Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Krieg der Welten Trailer abspielen
Krieg der Welten
Krieg der Welten
Krieg der Welten
Krieg der Welten
Krieg der Welten

Krieg der Welten

Sie sind schon unter uns.

USA 2005 | FSK 12


Steven Spielberg


Tom Cruise, Dakota Fanning, Alan Gary, mehr »


Science-Fiction

3,2
3576 Stimmen


Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Hauptfilm
FSK 12
DVD  /  ca. 112 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / dts, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.11.2005
Abbildung kann abweichen
Bonusmaterial
FSK 12
DVD  /  ca. 112 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / dts, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.11.2005

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Krieg der Welten (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 116 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Niederländisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Spanisch, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Zusätzliche Filminfos, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:14.05.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Hauptfilm
FSK 12
DVD  /  ca. 112 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / dts, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.11.2005
Abbildung kann abweichen
Bonusmaterial
FSK 12
DVD  /  ca. 112 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / dts, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.11.2005

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Krieg der Welten (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 116 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Niederländisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Spanisch, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Zusätzliche Filminfos, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:14.05.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Krieg der Welten
Krieg der Welten (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Krieg der Welten
Krieg der Welten (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Krieg der Welten

Weitere Teile der Filmreihe "Kampf der Welten / Krieg der Welten"

LeihenKampf der Welten
Science-Fiction
LeihenKrieg der Welten
Science-Fiction

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Krieg der Welten

Eines windigen herbstlichen Nachmittags wird der Erde der Krieg erklärt. Ray Ferrier (Tom Cruise), ein Kranführer und seine zwei Kinder, stehen plötzlich mitten im Geschehen. Der Boden reißt auf und stählerne Kolosse erheben sich aus den Asphaltbrocken. Alles was um sie herumsteht verwandeln sie zu Staub. Ray beschließt, mit Rachel (Dakota Fanning) zu fliehen. Doch es gibt kaum einen Ort an den sie gelangen, der nicht schon unter Beschuss der Invasoren vom Mars steht...

'Krieg der Welten' vereinigt Superstar Tom Cruise und Regisseur und Oscar-Gewinner Steven Spielberg erneut - nach ihrer Zusammenarbeit in 'Minority Report' 2002 - in einem der beeindruckendsten Kinoerlebnisse aller Zeiten. Dieser Science-Fiction-Blockbuster, eine zeitgemäße Neuerzählung des Klassikers von H.G. Wells, zeigt den Kampf um die Zukunft der Menschheit durch die Augen einer amerikanischen Familie. Auf der Flucht vor den außerirdischen Armeen der Killer-Tripoden, die alles auslöschen, was sich ihnen in den Weg stellt, versucht Ray Ferrier mit allen Mitteln, seine Familie zu retten. 'Krieg der Welten' ist ein actiongeladenes Abenteuer, eine Explosion der spektakulärsten Special-Effects.

Film Details


War of the Worlds - They're already here.


USA 2005



Science-Fiction


Außerirdische, Remake, Oscar-nominiert, Literaturverfilmungen, H. G. Wells, Invasion



29.06.2005


2.7 Millionen




Kampf der Welten / Krieg der Welten

Kampf der Welten
Krieg der Welten
Krieg der Welten 2
Krieg der Welten 3

Darsteller von Krieg der Welten

Christopher GilbertsonChuck GerenaMegan GamblePamela FischerRobert FeeleyJames FilanowskiJennifer GlasgowGeorge FisherCharles 'Chaz' GaluskiDave HarringtonAngie JareeAnthony JenningsFreddie JohnsonIngrid JohnsonMarc A. HutchinsDalon HuntingtonKristen HaakerudTom FaulknerTakako HaywoodChristy Lee HughesPhillip GrammEd EasterlingDavid CampbellJosef CannonApril CrisafulliStella CroxonPaul BunnellJ.J. BrewerGerald BlakeyDavid BlancJames BossFelix J. BoyleRobert DaGastaAnivile DanielAaron DewittJoe DuffyJanis JonesSherman T. Edwards Jr.Matt DeWinkeleerMartin DewCrystal DawneJoseph DeBonaGeoffrey DeMarshZachary DeMarshJames D. FaulknerTanda KerínAthena StamosTracy Lee StatonJoseph Benjamin StewartWilliam G. StowellNicole SignoreMichalina ScorzelliBill RichardsRachelle RoderickCory RodriguezDannielle RoseTasciottiChanning TatumRochelle WarnerStacy Ann WilkinsKenneth WrightMike YedwabTerry WardMichael Kevin WalkerPatrick TierneyJohnny TorresMark ValinskyMichael WaldronAngel PrincessA.J. PresleyLaura LymanVictor MagnussonJulia Yulia MaliaukaRobert MancinoWilliam Todd LevinsonAngel LebonClaudia BarrosoSlava KirillovVladislav KozlovBocker T LabradoodleEd MantellMichael MarkiewiczScott NorrisRobert O'ConnorFred OrtizJennie PinesEmily NilsenMiho NakamuraSean MarrinanNick MastromarcoRiley G. Matthews Jr.Robin MaxkiiCharlie JungDustin ArdineAnn RobinsonLisa Ann WalterLenny VenitoYul VazquezGene BarryRoz AbramsPeter GeretyJohn EddinsMarlon YoungMichael BrownleeJustin ChatwinRick GonzalezTakayo FischerLauri JohnsonMelody GarrettKirsten NelsonShanna CollinsElizabeth Jayne HongChris ToddDempsey PappionJeffrey HutchinsonArt ChudabalaDavid HarbourMiguel Antonio FerrerJim HannaRobert CicchiniOmar JermaineJohn Michael BolgerTracy HoweAdam Lazarre-WhiteDavid Alan BascheMiranda OttoTim RobbinsVito D'AmbrosioChristopher Evan WelchErika LaVonnMarianne EbertJulie WhiteStephen GevedonJanuary LaVoyRafael SardinaAmy RyanSharrieff PughDanny HochMichael ArthurEd VassalloSuanne SpokeJorge-Luis PalloLorelei LleeAna Maria QuintanaZoe QuistCamillia MonetMark ManleyJohn ScurtiJerry WalshTy SimpkinsMariann MayberryBecky Ann BakerBruce W. Derdoski Jr.Juan Carlos HernándezAmir AllakChad O. AllenEduardo AlvearAlan Kemper ArmaniDylan AlfonsoLisa SampleJohnny KastlJohn N. MoralesMorgan FreemanTom KennyTommy GuiffreDaniel FranzeseBenjamin CiaramelloTravis Aaron WadeJames DuMontDendrie TaylorRicky LunaColumbus ShortClay BringhurstTerry ThomasKevin CollinsKent FaulconJoaquin Perez-CampbellAsha R. NanavatiDan ZiskieAmy HohnEllen BarryEd SchiffDavid ConleyDaniel Eric GoldDaniel A. JacobsEric ZuckermanMaggie LaceyBooker T. WashingtonCass Asher

Trailer zu Krieg der Welten

Movie-Blog zu Krieg der Welten

Filmtwins: Hollywoodblockbuster und ihre Zwillinge

Filmtwins

Hollywoodblockbuster und ihre Zwillinge

Hatten Sie auch schon mal das Gefühl, dass Ihnen ein Cover oder ein Titel sehr bekannt vorkam, nur konnten Sie sich nicht erklären, woran es liegt?...
Dakota Fanning: Dakota Fanning hasst die Bezeichnung 'Frühreif'

Dakota Fanning

Dakota Fanning hasst die Bezeichnung 'Frühreif'

Aktuell mit dem Ökothriller 'Night Moves' im Kino, meldet sich Dakota Fanning jetzt zu Wort, um klarzustellen, dass die Kritiker sie falsch eingeschätzt hätten...
Avatar-Fortsetzungen: James Cameron: Drei neue 'Avatar'-Filme geplant!
Dakota Fanning: Vom süßen Mädchen zur hübschen Frau: Dakota Fanning
Dakota Fanning: Flynns Geliebte wird von Dakota Fanning verkörpert

Bilder von Krieg der Welten

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Krieg der Welten

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Krieg der Welten":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Gewaltige Action
Klar ist die Handlung erfunden, Doku-Fans: vergeßt es! Hier krachen die Strahlenkanonen-Einschläge und kreischen die Massen aus den Surround-Boxen. Die Handlung gehört nicht hinterfragt in so einem Film. Die Effekte kommen gut rüber und ich hab mir die DVD dann auch gekauft. Nicht wegen Tom Cruise, wegen der coolen Dreibein-Aliens!

am
3 1/2 Sterne sollen das sein !
Eine glatte 1 (Schulnote) für den Sound mit DTS.
Meine Nachbarn haben 3 mal die Polizei angerufen, wirklich guter Sound, wie im Kino.
Die Story nicht dumm, aber auch nicht wirklich neu und vor allem das Ende ist einfach nicht mehr spannend. Kann man sich aber trotzdem mal anschauen !

am
Ob HG Wells so sein Werk verstanden haben wollte, sei dahingestellt, aber zumindestens ein tosendes Effect Spektakel mit einem wie immer überzeugenden Tom Criuse. Gute Unterhaltung.

am
Einiges Gutes - Manches Schlechtes

Die Spezialeffekte sind grandios, die Geschichte zwar bekannt aber trotzdem gut und auch die Zuschauer sind nicht schlecht. Steven Spielberg hat jedoch in diesem Film vergessen die Charaktere einzubinden mit denen man mitfühlen kann, ganz im Gegenteil einige nervern ziemlich. Der Vater-Sohn Disput ist im Anbetracht der Gefahr absolut unglaubwürdig. Deshalb ist dem Gespann Cruise/Spielberg nur ein durchschnittlicher Film gelungen.

am
Bei der Krieg der Welten krachen die Einschläge der Kanonen und schreien die Menschen. Mit einem Homecinema sehr zu empfehlen. Die Effekte kommen gut rüber genauso wie die dreibeinigen Außerirdischen.

am
Ich finde diesen Film einfach Klasse!
Wer sich diesen Film ausleiht der weiß das daß Popcornkino ist.Wenn jemand Anspruch erwartet der soll sich in anderen Genres was aussuchen.
Der Film hat alles was zu einem tollen Filmabend mit Freunden gehört und ist auch sehr spannend z.B. die Kellerszene.Das Ende kommt für mich sehr schnell. Klar wußte ich wie die Ausserirdischen umkommen habe ja die Originalfassung gesehen, aber da hätten sie sich noch was specktakuläreres
einfallen lassen können - einfach passend zum restlichen Film.

am
Hier wird schon eine sehr bedrohliche Atmosphäre geschaffen. Der Film wird eigentlich nie langweillig. Auch gelungen fand ich, das hier nicht die Kämpfe mit den Aliens im Vordergrund stehen.

am
...aber als teuerster Film???
Eigentlich ging ich mit gemischten Gefühlen an den Film heran. Doch am Ende war ich schon ziemlich beeindruckt. Am besten gefiel mir, daß der Film aus der Sicht eines kleinen Arbeiters handelt, der mit allen Mitteln seine Kinder retten will und nicht irgendeine überteuerte Militärmacht die Möglichkeiten von Gegenoffensiven überdenkt.
Trotzdem kann ich nicht nachvollziehen, warum man von diesem Film sagt, er sei der teuerste Film aller Zeiten. Sooo teuer schaut der garnicht aus.

am
Spielberg lässt es krachen
Regisseur Spielberg schüttelt hier einen ActionFilm mal eben kurz aus dem Handegelenk. Ein tolles Vergnügen.

am
Bis auf das Ende genial...
Cooler Streifen für alle SF-Fans!Allerdings sollte man seinen H.G.Wells schon gelesen haben, um alles zu verstehen. Aber sonst ist ein richtig genialer Film.

am
Tom Cruise Film mit Spielberg Regie
Was man erwartet bekommt man. Eine visionäre power Story. Vollgepackt mit allem was Hollywood zu bieten hat. Spielberg, wo holt der diese Ideen her?!Muss man gesehen haben. Jedoch trotz allem Optimismus stellenweise etwas uninteressant.Daher ein Abzug.

am
Spitzen-Effekte !
Was erwartet man, wenn man den Namen Spielberg hört ? Richtig, Action und tolle Effekte mit bombastischem Sound und gewaltigem Hintergrund.
Wer braucht da schon noch ne durchdachte Story ?
Der Film ist ein Genuss in Dolby Surround ! Gut finde ich, dass Tom Cruise durchaus verletzbar ist und nicht den coolen Helden während des ganzen Filmes mimt, sondern vielmehr der besorgte Vater, der mit allen Mitteln das Leben seiner Kinder beschützen möchte. Ganz klar steh die Effekte des Films im Vordergrund, daher muss Cruise nicht eine schauspielerische Glanzleistung abliefern, aber das braucht es auch nicht. Die Außerirdischen einfach nur als Maschinen darzustellen, die alles platt machen, hat mir gut gefallen, da die Darstellung der Aliens in »Signs« ja nur noch peinlich war.
Bestes Hollywood-Kino also

am
Jetzt muss ich mal ne Lanze für den Film brechen. Wenn an alle Kritiken so liest gehts da um Mangel an Logik, Patriotismus und sogar Scienthology (!?!). Bevor man sowas schreibt sollte man wissen dass der Film ein sehr berühmtes und bekanntest Buch von Wells aus dem Jahre 1989 verfilmt und sich ziemlich genau an die Vorlage hält. Also kann man die Handlung und Sachen wie "dreibeinige Stahlmonster" wohl kaum Spielberg ankreiden. Was erwartet man wenn man in eine Buchverfilmung geht? Und was hat die Religionszugehörigkeit eines Schauspielers in einer Filmkritik zu suchen?
Der Film hat beeindruckende Effekte und gibt gut das Verhalten der Massen wieder wenn sie einer unvorstellbaren Gefahr gegenüber steht. Wer beim erblicken einer amerikanischen Flagge direkt Patriotismuspickel bekommt sollte lieber wegschauen - der Film spielt nun mal in Amerika. Und die Dinger hängen da nun mal zu hauf rum (nicht nur im Film).

am
Gutes Popkorn Kino mit super Effekten.Man sollte natürlich nicht zu hohe Ansprüche an die Geschichte stellen und hinter allem einen realistischen sinn suchen.Für mich eine guter Neuverfilmung des Klassikers.

am
Es ist immer gefährlich wenn man sich an die Neuverfilmung eines Klassikers macht. Und auch diesmal ist es wieder schief gegangen. Lediglich die Optik des Film ist gelungen. Die Effekte und der Ton sind beeindruckend. Aber leider bleibt die darstellerische Leistung von T. C. und seiner Kollegen dahinter zurück.
Aber für einen Abend voller "KaWumm-Kino" reicht es allemal. Am besten wenn die Nachbarn nicht da sind.

am
hammerhart!!!

dieser Film hat mich von Anfang an umgehauen! megaspannend und mit
Spielberg-typisch genialen visuellen Effekten hat man dieses recht alte
Thema neu verfilmt, und es funktioniert viel besser als damals!
auch tontechnisch habe ich bisher keinen besseren Film gehabt!
ein Horrorspektakel der Extraklasse!

ich hab mal gelesen Spielberg habe gesagt er werde nie wieder einen so düsteren Film drehen.

eigentlich schade!

am
Tolle Umsetzung in die Gegenwart - sicherlich mag man hier gespaltene Gemüter vorfinden. Aber wenn man den Film für sich nimmt und nicht immer wieder mit einem "das Buch war aber besser" (oder halt das Original) seinen Kollegen auf die Nerven fällt, dann ist dies ein rundum gelungener Science Fiction Film.

Man muss bedenken dass wir uns in diesem Genre in den letzten Jahren viel größeren Schund zu Gemüte führen mussten. Und dafür war das mal wieder eine gute Vorstellung...

am
Steven Spielberg ist einfach ein guter Regisseur, was er inszeniert, das passt. Und H.G. Wells, Autor dieser Geschichte, ist dazu ein fantastischer Schriftsteller. Diese Kombination hat sich gelohnt; für einen Hollywoodfilm in der Kategorie "Mainstream" ist er doch sehr gut geraten, wesentlich besser, als ich dachte. Natürlich ist das ganze nicht eine Sekunde lang anspruchsvoll, sondern eine riesige Materialschlacht und eine SFX-Show, die aber zu fesseln weiß

am
Tricktechnisch sicherlich hervorragend, ansonsten eine ziemliche Katastrophe.
Am meisten stört mich die Verlegung der Story aus Groß Britannien vom Ende des neunzehnten Jahrhunderts in die USA der heutigen Zeit. Die Übernahme der von H.G. Wells beschriebenen Marsianer und deren Kampfmaschinen von vor über hundert Jahren harmoniert so gar nicht mit den Vorstellungen von Außerirdischen und einer Invasion durch selbige in der heutigen Zeit. Auch sonst weicht der Film für meinen Geschmack zu stark von der Romanvorlage ab. Aber wahrscheinlich hätte er sich sonst im Amiland nicht so gut verkaufen lassen (es hätte sich ja auch nicht so viel pathetischer Mist unterbringen lassen).
Zweiter großer Kritikpunkt: Scientology hin oder her, eigentlich sehe ich Tom Cruise ganz gern, hier allerdings hätte er von mir schon vor Abschluß der Dreharbeiten die Goldene Himbeere bekommen. Dümmlicher Familienvater-Versager, und den noch so mies dargestellt das es einer Sau graust. Wird von seiner Filmtochter (die zwar manchmal ziemlich nervig ist) in allen Punkten glatt an die Wand gespielt.
Die unzähligen Logikfehler in der gesamten Handlung brauche ich nicht aufzuzählen; das haben meine Vorrezensenten bereits aufs beste ausführlich getan - wobei ich mir nicht verkneifen kann, den schlimmsten noch einmal zu erwähnen: Alien-Kampfmaschinen liegen angeblich schon Jahrmillionen(!) unter der Erde und keiner hat's gemerkt - ich bin vor Lachen vom Sofa gefallen!
Tja, Mr. Spielberg, bin sonst ein großer Fan Ihrer Produktionen aber hier haben Sie meines Erachtens richtig in die Sch..... gegriffen.
Gute Effekte allein machen noch keinen guten Film - und nur dieser Effekte wegen gibt's 3 Sterne - ansonsten wär's nur ein einsamer geworden.

am
Der Krieg der Welten ist alles andere als neu. Das Original bleibt wahrscheinlich für viele treue Fans unerreicht, aber dieses Remake ist alles andere als misslungen. Spielberg steht ja schonmal für Qualität und mit Tom Cruise hat man auch einen überzeugenden Hauptdarsteller an Bord. Das Selbe gilt zwar nicht unbedingt für die Film-Kinder des Sciontologen, denn die sind wirklich nervig, aber darüber sieht man dank beeindrucken Special-Effects und der richtigen Priese Sci-Fi-Mystery hinweg.
Dabei präsentiert sich dieser Alienangriff von vielen anderen wirklich am bedrohlichsten, ohne das aus jeder Ecke Helden sprießen, die den fiesen Aliens den gar ausmachen. Was den "intergalaktischen Besuchern" hier letztendlich das Licht auspustet, darüber kann man sich streiten, aber insgesamt ist es ein eindrucksvolles Sci-Fi-Kino mit nur ganz kleinen Schwächen.

am
ich fand den film recht gut gemacht,er ist recht spannend und die handlung ist auch ok,ich kenne leider nur dieses remake das gefällt mir aber

am
Also wie man an den Kritiken erkennen kann, ein Film, der die Geister scheidet.

Für mich persönlich ein Highlight, weil die Atmosphäre schon echt der Hammer ist. Das Erscheinen und Auftreten der Aliens wird schon echt fantastisch in Szene gesetzt. Jedesmal wenn die dreibeinigen Riesen auftauchen zieht sich so eine Gänsehaut über den Rücken.

Tom Cruise ist in der Hauptrolle gewiss keine Fehlbesetzung. Er verkörpert einen Vater, der wohl versagt hat und spielt auch im Kampf gegen den Aliens keinen Superhelden. Aber man nimmt ihm die Rolle des fürsorgenden Vaters in diesem Fiasko ab!

Wenn man den Film gesehen hat und danach ins Freie geht und eine dunkle Wolkendecke am Himmel sieht fragt man sich zwangsläufig: Was ist dahinter?

Fazit: Es gibt weitaus schlechtere SF-Filme! Dieser ist meiner Meinung nach gelungen.

am
Für SF Fans absolut empfehlenswert
Keine große Story, aber reicht eigentlich aus.

Tom Cruise war auch ok - kam übrigens 3/4 des Films sehr unsympathisch rüber, fand ich gut. Normalerweise wollen die ja nur sympathische Rollen spielen....

Sehr viele Effekte und absolutes Horrorszenario. Sehr gut gemacht! Tolle Bilder der Außerirdischen.

Technisch mit den Autos weiß ich nicht, ob das tatsächlich so stimmt, aber was soll´s. Wer schaut soooo genau hin. :-)

am
einfach geniesen!
fast hätte man sagen können gehirn ausschalten und einfach geniesen, wäre da nicht spielberg als regisseur gewesen. so wurde das remake (original hatte ich direkt davor geliehen) wirklich ganz gut umgesetzt. ok, manchmal gibt es punktabzug für die nicht so gelungenen kampfszenen. auch die story ist ... naja.
aber insgesamt ist es ein gelungener film, der einfach so - ohne das gehirn einschalten zu müssen - einen netten abend bereiten kann.

am
Der Film hat mir nicht gefallen. Teilweise sehr langatmig und einfach nur langweilig.
Tom Cruise hat mich auch nicht wirklich überzeugt, die Kinder sind total nervig und ich war froh, als der Film zu Ende war...

am
gute Unterhaltung ...
und tolle Effekte macht Spaß den film zu schauen.

am
hat mir gefallen
Tom Cruise in einer Rolle, in der er erst mal den Looser, einen ganz normalen Mitbürger spielt, der sich langsam zum kleinen Helden mausert. Tolle Spezialeffekte und gute Spannung. Kannte das original nicht und daher war die Story für mich völlig neu. Leider hat die DVD die letzten Szenen nicht mehr hergeben können, da sie sehr verkratzt hier ankam. :-(

am
Gut gemacht.
Hab mich sehr gut unterhalten gefühlt.(Lassen wir die Story mal beiseite) und das ist ja die Hauptsache: Gut unterhalten zu werden

am
Gut gemacht mit schwachem Cruise
Effektreich und spannend mit hervorragenden Tricks und tollen Massenszenen mit Mensch und Alientechnik.
Tom Cruise zeigt sich wiedermal als Schauspieler ohne Emotion und ohne Talent. Allein die kleine Dakota Fanning spielt ihn schon locker an die Wand und sogar der Kurzauftritt von Tim Robbins ist um längen besser als das dumm aber hübsch schauende Gesicht von Cruise.
Der Schluss des Filmes ist dämlich und versaut etwas den Gesamteindruck. Trotzdem sehenswert.

am
Ich wüsste nicht, was es an diesem Film auszusetzen gäbe. Spannend, gute Effekte, Tom und Dakota haben sehr gut gespielt. Endlich sieht man einen Tom, der nicht mit einem Kampfschlag alles platt macht, sondern der um seine Fassung ringt und fieberhaft nach Lösungen sucht, eben menschlich. Auch die Panik und
Massenhysterie finde ich keinesfalls unlogisch, wäre in Echt warscheinlich noch
viel schlimmer. Die Kritik platte Dialoge - wer würde denn in so einer Situation noch
grossartig Diskutieren, da geht`s um`s nackte Überleben - lächerlich. Wer vom
blöden Ende spricht, ist vermutlich gerade mal 18 und hat vom Buch keine Ahnung.
Ich kann den Film empfehlen, ist sehr sehenswert.
PS. Ich bin klar im Kopf und gehöre keiner Sekte an.

am
Wow! Ich dachte das kann nur schlecht werden und hatte einen Stapel Vorurteile, gerade weil ich das Original kenne - das auch nicht von Tiefgang und Brillianz strotzt sondern seine Fazination aus der historischen Perspektive der Erstausstrahlung erhält - Tom Cruise nicht wiklich mag und Spielberg immer noch mit ET verbinde - doch ich wurde böse enttäuscht: dieser Film ist brilliant! Sound und Trick bringen einen neuen Status Quo. Cruise kann mal nicht alle Kampfsportarten der Welt und muß sich eher damit abmühen einen normalen Vater mit Schiss in der Hose zu spielen. Die Bilder und der Sound erzeugen einen Stress, der der fiktiven Realität nahe kommt, die Kamera bewegt sich in vielen Szenen wie ein eigenes Wesen, dem die Schwerkraft nichts anzuhaben scheint (Fahrt über Highway).
Der Half Life 2 Look der Aliens und die Verjüngung der Geschichte geht eins a durch - das Ende ist eine VerbEugung vor dem Original. Nix nachbessern sondern quellentreu zitieren. Grauenhaft gut! Auch wenn ich das ganze evtl. noch mal in einerVersion von Tim Burton sehen würde.

am
Krieg der Welten
War ganz O.K

am
Sehr spannender Film ! ein wirklicher Steven Spielbergfilm! t Sehr spannend und gruselig !! Das Ende hätte doch anders sein können !

am
klasse streifen
spitzen effekte, gut gelungene neuverfilmung mit interessanten ende... absolut sehenswert

am
Bin ohne Erwartungen in den Film rein. Dachte das es halt wieder so ein überteuerter Hollywood Schmachtfetzen ist.
Bin aber vollauf begeistert. Überraschend realistische Perspektive des Geschehens, die ohne Superhelden auskommt!
Einzig kritischer Punkt bleibt das Ende. Es ist auf jedenfall intelligent, aber irgendwie hätte man was anderes erwartet.
Absolut sehenswert!!!
P.S.: Half-Life 2 ???

am
Komisches Ende
Also die Special Effects sind erste Sahne, aber der Anfang erinnert sehr an Independence Day und die Story ist sehr klischeehaft (Happy End). Das Ende ist meiner Meinung sehr komisch, die Aliens erinnern mehr an Vampire die irgendwann kein Blut mehr haben....Alles in allem kann man es sich ansehen, muss es aber nicht.

am
guter Film
richtig guter Tom Cruize film

am
Kann nicht verstehn, was man an dem Film auszusetzten hat!
Großes Kino, nur weil sich mal jemand gut an der Vorlage des Buches hält, muß der Film nicht wirklich schlecht sein! Ein paar Sachen versteht man nur wenn man auch das Buch kennt, aber alle sin allem Klasse! Guter Ton, sauberes Bild schön umgesetzter Roman (Krieg der Welten, klasse Buch!), übrigens Independence Day handelt vom selben Stoff, auch hier war das Buch Krieg der Welten die Vorlage, nur wurde hier etwas mehr Hollywood eingearbeitet!

am
Warum sind eigentlich alle Ausserirdischen böse?
Ich muss ehrlich zugebenen, dass ich sehr skeptisch bezüglich des Streifens war. Allerdings hatte ich gehofft, und davon kann man ja eigentlich ausgehen, dass Steven Spielberg keinen Rotz abliefert. Allerdings hebt der Film sich hinsichtlicht der Story doch sehr von seinen anderen Filmen ab. Krieg der Welten hat nämlich genau genommen keine. Es ist einfach nur das alte Ausserirdische-versuchen-die-Erde-einzunehmen Spiel. Allerdings wird die fehlende Story von einer Spannung überspielt, die ich selten in einem Film dieses Genres erlebt habe. Man sitzt sozusagen ständig angespannt im Wohnzimmersessel und fiebert regelrecht mit. Allerdings sollte man sich den Film unbedingt in DTS und mit einer passenden Lautstärke anhören damit die Wirkung auch wirklich rüberkommt.
Tom Cruise spielt mal wieder einen heruntergekommenen Familienvater, das kann er, fällt aber nicht besonders dabei auf. Der wahre Schauspielstar ist die kleine Dakota Fanning, die zwar eigentlich den ganzen Film über heult, aber das so überzeugend tut, dass sie den Streifen massgeblich zusammenhält.
Zwei Riesenpatzer gibt es allerdings in dem Streifen. Erstens: Den Ausserirdischen zum Schluss kann man durchgehen lassen, aber die Monschischis (keine Ahnung wie man das schreibt), die ins Haus von Tim Robbins kommmen sind aus der Nähe betrachtet einfach nur peinlich (ich nehme an Spielberg hat sich da vom Zauberer von Oz beeinflussen lassen). Zweitens: Das Sterben der Ausseriridischen wird am Schluss von einer Stimme aus dem Off erklärt. Hier hätte Spielberg lieber ein wenig Action aus dem Film rausgenommen, und die Story in einigen ruhigen Sequenzen ausgebaut. Eine Stimme aus dem Off besitzt immer die unterschwellige Andeutung, dass einem nichts anderes einfällt. Und das Spielberg Storys erzählen kann ist ja gemeinhin bekannt.
Alles in allem ein solider Actionreisser mit absolut atemberaubenden Sound (DTS), allerdings mäßiger Story. Eigentlich wollte ich nur drei Sterne geben, aber der Sound und die Spannung verdienen einen Extrapunkt.

am
auf jeden fall super spannend!!
Zunächst zu den positiven Aspekten des Films:
Die bedrohliche Endzeit-Atmosphäre und die kalte, zerstörerische Gewalt der Aliens kommen sehr eindrucksvoll rüber - insbesondere mit der richtigen Soundanlage. Filmtechnisch tipp-topp gemacht.

Nach der gelungenen ersten Hälfte des Films gibt es einen entscheidenden Einschnitt, der »Krieg der Welten« etwas abstürzen lässt:
In der Kellerszene kann man die Aliens deutlich sehen. Und es wird deutlich, dass Herr Spielberg diesbezüglich einfach nur Figuren recycelt hat, die wir schon seit ungefähr zehn Jahren aus anderen Sci-Fi-Filmen kennen. Nach dem Zinnober, der um diesen Film veranstaltet wurde, habe ich hier mindestens echte außerirdische Angstmacher vom Kaliber eines »Alien« erwartet. Die gezeigten Kerlchen sind allerdings weder besonders fremdartig noch außergewöhnlich furchteinflößend..

Das Ende entspricht zwar der Romanvorlage, ist aber dermaßen hastig und lieblos inszeniert, dass man fast den Eindruck haben muss, dass während der Dreharbeiten schlagartig das Geld ausgegangen ist. Leicht unprofessionelle Fantasielosigkeiten..

am
Überrascht
Die Neuverfilmung ist gut gelungen. Die Idee hinter dem Fim kommt noch besser an als wie in der Originalfassung. Tom Cruise schafft es den erst anfänglich, nachlässigen Rabenvater darzustellen, der im Laufe des Filmes erkennt was für schwierige Entscheidung getroffen werden müssen.

am
Steven Spielberg hat den film mit absicht so gedreht das er sich mehr um das Schicksal der Familie dreht als um das Kampfgeschehn. Ich finde es ist ihm sehr gut gelungen. Ich kenn kein der den Film nicht gut findet.

am
Beim ersten Mal tats noch weh
Im Kino war ich einfach entsetzt!
Auf DVD durchaus ein GELUNGENER SF Film,
zwar nach dem uns so liebgweordenen amerikaischen Muster gestrickt und doch so popcorn. Schade das die Vorlage von OW so ignoriert wurde. Also für zu Haus auf dem Sofa - reinziehn

am
Schön düster!
Echte Endzeitstimmung. Düstere Bilder und beeindruckende Farben, nichts für den Tischfernseher. Das Ende kommt etwas plötzlich, sollte man drüber wegsehen.

am
Wow
Die Effekte sind ok,die Handlung-na ja- der Prolog+Epilog sind nachvollziehbar, es könnte wirklich so sein..
Fürs Heimkino empfehlenstwert, kein schlechter Film!

am
Sehenswert!
The same old story:Außerirdische greifen die Menschheit an.
Tom Cruise in hervorragend gespielter Rolle, Kameratechnisch perfekt in Szene gesetzt mit ausgezeichneten Special-Effects. Lohnenswerter Film.

am
Meine Erwartungen vom Film waren etwas zu hoch gesetzt,
Der Film ist im Grossen und Ganzen in Ordnung.

am
Popcorn-Kino
Nunja, »Krieg der Welten« ist spannende Unterhaltung Marke »Popcorn und Chips dazu«, mit viel umher fliegenden Autos und Häuserteilen, viel Feuer und viel Bass-Gewummer in den Lautsprechern des Kinos/der heimischen Sound-Anlage, jedoch ist dies wieder einmal ein Film, dessen Ende ABSOLUT enttäuschend ist. Für Alien-Film-Fans ein Must-See, für alle anderen gut ansehbar, jedoch nicht alzu anspruchsvoll.

am
Toller Film
Der Film bekommt 4 Sterne, weil er in der Geschichte gut gelungen ist. Die Schauspieler verkörpern ihre Rollen gut. Leider fand ich das Ende ein wenig kurz abgehandelt. Ist aber sehr sehenswert, wer auf Thriller und Science Fiction steht.

am
Also ich hatte schon hohe Erwartungen aber diese wurden noch übertroffen. Ich hab von der ersten bis zur letzten Sekunde mich in keinsterweise gelangweilt. Der Film wurde, dank genialen Anfang, spannend aufgebaut und nimmt bis zum Schluss nicht ab. Über das Ende lässt sich streiten aber was solls. Tom Cruise war in Höchstform und wieder mal ein Spielberg Meisterwerk.

am
Steven Spielbergs Verfilmung von H. G. Wells Roman "The War of the Worlds" aus 1898; versetzt in die Neuzeit. Ray Ferrier (Tom Cruise) bekommt Besuch von seiner Ex-Frau: Die gemeinsamen Kinder sollen das Wochenende bei ihm verbringen. Währenddessen ziehen Gewitter auf und Blitze ohne Donner schlagen ein. Im Nachfolgenden muss Ray feststellen, dass technologisch und intellektuell überlegene Außerirdische die Erde seit Millionen von Jahren beobachten und bereits eine Invasionsarmee im Boden verborgen haben: Dreibeinige Kampfmaschinen, die nun durch die blitzartigen Außerirdischentransfers besetzt und aktiviert werden. Fortan ist Ray damit beschäftigt, seinen pubertierenden Sohn Robbie (Justin Chatwin) und seine ebenfalls nicht ganz pflegeleichte Tochter Rachel (Klaustrophobie, Rücken, Erdnussbutterallergie; Dakota Fanning) in Sicherheit zu bringen. Auf dem Weg nach Boston (zur Familie seiner Ex-Frau) erlebt er düstere Endzeitsituationen, in denen es nur noch ums Überleben geht und die Menschen jegliche Moral verloren haben. Letztlich muss auch er töten, um seine Tochter zu retten - beide gelangen später noch in die Greifer der Kampfmaschinen; ihnen soll das Blut ausgesogen werden, um damit eine außerirdische Pflanze, die die ganze Erde überwuchert, zu nähren. Dank ein paar Handgranaten gelingt die Flucht und die Familie findet sich wieder zusammen. Derweil hat die primitivste aller Lebensformen, den Angriff beendet: Weil die Außerirdischen sich nicht - wie die Menschen - durch eine lange Evolution an die Erde angepasst haben, sterben sie an einer bakteriellen Infektion. Ein düsterer, straigt forward inszenierter Film mit beeindruckenden Bildern - völlig losgelöst von Wells' eigentlicher inhaltlicher Motivation. Wegen langer und bedeutungsarmer Zwischenphasen und der übermäßigen Gradlinigkeit der Erzählung kann der Film aber nicht final faszinieren.

am
Genialer Sci-Fi-Action Kracher!
Bombastischer Sound, tolles Bild und wie geil die Landschaft aussieht, nachdem sie von den Aliens "infiziert" wurde.

Die Story ist spannend aber auch vorhersehbar. Langweilig wird es auch nie wirklich, auch wenn es an einigen Stellen was zäher wird.

Ein ganz großes Plus ist Dakota Fanning ...sie überzeugt in jeder Rolle die ich bisher von ihr sah. Da wächst eine große Schauspielerin heran! In "Krieg der Welten" grandios!

Fazit: "Krieg der Welten" ist ein gut durchdachter Sci-Fi-Action Knaller, der sich etwas von den ganzen anderen Sci-Fi-Blockbustern abhebt. Wer solche Filme mag wird begeistert sein.

am
Effekte Klasse, Story mittelmäßig, Tom Cruise fehlbesetzt, Ende blöd!!!... so könnte man den Film treffend umschreiben und damit ist eigentlich alles gesagt. Die Frage "Warum?" sollte man nicht stellen.
Ein Science Fiction Movie der schlechteren Sorte, jede Enterprise-Folge ist besser. Punkten kann das Spielberg-Team nur bei den Special-Effects, die sind sehens- und hörenswert.

am
Super Film, Super Effekte, ingsgesamt gebe ich diesen Film 5 Sterne ist klasse gemacht kann nur weiter empfehlen, ist auf jeden fall sehenswert, grade für die die auf scince fiction stehen ist es ein muss

am
Cooler Film, gute Story und trotz Tom Cruise überzeugend!

das Ende ist recht kurz, aber das liegt eher an der Vorlage.

auf jedenfall zu empfehlen.

am
Der Film hat zwar eher eine schwache Handlung, allerdings wird meiner Meinung nach das plötzliche Auftauchen der Aliens ganz nett dargestellt. Hat was von Independence Day. Zwar hätte man aus dem Plot noch viel mehr machen können, aber mich hat der Film recht gut unterhalten. Wer also keine hochintelligente Handlung sucht, darf zugreifen.

am
Schon komisch wie manche Filme missverstanden werden.

Das "komische" Ende entspricht der wesentlich besseren Vorlage. Es handelt sich dabei um eine Metapher über die Bedeutung des Lebens und des Kosmos.

Der Film überzeugt wie nicht anders zu erwarten durch hervorragende Effekte. Spielberg legten den Schwerpunkt der Handlung jedoch auf ein Familiendrama.

Die "nervigen" Kinder überzeugen schauspielerisch absolut. Vor allem die kleine Hauptdarstellerin spielt einfach brilliant und sehr überzeugend. Wer mal ein wirklich nervendes Gör sehen will, sollte lieber zu Jurassic Park 2 greifen. Ein weisser Hauptdarsteller mit einer knallschwarzen leiblichen Tochter die ungebeten heimlich mitkommt und dann in einer Tour rumquengelt und rumkreischt. Political Correctness Schwachsinn und Zuschauergenerve vom allerübelsten und keinesfalls zu vergleichen mit dem fantastischen Spiel das die Kleine hier bietet !

Peinlich dilletantisch dagegen (mal wieder) Tom (der selbsternannte Übermensch) Cruise der in einigen Szenen einfach nur dämlich vor sich hinglotzt und wahrscheinlich mit den Gedanken eher bei seiner absurden Gage ist. Der Bursche hat die die "Goldene Zitrone" als grottenschlechter Darsteller für diesen Film völlig zu recht bekommen und über seinen Rausschmiss beim Studio muss man auch nicht traurig sein.

Unter dem Strich ein nettes Remake mit toller Nachwuchsdarstellerin, seichter Handlung und gelungenen Effekten. Die Logiklöcher der Handlung sind allerdings hier eher noch grösser geworden.

am
Super film super effekte! Einfach nur zu empfehlen!! Dieser Film ist ein favorit von mir geworden...

am
Durchschnitt
Klar, das war ein Blockbuster in 2005. Erfolgreich war er auch. Und trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack. Das Buch und sein Thema bzw. die Story passt nur bedingt zum Computerzeitalter oder sagen wir besser Post-Independence-Day-Ära. Lässt man das außen vor, stört noch der seltsame Rhythmus des Films: Nach verschiedenen mal mehr mal weniger langen Action-Sequenzen und aufgesetzt wirkenden dramaturgischen Momenten mit der irgendwie untypischen »Familie«, kommt das Ende deutlich zu kurz. Auf einmal sind die unbesiegbaren Viecher halt alle tot. Da hatte ich sehr viel mehr erwartet! Ist eine ganz gute Unterhaltung - Effekte und Qualität in Ordnung. Aber die Story ist mehr als bescheiden: Familienknatsch im Angesicht der Krise... Es kommt weder richtige Spannung noch irgendein Mitgefühl oder so auf - muss nicht sein. Von Spielberg und Cruise habe ich eine richtige Spannungsbombe mit Action erwartet - und bin echt enttäuscht.

am
Tom Cruise mag ich nicht, dafür aber Steven Spielberg. So ist dann auch meine Bewertung: Gemischt!
Die Action ist sehr gut gemacht und sorgt für Spannung. Aber die Story und die
Charaktere des Films sind doch eher "dünn". Für einen gemütlichen Filmabend liegt man mit Krieg der Welten aber dennoch auf der sicheren Seite.

am
Nicht ausleihen
Achtung, diese Disc setzt sich automatisch mit auf die Liste, lohnt nicht, nur für harte Fans

am
Krieg der Welten
Ich habe den Film schon im Kino gesehen und fühlte mich nach Betrachten der DVD in meiner Meinung bestätigt. Spielberg bietet wie in Jurassic Park Spannung pur, die Handlung hat er dabei schlichtweg vergessen. Tom Cruise bleibt blaß, nur Tim Robbins spielt beängstigend gut. Also Spannung geniessen und vergessen.

am
Nicht schlecht
ich fand diesen film sehenswert

am
Interessant !
Dieser Film ist eine Neuverfassung des Klassikers von H.G. Wells. Ich kannte das Buch nicht und kann daher nicht sagen ob es eine gelungene Umsetzung ist oder nicht. Die Story ist sehr interessant und Special Effects gehören zum besten die ich bis jetzt gesehen habe.
SciFi-Fans sollten unbedingt zugreifen.

am
völlig überflüssig
das man sowas mitschickt

am
Überflüssig
diese Bonus DVD's sind einfach nur überflüssig. Was für Fans.

am
Nicht überzeugend
Sehr unwahrscheinlich und unglaubwürdig gemachtes Remake. Schauspielerische Leistung gleich 0. Alles andere ist vorhersehbar. Einige gelungene Tricks heben einen da auch nicht aus dem Sessel.

am
Absolute Enttäuschung!
Die vielversprechende Neuverfilung mit hohem Budget ist eine absolute Enttäuschung. Es gibt jede Menge unrealistische und unlogische Szenen (Beispiel: Alles zerstört, aber es bleibt immer ein Gasse, um mit dem Auto überall schön durchzufahren, oder hndert Amerkianer auf der Flucht, aber nur einer hat einen Revolver ;-)! Mein Glückwunsch Herr Spielberg, es war wirklich schwer die gute Story mit soo viel Geld kaputt zu verfilmen!

am
Zerstörungs-Orgie mit Logik-Fehlern
Der »Krieg der Welten« ist kein Krieg, sondern die totale Zerstörung - Kleinholz, wie es Hollywood noch nie gesehen hat. Es hätte ein wirklich phantastischer Katastrophen-Film werden können....
Während 80 Prozent des Films bleibt kaum Zeit zum Atmen. Steven Spielberg erspart den Zuschauern eine lange Vorgeschichte. 10 Minuten sind genug, um zu zeigen, was für ein mieser Vater Ray (Tom Cruise) ist. Und das nur damit er Minuten später zeigen kann, dass er alles tut um seine Kinder zu retten. Nach einem beängstigenden (vermeintlichen) Gewitter gehts dann rund: Fliehen, verstecken und immer wieder wundersamer Weise überleben. Dabei tauchen die etwa 200 Meter großen »Dreibeine« gelegentlich wie aus dem Nichts auf. Seltsamer Weise funktioniert auch ein Camcorder, obwohl sonst sämtliche elektronischen Geräte streiken. Leider hagelt es derartige Logik-Fehler in diesem Film und die Schnitte sind so schnell, dass man eigentlich gar nicht richtig mitbekommt was passiert. Und dann ist plötzlich alles vorbei, ohne dass es sich vorher angekündigt hat. Als Sahnehäubchen gibt es dann noch ein zuckersüßes Happy-End - das passt zu dem ansonsten extrem düsteren Film absolut nicht.
Trotzdem könnte »Krieg der Welten« einigen gefallen, denn es gibt Action satt und oft kommt auch Spannung auf. Allerdings sollte man in der Lage sein, sein Gehirn für die Dauer eines Spielfilms auf Sparflamme laufen zu lassen.

am
nur für totale Fans
nicht nötig.

am
Zerstörungorgie ala Spielberg
Die Ausserirdischen sind »endlich« da !!!
Gehirn total abschalten,auf gute Schauspieler-Leistungen verzichten und die totale Zerstörungsorgie geniessen !!
Wie soll man diesen Film korrekt bewerten ?
Ich weiss es nicht!

am
Finger weg...
Wenn überhaupt...kauft Euch nur die Einzel-DVD mit dem Film

am
Fast schon grottenschlecht
Man versäumt nichts großartiges, wenn man diesen Film nicht gesehen hat. Die Killer-Tripoden waren technisch recht primitiv dargestellt und Tom Cruise sollte sich langsam aus dem Filmgeschäft zurückziehen.

am
der inhalt ist ratzfatz erzählt: T.Cruise mit seinen Kindern auf der Flucht vor Aliens.
Für sowenig Handlung war mir der Film echt zu lang!
Pluspunkt: Spielbergs Spezialeffekte

am
Auf jeden Fall sehenswert
SiFi in spitzenqualität. Die »alte« Geschichte wurde wunderbar in die heutige Zeit übernommen.

am
Zu übertrieben
Der Film ist zu üertrieben. Ich finde Tom Cruise sein schlechtester Film. Da ist ja Vanilla Sky noch besser und der war schon schlecht.

am
Wir haben es wohl nicht besser verdient
Wer solche Filme produziert, hat es wohl nicht besser verdient, von Außerirdischen vernichtet zu werden. Riesige Raumschiffe liegen unter der Erde und niemand merkt es, die Polizei weiß auf den Meter genau, wo welche Leitungen unter der Straße verlaufen. Wozu sind die roten Schleimalgen, wieso Menschenblut als Dünger. Womit haben die Aliens auf ihrem Planeten gedüngt? Riesige Dreibeiner, aber fliegen ist doch praktischer? Tom ist der einzige, der merkt, dass kein Schutzschild mehr existiert? Papa ist eben der Größte und daher haben ihn zum Schluß auch alle lieb. O. Wells ist glücklicher Weise schon tot und braucht sich diesen Film nicht mehr anzutun und wir müssen mit solchen Remakes leben. Wir haben es wohl nicht besser verdient!

am
Für mich ist der Film von A bis Z lediglich eine neue Art, dem Rest der Welt den American Way of War begreiflich zu machen. Irgendwann muss man dann den Patriotismus-Schmalz-Eimer unter den Fernseher schieben. Die dünne Story und nette Special Effects reissen es nicht raus.

am
Einmal gesehen, schnell wieder vergessen
Das der Film von Steven Spielberg ist, merkt man nur an einigen Special Effects.

Die ersten 15 minuten sitzt man im Sessel und betrachtet gelangweilt das Geschehen.

In der Hoffnung auf Abwechslung und in gespannter Erwartung auf interessante Geschehnisse , steigert sich kurz das Interesse am Film. Kurze Zeit später wird man aber jäh entäuscht.

Das Ende ist viel zu kurz geraten und macht den Eindruck das viel mehr geplant worden ist, dann aber das Budget nicht ausgereicht hat.

Für einmal ansehen als Zeitvertreib ist der Film geeignet. Für Kenner des Originals dürfte es der blanke Horror sein, und nicht wegen der Spannung sondern wegen dem was einem geboten wird und wie das Original zerissen wird.

am
Gute Effekte, Schlechte Story
Die Effekte in dem Film sindwirklich gut, dafür ist die Umsetzung von Orson Wells Roman wirklich schlecht gelungen. Der Story, wenn es denn eine gibt, ist schlecht zu folgen.Der ganze Film ist voll von Logik-Bugs.

am
Technisch gut gemacht, aber ansonsten eine absolute Enttäuschung! Besonders, wenn man weiss, dass Steven Spielberg Regie führte. Eine Empfehlung: nur nicht anschauen. Es ist verlorene Zeit.

am
Nervig - Ein Lacher (Ironisch)
Also,wer den Originalfilm gesehen hat, wird sich ueber diesen aergern.Vom Krieg ist so gut wie nichts zu sehen. So ein SCHROTT von Spielberg habe ich nicht erwartet.Das einzige was realistisch war, sind die zickigen »Kinder« die die heutige Welt wiederspiegeln. Vielleicht hatte Spielberg das auch im Sinn.

am
unterhaltsam...
und popcornkino, wie gewohnt von mister spielberg.

am
Viel Rauch um nichts
An das Original kommt Spielberg nicht heran. Der Film ist zwar nette Unterhaltung, mehr aber auch nicht.
Besonders nervig ist diese kreischende Göre. Die Aliens sind zwar ganz witzig, aber strunzdoof. Leider erfährt man auch erst im Abspann, warum sie nun draufgegangen sind. Und das auch nur sehr wage. Leider wird auch nicht erklärt, warum der Sohn die Feuerwalze ohne Brandblasen übersteht. Also alles nicht besonders dramatisch. Einiges ist ganz witzig, besonders die Szenen in dem Bunker, aber man versäumt auch nichts, wenn man den Film nicht sieht. Schade eigentlich ...

am
War ganz ok...
...aber warum müssen Hollywoodfilme immer ein Happy End haben? Es wäre glaubwürdiger gewesen, wenn auch die Filmfamilie von Tom Cruise einen Verlust hätte hinnehmen müssen.
Special effects waren jedoch klasse, ist also insgesamt durchaus sehenswert.

am
Krieg der Welten 1
Schade um das Porto

am
Daddy Tom goes shooting extraterrestrials
typischer Blockbuster a la Jurassic Park (nur noch beängstigender), der über zwei Stunden den Thrill hält und dann saublöde endet

am
hebt sich angenehm ab
»Krieg der Welten« hebt sich auf angenehme Art von den meisten Katastrophenfilmen ab. In der Regel werden zu Beginn die verschiedensten Menschen vorgestellt, die einander nichts mit zu tun haben und angesichts der Katastrophe irgendwie zusammengeführt werden. »Krieg der Welten« konzentriert sich hingegen allein auf einen Vater der sich und seine Kinder vor den Ausserirdischen zu retten versucht; allein diese Idee ist schon ein Lob wert. Und der Rest? Die Story ist hinlänglich bekannt und wurde entsprechend ansehnlich umgesetzt. Die Special-Effects sind wahrlich auf der Höhe der Zeit und die Schauspieler agieren gewohnt souverän. Ingesamt kann man sagen, dass »Krieg der Welten« ein ausgesprochen gefälliger und ansehnlicher Film ist, den man sich auch getrost öfter anschauen kann!

am
Krieg der Welten
habe diesen Film seiner Zeit schon im Kino gesehens. Das Ding vermittelt noch immer Spannung bis zum abwinken.... Einfach super!
Sehr gelungender remake des Klassikers aus den 60er´n. Cooler Sound, tolle Bilder und eine absolut gut umgesetzte Storry....

am
Naja,etwas entäuschend
Thema:Auf der Flucht.
Fluchtpersonen: 3
Zielort überall und nirgendswo.
Dakota Fanning hat hier sehr gut gespielt.Die Spannung war flau, da größtenteils nur gezeigt wird, wie Tom und Kinder auf der Flucht vor den Aliens sind.Aber wo ist den das Millitär? Kurz fuhr es mal über den Bildschirm,war dann aber auch nicht besonders in Mission.Fazit:
Etwas Trashig

am
Klasse
Ein Klasse Film, sehr gut gemacht. SF klasse.

am
Ärgerlich!
Ein typischer Spielberg: mit einem Riesenhaufen Kohle technisch perfekt inszeniert, aber keinen Cent für eine glaubwürdige Story übrig. Die Familienstory ist nicht zum Aushalten und der Dialogschreiber muss auch noch mal auf die Schule.
Das Heimkino-Equipment wird ordentlich strapaziert, Bild ist auch ganz vernünftig, ansonsten ist Langeweile angesagt.
Also wer typischstes Hollywood-Kino und eindimensionale Charaktere mag, sollte den Film unbedingt sehen.

am
Brrr, mal wieder eine Ursache für "verlorene Lebenszeit". Einziges Plus sind die beeindruckenden Alien-Effekte, gerade sound-mäßig dürfte das entsprechende Anlagen sehr gut ausreizen, daher hätte man vielleicht 1,5 Sterne geben können. Diese Bombast-Action wird aber von einer starken Fixierung auf die Vater-Sohn/Tochter-Beziehung kontrastiert. Gerade für Action-Fans dürfte das relativ nervig sein. Leider besteht die eigentliche Story primär aus den beiden kurzen "Erzähler"-Stücken zu Beginn und am Ende, die Handlung dazwischen ist für den Krieg zwischen Menschen und Alien belanglos. Der Titel hätte vielleicht eher "Familie im Ausnahmezustand" heißen sollen.

am
immer das gleiche
zerstören um dann per patriotismus wieder auferstehen zu können.
immer das gleiche,ohne sinn und verstand.
wer ist eigentlich unser gegener wenn die bodenschätze knapp werden ?

am
Da gibt es nicht viel dazu zu sagen!
Bis auf "einfach schlecht, langweilig, der absolute Schwachsinn"
Ist einer der schlechtesten Filme die ich je gesehen habe!

am
So lala
Hab mir von dem Film einiges versprochen gehabt, bin leider bitter enttäuscht worden. Der Film plätschert nur so vor sich hin......

am
Ein Remake-Klassiker
Sicherlich ganz nicht mit dem Original zu vergleichen. Jedoch ein schöner Film mit guten Effekten, der jedoch teilweise am Anfang etwas langatmig wirkt. Das Ende kommt dafür etwas zu kurz und zu schnell. Disk 1 scheint völlig ausreichend zu sein.

am
Leider ist das Thema schlecht umgesetzt worden.Die Geschichte gibt doch mehr her als das was zu sehen ist.Während des Films hab ich mir vorgestellt wie er wäre hätte z.b. ein David Fincher Regie geführt.Ich fand hier war zu deutlich Steven Spielbergs Handschrift zu erkennen.Das muss nicht immer schlecht sein aber in diesem Fall unpassend.Alles vorhersehbar ,eine gekünzelte Familiengeschichte drumherumgeschrieben,hölzerne Dialoge.Was mir gut gefallen hat war das Setdesign und die Effekte.Im großen und ganzen hat er meine Erwartungen erfüllt,so langweilig wie ich es mir gedacht hatte.Ich finde eine gute Geschicht und kluge Dialoge kommen immer noch besser an als explodierende Häuser.Und das ist gut so.

am
gib dem film die himbeere
H.G.Wells, Spielberg, Cruise welch eine Mischung...
doch was kam heraus, krüdes sf-filmchen ohne charme. Die Tricks sind sehenswert aber alles andere? Der Cahre des Originals fehlt. Special Effects ersetzen die Handlung. Besser das Original ansehen.

am
Schlechtester Cruise-Film seit langem. Habe den Film nicht zu Ende gesehen. Dünne Story. Langweilig ohne Ende. Einfach nur schlecht.

am
FINGER WEG
Oh man, ich dachte schon Takken wäre schlecht gewesen aber mit diesem Machwerk der übelsten Art hat sich Steven Spielberg selbst übertroffen. Mein Tipp an Mr. Spielberg: FINGER WEG von Science Fiction Filmen!

am
Enttäuschend!
Was haben sich Spielberg und Cruise hierbei nur gedacht? Sind die zwei schon soweit abgehoben, daß sie nur ihre Namen verkaufen anstatt des eigentlichen Films. Denn die Story des Films kann man ungefähr so erzählen: »Ey kucks Du Alien, mußt Du konkret weglaufen«. Das war's! Sicherlich sind hier viele schöne Effekte verarbeitet, aber das kann doch nicht alles sein? Wo bleibt die Story? Man kann doch nicht davon ausgehen, daß alle das Original kennen. Das Beste an der DVD ist, sie eignet sich hervorragend als Subwoofertest, denn der DTS-Sound ist wircklich gut!

am
Ganz kurz: Heftig! Sehr gut gemacht und durchgehend spannend! Unbedingt ansehen! Mit der beste Film des Jahres.

am
Gigantisch
Ein riesiger und von tollen Effekten übersäter Science Fiction Film mit einem super spielenden Tom Cruise. Nur am Ende geht es ein bisschen schnell zu Ende.

am
Sehr gutes Popkorn-Kino
Der Film bietet sehr gute Effekte und läßt auch die 5.1 Anlage ordentlich krachen. Eine tiefgehende Story hat er nicht zu bieten denn das geht bei der Romanvorlage auch einfach nicht. Ist aber auch nicht nötig denn der Film ist auch so spannend genug.
Und was das angeblich vermurkste Ende angeht sollte man doch bitte auch mal den Roman lesen...ich garantiere einen Aha-Effekt.

am
Der Film ist gelungen.
Leider ist das kleine Mädchen eine Fehlbesetzung. Einfach zu viel Gekreische etc. Leider. Es nervt halt schon heftig. 3-4 Sterne.

am
Am Ende wird alles gut. So ist es auch in diesem Film, der aber kein typisches Happy-End hat. Das klingt zwar positiv, allerdigns ist das Ende der schwächste Teil des Filmes. Es wird einfach nicht klar woran die Außerirdischen letzenendes Sterben. Das ist fast so schlimm wie in Sings.
Ansonsten fand ich den Film nicht schlecht.
Zu Beginn werden die Hauptcharactere schön eingeführt:
Tom Cruise als Mann der etwas runtergekommen lebt, einen Job hat, der ihm offensichtlich nicht viel Spaß macht und der in einer, sagen wir mal nicht sehr wohnlichen Wohnugn wohnt.
Sein Sohn interessiert sich für gar nix und ist ein richtiger Arsch. Die Tochter hat so ihre Macken und hält es bei ihrem Vater auch nur aus bis das erste Gewitter beginnt.
Mit diesem Gewitter geht es dann richtig los: Menschmassen versammeln sich an den Stellen an den die Blitze eingeschlagen sind und werden dann von der außerirdischen Maschine getötet. Das ist alles nett gemacht und wie plötzlich alle Geräte ausfallen ist der erste kleine Schockeffekt.
Aber warum kommt nur Tom Cruise auf die Idee wie man die Autos wieder zum fahren bringt, und kein anderer? Wie sie das Auto dann verlieren ist eine der besten und erschreckensten Szenen im gesamtem Film, weil sie so unverblümt zeigt wie verzweifelt die Menschen sind. Was diese komische Bekannte sollte die er kurz bevor er auf die Fähre geht wiererkennt gehört dann wieder zu den paar Dingen die ich einfach nicht verstanden habe.
Sein Sohn will kämpfen und nicht wegrenen und schließt sich deswegen der Armee an. Gut, der Berg auf den er rennt wird im selben moment von den Aliens zerlegt, trotzdem führt das wohl bei den wenigsten dazu das sie ernsthaft glauben das er wirklich tot ist.
Irgendwann kommt er dann mit seiner Tochter in Boston an, sein Sohn ist schon da, obwohl von der Stadt nicht mehr viel steht, lebt seine Frau natürlcih, und zeitgleich sterben die Aliens.

Also gute Unterhaltung, aber keine Offenbarung, vor allem nicht im Beriech Logik. Allerdings sollte man vorher wissen, das man bei diesem Film die Logik aussen vor lassen sollte. Die Special-Effekte sind gut gemacht, setzen aber keine neuen Maßstäbe.
Schauspierische Leistung: Tom Cruise, naja, er war schon besser, schafft es aber trotzdem den Film zu tragen indem er seinen Charkter sehr glaubhaft spielt. Seine Tochter ist richtig gut. Aus der kleinen wird mal einen ganz große,
Der Sohn: naja, er hat einen Gesichtsausruck, schrecklich. Das sind die einzigen Schauspieler, die zu erwähnen sind.
Anschauen kann man ihn sich mal, wenn man die Flucht eines Vaters mit seinen Kindern vor einer Horde Aliens sehen möchte. Mir wird zu wenig auf das globale Problem geschaut.
Viele haben ihn ja mit Independence Day verglichen, was ich übrigens für totalen Blödsinn halte, weil der diese Thematik ganz anders aufzieht. Gut, sie haben Aliens, die viel zerstören, das ist aber auch schon die einzige Gemeinsmkeit! Jedenfalls behandelt ID4 das Problem viel globaler.

Als Schlusswort noch was ich in dem Film glernt habe:
New York ist echt eine gefährliche Stadt: Früher hies es in der Kanalisation gibt es Krokodile, in Ghostbsuters2 fließt durch die Kanäle ein Strom böser Energie und jetzt gibts da unten außerirdische Raumschiffe. Komische Stadt!

am
Science Fiction? Ich habe bestimmt schon bessere gesehen. Story lässt also bischen nach. Qualität der Actionscenen hält sich im Rahmen. Man kann ihn mal anschauen. Aber nicht zweimal.

am
ups...
sollte der film eigentlich ein Knaller werden, kam doch nur ein rohrkrepierer raus. So richtig verstanden hat man ihn nur, wenn man das Buch gelesen oder den Ur-Film aus den 50er jahren gesehen hat. Das zeigt wieder einmal, dass das alte (ich kann es schon fast selber nicht mehr hören) nicht so schlecht gewesen sein kann. Dchade eigentlich.

am
Die Effekte sind schon super, da kann man nix sagen. Tom Cruise hat schon besser gespielt, aber insgesamt war der Film schon kurzweilig.

am
Geniale Umsetzung leider mit Tom Cruise
Toll gemacht, gute Handarbeit aber leider mit Tom Cruise! Ansehen und auf ein Remake mit einem akzeptablen Schauspieler warten.

am
Zuviel TomCruise udn zu wenig ScinceFiction
naja, wenn diese Scientologymaske wesentlich weniger in die KAmera gegrinst hätte und man dafür mehr von ScinceFictioneffekte gehabt hätte, wäres besser gewesen.

Das Original ist wesentlich besser

am
Story naja - Special Effects super
Gut gemachter Film - leider ist die Story lau.

am
Naja
Tom Cruise als ein auch ohne Alien-Invasion überforderter, geschiedener Familienvater. Au weia. Allerdings gibt's echt nette Special-Effects.

Die Message, die einem dann am Ende noch explizit um um die Ohren gehauen wird, ist dann so richtig Fifties-mäßig.

am
Langweilige Aneinanderreihung von Actionclips und Special Effects - total sinnlos.
Ich habe nach 40 Minuten abgeschalten - länger gings einfach nicht. Das bisschen vorhandene Story ist 1000fach bekannt und verfilmt.
Wenn man denkt, was der Flm gekostet hat?!

am
naja...
... es ist schon lange her, dass ich so einen mist gesehen habe. ich habe mir echt viel mehr von dem film erwartet. aber ich fand ihn von vorne bis hinten nur sinnlos und ohne zusammenhang. auch die erklärungen wie alles zusammenhängt sind mehr als dürftig. da hätten die filmemacher wirklich mehr kreativität beweisen können. also nur anschauen, wenn ihr echte tom cruise fans seit oder auf sowas steht.

am
Fiese Aliens
Wer das Original kennt wird geschockt sein, ist auch ganz schön brutal, was diese fiesen Aliens da mit uns Menschenmachen, die Lösung ist mal wieder so was von banal, da kann man nur staunen, irgendwie am Ende unrealistisch, aber wa solls, gut gemacht.

am
Schwachsinn
Selten so einen schwachsinns-film gesehen...
Einzig positiv war, dass mal nicht der gute ami die welt rettete, sondern die wesen an dem blut der menschen, was wohl zuviel der bakterien udnd viren für diese ach so schlauen viecher enthielt... ich hatte mir mehr versprochen; war froh, dass ich im kino kein geld dafür ausgegeben habe....

am
schwach aber trotzdem gut
Etwas dünn gemachter Film der mehr Handlung vertragen könnte,trotzdem gut gemacht und durchaus sehenswert.

am
gute Auffrischung eines alten Filmes
.. hier gibt es nicht viel zu sagen, kann man sich ansehen um mit dem alten Film zu vergleichen, um dann erstaunt festzustellen wie weit sich die Kino/Filmewelt doch entwickelt hat. Ich bin weder sehr entzueckt noch enttaeuscht, aber wahrscheinlich liegt es auch daran , das der Inhalt/Handlung des Filmes bekannt ist . Empfehlung fuer alle ScieneFiction Fans und an alle die den alten Film kennen / moegen

am
Boah, ist dieser Film mies.
Das Ende ist so bescheuert...
Endlich werden die Menschen mal als machtlos gezeigt und dann wird`s am Ende doch pathetisch.
Nicht empfehlenswert...

am
Oh, Tom Cruise...
Wer das Original kennt vergißt diesen Film, der (bis auf die Spezialeffekte) eigentlich langweilig und vorhersehbar war...Hauptdarsteller = Fehlbesetzung (wer nimmt ihm diese Familienvater-Rolle ab?)

am
Starker Anfang
... aber dann geht's bergab. Anfangs überwiegen die tecnischen Effekte die doch etwas dünne Handlung, aber zum Ende hin wird's - selbst bei gutem Abstraktionsvermögen - wirklich unrealistisch.

am
Also die Special Effects und der Sound sind wirklich Klasse... allerdings Schauspielerisch ist der Film nicht so doll. Tom Cruise hat für diesen Film auch die Goldene Himbeere bekommen.

Für einen Filmabend aufjedenfall gut.. aber besitzen muß man ihn nicht unbedingt.

am
Erinnert mich leicht an Independence Day. Ansonsten gings eigentlich so ,habe von Spielberg schon besseres gesehen.

am
ganz großes Kino !
Wahnsinnige Specialeffects und unglaublich spannend, Tom Cruise in seiner vielleicht besten Rolle. Steven Spielberg hat wiedermal ganz tief in die Trickkiste gegriffen und einen absoluten Spitzenfilm gedreht. Tim Robbins zwar nur in einer Nebenrolle, aber auch er war absolut überzeugend in seiner Darstellung. Alles in allem nicht nur für SciFi- und Tom-Cruise-Fans, sondern für alle echten Kino-Freunde Top-Unterhaltung auf höchstem Niveau.

am
Krieg der Welten
Hätte mir schon mehr von diesen Film versprochen.
Trotzdem- man kann ihn schon ansehen.

am
etwas übertrieben aber nicht schlecht!
Der Film wirkt alles in allem etwas übertrieben aber damit muß man rechnen wenn man sich einen Film ansieht bei dem es um die Invasion von Außerirdischen geht.
Gut ist, dass es keine langweiligen Phasen gibt, es ist von Anfang bis Ende etwas los.

Meiner Meinung nach schon sehenswert wenn einen das Thema nicht abschreckt!

am
TOP - Film für Berufshysteriker. Vielleicht haben die Scientologen mit ihren Manipulationstechniken Tom Cruise schon um seine Schauspielkünste gebracht :-) ?

am
Für Spielberg: Durchschnitt
Kein schlechter Film, eigentlich eine gute Story, Tom spielt auch gut, aber irgendwie hätte ich von einem Spielberg-Film mehr erwartet! Fazit: Kein schlechter Film, man kann ihn sehen, aber er wird niemanden vom Hocker reißen, und die Erwartungen sollten nicht allzu hoch angesetzt werden!

am
Die Effekte sind top und die Spannung auch, die schmalzigen Momente halten sich in Grenzen, aber die Story geht über sehr dünnes Eis.
Wie unverwundbare Comicfiguren gelingt es den Hauptdarstellern allen auch so noch töglichen Fallen zu entfliehen, wo e sfür andere Menschen keinen Ausweg mehr gibt.
So schlecht wie ergemacht wurde ist er nicht, einmal schauen, und vergessen

am
Eigentlich gut
Ich bin hin und her gerissen. Eigentlich ist die Umsetzung auf die Leinwand gut gelungen mit guten special effects etc. Trotzdem ist bei mir der Funke zu diesem Film nicht übergesprungen. Keine Ahnung woran es lag. Vieleicht an der Hörbuch Version mit R. Burton oder C. Jürgens die mir wesentlich besser gefallen.

am
gutes Mittelmaß
Dafür das der Film in den höchsten Tönen angepriesen wurde, hält er nicht das, was er verspricht.
Die Effekte sind schon ziemlich beindruckend aber trotzdem wirkt der Film recht lieblos umgesetzt.
Ich hatte mir ehrlich gesagt mehr vorgestellt.
Das Ende vom Film ist auch ziemlich enttäuschend und viel zu kurz ausgefallen.
Der Film ist ja der teuerste Film aller Zeiten, wobei ich mich frage, was daran so teuer war? Wahrscheinlich die Gage von Tom Cruise ;-)
Ansonsten ganz nett für nen DVD-Abend.

am
Einer der schlechtesten Spielberg-Filme!
Für mich eine herbe Enttäuschung!
Schlechte, oftmals unlogische Story.
Was hatte Tom Cruise in diesem Langweiler zu suchen?
Da ist die erste Kinofassung aus dem Jahr 1952 um Meilen packender!
Dieser Film ist reine Zeitverschwendung!

am
Hm, was war das denn. SIcherlich sehr realistisch mit all dem Chaos und der Zerstörung, aber das Ende? Fiel den Leuten nichts Besseres ein? Okay, ich habe H.G. Wells Plott nicht gelesen, aber für so einfallslos hatte ich ihn nicht gehalten. Interessante Kameraführung (zu Beginn am Containerhafen, auf der Autobahn während der Flucht).

am
Bin enttäuscht - oder auch nicht???
Von der Story her ist der Film platt und einfallslos, die Umsetzung und Special Effects dagegen sind gigantisch. Wer also Action mag und sehen will, was technisch alles möglich ist, für denjenigen ist das ein super Film.

am
Die gleichnamige Romanvorlage (H.G. Wells) ist von 1898! Das sollte man nicht übersehen, wenn man diesem Film eine schlechte >Story< attestiert. Bei einer Jules Verne Verfilmung über die Reise ins Innere der Erde, würde man ja auch nicht kritisieren, dass es dort doch viel zu heiß sei.
Der Film hält sich (meiner Meinung nach) überraschend dicht an die Romanvorlage, wenn man von den schlecht eingeklebt wirkenden Problemen einer postmodernen Patchwork-Familie absieht.

am
Krieg der Welten *** für Sci-Fi Fans auf jeden Fall sehenswert
Von wegen schlechtes Ende oder unlogisch usw. Alle die das sagen, haben wahrscheinlich noch nie das Buch in der Hand gehabt. Kein Film ist perfekt! Sicher, hier und da gibt es kleine Filmfehler, aber wo gibts die nich?
Dieser Film bietet sehr gute Special Effects und das Ende ist so wie es auch im Buch steht - und nebenbei gesagt, vollkommen logisch. Für Sci-Fi Fans ist dieser Film ein muss und für alle die das Buch gelesen haben und es gut fanden sowieso.

am
naja..
Habe echt mehr erwartet aufgrund des ganzen Rummels im Vorfeld!
Aber anscheinend wurden die besten Szenen bereits im Trailer gezeigt..
Ein Meisterwerk ist was anderes!

am
Es geht,.....
Man denkt ja an den »original Film«, wenn man den Titel ließt und wenn es dann, trotz heutiger Technik, »langweilige« Außerirdische sind, und es eigentlich eine »Familiensaga« geworden ist, dann ist man doch etwas enttäuscht...........

am
schade....
..aber es hätte ein toller film werden können, wenn da nicht die extrem schwache story wäre, die bis auf ein paar spannende scenen einen wieder aufweckt. ich bin echt ein tom cruise fan, aber dieser film ist nicht wirklich gut. er fängt zwar super an und hat ein paar echt gute effecte, aber die story ist leider nicht so toll. daher leider nur 3 sterne. ich wusste zwar schon vorher, das er nicht so toll ein sollte, aber als tom cruise fan muss man diesen film natürlich auch gesehen haben ;o)

am
Hilfe!
Dieser Film reiht sich in eine lange Liste der schlechtesten Filme aller Zeiten ein und belegt sogar einen der vorderen Plätze!

am
Eines der schlechtesten Filme mit Tom Cruise, zwar gute Specialaffekte, aber wenig gute Dialoge oder gut gespielte Emotionen... Und das Ende...Na ja, eben typisch Hollywood!

am
Geiler Sound
Die Story hat man leider nicht so gut umgesetzt
Zur Abendlichen Bereicherung ist der Film aber
Klasse.Wer nicht alles Hinterfrägt,hat sicher
viel spass.Tipp Sound der Heimkinoanlage aufdrehen und die Atmosphere geniessen.

am
Die Technik der Sound einfach Klasse, aber die Handlung? Welche Handlung. Warum kommt eine Rasse die uns weit überlegen ist auf die Erde, macht alles kaputt und ist dann plötzlich einfach wieder Tod? Wenigstens ein bissl Logik darf man doch erwarten. Also kann ich niemanden empfehlen.

am
Sehenswert
von der Story war ich zwar etwas enttäuscht, zieht sich lange und verliert dadurch an Spannung, aber trotzdem sehenswert mit tollen spezial Effekten.

am
Gute Neuverfilmung
Gut gemachter Film mit einigen sehr guten Szenen...


Doch wieso versprühen die Maschinen Blut, Sinn und zweck?

am
Na ja,
Der Film ist gut gemacht, aber das Original ist viel besser. Bischen zu blutig. Natürlich überleben die Hauptdarsteller. War ja logisch.

am
Naja, kann man sich ansehen
Insgesamt ein gelungener Film, den man sich ansehen kann, auch wenn ihm der letzte Kniff fehlt und die Originalverfilung von 1952 besser ist. Die Spezialeffekte sind nett.

Der Film verstrickt sich in die Greuel des Krieges und man erlebt alles eher passiv. Das Ende kommt dann auch plötzlich.

Der Film ist kein Muss.

am
Die Effekte sind ganz gut gelungen. Die Storry ist aber eher flach und nicht besonders originell.
Fazit: Man kann ihn 1 oder 2 mal anschauen aber der große Wurf war der Film nicht.

am
Etwas nervig
Von Steven Spielberg ist man eigentlich bessere Filme gewöhnt; eine gewisse Spannung wird zwar erzeugt, aber das (vorgegebene) Verhalten der Darsteller ist m.E. teilweise recht nervig. Die Figur der Außerirdischen ist von »Independence Day« abgeguckt. Das Ende mit dem Wiederauftauchen des Sohnes ist extrem unglaubwürdig, aber typisch amerikanisch.

am
Positiv: Sehr gute Effekte wo wirklich Arbeit dahinter steckt. Einmal anschauen lohnt sich auf jeden Fall!
Negativ: Die Story ansich ist zwar alt aber bewährt. Auserirdische Invasoren die die Erde angreifen. Aber WIESO ist 99% von den 112 Minuten nur diese eine Familie zu sehen? Der Film trägt den Titel "Krieg der Welten" aber irgentwie sieht man nur EINE EINZIGE Familie die in diesem Krieg kämpft. Also mal kurz vorgerechnet: 1 Familie gegen "tausende?" von auserirdischen Invasoren = "Krieg der Welten???". Wenn man mehr von dem "Krieg der Welten" mitbekommen würde hätte dieser Film 5 Sterne von mir bekommen!!!

am
Mäßig
Tom Cruise in einer guten Rolle. Die Handlung allerdings läßt etwas zu wünschen übrig und könnte spannender sein. Leider wurde auch nicht die Originalmusik verwendet, was im Ganzen einen etwas trüben Filmgenuss hinterläßt.

am
Absolut überschätzer Film mit vielen Ungereimtheiten. Dakota Fannings bleibt einem als "Queen of sceam" in Erinnerung, schauspielerische Leistung bei allen Beteiligten Fehlanzeige! Wegen den Effekten, einigen guten Szenen (z.B. die Fähre) und dem guten DTS Sound gibts noch 2 Sterne, mir macht die Verfilmung aus den 50er mehr Spaß auch wenn die Special Effects heute überholt sind.

am
Happy End
Etwas kitschig, aber wenn man Happy Ends mag genau das richtige.

am
Blödsinn
Diese DVD kann man sich sparen.Nur enthaltenes Bonusmaterial.Vielleicht etwas für jemand der den Film vertiefen möchte

am
Ne, was für ein Schwachsinn!!! Riesige dreibeinige Metallmaschinen(was für ein enormer Technikvorsprung), die noch vor der Menschheit unterm Erdreich lagern, Kapseln, die vom Himmel fallen um ins Erdreich einzuschlagen und zum Schluß sterben diese ungelenkigen dummen Eierkopffrösche einfach weg!!! Noch mehr solcher Schwachsinnsfilme und ich verkauf meinen Beamer per E-Bay für ein Euro.

am
Vorsicht »Making of...«
Achtung vor Making of CD´s sie verstopfen dir wertvollen CD-Zeit-Raum.

am
Krieg der Welten
Schade, die Umsetzung der Story war nur halb so gut wie die Tricks. Durchaus interessant war mal Tom Cruise in einer hilflosen Rolle zu sehen. Eine Frage, wenn die Menschen zu Staub wurden, blieben nur noch Hose und Hemd übrige. Wo zum Teufel sind die Socken und Schuhe geblieben? Diese Frage konnte mir noch niemand beantworten.

am
Als Spielberg-Fan natürlich ein Muss. Allerdings hätte ich mehr erwartet. Dass sich Außerirdische sogesehen "einen Schnupfen" holen, ist schwer vorstellbar.

am
super remake techisch aufgefrischt
Ray Ferrier rechtschaffener Working Class Man aus New Jersey und Vater einer kleinen Tochter hat mit wirtschaftlichen Problemen und einer auseinander bröckelnden Kleinfamilie schon genug Ärger am Hals. Doch da tauchen am helllichten Tag extraterrestrische Raumschiffe über der zivilisierten Welt auf und beginnen sofort damit, der menschlichen Rasse den endgültigen Garaus zu bereiten. Die Invasoren haben allerdings nicht mit der Kraft amerikanischer Arbeiterfäuste gerechnet.

am
Bei Spielberg scheint es nur zwei Extreme zu geben: Entweder tiefsinnige Filme oder oberflächliches und belangloses Popcorn-Kino. "Krieg der Welten" ist leider letzterer Kategorie zuzuordnen. Der Film ist ein aufdringliches und nerviges Machwerk, zusammengesetzt aus filmischen Versatzstücken wie z.B. nervigen Kindern und Pseudo-Heldenmut, die schon bei ihrer Einführung in die Kinowelt kaum erträglich waren.
Die unerträglich nervige Tochter kreischt ständig rum und hat trotz der drohenden Vernichtung keine anderen Sorgen, daß sie nicht von ihrer Familie gesehen wird, wenn sie mal muß.
Der Sohn spielt den jugendlichen Draufgänger, der natürlich trotz der Situation den Konflikt mit seinem Vater pflegt.
Die Außerirdischen sind platt und oberflächlich in Szene gesetzt, sie sind Spielberg-typisch nur das negativ Element, das Böse, daß eben einfach böse ist und daher alles vernichten muß.
Die Optik ist zu dick aufgetragen, zu viel dramatische Farbtöne, zu viel Krachbumm-Action und kreischende Menschen - das strengt irgendwann an.
Und weil es eben ein oberflächliches Popcorn-Kino ist, gibt es natürlich auch ein unspektakuläres Happy End.
Ich kann diesen Film jedenfalls nicht weiterempfehlen.

am
Bestes Hollywood Action-Kino wie man es erwartet - aber der Schluss wird einem denn doch zu unvermittelt "vor den Latz geknallt". Ich hatte das Gefühl, Herr Spielberg hat vom Produzenten eine Zeitvorgabe gekriegt o. ä. und dann am Ende viele sinnvolle Sachen rausgeschnitten.

am
God bless America
So einen selten schlechten Film schon lange nicht mehr gesehen.
Am besten war der Ausspruch der Tochter (die total hysterisch ist und ständig nervt): Daddy, werden wir von Terroristen angegriffen???
In diesem Sinne: God bless America
Man kann die Zeit besser ausnutzen und evtl. bügeln ;o)

am
Spannend
Ondanks dat ik Tom Cruise eigenlijk helemaal niet mag, was de film geweldig. Goed gemaakt en erg spannend. Een leuke science-fiction, aktie-avonturenfilm in 1.

am
naja
Also ist zwar sehr Actionreich, die Story ist auch nicht schlecht, die Schauspieler sind auch ok, aber dem Film fehlt einfach das gewisse Etwas. Reicht wenn man ihn einmal gesehen hat. Obwohl er beim ersten mal schwer ist zu verstehen.

am
Naja....
Tja okay, Hirn ausschalten und Action an. Dann gehts. Viel Geistreiches sollte man hier nicht erwarten, dafür stimmen die Effekte. Nette Idee.

am
Kann man sich ansehen
Ein action Film mit wenig Tiefgang aber tolle Effekte.

am
krieg der welten
ich habe schon bessere filme geshen,irgendwie fehlt die emotionale tiefe der handlung.

am
Bloß nicht!
Obwohl ich einige kritische Stimmen im Vorfeld dazu gehört hatte, habe ich ihn mir DOCH ausgeliehen, weil ich ein großer SciFi-Fan bin und mich auf die Dreibeiner und die Aliens mit moderner Tricktechnik gefreut hatte. Aber das der Film sooo mies ist, hätte ich wirklich nicht erwartet. Ein Familien-Drama a la Spielberg mit zeternden Gören; statt Außerirdischer könnten auch Saurier auf dem Nebenschauplatz herumtrampeln.
Und Tom Cruise in seiner wohl bisher definitiv schwächsten Rolle (und das will etwas heißen).
Nein, nein, NICHT anschauen.

am
Dieser Film startet super spannend und rutscht im Verlauf der Handlung ab ins Lächerliche und Überflüssige. Warum die Aliens sich gefühlte zwei Stunden im Keller rumtreiben, nur um sich ein paar Fotos anzusehen, weiss nur Spielberg. Sechs setzen!

am
Fand den Film total blöd. Am Anfang wird so ein bisschen der Hauptcharakter vorgestellt und dann geht es auch schon los. Dann sind die den kompletten restlichen Film immer auf der Flucht vor den Ausserirdischen, dann verstecken die sich mal hier, die Ausserirdischen finden die, dann verstecken die sich mal da, die Ausserirdischen sind auch wieder dabei. Totaler Mist und mit der Zeit langweilig. Tom Cruise war mal besser.

am
Der Roman war ja schon kein Knaller, ist aber wenigstens kultig. Ebenso wie die alte Verfilmung, die ja mit Notalgie-Bonus ins Rennen geht. Dieser Film jedoch ist in Anbetracht der heutigen technischen und schauspielerischen Möglichkeiten nur als grottenschlecht zu bezeichen. Wer mehr erwartet, kämpft ständig mit dem Drang zum vorzeitigen Abschalten.

am
so ein mittelding
ich bin mir nicht sicher ob ich ihn gut finde oder einfach nur billig gestrickt. schaut ihn euch einfach selber an.

am
Popcorn Kino..aber nur für 2 Stunden! Das wars..
mann guckt sich diesen AN;SCHAUFELT POPCORN UND EIS IN SICH HINEIN::WARTET AUF EINEN SPANNENDEN SCHLUSS;WIRD ABER SEHR ENTÄUSCHT:::NAJA

am
"Krieg der Welten" gehört für mich zu den Filmen die hoffnungslos überschätzt wurden. Gute Spezialeffekte und große Namen machen halt noch lange keinen guten Film und daher empfehle ich jedem der nicht wie ich neun Euro für einen Kinobesuch in den Sand setzen will sich wirklich zu überlegen bei welcher Gelegenheit er sich den Film ansehen will. Im Kino war es nicht nötig und auf DVD wird es nicht nötig sein. [Sneakfilm.de]

am
Ich habs nochmal versucht aber es stimmt: Tom Cruise als Hauptdarsteller = schlechter Film.

Der Film fängt echt sehr gut an. Die Aliens kommen, Action, Trouble und Punishment und dann? Die Aliens machen alles platt und am nächsten Tag gehn se halt an den Bakterien in der Luft drauf... wie denn auch sonst?
Sowas schlechtes.. jeder Schulfilm ist besser.
Und dieses Kind macht einen nur wütend.

am
mmmmhhhh..... ich will diesen Film nie wieder sehen. reicht mir schon einmal aber nie wieder! perfekt zum verarschen (scary movie 4) aber sonst nix

am
Sorry, ich weiß nicht ob es an Tom Cruise liegt, aber dieser Film ist so etwas von platt, wenn es eine minus Bewertung geben würde, dann hätte es dieser Film verdient.
Am meisten enttäuscht mich Steven Speelberg. Eigentlich bin ich ein Fan von ihm und sehe mir gern Filme von ihm an. Die wenigen Computereffekte könnten aus einem TV Film stammen. Außer am Anfang, da gefallen sie schon.
Die Geschichte ist insgesamt an den Haaren herbeigezogen, der Film hätte eine 5 minus erhalten müssen. Ich bin blos froh das ich den Film nicht im Kino gesehen habe

am
ist es der schlechteste Film ? Nein ! Aber auf einen sehr guten Weg dahin. Leider gibt es noch größeren Film-Müll als Krieg der Welten. Schade um das Porto und die Mietgebühr... 50 Miunuspunkte für diesen SF-Schmarrn
Mein Rat: Unbedingt meiden oder nicht mal Ignorieren !!!!!
Krieg der Welten: 3,2 von 5 Sternen bei 3576 Bewertungen und 180 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Krieg der Welten aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Tom Cruise von Steven Spielberg. Film-Material © DreamWorks.
Krieg der Welten; 12; 15.11.2005; 3,2; 3576; 0 Minuten; Tom Cruise, Dakota Fanning, Alan Gary, David Gere, Christopher Gilbertson, Chuck Gerena; Science-Fiction;