Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
96 Hours Trailer abspielen
96 Hours
96 Hours
96 Hours
96 Hours
96 Hours

96 Hours

Sie nahmen ihm seine Tochter. Er wird sie jagen. Er wird sie finden. Und er wird sie töten.

Frankreich, USA 2008


Pierre Morel


Liam Neeson, Famke Janssen, Maggie Grace, mehr »


Action, Krimi

4,3
2756 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
96 Hours (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 90 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:31.07.2009
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
96 Hours (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,40:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Englisch DTS-HD Master 5.1, Deutsch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Russisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:31.07.2009
96 Hours
96 Hours (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
96 Hours
96 Hours
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
96 Hours
96 Hours (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
96 Hours
96 Hours (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu 96 Hours

Weitere Teile der Filmreihe "96 Hours - Taken"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von 96 Hours

Bryan Mills (Liam Neeson), ehemaliger Topagent der Regierung, hat sich nach Los Angeles zurückgezogen, um in der Nähe seiner Ex-Frau Lenore (Famke Janssen) und ihrer gemeinsamen Tochter Kim (Maggie Grace) zu wohnen. Vergeblich bemüht er sich um Kontakt zu der verwöhnten Siebzehnjährigen, die in einer Welt des Luxus lebt, seit Lenore einen reichen Geschäftsmann geheiratet hat. Unter dem Druck von Leonore stimmt Bryan einer Europareise seiner Tochter zu. Kim fliegt mit ihrer Schulfreundin Amanda nach Paris, wo die beiden Teenager kurz nach ihrer Ankunft in die Fänge von Menschenhändlern gelangen, die systematisch die Aufenthaltsorte junger Touristinnen sondieren. Bryan muss das brutale Kidnapping am Telefon hilflos mit anhören. Ihm bleiben nur 96 Stunden, seine Tochter aus den Fängen der international operierenden Schlepperorganisation zu befreien, bevor sie für immer verschwindet.

Film Details


Taken - They took his daughter. He'll take their lives.


Frankreich, USA 2008



Action, Krimi


Selbstjustiz, Entführung, Paris, Rache, Menschenhandel, Interkulturell



19.02.2009


436 Tausend




96 Hours - Taken

96 Hours
96 Hours - Taken 2
96 Hours - Taken 3

Darsteller von 96 Hours

Trailer zu 96 Hours

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu 96 Hours

Peppermint - Angel of Vengeance: Jennifer Garner: Das System hat versagt. Sie nicht.

Peppermint - Angel of Vengeance

Jennifer Garner: Das System hat versagt. Sie nicht.

Hochexplosiv, atemberaubend, gnadenlos cool kehrt Jennifer Garner zurück zu ihren Actionwurzeln und zeigt, dass die Kultserie 'Alias' nur ein Vorgeschmack war...
Top 3 Neuerscheinungen 36. KW: Ex Machina, Run All Night & The Gunman

Top 3 Neuerscheinungen 36. KW

Ex Machina, Run All Night & The Gunman

Jetzt auf DVD & Blu-ray: beängstigend und spannend sind die Maschinenwesen, Killer und Söldner zum 'Nachladen' Ihrer Wunschliste - jeder Film ein Treffer!...
Liam Neeson: Liam Neeson: Ende seiner Actionkarriere
Liam Neeson: Liam Neeson: Actionhelden müssen nicht jung sein
96 Hours - Taken 3: Forest Whitaker neben Liam Neeson in '96 Hours - Taken 3'?

Bilder von 96 Hours

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu 96 Hours

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "96 Hours":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Rasant, spannend und ultrahart. Es macht echt Spaß zu sehen, wie Liam Neeson (endlich mal nicht mehr als Gutmensch) die miesen Menschenhändler aus dem Weg räumt. Erfreulich finde ich, dass ein so schlimmes Thema wie Menschenhandel und Zwangsprostitution durch einen Hollywood-Actionfilm ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rückt.

am
Klasse Action und Dialoge. Dieser Thriller, der auch ein wenig an die Filme von Seagal und Bronsen erinnert, ist absolut sehenswert. Den Abzug gibts für die nicht ganz neue Story, die größtenteils auf Rache ausgelegt ist.

am
So einen Film/Rolle hätte ich Liam Neeson eigentlich nie zugetraut. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Knallharte Acion eines Vaters auf Rachefeldzug. Der Film verliert bis zum Schluß nicht an Spannung und Action.

Eine echtes Erlebnis für Action-Fans !

am
Der Beste Film, den ich 2009 gesehen habe!!! Super Action, glaubwürdige Story und Du würdest am liebsten dem Hauptdarsteller bei seiner Mission helfen! Schade, das der Streifen so spät nach Deutschland gekommen ist!

am
Lange schon nicht mehr so einen guten und spannenden Film gesehen.Spannung pur von Anfan bis Ende.Mehr fällt mir dazu nicht ein.

am
Ein super Thriller.Super spannende Geschichte und man fiebert richtig mit und hofft das es gut ausgeht.
Ich habe schon lange keinen so guten Film mehr gesehen.
Absolut empfehlenswert.

am
Guter Film, nichts Neues aber spannend. Fesselnd und absolut empfehlenswert für Acionthriller Fans! Liam Neeson überzeugt in seiner Rolle...

am
Sehr gut und fesselnd gemachter Thriller, der bis zum Schluß spannend bleibt, auch wenn es doch recht nach Selbstjustiz riecht und der Held trotz aller Toter, die seinen Weg pflastern, recht ungesühnt aus der ganzen Sache rauskommt.
Ansonsten ist der Film für einen kurzweiligen Actionabend sehr zu empfehlen.

am
Absolut klasse! Spannend, actionreich und gespickt mit schwarzem Humor einer der Topfilme bisher 2009!
Sehr zu empfehlen!!!

am
96 Hours (Originaltitel: Taken) ist ein unterbewerteter Actionfilm aus Frankreich. Das Drehbuch von Luc Besson und Robert Mark Kamen verfilmte Pierre Morel in 2008. Bryan Mills (Liam Neeson) war Geheimagent und hat durch die Bedingungen seines Jobs seine Frau an einen anderen Mann verloren. Um seiner Tochter näher zu sein, zieht der von seinem Beruf geprägte Bryan nach Los Angeles. Als seine 17jährige Tochter Kim nach Paris will, zögert er, stimmt später aber zu. Seine Befürchtungen waren berechtigt, denn in Paris wird Kim von einem albanischen Mädchenhändlerring gekidnappt, unter Drogen gesetzt und verkauft. Bryan erlebt die Entführung am Telefon und schwört dem Entführer Rache. Er setzt seine professionellen Fähigkeiten ein um seine Tochter zu befreien und nach Hause zu bringen. In bester James-Bond-Manier und mit Kameraschnitten wie in einem Egoshooter zerlegt Bryan dafür Bordelle, Unterschlupfe und Yachten. Der Film ist übermäßig brutal und hat eine zu gradlinige Storyline. Dennoch ist er spannend und sehr unterhaltsam - und verdirbt hoffentlich nicht allzuvielen Jugendlichen ihre Urlaubsreisen.

am
Leihen und Ansehen!!!!!!Damit kann man nichts falsch machen!!Liam Neeson ist der Hammer!!Wirklich gelungener Action-Film!!!

am
Hammerharter Action-Film mit Liam Neeson. Er spielt einen Vater, dessen Tochter von Mädchenhändlern entführt wurde. Glücklicherweise handelt es sich um einen Ex-Topagenten, der Tricks und Fähigkeiten auf Lager hat, wo selbst (der aktuelle) James Bond vor Neid erblassen würde. Und so kommt er einer kriminellen Organisation von Mädchenhändlern auf die Spur, die sogar Beziehungen bis in Regierungskreise haben. Und er rechnet gnadenlos mit jedem ab!

Knallhart gespielt und extrem spannend und fesselnd.

Seit langer Zeit mal wieder ein rundum gelungener Film, wo ich nix auszusetzen habe. Anschauen, anschnallen und festhalten.

Die (englische) BluRay-Version hat ein gestochen scharfes Bild, das momentan seinesgleichen sucht.

am
Super Action-Film mit spannender Story!
Also wer Action-Filme-Fan ist sollte diesen Streifen auf keinen Fall verpassen, die Story ist spannend (auch wenn das Thema Menschen- bzw. Mädchenhandel ein furchtbares an sich ist...). Der Hauptdarsteller Liam Neeson wirkt in seiner Rolle als verzweifelter (aber dennoch knallharter und Selbstjustiz übender) Vater der seine Tochter aufspüren will sehr überzeugend. Dieser Film ist also echt großes Action-Kino...und macht von Anfang bis Ende Spaß...und die Bösen kriegen ordentlich ihr Fett weg...*grins*

am
Dieser Film hat mich die volle Zeit gefesselt. Endlich mal wieder ein Aktionfilm, der nichts vermissen lässt. Der Hauptdarsteller hat natürlich stets viel Glück, aber das ist ok. Jderzeit ist man gefühlsmäßig bei ihm. Das Thema ist absolut grausam. Der Einblick hat mich wirklich geschockt.
Absolut zu empfehlen!!!

am
„96 Hours – Taken“ ist ein kompromissloser und konsequent erzählter Actionthriller. Nachdem dem Zuschauer anfangs die Charaktere näher gebracht werden geht es temporeich und ohne Rücksicht auf Verluste zur Sache. Dabei ist vor allem die handgemachte Action und Liam Nesson, als souveränder und cooler Hauptdarsteller, erwähnenswert.

„96 Hours - Taken“ ist ein spannender, knallharter und sehr unterhaltsamer Actionthriller.

am
James Bond mal als Vater!

Ein wirklich guter Film. Er kommt ohne überladene Spezialeffekte aus, ohne super unrealistisches Equipment und ist dabei immer super spannend und packend. Ich hab sogar meine Tüte Chips nicht aufgegessen weil ich so gefesselt war.

Also an alle Aktionfans die aber auch etwas Tiefgang bei einem Film vertragen: ANSEHEN!

am
Ein Film der insbesondere die Väter von Töchtern, nach dessen filmischen Genusses, nicht in Ruhe ins Bett gehen und ggfs. Ehefrauen über die Wahl Ihres Partners und dessen besondere Fähigkeiten nachdenken lässt.

Durchweg sehenswert, spannend, darstellerisch und handwerklich bestens umgesetzt.

am
Wow, das war mal ein Hammer. Liam in einer super derben und harten Rolle die den Film aber zum Highlight macht. Story ist ok aber die Umsetzung - Hut ab.
Will mehr Filme in der Art.

am
Habe schon lange nicht mehr einen so spannenden Film gesehen: Super gelungen, mit Liam Neeson eine super Besetzung!

Nur zu empfehlen, habe jede Sekunde gespannt vorm Fernseher gesessen! Auch wenn es doch schon erschreckend ist, denn diesen Frauen-, bzw. Menschenhandel gibt es!

am
Liam Neeson in ein er Hammer Rolle. Ich selbst hätte ja nie Gedacht das Liam Neeson so tolle Kampfszenen drauf hat.
Vor allem aber sollte der Film einen die Augen öffen. Als ich ihn das erste mal gesehen hatte, wurde ich von meinen eigenen Gedanken nahezu erschlagen. Es ist erschreckend und gar nicht so weit Herr gehollt mit dem Menschen Handel. Wie Brutal und Rücksichtslos diese Skrupellosen Gangster ja eigentlich sind. Dieser Film zeigt die Wahrheit. Die erschreckende Wahreheit.

Mein Fazit. ANSCHAUEN. 100% empfehlenswert. Allzu Weichen Nerven sollte man aber nicht haben, wenn man kurz davor ist seine eigenen Kinder allein in den Urlaub zu schicken. Wenn das so ist am besten bis nach dem Urlaub warten.

am
Der Film ist sehr gut gelungen. Die Spannung, die der Film erzeugt, kann man kaum toppen. Die Story ist sehr gut. Was mir hier positiv aufgefallen ist, dass man ausschließlich Schauspieler genommen hat, die die Rollen perfekt umsetzen können. Die Art, wie die Schauspieler spielen ist sehr gut. In den Film kommen ein paar gute Stunts, welche man zwar schon gesehen hat, aber die sehr gut sind. Die Action wird hier auch nicht vernachlässigt. Action bietet der Film genug und die Nahkämpfe sehen sehr gut aus. Was mir ein bisschen zu laut war, war der Bass. Der war ein bisschen zu heftig, aber er pegelt sich dann gut wieder ein. Die Musik hat zum Film sehr gut gepasst und sorgt noch für etwas mehr Spannung. Was ein bisschen zu viel war, dass man 30 - 40 Minuten vor Schluss die Spannung aufbaut, aber diese dann bis kurz vor Schluss nicht mehr loslässt. Hier hätte keine kleine Pause zum durchatmen gut getan.

Ich kann Ihnen den Film ans Herz legen, denn er ist gut und bietet viel Spannung, Action und Stunts. Die Story ist sehr gut.

am
"96 Hours" ist ein recht spannender und gut inszenierter Action-Film. Zwar bleiben die Charaktere eher oberflächlich und wirklich innovativ ist die Sache auch nicht, Liam Neeson als Protagonist scheint übermächtig, zumindest taugt der Film aber als kurzweilige, bleihaltige Unterhaltung. Kann man sich durchaus mal ansehen, wenn man keine höheren Ansprüche hat.
77 %

am
Knallharte Action mit einem zornigen Liam Neeson (eigentlich nicht unbedingt in diesem Genre zuhause), der seine entführte Tochter in Paris aus den Fängen eines albanischen Mädchenhändlerrings befreit. Als ehemaliger Topagent sind seine Methoden dabei nicht gerade zimperlich, die Kampfszenen recht brutal (und eher überzogen (FSK16)). Die Verfolgungsjagden per Auto und manches andere erinnern an beste James Bond Zeiten (Sorry Mr. Craig).
Insgesamt solide und kurzweilig -bisweilen recht brutal- gemachter Actionfilm a la "Ein Mann sieht dunkelrot" mit überzeugendem Hauptdarsteller. Seine Motive sind redlich (und von jedem Vater einer Tochter nachvollziehbar), die Umsetzung (für mich) doch etwas überzogen. Für Actionfans auf jeden Fall empfehlenswert!

am
Liam Neeson habe ich in solch einer Rolle noch nie gesehen.
Eigentlich spielt er das ganz gut. Aber der Plot ist etwas zu platt.
Die über alles geliebte Tochter einer geschiedenen Ehe wird entführt.
Da mutiert Liam vom Looser (gemessen am zweiten Ehemann seiner Ex) zum Supermann
mit Nahkampferfahrungen vom feinsten.
Wie gesagt spielt er die Rolle gut und glaubwürdig. Doch man wird den Eindruck
nicht los, das alles schon einmal in anderen Streifen so ähnlich gesehen zu haben.

am
BÄMM!!! Liam Neeson rockt das Haus.
Die Tochter wird entführt und Liam Neeson als Vater, der für die Regierung gearbeitet hat, setzt alles daran, seine Tochter wiederzubekommen und das ohne Kompromisse. Das er dabei über Leichen geht versteht sich quasi von selbst.
Der Film ist schnell und hart und absolut konsequent und kompromisslos.
Liam Neeson überzeugt als Asikampfmaschine, der kein Mittel zu brutal ist um an Informationen zu kommen.
Die Story ist rasant und spannend umgesetzt und pumpt Adrenalin von der kurzen Einführungsphase bis zum Ende in einen rein.
Den Film darf man auf gar keinen Fall verpassen.

am
TOP-Thriller - sehr spannend und fesselnd.
Tolle Rolle für Liam Neeson und sehr überzeugend in seiner Darstellung - Mr. Neeson als "Ex-Agent Bryan" ist nicht HART, sondern KNALLHART.

am
Bis jetzt habe ich leider nur den ersten Teil von 96 Hours angeschaut, aber der konnte mich durch die fesselnden Story und den spannenden Szenen zu 100% überzeugen und ich habe Lust auf mehr. Einfach empfehlenswert der Film.

am
Was ein geiler Film. Action ohne Ende und nicht an den Haaren beigezogen. Wirkt einfach glaubwürdig.
Tip: Esst keine Chips dabei, ihr merkt es nicht und die Tüte ist leer.

am
Nichts für schwache Nerven. Man geht richtig mit. Von Anfang bis Ende Spannung pur. Super Darsteller. Handlung nicht sehr realistisch, sehr überzeichnet -ist halt ein Film-, aber tolles Thema! Die Realität wäre wohl sehr langweilig. Wäre schön, wenn nur 1 Mann nötig wäre, um einen ganzen Menschenhändlerring zu zerschlagen und dann noch in 4 Tagen!
Unbedingt ansehen!!!!!!!!!!!!

am
Ich habe den ganzen Film über voller Anspannung wie gebannt vor dem Fernseher gesessen und mir beinahe die Fingernägel abgeknabbert - meine Güte, war das spannend! Auf jeden Fall sehenswert, es kommt keine Langeweile auf!

am
Erschreckend das Gerechtigkeitsempfinden der Amerikaner, der Film strotz vor brutaler Selbstjustiz.
Gelingt es einem, dies zu ignorieren, kann man sich auf einen super kurzweiligen, spannenden Film und großartigen Liam Neeson freuen.

am
Bombastischer Actionfilm mit Liam Neeson in der Hauptrolle. Obwohl ich zuerst den zweiten gesehen hatte - und damit das Ende dieses Filmes schon kannte - war er dennoch schweinespannend!!!

Gigantische Actionszenen und ein brillierender Liam Neeson runden den Film positiv ab!

am
Überraschend guter Film, spannend bis zum Schluss...
Ein absoluter Tipp für jeden Actionfan. Liam Neeson spitzenmäßig, hart und authentisch. Diesen Film muss man gesehen haben! Sehr empfehlenswert!

am
Grandiose Schauspieler,es geht hier " Schlag auf Schlag" von Anfang bis Ende.Dass war ein DVD Abend wie man sich einen wünscht.

am
Einer der besten Action-Knaller seit langer Zeit! Habe diesen Film mehrfach gesehen und bin jedesmal hingerissen! Bitte Mehr solche Filme! Warte schon auf Taken 2!

am
Intelligent, knallhart und kurzweilig!!! Ich hab den Film jetzt zum dritten Mal gesehen und war immernoch ausgezeichnet unterhalten.

am
Haette nie geglaubt das ein franz. Film so SUPER ist.
Aber man kann sich ja mal irren.Muesst ihr anschauen wenn ihr den Nervenkitzel liebt und der Gerechte gewinnt

am
Ein Film der begeistert ist schwer zu finden... Ein FIlm der die ganze Zeit in den Bann zieht ist ganz selten... 96 Hours ist so ein Film. Ganz tolle Schauspieler setzen eine gute Story enorm spannend um. Man fühlt diesen Film in jeder Sekunde.

Ein actiongeladener und emotionaler Film, der einfach nur 5 Sterne verdient hat

am
WOW, was für ein Film. Sehr spannender und actionreicher Thriller auf wirklich hohem Niveau. Die Story ist nicht überdreht (könnte so wirklich passieren).Liam Neeson macht einen sehr guten Job, cool und beherrscht, echt sexy.
Wem Filme wie z.B. „Shoot Ém Up (Clive Owen und Monica Bellucci) oder „The Transporter“( Jason Statham) gefallen, wird auch an diesem rasanten Streifen seine Freude haben.
Einziges Minus, aus meiner Sicht, der Film war zu kurz.
Man ist gute 80 Minuten gefässelt und fiebert mit und dann ist der Film auch schon zu Ende. SCHADE!!
Mehr davon

am
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich schon sehr lange nicht mehr so einen super Film gesehen habe. Action und Spannung sind absolut vertreten und es wird definitiv nicht langweilig!
Diesen Film würde ich mir jederzeit wieder anschauen.

am
Klasse Film! Muß man gesehen haben. Der Held wirkt zwar sehr Übermächtig, aber wer mag nicht gern sehen wie sich der besorgte Vater gegenüber so vielen Kriminellen durchsetzen kann.
Den Film konnte ich nicht am Stück sehen. Die Spannung den Film endlich zu ende sehen zu können war kaum zu ertragen. Besonders weil ich an der Stelle seiner Gefangennahme den Film unterbrechen mußte und ihn erst 6 Stunden später zu ende sehen konnte.
Den Film habe ich nicht zum letzten mal gesehen!

am
Also der war wirklich mal super-spannend und wahnsinnig fesselnd!!! Zwar in einigen Punkten nicht realistisch - aber man hat hier ja auch keine Dokumentation ausgeliehen. Und das Action-Feuerwerk ist echt vom Feinsten! Neeson hat absolut überzeugt als Retter- und Rache-Vater. Was ich nicht verstehe ist die Altersfreigabe: Man hätte hier durchaus "Ab 18" machen können, ist schon sehr brutal und heftig, was man hier zu sehen bekommt! Für Spannungs- und Actionfreunde sehr zu empfehlen!

am
Der Film ist ein echter Kracher, spannend ohne Ende, mit guten Actionszenen und einer fast noch nie gesehenen Brutalität. Liam Neeson als echter Berserker spielt seine Rolle echt klasse und staubtrocken. Den Stern Abzug gibt's von mir deswegen, weil der Film so herrlich unrealistisch ist. Wie anders ist es zu erklären, dass ein Mann das komplette Paris aufräumt, mal eben so ca. 30 Albaner um die Ecke bringt und dennoch fast vollständig polizeilich unbehelligt bleibt, ja sogar problemlos den Heimflug in die USA antreten kann ? Aber sei's drum, der Film ist bestes Popcorn-Kino und die Zeit vergeht wie im Fluge, echt sehenswert.

am
Ich habe immer gedacht, es wahr schon alles da, was Entführungen angeht, aber ich war von der ersten bis zur letzten Minute gefesselt. Nicht nur von der Story, auch von der schauspielerischen Leistung war ich begeistert.

am
Von der 1. bis zur letzten Minute spannender Film...Mehr kann man eigentlich nicht "verraten". Einfach ansehen!

am
Unglaublich rasanter Film, der einen bis zur letzten Minute packt. Liam Neeson als knallharter Profi, der endlich mal was richtig im Leben macht. Super Action!

am
knallhart und jeder vater fühlt mit, spannung aber auch brutal, habe ein paar mal mitgedroschen und auch andere ..aber gut seht selber solide action !!

am
Rasanter spannender sowie actiongeladener Film. Keine Minute vergeht, wo man nicht mit fiebert wie die einzelnen Situationen ausgehen.

am
Ein super guter und spannender Actionfilm. Mich hat der Film positiv überrascht, der Trailer entspricht endlich mal dem Film. Von der ersten bis zur letzten Minute gut gemacht.

am
"Ich weiß nicht, wer Sie sind. Ich weiß nicht, was Sie wollen. Falls Sie auf Lösegeld aus sind, kann ich Ihnen versichern, ich habe kein Geld. Aber was ich habe, sind einige ganz besondere Fähigkeiten. Fähigkeiten, die ich mir im Laufe vieler Jahre angeeignet habe. Fähigkeiten, die mich zum Albtraum machen für Leute wie Sie. Wenn Sie meine Tochter jetzt gehen lassen, ist die Sache erledigt. Ich werde nicht nach Ihnen suchen, ich werde nicht Jagd auf Sie machen. Aber wenn nicht, werde ich nach Ihnen suchen. Ich werde Sie finden - und ich werde Sie töten."

Im Leben hat man immer eine Wahl. Liam Neeson stellt in der Rolle des besorgten Vaters Bryan Mills am Telefon einen der Entführer vor die Wahl. Der Verbrecher entscheidet sich... für die falsche. Sie hingegen können eine richtige treffen: mit dem Griff zu 96 HOURS (Frankreich 2008). Der Regisseur, Pierre Morel, stand vor diesem geradlinigen Selbstjustiz-Thriller 1. für den Produzenten und Autor, Luc Besson, einige Male hinter der Kamera und 2. saß er selbst schon mal im Regiestuhl. Mit GHETTOGANZ - DIE HÖLLE VON PARIS trat er 2004 eine Action-Kettenreaktion los, die einen beim Anschauen der Einleitungsszene schon nicht mehr loslässt, auch wenn die Handlung noch so absurd gerät. Völlig überdreht, aber gut gedreht. Die Vorstadt-Kletterer, die 'Parkour' zu einer echten Sportart werden ließen, zeigen hier all ihr Können und Morel setzt sie gekonnt in Szene.

Zurück zu Liam Neeson und seiner Version der 'Hölle von Paris': Der droht dem Kidnapper per Mobiltelefon, zu dessen schlimmstem Albtraum zu werden. Filmerinnerungen werden wach, an die 80er Jahre, als Stallone in RAMBO III (1988) einem russischen Offizier auf die Frage "Wer sind Sie?" per Funk entgegen knurrt: "Ihr schlimmster Albtraum". Die 80er-Filmjahre scheinen tatsächlich wieder aufzuleben in 96 HOURS, dessen französischer Originaltitel ohnehin schon englisch war und mit dem Begriff TAKEN (in etwa 'weggenommen' oder 'fortgeschafft') das Schicksal der geliebten Tochter und das 'rote Tuch' unseres Helden in einem Wort noch trockener auf den Punkt bringt.

Liam sieht rot wie einst Charles Bronson (EIN MANN SIEHT ROT 1974) oder Clint Eastwoods (DIRTY HARRY 1971), noch ein Filmjahrzehnt zurück. Der Zuschauer hingegen sieht sich kaum satt an all den mal kleinen Kampf-Choreografien, mal großangelegten Autoverfolgungsjagden in einem Außenbezirk und sogar im Zentrum von Paris. Am erstaunlichsten: Im Bonusmaterial 'Le Making-Of' gibt Pierre Morel kleinlaut zu, dass ein Auto während eines Straßenstunts demoliert wurde - aber keine Sorge, es ist nicht im Film zu sehen. Unglaublich: ein junger wilder Regisseur verzichtet zur Steigerung des Realitätsgehalts hier und da auf ein Autowrack! Wer hätte gedacht, dass die Einsicht einmal kommt, dass uns Zuschauer nicht der Umfang der Zerstörung mitfiebern lässt, sondern glaubhaft-motivierte Figuren und gekonnte Schnittfolgen. Schnelligkeit, darauf kommt es Morel allerdings an und so vergeht denn auch das DVD- oder Blu-ray-gewordene Endergebnis mit seinen anderthalb Stunden rasend schnell.

Dazu hat die 'Freiwillige Selbstkontrolle' im Gegensatz zur physischen Gewalt eines Bronson, Eastwood oder Stallone offensichtlich Gnade mit dem auf Rache sinnenden Vater und gibt den viertägigen Feldzug gegen die Menschenhändler als 'FSK ab 16' frei. Obwohl dieser doch genauso gnadenlos ausfällt, wie im internationalen 'Harder Cut', der in England ab 18 eingestuft wurde. Ob das Diskussionen unter den Filmfans entfacht, wie einst die FSK-16-Freigabe von WRONG TURN (2003)? Wir jedenfalls wollen nicht weiter über 96 HOURS aka TAKEN diskutieren. Über einen Bewertungsstern Abzug hatten wir kurz nachgedacht, wegen einiger Schönheitsfehler, wie der doch sehr unverblümt-glorifizierenden Rachegeschichte, der einseitigen Gut-gegen-Böse-Darsteller, der durch die zeitliche Straffung teils unglaubwürdige Handlungsverlauf, oder der 'Green-Screen'-computergenerierten Hintergründe z.B. bei Autofahrten, die alles nicht ganz so grimmig wirken lassen wie die 70er/80er Vorbilder. Da war die Suche nach der entführten Ehefrau des Harrison-Ford-Charakters in Roman Polanskis FRANTIC (1987) noch etwas überraschender, der Amerikaner in der französischen Hauptstadt (ohne Dolmetscher, Wörterbuch, oder "ganz besonderen Fähigkeiten") noch ausgelieferter. Aber im Leben hat man ja immer eine Wahl und was ist schon perfekt?

Unsere Wahl: Auch wenn wir Ihre Erwartungen - falls Sie 96 HOURS noch nicht auf die Wunschliste gesetzt haben - womöglich etwas zu hoch hängen, kommt das gesamte Video Buster Team nach einer demokratischen Spontanumfrage auf eine überzeugte volle Punktzahl. Unser Grafiker sagt: "Der bessere Bond. Fünf Sterne." Unsere Vertriebsassistentin meint: "Fünf Sterne gibt's auch von mir. Super spannend und die Zeit im Kino verging wie im Flug." Ein Kollege aus dem Versand: "Ein-Mann-Armee räumt Frankreich auf. Auf jeden Fall fünf Sterne." Unsere Lagerverwaltung: "In diesem Jahr auf jeden Fall einer der besten Filme. Fünf Sterne? Wenn nicht der - wer dann?" Unser Team wünscht Ihnen gute Unterhaltung mit Liam 'Ich mach euch fertig' Neeson und damit diese Kritik nicht in '96 Zeilen' umbenannt wird sind auch wir... fertig.

am
Der absulute Hammer.
Zwar sind die ersten 30 min noch sehr ruhig gehalten aber dann wird das Tempo extrem angezogen.
Story - TOP
Darsteller - TOP

KAUFTIP

am
96 Hours ist der absolute Hammer ein Spannender Film und wahnsinnige Action!!!
Dieser Film lässt keine Wünsche offen, der Film hat mich absolut mit gerissen!!!

am
Der Film ist schnell, hart und (vor allem) kurz. Mal ehrlich: Mehr hätte die vergleichsweise simple Rachegeschichte auch nicht hergegeben als 90 Minuten. Die sind aber gut angelegt, da kaum eine Minute verschwendet wird. Allerdings muß man zugeben, daß man sich für keine andere Figur als die von Liam Neeson interessiert - selbst nicht für die entführte Tochter, was dann doch etwas seltsam anmutet. Liam macht seine Sache aber verdammt gut und vor allem für Genrefans ist "96 Hours" (der ansonsten übrigens "Taken" heißt - warum ersetzt man einen englischen Titel durch einen anderen?) sicher sehenswert.

am
Typischer Rachefeldzug eines Vaters, um seine entführte Tochter zurückzuholen. Die Geschichte ist nicht neu, aber knallhart, teilweise amüsant und mit rasanter Action gespickt umgesetzt. Natürlich lebt der Film von Liam Neeson, dem die Rolle glaubwürdig auf den Leib geschrieben wurde. Absolut glaubwürdig, trotz übertriebener Darstellungen. Ein Film, der mitreißt und keinen kalt lässt.

am
Wer hätte gedacht, dass Liam Neeson zum Actionhelden taugt - und das auch noch im fortgeschrittenen Alter? Vermutlich die wenigsten, mich eingeschlossen. Aber von Anfang an weiß Neeson zu überzeugen, sowohl als Vater als auch als Geheimagent, man nimmt ihm beides ab und topfit wirkt er auch.

Die Geschichte selbst kommt bei 96 Hours auch keineswegs zu kurz und ist spannend und interessant inszeniert - wie Neesons Figur die Entführer seiner Tochter zudem nur anhand eines Telefonanrufs und einiger Beschreibungen aufzuspüren versucht ist zudem überzeugend umgesetzt und raffiniert konstruiert.

Die Gegenspieler bleiben zwar etwas blass, diese Anleihen am 80er Jahre Krawall-Actionkino stören aber keineswegs, denn Liam Neeson macht als Bryan Mills ohnehin kurzen Prozess mit ihnen.

Gelungenes, rasantes Actionfeuerwerk mit Anleihen am 80er Jahre Krawallkino.

am
Ein gelungener Streifen. Hat alles zu bieten: Spannung, Action etc. Und vor allem durchaus realistisch.
Freu mich schon auf den zweiten Teil.

am
Tochter fährt mit Freundin nach Paris und gerät an Menschenhändler, speziell für junge, unschuldige Frauen.
Ein super spannender Film - wirklich bis zum Schluss!
Absolut empfehlenswert!!

am
Super Actionfilm! Liam Neeson hat mal wieder gezeigt was er kann. Spannend von Anfang bis Ende. Eine interessante Geschichte trifft gutes Actionkino. Jeder Actionfan sollte ihn gesehen habe.

am
Geniales Rache Epos, welches das Zeug zum Kultfilm hat.

Natürlich ist die Story nicht sonderlich komplex und auch nichts, was man so nicht schon gesehen hätte.
Treibende Kraft dieses Film ist die Konsequenz mit der die Hauptfigur seinem Ziel nachgeht. Der Zeitdruck unter dem er steht wird in jeder Szene deutlich, hier gibt es keine unnötig in die Länge gezogene Kampfszenen, kein Wort mehr als nötig um das Ziel zu erreichen. In Szene gesetzt wird dieser Zeitdruck auch mit teilweise sehr schnellen Schnitten, die zumindest mit teilweise etwas zu rasant sind.

Für Anhänger des Genres trotzdem ein Film den man gesehen haben muß.

am
"96 Hours" ist ein sehr actionreicher Titel mit sehr vielen gut gemachten Stunts besonders gefiel mir der Anfang mit den Worten: "Ich weiß nicht, wer Sie sind. Ich weiß nicht, was Sie wollen. Falls Sie auf Lösegeld aus sind, kann ich Ihnen versichern, ich habe kein Geld. Aber was ich habe, sind einige ganz besondere Fähigkeiten. Fähigkeiten, die ich mir im Laufe vieler Jahre angeeignet habe. Fähigkeiten, die mich zum Albtraum machen für Leute wie Sie. Wenn Sie meine Tochter jetzt gehen lassen, ist die Sache erledigt. Ich werde nicht nach Ihnen suchen, ich werde nicht Jagd auf Sie machen. Aber wenn nicht, werde ich nach Ihnen suchen. Ich werde Sie finden - und ich werde Sie töten. - Antwort: Viel Glück."
Dies macht den Film unglaublich spannend.

Sehr zu empfehlen.

am
Ein richtig toller Spannung und Action Streifen!
Mit Sicherheit für einen spannungsgeladenen Filmeabend zu haben!
Ich finde diesen Film absolut sehenswert!

am
Die Hauptrolle hätte Jason Statham auch sehr gut spielen können bzw. hätte zu ihm gepasst. Die Schauspieler sind aber meiner Meinung sehr gut, sie bringen die Handlung sehr gut rüber.

Sehr glaubwürdig, extrem actiongeladen und durchgehend spannden.

Ein echt toller Film, selbst meine Freundin fand ihn gut.

am
War sehr spannend gemacht wie Liam Neeson als Racheengel auf der Suche nach seiner Tochter die französiche Hauptstadt durchsucht. Man fiebert mit ob er sie rechtzeitig findet

am
Ich MUSSTE mir den Film 3x im Kino ansehen! Von der ersten bis zur letzten minute herzrasen ohne ende..der puls auf 180..Unglaublich! Der Film ist der reinste wahnsinn....

am
Einer der besten Action Filme die ich habe, Super Story, grandioser Ton. Ich kann den Film für einen spannenden Heimkinoabend empfehlen.

am
Sehr gut und fesselnd gemachter Thriller, der bis zum Schluß spannend bleibt. Der Film ist für einen kurzweiligen Actionabend sehr zu empfehlen. Echt klasse gemacht und der Hauptdarsteller überzeugt sehr.

am
Einer der besten Filme den ich gesehen hab...
Spannung von der ersten bis zur letzten Minute...
Sehr viele geniale nock outs!

am
Fünf Stern sind zuviel? Bei weitem nicht...in diesem Film stimmt einfach alles. Die Story ist von Anfang bis Ende spannend und realitätsnah (vorstellbar), Liam Neeson ist die Taumbesetzung des Hauptcharakters, er bringt immer die passenden Emotionen zu einem ins Wohnzimmer. Der Streifen ist ein Actionthriller der Spitzenklasse und ich habe lange nichts besseres in diesem Bereich mehr gesehen.

am
Eine Überraschung! Richtig guter, spannender Film. Absolut empfehlenswert. Man muss natürlich ein wenig auf Kampfszenen und das Genre ala Steven Seagal stehen. Aber selbst meiner Frau - die sonstüberhaupt nicht auf typische Aktionstreifen steht - hat dieses Movie ausgesprochen gut gefallen. Sehr gute Unterhaltung - wie es sein sollte!

am
Liam Neeson läuft in diesem Film zur Top-Form auf. Der Film ist sehr spannend und fesselt einen recht schnell. Viel Action welche nicht übertrieben dargestellt wird und gute Schauspieler machen diesen Film zu einer wahren Freude.

am
Hammer! Dieser film hat mich wirklich überrascht! Es macht einfach Spaß diesen film zu sehen und man ist gespannt wie Bryan Mills (Liam Neeson) sich zu den Entführern durchtüftelt. Und das geile ist, es ist alles komplett nachvollziehbar und man muss nicht sagen "ist eben nur ein Film". Natürlich muss Neeson in seiner Rolle auch Glück haben, aber das wäre in der Realität wohl genauso notwendig. Auch wenn man das Ende kennt, würde ich mir diesen film auch noch öfter anschauen. Ein muss für jeden Action-Fan deshalb gebe ich hier satte 5*****

am
Pierre Morel und Luc Besson, die für diesen Film verantwortlich zeichnen, haben Liam Neeson als Idealbesetzung des Hauptcharakters gewählt und mit dieser Entscheidung bin ich voll einverstanden. Liam Neeson ist das, was man einen tollen Schauspieler und neuen Actionstar - trotz seines Alters - nennen kann. Trauer, Hass und Angst sind einige der emotionalen Gesten, die Liam Neeson perfekt rüberzubringen vermag. Man nimmt ihm den zu allem entschlossenen Vater ab. Mit eher nebensächlicher Musik untermalt, entwickelt sich der Film zu einem echten Actionthriller der Spitzenklasse, der durch die dramatischen Motive Rache und Angst geleitet wird.

am
Ein absolut toller und actionreicher Film. Ein brillianter Liam Neeson in einer tollen Rolle.
Ein wirklich sehenswerter Film mit tollen Actionszenen und einer sehr guten Story.

am
Spannender Thriller vom Kampf eines Vaters (Liam Neeson) um seine entführte Tochter. Typischer Film im Stile 'einer gegen alle', aber durchaus ansehbar!

am
Ich sage nur eins: Genialer Streifen.
Spannend vom Anfang bis zum Ende. Man kann sehr gut mitfühlen und den Rachefeldzug nachvollziehen. Top!

am
Super Film, harte Action, cooler Hauptdarsteller. Keine Bösewichter die fünfmal wieder aufstehen, da geht´s gleich zur Sache. Liam Neeson ist Top-Besetzung, Suuuuuuper.

am
Rob Roy auf Speed! Das Tempo des Films ist erstklassig, er ist zu keinem Zeitpunkt langweilig. Das Erstaunlichste ist jedoch, das Liam Neeson absolut glaubwürdig in dieser Rolle aufgeht - man kann sich kaum einen besseren Darsteller vorstellen; man fragt sich fortwährend, warum dieser große Mann nicht schon eher eine solche Rolle gespielt hat, die ihm sicher körperlich einiges abverlangt hat. Inhaltlich muss man sich natürlich fragen, ob diese Gewaltorgie ok ist - gut anzusehen ist es aber allemal. 5 Punkte - klasse Film !

am
Actionspecktakel mit Anspruch. Mit viel Skepsis gesehen und wurde positiv überrascht. Auch wenn die Grundidee schon einige male verfilmt wurde bietet der Film neues. Ein echter Tipp!

am
Extrem spannend, dynamisch und bedrückend real. Man muß glauben, dass es diese Systeme tatsächlich gibt. Der Film bedient allerdings auch die Selbstjustizgefühle, die man als Eltern selbst empfindet.

am
Dieser Film hat es in sich. Ich wußte anfangs nichts über den genauen Inhalt, wurde aber nach u. nach mehr von der Story gepackt. Es geht um einen Vater der versucht mit allen Mitteln zu verhindern, das seine gekidnappte Tochter an einen reichen Scheich verkauft wird. Es geht also um Mädchen-/Frauenhandel. Der Film hat mich immer mehr gepackt. Liam Neeson ist nicht mein Lieblingsschauspieler, aber hier kann ich nur sagen, alle Achtung über diese Leistung. Nicht mehr der Top jüngste, verlangt ihm dieser Film doch so einiges an Leistungen, vor allem körperlicher Art ab. Es war faszinierend zu sehen das eine Auto Verfolgungsjagd durchaus auch ohne Totalcrash ablaufen kann. Leider wurde die Handlung an einigen Stellen sehr brutal. Das ein ehemaliger Agent oder Sicherheitsexperte, nach einer solchen Schlacht, in einem fremden Land, ohne jegliche Bestrafung davon kommt, obwohl er quasi eine Spur aus Toten hinter sich gelassen hat,ist meines Erachtens weit hergeholt. Selbst jemand der sein eigen Fleisch u. Blut schützen will, darf nicht einfach die Gesetzte mit Füssen treten, wenn es scheinbar auch keinen anderen Weg gibt. Dementsprechend wurde der Schluß natürlich wieder ein Happy End. Trotz des leicht bitteren Geschmacks aufgrund dieses Endes u. der brutalen Sezene, hat mir der Film doch gut gefallen u. bei mir Eindruck hinterlassen.

am
Unglaublich rasant.
Hätte nie gedacht, dass mich eine so spannende Hatz erwartet und das von einem eigentlich nicht für das Actiongenre bekannten Star wie Liam Neeson.
Eine Gesellschaftskritik kann nicht besser verpackt werden und sollte all diejenigen, die in diesem Milieu verkehren zum Nachdenken anregen.

Für diesen Film Kritiken lesen ist vergeudete Zeit...gleich angucken!!!

am
Suuper Film. Ich war echt überrascht und werde mir den Film gleich nochmal ansehen! Action von Anfang bis Ende. Ein Liam Neeson wie ich ihn noch nicht kannte! Kam mir vorwie eine Mischung aus Jack Bauer (24) und James Bond (Daniel Craig), Hammerhart, aber nicht allzu übertrieben. Ich persönlich kann den Film nur empfehlen! Und...die Story ist ja selbst heute noch nicht so abwegig! Viel Spaß mit dem Film!

am
Unkaputtbarer Familienvater mit Superheldfähigkeiten, der Kniest mit seiner aroganten Exfrau hat fliegt nach Paris um seine verzogene und verwöhnte Tochter aus den Händen von mädchenhändlern zu retten.
Ihn kennt die Welt und er hat sie scheinbar erschaffen.
Eine Story und ein Ende ,wie sie nur aus Hollywood kommen kann.
Genug gemeckert!
Film ist wahnsinnig spannend und rasant.Knackige Kampfszenen und ein Rachefeldzug der Spass macht:-)
Keine Zeitverschwendung!

am
Wow schon lang nicht mehr so ein guten Actionfilm gesehen! Super Spannend und absolut fesselnd! Für Action/Thriller Fans ein absolutes muss! Liam Neeson ist einfach ein toller Schauspieler. Muss man angucken!

am
Ein super toller Film. Spannend bis zum Schluss. Dieser Film zeigt einem, dass die Gegenwart tatsächlich so ist. Für junge Mädchen sehr lehrreich um vorsichtiger durch´s Leben zu gehen, denn solche Retter wie in diesem Film von Liam Neeson gespielt, gibt es im Wahren Leben nicht.
Der Film hat mich so gefesselt, dass ich diesen gleich gekauft habe.

am
Ich möchte mich den bisherigen Lobeshymnen nur zum Teil anschließen. Das Drehbuch weißt doch wirklich einige Schwächen auf! Manche Handlungsstränge werden vernachlässigt, andere werden banal umgesetzt. Manche Actionszenen haben mich doch eher an ein B-Movie erinnert, andere widerrum sind perfekt umgesetzt. Und ob die schauspielerische Besetzung für einen derartigen Film wirklich die richtige Wahl war, bezweifle ich. Aber man muß zugeben, das trotz der ganzen Makel beim Zuschauer Spannung erzeugt wird. Insofern gibts doch 4*

am
Ein wirklich gelungener Action-Streifen, der uns wieder einmal mehr vor Augen führt, was wirklich sein könnte. Hier natürlich als Geschichte geführt, kann man die teilweise doch sehr harten Szenen der Selbstjustiz eines professionell ausgebildeten Ex-Agenten und Vollblut Vaters durchaus nachvollziehen. Gute Darsteller und die Handlung ist interessant gehalten. Nichts für schwache Nerven!

am
Gute Unterhaltung, viel Action, wenig Tiefgang. Interessant die den Film durchscheinende amerikanische Sichtweise eines "sicheren Amerika" und "gefährlichen Europa" der sich offenbar die Produzenten anschließen. Ist der Produzent auch Franzose, so ist der Film doch eindeutig für amerikanisches Publikum gedacht.

am
Die größtenteils sehr guten Bewertungen kann ich nicht ganz teilen!
Ok, der Film bietet rasante Action und ist dadurch recht kurzweilig, aber um ihn uneingeschränkt genießen zu können, muß man ab und an das Gehirn ausschalten.
Das Drehbuch hat doch einige Schwachstellen und Ungereimtheiten und ist nach meinem Geschmack zu klischeebeladen.
Wem das egal ist, der kann sich auf geballte Action, eine gehörige Portion Brutalität und Liam Neeson als fast unverwundbare Killermaschine freuen...

am
Ein sehr Actionreicher Titel mit sehr vielen gut gemachten Stunts besonders gefiel Mir am Anfang der Satz "Ich weiß nicht, wer Sie sind. Ich weiß nicht, was Sie wollen. Falls Sie auf Lösegeld aus sind, kann ich Ihnen versichern, ich habe kein Geld. Aber was ich habe, sind einige ganz besondere Fähigkeiten. Fähigkeiten, die ich mir im Laufe vieler Jahre angeeignet habe. Fähigkeiten, die mich zum Albtraum machen für Leute wie Sie. Wenn Sie meine Tochter jetzt gehen lassen, ist die Sache erledigt. Ich werde nicht nach Ihnen suchen, ich werde nicht Jagd auf Sie machen. Aber wenn nicht, werde ich nach Ihnen suchen. Ich werde Sie finden - und ich werde Sie töten."

Es stimmt es gibt sehr viele Opfer aber sehr gut gemachter Action Streifen

am
Rasant, packend und ein gnadenloser Liam Neeson der nach seiner Tochter sucht. Keine Längen, der Film ist durchweg spannend und fesselnd. Ein Film bei dem ich seit langem wieder einmal durchweg zufrieden aus dem Kino gegangen bin.

am
Ein Super-FILM! mit Spannung und Dramatik.
Mein Frau wandte keinen Blick ab und das ist ein Wunder!
Also klare Empfehlung.

am
super, Action vom feinsten. Die Story ist zwar sehr utopisch aber dafür sehr kurzweilig. Kaum zu glauben das so ein Actionreiser ab 16 ist. Unbedingt ansehen.

am
Der Film 96 Hours ist super Spannend,sehr viel action und es wird ordentlich in Paris aufgeräumt !
muss man sich mal angeschaut haben

am
... bei mir volle Punktzahl! Knallharte Action, klasse Rachefeldzug, mit einem Liam Neeson, den man eher in sensiblen Charakterrollen gesehen hat.

Dieser Film ist spannend bis zum Schluss, vor allem die Weiblichen Zuschauer werden begeistert sein, denn wer wünscht sich nicht so einen Papi...

am
Super ActionFilm in dem es endlich mal ausschließlich um Action geht.
Der Film ist zu keiner Zeit Langweilig. Männer werden diesen Film lieben ;)

am
Diesen film kann ich nur empfehlen.
Einfache und schlüssige Handlung.Liam Neelsen versteht als besorgter Vater wirklich keinen Spaß und neigt nicht zum Diskutieren.Ich denke gerade das hat mir gute Laune bereitet.
So wünscht man sich die Realität.In diesem Film bekommt keiner eine Cance auf Resozialisierung.
Unbedingt angucken und gut fühlen.

am
Ein temporeicher spannender Film.
Super Story. Liam Neeson von seiner besten Seite. Er zeigt eindrucksvoll, wieviel schauspielerische Vielfalt in ihm steckt.
Ich kann den Film bedenkenlos weiterempfehlen.

am
Einer der besten Thriller, die ich je gesehen habe. Liam Neeson füllt diese Rolle perfekt aus (was ich am Anfang des Films nie erwartet hätte, da er da eher ein Loser-Typ noch darstellt).
Sehenswert, hevorragend, extrem spannend!

am
Der Film fängt ganz langsam an und wird immer spannender und schneller.
Wer die Bourne-Filme gemocht hat, wird diesen hier lieben.
Liam Neeson in Hochform.
5 Sterne, mehr sog i ned.

am
ein absolut genialer film!!! habe ich gleich 2 mal hintereinander angeschaut.

liam neeson überzeugt in seiner rolle. es wirkt bei ihm nie gekünstelt. man nimmt ihm den ex-agenten ab.

der film ist zwar in der sparte "selbstjustiz" anzusiedeln, ist aber nicht wie viele andere filme einfach nur ein blutiges, gewaltvolles und sinnloses hocharbeiten zu einem pc-spiel-artigen "endgegner".
viel mehr ist es endlich mal ein film aus diesem bereich mit köpfchen, überraschungen und unerwarteten wendungen.
natürlich hat er action, aber blut spritzt nicht exzessiv.
der protagonist geht mit köpfchen vor. und brauch nicht immer eine waffe. es gibt viele kämpfe, in denen liam neeson sehr überzeugt. es sieht sehr leicht und spielerisch aus wie er das macht, aber trotzdem weiß man, dass das nicht der fall ist ;-)

der film greift das thema selbstjustiz intelligent auf, nicht einfach nur dummes massaker bis man seine tochter wieder hat.

meiner meinung nach sind die schauspieler perfekt gewählt. sie passen in ihre rollen und füllen sie gut aus.

am
Absoluter spitzen Film. Genau so hatte ich mir das Vorgehen der Helden in Filmen immer vorgestellt, kompromisslos, nur das Ziel im Auge und dies unbeirrt und ohne Zögern verfolgen. Ohne unnötige Brutalität. Ohne Effekthascherei. Keine Spezialwaffen, keine Spezialautos. So und genauso hat eine Aktionsfilm auszusehen. Meine TOP Empfehlung.

am
Spannend und aktiongeladen. Hier schläft keiner ein. Allerdings massenhaft Verfolgungsjagden, Karambolagen, Explosionen und vor allem Tote. Der Film könnte im Untertitel auch lauten: "Leichen pflastern seinen Weg". Aber nachdem es reines Unterhaltungskino sein soll, darf man nicht allzuviele Ansprüche an den Inhalt stellen. Für Jugendliche unter 16 ungeeignet!

am
Der Film weiß von Anfang bis Ende zu begeistern. Die Stunts und Actionscenen sind (leider bis auf eine zum Ende hin) nie stark übertrieben, und auch wenn es hart klingt: Man kann sich absolut in den Hauptdarsteller hineinversetzen und man gönnt leider auch seinen "Opfern" ihr Schicksal. Gerade die Szenen, in den das Geschäft der Menschenhändler gezeigt wird, sind wirlich grauenhaft, auch wenn man meist keine genauen Details zu sehen bekommt. Auf jeden Fall ansehen! Fünf Sterne kriegt der Film von mir nicht, weil er nicht absolut perfekt ist. Gelegentlich driftet er zu sehr ins sentimentale ab, was in diesen Situationen einfach unnötig ist.

am
Hammer!
Ein Muss für alle Eltern und Nicht-Eltern...meine Frau und ich haben mindestens 40 mal "...jawoll...gib's ihm!" gesagt. Erstklassiker Thrill ohne diesen pathetischen Hollywood-Krempel, absolut schlüssig, rasant und ohne Längen. Luc Besson eben...

am
96 Hours - Straight, hart und soweit es das Genre erlaubt auch emotional nachvollziehbar. Und auch verdammt spannend. Hätte man nur noch viel schöner abrunden können.

am
Ein klasse Film! Hochspannend, keine Längen, dichter Handlungsstrang, hart, sogar zuweilen brutal, jedoch dem schockierenden Thema "Entführung und erzwungende Prostitution" entsprechend. Sicher ein Action- und Popcorn-Film, der jedoch ein wenig auch zum Nachdenken anregt. Denn die Realität liegt gar nicht so fern. Liam Neeson in einer ungewohnten Rolle, doch nimmt man sie ihm als von Sorge getriebenen und unnachgiebigen Vater jederzeit ab. Vergleiche mit Bronson bzw. anderen Selbstjustiz-Filmen hinken meiner Meinung nach, da es nicht um Rache geht.
Nach dem letzten James Bond Film, der eine herbe Enttäuschung war, ein Highlight in Sachen prima Kino-Unterhaltung!

am
endlich mal wieder ein film, der mich gefesselt und gut unterhalten hat! keine langeweile. spannend vom anfang bis zum ende. anschauen lohnt sich!

am
Auch wenn ich jetzt sicherlich bei vielen Action-Fans anecken werde: Einen blöderen, primitiveren, gewalttätigeren und klischeehafteren Film habe ich wirklich schon lange nicht mehr gesehen. Die Aussage des Streifens ist ganz klar, dass im Notfall halt nur noch Selbstjustiz hilft und dann derjenige harte Mann gewinnt, der seine Gegner am mitleidlosesten foltert, niederknüppelt und -schießt. Die Klischees sind so traurig, dass es fast schon wieder zum Lachen ist: Amerikanischer Teenie (Jungfrau) fliegt nach Europa (gefährlich). Dort ist der erste Kontakt ein Kleinkrimineller (mit süßem französischen Akzent), der das Girly an einen Mädchenhändlerring (Albaner) vercheckt. Der französische Cop (Lebemann) ist bestechlich und das blutige Finale steigt beim reichen Scheich (Araber), der sich notgeil die Jungfrau gönnen will. Gute Actionszenen hin oder her, aber selbst für geistige Tiefflieger dürfte dieses primitive Männer-Epos zu anspruchslos sein. Liam Neesons Portokasse muss echt leer gewesen sein, dass er sich für diesen Schrott einspannen ließ.

am
Sehr guter Action-Thriller. War zunächst etwas skeptisch wg. Liam Neeson - hinterher waren alle Zweifel weggewischt. Sehr guter Film... Spannend, viel Action!!! Was will man mehr für einen guten Filmabend?

am
Absolut göttlicher Film, es macht einfach richtig Spaß Daddy dabei zu zusehen, wie er die bösen Jungs ordentlich vermöbelt. Spannend und toll gefilmt von der ersten bis zur letzten Minute.

am
Hochglanz-Action mit einem,manchmal sehr verbiestert wirkeden,Liam Neeson.
Sehr gut inszeniert und untehaltsam gestaltet.Gute Unterhaltung.

am
Sehr guter Action-Hau-Druff-Film. Liam Neeson ist erstklassig. Gute Story, kurzweilig, schnelle Schnitte, gute Stunts ;) Aus dem armen Würstchen vom Filmanfang wird binnen kürzester Zeit DER Held! Intelligent und dann doch etwas amerikanisch verkitscht (das Ende ist so typisch... amerikanisch eben). Und wie konnte Daddy am Schluss einfach so aus Frankreich ausreisen? Egal: super Unterhaltung!

am
Ich habe mir den Film "96 Hours" eher zufällig angeschaut, weil ich über die sehr vielen guten Rezensionen hier bei Amazon gestolpert bin. Was soll ich sagen. Ein super Film!

Die schauspielerischen Leistungen vor allem von Liam Neeson sind absolut überzeugend und packend. Genau so stelle ich mir einen (Ex)Geheimagenten vor. Hier möchte ich auch einigen Rezesenten widersprechen, die schreiben, Liam Neeson wäre zu alt oder unglaubwürdig: Für mich ist es realistischer einen Geheimagenten als eher unscheinbaren, durchschnittlichen Typen darzustellen, als einen Supermann á la Vin Diesel oder Arnold.

Über die Story ist schon ausführlich berichtet wurden, deshalb gehe ich an dieser Stelle nicht detailliert darauf ein. Eine Sache möchte ich jedoch anmerken. Natürlich ist die Story (Vater rettet sein Kind aus den Klauen von Gangstern) nicht neu und wurde in ähnlichen Genrefilmen schon als Handlungsstrang benutzt (z. B. Phantomkommando). Dennoch denke ich, dass die Thematik und das Milieu in der die Handlung spielt (Menschenhändlerring und Zwangsprostitution), absolut aktuell und realistisch ist. Wie oft liest man in den Zeitungen Artikel oder sieht im Fernsehen Berichte von solchen Ringen die ihr Unwesen treiben?! Mittlerweile schon recht häufig.
Genau diese Thematik und die Brisanz machen 96 Hours so spannend und emotional. Die Bilder über die Frauen im Film sind wirklich erschütternd, dreckig und wirken authentisch. Ich denke nicht, dass sich der Film so sehr von der Realität unterscheidet.

Natürlich sind die Actionszenen super, jedoch entfalten sie erst im Zusammenspiel mit der hochemotionalen Thematik ihre volle Wirkung. Ich musste die ganze Zeit daran denken, was wäre, wenn meinem Kind so etwas zustoßen würde??!

Fazit: Top Schauspieler, sehr gute Action- und Kampfszenen, hoch spannend, mitreißend und toll umgesetzt! Der Film ist uneingeschränkt zu empfehlen!

am
Für mich die volle Punktzahl. Ein absolut hochspannender Thriller, der mich bis zum Schluss voll in Anspruch nahm.Ich habe mich in Liam Neesons Rolle als Elternteil versetzt, dem das geliebte Kind entführt wurde.Er startet ein Rachfeldzug gegen Korruption und Menschenhandel. Natürlich geht das im echten Leben nicht, dass ein einzelner Mann gegen Mächte des Bösen antreten kann. Trotzdem fesselnd, packend, Nervenkitzel pur.

am
Der wohl mit Abstand beste Thriller des Jahres 2009.
Liam Neeson als Ex-Agent und Vater mit dem, wenn es um seine Tochter nicht gut Kirschen essen ist.
Knallhart, schnell und auf den Punkt - ein Top-Film!!!

am
sehr gut gemachter Thriller, der einen kurzweiligen Fernsehabend garantiert. Warum die Franzosen einen Ex US-Agenten den Helden spielen lassen, der in bewährter "Hoppla-jetzt-komm-ich-und-mach-die-Bösen-alle" und nicht einen ihrer Landsleute, erschliesst sich mir nicht. Dass der Held zum Schluß auch noch ungeschoren ausreisen kann, nachdem er so ca. 20-25 böse Jungs umgenietet hat, ist ziemlich wirklichkeitsfremd und wenig glaubhaft. Dafür gibt es einen Abzug.
Wem es nicht so sehr auf Logik ankommt, ansehen!

am
Der Film war von Anfang bis Ende sehr spannend, Liam Neeson einfach toll!!Er spielt den verzweifelten Vater, der durch seine Vergangenheit seine Emotionen unter Kontrolle hält überzeugend. Einzig die vielen Toten sind ein Manko!

am
Genialer Film und bis jetzt der beste dieses Jahr! Hammer Action und die Zeit vergeht wie im Flug. Sehr gut gespielt von Liam Neeson

am
Top Film...
Also meiner Meinung nach, ein Höhepunkt für einen Actionfilmabend!!!
Sehr Spannend, Actionreich und nicht zu viel geballere!

am
Knallharter und rasanter Action-Reisser mit einem glaubwürdigem Hauptdarsteller. Vater, ehemaliger CIA-Agent, sucht in Paris die Entführer seiner Tochter, die sich als Menschenhändler der übelsten Sorte entpuppen - bis in höchste Kreise. Niemand wird verschont. Exzellenter Film - spannend bis zum Schluß.

am
ich hätte nie gedacht das leam nesson so geile kampfszenen drauf hat
der film hat eine gute handlung er ist super spannend und ist zum
teil extrem brutal wie ich finde,ein richtig geiler film

am
Ist doch aus dem wirklichen Leben abgegriffen.Welcher Vater würde nicht genauso reagieren auch wenn dies nicht allen möglich ist.

am
Erst mal zum positiven Teil: die Nebenhandlung ist gut, subtil und glaubwürdig.
Unabhängig davon, ob man daran glaubt, daß allein reisende junge Damen in Paris sofort entführt werden, ist der Streifen in der Hauptsache jedoch zu stark konstruiert.

'Commando' ohne Schwarzenegger - das kann funktionieren. Aber in Anbetracht der Tatsache, daß man mit Entführungsstories mittlerweile die Straßen pflastern kann, ist 'Taken' nicht besonders innovativ.
Daran ändern auch die zahlreichen Steven Seagal-Tricks nichts, die man Liam Neeson im übrigen nicht abnimmt.

Die schlechte zappelige Regie und dilettantisch inszenierte Actionszenen verpassen der ab Filmmitte sehr vorhersehbaren Story endgültig den Rest.

Fazit: "Taken" ist und bleibt ein billiges Action-Remake mit einer Extraprise Familiendrama; neu ist eigentlich nur die Kombination aus beidem.
Nicht zuletzt des extrem dämlichen Schlusses wegen knapp an drei Sternen vorbei.
Warum man noch einen zweiten, noch schlechteren Teil hinterhergeschoben hat, bleibt rätselhaft.

am
Was soll man viel zu 96 Hours sagen?
Ein grandioser Action-Thriller...einer der Besten seit Jahren!
Knallharte Action pur....ein Liam Neeson in absoluter Bestform und eine richtig gute Story.

Volle 5 Sterne

am
Absolut mitreißender Thriller! Die Handlung wird in keiner Sekunde des Filmes langweilig, im Gegenteil, je näher Bryan Mills den Entführern seiner Tochter kommt umso dramatischer und aktionreicher werden die Filmsequenzen.

Das Ende hätte vielleicht noch ein wenig ausgeschmückt werden können, aber
im Ganzen... 5 STERNE!! Klare Empfehlung!

am
Super Film !! Einer der Lieblingsfilme von meinem Mann und mir,wir sind sehr wählerisch! Aber der Film ist auch einer unserer Lieblingsfilme! Ab dem Zeitpunkt wo der Papa erst richtig in Fahrt kommt,geht der Film richtig gut los..aber mit 100% Top !!!

am
Furiose Hetzjagd durch Paris mit relativ glaubwürdigen Charakteren und ohne übergrosse Logiklücken. Der Einfluss von Luc Besson ist teilweise erkennbar und hebt den Film vom Durchschnitt ab. Zusammen mit Liam Neeson, den man kaum wiedererkennt, wenn man ihn davor nur als klassischen Gutmenschen in Star Wars, Nell und Schindlers Liste gesehen jhat.

am
Wirklich mein bisher bester Film (Von bisher 8 ausgeliehenen). Immer spannend mit der erforderlichen Steigerung zum Happy End.
Bernd

am
Super-Action, witzige Dialoge - selten gibt es einen so guten Film zu sehen, der nicht nur unterhält, sondern auch nachdenklich macht. Wusste gar nicht, dass Liam Neeson solche Rollen spielen kann - aber er kann's wirklich! Absolute 5 Sterne!

am
Auch wenn ich hier gegen den Strom schwimme, eine klischeehafteren Film habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Total unglaubwürdig. Der Vaterheld, der sein unschuldiges Töchterchen aus den Klauen der bösen Mädchenhändler befreit. Er siegt immer, wird von keiner Kugel getroffen, egal wie die anderen schießen. Folter und Mord ist seine Methode. Leichenberge hinterläßt er in Paris. Das ist so schlecht, dass man schreien möchte" hört endlich auf ". Da man von vornherein weiß, wer gewinnt, kommt noch nicht einmal Spannung auf. In der einzigen Scene, in der er mal scheint der Verlierer zu sein, befreit er sich in dem er ein Rohr abreißt. Zudem ist der Film rassistisch und die bösen Araber, Algerier haben es nicht besser verdient. Die Grundtendenz des Filmes ist voller Vorurteile und Folter wird zum legitimen Mittel erklärt. Typischer Amischmutz. Was mich wundert, ist dass Liam Neeson sich für solch eine Rolle hergibt. Er müßte das Drehbuch eigentlich gelesen haben, d.h. er findet das alles in Ordnung. Bitte nicht noch einemal so einen Schwachsinn.

am
Ich liebe Thriller und Krimi`s- aber selten war ich so gebannt wie von diesem Film. Sehr gute Darsteller- vor allem Liam Neeson- schnelle aber nicht überschnelle handlung und ein Vorstellungsalbtraum für jeden der ein Kind hat.

am
Endlich einmal ein Thriller der komplett meinen Erwartungen entspricht. Ein Vater, der nicht nur sagt was er will sondern seinen Feldzug mit allen Koonsequenzen durchzieht.
Nichts für schwache Nerven.

am
Action-Feuerwerk mit starker Besetzung, starker Story und klassischer One-Man-Show. Mehr braucht man dazu eigentlich gar nicht zu sagen. Der Film ist im Stile der alten Hau-Drauf-Helden Steven Segal oder Bruce Willis mit einem noch unverbrauchten Liam Neeson der überzeugend die Entführer seiner Tochter aufmischt. Technisch einwandfreier Film.

Acion-Film erster Klasse!

am
Super Film, spannend bis zum Schluss... Kann ich wärmstens empfehlen. Liam Neeson spielt grandios.
Warum als deutscher Titel 96 Hours ausgewählt wurde, wenn der Film auf Englisch Taken heißt, bleibt mir jedoch ein Rätsel! :-)

am
Überraschungshit! Zufällig haben wir den Film gesehen und waren begeistert. Liam Neeson spielt den leidenschaftlichen Vater sehr überzeugend.

am
Jeeeaaarrr!!! Das war mein Ausdruck den ich genau 3-mal in diesem Film laut von mir gab :D
Man dieser Film hat richtig spaß gemacht!
Dieser Film landet im Thriller/Actionbereich bei mir ganz vorne in meiner Top 10 Liste.
Könnt ihr euch noch an den Film Panic Room erinnern? Der an Spannung kaum zu übertreffen war?
Hier kommt nun ein weiterer Film der sich dazu stellen darf.
Jeder kann sich in die Rolle des Vaters hineinversetzen und genau das macht den Film so unglaublich gut. Zugegeben, auch wenn es gerade gegen Ende des Films, etwas zu übertrieben wirkt, macht es trotzdem immer noch sehr viel spaß, zu sehen wie Bryan sich einen Weg durch den Abschaum bahnt.
Bis kurz vorm Ende erlebt man hier die pure Spannung und am Ende gibt es noch einmal ein Actionfest vom feinsten.

am
Junge Junge,
da geht die Post ab. Erst 15min seichter Einstieg, aber dann Action pur a la Matt Dammon, Bruce Willis & Co. Lohnt sich !

am
Dieser Film ist einfach Hammer! Er bietet einfach alles, was ein Film haben muss.Spannung, Action, Drama, Specialeffects, eine gute Story und überzeugende Schauspieler. Mehr als empfehlenswert!

am
Ein brutaler und realistischer Film, spannend und mitreißend von Anfang bis Ende, mit überzeugenden Darstellern, wobei Liam Neeson sicheinmal wieder ganz anders, als absolut wandlungsfähiger, authentischer Schauspieler zeigt.

am
Ein im Ruhestand befindlicher Ex-Agent der seinen Job schon immer sehr genau nahm und überall die Flöhe husten hört lebt getrennt von Kind und Bett, weil die Frau es nicht länger mit dem „ich sehe überall Gefahr“ – Ehemann aushielt.
Was kommen musste war klar, als das Töchterchen kaum das sie das erste mal aus dem ja ach so sicheren heimischen Gefilden in die Gefahrenmetropole Paris fliegt um dort mit ihrer Freundin Urlaub zu machen auch prompt, die Koffer waren noch nicht ausgepackt, von albanischen Mädchenhändlern entführt wird.
Dann folgt das klassische amerikanische Dirty Harry Syndrom. Mit viel Bumm Bumm und „ich mach euch alle platt“-Gehabe werden nach und nach die bösen Buben niedergemacht. Da wird nicht lang gefackelt; Flüchtenden wird in den Rücken geschossen und dem Entführer wird so lange der Hausstrom durch die Beine gejagt bis der laut schreiend die Löffel abgibt.
Wer auf solche Selbstjustizorgien wie „Ein Mann sieht rot“ oder eben „96 Hours“ steht, kommt hier voll auf seine Kosten. Ich fand es zwar spannend aber eben doch platt und dümmlich.

am
Der Film ist sehenswert. Schauspielerisch und dramaturgisch auf sehr hohem Niveau. Die Handlung ist streckenweise so rasant, dass die Logik nicht immer ganz mitkommt, aber was soll's? Dafür kommt hier beizeiten Butter bei die Fische und am Ende hat Tochters Vater die Verhältnisse auf seine Weise geregelt. Dass Personen dabei körperlich zu Schaden kamen, ließ sich nicht gänzlich vermeiden.

am
Dieser Film ist einfach der Hammer. Man fühlt hier richtig mit wenn sein eigenes Kind entführt wird. Tja er hat sie gewarnt und sie wollten partout nicht hören…

am
Sehr emotional gestalteter Film. Persönlich finde ich Filme dann gut, wenn sie den Zuschauer zum Nachdenken anregen. Keinem anderen ist das bisher so gelungen, als wie bei 96 Hours. Den Abschluss empfand ich teilweise etwas unrealistisch, dennoch ist die Story bemerkenswert und zugleich schockierend. Die Auswirkungen von Korruption und Menschenhandel wurde mir noch nie so eindrucksvoll vor Augen geführt.

am
Geradliniger Actionthriller der Sonderklasse, der von der ersten bis zur letzten Minute hervorragend unterhält. Spannend, kompromisslos und auf eine angenehme Weise altmodisch. Handgemachte Action, die sich wohltuend von den hochmodernen und hyperstylischen Actionern ala G.I. Joe abhebt.

am
Ein super-spannender Film in jeder Hinsicht. Prickelnde Spannung bis zum Schluss, es wird einfach nicht langweilig und man kommt nicht zur Ruhe. Für Liebhaber von realistisch gemachten Actionthrillern ein Muss.

am
Ein hammerharter Mörderactionfilm, der einen nicht mehr loslässt. Hochspannung pur, Tempo ohne Ende. Liam Neeson überzeugt hier völlig, gerade weil er eigentlich nicht so Action Hero vorbelastet ist.
Das perfide an diesem Film ist, dass die gezeigte Masche der Mädchenfänger/Händler so simple ist, dass sich jeder Vater einer Tochter vorstellen kann, das das wirklich passiert.
Habe mir diesen Film nach der Ausleihe sofort gekauft und bereits mehrere Male wieder angesehen.

am
Ein Action Film den man mal anschauen kann. Er haut einen nicht von den Socken, er überrascht nicht und man hält sich auch nicht am Sofakissen fest um die Spannung zu ertragen. Aber ist nett anzuschauen, der "Held" entwickelt sich vom zunächst etwas anstrengenden, um die Gunst der Tochter kämpfenden Vater zum gnadenlosen FBI Ex Agenten mit imposanter Durchschlagskraft. Wie gesagt, alles schön anzuschauen aber eben kein "Burner". Der Zufall bei der Spurensuche hilft hier etwas zu sehr nach, was den Film etwas vorhersehbar macht. Also: Kann man anschauen.

am
Super Film,tolle Action.Der ganze Film ist ein Feuerwerk. Mit so einem Vater braucht mann sich keine Sorgen mehr zu machen.

am
Ein sehr spannender und mitreissender Action Film mit einem wirklich fantastischen Liam Neeson! Etwas klassisch natürlich das Held-Feindbild (Albaner und Araber, was denn sonst bei den Amis), aber die Story wurde glaubhaft rübergebracht. Echt empfehlenswert für nen spannenden DVD-Abend!

am
Nach den vielen, zum Teil überragenden Kritiken waren meine Erwartungen entsprechend hoch. Die erste Hälfte von "Taken" (so der Originaltitel) konnte diese auch erfüllen. Wirklich sehr spannend! Leider wird der Film dann im weiteren Verlauf doch ziemlich konventionell. Etwas weniger übertriebene "Bumm-Bumm"-Action wäre hier eindeutig mehr gewesen. Insgesamt aber ein durchaus sehenswerter Film.

am
Mir hat der Film sehr gut gefallen, ich wurde sehr gut unterhalten. Natürlich gibt es ähnliche Filme, aber gibt es nicht immer Ähnlichkeiten zu anderen Filmen? Gute Kampszenen, die Spannung baut sich langsam auf, man wird nicht enttäuscht sein sich diesen Film anzuschauen.

am
Der Film war einfach nur super. Durchdacht und sehr intelligent gemacht. Man hat gemerkt, dass es sich hier nicht um einen Hollywood ActionFilm gehandelt hat-> die Autos sind nicht bei jeder Gelegenheit explodiert, ... . Der Schauspieler in seiner Handlungsweise sehr beneidenswert: eiskalt ohne zu zögern und nichts unbedacht.
Ein Film, der von der ersten (nach der kuzen Einführung) Minute bis zur Letzten sehr spannend ist und reale nüchternde Einblicke in den Menschenhandel zeigt.

am
Endlich mal wieder ein Film nach meinem Geschmack. Spannung von Anfang bis Ende, tolle Darsteller und eine Story, die unter die Haut geht. Man könnte sich vorstellen, dass es das in der Realität tatsächlich geben könnte. Diesen Film sollte man gesehen haben. Kann ich nur empfehlen.

am
"Ich weiß nicht, wer Sie sind. Ich weiß nicht, was Sie wollen. Falls Sie auf Lösegeld aus sind, kann ich Ihnen versichern, ich habe kein Geld. Aber was ich habe, sind einige ganz besondere Fähigkeiten. Fähigkeiten, die ich mir im Laufe vieler Jahre angeeignet habe. Fähigkeiten, die mich zum Albtraum machen für Leute wie Sie. Wenn Sie meine Tochter jetzt gehen lassen, ist die Sache erledigt. Ich werde nicht nach Ihnen suchen, ich werde nicht Jagd auf Sie machen. Aber wenn nicht, werde ich nach Ihnen suchen. Ich werde Sie finden - und ich werde Sie töten."

Diese eher einseitige Koversation am Telefon geht unter die Haut und macht neugierig auf die nunmehr folgenden 96-Stunden.
Entpsrechend hart geht der Hauptcharakter und aufarbeitende Vater auch mit den "Bösewichten" ins Gericht.
Für Liebhaber der alten "Steven Seagal-Schinken" absolut das Richtige.

am
Wer hätte das gedacht: Liam Nesson macht sich als eiskalter Rächer und Ein-Mann-Armee erstaunlich gut.
96 Hours bietet absolut geradlinige, teils sehr harte Action mit einem hervorragenden Hauptdarsteller.
Dass die Story hier Nebensache ist und das Drehbuch kleine Logiklöcher aufweist, stört kaum.
Zu schnell und zu spannend entwickelt sich die Handlung - es gibt wenig Zeit zum Verschnaufen.
96 Hours ist damit ein kleines, aber feines Juwel der Filme im Jahr 2009.
Bild- und Tonqualität sind auf der Blu Ray durchgehend stark und teils sogar überragend - man erkennt
sofort, dass hier HD-Material vorliegt - so muss es sein!

am
Der Film ist nicht schlecht, jedoch auch mal wieder ein Film wie schon so viele!!!
Er selbst hätte ruhig etwas überzeugender auftreten können.

am
5 Punkte

sehr schöner Action Film,
auf eine Stufe mit Quantum Trost u.ä. zu stellen.
Gute Handlung und gute Umsetzung.
sehenswert ;-)

am
Luc Besson hat hier die Finger drin, das merkt man. Erstklassiger Rachefilm, erstklassiger Darsteller, unglaubliche Aktion-Scenen die glaubwürdig real dargestellt sind. Eine richtige Ein Mann Armee... Sehr gut, volle Punktzahl!!!

am
Ein absoluter Spitzen Film. Actionszenen vom Feinsten.
Der Film wird nie langweilig.
Ich habe den Film aus einer Empfehlung bestellt und bin nicht enttäuscht worden.

am
Einer der besten Filme meines Lebens!
mehr muss und kann ich nicht sagen, eine durchweg gelunge inszenierung eines jeden eltern-horrorszenarios. das kind wird entführt während der vater mit ihm telefoniert. und dann beginnt die kidnapper-hatz. WOW!

am
Spannung pur. Ein Einzelkämpfer Selbstjustiz Thriller für einen atemlosen Abend. Über kleiner Schwächen der "Unverwundbarkeit des Hauptdarstellers kann man hier leicht hinwegsehen.

am
Hart, direkt, kompromisslos. Ganz im besten Sinne von den ca. 30 Jahre alten Filmen mit Charles Bronson: Ein Mann sieht Rot. Nur das Mills (Liam Neeson) dabei immer kühl und überlegt agiert. Erbarmungslos tötet der ehemalige Elite-Soldat jeden, der mit der Entführung seiner Tochter zu tun hat. Starke Stunts, harte Action, wilde Verfolgungsjagden. Komisch nur, dass es in ganz Paris keine Polizei zu geben scheint. Dennoch ein gelungener, äußest kurzweiliger Actionthriller. Anschauen!

am
Super Film, nur zu empfehlen, lohnt sich.
Kann man sich jeder Zeit wieder anschauen, ohne das man einschläft oder er dann langweilig ist.

am
Wer auf Filme, wie Stirb Langsam oder Transporter steht, mit dem ein Mann gegen Bösewichte Konzept, ist hier genau richtig. Absolut actionreicher und spannender Thriller.

am
Absoluter Top Film. Durchgehende Spannung. Kein bißchen Langweilig. Logische Handlung und viel Action.
Insgesamt sehr empfehlenswert.

am
Wer auf harte Action steht wird nicht enttäuscht werden.
Endlich mal ein Film der von der ersten bis zur letzten Minute spannend ist !

am
Ein wirklich gelungener Action-Film. Spannend von der ersten bis zur letzten, 85. Minute des Films. Vom Thema her spannend & schlüssig - zieht der Film einen wirklich in Bann. Aber nix für Menschen, die kein Blut sehen mögen, weil hier einige Gewaltszenen nicht zu kurz kommen. Auch überzeugend von Liam Neeson gespielt, den ich in solch einer Rolle noch nicht erlebt habe...

am
Irgendwie eine Mischung aus Bourne, James Bond (mit Daniel Craig) und 24. Der von Liam Neeson überzeugend gespielte Charakter geht mit den bösen Buben hart ins Gericht und kann tatsächlich eine gewisse Spannung aufbauen.
Für mich ist der Film ein kleiner Überaschungshit.

am
Hallo
wer Actionfilme mag, ist mit dem Film gut bedient.
Mir hat er gut gefallen und ich würde ihn denen empfehlen,
die Unterhaltung wollen und nichts Tiefgründiges erhoffen.
MfG Dirk

am
Großartiger, gradliniger Actionthriller. Liam Neeson spielt sehr überzeugend, die Actionszenen kommen (fast) ohne Übertreibung aus und wirken dadurch sehr realistisch. Sehr zu empfehlen!

am
Hammer! Mich hat der Film wirklich tief beeindruckt, sodass ich ein flaues Gefühl im Magen hatte. Der Film ist ziemlich düster aber richtig gut geworden. Hauptdarsteller Liam Neeson macht echt eine gute Figur, der in seiner Rolle kompromisslos Gewalt einsetzt um seine Tochter zu finden.

am
Ein toller Film und superspannend bis zuletzt. Liam Neesen spielt großartig. Die Actionszenen sind sehr gut gemacht und zum Glück nicht so zerschnitten wir bei Transporter 3 und James Bond -Ein Quantom Trost-. Dieser Flm ist sehr zu empfehlen.

am
Also mal wieder ein Actionfilm der Extraklasse..Liam Neeson als verzweifelter Vater auf der Suche nach seiner entführten Tochter! Am Anfang etwas schleppend aber dann Action pur! Hier fiebert man richtig mit und man fühlt sich als würde man selber im Film mitspielen..Zackbumm!TOPP!

am
Nach langer Zeit fand ich mal wieder einen Film -96 Hours- wirklich gut. Zwar die übliche Story: Rache, aber wirklich gut gemacht. Actionfans werden sich freuen und den Film lieben

am
Der Film ist GENIAL. Ne Mischung aus Stirb Langsam und Kopfgeld. Viele Tote - aber alle habens Verdient die in dem Film umgepustet werden - und das sind einige hehe. KLASSE GEMACHT 5*****

am
Gute Action, zwar nichts neues aber dafür unterhaltsam. Gutes Samstag Abend Kino. Kann den Film weiterempfehlen.

am
Für mich ohne Zweifel der Actionthriller des Jahres: Kompromisslos, atemlos, schnörkellos. Keine Sprüche, (fast) keine Klischees. Sorgt auch beim zweiten Anschauen noch für erhöhte Adrenalinwerte im Blut :)

am
Dieser Film ist absolute Klasse. Total sehenswert hält über den gesamten Film Spannung Super Action Ansehen lohnt!!!!

am
Action & Spannung waren top.
Schauspieler auch net schlecht.
Der Handlung fehlt am Ende ein bißchen was.
Sonst eine gelungene Unterhaltung.

am
Liam Neeson der extraklasse. Jetzt hat er auch mich überzeigt das er einer der ganz Großen ist! Story nicht neu, Ende nicht überraschend, aber wahnsinnig gut umgesetzt!! Ein MUSS!!

am
Super, dieser Film lohnt sich anzuschauen !
Spannung, Action, alles was ich von einem guten Film verlange, wird auch eingehalten !

am
Ein genialer Film!

Einer der besten Action Filme überhaupt mit einer Story die unter die Haut geht.

Und das allerbeste: den Film kann man sogar mit der Freundin sehen (meine war jedenfalls begeistert vom Film), da die Gewalt nicht sinnlos ist, sondern nur Mittel zum Zweck um die eigene Tochter zu retten!

Sehr empfehlenswert!

am
Super spannender Film von der ersten bis zur letzten Minute. Gut, das Happy End ist ein wenig zu vorhersehbar. Hervorragende Schauspieler, tolle Kamera.

am
Liam Neeson (LN) spricht einem aus der Seele (?!). Die Handlung ist temporeich und das Durchsetzen von LN hart und kompromißlos. Genauso brutal wie das im Film behandelte Thema. Zum Glück gibt es hier keine richtige richtende Richter... Top Film.

am
Absolut klasse. Nur keine 5 Sterne, da die Story nun nicht ganz ungewöhnlich ist. Aber hätte nicht gedacht das L. Neeson auch so brutal spielen kann. Knallharter Exagent, fast schon J.Bond-mäßig. Auch sonst Spannung und Action von Anfang bis zum Ende! Unbedingt empfehlenswert, seit langem wieder mal ein Action/Thriller-Kracher!!!

am
Sehr gut gemachter, fesselnder Film von Anfang bis zum Ende.
Liam Neeson als Vater, der mit all seinen Mitteln und um jeden
Preis seine Tochter innerhalb von 96 Stunden befreien muß. Spannung garantiert.

am
Mitreißend, spannend und einfach actiongeladen!!! Zudem eine gute Story, man wird richtig mitgerissen...ich verspreche, euer Adrenalin-Spiegel wird bis ins unmessbare steigen!!! Verlasst euch drauf!

am
Ach du liebe Güte, was war das denn? Hat Liam Neeson Geld gebraucht? Ich kann mir beim besten Willen nicht erklären wie dieser Film einen Durchschnitt von vier Sternen erreicht hat. Die Story ist dermaßen vorhersehbar, ich hätte fast die Synchronisation übernehmen können, ohne einen Blick ins Drehbuch geworfen zu haben. Am Besten hat mir noch gefallen, wie die damals schon 25 jährige Maggie Grace, ein 17 jähriges Mädchen gespielt hat. Offenbar hat sie sich im Kindergarten umgesehen, anders kann ich mir ihr hupfdohlenhaftes Gehabe nicht erklären. Famke Janssen macht das was sie immer macht, gut aussehen, leider mal ohne Superkräfte. Naja, die hat ja diesmal auch Liam Neeson, immerhin auch schon sechsundfünzig Lenze damals. Ich wünsche mir das ich in dem Alter nur halb so fit bin. Was gibts sonst noch zu sagen? Offenbar war das eine Botschaft an die Amis, bleibt zu Hause und lasst euch weiter mit so einem Mist verdummen. Am Besten seht ihr Euch die Rambo Filme nochmal an, aber lasst Eure Kinder nur nicht nach Europa wenn euer Daddy nicht bei den Navy Seals oder einer ähnlichen Truppe war.

am
Ein menschenverachtendes, brutales Machwerk! Plumpe Schwarz-Weiß-Malerei! Zudem ein Ende, das an Kitsch und Realitätsferne nicht zu überbieten ist. Welches Mädchen, das entführt und mit Drogen vollgepumpt wird, seine beste Freundin verliert und vergewaltigt wird, findet mit ein paar Gesangsstunden zurück zu einer Normalität, die aussieht, als hätte man eine Reset-Taste der Psyche gedrückt? Keines!
Ich habe mich nur geärgert.

am
La premiere creme!

ERSTE SAHNE!!!

Der Film packt einen emotional recht schnell. Man will den wütenden Vater sehen wie er das Pack entsorgt. Das ist vielleicht nicht so richtig politisch korrekt und genau deshalb fiel der Film bei den Kritikern durch.

Ich kenne den Film schon eine ganze Weile, aber habe ihn anfangs aufgrund mehrerer schlechter Kritiken erst links liegen gelassen, wobei mir die Handlung gleich vielversprechend erschien. Soviel zu Kritiken und Manipulation.
Ich hasse den Feuilleton!

Jedenfalls ist TAKEN aka 96 HOURS einer DER Actionfilme der letzten Jahre! Action pur! Klare geradlinige Handlung. Diese allseits geliebten Bourne Filme können hiergegen nicht mal im Ansatz anstinken...

am
Anfangs eher langweilig, aber dann wird er richtig actionreich und super spannend.
Ich kann den Film nur weiterempfehlen.

am
Spitzenfilm!!! Action & Spannung jede einzelne Sekunde! Super Story, Happy End, alles was ein super Film haben muß! Fazit: Unbedingt ansehen!

am
Oh gott wie furchteinflösend, wenn dein Vater dir sagt, dass die Kidnapper dich mitnehmen werden!!!!! Der beste Film-shockmoment, den ich seit langem gesehen habe!
Ich fahr jedenfalls nie wieder allein nach Paris! Auch sonst kann der Film viel Action und Cleverness bieten. Gut gemacht.

am
Tochter aus Amerika macht Urlaub mit Freundin in Paris und wird entführt und soll dann teuer verkauft werden. Aber dann kommt Papa ohne viel schnikschnak und Blabla. Der Actionthriller ist stellenweise unfreiwillig komisch.Der Film das Zeug zum Kulthit.....

am
Anfangs etwas zäh aber der Film baut gut Spannung auf.Ein sehenswerter Film (trotz Hollywoodalltagsware ) der aber bestimmt auch recht bald im TV laufen wird.

am
Wow kann Liam Neeson abgehen. Wahnsinn Spannung und Action bis zum Schluss. Super Film, super Story, super Liam. Genial und deswegen von mir fünf Sterne.

am
Super Action-Film mit Liam Neeson mal in einer ungewohnten Rolle: Nicht als Gutmensch wie in "Schindlers Liste" sondern als harter Kämpfer wie Charles Bronson in "Ein Mann sieht rot". Sehr beeindruckend!

am
Ein bis zum Schluß spannend erzählter Streifen, der den Zuschauer fesselt. Dieser Film ist wärmstens zu empfehlen. Einfach ansehen und selbst urteilen.

am
Spannung, Aktion und kein bisschen langweilig, einfach gute Unterhaltung.
Der Film ist auf jeden Fall eine Empfehlung Wert. Für Liam Neeson aus meiner Sicht eine eher ungewöhnliche Rolle, aber überzeugend gespielt.

am
Super spannender Action-Streifen - bis zum Schluss. Ein Liam Neeson, den man so nicht kennt und absolut überzeugt. Sehens- und empfehlenswert!

am
Ein toller spannender Film und ein genialer Liam Neeson.
Diesen Film habe ich mir gleich zweimal hintereinander angeschaut.

Absolut sehenswert!!!

am
Der Film ist der Hammer. L.N. als hammerharter Rächer - toll.
Natürlich darf jetzt niemand die toll durchdachte und tiefsinnige Story erwarten, aber die Action funktioniert wunderbar.

Spannend und hart -- heir würde ich gerne noch einen zweiten Teil sehen.

am
Ein Mann sieht rot, und wie! Nach einem ziemlich gedehnten Anfang geht es mit Vollgas weiter. Ein absoluter Profi macht sich ans Werk, seine Tochter zu befreien, und geht dabei ebenso schonungs- wie gnadenlos vor, selbst gegen Unschuldige. Spannend, knallhart mit Überraschungen, und das Gute siegt ohne Wenn und Aber. Schön, so was mal wieder zu sehen!

am
Sehr gut gemachtund Spannend!!!

Die Story an sich hat es so oder abgewandelt schon gegeben, dennoch ist der Film spannend bis zur letzen Minute.

Ausleihen Lohnt sich!

am
Naja, die Idee war gut. Raus kam eine Neuauflage von Schwarzeneggers Phantomkommando. Halt nur mit moderner Technik ausgestattet.
Ich war von der Umsetztung des Films sehr enttäuscht, die Actionszenen waren nicht unbedingt spannend, da bereits nach kurzer Zeit klar war, dass kein Bösewicht eine Chance gegen den Ex-Top-Agenten hat.
Fazit: Ganz nett an veregneten Abenden, mehr aber nicht.

am
Sehr guter Action-Film. Die Geschichte ist einigermaßen originell und sehr gut erzählt. Die Emotionen des Vaters werden einem förmlich aufgezwungen - wenn man selber Vater einer Tochter ist, wird man absolut gepackt.

Für mich eine absolute Kaufempfehlung für die eigene Sammlung.

am
Hatte Film schon im Kino gesehen. Ich finde ihn sehr kurzweilig. Liam Neeson gefällt mir in der Rolle sehr gut. Deswegen Daumen hoch!

am
Kompromissloser Rachethriller mit einem unerwartet gutem und glaubwürdigem Liam Neeson. Zwar ist die Ausgangslage reichlich konstruiert, das tut der Spannung aber keinen Abbruch. Äusserst gradlinig, ohne viele Überraschungen aber auf hohem Niveau und ohne Übertreibungen hält "96 hours" den Zuschauer in seinem Bann. Sehr gut gemachter und sehenswerter Actionfilm der wirklich von Anfang bis Ende fesselt.

am
Es ist als zweifelhaft zu betrachten, wie doof die französische Polizei hingestellt wird. Der Film steht wohl unter der Überschrift "Rambo in Europa/Frankreich". Allerdings bleibt anzumerken, daß es zumindestens einen Szene gibt, welche wohl nicht schmecken dürfte. Die Aussage über den Aufenthalt einiger Ausländer in Frankreich und deren Kriminalitäts"preisklasse". Die Stunts sind recht gut gemacht und sehenswert, wenn auch etwas weit weg von der Realität. Der "unbesiegbare Held" hat, mit so ziemlich jedem Schuß, einen Treffer, wärend die Gegner den Begriff "Treffen" noch nicht einmal schreiben können. Es bleibt wohl anzumerken, daß dieser Film, abgesehen vom "gestellten" Happy End, keines hat. Oder was sagt die französische Regierung zu diesem Zauber, vor ihrer Nase und mitten in Paris, in Richtung USA-Regierung. Ich vermisse die interne Polizei (innerhalb der Polizei), welche gegen eigenes Banditentum vorgeht Wo bleibt der abschliesende Bericht darüber, das dieser "Tanz",(Kidnapping und Zwangsprostitution mit Menschenhandel), noch heute anhält und wo befindet sich die Aussage dazu, ob zumindestens in diesem Streifen die gesamte "Bande" ausgelöscht worden ist. Es ist zumindestens ein "Kopf" abgeschlagen worden, welcher wohl sehr schnell "nachwächst". Keine Aussage in dieser Richtung. Dennoch ein sehenswerter Film!

am
FESSELND
Überaus spannender und fesselnder Action-Reisser, der von Anfang bis Ende hochunterhaltsam bleibt. Liam Neeson gibt eine ganz starke Vorstellung.

am
schneller Action-Film,
der Anfang geht einem unter die Haut, da man sich vorstellen kann, dass diese Entführung genauso in der Realität passieren kann.
Wenn die Handlung dann aber Fahrt aufnimmt, fegt der Protagonist wie ein Wirbel-Sturm durch die Gegend und der Realismus weicht der Action.
Aber, wie gesagt, nicht schlecht.

am
HAMMA FILM!!!

Habe glaub ich noch nie so einen guten Thriller gesehen.
Spannung bis zum Schluss. Super Story.

Nur zu empfehlen.

am
Absoluter TOP Film, spannendes Thema, gut umgesetzt.
Besser hätte die männliche Hauptrolle nicht besetzt werden können. Absolute Ausstrahlung zwischen Ruhe und Kraft.
Paris und Frankreich aus einem ganz anderen Blickwinkel !

am
Wenn man das politisch korrekte Hirn ausschaltet, ist der Film recht unterhaltsam und kurzweilig. Ansonsten wird man sich wohl an der etwas seltsamen Botschaft (passt bloß auf, Ihr Ami-Mädels, wenn Ihr ins dunkle Europa, Paris wohlgemerkt, fahrt, werdet Ihr schon am Flughafen zu Sexsklaven gemacht), der derben Macho-Gewalt (habe seit dem letzten Steven Seagal-Film keinen so unglaubwürdigen Rachefeldzug mehr gesehen. Für die Anzahl der Mafiosi, die da scharenweise umgemäht werden, bräuchte es wahrscheinlich ein ganzes Batallion Marines und nicht einen pensionierten CIA-ler) oder der nicht ganz neuen Geschichte (Tochter ist entführt, Papa sinnt auf Rache) stören. Wenn man das ausblendet, wird man aber gut unterhalten. Langweilig wird es nie.

am
Richtig gutes Kino. Action pur, hart und straight...
Die Hauptdarsteller überzeugen voll. Zur Handlung brauch ich nicht mehr viel zu schreiben, kann man überall lesen.

am
Habe lange schon kein so guten Film gesehen. Als Vater kann man den Film natürlich um so mehr nachvollziehen.

Muss man wirklich gesehen haben.

am
Luc Besson und Robert Mark Kamen, die Erfinder der "Transporter"- Reihe, gehen mit der Besetzung von Liam Neeson ein Wagnis bei der Besetzung ihres, eher unwagemutigen Actionfilms, "96 Hours" ein. Neeson, der weniger als Actionheld dafür mehr als britischer Charaktermine bekannt ist, macht seine Sache aber recht gut, sobald man sich als Zuschauer an das ungewohnte Genre-Terrain gewöhnt hat. Der Actionfilm von Pierre Morel, dem Macher des Action-Geheimtipps „Ghetto Gangz“, gelingt es trotz Neeson Präsenz nicht, seine Schwächen zu kaschieren. Die Handlung ist aus altbekannten Formen und Mustern zusammengesetzt, der Held wirkt stark und mächtig so dass die Bösen zu schwach wirken um wirklich markante Punkte in der Inszenierung zu setzen und bis es endlich mal kracht schaut man mehr als einmal auf die Uhr. Immerhin sind die Actionszenen die der Film dann irgendwann präsentiert durchaus wuchtig und stimmig, so dass „96 Hours“ zumindest Actionfans annehmbare Unterhaltung serviert.

am
Genialer Film!!!! Ist vom Anfang bis zum Ende spannend musste ihn schon 3 mal anschauen! Perfekte Rolle für Liam Neeson!!!!!!

am
Ein super Film mit einer super Handlung. Ich finde diesen Film sehr beeindruckend. Muss man gesehen haben.

am
Wow, welch atemberaubender und spannender Film, ich kam kaum zum Luft schnappen!
Leider gibt es solche Geschichten in Wirklichkeit öfters als man denkt , aber die wenigsten Mädchen die solchen Menschenhändlern in die Hände fallen, haben einen Super Dad wie Liam Neeson.

am
Guter Action - Film.
Die Story hat man allerdings so oder so ähnlich in zisch anderen Filmen gesehen.
Die Schauspielleistung war sehr gut

am
Wow sag ich nur und ich bin ne Frau also normal nicht so ein Frauenfilm hab ihn mit meinem Freund angeschaut. Ich mein natürlich ist er total übertrieben und überzogen aber wenn juckts man sollte sich einfach nur zurück lehnen und geniessen absolut hammer spannend jede Sekunde bisschen brutal aber ok und trotzdem auch ein wenig witzig. Tolle Idee, toller Schauspieler toller Film muss ich sagen wer auf Action und geballer und so was steht einfach nur genial hab lange so nen guten Film gesehn.... fand ihn echt spitze...

am
Gute Film mit sehr viel Spannung und Action. Für einen Samstagfilm abend sehr gut geeignet. Empfehlenswert!

am
Liam Neeson spielt einen ehemaligen Geheimagenten, dessen Tochter einen Ausflug nach Europa machen will. Als besorgter und etwas zu protektiver Vater warnt er sie natürlich davor nach Europa sprich "Yurepp" zu fahren, da es dort gefährlich ist. Aber er läßt sich wider besseren Wissens überreden und natürlich wird seine Tochter gut eine Stunde nach ihrer Ankunft in Yurepp entführt. Nun macht er sich mit den wenigen Hinweisen, die er hat nach Yurepp auf, um seine Tochter binnen 96 Stunden zu finden, bevor sie für immer als Sexsklave nach Arabien verschwindet. In Yurepp angekommen, verliert er keine Zeit und beginnt zu töten, daß selbst Rambo und John Matrix neidisch würden. Selbst in Situationen, in denen er es nicht müßte. Egal. In Yurep sind eh alle böse und die Polizei verteilt wohl gerade Strafzettel, oder ist sonstwie verhindert. Als er dann ca 70 Yureppiens getötet hat, ist seine Tochter zum Greifen nahe. Aber kann er sie aus Yurepp befreien oder ist er bereits zu spät?

Nach 80 viel zu kurzen Minuten weiß es der Zuschauer.


Schönes Action Filmchen mit einem unterforderten Liam Neeson. Hervorragend gespielt, schön fotografiert und rasant geschnitten. So machen Actionfilme Spaß.

am
Klasse Film, mal wieder richtig gutes Kino. Liam Neelsen brillilert in seiner Rolle als eiskalter Rächer. Könnte mehr solche Filme geben.

am
Also der Film ist nur zu empfehlen. Die Story ist spannend inszeniert, die Action ist knallhart und die schauspielerische Leistung ist auch klasse. Der Haupdarsteller geht die Sache knallhart an und hat wenig mitleid mit seinen Gegnern. Diese haben sich seine Handlungen aber auch redlich verdient, so dass man als Zuschauer froh ist, dass die Typen auf diese Weise beseitigt worden sind.

Der Film geht so in die Richtung Transporter oder Shoot`em up. Also für Actionfans eigentlich ein muss. Der Film hat sogar meiner Frau sehr gut gefallen, welche eigentlich eher nicht so auf Actionfilme steht.

am
Spannung ****
Action ****
Unterhaltsam ****
Storry ****
Realität *****
Schauspieler *****
Emotion ****

Spannender, actionreicher Film garantieren keine Langweile. Der Superhero wirkt einwenig übertrieben und unrealistisch, aber scheint der Regelfall bei solchen Rambofilmen zusein.

am
Wie ich finde, ein spannender mitreissender Film. Manche offiziellen Kritiken mögen das zwar anders darstellen, aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden.

am
ein sehr guter action film mit einem ernsten thema.
die action selber ist wie schon bei bourn identität schlecht wer um gottes willen hat sich diese hektik einfallen lassen das wirkt nur noch künstlich
hollywood hört endlich auf mit dem scheiss
ansonsten ist die story gut er hätte 5 sterne wären da nicht die blöde kamera führung

am
Typisch amerikanischer Zweck-heiligt-die-Mittel-Film, in dem die bösen Europäer schon bei Ankunft am Flughafen über die naiven hilflosen Amerikanerinnen herfallen. Nette Action, aber klischeehafte Story und nur mäßig unterhaltsam.

am
O.K. viel Action, aber die Story bleibt leider platt und absehbar. Fast alle Klischees werden artig bedient, seien es die bösen Albaner oder die schwarzen Body-Guards bis hin zum Scheich mit Jungfrauen-Harem...
Ein bisschen mehr Intelligenz hätte dem Drehbuch nicht geschadet. Der Hauptdarsteller spielt den Rächer à la Mad Max, alles ist erlaubt inklusive Folter - weil er ist ja der gute Vater der seine Tochter retten will...
Haben wir alles schon zig mal gesehen und wird auch nicht besser durch noch mehr Stunts und Action.

am
Ich mag Action-Filme sehr, dieser war mir ein wenig zu actionreich, es wurde wahllos jeder, der dem "Helden" in die Quere kam, erschosse, erdrosselt, erschlagen und was weiss ich was noch...

am
Spannend!

Liam Neeson als Ex Agent auf der Suche nach seiner Tochter die von einem Menschenhändlerring entführt wurde und in Lebensgefahr steckt.

Der besorgte und verzweifelte Vater macht sich auf die Suche nach seiner Tochter, und nimmt auf niemanden Rücksicht und scheuht vor nichts zurück um seine Tochter ausfindig zu machen! Sein Ziel ist es den Ring der junge Mädchen zur Prostitution drängt und unter Drogen setzt, um sie später zu verkaufen hochzunehmen. Um seine Tochter aus den Händen der Händler zu befreien riskiert er sein eigenes Leben und geht an seine Grenzen. Noch lange nicht in Rente, zeigt hier der Ex Agent spektakuläre Action wie man sie gerne sieht! Liam Nesson bleibt dabei souverän und spielt seine Rolle knallhart und überzeugend. Ein Vater wie man ihn sich wünscht. Die Spannung bleibt bis zum Ende des Filmes bestehen und auch sonst weiss der Film zu überzeugen! Sollte man sich unbedingt mal anschauen, ist zu empfehlen. Vor allem weil mal wieder durch einen solchen Actionfilm präsentiert wird, das es leider auch noch die negativen Dinge auf der Welt gibt wie Menschenhandel. Für Leute die eine Leidenschaft für Agenten Filme haben, greifen eh zu!

Geballte Spannung mit einer guten Story, mit diesem Film ist der Abend mit Sicherheit gerettet!

am
der film war wahnsinnig überzogen, aber trotzdem super spannend
das wäre eine superrolle für bruce willis gewesen

am
Überraschung,

einfach ein richtig guter Thriller, mit deftig harten Actioneinlagen die aber doch nicht allzu übertrieben wirken, ein ernstes Thema das auch genauso ernst behandelt wird und in eine einfache Story gepackt wurde die einen die ganze Zeit über fesselt und den Spannungsbogen von min zu min etwas mehr anzieht.
Liam Neeson überzeugt voll und ganz als Vater der seine entführte Tochter sucht.

Prädikat: absolut Sehenswehrt...!!!

am
Mir gefiel der Film gut. Man darf nur nicht den Fehler machen, einen großen, intellektuellen Anspruch zu haben, denn:
Story - schon tausendmal gesehen und oft nicht logisch
Moral - gibt's in dem Film nicht
Gewalt - gibt's dafür massig
Ausländerfeindlich und menschenverachtend und blabla

Aber: der Film ist einfach gut gemacht. Wer auf Machotypen steht, kommt voll auf seine Kosten.
Wem also z.B. Shoot em up gefallen hat, der wird auch 96 Hours mögen.

am
Gut gemachter Action-Thriller mit Macken, aber tollem Hauptdarsteller!
Meine Überschrift sagt es bereits aus: Liam Neeson in einer tollen Paraderolle in einem Action-geladenen Shoot Out der Sonderklasse, quer durch Paris. Jedoch hat man immer das Gefühl, Filme wie diesen schonmal irgendwo gesehen zu haben. Und so kommt einem schnell die Erinnerung an die Erlebnisse von Jason Bourne bzw. Matt Damon in den Kopf. Nichts desto trotz ist "Taken", wie der Originaltitel von "96 Hours" ist (wer war hier wieder mal für die Übersetzung verantwortlich?), ein guter Film für einen spannenden Film-Abend mit Kumpels, eher nichts für Frauen.

am
die handlung war schon mal daa,aber trotzdem sehr gut gemacht nur würde ich gerne wissen ob die martial-arts effekte der schauspieler selbst gedreht hat

am
Man kann eigentlich froh sein, dass es der Film nicht mal auf 96 Minuten schafft! So hart die Story auch ist, der ganze Anfang mit Liam Neeson als beinah schon Stalker-Vater der nur für seine Tochter lebt, ist total albern und es kommt zu vielen unglaubwürdigen Szenen. Sein Prinzessinen-Töchterchen wird von Maggie Grace (26) gespielt, die total peinlich als kleines Girlie wirkt (16 im Film !). Besonders wenn man Sie als heißen Hungerhaken aus der ersten Staffel von LOST kennt. Erst wenn Sie (ebenfalls ein wenig unglaubwürdig) in der ersten Minute in Paris gleich Stress mit Entführern bekommt, wirds unterhaltsam, denn den Actionszenen merkt man natürlich an, dass Luc Besson seine Finger im Spiel hat.
Liam Neeson wirkt als Lonegunmen der über Leichen geht, um seine Tochter zurück zu bekommen auch nicht mehr so deplaziert, sondern richtig fesselnd. Er spielt dabei stellenweise so ernst und überzeugend, als wüsste er genau wie es sich anfühlt einen geliebten Menschen zu verlieren, was ihm ja in den Monaten nach dem Film leider tatsächlich wiederfuhr...........

am
Enttäuschend! Von Liam Neeson ist man Besseres gewöhnt als dieses hemmungslose Blutvergießen unter dem Deckmantel des Retters der entführten Tochter. Ein fragwürdiges Ausleben von Selbstjustiz.

am
Handlung: geschiedenes Ehepaar, zickige Exfrau (hat der Mann ein Glück, dass sie sich hat scheiden lassen), Mann Ex-Geheimagent. Die gemeinsame Tochter will mit Freundin der U2-Tournee durch Europa folgen - Paris, Madrid, Rom, Berlin. Papa muss Zustimmung geben, macht erst ein wenig rum, weil Europa ja so gefährlich ist, stimmt dann aber unter Bedingungen zu wie: Du rufst mich jeden abend an! Das hat die Tochter natürlich nie wirklich vorgehabt. In Paris wollen die Mädels es dann so richtig krachen lassen, werden jedoch gelinkt und von einer Mädchenhändlerorganisation entführt, wie das in Europa, speziell in Paris, so an der Tagesordnung ist, und die Tochter wollte ja nicht hören! Jetzt gehts los ...

Erstens: Der Film ist total unlogisch, die Handlungsweise ziemlich hanebüchen.

Zweitens: Die Moral, die hier rüberkommt, ist auch für mich als Vater nicht nachvollziehbar, ebenfalls hanebüchen, amerikanisch vielleicht?

Drittens: Europa wird als supergefährlich hingestellt, wo frau ihres Lebens (oder eigentlich etwas anderes) nicht sicher ist.

Viertens: Hättest Du mal auf Deinen Vater gehört, Kind!

Eines ist der Film jedoch, spannend! Selbst zu Langweiligkeit neigende Szenen, wie ein Abendessen, sind nur für ein kurzes Luftholen gut, dann geht es wieder full speed weiter.

Wirklich etwas für Action-Freunde

Deshalb gerade 3 Punkte.

am
Ach nee, -- alternder Regierungsagent befreit naives Töchterchen aus den Klauen der Sex-Maffia. Hört sich blöd an, ist aber so gespielt. Übertriebene Action mit einem Haar gefärbten nicht mehr so jungen Liam Neeson. ( fegt reihenweise böse Buben im Alleingang weg ) Eine kleine Prise Fingerspitzengefühl für Realität hätte diesem Film sehr gut getan.Für mich nicht mal 2 Sterne wert!!!

am
Der Film ist einfach nur super !!! Man muß in gesehen haben . Das ist seit langem der beste Actionfilm seit langen den ich Gesehen habe.
96 Hours: 4,3 von 5 Sternen bei 2756 Bewertungen und 244 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: 96 Hours aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Liam Neeson von Pierre Morel. Film-Material © EuropaCorp..
96 Hours; 16; 31.07.2009; 4,3; 2756; 0 Minuten; Liam Neeson, Famke Janssen, Maggie Grace, Helena Soubeyrand, Nathan Rippy, Anca Radici; Action, Krimi;