Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Gnislew" aus

1222 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Zufällig verheiratet
    Sie fällt aus allen Wolken als sie erfährt, dass sie schon verheiratet ist...
    Komödie, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 07.05.2021
    Uma Thurma, Colin Firth und Jeffrey Dean Morgan zusammen in einer romantischen Komödie. Was kann da schon schiefgehen? Alles wie dieser Film beweist. Die romantischen Momente zünden nicht, die dramatischen Momente zünden nicht und das Finale ist hier, wie bei so vielen anderen Vertretern des Genres, nach wenigen Minuten absehbar. Immerhin spielen die drei Hauptdarsteller solide. [Sneakfilm.de]
  • X-Men - The New Mutants
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 07.05.2021
    Dass ich einen Film nach seiner Sichtung schlecht finde kommt öfter vor. Meist wird der Film dann als Erfahrung abgehakt und gut ist. Bei X-Men: New Mutants ist es damit allerdings nicht getan, denn der Film hat mit regelrecht wütend zurück gelassen. Die Idee einen düsteren X-Men-Film zu drehen, der dabei völlig neue Gesichter und neue Blickwinkel in das Universum bringt ist richtig gut, wenn das Ergebnis eben nicht dieser Film geworden wäre. Man mag gar nicht glauben, dass hier Anya Taylor-Joy mitspielt, die gerade für ihre Rolle in The Queen’s Gambit gefeiert wird, denn in X-Men: New Mutants wirkt der gesamte Cast wie ein frisch aus einem Amateurfilm entsprungen. Kein Charisma, die Akzente der Figuren kommen und gehen wie sie wollen und Chemie zwischen Darstellern gibt es nur im wörtlichen Sinne, wenn in einer unaufgeregten gleichgeschlechtlichen Liebe Küsse getauscht werden. Dazu kommt CGI die einfach schlecht aussieht und was vor allem im großen Endkampf mehr als deutlich wird. Ehrlich, stellenweise habe ich nicht geglaubt eine 20th Century Fox/Disney Studioproduktion zu sehen, sondern einem Asylum-Film. Und selbst die sehen manchmal besser aus als der nebelige Endboss aus diesem Film. Ja, inhaltlich hatte der Film alles Potential ein neues Kapitel der X-Men Saga aufzuschlagen, am Ende ist es ein Film geworden, dem es wohl besser getan hätte im Giftschrank zu verschwinden und nicht veröffentlicht zu werden. [Sneakfilm.de]
  • Trollhunter
    Du wirst es glauben, wenn du es siehst.
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 07.05.2021
    Eigentlich Teil des MonsterMay habe ich es nicht mehr geschafft den Film im Mai zu schauen. Nun hatte ich die Zeit dieses beeindruckende Kunstwerk zu sichten. Der Film variiert das Found Footage Thema ein wenig und spielt perfekt mit den Klitsches über Trolle und Trollen in der Norwegischen Mythologie. Anschauen! [Sneakfilm.de]
  • Critters
    Sie sind da!
    Horror, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 07.05.2021
    Mein sechster Film aus dem MonsterMay, aber langsam wird die Zeit knapp um die beiden noch ausstehenden Filme zu schauen.

    Critters ist auch noch so viele Jahre nach seiner Veröffentlichung ein sehenswerter Film. Die handgemachten Critters sehen einfach toll aus und so viel realistischer als vieles was heute bei CGI produziert und die Morphingsequenz des Kopfgeldjägers ist ganz famose Special Effects Arbeit.

    Klar, der Film hat eine dünne Geschichte und die Schauspieler sind nicht die Besten, doch mit den Critters dabei macht das nicht. Denn die Critters sind der eigentliche Hauptdarsteller des Films. Noch mehr Bildschirmzeit der Viecher wäre allerdings noch besser gewesen! Gibt es eigentlich Critters Plüschfiguren? Wenn ja, will ich sofort eine haben. [Sneakfilm.de]
  • Lottergeist Beetlejuice
    ...denn frisch verstorben lebt länger.
    Komödie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 07.05.2021
    Weiter geht es mit meinem Besprechungen zu den MonsterMay Filmen. Diesmal war mit Beetlejuice ein Tim Burton Klassiker an der Reihe. Handgemachte Spezialeffekte und Michael Keaton in einer seiner besten Rollen machen Beetlejuice zu einem ganz großen Spaß. Aber da ist noch mehr: Winona Ryder in jung. Alec Baldwin in jung und Musik von Danny Elfman. Genug Gründe sich diesen Klassiker des Familienhorrorfilms anzusehen! [Sneakfilm.de]
  • The Little Shop of Horrors - Kleiner Laden voller Schrecken
    Horror, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 06.05.2021
    Mein zweiter MonsterMay Film. Dabei handelt es sich um einen charmanten Horrorfilm mit einem chaotischen Hauptcharakter und lustigen Nebencharakteren. Es gibt war keine atemberaubenden Spezialeffekte und keine Masse an Schauplätzen, doch wenn man offen für ältere Filme ist, ist dieser Film einen Blick wert. [Sneakfilm.de]
  • Der Babadook
    Wer das hier liest, schau hin und kuck, wirst ihn nicht mehr los, er ist der Babadook.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 06.05.2021
    Erster Film im MonsterMay. Und Wow! Was für ein intensiver Film. Der Babadook ist weniger Horrorfilm als viel mehr ein Psychodrama mit zwei Hauptfiguren die wirklich mehr als nur intensiv spielen. Klar, einige Zuschauer werden von der Art zu spielen genervt sein, doch mich hat es richtig in den Film hinein gezogen und ich habe diese „Tour de Force“ genossen. Der Babadook ist eine neue Generation des Genrefilms. [Sneakfilm.de]
  • Captain America 2 - The Return of the First Avenger
    Fantasy, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 30.04.2021
    Dieser Film ist anders als die bisherigen MCU Filme. Wo bisher der Spaß im Vordergrund stand ist dieser Film ein sehr ernster Film und mehr ein Actionthriller als ein Superheldenfilm. Ich mochte den dunklen Look des Film und seine Kritik an Regierungen die zuviel kontrollieren wollen und ich mochte, wie ein amerikanischer Held dieses System hinterfragt. Sucht macht einen typischen MCU Film wird man enttäuscht, doch ist man offen für neues, wird man den Film lieben. [Sneakfilm.de]
  • Thor 2 - The Dark Kingdom
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 30.04.2021
    Thor kommt in diesem Film zurück und das mit einer unbeantworteten Frage. Warum hat er seine Freundin bei seinem New York Besuch nicht angerufen, kehrt nun aber zu ihr zurück? Abgesehen davon ist der zweite Thor-Film ein gutes Fantasy/Science-Fiction Epos, was sich mehr auf Thors Heimat konzentriert und weniger auf die Rettung der Erde. So gibt es einen tieferen Einblick was Asgard angeht, allerdings auch weniger Referenzen auf andere MCU-Filme als in den bisherigen Filmen. Übrigens mochte ich die Extra Szene im Abspann. Sie führt wunderbar den Collector ein und baut so eine Brücke zu den Guardians of the Galaxy. [Sneakfilm.de]
  • Captain America - The First Avenger
    Der erste Rächer
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 30.04.2021
    Der nächste Langfilm in meinem MCU „re-run“. Captain Americas Ursprungsgeschichte ist ein Film mit gutem Tempo und macht noch einmal mehr Spaß, wenn man die TV Serie Agent Carter kennt. Der Schurke Red Skull ist dabei nicht der interessanteste Bösewicht in der Filmgeschichte, doch alle Filmfiguren geben alles um dieses Problem auszubügeln. Zudem bereiten die letzen Filmminuten Captain Americas Ankunft bei den Avengers super vor. Alles in allem ein weiterer MCU Film der mich unterhalten hat. [Sneakfilm.de]
  • Thor - Mut ist unsterblich
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 09.04.2021
    Nach zwei Iron Man Filmen und dem Hulk ist nun ein Gott an der Reihe. Thor war der nächste Film in meinem MCU “re-run” und er hat mich unterhalten. Wie in den bisherigen MCU-Filmen, gibt es auch hier einige nette Referenzen, aber die Hauptattraktion ist auf jeden Fall Thor. Es ist toll, wie sich Thor in diesen 115 Minuten Film entwickelt Auch Asgard sieht toll aus und im Abspann wurde “The Avengers” dann auch noch offziell angekündigt. Schön! [Sneakfilm.de]
  • Herr Lehmann
    Bis denn, dann... Nach dem Roman von Sven Regener.
    Komödie, Deutscher Film, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 09.04.2021
    Erneut beweist ein deutscher Film wie gut deutsches Kino sein kann! Geniale Dialoge. Großartige Schauspieler, allen voran ein bestens aufgelegter Christian Ulmen und schöne Kameraeinstellungen machen Herr Lehmann zu einem Erlebnis. Klar, der Film lebt von seinen Dialogen und nicht von seiner Handlung, denn der Film ist im weitesten Sinne ein Coming of Age Film jenseits des Teenageralters und genau auf diese Dialoge muss man sich einlassen und konzentrieren, wenn man den Film schaut. Macht man dies bekommt man hier allerdings ein kleines Meisterwerk, welches man unbedingt gesehen haben sollte. [Sneakfilm.de]