Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Sweettooth" aus

866 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Suicide Squad
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 24.01.2021
    Das übliche seelenlose Superheldenbildergeflackere ohne Innovationen. Die beabsichtigte Dramatik wirkt wieder mal eher lächerlich, der Humor nicht witzig und die Coolness uncool. Die Charaktere sind willkürlich und bleiben einem gleichgültig. Die hübsche Margot ist noch ganz schön anzuschauen. Aber die verrückte Rolle ist leider zu klischeehaft und nervig angelegt. Etwas gebremster wäre sie da viel besser zur Geltung gekommen. Cara Delevingne ist offensichtlich überfordert mit der Darstellung der Hexe. Der Fledermausmann und der Witzemacher kommen auch vor. Letzterer wird wieder nach SchemaF äußerst einfallslos, anstrengend und übertrieben dargestellt. Insofern wird hier alles geboten, was Standard für solche Produktionen ist. 2,3 Sterne.
  • A Beautiful Day
    Thriller, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 24.01.2021
    Joaquin darf hier schon, ebenso wie später im Joker, so eine Rolle spielen, die ganz penetrant im Mittelpunkt steht. Er bekommt ebenso viele Gelegenheiten geboten, sein Handwerk ausgiebig zu präsentieren. Und der Charakter ist auch ähnlich gestört. Der Film ist mir stellenweise zu zwanghaft poetisch/künstlerisch, was Bildsprache und Musik angeht. Da wird eine straighte Erzählweise zu oft sehr gewollt mit wirren Schnitten und Perspektiven oder zu langen belanglosen Szenen ausgebremst. Neben der relativen Härte des Films gibt es vereinzelt aber noch andere kleine Pluspunkte, die ich hier nicht spoilern will. Insgesamt hinterlässt das dann einen eher belanglosen Eindruck und pegelt sich so bei 2,8 Sternen ein. Für den anmaßenden Vergleich mit "Taxi Driver" auf dem Cover müsste es dann aber eigentlich noch Abzug geben...
  • Memento
    Manchmal ist es besser, zu vergessen.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 23.01.2021
    Schon allein die Grundidee, einen Film rückwärts zu erzählen, bringt Memento eine solide Sternebasis ein. Weil das nicht gerade der gewohnten Erzählstruktur entspricht, muss man schon ein bisschen aufpassen. Dazu kommen noch diese spezielle Form der Amnesie der Hauptperson und ein Handlungsstrang, der vorwärts erzählt wird, als interessante Aspekte.
    Natürlich hat man da schon so eine Ahnung, dass er auf seinem Weg in irgend eine Richtung manipuliert wurde. Die Frage ist nur, in welche und von wem.
    Die Notizen, die er macht, um sich zu erinnern, sind doch manchmal zu knapp. Dass er sich zu "Teddy" z.B. nicht notiert, dass der ein Cop ist... Hilfreich wäre für ihn sicher auch, von wem er welche Infos hat, um eventueller Manipulation vorzubeugen. Bloß dann müsste er nach jeder Gedächtnislöschung erst mal ewig seine Notizen lesen, um wieder auf dem laufenden zu sein. Da hakt es etwas beim Konzept des Films.
  • French Connection 2
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 23.01.2021
    Den muss man eigentlich gleich im Anschluss zum Ersten gucken, sonst ist das einfach zu unbefriedigend. Da musste die Realität mit einer guten Prise Fiktion glattgebügelt werden:)
    Frankenheimer liefert hier eine würdige Fortsetzung ab, und dass obwohl zwei wesentliche Faktoren aus dem ersten Teil fehlen. Das pittoreske New York der 70er und Roy Scheider. Dafür gibts aber ein nicht minder schmuddeliges Marseille. Die eine oder andere Unstimmigkeit ist aber auch zu entdecken. Schön ist, dass nicht, wie so oft in 2ten Teilen, die gleiche Geschichte nochmal erzählt wird, sondern die alte Story wirklich fortgesetzt wird. Hier gehts eher um Popeye Doyles unangenehme Erfahrungen mit den Franzosen... Der Film hatte sicher auch einen Anteil daran, dass ich bis heute die Finger von Heroin gelassen habe. Danke dafür:) 4,3 Sterne.
  • Doc Hollywood
    Das Wundermittel gegen Langeweile.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 22.01.2021
    Ein recht flaches romantisches Komödchen, das durch das Auftreten von Woody Hareldson und Bridget Fonda kurz etwas an Format gewinnt. Aber zu Lachen gibt es hier eher wenig. Der romantische Teil ist auch eher schleppend. "Das Wundermittel gegen Langeweile", wie anmaßend;) 2,3 Sterne.
  • Die Geschichte der Adèle H.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 22.01.2021
    Die hübsche Isabelle muss in dieser Historienschmonzette aber ordentlich schmachten. Eigentlich ist sie nur eine sehr penetrante Stalkerin. Das ist leider nicht besonders spannend, eher lächerlich bis unangenehm und zieht sich doch ganz schön hin. Nur Frau Adjani und die wahre Geschichte dahinter machen das ansatzweise interessant. 2,2 Sterne.
  • Ein Hauch von Nerz
    Komödie, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 22.01.2021
    Durchschnittliche, moderat unterhaltsame 60er Jahre Ami Rom Com mit 2 der klassischen Genrefratzen in den Hauptrollen.
    Wer an dieser Sorte Film Freude hat, kann hier mal rein gucken. Für Andere könnte es nervig werden... Zumindest sind dann noch die Ausstattung und das Ambiente interessant. Hier wird ein zeitbedingt ziemlich gestörtes Verhältnis zwischen den Geschlechtern transportiert.
  • Freitag der 13.
    Sie wurden gewarnt. Sie sind verflucht. Sie werden alle sterben.
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 22.01.2021
    Ich bewerte den Film mal aus der Sicht von jemandem, der den jetzt das erste mal gesehen hat.
    Der hat mich überraschenderweise besser unterhalten, als erwartet. Für heutige Verhältnisse ist das natürlich alles etwas slow, aber immerhin wurden hier Maßstäbe (und natürlich auch die Klischees) für die Zukunft des Slasher-Genres gesetzt. Die seltenen, kleinen Splatter-Szenen (wenn man die überhaupt schon so nennen darf;) sind "liebevoll" gemacht. Ganze 3 mal wird am Ende der Gegner am Leben gelassen, um weiter zu nerven. Das ist ganz schön dreist...
    Da kommen mit der unbestreitbaren filmhistorischen Bedeutung dann aber doch 3,3 Sterne zusammen.
  • Kap der Angst
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 22.01.2021
    Etwas altmodisch theatralisch, manchmal zu übertrieben inszeniert, aber durchaus spannend, mit einer kraftvollen Bildsprache. Da hilft auch die Verwendung des ikonischen original Scores und die durch die Bank gute Besetzung. Das ist ausnahmsweise mal ein guckbares Remake eines Klassikers. De Niro hat sich einen lustigen Südstaatenakzent zugelegt und bietet eine gewohnt intensive Performance. Am Ende wird wieder zu dicke aufgetragen, was Dramatik, Action und Theatralik an geht. Da wäre ein kurzes, knackiges Ende erfreulicher gewesen. Und was soll denn das komische Gesabbel am Schluss? Knappe 4 Sterne.
  • Cop Out
    Geladen und entsichert.
    Komödie, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 22.01.2021
    Mit dem "Verhör" am Anfang disqualifiziert der Film sich schon mal, was den Bereich Humor angeht.
    Auch die Action gibt nicht viel her. Der finanzielle Druck unter dem Bruce wegen der Hochzeit seiner verwöhnten Tochter steht, stempelt ihn eigentlich nur zum Idioten. Ein aus allen möglichen genretypischen Klischees und platten Witzchen zusammengestückeltes 08/15 Machwerk.
  • Unternehmen Petticoat
    Komödie, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 22.01.2021
    Hat zwar 2 A-Moviestars als Vortänzer, verliert sich aber leider zu oft in Albernheiten und plattem Chauvi-Humor. Technisch ist das gut gemacht, und der Look stimmt auch. Die themenbedingten Witzchen sind vorhersehbar und die affektierte Prüderie wirkt doch sehr konstruiert und unglaubwürdig. 2,7 Sterne.
  • Slither
    Sie sind in uns - Voll auf den Schleim gegangen.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 20.01.2021
    Wiedermal kommt das Grauen via Asteroid zu den Menschen. Das ist ein 50er-Style Autokino Horrorfilm auf Steroiden. Spaßig verspielte, schleimige, teils handgemachte Effekte versüßen die schräge Handlung. Die digitalen Tricks funktionieren nicht immer ganz so gut. Aber für die Zeit waren die schon überdurchschnittlich. Es ist zwar alles auch nur aus den genreüblichen Klischees zusammengehäkelt, aber auf eine durchaus unterhaltsame Art und Weise. Knappe 4 Sterne.