Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Jem`Hadar" aus

83 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Justified - Staffel 1
    Die komplette erste Season
    Serie, Krimi, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 22.12.2012
    Justified ist eine Serie, die durch ihre Atmosphäre und die durchweg tollen Darsteller überzeugt. Die Story ist nicht originell, aber spannend über die 13 Folgen bis zum actionreichen und blutigen Finale gesponnen. Man bekommt Lust auf mehr und möchte wissen, wie sich die Figuren entwickeln. Also her mit Staffel 2!
  • Virtuosity
    Das Gesetz braucht ein neues Programm.
    18+ Spielfilm, Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 25.07.2007
    Virtuosity
    Eine Freigabe ab 18 ist heutzutage sicherlich übertrieben. Der Film ist spannend, actionreich und überzeugt mit guten Darstellern. Vor allem Russell Crowe spielt den Psychopathen sehr überzeugend und mit viel Freude. Die Special Effects sind gut aber mittlerweile gibt es sicherlich besseres zu sehen.
  • Poseidon
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 25.07.2007
    Poseidon
    Mein Fazit: Der alte Film mit Gene Hackman, Ernest Borgnine und Shelley Winters ist besser. Allerdings ist auch dieser Film kurzweilig, die Darsteller sympathisch, die Action und die Spannung stimmen. Man fühlt sich gut unterhalten. Wie bei den meisten Filmen dieser Art, sollte man halt die Logik etwas außen vor lassen.
  • Asterix und die Wikinger
    Kids, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 25.07.2007
    Asterix und die Wikinger
    Ich habe den Film mit meinen Kindern (5 und 8) gesehen und die fanden ihn toll. Der Film ist wie der Comic. Hübsch animiert und humorvoll.
  • Trennung mit Hindernissen
    ...nur keinen Streit vermeiden.
    Komödie, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 03.06.2007
    Trennung mit Hindernissen
    Leider ist das einer dieser Filme, wo sich der Regisseur nicht entscheiden konnte, wohin er eigentlich möchte. Der Film ist Drama, Komödie und Liebesfilm in einem und nichts davon richtig. Zum anderen ist der Film nicht besonders originell, so dass einem die Charaktere nicht sonderlich ans Herz wachsen. Jennifer Aniston und Vince Vaughn spielen gut, reissen den Film damit aber nicht raus. Zu guter Letzt hat er keinen richtigen Abschluss, so dass man das Gefühl hat, der Film wurde nicht mal zu Ende erzählt.
  • Walk the Line
    Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 02.06.2007
    Walk the Line
    Ähnlich wie Ray, dem Film über Ray Charles ist dem Regisseur von Walk the Line, James Mangold, ein packender, intensiver und darstellerisch äußerst beeindruckender Film über die Sänger-Legende Johnny Cash gelungen. Genau wie Reese Withespoon als June Carter hätte Joaquin Phoenix als Johnny Cash einen Oscar verdient gehabt. Seine Darstellung des von Drogen geplagten und an sich selbst zweifelndem Star ist besonders intensiv, dabei aber doch zurückhaltend. Einziges Manko bei solchen Filmen ist die Komplexität der Titelfiguren, deren Leben in einem einzigen Film einfach nicht darstellbar ist.
  • Braveheart
    Seine Leidenschaft bezauberte eine Frau. Sein Mut eroberte ein Land. Sein Herz trotzte dem König.
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 02.06.2007
    Braveheart
    Mel Gibson ist sicherlich ein optisch und darstellerisch beeindruckender Film gelungen, dessen einziges aber doch großes Manko ist, dass er so vorhersehbar ist. Die Brutalität ist in einem erträglichem Maß, so dass eine Freigabe ab 16 in Ordnung geht.
  • Das größte Spiel seines Lebens
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 31.05.2007
    Das größte Spiel seines Lebens
    Es ist erstaunlich, wie viele unglaubliche Sportlergeschichten es zu erzählen gibt. Dabei gibt es schlechte Filme und gute. Bill Paxton ist ein dabei ein liebevoll inszenierter Film über den Golfsport gelungen. Gute Schauspieler runden das Erlebnis ab. Allerdings könnten Golfdesinteressierte sich ein wenig langweilen.
  • Firewall
    Nichts ist gefährlicher als ein Mann, der alles zu verlieren hat.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 20.02.2007
    Firewall
    Es ist ein typischer Ford-Film der letzten zehn Jahre. Spannend und schön anzuschauen, aber letztendlich doch nur heiße Luft. Unterhalten habe ich mich trotzdem ganz gut. Was auch an Paul Bettany líegt, der wie in seinen anderen Filmen (z. B. Wimbledon, Sakrileg) der eigentliche Star ist.
  • V wie Vendetta
    Freiheit! Für immer!
    Action, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 19.02.2007
    V wie Virtuos
    Endlich mal wieder ein Film, der einen mit einer spannenden und intelligenten Story fesselt. Die einmal mehr überzeugende Natalie Portman und »Mr. Smith aus Matrix« Hugo Weaving verleihen den Figuren Glaubwürdigkeit und Tiefe. Auch die Nebenfiguren sind hervorragend besetzt. Einzig die am Ende blutigen Szenen hätte man »entschärfen« können, ohne dem Film zu schaden.
  • Barfuß
    Wie weit gehst du, wenn du verliebt bist?
    Deutscher Film, Komödie, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 02.02.2007
    Barfuss
    Ich gestehe, dass ich sehr skeptisch diesem Film gegenüber war - trotz der guten Kritik in der Presse. Aber Til Schweiger und vor allem Johanna Wokalek spielen sehr charmant. Außerdem ist der Film bis in die kleinsten Rollen superb besetzt. Der Witz stimmt auch und ist nicht zu aufgesetzt. Til besitzt ein gutes Gefühl für einfühlsame und bewegende Stoffe. Weiter so.
  • Kiss Kiss Bang Bang
    Eine harte Woche in einer noch härteren Stadt.
    Krimi, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Jem`Hadar" am 02.02.2007
    Kiss Kiss Bang Bang
    Vorweg: Diesen Film sollte man sich lieber zweimal ansehen. Er besitzt so viel Wortwitz und makabren Humor, dass man gar nicht alles beim ersten Mal mitbekommt. Der Knüller ist aber Robert Downey Jr. Er spielt hervorragend und ich wünsche mir, ihn in vielen weiteren Rollen zu sehen. Auch die Regie von Shane Black, der immerhin die Bücher zu Lethal Weapon und Last Boy Scout schrieb, kann sich sehen lassen. Spektakulär.