Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Gunn001" aus

1847 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • The Place Beyond the Pines
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 30.09.2014
    Typischer Oscar-Film: abstrus, lang und viele anscheinend nichtssagende Szenen. An ihnen beweist Charakter-Darstellter Ryan Gosling dafür sein können. Aber auch seine Kollegen machen ihre Sache gut. Besonders wenn sich der Film ab der Hälfte, völlig anders weiterentwickelt als gedacht ... Der Funke springt letztendlich zwar nicht über - aber einen Blick ist der Film wert.
  • Auge um Auge
    Thriller, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 30.09.2014
    AUGE UM AUGE (welch unnötiger deutscher Titel) ist ein sehr ruhiger Film. Und gleichzeitig ein sehr intensiver. Er lebt von der impulsiven Musik und seinen grandiosen Darstellern: mit Bale, Whitaker, Harrelson, Saldana, Affleck, Dafoe und Saldana hat man fast schon einen Ensamble-Film. Manche Stars wirken zu Beginn unterfordert - gehen aber im Laufe der sich zuspitzenden Rachestory richtig auf. Genau wie der Film selbst.
  • Sabotage
    Die Jäger werden zu Gejagten.
    Action, Krimi, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 28.09.2014
    Asoziale EXPENDABLES.
    "Halt die Fresse": An diesen meistgesagten Satz hält sich (leider) keiner der Hauptdarsteller. Durch viel Gelaber und Gefluche in der ersten Filmhälfte, untermauert das DEA-Team sein verkommenes und unsympathisches Image. Selbstironie alá EXPENDABLES sucht man vergebens - dafür hat man genauso viele Stars (aus AVATAR, IRON MAN, LOST und THE UNIT). Zum Glück ergibt sich schnell ein vielschichtiger Plot - eine Gradwanderung zwischen extrem brutaler Action und spannendem Thrill. Dabei kommt kein Gut gegen Böse-Schema zustande und Heldencharaktere werden schnell demontiert. David STREET KINGS Ayer gelingt dadurch etwas geradezu Innovatives: Arnold Schwarzenegger brilliert in einer untypischen Rolle! Als fluchende und zwielichtige Wildsau hat man ihn noch nicht erlebt. Ähnlich wie Sly Stallone steht aber auch der steirischen Eiche sein Job als Teamleader. Arnie- und FSK-18-Action-Fans werden filmisch keineswegs sabotiert ... oder doch?
  • Viper - Staffel 4
    Action, Science-Fiction, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 28.09.2014
    Staffel 4 ist die Beste der Serie - gleichzeitig leider die Letzte. Hier gibt es ein Wiedersehen mit James RESCUE ME McCaffrey. Er nimmt hinter dem Steuer einer neuen Viper statt. Allein das ist den Blick wert - aber auch die Chemie zwischen ihm und dem Team stimmt (Romanze mit Partnerin Heather Medway inklusive). Außerdem treffen die letzten 22 Episoden genau den Ton zwischen Action, Krimi, Humor und Special Effekts. Letzteren sieht man auch ein aufgestocktes Budget an: Die Umformung von der Viper zum Defender war noch nie so gut. Misst man VIPER am heutigen Serienmaßstab, fährt die Serie natürlich mit angezogener Handbremse. Aber für Trash-Fans sind die meisten Episoden ein Hochgenuss - und die finalen allemal! Vor allem weil es dem 80-minütigen Serienfinale tatsächlich gelingt einen Bogen zum Auftakt zu schlagen.
  • Transporter - Die Serie - Staffel 1
    Action, Serie, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 28.09.2014
    Unnötige Idee die total versagt.
    Das sich Jason Statham nicht für die Serie hergibt war klar - das von der guten Filmaction und dem amüsanten Unterton aber so gar nichts rüberkommt, ist enttäuschend. Die Episoden laufen nach Schema F ab, die Action ist Mittelmaß und die Darsteller sind Dünnbrettbohrer. Chris PRISON BREAK Vance spielt bemüht - rettet aber auch nichts mehr. TRANSPORTER - DIE SEIRE gehört auf den Autofriedhof.
  • Blue Bloods - Staffel 1
    Die erste Season - Ehre. Gerechtigkeit. Familie. Sie haben es im Blut.
    Serie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 28.09.2014
    Meinem 5-Sterne-Vorgänger kann ich mich leider nicht anschließen. Viel hatte ich von Tom Sellecks offiziellem Serien-Comeback erwartet (in LAS VEGAS übernahm er ja nur für eine Staffel). Allerdings bleibt der MAGNUM-Star der einzige Schauwert der Serie. Denn die Krimifälle sind 0815 - in der heutigen Serienzeit hat man sie x-fach irgendwo besser gesehen. Das beginnt direkt mit dem faden Piloten um das Thema Kindesentführung. Über so manch ausgelutschten Plot könnt man vielleicht noch hinwegsehen - wenn Familie Reagen ihn bloß nicht regelmäßig totdiskutieren würde. In jeder Episode kommt es am Esstisch (!) zu einer Diskussion über Moral, Grundsätze, und Pathos. Das der Staatsanwaltschafts-Teil der Familie dabei andere Ansichten hat, als der Polizei-Teil ist klar ... aber schnell langweilig. Und mit Hauptdarsteller Donnie Wahlberg hat der Polizei-Teil auch noch die größte Schwäche: Der Bruder von Mark Wahlberg ist nämlich ein absoluter Unsympath und macht regelmäßig den billig Jack Bauer. Echt enttäuschend. Der rote Faden um die Verschwörung in den eigenen Polizei-Reihen ist ganz nett - aber genau wie die Krimiplots, anderswo einfach besser (z.B. PERSON OF INTEREST). Unterm Strich bleibt also wirklich nur Tom Selleck - aber hier rettet selbst der Kult-Star nichts mehr ... Schade.
  • The Kennedys
    Niemand übernimmt die Kontrolle über ein Land, ohne sich die Hände schmutzig zu machen
    Drama, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 28.09.2014
    Spannende Zeitgeschichte sieht anders aus.
    Die Besetzung ist hochkarätig und die Lebensgeschichte hat Potenzial. Aber die Episoden mäandern so vor sich hin - und die Highlights sind selten. Schade, hier wäre viel mehr drin gewesen.
  • NYPD Blue - Staffel 2
    Die komplette 2. Staffel auf 6 DVDs.
    Serie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 28.09.2014
    In dieser Staffel muss sich der Zuschauer von David Caruso verabschieden. Vor der Kamera erfreute er sich zwar großer Beliebtheit - dahinter hats aber regelmäßig gekracht. Daher schrieb man ihn nach der ersten Episode von Staffel 2 quasi aus der Serie: In seiner letzten Szene verlässt er den Set des Polizeireviers - anschließend stieg er wohl direkt in seine Limousine und ward in NYPD: BLUE nicht mehr gesehen. Auftritt: Jimmy DEXTER Smits. Sein Charakter bringt etwas frischen Wind in den routinierten Krimi. Denn alles in allem wirkt die Cop-Serie heute ordentlich altbacken.
  • NYPD Blue - Staffel 1
    Die komplette erste Staffel auf 6 DVDs!
    Serie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 28.09.2014
    12 Staffeln und 261 Episoden (!) wird New York zum Schauplatz für viele Verbrechen. Dennis Franz klärt die meisten davon auf - allerdings mit wechselnden Partnern. Denn Hauptdarsteller gab es im Laufe der Serie natürlich viele: z.B. Sherry Stringfield. Da Ihre Nebenrolle aber nicht weiter ausgebaut wurde, wechselte Sie rasch das Fach - und ging ins EMERGENCY ROOM. Dafür beehrt uns in dieser ersten Staffel aber kein geringerer als David CSI:MIAMI Caruso. Auch ohne Sonnenbrille macht er eine gute Figur - obwohl so mancher Plot eher hanebüchen erscheint. Das mag aber einfach daran liegen, das NYPD: BLUE heute einfach von der Zeit überholt wirkt.
  • The Best of Magnum
    Wer braucht schon Schnee auf Hawaii?
    Serie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 28.09.2014
    Tom Selleck wie man ihn kennt und liebt: mit Pornoschnauzer und Ferrari vor bildschöner Kulisse. Obwohl die Detektiv-Serien in den 80ern geradezu aus dem Boden schossen, bleibt MAGNUM einzigartig. Der Mix aus Action, Krimi und Situationskomik blüht dank der Chemie zwischen den Darstellern geradezu auf. Dieses Best-Of enthält eine wilde Episoden-Zusammenstellung: Wer braucht schon Schnee auf Hawaii? (kompletter Pilot), Schatten der Vergangenheit, Die Rache der Mau-Mau, Mac ist wieder da und Sühne für einen nicht begangenen Mord. Die Folgen sind natürlich super - funktionieren aber eigentlich nur im Zusammenhang mit den jeweiligen Staffeln.
  • Armour of God - Chinese Zodiac
    12 Ziele, 12 Gegner, 1 Jäger: Asian Hawk ist zurück!
    Action, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 28.09.2014
    In den 80ern hätte dieser seichte Spaß wahrscheinlich noch gut funktioniert. Heute ist die zerfahrene Story bestenfalls noch nett. Denn die Nebendarsteller sind albern, die Story wirr und der Bezug zu den Vorgängern fehlt. Obwohl Jackie Chan die selbe Rolle spielt wie in ARMOUR OF GOD 1 und 2, stellt sich nie das selbe Gefühl ein. Aber in Sachen Action gibt der 60 Jährige nochmal alles!
  • The Mechanic
    Jeder Job hat seinen Preis.
    Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gunn001" am 28.09.2014
    Jason Statham als Auftragskiller ... klingt nicht innovativ ... ist es auch nicht. Die Story ist austauschbar - aber die Action sehenswert. Sowohl die Kämpfe als auch die Schießereien haben sich das FSK 18-Rating verdient.