Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Albguerilla" aus

306 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Persischstunden
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 05.05.2021
    Total abstruse Handlung. Am Anfang steht „nach wahren Begebenheiten“. Kann ich mir kaum vorstellen. Die Vorlage ist ja die Erzählung "Die Erfindung einer Sprache" und die ist wohl reine Fiktion.
    Der Film ist jedenfalls sehr interessant. Es geht darum, was Menschen tun, um zu überleben. Wohl der „Basic Instinct“.
    Schauspielerisch auch absolut gekonnt.
  • Greenland
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 03.05.2021
    Ich hatte geringe Erwartungen an den Film und wurde dann überraschend gut unterhalten.
    Spannendes Familiendrama im Gewand eines Katastrophenfilms.
    Hat mir wesentlich besser gefallen als die erwähnten „Deep Impact“ und „2012“.
    Die Inszenierung und Dramaturgie erinnern mich auch eher an „Krieg der Welten“ und „World War Z“, was ich durchaus positiv meine.
    On top gibts noch ein Wiedersehen mit Scott Glenn.
  • Honest Thief
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 01.05.2021
    Wider aller Erwartungen ein richtiger Gruselfilm!!! Man schaue sich den T-1000 an, wie er aufs Übelste gealtert ist. Erinnert mich an eine angefaulte Tomate.
    Die wird ökologisch-korrekt auch ziemlich zügig entsorgt!

    Okay. Sarkasmus Aus!

    Ich liebe "Taken/96 Hours", den Liam Neeson als Action-Star etabliert hat. Seine ganzen Filme danach haben mich aber nicht wirklich überzeugt.

    Der Trailer von dem hier sah recht vielversprechend aus. Der Film kann aber die Erwartungen kaum halten. Eigentlich ist mit dem Trailer alles gesagt. Denn das beworbene Endprodukt ist etwas zäh und lahm.
    Nicht wirklich schlecht, hat ungefähr das Spannungsniveau einer alten "Ein Colt für alle Fälle" Folge. Leider nicht aber deren Charme. Die Story ist an sich klasse, aber sehr mager umgesetzt. Da wäre mehr drin gewesen. Schade...

    Gaaaanz knappe 3 Punkte (also irgendwo zwischen "glanzlos" und "gewöhnlich").
  • Boss Level
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 01.05.2021
    Der einzige Film seit einer ganzen Weile, den ich unbedingt sehen wollte. Und ich wurde nicht enttäuscht...
    Sehr kurzweiliger Spass in der Zeitschleife, in dem neben der Action auch der Humor nicht zu kurz kommt.

    Die "Experten" hier suchen bestimmt mal wieder das Haar in der Suppe.
    Ja, Mel Gibson hat eine seltsame Synchronstimme.
    Ja, ein neues "Remake" von "Ground Hogs Day/Und täglich grüsst das Murmeltier", das allerdings in ein sehr angenehmes old-school Actiongewand gepackt wird.

    Ich wurde jedenfalls bestens unterhalten und vergebe 4.6 Punkte, die ich gerne aufrunde.
  • Russland von oben - Der Kinofilm
    11 Zeitzonen - ein Land - ein Film. Das größte Land der Erde, wie sie es noch nie gesehen haben!
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 04.04.2021
    Ich lasse mich leidenschaftlich gerne (real) von Landschaften berauschen. Geographie ist auch eines der wenigen Dinge, die mich wirklich interessieren. Fotographie ist ein Hobby von mir und da sind es auch vor allem die Landschaften. (Beruflich fotografiere ich ja auch zum Teil, aber nicht so wirklich ästhetische Motive... *trocken-hust*)

    Die Bilder, die einem hier vor den Latz geknallt werden, sind schlichtweg sensationell. Nach Russland habe ich es bisher noch nicht geschafft, aber nach dieser Doku bin ich mehr als angefixt auch jene Landstriche einmal persönlich kennen zu lernen. Mein alter Kumpel Hacky war vor etlichen Jahren mal auf Weltreise und hat tatsächlich das ganze Land von Ost nach West mit der Trans-Sibirischen Eisenbahn durchquert. Ich glaub ich sollte ihn mal wieder kontaktieren...

    Die "russische Seele" habe ich auch noch nicht wirklich verstanden. Aber jedenfalls mögen mich russische Frauen meist sehr ha ha ha... warum auch immer...

    Ein Kunstwerk, das in vielerlei Hinsicht inspiriert und ein absolutes Muss für Alle, denen bei ästhetischen Bildern das Herz aufgeht. Eine wirkliche Alternative zu den ganzen neuen Schrottfilmen, die mir bloß meine Zeit rauben und mich von den wesentlichen Dingen abhalten. Wie gesagt, keine stupide Berieselung, sondern durchaus Inspiration. Die eigentliche Aufgabe von Kunst. Sowas zu erschaffen ist auch definitiv ein Traumjob!

    Gerne mehr von solch tollen Dokus! Aber hier wird die Messlatte verdammt weit nach oben gelegt...
  • Zack Snyder's Justice League
    Fantasy, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 03.04.2021
    Absolutes Brechmittel.

    Konnte keine Steigerung zum ursprünglichen Film feststellen, (wobei ich diesen auch nicht mehr wirklich auf dem Schirm hatte, jedoch daß) der auch wirklich enttäuschend war. Ausser, daß er doppelt so lang ist. Wirr und nervig. Total bescheuerte Handlung mit nicht zu ertragenden Gegnern.
    Habe auch nicht die ganze Spielzeit durchgehalten. Das wären ja auch über 4 Stunden verschenkte Lebenszeit, in der man aktiv werden kann. Da gehe ich lieber raus in die Natur, streife durch Wälder der südlichen Provinz - und fühle mich selber wie ein Held! ;-)

    Was für ein Käse. Den können sich die Fast-Food-Junkies gerne auf ihre Pan-Pizzas schmieren. Ja, ich weiß davon gibt es Horden, Aber-tausende...
    (Ich sag es mal mit dem Titel des besten Beastie Boys Albums "CHECK YOUR HEAD"!!)

    Weg damit! (Dann lieber die "Solo-Filme" schauen. AQUAMAN fand ich sogar richtig gut. Man of Steel sowieso...)
  • Wonder Woman 2 - Wonder Woman 1984
    Fantasy, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 18.03.2021
    Der einzige neue Film momentan, den ich UNBEDINGT sehen wollte. War nicht ganz einfach, aber hat dann doch geklappt.

    Meine Erwartungen waren hoch. Ging auch nett und vielversprechend los mit einem Schmankerl aus Dianas Kindheit und dann ein kleiner "Einsatz" in einer Einkaufsmall im Jahre 1984. Was dann folgt ist leider erstmal recht zäh und lahm. Handlung: WONDER WOMAN meets WISHMASTER, quasi... Prinzipiell gar nicht schlecht. Da wäre eigentlich mehr Qualität und auch Spannung möglich gewesen. Spannung tendiert nämlich gegen Null. Es sind einfach schöne bunte Bilder. Und ja, Gal Gadot ist eine sehr schöne Frau.

    Die zwielichtige Howard Carpendale-Schmalzlocke kam mir gleich recht bekannt vor, habs aber gar nicht gleich geschnallt, daß es der "Mandalorian" Darsteller ist (nebenbei wirklich das BESTE was mir seit langem vor den Latz geknallt worden ist). Behalte ich im Auge!

    Der Film könnte eigentlich auch WONDER WOMAN 2021 heissen, denn nach 1984 sieht kaum was aus. Schade! Da wäre auch vom Style her einiges drin gewesen. Viele Möglichkeiten bleiben ungenutzt und sind verspielt. Mensch...
    Der Film ist sicher kein absoluter Rohrkrepierer, aber er bleibt weit hinter meinen Erwartungen zurück.


    P.S. Also es ist nicht wirklich nötig Sky, wegen WONDER WOMAN 1984 zu abonnieren. Aber jetzt bin ich trotzdem mal auf den "Zack Snyder Cut" von JUSTICE LEAGUE gespannt...
  • Winterkartoffelknödel
    Ein Eberhoferkrimi
    Deutscher Film, Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 11.03.2021
    Ich fand den zweiten Eberhofer bei der ersten Sichtung nicht soo dolle, was ich heute gar nicht mehr verstehen kann. Der Film ist noch überdrehter als der Erstling "Dampfnudelblues", spielt sogar kurz auf den Kanaren (wo Eberhofer & Birkenberger zum "Traumpaar" aufwarten), hat die tolle "Schlagermucke" von Christian Steiffen und sogar Sasha Gersak spielt mit (natürlich als Bösewicht!). Flötzinger dreht hier übrigens so richtig auf... oder ab??

    Ich war übrigens diese Woche in Niederkaltenkirchen (Frontenhausen), am Eberhofer-Kreisel, dem Marktplatz und der Metzgerei Simmerl (die heisst aber Stadler, und an der Heisstheke gabs keinen Leberkäs mehr, sonst hätte ich einen gekauft), aber das nur am Rande...

    Wohl nach "Schweinskopf al dente" mein Lieblings-Eberhofer.
  • Sprengkommando Atlantik
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 11.03.2021
    Als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe, war ich noch ein Kind. Roger Moore war damals wohl mein Lieblingsschauspieler und er war für mich James Bond!! Ich dachte auch davor, ich würde jetzt einen James Bond Film schauen lach... Allerdings kamen mir dann nach kurzer Zeit große Zweifel *g*
    James Bond als vollbärtiger Frauenhasser??? Wann rasiert er den ab und zieht seinen Anzug an? (Obwohl es diese Optik später ja in "Die another day" gab, on top sogar noch lange Haare...)

    Anyway, mit der Rolle spielt Roger Moore wohl etwas mit seinem damaligen Image. Der Film selbst ist nicht der Bringer, obwohl der Plot "Terroristen kapern eine Bohrinsel" ja grundsätzlich nicht schlecht ist. Aber von "Die Hard" waren wir halt noch etliche Jahre entfernt...
  • Milchgeld
    Ein Kluftingerkrimi - Nach dem Bestseller von Volker Klüpfel und Michael Kobr.
    Krimi, TV-Film, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 06.03.2021
    Ja, ich mag Kluftinger. Vor allem die Bücher. Die Filme sind ganz okay, Herbert Knaupp als Kluftinger auch. Wobei der Kommissar in meiner Vorstellung doch ein wenig anders war/ist.

    Dies hier ist der erste Roman der Reihe (aber die zweite Verfilmung, erst wurde der zweite Roman "Erntedank" verfilmt) und die Geschichte ist auch nicht gerade die Beste, also konnte auch kein Top Film draus werden. Die beiden Autoren hatten halt losgelegt und waren wohl noch nicht zur vollen Form gereift.

    Trotz der Sympathie für die skurrilen Gestalten, den Allgäuer Dialekt und tolle Gegend sind hier leider nicht mehr wie 2 Sterne drin.

    (Die erste Verfilmung "Erntedank" gibts hier auch, den kann ich dann eher empfehlen. Wie auch alle weiteren Kluftinger Verfilmungen, vor allem "Seegrund")
  • Der Hauptmann
    Nach einer wahren Geschichte.
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 02.03.2021
    Ach so gings in den letzten Kriegstagen hinter der Front zu? Der 2. Weltkrieg war doch echt sowas von bekloppt.
    Der Film wirkt erst, wie wenn er lustig sein könnte. Ist er aber nicht. "Kampftruppe Herold", weia. Total kranke scheiße.

    Fahnenflüchtiger findet eine Hauptmannsuniform und mutiert darin zu einem Monster. Der Krieg bringt wohl wirklich die allerschlimmsten Seiten des Menschen zum Vorschein.

    Schreckliche Geschichte, aber kann man sich durchaus mal anschauen. Der gute Sascha Gersak spielt auch eine kleine Nebenrolle. Respekt, was der aus sich gemacht hat.



    P.S. Der Abspann ist schon recht kultverdächtig. Da fährt das Ensemble in voller Montur im Geländewagen mit der Aufschrift "Schnellgericht Herold" durch die schöne historische Innenstadt von Görlitz. Eine Guerilla-Aktion, die die Passanten offensichtlich verstört hat.
  • Creed 2
    Rocky's Legacy
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 01.03.2021
    CREED fand ich okay, aber relativ unspektakulär und der zweite Teil ist quasi die Neuauflage von ROCKY IV. Creed gegen Drago.

    Rocky 4 war der erste Rocky Film, den ich gesehen habe und ist wohl mein Lieblingsfilm der Reihe. Das Ganze ist wie ein aufgeblähter Videoclip, der Soundtrack ist perfekt und gefällt mir bis heute, emotional wird man auch total gepackt. Dies alles fehlt CREED 2.
    Ivan Drago ist immer noch unsympathisch, aber im Gegensatz zu früher total blass. Dolph Lundgren hätte man eine bessere Rolle auf den Leib schneidern können. Auch Brigitte Nielsen gibts nochmal kurz zu sehen.

    Erwartungen hatte ich eigentlich kaum, sonst hätte ich den Film nicht erst jetzt gesehen. Der Film ist enttäuschend und überflüssig. Aufgrund der aufkeimenden Emotionen am Schluß (Rocky besucht seinen Sohn, Creed besucht das Grab seines Vaters) gibts noch 2 Punkte. Glanzlos passt.

    Ich bin mit der Rocky Reihe aufgewachsen, Teil 5 war der Tiefpunkt, Teil 6 ein würdiger Abschluß. CREED war der Versuch an die Reihe anzuknüpfen, den ich mit CREED II gescheitert sehe. Der Charakter des jungen Creed ist sicher nicht unsympathisch, bietet aber einfach nicht das Potential und Facettenreichtum eines Rocky.