Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "michaelsimon" aus

995 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Deadpool
    Kommt früher als du denkst.
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 15.07.2018
    Absolut gelungene Action-(Liebes?)-Komödie mit einem Marvel-Anti-Superhelden, der sich und seine Umgebung absolut nicht Ernst nimmt. Coole Sprüche, machohaftes, sexistisches Gehabe vom Feinsten, was die PC-Gutmenschen und Dauerempörten aufschreien lassen dürtfte. Ständige Anspielungen auf andere Marvel-Helden, die anschließend durch den Kakao gezogen werden, runden das Sprüche-Spektakel samt Ironie und Sarkasmus ab. Der Held redet ständig mit dem Publikum, fällt immer wieder aus seiner Rolle, was dem Film Witz und Charme verleiht. Insgesamt gelungene Antihelden-Action, wo man sich auf Teil 2 freut. Stunts und Kampfchoreografie sind gelungen und machen Spaß. Unbedingt nach dem Colorabspann vorspulen und kurz vor Ende normal weiterlaufen lassen: Da kommt noch ein Lacher!
  • Supernatural - Staffel 11
    Die komplette elfte Staffel
    Fantasy, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 14.07.2018
    Neben den (mittlerweile nicht mehr so interessanten) Folgen um Werwölfe, Vampire usw. ist der Kampf gegen die Finsternis und Deans Zerissenheit und Unsicherheit ihr gegenüber eine gelungene Story, die sich hervorragend in die gesamte Serie einfügt. Das Ende lässt eine 12. Staffel zu, man könnte aber auch die Serie hiermit beenden. Damit wäre alles eine runde Sache und das Schicksal von Sam und Dean hätte sich erfüllt. Mal abwarten, was passiert...
  • Ghost in the Shell
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 12.07.2018
    Die Anime-Vorlage kenne ich nicht, daher kann ich den Film nur 'an sich' bewerten. Im Wesentlichen stimme ich mit Runen überein, der Film bietet nicht wirklich etwas Neues. Was man zu sehen bekommt, hat man schon auf die eine oder andere Weise in anderen Filmen gesehen. Der Film wirkte unterkühlt und man konnte mit der Protagonistin nicht wirklich mitfiebern, obwohl es zwischendurch mal recht spannend wurde. Insgesamt (trotz oder wegen der überladenen CGI?) kann man sich den Film mal ansehen, viel erwarten sollte man aber nicht.
  • Ginger Snaps 3
    Der Anfang
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 26.06.2018
    Ich weiß nicht genau, welchen Film Mahler_Heiko gesehen hat, aber es war definitiv nicht der Film, den ich zugeschickt bekommen habe. Meiner hieß "Ginger Snaps 3" und bis auf die Vornamen der beiden Protagonistinnen und einen Teilrecycling des 1. Teils hat der Film absolut nichts mit seinen Vorgängern zu tun. Leider wird Teil 2 nicht fortgesetzt (die Frage, wie man sich Werwölfe als Haustier hält wäre bestimmt spannend gewesen), sondern man macht einen kompletten Neustart und verlagert die Story ins Kanada des 19. Jahrhunderts. Eine Verbindung zum 1. Teil (der in der Neuzeit spielt) gibt es bis zum Schluss nicht. Neben den 2 Hauptdarstellern wurden weitere Charaktere recycelt, so der Bibliothekar aus Teil 2. Aus dem sehr harten 1. Teil und immer noch blutigen 2. Teil wurde ein Soft-Grusel-Film der Marke 'Twilight' mit indianischer Mystik, Koks, viel Londoner Nebel, Hexenverfolgung und gespenstischen Gängen ohne Licht, wo man nur mit Kerze hingehen darf. Aus den originellen Storys der beiden Vorgänger wurde eine 08/15-Geschichte mit Logikfehlern und idiotischen Handlungen, die dazu führen (sollen), dass überhaupt mal was passiert. Wieder wird Ginger gebissen und wieder verwandelt sie sich. Diesmal nicht halb so gut, wie im 1. Teil. Die Werwölfe sind besser als im 1. Teil, aber auch nicht besser als Teil 2. Man merkt hier die Billigproduktion auf Anhieb. Ich hatte mehr und vor allem etwas anderes erwartet, als einen Gruselfilm der Marke 'Edgar Wallace'. Schade.
  • Ginger Snaps 2
    Entfesselt - Der Werwolf-Horror geht weiter. Es kann nur sterben, wenn du stirbst.
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 25.06.2018
    Die Story im 2. Teil setzt nahtlos an den ersten an. Jedem, dem der 1. Teil gefallen hat und wissen will, wie es mit Brigitte weitergeht, kann hier bedenkenlos zugreifen. Die originelle Parallele im 1. Teil mit 'Pubertät vs. Verwandlung' wird im 2. Teil mit 'Drogensucht vs. Verwandlung' fortgesetzt. Daher ist auch der 2. Teil recht gut gelungen. Die Werwolf-Animationen sind diesmal besser und glaubwürdiger gelungen als im 1. Teil aber immer (noch) nicht perfekt. Vielleicht wird's was im 3. Teil?! Die Storyline kann nicht ganz mit dem 1. Teil mithalten, aber der Film liegt immer noch über dem Durchschnitt anderer (billiger) Werwolffilme.
  • Gattaca
    Um zu überleben, brauchst du die besten Gene!
    Science-Fiction, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 25.06.2018
    Ruhiger und bedächtiger Zukunftsthriller, der meiner Meinung nach nicht immer zünden will. Die Idee ist gut und die Umsetzung dank der starken Schauspieler ebenfalls gut, allerdings hat mir das gewisse 'Etwas' gefehlt. Der Film läuft zu oft behäbig plätschernd vor sich hin, ohne das es wirklich spannend wird. Wenn's dann mal spannend wird, ist der Film aber sehenswert. Interessante Mischung aus 'Schöne neue Welt', Genmanipulation und Diskriminierung.
  • Vice
    Science-Fiction, Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 22.06.2018
    Stimme gre42 zu. VICE funktioniert eigentlich nur wegen Bruce Willis. Hätte er nicht mitgespielt, wäre es ein ideenloser Si-Fi-Film, dem niemand Beachtung schenken würde.
  • Saw VIII - Jigsaw
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 15.06.2018
    Die Fallen sind wie immer spannend, auch wenn sie nicht mehr wirklich überraschen. Trotzdem muss ich 2 Sterne abziehen. Einen dafür, dass es keine Verbindung zu Teil 7 gibt. Irgendwie versucht man, die ganze Reihe neu zu starten, statt sie zu einem sinnvollen Ende zu führen. Den 2. Stern ziehe ich ab, weil die Story aufgesetzt, banal und klischeehaft wirkt. Ein neuer Jigsaw-Azubi tritt auf den Plan, statt die bisherigen Azubis vernünftig weiterzuentwickeln. Irgendwie verliert man den Überblick, weil auch im 8. Teil zwischen vergangenheitsbezogenen und gegenwartsbezogenen Elementen hin- und hergezappt wird. Die Reihe ist langsam aber sicher nur noch was für eingefleischte Fans.
  • Ginger Snaps
    Das Biest in dir ...bist du bereit für deinen schlimmsten Albtraum?
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 12.06.2018
    Endlich mal ein Teenie-Horrorfilm, der die ausgetreten Pfade etwas verlässt, und etwas Neues bietet. Die Mischung aus Werwolf-Verwandlung und Pubertäts-Verwandlung hat mir gut gefallen und war originell umgesetzt. Horror, Grusel und Ekel-Momente wechseln sich mit komödiantischen Elementen ab, was sehr gut rüber kam. Ein Punkt muss ich für den nicht sehr gelungenen Werwolf am Ende des Films abziehen. Hier merkt man wieder, wie schwer es ist (zumal für B- und C-Movies) eine gelungene Werwolf-Gestalt in Szene zu setzen. Das hat mir bisher bei "Underworld" am besten gefallen. Die direkte Verwandlung konnte bisher noch niemand besser umsetzen als in "American Werewolf". Trotzdem ein gelungener Horrorfilm, den man empfehlen kann.
  • Krampus
    Von drauß' vom Walde...
    Horror, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 12.06.2018
    De Film ist eine Art Anti-Weihnachtsfilm, der unser gestörtes Verhältnis zu Weihnachten aufgreift und versucht an die eigentliche Weihnachtsbotschaft zu erinnern. Jede Menge Effekte sorgen für die richtige Stimmung, allerdings sind einige heftige Logikbrüche drin und manche Handlungsstränge werden aufgegriffen aber nicht weiter verfolgt. Der Angriff der Killerspielzeuge konnte nicht überzeugen. Da kam bei mir nicht immer Filmspaß auf. Der Schluss ist überhaupt nicht nachvollziehbar und wird in keinster Weise erklärt. Man muss wohl die Originalgeschichte kennen, um es zu verstehen. FSK-16 ist angemessen, also ein "Weihnachtsfilm" nur für die Größeren.
  • Saw VII - Vollendung
    Ihr habt noch gar nichts gesehen!
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 09.06.2018
    Das einzig Originelle sind die neuen Todesfallen, die sicher die Fans ins Kino oder vor den Fernseher ziehen. Die Story ist lahm. Nach den beiden recht guten Vorgängern hätte man etwas mehr erwarten können. Der Titel "Vollendung" geht in die Irre, denn es wird überhaupt nichts vollendet. Stattdessen taucht ein neuer Jigsaw-Helfer auf, was zwar Sinn macht, aber die Reihe weiter in die Länge ziehen wird. Die Macher können sich nicht zu einem endgültigen Ende durchringen. Für Fans sicher gut, aber langsam ist die Luft endgültig raus. Tobin Bell kommt immer seltener vor, seine Figur des Jigsaw verblasst immer mehr; was auch kein Wunder ist, denn seine Filmfigur ist ja bekanntlich schon seit geraumer Zeit tot. Was seine Azubis abliefern, ist aber nicht mehr 100%.
  • Orphan
    Das Waisenkind - Das Böse hat ein neues Zuhause...
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 01.06.2018
    Mir haben die vielen unlogischen Handlungen der Familie nicht gefallen, einiges ist an den Haaren herbeigezogen, um die Story voranzutreiben. Die ist allerdings mehr als gelungen. Man wird in die Geschichte hineingesaugt, bei der man ganz unterschiedliche Gefühle für Esther und ihre Situation entwickelt. Insgesamt sehr gut umgesetzt. Klassische Grusel- und Horrorelemente werden gut in Szene gesetzt, trotzdem ist der Film eher ein Psychothriller als ein klassischer Horrorfilm. Die Mischung war wirkliuch gut. Die Überraschung des Films ist fast so gut gelungen wie bei "The Sixth Sense" oder "The Others". Deshalb sollte man den Film unbedingt unvoreingenommen und ohne zusätzliche Informationen anschauen. Die weggelassenen Szenen in den Extras hätte ich (bis auf das alternative Ende) in den Film noch aufgenommen.