Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "eigenvalue" aus

331 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • The Guard
    Ein Ire sieht schwarz.
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 12.01.2013
    Seit langem schreib ich mal wieder eine Kritik, weil mich der Film positiv überrascht hat. Von der Stimmung her ähnlich zu Hot Fuzz, im Hintergrund eine üppige Portion Irland. Zahlreiche charmante Szenen, bei denen ich laut gelacht habe. Das Ende ist "nur" leicht überdurchschnittlich, trotzdem ein Geheimtipp. Gucken!
  • Resident Evil 4 - Afterlife
    Action in einer neuen Dimension.
    Action, Science-Fiction, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 23.10.2011
    Im Hinblick auf die Nutzung von 3D der stabilste Film, den ich bisher gesehen habe. Die Effekte sind wie immer bombastisch, aber irgendwie fehlt dem Film leider der "packende" Charakter oder irgendeine echte Neuheit. Daher ist es nur der x-te Aufguss des bekannten Szenarios, die Story ist auch eher krude/kryptisch. 3D hat das für mich leider nicht kompensiert. Wie immer bei Film-Serien: Warum bieten mir wöchentlich erscheinende Serie eine kurze Zusammenfassung der Vorwoche, während Filme im Jahresabstand das für unnötig halten?
  • The Book of Eli
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 10.04.2011
    Opulente Landschaftsaufnahmen, gerade in HD sehr beeindruckend, im ersten Abschnitt eher düster gehalten, der Endzeitcharakter wird gut in Szene gesetzt. Gut gemachte Action, teilweise etwas zu schnell/unübersichtlich. Warum "nur" drei Sterne? Die Wanderung nach Westen ist christlich-mystisch motiviert, eine Art Pilger-Weg, das dürfte nicht jedermans Geschmack treffen. Wer sich auf sowas einlassen kann/mag, insbesondere auch in Kombination mit den üppigen Actionanteilen, der wird gut bedient.
  • Cash
    Abgerechnet wird zum Schluss
    Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 20.02.2011
    Leider wirken die Figuren alle ziemlich platt, es fehlt einfach das leichtfüßige Augenzwinkern, durch das so eine "Wer trickst am Ende wen aus?"-Geschichte dann wirklich sehenswert wird. Außerdem übertreibt man es zum Schluss auch mit der Doppelbödigkeit, der Killer vom Anfang wird dann noch als Clown in Szene gesetzt.
  • Das Ende
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 08.01.2011
    Ich kenne das Original nicht, aber dieses Remake ist jedenfalls packend, actionreich und spannend gemacht. Harte Action, stimmige Figuren und auch schauspielerisch (für einen Action-Film) auf hohem Niveau. Empfehlenswert!
  • Lady Snowblood
    Action, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 02.01.2011
    Für den Normalseher einfach enttäuschend, in der Beschreibung hätte zumindest deutlicher vermerkt werden sollen, dass Deutsch nur als Untertitel vorhanden ist, Ton nur japanisch. Handwerklich auf dem Stand der damaligen Zeit, also verrauschtes Bild und gelegentlich verwackelt, Musik-Untermalung eher selten, Blutfontänen sehen eher albern aus. Nur weil man Kill Bill mag, und dieser Film gewisse Ähnlichkeiten in der Story hat, muss einem noch lange nicht dieser "Vorgänger" gefallen, die technischen Defizite sind doch insgesamt ziemlich störend.
  • Lesbian Vampire Killers
    Bis(s) zur Morgenlatte
    Komödie, Horror, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 07.12.2010
    Hm, insgesamt eine eher enttäuschende Angelegenheit, Genre liegt bei "Shaun of the Dead", Grusel mit skurrilen Typen und "witzig". Letzteres leider primär in Anführungszeichen, die Erwartungen an Action&Co werden eher nicht befriedigt. Musik ist prima, die Schnitttechnik am Anfang auch innovativ, aber danach leider eher Schonkost.
  • Cherrybomb
    Zwei Jungs. Ein Mädchen. Lasst das Spiel beginnen.
    Drama, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 26.11.2010
    Ziemlich spezieller Film, die Musik und die grafische Aufbereitung ist sehr gut, die deutschen Untertitel kann man am besten ausblenden, sie sind eher störend, da die originalen Textpassagen sehr hübsch ins Bild eingeblendet sind. Spannende Schauspielleistung, interessant in Szene gesetzt. Drogen werden wie Bonbons eingeworfen, also nicht gerade als pädagogisch-wertvoll einzustufen.
  • The Visitor - Ein Sommer in New York
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 17.10.2010
    Programmkino (Sundance Festival), tolle Schauspieler, anregende Geschichte um das Schicksal illegaler Einwanderer in den USA, zahlreiche Interviews als Extras, die sich jedoch primär um den Film und weniger um den politischen Hintergrund drehen. Sehenswert, jedoch sollte man sich der Ausrichtung bewusst sein, sicherlich kein "Popcorn-Kino".
  • Prison Break - The Final Break
    Thriller, Action, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 17.10.2010
    Mir hat die Serie ziemlich gut gefallen, obwohl ich anfangs Zweifel am Konzept hatte. Der Film ist okay, die bekannten Figuren tauchen wieder auf, aber wegen der begrenzten Zeit können sie keine Tiefe mehr entfalten. Fans der Serie werden den Film ohnehin schauen, ohne Serien-Hintergrund wäre der Film aber eher etwas blass.
  • Cashback
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 12.09.2010
    Unterhaltsam, bemerkenswert. Mischung aus Romanze, Drama und Komödie. Künstlerisch sehr spannend gestaltet. Durch diese Kombination ist es ein recht spezieller Film, man sollte also gewillt sein, sich auf diese Kombination einzulassen. Dann bekommt man jedoch ein außergewöhnliches Stück Unterhaltung geboten.
  • Männer, die auf Ziegen starren
    Keine Siege ohne Ziege.
    Komödie, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "eigenvalue" am 12.09.2010
    Furchtbare Zeitverschwendung. Kriegsveteranen, gescheiterter Reporter, Irak-Krieg, LSD, Hippies, alles wild vermischt, ohne jede geradlinige Story. Leider ist mir völlig rätselhaft, wie man dafür so hochkarätige Schauspieler gewinnen konnte.