Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "michaelsimon" aus

1059 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Lucifer - Staffel 1
    Die komplette erste Staffel
    Krimi, Fantasy, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 08.10.2020
    Lucifer kommt mit einer gehörigen Portion Selbstironie und Sarkasmus auf den Bildschirm. Bibelkenntnisse sind nicht erforderlich, um der Handlung zu folgen. Die Serie macht Laune und die erste Staffel macht auf jeden Fall Lust auf mehr.
  • Sinister
    Wenn Du ihn siehst, bist Du schon verloren.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 07.10.2020
    Klassischer Gruselschocker - man sieht keinen Splatter, aber es wird mit den typischen Horrorelementen gearbeitet. Mit der Musik haben es die Macher etwas übertrieben - sie überlagert zu oft das, was passiert. Ansonsten erschreckt man sich recht gut. Aber warum der Protagonist im eigenen Haus ständig im Dunkeln herumlaufen muss, erschließt sich einem nicht. Haben die in den USA keine Glühbirnen?
  • Unser Lehrer Dr. Specht - Staffel 2
    Serie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 20.09.2020
    Schließe mich der Meinung von tubtiy an. Im Prinzip genau wie Staffel 1 - andere Schule, andere Schüler, andere Frauen - aber immer dasselbe Konzept. Überraschungen gab es keine, auch der Lehr- und Erziehungsstil ist geblieben. Wem die 1. Staffel gefallen hat, der findet auch die 2. Staffel gut.
  • Unser Lehrer Dr. Specht - Staffel 1
    Serie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 24.06.2020
    Lieber anonymer Filmfan, Deine Kritik ist Schwachsinn. Tatsächlich gibt es Lehrer wie Specht, aber sie sind deshalb so extrem selten, weil sie nicht lange im Schuldienst verbleiben. :-)
    1. Specht ist ein typischer Schülerversteher. Das heißt Unterrichtsvorbereitung, gute Stoffpräsentationen und fachliche Genauigkeit gehn ihm am Arsch vorbei. Er macht typischen Frontalunterricht mit Lehrervortrag, der heute von keinem Lehrer, den ich kenne, noch auf diese Weise praktiziert wird. Stattdessen stehen die mehr oder weniger großen Probleme der Schüler im privaten Bereich im Vordergrund, auch während der Unterrichtsstunden, wo sie nichts zu suchen haben. Wie da eine erfolgreiche Abiturvorbereitung möglich sein soll, bleibt rätselhaft.
    2. Specht ist der schulische Erfolg seiner Schüler vollkommen egal. Seinen unprofessionellen Unterricht, der keine vernünftige Prüfungsvorbereitung bietet, kaschiert er damit, dass er gute Noten verteilt, um die Schüler ruhig zu stellen. 16jährige sind dämlich und kapieren nicht, dass man sich über gute Noten zwar freut, aber wenn man nicht vernünftig vorbereitet wurde, einem das bei der Abi-Prüfung mit externer Zweitkorrektur und an der Universität wieder auf die Füße fällt.
    3. Überforderte Lehrer gab es damals wie heute. Aber Specht interessiert sich als (stellvertretender) Direktor dafür einen Scheiß. Statt seinem Mathelehrer und der Referendarin, die offensichtlich Probleme haben zu helfen, macht er sich bei den Schülern auf deren Kosten lieb Kind.
  • Fear the Walking Dead - Staffel 4
    Die komplette vierte Staffel
    Horror, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 24.06.2020
    Ich würde die 4. Staffel nicht ganz so mies machen wie RudolfW und riverman8092, aber zugegebenermaßen ist die Erzählung der Geschichte mehr als schwergängig und anstrengend. Mit Morgan bekommt die Serie die Verknüpfung zu The Walking Dead, was ich gut finde, eventuell verschmelzen beide Serien in Zukunft miteinander, was ich gut fände. Aber die Rückblenden-Erzählweise ist konfus, zu Beginn der 4. Staffel lässt sich kein Zusammenhang zwischen Staffel 1 bis 3 erkennen und auch bei über der Hälfte der Folgen kann man nur schwer erkennen, was im zeitlichen Abstand zwischen Staffel 3 und 4 nun eigentlich passiert ist. Dass die Hauptcharaktere in dieser Serie schneller wegsterben als in The Walking Dead ist ok, auch wenn es schwer fällt, sich davon zu trennen und es ewig dauert, bis man zu den neu eingeführten Charakteren eine Verbindung aufgebaut hat. Trotzdem ist meiner Meinung nach ein komplett neuer Aufbau der Serie nicht wirklich gut gelungen, aber als Fan der Zombie-Serien vergebe ich gnadenhalber 3 Sterne.
  • Rambo 5 - Last Blood
    Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 24.06.2020
    Luzy201481 hat den Film recht ordentlich beschrieben. Tatsächlich hat der 73jährige John Rambo nicht mehr viel gemein mit seinen deutlich jüngeren Varianten. Trotzdem fand ich den Film spannend und es war toll zu sehen, wie Rambo auch im Alter seine Erfahrungen aus den vergangenen Kampfeinsätzen nutzen konnte, um bei den Kriminellen mal so richtig aufzuräumen. Das es mal nicht um Politik, sondern um ein privates Drama geht, fand ich nicht schlecht. Militäreinsätze passen zu diesem Alter einfach nicht mehr. Aber vielleicht hätte man an die Geschichte, die gleich zu Beginn erzählt wird anknüpfen können. Egal, ich fand's gut. :-)
  • Fear the Walking Dead - Staffel 3
    Die komplette dritte Staffel
    Horror, Serie, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 27.05.2020
    gre42 liegt richtig. Unbedingt anschauen, wer wissen will, wie es weitergeht. Ein bisschen ungewohnt ist, dass häufig das Teilende der Story vorweggenommen wird und anschließend erzählt wird, wie es dazu kam. Das mag hin und wieder spannend sein, wird mir aber in der Serie zu oft verwendet. (Auch) Deshalb einen Stern Abzug. Die Serie ist aber sonst auf einem hohen Niveau. Natürlich nicht ganz so packend und spannend wie die Originalserie, aber für Fans, die nicht genug bekommen können, ist diese Parallel-Serie absolut perfekt.
  • Fear the Walking Dead - Staffel 2
    Die komplette zweite Staffel
    Horror, Serie, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 27.05.2020
    Stimme gre42 zu und verweise auf meinen Kommentar zur Staffel 1. Wem THE WALKING DEAD gefallen hat und eine parallel dazu verlaufende Geschichte an anderen Orten mit anderen Menschen sehen will, ist hier genau richtig.
  • Fear the Walking Dead - Staffel 1
    Die komplette erste Staffel
    18+ Spielfilm, Horror, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 27.05.2020
    Einen Stern ziehe ich ab, weil man auch in dieser Serie nicht erfährt, was die Zombie-Apokalypse eigentlich ausgelöst hat. Es ist die gleiche Aufmachung wie THE WALKING DEAD. Die Ereignisse werden aus Sicht von Zivilpersonen erzählt. Damit läuft also das gleiche Szenario wie bei THE WALKING DEAD, nur sind es andere Menschen an anderen Orten der USA bzw. Mexiko deren Schicksal man verfolgt. Wer ein Fan der Originalserie ist, wird auch bei dieser parallel dazu stattfindenden Serie voll auf seine Kosten kommen. Die Aufmachung ist absolut diesselbe, die Erzählweisen und die Erlebnisse gleichen sich. Wem THE WALKING DEAD schon nichts gesagt hat, ist hier völlig falsch.
  • Mama gegen Papa
    Wer hier verliert, gewinnt.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 26.05.2020
    Der Trailer ist lustiger als der Film und verrät bereits die besten Szenen. Daher nur 3 Sterne. Den zweiten Teil muss ich nicht mehr gesehen haben.
  • Pacific Rim 2 - Uprising
    Der größte Kampf
    Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 07.05.2020
    Transformers gegen Godzillas: So lässt sich dieses Action-Spektakel auf den Punkt bringen. Soweit wie im ersten Teil. Diesmal ist der Fokus auf einen Titelhelden gerichtet, der aber nur heldenhaft sein kann, weil er ein gutes Team um sich herum hat. Was den Antagonisten antreibt ist maximal schwachsinnig, aber auf jeden Fall nicht nachvollziehbar. Der Film ist von den Animationen her vollkommen austauschbar, weil man das alles schon dutzendfach gesehen hat. Ein solide gemachter Film, der aber nicht notwendig gewesen wäre.
  • The Infiltrator
    Die wahre Geschichte eines Mannes im Kampf gegen das größte Drogenkartell aller Zeiten.
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 07.05.2020
    Der Film ist gut, handwerklich gut gemachter Krimi, bei dem aber der Spannungsbogen zu langsam und flach verläuft. Ich schätze, dass das Buch um Längen besser ist. Ansprechend ist die reale Basis und das der Film in den 80ern spielt, begeistert auf jeden Fall die ältere Generation für die der Film gemacht wurde. Hippe Teenager können den komplexen Dialogen, unterschiedlichen Handlungsverläufen und zu wenig Action sicher nicht viel abgewinnen.