Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Time Machine Trailer abspielen
The Time Machine
The Time Machine
The Time Machine
The Time Machine
The Time Machine

The Time Machine

Die Zeitmaschine - Wohin würdest du reisen?

USA 2002 | FSK 12


Simon Wells


Guy Pearce, Jonathan Eusebio, Michael Chaturantabut, mehr »


Science-Fiction, Fantasy

3,0
526 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The Time Machine (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 92 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:Anamorph, Breitbild 2:35
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Kroatisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
Extras:Audiokommentar von Simon Wells und Wayne Wahrmann, Audiokommentar von David Valdes, Jaime Price und Oliver Scholl, Nicht verwendete Szenen mit Dean Fulton, Produktionsdesign-Galerie, 3 Trailer, Original-Dokumentationen
Erschienen am:22.08.2002
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The Time Machine (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 92 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:Anamorph, Breitbild 2:35
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Kroatisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
Extras:Audiokommentar von Simon Wells und Wayne Wahrmann, Audiokommentar von David Valdes, Jaime Price und Oliver Scholl, Nicht verwendete Szenen mit Dean Fulton, Produktionsdesign-Galerie, 3 Trailer, Original-Dokumentationen
Erschienen am:22.08.2002
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Time Machine
The Time Machine (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Time Machine
The Time Machine (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Time Machine

Weitere Teile der Verfilmungen "H. G. Wells' Die Zeitmaschine"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Time Machine

Der Wissenschaftler und Erfinder Alexander Hartdegen (Guy Pearce) will beweisen, dass Zeitreisen möglich sind. Ein persönlicher Schicksalsschlag verwandelt seinen Ehrgeiz in schiere Verzweiflung: Sie treibt ihn umso unerbittlicher an, seine Erfindung zu vollenden und in die Vergangenheit zu reisen, um dort dem Lauf der Dinge eine neue Wendung zu geben. Als er die von ihm konstruierte Zeitmaschine ausprobiert, wird Hartdegen 800.000 Jahre in die Zukunft katapultiert. Dort muss er entdecken, dass die Menschheit in zwei Lager gespalten ist: die Jäger und die Gejagten.

Film Details


The Time Machine - Where would you go?


USA 2002



Science-Fiction, Fantasy


Zeitreisen, Literaturverfilmungen, Remake, Museum



21.03.2002


535 Tausend



H. G. Wells' Die Zeitmaschine

Die Zeitmaschine
Die Rückkehr der Zeitmaschine
The Time Machine

Darsteller von The Time Machine

Trailer zu The Time Machine

Bilder von The Time Machine

Szenenbilder

Wallpaper

Cover

Film Kritiken zu The Time Machine

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Time Machine":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Remakes haben es schwer, aber die Idee des Wissenschaftlers der eine Zeitmaschiene baut um den Tod seiner Geliebten ungeschehen zu machen ist vielleicht nicht orginell aber schön (und Hand aufs Herz, wer würde nicht gerne so manche Szene in seinem Leben ungeschehen machen?).
Anschauen lohnt sich auf jeden Fall und die Musik ist toll.

am
Ich finde ihn sehr gut. Auch wenn man das Original kennt, so hat er doch eine eigene Story, die sich nur bedingt an das Original hält. Die Musik ist genial! Die Effekte finde ich sehr gut (auch wenn die Morloks etwas glaubhafter hätten sein können ;-) Insgesamt - Wieder-anguck-Faktor hoch

am
ich fand den film recht unterhaltsam,gute handlung
gute effekte und spannend ist er auch,kann den film
leider nicht met dem original vergleichen da ich ihn
nicht gesehen hab

am
The time machine
Toller Film, tolle Handlung,schöne Aufnahmen.

am
Die Neuverfilmung von Time Machine hält sich fast gar nicht mehr ans Buch noch weniger wie die Originalverfilmung.Ist aber durch ihre erstklassigen Trickeffekte und der Schauspielerischen Leistung sehenswert.Man sollte allerdings nicht nach paralellen zum Buch suchen um das Filmvergnügen geniessen zu können

am
Ein spannender Film, ganz nett gemacht! Vor allem die Trickeffekte sind interessant! Außerdem enthält die DVD noch ein Special, aus dem hervorgeht, wie die Tricks und Stunts gedreht worden sind.

am
Nette Neuverfilmung, die sich allerdings noch weniger als das Original an die Buchvorlage hält. Nichts Besonderes, aber eine kurzweilige Zeitreisegeschichte mit ein paar witzigen historischen Anspielungen. Auch wenn Guy Pearce sicher nicht mein Lieblingsschauspieler wird.

am
Könnte besser sein
Trotz etwas verfeinerter Handlung und guter Tricks fand ich die alte Version mit Rod Taylor besser. Jeremey Irons als tragisch-fieser Obermorlock ist allerdings unschlagbar! Allein ihn in der Zeitmaschine im Zeitraffer alternd und zerbröselnd sterben zu sehen lohnt die Ausleihe.

am
Der Enkel macht einen Film
Das zugrundeliegende Buch von Wells gilt nicht zu unrecht zu den Klassikern der SF Literatur. Als sich nun ein Enkel des Autors aufschwang um die zeitlose Geschichte in moderne Kinobilder zu fassen, hoffte ich auf ein bisschen Aufklärung. Die erste Adaption aus den fünfzigern schrieb Kinogeschichte, ob der Tricks und der abenteuerlichen Umsetzung. Dieses Remake kann leider auch nur dies für sich in Anspruch nehmen. Die Tricks sind sehr gut gemacht und wohl dosiert eingesetzt. Die Geschichte ist straff und kurzweilig umgesetzt. Mir ist klar, dass Zeitreisen sowohl in Ausführung wie auch deren mögliche Folgen nur hypothetisch sind. Wells, der Autor hatte dazu aber seine eigenen Theorien, die ihn erst das Buch schreiben liessen. Wells der Regisseur verpackte die Geschichte wie erwähnt in ein gutes Kleid, geht aber nicht wirklich auf die Ideen seines Vorfahren ein. Als Einleitung zum Finale haben der Held des Films und sein Wiedersacher, der Obermorlock, ein Zwiegespräch das zwar eine Frage beantwortet, nämlich ob und wie die Vergangenheit beeinflußt werden kann, wirft aber gleichzeitig eine neue auf. Warum macht der Obermorlock den Helden für sein eigenes Schicksal verantwortlich und warum beschützt er ihn? Fragen, die man auch schnell wieder vergessen darf. So schnell wie den Film, auch wenn man ihn dafür zuvor erst einmal gesehen haben muss.

am
Einfach nur Müll! Man sollte einfach manchmal die Finger von Remakes lassen. Nichts Neues .... keine Spannung. M.E. keine guten schauspielerischen Leistungen. Wer das Original gesehen hat wird von diesem Film doch ziemlich enttäuscht sein. Ist halt auch nicht wirklich neu mit den Zeitreisen. Da hätte man sich schon ein wenig mehr einfallen lassen können. Es ist alles ziemlich vorhersehbar.......

am
Schöne Optik. Der Stoff wurde ordentlich umgesetzt. Und wenn es nicht das Original zu schlagen gäbe, wäre es ein durchaus als gut zu bezeichnender Film. Aber den Charme des Originals erreicht dieser Film leider nicht.

am
Die Intention des Protagonisten im Original nach dem "Wieso, warum, weshalb" wird hier durch eine recht simple Lovestory ersetzt - leider.
Aber wohl passend für unsere Gesellschaft die den Forschungsdrang nicht mehr verspürt.

Meine Empfehlung hierzu: Lieber das Original anschauen!

am
Der Vorgänger war ebsser
Technisch super , ein paar nette Ideen um den ausgetretenen Pfad zu verlassen aber irgendwi efehlts dem Film an etwas. Zwar besser als das Remake von 80 tage um die Welt aber kommt auch nicht an das Original heran. Wenn man ihn leiht sollte man nicht das Original vergleichen sondern den Film genießen. stimmunsgvoll ist er und auch ganz unterhaltsam aber kein Meilenstein wie der Vorgänger

am
hat mir gefallen.kannte den film aber schon..aus dem fernsehen.bin aber sehr zufrieden---schnelle zustellung--super

am
Gutes Remake, aber nichts weltbewegendes
The Time Machine hat mir besonders gut in den Punkten Soundtrack und Trickanimation gefallen.
Leider sind dies auch schon die wirklich einzigen Höhepunkte des Film. Die Story wurde natürlich Hollywoodmässig aufgebessert gegenüber dem Orginal, leider auf Kosten der Tiefgründigkeit. Was Morlocks und Eloi angeht hätte man sicherlich mehr Effekte mit reinbringen können. Alles in allem ein Film, den man sich anschauen kann wenn man das Genre des Films mag. Wer kein SF Fan ist lässt lieber die Finger davon.

am
Kein Vergleich zum Original. Teilweise nette Ideen, aber schon alleine durch die billigen Special Effects, die sich ungefähr auf Xena-Niveau bewegen, unfreiwillig komisch. Schon eigenartig, dass die ''Bösen'' (die Morlocks) im Original gruseliger wirken als im Remake. Trotzdem recht unterhaltsam, wenn man das Gehirn für 90 Minuten abschaltet !

am
Kann man sehen
Der Film ist insgesamt sehenswert, jedoch ohne neue Maßstäbe zu setzen. Die Special Effects sind gut dosiert eingesetzt und die Story ist einigermaßen spannend.<br><br><br>Der Showdown am Ende ist allerdings etwas merkwürdig und an den Haaren herbei gezogen.<br><br><br>Fazit: Man kann den Film sehen, ohne sich über verlorene 92 min zu ärgern, allerdings ist dieser Film absolut kein Muss.

am
Die Tricks sind ja ganz nett; aber die Handlung läßt zu wünschen übrig; teilweise total unlogisch! Auch das Ende ist nicht gerade fantasievoll!

am
Mir hat der Film nicht gefallen. Die Story kennt man und liebt man.
Leider wurde der Film viel zu sehr in die Länge gezogen. Etwas mehr Kürze und Spannung und Tempo hätten dem Film sicherlich gut getan.
Von den Effekten her und den Darstellern ist alles gut, aber leider hinkt die Story her. Da können auch die Darsteller nichts ändern.
Schade eigentlich

am
schlecht
hab mich schon so darauf gefreut,aber wurde bitter entäuscht.kommt nicht mal ansatzweise an die orginalverfilmung ran

am
Dieser Aufguss kommt absolut nicht an das Original heran. Tipp: Unbedingt das Original anschauen, dann erst diesen recht müden Aufguss!

am
der Film fängt sehr sehr schön an toller Szenerie & nette Darsteller ,doch danach lässt er sehr nach zumindest für meinen Geschmack -ich sage mal das ist ein Film typischer Männerfilm oder für solche die es mal werden wollen:-)
ich selbst war froh als er endlich zuende war.Denn was die Handlung anging,ja selbst E.T noch realistischer.Aber überzeugt Euch selbst denn schließlich hat jeder einen anderen Geschmack.
LG

am
Naja, interessante Geschichte, aber irgendwann wurde die Reiserei dann langweilig. Es war klar, was am Ende passiert, und dieser Plot in der Zukunft konnte mich nicht wirklich begeisern. Starker Auftakt, der auch zum Nachdenken über die Funktion von Zeitreisen anregt, aber danach dümpelt er dann nur vor sich hin, ohne was neues zu erzählen.

am
Solider Unetrhaltungsfim!
The Time Machine: 3,0 von 5 Sternen bei 526 Bewertungen und 24 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Time Machine aus dem Jahr 2002 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Guy Pearce von Simon Wells. Film-Material © DreamWorks.
The Time Machine; 12; 22.08.2002; 3,0; 526; 0 Minuten; Guy Pearce, Jonathan Eusebio, Michael Chaturantabut, Roel Failma, Diana Lee Inosanto, Chona Jason; Science-Fiction, Fantasy;