Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "rancor" aus

243 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Game of Thrones - Staffel 2
    Die komplette zweite Staffel
    Fantasy, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 20.10.2013
    Es ist erschreckend, mit anzusehen, wie weit diese Seifenopern schon gewuchert sind. Schlimm genug, dass man den Fernseher gar nicht mehr anschalten kann, ohne auf so einen Endlosmist zu stoßen. Aber dass jetzt auch gerade dieses Genre davon betroffen ist, schockiert mich doch sehr.

    Ich hatte zwar von der 2. Staffel auch nicht mehr erwartet, aber bevor man nörgelt, muss man sich sowas schon ansehen. Langeweile pur. Alles wird endlos in die Länge gezogen und nichts passiert. Selbst die Schlacht im vorletzten Teil war kurz und harmlos.

    Lediglich die Titelmusik hat mir gefallen, aber ansonsten ... nur was für Leute, die Seifenopern ohne Inhalt mögen. Sollte weitergedreht werden, was ich nicht hoffe, werde ich mir das dann aber auf keinen Fall antun.
  • Game of Thrones - Staffel 1
    Die komplette erste Staffel
    Fantasy, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 09.09.2013
    Toll ... Staffel zu Ende und nix passiert .. kein Krieg, nur Scharmützel. Und die sind auch noch lahm. Die ganze Staffel hat eher den Charakter einer Daily Soap. Viele Versprechungen ohne das was passiert. Nicht mal ein Showdown zum Ende der Staffel. Auch an der Mauer wird nur gelabert, aber zu sehen ist nichts. Lediglich der "Abgebrochene" bringt Schwung in die Bude. Nur seinetwegen 2 Sterne. Und der einzige Grund, sich die 2. Staffel auch noch anzutun. Und die Aussicht auf Drachen.
  • Spartacus - Blood and Sand
    Die komplette Season 1
    Serie, 18+ Spielfilm, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 17.07.2013
    Ein bisschen schade um die Serie. Die Story, die fiesen Intrigen, die Charaktere und die Schauspieler sind Spitze. Das ganze Gemetzel mit literweise rumspritzendem Blut und die Orgien wären hier nicht nötig gewesen.
  • Prometheus
    Dunkle Zeichen - Die Suche nach unserem Ursprung könnte unser Ende sein.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 19.04.2013
    Sehr gelungene Vorgeschichte von Alien.

    Wir erfahren endlich mehr über das Schiff, dass von der Besatzung der Nostromo gefunden wurde. Man fühlt sich auch gleich heimisch, da Ridley Scott den Stil von damals einigermaßen beibehalten hat, auch wenn vieles einfach nur wiederholt wurde. Zum Beispiel David, der sich fast genauso verhält wie Bishop und ebenfalls ein Droide ist. Und auch die anderen Typen sind sehr ähnlich.

    Zugegeben, die Story hakt an manchen Ecken. Das Zutackern nach dem "Kaiserschnitt" ist eher ein Lacher und der Facehugger ist etwas überdimensioniert. Trotzdem ist der Film gut gelungen, auch wenn er an Alien nicht ganz herankommt. Aber eine gute Abrundung.

    Die Suche nach unseren Schöpfern wird so zur Nebensache. Man muss aber darüber nachdenken, ob man den Aliens nicht dankbar sein sollte, dass sie unsere Schöpfer aufgehalten haben uns zu vernichten ...
  • Supernatural - Staffel 4
    Die komplette vierte Staffel
    Serie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 24.09.2012
    Kann eine Serie mit jeder Staffel besser werden? Ja, sie kann!!! Was am Anfang der Serie lediglich nach einer spannenden Dämonenjagd aussah, entwickelt sich immer mehr zu einer handfesten, gut durchdachten Story, die immer spannender wird. Und mit Castiel, der Dean aus der Hölle gerissen hat, kommt endlich auch mal die andere Seite ins Spiel. Neben Spannung also auch überraschende Wendungen.

    Eine der wenigen Serien, die so gut sind, dass ich sie inzwischen käuflich erworben habe, weil man sie mehr als einmal ansehen kann, ohne dass es langweilig wird.

    Unbedingt zu empfehlen!!!
  • Repo Men
    Sie nehmen ihren Job verdammt ernst.
    Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 31.07.2011
    Organhandel auf eine etwas andere Art. Und gar nicht so weit von der Realität entfernt. Künstliche Organe gibt es bereits, nur das heutzutage nocht die Kosten gedeckt werden. Was aber, wenn daraus ein kommerzielles Geschäft wird und die Kunden nicht mehr zahlen können? Klaro, die Firma holt sich ihr Eigentum zurück. Problematisch wird es erst, als einer ihrer Repos selbst ein künstliches Organ erhält, nicht zahlen kann und auf der Abschlussliste steht. Der Schluss ist ein wenig konfus und einige Szenen sind nichts für zartbesaitete, aber handwerklich gut gemacht.
  • Wall Street - Geld schläft nicht
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 31.07.2011
    Geld schläft nicht und stinkt auch nicht ... oder doch? Der Film bietet wieder mal einen erhellenden Einblick ich die undurchsichtige Finanzwelt. Geckos Vortrag hätte ich noch stundenlang weiterlauschen können. Michael Douglas spielt die Rolle perfekt und man weiß nie, ob man ihm nun trauen kann oder nicht ... spannend bis zum Schluss und sehr zu empfehlen.
  • Die Entführung der U-Bahn Pelham 123
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 31.07.2011
    Ein gelungenes Remake. Das geht ja meistens schief, und auch in diesem Fall ist das Original etwas besser, aber nur geringfügig. Ich hatte jedenfalls einen sehr spannenden, unterhaltsamen Abend und kann den Film nur empfehlen. Allein schon wegen Denzel Washington ...
  • Tron 2 - Tron Legacy
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 31.07.2011
    Auf die Fortsetzung haben wir ja lange warten müssen, aber es hat sich gelohnt. Rasante Action, gute Schauspieler, was will man mehr. Außerdem ... wollen wir nicht eigentlich alle mal gern in die virtuelle Welt ... ? ... Wer den ersten Teil vor laaanger Zeit gesehen hat, der sollte die Fortsetzung nicht verpassen.
  • Wolfman
    Ein Mythos erwacht zum Leben.
    Horror, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 31.07.2011
    An den 5 Sternen knapp vorbei. Dank Sir Anthony Hopkins ist der Film klasse. Sehr spannend mit guten Schockmomenten und passendem, wenn auch für diese Art Filme typischen Schluss. Kein 08/15-Werwolf-Film, sondern mit guter Story und guten Schauspielern.
  • Live!
    Drama, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 26.06.2011
    Vor laufender Kamera spielen die Kandidaten einer Spielshow Russisch Roulette, während in der Regie nur skrupellos die Zuschauerzahlen gezählt werden. Und wenn sich dann tatsächlich einer erschossen hat, wird auch noch gejubelt. Weil es Quote bringt! Unrealistisch? Nein. Das ist das, was das Publikum sehen will.

    Oder doch nicht? Beten wir, dass es nicht soweit kommt. Aber der dokumentarisch gemachte Film ist verdammt nah an der Realität. Top Empfehlung!!!
  • The Road
    Die Apokalypse ist erst der Anfang.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rancor" am 26.06.2011
    Das Thema ist zwar interessant, aber leider hapert es an der Umsetzung. Nach einer Katastrophe, die alles Leben auf der Erde vernichtet hat, wollen sich Vater und Sohn an die Küste durchschlagen und finden auf ihrem Weg nur Dosenfutter und andere Menschen, die Menschen jagen, um sie zu verspeisen.

    Leider ist die Apokalypse nicht sehr realistisch dargestellt. Angeblich haben nur ein paar Menschen überlebt. Keine Pflanze und keine Tiere. Bis auf einen Käfer. Wenn es mal wieder tatsächlich zu einer Apokalypse kommt, dann werden irgendwelche Pflanzen und Insekten ganz sicher überleben. Das Leben findet immer einen Weg. Und das am Ende ausgerechnet ein Köter überlebt hat, war für mich der Grund für nur einen Stern. Das ist billigstes Ami-Klischee.

    Keine Empfehlung. Es gibt viele Katastrophenfilme die sich eher lohnen.