Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Lüneburger" aus

371 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Baby Driver
    Alles, was du brauchst, ist ein Killer-Track.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 13.06.2018
    Etwas ungewöhnlicher Film mit tollen Verfolgungsjagden - per Auto und auch zu Fuß! Super, so rasant und cool möchte man auch fahren können. Einfach staunend zusehen und nicht versuchen nachzumachen, was in der Realität sowieso nicht so funktionieren würde.
    Auch gut, dass die Story nicht ganz vorhersehbar war.
    Dazu der exakt passende Sound zur Handlung!
    Lohnt sich!
  • Geostorm
    Science-Fiction, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 08.06.2018
    Geostrom bietet eigentlich alles, was man von einem Katastrophenfilm erwartet: viel Zerstörung, Bösewichter und Helden, etwas Gefühl und wenig Story. Überraschungen darf man hier nicht erwarten. Es gibt ein paar schöne Weltraum-Bilder.

    3D ist gut umgesetzt ohne zu übertreiben.
    Sehenswert, gute Unterhaltung.
    Gute 3,5 Sterne.
  • Insidious 4 - The Last Key
    Schrei, bevor es dich zum Schweigen bringt.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 28.05.2018
    Ich fand den Film okay. Wenn er ein bisschen gruseliger gewesen wäre, sogar ganz gut.
    Aber Grusel kam für mich nicht auf. Es gibt nur ein paar Schreckmomente, die zu offensichtlich dazu dienten, den Zuschauer für eine Sekunde zu erschrecken.

    Unter den Extras gibt es "entfallene Szenen, die Gänsehaut erzeugen" - da fragte ich mich, warum diese dann nicht im Film geblieben sind? Aber auch hier: Gänsehaut? Fehlanzeige!

    Ansonsten erzählt es die Geschichte weiter, mit Rückblenden, wie es zu Elises "Begabung" kam. Passt gut in die Reihe.
  • Mord im Orient Express
    Jeder ist ein Verdächtiger.
    Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 27.05.2018
    Ziemlich schwache Neuverfilmung, um nicht zu sagen: langweilig.
    Die ganze Story wirkte wie in der alten Zeit stecken geblieben, kein bisschen modernisiert.
    Als Regisseur hat sich Kenneth Branagh selbst in Szene setzen wollen, dies ist nicht gelungen. Ebenso verpufft die Starbesetzung.
    Lohnt nicht.
  • The Crucifixion
    Sei achtsam, für was du betest.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 25.04.2018
    Ganz passabler Exorzismus-Streifen, spielt im Rahmen einer Recherche für eine Reportage. Mit einigen kleinen Schockmomenten.
    Kann man durchaus ansehen. Gute 3,3 Sterne.
    Die 3D-Version bietet keine Vorteile. Weder besondere 3D-Effekte noch große räumliche Wirkung.
  • Wish Upon
    Sei vorsichtig, was du dir wünscht.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 20.04.2018
    Also, ein echter Horror-Film ist dieser nicht, nichts für richtige Horror-Fans, dazu gibt es zu wenige Schockeffekte.
    Insgesamt einfach zu sehr vorhersehbar. Selbst das Ende im Abspann.
    Simpler Teenie-High School-"Horror"streifen. Kann man ansehen und wieder vergessen.
    2,5 Sterne, aufgerundet auf gut gemeinte 3.
  • Sleepless
    Eine tödliche Nacht.
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 14.04.2018
    Die durchschnittliche und voraussehbare Action-Story steigerte sich zur Mitte hin kurz, als unklar wurde, ob man sich in den Guten und den Bösen eventuell getäuscht hatte. Aber eben nur kurz...
    Die Kämpfe und die Schießerei am Ende fand ich ziemlich unreal. Einmal sind Foxx und Sohn verletzt worden, konnten dann aber nahezu ungehindert kämpfen. Und im Casino und sonst wo wird fröhlich rumgeballert, egal, ob dort viele Menschen sind oder nicht.
    Und dass Foxx auch noch seinen Sohn und seine Frau mit reinzog und diese dann auch noch mitmischten, okay, das war des Guten zu viel.
    Von Las Vegas gab es leider nicht viel zu sehen.
  • Abgang mit Stil
    Jetzt beginnt der Unruhestand.
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 13.04.2018
    Nette, etwas rührselige Rentner-Komödie. Anschaubar mit guten Schauspielern, aber insgesamt einfach strukturiert und vorhersehbar.

    Hintergrundthema Werksschließung durch Betriebsverlagerung ins Ausland, Auflösung Pensionsfund zur Deckung der Kosten - das ist leider Realität, wurde hier aber nicht weiter vertieft.
  • Unlocked
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 06.04.2018
    Lange Zeit kamen immer wieder neue neue vermeintliche "Bösewichte" oder neue vermeintliche "Gute" ins Spiel, wer steht auf welcher Seite - das war spannend.
    Allerdings kam die richtige Hochspannung nie auf, es bliebt auf durchschnittlichem Niveau. Vielleicht waren es ein paar Wendungen zu viel?

    Unterhaltend, aber nicht der superspannende Agentenfilm.
  • 2:22
    Zeit für die Liebe
    Thriller, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 03.04.2018
    Als ich diesen Film ausgewählt hatte, ging ich davon aus, dass es so etwas wie das "Murmeltier" ist, also immer wieder dasselbe in anderen Variantionen. Aber es war kein Zeitschleifen-Ding, oder vielleicht nur ganz entfernt.
    Eine Liebesgeschichte, die sich um gleiche Ereignisse dreht. Allerdings filmisch nicht so ganz flüssig umgesetzt.
    Ich fand es nicht ganz so interessant - aber vielleicht, weil ich erst umdenken musste?
  • The Founder
    Die Geschichte wird immer vom Sieger geschrieben.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 23.03.2018
    Gute Filmgeschichte über die Entstehung des McDonalds-Imperiums vom Originalrestaurant zur Fast-Food Kette.
    Sehr interessant auch, mit welcher Energie und Vision Kroc sein Ziel verfolgte. Allerdings auch nicht immer ganz sauber, wie kurz vor dem Abspann noch erzählt wurde.

    Man konnte die Visionen Krocs positiv mitverfolgen, der immer wieder von den McDonalds Brüdern ausgebremst wurde, bis er einen eigenen Weg fand.
    Der Film befasst sich nur mit den Anfängen, das große M war noch nicht aus den goldenen Bögen entstanden.
  • Happy Deathday
    Aufstehen. Geburtstag feiern. Ermordet werden. Wiederholen.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 18.03.2018
    Ähnelt in der Grundstory natürlich sehr an "Und täglich grüßt das Murmeltier", diesmal aber keine Komödie, sondern leicht horrorlastig.
    Trotzdem sehenswert, wie die Protagonistin immer wieder den gleichen Tag erlebt (und andere eben erstaunt sind, woher sie weiß, was gleich passiert...).
    Wie auch beim Murmeltier muss hier etwas bestimmtes passieren, bis es einen neuen Tag gibt (oder auch nicht).
    Auch schön das alternative Ende bei den Extras, mal gibt es ein Happy End, mal nicht.
    3,75 Sterne.