Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

96 Hours - Taken 2

Zuerst entführten sie seine Tochter. Jetzt sind sie hinter ihm her.

Frankreich 2012 | FSK 16


Olivier Megaton


Liam Neeson, Maggie Grace, Famke Janssen, mehr »


Action, Krimi

3,6
1164 Stimmen

So geht's

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten
Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle
deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Extended Cut
FSK 16
DVD  /  ca. 94 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:13.02.2013

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Extended Cut
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 98 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:13.02.2013
So geht's

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot!
Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Extended Cut
FSK 16
DVD  /  ca. 94 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:13.02.2013

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Extended Cut
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 98 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:13.02.2013
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
96 Hours - Taken 2 in HD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 98 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:13.02.2013
Abbildung kann abweichen
96 Hours - Taken 2 in SD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 98 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:13.02.2013
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
96 Hours - Taken 2
96 Hours - Taken 2 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

96 Hours - Taken 2
96 Hours - Taken 2 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu 96 Hours - Taken 2

Weitere Teile der Filmreihe "96 Hours - Taken"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von 96 Hours - Taken 2

Eineinhalb Jahre ist es her, dass der pensionierte CIA-Agent Bryan Mills (Liam Neeson) seine Tochter Kim (Maggie Grace) aus den Fängen brutaler albanischer Mädchenhändler gerettet hat. Inzwischen lebt er zurückgezogen als Leibwächter eines Scheichs in Istanbul. Als ihn seine Frau Lenore (Famke Janssen) und Kim in der Weltmetropole besuchen, wird das Familienidyll erneut schlagartig zerstört: Mills und Lenore werden gekidnappt. Der Vater eines damals von Mills ermordeten Albaners sinnt auf Rache. Doch er hat sich mit dem falschen Gegner angelegt. Mit Hilfe seiner ganz besonderen Fähigkeiten setzt Mills alles daran, sich und seine Frau aus der Gewalt ihrer Peiniger zu befreien. Dabei ist er dieses Mal auch auf die Hilfe einer ganz bestimmten Person angewiesen - Kim, die nun in die Fußstapfen ihres Vaters treten muss...

Knallharte Actionpower und nervenzerreißende Spannung: Nach dem Riesenerfolg von '96 Hours' (2008) folgt nun die Fortsetzung ' 96 Hours - Taken 2', dieses Mal unter der Regie von Genreprofi Olivier Megaton ('Transporter 3' 2008, 'Colombiana' 2011). Erneut überzeugt Liam Neeson ('Battleship', 'The Grey - Unter Wölfen') als Ausnahmeschauspieler und knallharter Actionheld. An seiner Seite brillieren Maggie Grace ('Lockout', '96 Hours') als seine toughe und nun erwachsene Tochter Kim und Famke Janssen ('X-Men', '96 Hours') als Lenore. Zusammen kämpft die Familie gegen die brutalen Machenschaften von Murad alias Rade Serbedzija ('X-Men', 'In the Land of Blood and Honey'). Actionprofis Luc Besson und Robert Mark Kamen, die schon im ersten Teil die Spannung aufs Äußerste trieben, zeichnen erneut als Produzenten und Drehbuchautoren verantwortlich.

Film Details


Taken 2 - First they took his daughter. Now they're coming for him.


Frankreich 2012



Action, Krimi


Entführung, Selbstjustiz, Istanbul, Bodyguards, Sequel



11.10.2012


1.1 Millionen



96 Hours - Taken

96 Hours
96 Hours - Taken 2
96 Hours - Taken 3

Darsteller von 96 Hours - Taken 2

Trailer zu 96 Hours - Taken 2

Movie Blog zu 96 Hours - Taken 2

Liam Neeson: Liam Neeson: Ende seiner Actionkarriere

Liam Neeson

Liam Neeson: Ende seiner Actionkarriere

Der 62-Jährige plant ein baldiges Ende seiner Action-Rollen. Der 'Schindlers Liste' Schauspieler hat sein hartes Image vor allem durch die '96 Hours' Trilogie gefestigt...
Liam Neeson: Liam Neeson: Actionhelden müssen nicht jung sein

Liam Neeson

Liam Neeson: Actionhelden müssen nicht jung sein

Actionstar Liam Neeson aus '96 Hours' und 'Non-Stop' findet, dass die Actionhelden von heute nicht jung sein müssen. Das beweist er im neuen 'Ruhet in Frieden'...
96 Hours - Taken 3: Forest Whitaker neben Liam Neeson in '96 Hours - Taken 3'?
Filmhits-Collection 2013: Simply the Best: Ihre Topfilme aus dem Filmjahr 2013
Topverdiener Hollywoods: Hollywoods Topverdiener: Wer führt die Liste an?
96 Hours 3: Neeson soll auch dritten Teil von '96 Hours' machen
Liam Neeson: Neeson warnt: Schauspielerei kein Zuckerschlecken
96 Hours - Taken 2: Liam Neeson glaubte nicht an Bryan Mills' Rückkehr

Bilder von 96 Hours - Taken 2

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu 96 Hours - Taken 2

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "96 Hours - Taken 2":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich bin nicht enttäuscht worden, trotzdem sollte man bedenken das man hier eher einen müden Abklatsch vom ersten Teil geboten bekommt. Es fehlte mir ein komplett neues Konzept. Was hier auf den Zuschauer projeziert wird ist in der Tat ein Remake des Vorgängers, und in diesem Spektrum baut der Verlauf auf. Genau das Gleiche, was vor einigen Jahren im Vorgänger passierte, nur anders. Aber irgendwie genauso! Positiv und schön anzusehen sind die tollen Landschaftsaufnahmen von Istanbul, absolut überzeugende Bilder, die ein gewisses Feeling übertragen. Ansonsten ein recht actionreicher, spannender und clever durchdachter Verlauf. Liam Nesson gibt sich als humaner and verletzlicher aber überbesorgter Vater überzeugend, ist in seinem Handeln weiterhin knallhart, und erbarmungslos. Es fehlte hier eindeutig eine gewisse Dramatik, unvorhersehbarkeit, ganz wichtig die Substanz und ein gutes Drehbuch! Oliver Megaton hat den Film mit seinem Schnittmasaker eher zerstört, vor allem in den Kampfszenen wurde zu viel zerschnipselt, das Tempo zu hochgeschraubt das man teilweise nur noch Hände und Beine Gewalt ausüben sieht.

Kamerafahrten sind größtenteils gelungen, manche Sequenzen sind abwegig und banal, aber trotzdem fühlte ich mich gefesselt. Wer sich am Vorgänger erfreute, muss hier ein paar Abstriche machen, die wirklich große Enttäuschung bleibt jedoch aus! Das Drehbuch bleibt löchrig und lässt wenig Spielraum zu, so das man öfter an der glaubwürdigkeit zweifelt. Vor allem dann wenn Neeson die eigene Filmtochter dazu beauftragt, Granaten in den offensichtlich toten Kulissen von Istanbul auszuprobieren, dann geht es mit der Glaubwürdigkeit eindeutig den Bach runter. Actionszenen gehen in Ordnung, werden teilweise aneinander gereiht, so das wenig Platz für langeweile bleibt. Der spannungsbogen bleibt bestehen, und doch fehlten hier neue Einfälle, man übernahm zu viel vom ersten Teil und ein dritter Teil würde zu wenig frische vermitteln, so das man das lieber lassen sein sollte. Das geschehen ist teilweise unlogisch konstruiert und versucht nur am Erfolg des ersten Teils anzuschließen, was leider nicht gelingt. Zu sprunghaft diese Story, ohne ein sprudel von Ideen, kaum flüssige Übergänge, Liam Neeson bewegt sich auch mehr im Wachkoma und ist unbeweglich wie ein Nilpferd in der Sauna. Eine Fortsetzung die teilweise von bescheuerten Zufällen aber weniger von unlogischen Taten lebt. Schauspielerisch größtenteils zufriedenstellend, aber im ganzen betrachtet eher eine unnötige Fortsetzung die niemand braucht. Die Dialoge sind schwach, der albanische Übervater dämlich und einfallslos in seinem handeln, das die Gruppierung ein Haufen voller Idioten darstellt die der Familie Neeson zu keiner phase schauspielerisch konkurenz bietet. Als eigenständiger Film könnte der Film vielleicht wirklich punkten, sieht man ihn als Nachfolger vom ersten Teil an, versagt er eigentlich auf ganzer Linie. Ohne viel zu meckern, das Tempo ist in Ordnung, man wird unterhalten ohne sich zu langweilen, der Spannungsgrad bleibt bestehen, und alles wirkt bedrohlich und ernst, zwar nicht immer authentisch aber immerhin aushaltbar. Es passiert zu wenig neues, zwar passt sich das Geschehen gut am ersten Teil an, aber zu keiner Minute innovativ! Ob der Vorgänger jetzt wirklich besser war, ist jedem selbst überlassen. Ich fand das ganze zwar einfallslos, aber fühlte mich in den actionreichen phasen gefesselt, die intensität bleibt bestehen. Neeson schauspielert überzeugend wie immer, und wird seiner Rolle erneut gerecht. Auch die anderen beiden Familienmitglieder spielen gut, der Rest bleibt aussen vor. Ganz nett inszeniert, die Handlung ist recht simpel und von daher auch vorhersehbar. Die Action war solide, aber ohne Highlights. Am Ende bleibt es eine gelungene Fortsetzung aber nichts weltbewegendes, eigentlich hätte man sich die Arbeit ersparen können!

Fazit : Schönes Istanbul, tolle Kamerafahrten, gute Bilder,
klein aber knackig, gut inszeniert, gut gespielt, fesselnd und
unterhaltsam aber nicht besser als der Vorgänger!

am
Leider -wie so oft- nur ein müder Abklatsch des ersten Teils. Die Actionszenen gehen in Ordnung, wenn auch Liam Neeson sich sehr schwerfällig bewegt und man sich wundert, warum die Verfolger ihn nicht längst überholt haben.
Ansonsten viel zu viele Tote (natürlich nur auf der Seite der "Bösen"!), während Neeson nahezu unverletzt durchkommt.
3 Sterne ist aufgerundet!

am
Verkackt !

Der Überraschungseffekt ist logischerweise gegenüber dem erst Teil von 96 Hours weg... es wäre also unfair den Film deswegen abzuwerten...! - Aber ! Man rechnet natürlich schon mit ordentlicher Action und Spannung und wenn es geht natürlich einer Steigernung! - Und wird enttäuscht...!

Die Action ist bestenfalls auf dem Niveau vom ersten Teil... Spannung kommt nicht so wirklich auf und die Story hält sich doch sehr in Grenzen! Im Grunde handelt es sich um einen schlecht aufgewärmten Teil 1.

Um überhaupt an den genialen ersten Teil heranzukommen, hätte man eine Schippe drauflegen und die Action auf FSK18 Niveau anheben müssen, welche diese "gefühlt" ja schon im ersten Teil war! - Ist leider nicht! Die Kampfeinlagen wirken oft reichlich uninspiriert und einstudiert. Und die Schnitte sind extraschnell, damit man das meist reichlich lahme Kampfgeschehen damit überdecken kann... Opa Neeson sollt wohl doch langsam in Rente gehen...

Hier wurde nur schnell ein zweiter, an den Haaren herbeigezogener Teil nachgedreht, um die Kasse abermals klingeln zu lassen! Wer den kongenialen ersten Teil (5 Sterne) nicht kennt wird sagen, ganz nette Durchschnittsaction. Wer allerdings den ersten Teil bereits gesehen hat, wird maßlos enttäuscht sein, denn es gab weder richtige Spannung, noch überragende Action noch eine gute Story und die Schauspieler waren auch nur Mittelmaß und am nervigsten war auch noch der Oberbösewicht...!

Fazit: "Typischer zweiter Teil"! - Enttäuschend gegenüber dem erst Teil, wenn auch als alleinstehender, reichlich uninspirierter Durchschnittsfilm gerade noch ansehbar!

3 Sterne für gewöhnlich! - Schade..!

PS: Bitte nicht noch einen dritten Teil, auch wenn der Grundstein hierfür wohl schon gelegt scheint...!

am
Im Vergleich zum 1. Teil sind Spannung und Handlung abgefallen. Aber dennoch, 3 Sterne ist das Ganze noch wert.

am
Wie der erste Teil: Solide Action, aber auch nicht mehr.
Jemand wird entführt, darauf sinnt der Hauptdarsteller auf Rache, dabei kommen andere um die wieder jemand rächen wird usw. usw.
Das kennt man schon aus 08/15 Western und haut einen nicht mehr vom Hocker - traurig sind hier die aufkommenden Parallelen zur Weltpolitik.

am
Fanden den Film perfekt für einen Popcorn-Abend Zuhause.

Einfach nur, ohne tiefgründig nachdenken zu müssen, von er Action und Power mitreisen lassen.

Liam Neeson ist, wie immer, grossartig.

am
Sehr gulungeneer Actionstreifen. Handlung ist eigentlich sehr ähnlich dem ersten Teil, daher würde ich im direkten Vergleich den ersten Teil als besser bewerten, weil man in der Fortsetzung nichts neues mehr sieht.
Trotzdem sehr solide, super Kampfszenen und spannende Verfolgungsjagten. Genau so muss ein Action Streifen aussehen!

am
Neeson hat es einfach in seinem Alter noch drauf. Aber der Film verliert an Relevanz, da dieser eigentlich nichts anderes ist, als der erste Teil. Raffinesse trifft Brutalität mit vielen Logikfehlern und fraglichem Storybackground. Man darf den 1. und 2. nicht nacheinander anschauen, denn man stumpft regelrecht der Brutalität gegenüber ab und verliert das Interesse. Lieber etwas Pause dazwischen lassen.

Fazit:
Für einen Actionabend okay, jedoch für Kenner des 1. Teils eine Stagnation. Zwar geht die Story weiter, aber es fehlt aufgrund der gewaltexzessiven Überzeichnung an Tiefe.

am
Story: siehe oben

Das war es hoffentlich mit den Sequels dieses Films, denn wenn die Kurve des Qualitätsverlustes vom 1ten zum 2ten ebenso von 2ten zum 3ten anhält,
dann muss der 3te bedingtermaßen grottenschlecht werden.
Ich liebe den 1ten und akzeptiere den 2ten als Versuch an den 1ten anzuknüpfen, was leider nicht gelungen ist.
Schauspielerische Leistungen einwandfrei, Story dürftig, tolle Sets, guter Score und Stilmittel wie unfassbar schnelle Schnitte und Wackelkamera bis zum Exzess ausgereizt, da man das Alter und die fehlende Schnelligkeit von Herrn Neeson irgendwie kaschieren musste.
Trotzdem hatte ich wieder einen Heidenspaß, wenn das Motto "Trocken-Knochentrocken-Neeson" zum Einsatz kam, doch das alleine reicht für eine bessere Wertung nicht aus. Hoffentlich wird Herr Besson nicht den Kult des 1ten zerstören, indem er auf Biegen und Brechen das Franchise fortführt. Wir sind eigentlich wesentlich besseres von ihm gewohnt, da er mit zu den kreativsten Köpfen unserer Zeit gehört.
Kann man sich anschauen, muss man aber nicht.

am
"96 Hours 2" ist ein brauchbarer Actioner wie auch der Vorgänger. Natürlich kann man hier keine größeren Überraschungen erwarten und Liam Neeson plättet auch hier wieder in Ein-Mann-Armee-Manier Horden von Widersachern trotz vermeintlich aussichtsloser Situationen mit links. Den Realismus sollte man hier und da auch ausklammern.
Kann man sich durchaus ansehen, als kurzweiliger Actionkracher für zwischendurch akzeptabel.
Der deutsche Titel ist mal wieder unpassend, im Original heißt die Filmreihe "Taken", "96 Hours" ist der Untertitel des 1. Teils, ergibt somit für diesen Film hier keinen Sinn.
78 %

am
Ich glaub Teil 1 war besser, nein Teil 2. Oder doch Teil 1. Echte Action von Anfang bis Ende
ohne das der Film unglaubwürdig rüber kommt. Hammer. Freu mich schon auf Teil 3

am
gut gemachter Action Film mit sehr guten Schauspielern (Liam Neeson). Wer Action
mag, wird hier voll und ganz auf seine Kosten kommen. Auch das der Streifen
hauptsächlich in Istanbul spielt, ist klasse. Istanbul ist ne tolle Kulisse, weil
geile Stadt.

am
Der Film ist natürlich immer noch um Längen besser als so manch anderer vergleichbarer Streifen, vor allem hat er im Kern eine neue Idee, nämlich mal die Hinterbliebenen der Bösewichter zu zeigen, dennoch hat diese Fortsetzung nicht wirklich nötig getan. Der erste Teil war ein spannender Reißer mit einem unerwartet grandiosen Liam Neeson auf den Spuren von Bruce Willis. Auch hier darf Mr. Neeson wieder den logisch denkenden und dabei stets sympathischen Hauptdarsteller geben. Die Story ist allerdings nun weniger überraschend und steckt zudem voller Unwahrscheinlichkeiten. Finden Sie mal über den Dächern Istanbuls den richtigen Schornstein ;-) und seit wann ist ausgerechnet diese Stadt autofreie Zone? Aber all das macht nichts, denn "Taken 2" ist ein immer noch spannender Actionfilm, der blendend unterhält. Viel mehr soll er auch nicht.

Fazit: Routiniert gemachter Actionfilm, der zu sehr auf dem ersten Teil beruht und darum um einiges an Spannung und Eigenständigkeit eingebüßt hat. Das Geld des zahlenden Puplikums war für die Hollywood-Bosse mal wieder wichtiger, als ein gutes Drehbuch. Als Actionfilm aber immer noch unter den besseren Filmen angesiedelt, was nicht zuletzt am glaubwürdigen Liam Neeson liegt.

am
"96 Hours - Taken 2" ist eine abwechslungsreiche aber nicht wirklich gute Fortsetzung. Der Nachfolger fügt sich nahtlos an den ersten Teil an und bringt auch kurze Rückblicke mit ein. Anfangs werden die familieninterne Sachen abgehandelt und die Action lässt etwas auf sich warten. Das Ganze bleibt stets vorhersehbar und Spannung wird hier so gut wie keine aufgebaut. Leider ist die Story auch gespickt von fragwürdigen Logiklöchern und dämlichen Szenen, welche einfach stören. Die Schiessereien, Kämpfe und Verfolgungsjagden sorgen für nette Actionunterhaltung, im Vergleich zum Vorgänger wurde das aber alles schlechter umgesetzt. Im Allgemeinen lässt der Streifen einfach die Kompromisslosigkeit des ersten Teils vermissen und das Ganze ist nur selten mitreißend. Die Darsteller machen ihre Sache ordentlich, aber auch hier muss man, vor allem bei Liam Neeson, gegenüber dem Vorgänger Abstriche machen.

"96 Hours - Taken 2" ist ein passabler und mit Einschränkungen unterhaltsamer Action-Thriller, welcher dem Vorgänger zu keiner Zeit das Wasser reichen kann und weit hinter dessen Qualität zurückbleibt. Es fehlt hier einfach das Tempo, die Spannung und die Kompromisslosigkeit.

5,5 von 10

am
Auch der zweite Film der Reihe 96 Hours - Taken hat mich sehr begeistert und bestens unterhalten. Viel Spannung und Action und grandiose Schauspielerleistung von Liam Neeson und Maggie Grace. Ich freu mich schon auf den 3. Teil!

am
Liam Neeson ist wieder einmal grandios. Obwohl es diesmal er selbst ist, der in der Patsche sitzt, schafft Bryan Mills es dennoch ein Actionspektakel der Sonderklasse abzuliefern. Die vielen Außenaufnahmen können sich auch sehen lassen.

am
Schließe mich der Bewertung von DerEinsamePicasso an. Er hat alles Wesentliche gesagt. Der Film setzt beim 1. Teil an und ist eine direkte Fortsetzung davon. Leider bietet der 2. Teil nichts Neues, sondern der 1. Teil wurde nochmal verfilmt, aber die Spannung ist doch etwas raus. Trotzdem ist es interessant zu sehen, wie Liam Neeson ein zweites Mal seine One-Man-Show abzieht. Der Fernsehabend ist trotz der 3 Sterne gerettet.

am
Die Story des Filmes ist gut gelungen und hat mir gut gefallen. Der Handlungsverlauf war teilweise recht langsam, sodass man ein bisschen Langeweile bekommen hat. Die Stunts sind gut, aber sind in diesen Teil recht wenig. Des Weiteren hat mir zwischendurch der Nahkampf etwas gefehlt, denn nur mit einer Pistole sich anzuschleichen, war ein bisschen öde. Klar es gibt hier auch gute Szenen, die nicht mit der Pistole gedreht worden, aber mir hat das gewisse etwas, was am Anfang und relativ zum Schluss passiert, gefehlt. Die Musik ist gut gelungen und die Schauspieler sind sehr gut gewählt. Ich fand hier auch gut, dass man einen schnellen Anfang gewählt hat und man kommt in den Film sehr schnell hinein. Man weiß, wohin der Film will, aber was hier gut getan hätte, dass man die nicht chronologisch, sondern dass man ein bisschen Überraschung in den Film einbaut. Die Musik ist wunderbar und passt sehr gut zum Film und teilweise sind die Schnitte gut angepasst.

Man kann sich den Film anschauen, aber er kommt nicht ganz an den ersten Teil heran. Leider baut der Teil auf viele alte Ideen auf und bringt wenig neues. Man sollte bei diesen Film die Erwartung etwas herunterschrauben, sonst könnte man enttäuscht werden.

am
Jam jam, lecker Fortsetzung zum ersten Teil.
Nicht übertrieben, nimmt der Film bald Tempo auf, und kann es bis Showdown gut aufrecht halten. Fahrerlaubnis auf Exempel grins.
Kommt vielLEicht nicht gANz ran, aber hat schon etwas J.Bourne Charakter. 8 von 10 Punkten
Erwarte schon die Fortsetzung - nochmal einen drauf setzen??
So viele dürften ja gar nicht mehr sein... ;-)

am
Meiner Meinung nach etwas schwächer als der erste Teil, aber von der Logik her eine spannende Fortsetzung. Der erste Teil war besser, aber so ist das oft mit Fortsetzungen. Trotz allem hat mir der Film gefallen.

am
Wenn die Tochter in die Fußstapfen des Vaters treten muss ...
Im Teil zwei "dreht" sich die Handlung. Nicht das Mädchen, sondern seine Eltern werden entführt. Und das "Kind" muss nun seine Angst überwinden und etwas tun. Gut, dass Papi ein kleines High-Tech-Gerät dabei hat, mit dem er seiner "Kleinen" professionelle Tipps geben kann. Das Ganze kommt temporeich und spannend daher und ist ein würdiger Nachfolger des ersten Teils. Und die letzte Szene "schreit" geradezu nach einer Fortsetzung: Wenn die Tochter ihren Freund zum Essen mitbringt und ihr Vater, der alte CIA-Hase, längst etwas über ihn weiß, was aber nicht mehr zur Sprache kommt ...

am
Der erste Teil war definitiv spannender und besser. Trotzdem gute Unterhaltung und keine Langeweile.

am
Nicht so toll. Der erste Teil war viel besser und spannender. Dieser nur ein Abklatsch. Schade. Der zweite Teil ging leider kräftig daneben.

am
Dieser Film ist einfach nur eine schlechte Kopie des ersten Teils. Handlung und Schauspieler sind einfach nur grausam. Da hatte ich mir eigentlich viel mehr erwartet. Manche Szenen sind total unglaubwürdig! Schlechter Film mit schlappen Dialogen. Hoffentlich gibt es keine Fortsetzung!

am
Der erste Teil war super, auf den zweiten haben wir uns deshalb sehr gefreut. Leider empfanden wir diesen Teil sehr enttäuschend.
Die paar Sätze die gesprochen wurden, hätte man sich auch noch Sparen können...na ja Hauptsache es explodiert was.

am
Wer TAKEN, wie ich geliebt hat, wird von TAKEN 2 nicht enttäuscht sein!

Die Story wurde etwas modifiziert und spricht wieder genau die gleichen niederen Instinkte (also die Guten ;-) an, wie der erste Film! Man wird also wieder schnell emotional gepackt! Geradlinige Story ohne überflüssige Psychologie oder Pseudo-Tiefgründigkeit. So muss Action sein!!
(Genau genommen ist der Film ein Abklatsch seines Vorgängers - ABER hat mir eine gute Zeit im Kino beschert)

Überraschend fand ich, daß TAKEN von der Kritik nahezu ausnahmslos verrissen wurde und diesmal recht wohlwollend war. Die Herrschaften haben wohl mitbekommen, daß TAKEN eigentlich überall begeistert aufgenommen wurde.

4,2 Punkte von 5. Im Vergleich zum gelobten neuen BOND Rohrkrepierer eigentlich mehr... Von den überbewerteten BOURNE Filmen will ich gar nicht reden. Vergleiche sind zwar doof, aber musste echt mal gesagt sein! :p

am
Wem der erste Teil gefiel, der wird auch Gefallen an der Fortsetzung haben. Aber es ist leider so, wie es immer mit zweiten Teilen ist: Der erste Teil kann nicht getoppt werden. In den ersten 60 Minuten gibt es wieder einige Raffinessen des Mannes mit "besonderen Fähigkeiten" zu erleben. Dann allerdings wird irgendwie nur noch rumgeballert, zu viel für meinen Geschmack. Lustig, dass Albaner in Albanien untereinander gebrochenes Englisch sprechen (bzw. in der Synchronisation Deutsch). Abgesehen davon, dass vieles echt absurd ist, ist die Handlung leider auch noch komplett vorhersehbar. Fazit: Gute Spannung, die nicht bis zum Ende gehalten werden kann. Kann man gucken, muss man aber nicht. Bester Satz: "Vierter Stock, zwielichtige Gestalten!".

am
Im Vergleich hierzu sind ja James-Bond-Streifen geradezu schon realistisch. 96 HOURS – TAKEN 2 kann zwar viel Spannung aufbauen und die Zeit zum vorhersehbaren Finale vergeht damit wie im Flug, doch befriedigen kann dieses extrem kurzweilige Werk mitnichten. Man wünscht sich als Zuschauer und auch dem guten Produzenten Luc Besson einfach wieder einmal ein wenig mehr Niveau. Das hier war nix und somit gibt es auch nur 2,20 Dächer-Sterne über Istanbul.

am
Man merkt sofort, 2. Teil, selbe Zeit-selber Ort-! Ist jetzt ironisch gemeint. Ein netter Film für Samstag Abend und schlechtes Wetter. Viel Action, viele Tote, ein paar Ungereimtheiten, was aber nicht so viel ausmacht. Mein Mann ist ab und zu eingeschlafen. Kann man sich angucken. Allerdings bewegt sich Liam N. recht langsam und eigentlich kann er nicht wirklich rennen. Aber er entkommt ja doch. Viel Spaß

am
Bin erschüttert, dass man nach diesem an den Haaren herbei gezogenem Schwachsinns Film ernsthaft noch einen dritten Teil hinter her würgen will.... NEIN DANKE! Es hätte bei einem Mega ersten Film bleiben sollen!

am
Ähnlich wie HANGOVER 2 im Komödienfach wird auch bei 96 HOURS - TAKEN 2 die Geschichte des ersten Teils an anderer Stelle erneut erzählt. In diesem Fall jedoch mit der Variation, dass nicht Mills Tochter sondern er selbst und seine Frau entführt werden. Diese Idee bringt neuen Wind in die ansonsten sehr ähnlich erzählte Geschichte.

Dabei ist es interessant zu sehen, wie Mills reagiert, wenn er selbst keinen freien Spielraum hat und sich aus der Bredouille befreien muss. Dass dabei die Geschehnisse des ersten Teils mit eingebunden werden, macht die Sache umso interessanter.

Trotz, oder vielleicht gerade auch wegen, einiger arg weit hergeholter Spielereien, macht auch der zweite Teil von 96 HOURS sehr viel Spaß und ist durchweg spannend und auf den Punkt inszeniert, gefilmt mit schönen Bildern und Kamerafahrten.

Nicht besser, aber auf jeden Fall so gut wie der Vorgänger.

am
Keine Ahnung wie der Film auf meine Wunschliste kam, da ich ihn schon gesehen hatte ... ich sage das, weil dies definitiv kein Film ist den man zwei mal sehen muss. Für einmal ganz nett, man darf halt nicht allzusehr über die Handlung nachdenken ... mit Handgranaten die Laufrichtung bestimmen und das in einer Millionenstadt ist schon sehr "realitätsfern". Nuja, Luc Besson halt. Gute over the top action. Unrealistisch ja, aber für einmal anschauen gut genug.

am
Nicht schlecht - aber überhaupt nicht vergleichbar mit dem ersten Teil.
Eigentlich storymäßig nichts anderes als Teil eins. Ich schließe mich einem "Vorschreiber" an: Auf jeden Fall sollte man zwischen Teil 1 und Teil 2 einige Zeit warten. Sonst kann man dem zweiten Teil gar nichts abverlangen.

am
Sorry, aber sowas schlechtes hab ich lange nicht mehr gesehen. Keine 5 Minuten ohne eine unsinnige Handlung. Ein paar sind in einem Actions-Streifen ja in Ordnung, aber bei dieser Ansammlung verging mir der Spaß. Da half auch nicht der handwerklich gut gemachte Actionanteil.

am
Tolle Fortsetzung von 96 Hours mit Liam Neeson. Der Film bietet Action, Spannung und Familienzusammenhalt.

Schöner Film mit einem tollen Hauptdarsteller!

am
Action pur und eine nachvollziehbare Folge vom ersten Film. Und die toll gemachte Stunts ergänzen die Leistungen der Hauptdarsteller.

am
Der zweite Teil ist leider inhaltlich recht flach. Hier gibt es lediglich einen Abklatsch der ersten Teil, nur in einer anderen Stadt. Die Handlung ist absolut vorhersehbar und auch die Actionteile sind leider kaum Mittelmaß. Liam Neeson reißt es auch nicht raus.

am
Da es ja wirklich "nur" die Fortsetzung war, ohne neues Konzept oder ähnliches, hat mir der Film trotzdem gut gefallen. Gute Schauspieler, alles super.

am
Also ich muss leider sagen,das ich sehr endtäuscht bin!Die Erwartung an den 2.Teil war zu hoch.Die Story ist mau.....Liam hat aber das Beste aus der Rolle rausgeholt!Bitte keinen 3.Teilmehr

am
Schade...nachdem Teil 1 gradios war, ist Teil 2 leider enttäuschend.
An Action mangelt es dem Film nicht, aber leider ist die Story/Geschichte nicht wirklich clever umgesetzt. Ohne zu spoilern....Stichwort "Handgranaten"...diese Szenen fand ich zum Beispiel ziemlich blöd. Und da gab es noch eine Menge anderer.

Fazit: Wer Teil 1 kennt und mag, der wird im zweiten Teil eine enttäuschende Fortsetzung sehen.

am
Ein Aktion-Entführungs/Befreiungs-Film wie man ihn vielfach kennt. Nichts wirklich Neues, aber trotzdem sehenswert, unterhaltsam und kurzweilig.

am
Kann den ersten Teil zwar nicht toppen, trotzdem gibt es jede Menge Action satt und bis zum Schluss fesselnde Spannung. Abgesehen von ein paar übermenschlichen Szenen, Handgranaten die nur so herumzufliegen und keinen interessiert es + einer Fahranfängerin, welche wie ein Profi fährt, sorgt der Streifen für perfekte Unterhaltung. Von den Darstellern her Top mit überzeugender Darbietung. Volle 4 Sterne von mir!

am
Für mich die zweite große Enttäuschung neben Batman - The Dark Knight Rises.
Der Film liefert Massenware und ist nicht mit Teil1 vergleichbar.

am
Meiner Meinung nach ein sehr gelungender 2ter Teil. Die Story zwar vorhersehbar aber Action pur. Super Schauspieler und tolle Sequenzen in Istanbul. Alles in allem ein sehenswerter Film und freue mich auf den dritten....

am
Hallo......
Die Polizeiautos(Schrott) im Film, in der Türkei, die gibt's seit den 80'er Jahren nicht mehr. Die wollten wahrscheinlich nicht viel Geld ausgeben. Taken 1 gefiel mir besser....

am
Die konsequente Fortsetzung des Ersten Teils. Direkt, hart, schnell. Die Kulisse (Istanbul) ist atemberaubend und verleiht dem Film noch das gewisse Etwas. Schmale Suks, Hinterhöfe, dunkle Passagen erzeugen eine besondere, angsteinflößende Atmosphäre. Natürlich ist auch dieses ein Zweiter Teil, der die Grundidee des Ersten Teils wieder aufgreift. Man weiß nun schon, wozu die Figur, die Neeson hervorragend darstellt fähig ist. Trotzdem kurzweilig und sehenswert.

am
"96 Hours - Taken 2" in der Kulisse von Istanbul - echt super. Istanbul ist sowieso der Hammer. Der Film ähnelt Teil 1 sehr von der Aufmachung. Viele gute Actionszenen, sehr gute Unterhaltung. Liam Neesen in seiner gewohnt starken Rolle.

Nicht ganz so spannend wie Teil 1, aber trotzdem sehenswert!

am
obwohl es ja meist das Selbe ist wie schon oft gesehen finde ich persönlich diesmal den 2. Teil besser als den 1.
Die Kameraführung ist irgendwie besser und der Spannungsbogen wird besser aufgebaut.

am
Gutgemachter Action-Thriller, der auch ohne lange und komplizierte Handlung gut leben kann. Gelungene Vortsetzung obgleich Liam Neeson zeitweise einen etwas müden Eindruck macht.

am
Taken 2 in der Kulisse von Istanbul - wow, echt super. Istanbul ist sowieso der Hammer. Der Film ähnelt Teil 1 sehr von der Aufmachung. Viele gute Action Szenen. Gute Kämpfe. Sehr gute Unterhaltung. Liam Neesen in seiner gewohnt starken Rolle. Einige ungereimheiten sind schon mal dabei, aber da sieht man mal davon ab...

am
Ich kann mich meinem Vorredner leider nicht anschließen, der Film ist meiner Ansicht nach sehr Fesselnd und super gemacht.

am
Verkackt trifft es noch nicht ganz!
Ich habe lange nicht solch ein zusammmengestutzte SCheiße gesehen.
Alles vorhersehbar dank des 1. Teils, die völlig überzogene Vater - Tochterbeziehung unerträglich, das ach so "schöne" GEsicht der Mutter mit dem einen einoperierten GEsichtsausdruck nichtauszuhalten und natürlich wohnt man in Villen der Superlative. Die Kampfszenen mit dem alten Mann sind so schlecht geschnitten, daß man sieht wie sich alles um ihn herum bewegt - nur er nicht.
HAt er das nötig???
Finger weg von dem Film wenn man durch die Pubertät durch ist!!!

am
Der Film hat alle meine Erwartungen noch übertroffen!"Spannung"von Anfang bis Ende.Die Schauspielerische Leistung granios!

am
Also vom 2 Teil, bin ich absolut enttäuscht, die eigentliche Handlung ist hier nur nebensache. Und alleine das stümperhafte verhalten der angeblichen Bösen, ist ja fast schon lächerlich. Der erste Teil war absolut Hammer, action und anspannung Non Stop, doch hier wird einen FamilyStory erzählt die nur im nebeneffekt etwas Action?? bietet. Schade, der Plott klang vielversprechend.

am
Der Film grenzt zwar nahezu nahtlos an Teil 1 an, erklärt aber in einem kurzen Abriss, worums geht. Die Handlung ist gut strukturiert, der Ablauf wirklich adrenalinpuschend und pausenlos atemberaubend. Sehr bildgewaltig umgesetzt mit den Stadtaufnahmen von der City Istanbuls, wo man sich durch die einerseits monumentalen Sehenswürdigkeiten und andererseits die schäbigen Gassen richtig in den Film hineinfühlen kann.
Einziger nicht so wirklich schlüssiger Storybestandteil bzw. Handlungsstrang ist, warum die Tochter ohne einen Führerschein zu besitzen (Prüfung erfolgt am Ende des Films erst!) bereits Fahrmanöver drauf hat, die man selber wohl kaum auch nach 10 Jahren Fahrpraxis als Stuntman hinbekommt ;)

***** in jedem Fall

am
Das Einzige was dem Teil fehlt, ist das Überraschungsmoment in Bezug auf die Rolle von Liam Neeson. Man weis jetzt schon zu was er fähig sein kann und ist. Daher sind ein paar kleine Abstriche zu Teil 1 ganz natürlich. Aber die Story knüpft an Teil 1 fast nahtlos an und entwickelt sich zu einem Klasse Actionfilm. Auch Maggie Grace als Tochter hat sich entwickelt. Nicht, dass sie jetzt plötzlich ein Rambo-Girly gibt - nein, sie hat dazugelernt und spring nicht mehr so 'teenynaiv-mäßig' herum, wie im ersten Teil.
Ein Film, der für mich wie erwartet ablief. Und ich hab' mir einen rasanten Streifen erhofft, in dem die 'Bösen' anständig eins auf die Mütze kriegen.
Keine 5,0 sondern eine 4,6 und auch gerne einen Teil 3

am
Langweile gibt es hier en Masse: völlig konstruiertes, langweiliges Drehbuch, dummes Gefasel gekrönt von grottenschlechter Choreographie.
Noch einfallsloser als der erste Teil aus dem Jahr 2008.
Man sollte sich nicht von der Nennung des Namens 'Luc Besson' verwirren lassen - die Regie stammt hier von Olivier Megaton, das ging kräftig daneben.

Alternativen?
Gibt es jede Menge. Denn jeder, der in den 80'ern mal irgendwas mit Action zu tun hatte, hatte auch irgendwann mal in einem "guten" Entführungsstreifen die Hauptrolle gespielt. Denken wir z.B. an Steven Seagal oder Jean-Claude Van Damme (die können _wirklich_ kämpfen und müssen sich nicht mit billigen Kameratricks behelfen).
Populärstes Beispiel: "Commando" mit Arnie Schwarzenegger aus dem Jahre 1985 hat mittlerweile sogar Kultstatus.
96 Hours - Taken 2: 3,6 von 5 Sternen bei 1164 Bewertungen und 57 Nutzerkritiken

Film Zitate zu 96 Hours - Taken 2

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "96 Hours - Taken 2":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: 96 Hours - Taken 2 aus dem Jahr 2012 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Action mit Liam Neeson von Olivier Megaton. Film-Material © EuropaCorp..
96 Hours - Taken 2; 16; 13.02.2013; 3,6; 1164; 0 Minuten; Liam Neeson, Maggie Grace, Famke Janssen, Rade Serbedzija, Murat Karatas, Mustafa Akin; Action, Krimi;