Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Ferdopolis" aus

796 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Rico, Oskar und die Tieferschatten
    Kids, Deutscher Film, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 09.03.2017
    Ich habe mir den Film für meine Tochter (4 Jahre) ausgeliehen, da sie gerne mal mit dem Papa was guckt. Der Film hat sie richtig fasziniert und sie hat ihn bis zum Ende geguckt. Dabei ist der Film sehr kindgerecht gehalten und einfach zu verstehen. Die jungen Darsteller spielen sehr überzeugend und gut.
    Zum Ende des Films wird es etwas spannend, aber nicht zu sehr, um das kleine Kinderherz zu beunruhigen.
    Auch mir als Erwachsener hat der Film sehr gut gefallen und ich freue mich auf die anderen beiden Teile und werde mir diese mit meiner Tochter ansehen, die sich auch schon darauf freut.
  • Vikings - Die Berserker
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 28.05.2015
    Ich habe schon lange keine Kritik mehr geschrieben, aber um meine werten Mitgucker vor diesem Fehlgriff zu bewahren, sehe ich mich gezwungen mal wieder zu handeln.
    Der Film ist der größte Mist, den ich seit langem gesehen habe. Billiges Setting, grauenhafte Darsteller, genauso grottige Dialoge und eine sinnbefreite Handlung.
    Dazu noch in 3D, wobei ich mich immer noch Frage, was da bitte 3D war...
    Nach 15 Minuten habe ich dann zu 2D gewechselt. Eigentlich wollte ich schon nach 40 Minuten mich selbst von dem Elend befreien und ausschalten, leider habe ich es verpasst und mir den Film bis zum bitteren Ende gegeben. Leider wurde der Film nie besser, lediglich sinnbefreiter.
    Warum sich dieser Müll auf meine Liste verirrt hat, bleibt selbst mir ein Rätsel. Ich habe ihn mit Northmen wohl verwechselt, jedoch als ich nach anfänglichem Jubel bemerkte, dass Vikings ein grauenhaftes Gestümper ist, verflog meine Freude schnell.
    Northmen steht auch auf meiner Liste, leider bemerkte ich das viel zu spät...
    Also tut euch bitte selbst den Gefallen und leiht diesen Schrott nicht aus, es lohnt sich zu keiner Sekunde, nicht mal in 3D...
  • Kiss & Kill
    Keine Beziehung ist kugelsicher.
    Komödie, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 27.03.2013
    Der Film ist eine nette Action-Romanze mit ein paar humoristischen Einlagen zumindest am Anfang. Gegen Ende flacht das ganze ein wenig ab. Die Darsteller sind meines Erachtens eigentlich ganz gut und wissen in ihren Rollen zu überzeugen. Die Story ist temporeich und witzig, jedoch kann die Atmosphäre nicht gehalten werden je länger der Film dauert. Das schmälert das Ergebnis ein wenig. Trotz allem ist der Film durchaus gut und man kann ihn sich Sonntagnachmittag mit der Freundin gemeinsam ansehen.
  • Unsere Ozeane
    So haben Sie die Ozeane noch nie erlebt!
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 27.03.2013
    Die Bilder und Aufnahmen sind zwar großartig und bestimmt auch einzigartig, aber leider doch nicht spektakulär genug. Hinzu kommt, dass das Bild der BluRay seine Möglichkeiten nicht optimal ausnutzt.
    Für eine Tierdoku ist das material ganz ok aber mir fehlten halt hier die spektakulären Aufnahmen.
  • Der schmale Grat
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 27.03.2013
    Mich konnte der Film leider nicht überzeugen, da er zwar sehr gut gespielt ist und auch seine spannenden und auch dramatischen Momente hat, aber an vielen Stellen zu dialoglastig ist und unnütz in die Länge gezogen ist. Bei den langen Dialogen und den endlosen Landschaftsaufnahmen langweilt man sich irgendwann, dann wird mal wieder etwas Action und Drama eingestreut und man erwacht aus der Lethargie, nur um anschließend wieder durch Geschwafel eingelullt zu werden.
    Genau das ist das Problem von Terrence Malick, der tolle Aufnahmen macht, aber den Zuschauer zu sehr mit Dialogen benebelt.
  • Drive Angry
    Fahr zur Hölle.
    Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 27.03.2013
    Solche Filme mag ich. Die Story ist mal innovativ, bietet viel Platz für Action, etwas Fantasy und für viele witzige Momente. Der Film beginnt mal direkt recht saftig und lässt es gut krachen, dazu kommen noch einige wirklich gute witzige Sprüche und pausenlos Action. Auf die Tiefe der Charaktere wird zwar etwas eingegangen, aber nur soviel, dass sie nicht zu eindimensional wirken. Hinzu kommt, dass Nicholas Cage endlich mal wieder eine wirklich gute Rolle spielt und man ihm anmerkt, dass er richtig Spaß dabei hatte und es nicht nur wegen der Kohle gemacht hat. Positiv fand ich auch, dass die Gewaltspitzen belassen wurden und nicht gekürzt wurden um eine niedrigere Freigaben zu bekommen um mehr Zuschauer anzulocken.
    Action-Fantasy-Streifen, der viel Humor besitzt und toll aufgelegte Darsteller. Für mich sehenswert.
  • The Expendables
    Die Hunde des Krieges
    Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 27.03.2013
    Die Story ist ziemlich simpel, da sie ja nur dazu dient, soviel Old School Action wie möglich folgen zu lassen. Das alle Actionstars der 80er jahre in einem Film auftreten ist eine Spitzenidee und lässt Fans der alten Schule die Freudentränen in die Augen schießen. Die Action kann sich natürlich sehen lassen. Da explodiert am laufenden Band irgendwas und gekloppt und geballert wird auch pausenlos. Dazu kommen immer wieder flotte und markige Sprüche die einen schmunzeln lassen.
    In erster Linie dient der Film dazu, das Publikum und vor allem die Fans zu unterhalten und das tut der Film von der ersten Sekunde an. Darum spaltet der Film auch die Meinungen: Fans lieben ihn, der Rest findet ihn zu übertrieben. Ich für meinen Teil mag ihn ;-)
  • Undisputed 3
    Redemption - Ein tödliches Turnier. Der letzte Kampf um die Freiheit.
    Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 27.03.2013
    Wer die ersten beiden Teile kennt, der wird auch wissen was er hier eigentlich erwartet, nämlich knackige Kämpfe mit spektakulären Einlagen. Die Story ist dabei eher nebensächlich und schon aus Rocky bekannt. Kaputter Fighter arbeitet ehrgeizig an seinem Comeback und kämpft in einem Turnier für seine Freiheit.
    Scott Adkins kehrt in seine wortkarge Paraderolle Uri Boyka zurück und weiß kampftechnisch absolut zu überzeugen, aber der Rest des Casts kann überzeugen. Die Choreografie ist teilweise absolut spektakulär und man fiebert in jedem Kampf mit.
    Wer solche Filme mag, der wird hier niemals enttäuscht sein.
  • Dark Island
    Lost in Paradise
    Science-Fiction, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 27.03.2013
    Der Film ist nicht so übel wie man zuerst vermutet. Gut, das Rad wird hier nicht neu erfunden bzw. das Genre, aber für einen Sci/Fi-Horror B-Movie war der ganz ok. Der Story war durch einen roten Faden gut zu folgen und wirkte nicht zu überladen, die Darsteller waren ganz gut und die Effekte waren zumindest mal besser als bei manch einem anderen B-Movie des Genres.
    Sollte man drüber stolpern, kann man ihn sich durchaus ansehen, aber man sollte kein Highlight erwarten.
  • 30 Days of Night - Dark Days
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 27.03.2013
    Was war das denn bitte für ein Murks??
    Teil 1 war spannend und sehr beklemmend gespielt mit guten Darstellern und einem guten Ende. Da freute man sich doch auf ein Sequel, doch das Ergebnis ist eine Frechheit sondersgleichen.
    Die Story ist schon schlecht und von den Darstellern will ich gar nicht erst anfangen. Dazu noch Dutzende Logikfehler und so schlechte Dialoge, die der Autor wahrscheinlich betrunken geschrieben hat. Anders kann ich mir das nicht erklären. Die paar blutigen Effekte sind teilweise recht schlecht ausgeleuchtet, so dass alles eher im Off passiert.
    Nachdem der Film zuende war, ja ich hab ihn bis zum bitteren Ende gesehen, war maßlos enttäuscht und habe nur noch geflucht. Tut euch also den Gefallen und lasst den Film da wo er spielt, in der ewigen Dunkelheit...
  • Ong Bak 3
    18+ Spielfilm, Abenteuer, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 27.03.2013
    Ich fürchte der Stern von Tony Jaa geht so langsam wieder unter. Ong Bak 1 war spektakulär, der zweite Teil war ganz ok, aber Teil 3 wirkt nur noch lächerlich. Die Geschichte setzt zwar unmittelbar an das Ende von Teil 2 an, dennoch wirkt es für mich so, als wußte man einfach nicht mehr wie man die Trilogie logisch beenden sollte. So reiht abstruse Szene an abstruse Szene an bis es zum herbeigesehnten Showdown kommt. Die finale Kampfsequenz kann sich mal wieder sehen lassen und zeigt, zu was Tony Jaa fähig ist. Aber im Prinzip kann man getrost bis dahin vorspulen, denn die "Vorgeschichte" ist Abfall.
    Wenn das so weiter geht, dann wird der Name Tony Jaa bald keinen mehr interessieren und auch kein Geld mehr generieren. Viellciht sollte man auch mal was Zeit in eine ausgeklügelte Story investieren, statt nur in spekatkulär choreografierten Kampfszenen.
  • Cop Out
    Geladen und entsichert.
    Komödie, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 27.03.2013
    Was ist nur mit Bruce Willis los?? Warum hat er bei dieser lahmen Cop-Komödie mitgespielt?
    Witzig fand ich den Film nicht unbedingt, denn die Gags waren ziemlich flach. Bruce Willis spielt ziemlich uninspiriert und Tracey Morgan nervt einfach nur. Die Hauptstory ist recht simpel gehalten und die Nebenstorys langweilig und auch die Action kommt viel zu kurz.
    Insgesamt war ich ziemlich enttäuscht von dem Film.