Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Hancock Trailer abspielen
Hancock
Hancock
Hancock
Hancock
Hancock

Hancock

Es gibt Helden. Es gibt Superhelden. Und dann gibt es noch... Hancock.

USA 2008


Peter Berg


Will Smith, Jason Bateman, Charlize Theron, mehr »


Action, Fantasy

3,6
3087 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Extended Version
FSK 12
DVD  /  ca. 98 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Kinofassung
Erschienen am:06.11.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Extended Version
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 102 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital True-HD 5.1, Englisch Dolby Digital True-HD 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Englisch für Hörgeschädigte, Estnisch, Finnisch, Griechisch, Hindi, Litauisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Making Of, Kinofassung, Trailer
Erschienen am:06.11.2008
Hancock
Hancock (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Hancock
Hancock
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Hancock
Hancock (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Hancock
Hancock (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
Chio Mikrowellen Popcorn
Chio Mikrowellen Popcorn
Mikrowellen Popcorn in verschiedenen Geschmacksrichtungen
Chio Popcorn – jederzeit direkt aus der eigenen Mikrowelle
ab € 0,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Hancock

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Hancock

Es gibt Helden, es gibt Superhelden, und dann gibt es noch Hancock (Will Smith). Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung, das weiß jeder, genauer gesagt, jeder, außer Hancock. Der ist kantig, sarkastisch und fühlt sich ständig von allen missverstanden. Mit seinen gut gemeinten Heldentaten erledigt Hancock zwar den Job und rettet zahllose Leben, aber hinterlässt auch jedes Mal eine beispiellose Spur der Verwüstung. So dankbar die Leute auch sind, ihren eigenen Helden in der Nachbarschaft zu haben - jetzt haben sie endgültig die Nase voll! Die braven Bürger von Los Angeles fragen sich, was sie getan haben, um diesen Typen zu verdienen. Aber Hancock war noch nie die Sorte Mann, der sich darum schert, was andere von ihm denken - bis er eines Tages das Leben des PR-Fachmanns Ray Embrey (Jason Bateman) rettet. Plötzlich beginnt der verbitterte Superheld zu verstehen, dass er doch einen wunden Punkt haben könnte. Indem er sich damit auseinandersetzt, nimmt Hancock seine bislang größte Herausforderung in Angriff - eine, der er wahrscheinlich nicht gewachsen ist, denn Rays Frau, Mary (Charlize Theron), hält Hancock für einen hoffnungslosen Fall.

Film Details


Hancock - There are heroes. There are superheroes. And then there's... Hancock.


USA 2008



Action, Fantasy


Satire, Superhelden



03.07.2008


3.8 Millionen

Darsteller von Hancock

Richard W. GallegosRob MaronMarc C. GeschwindEddie J. FernandezJack AxelrodAnthony LedesmaTimothy BrennenSteven PierceDominic PrampinMars CrainDaniel QuinnAisha JauPritam Singh BiringBonnie CarterSamantha CannonDave ClarkMike CochraneRico DevereauxKyla DangPete BrownMatt Bettinelli-OlpinBill McMullenCher CalvinLeslie BergerDon AbernathyPeter BergSampson AlexanderAllan HaveyKalee St. ClairNancy GraceAlgerita WynnRonald W. HowardMartin MagdalenoJohn FrazierMatthew KingRob WattJobeth WagnerBrennan TaylorMark SimichDrew TaylorMichael ThornberryRyan Van de Kamp BuchananDarren DowlerElizabeth DennehyAaron HendersonDorothy CecchiHuy NguyenMary-Jessica PittsDonald GibbTammy DugenAkiva GoldsmanMichael MannCaroll TohmeBarbara AliTaylor GilbertTrieu TranBrad LelandRalph RichesonNatasha EllisDJ RiversJae HeadEddie MarsanMaetrix FittenDavid MatteyNicholas RichDawn RessyMontana OvikianTang NguyenJulie PepinBryan Keith PontonAlan D. PurwinThomas LennonJohnny GaleckiChris MitchellAtticus ShafferLiz WickerRio AhnShea CurryRyan RadisKate ClarkeHayley Marie NormanDarrell FosterStephen BishopDaeg FaerchGregg DanielSumalee MontanoAlan MuetingScott Michael MorganAdam GreevesBrandon Ford GreenKrystal GrensemanJohnathan HallgreyAlexa HavinsMustafa HarrisWray GouldGiovanni V. GiustiMike EppsMichelle LemonSean FieldJeane FournierLes GardonyiJoe Hernandez-KolskiDavid HillRonnie Lewis Jr.Michelle LenhardtLokiRick MaliMike McIntoshRae Sunshine LeeGregg LeeTerrence JulienAlex HuynhEdward M. KelahanKristen Marie KellyJoel LambertDerek Easley

Trailer zu Hancock

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Hancock

Will Smith: Katastrophenfilm über Hurrikan Katrina mit Will Smith?

Will Smith

Katastrophenfilm über Hurrikan Katrina mit Will Smith?

Will Smiths Terminkalender wird voller und voller. Nun soll der Schauspieler die Hauptrolle in dem lange geplanten Filmprojekt 'American Can' übernehmen...
Geburtstags-Collection 2009: Eine Welle an Ereignissen mit den Top 10 aus 2009

Geburtstags-Collection 2009

Eine Welle an Ereignissen mit den Top 10 aus 2009

2009, einige gehen, ein Anderer kommt wieder, und wir legen noch einen drauf: Geburtstags-Collection die Siebte. Kommen Sie mit auf eine Reise der besonderen Art...
Charlize Theron in Mad Max: Charlize Theron: 'Mad Max - Fury Road' Dreh beginnt im Juli
Alexander Skarsgard: Von den Blutsaugern über die Straw Dogs ins Battleship
Rihanna in Battleship: MG statt Umbrella: Rihanna greift zur Waffe!

Bilder von Hancock

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Hancock

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Hancock":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Oberwittstadt
am
Man bekommt beim ansehen von HANCOCK zwangsläufig das Gefühl, dass hier zwei Filme zu einem verschmolzen wurden - HANCOCK ist nämlich die ersten 60 Minuten eine ganz launige familientaugliche Superheldenkomödie und wird dann ohne Übergang zu einem relativ harten Drama.
Genau hier liegt das Problem: dieser Stilwechsel ist leider völlig misslungen.
Wäre HANCOCK die ganze Distanz in diesem Fahrwasser geblieben hätte man zumindest ein ganz spassige Komödie gesehen - vielleicht kein Meisterwerk aber sicherlich ganz unterhaltsam.
Feststellen muss man allerdings, dass die Hauptdarsteller in beiden Phasen des Films gut spielen - was es fast noch bedauerlicher macht. Das Potential zu einem weitaus besseren Film wäre auf jeden Fall vorhanden gewesen, und Smith und Co kann keinerlei Vorwurf gemacht werden das HANCOCK dann doch versagt... diesmal ist es einfach ein unausgereiftes, schlecht durchdachtes Skript, welches den Film scheitern lässt.
Daher ist HANCOCK ein klarer Fall von "Weder Fisch noch Fleisch", für eine Komödie zu tragisch, für eine Tragödie zu klamaukig, für eine Mischform zu plump im Übergang - insgesamt einfach unausgegoren.

aus Waldenbuch
am
Viel erwartet nicht alsoviel bekommen.
Die erste Hälft von Hancock war noch ok aber als dann der Wandel in der zweiten Hälfte kommt mit einer Überraschung gepaart hab ich nur noch Schmunzeln können.

Story:3 Punkte
Spezial Effekte:5 Punkte
Schauspieler:4,5 Punkte

Macht für mich dann 4 Punkte wo ich sagen muss die Effekte haben es rausgerissen.
Aber ein Film kann mit Überwiegend Spezial Effekte auch nicht Punkten.
Schade drum.

Aber es ist alles eine sache des Geschmackes(Kumpels von mir finden den Streifen Klasse.

Einmal Anschauen Lohnt sich aber kein zweitesmal.

aus Zell
am
Will Smith in einer seiner besten Rollen

Die erste Hälfte des Films, aus der auch die Mehrheit der Trailerszenen stammt, ist Unterhaltungskino der (fast) perfekten Art. In der zweiten Hälfte wirds dann aber weniger lustig aber dafür gibts eine schöne Geschichte mit ein bisschen Tragik und Romantik, aber auch die Spannung steigt zum Schluss sehr an.
Will Smith beweist hier mal wieder das er beides kann: Den Clown spielen und ernsthafte Szenen meistern. Die Filmmusik (meist schwerer HipHop) ist toll und passt hervorragend.
Auch Charlize Theron macht eine tolle Figur, obwohl sie erst aber der zweiten Hälfte des Films so richtig Gas geben kann.



Fazit:
Hancock ist eine tolle Mischung aus Action und Humor. Wer aber auf eine Komödie hofft, die dem Zuschauer vor Lachen keine Luft zum Atmen lässt, der sollte sich das ausleihen zweimal überlegen, den Hancock ist nämlich viel mehr als nur "lustig".

am
superheld mal anders...
ganz ehrlich, nach 15 minuten wollte ich ausschalten, so lahm fand ich den film zu beginn. hahnebüchene effekte und eine merkwürdige story. aber je länger der film läuft, desto besser wird er. die story wird einigermassen schlüssig, die effekte nicht mehr so übertrieben und zu einer unerwarteten wendung kommt auch eine geute portion humor. das ganze gipfelt dann in einem furiosen finale. grad noch die kurve bekommen...:-)
sicher nicht das filmhighlight 2008, aber gutes popcornkino für zu hause!

aus Tating
am
Auf ein Kurzes!

Schön anzuschauender Film mit einer Story die nicht überrascht aber unterhält.
Sound und Bild einwandfrei.

Also...Chips, Cola, Sofa und den Film anschauen.

Von mir 4 Sterne

am
Hancock ist ein zweischneidiges Schwert.
Die erste hälfte des films ist einfach nur genial.
Will Smith als mürrischen und schlecht gelaunten Superhelden zu sehen ist eine wahre Wonne. Vor allem der Teil mit dem Gefängnis ist super witzig.
Ab etwa der Mitte wandelt sich der Film leider zum negativen. Der Humor verschwindet und die Story wird zunehmend lächerlich. Schade, da wäre mehr drin gewesen.

am
Hancock - der etwas andere Superheld - der etwas andere Superhelden-Film.

Hancock ist mit Superkräften ausgestattet und hat so gesehen die wohl wichtigste Grundvoraussetzung zum Superhelden und Liebling der Massen.
Aber Hancock weiß nicht so recht woher er diese Kräfte hat und vor allem hat er eigentlich null Bock auf Heldentaten. Die Welt retten ist ihm viel zu anstrengend - er hängt lieber sinnlos ab. Und wenn er dann doch mal als Retter aktiv wird, dann ohne Rücksicht auf Verluste - bei seinen Rettungstaten wird schon mal alles im Umfeld um der guten Sache willen in Schutt und Asche gelegt.
So kommt es, dass Hancock der erste Superheld mit einem harten Imageproblem ist - mit einem lustlosen Chaoten als Retter kommen die Menschen einfach nicht klar.
Genau das ruft den wenig erfolgreichen Imagecoach Ray Embrey auf den Plan - er will Hancock zum Saubermann trimmen und seiner eigenen Karriere so endlich einen Schub verpassen...

Die erste Filmhälfte ist ein Riesenspaß - Will Smith brilliert als Superhelden-Looser Hancock ebenso wie Jason Bateman ("Juno", "Mr. Magoriums Wunderladen", Kult-Serie "Arrested Development") in seiner Paraderolle als biederer Bürohengst.
Aus dem Zusammenspiel des trashigen Hancock und des stocksteifen Ray entsteht ebenso große Situationskomik wie durch die auch technisch perfekt inszenierten Chaoseinsätze des Helden wider Willen.
Zum Glück wurde viel des Wortwitzes auch in die deutsche Synchronisation hinüber gerettet.

Mit der allmählichen Wandlung von Hancock verändert sich in der zweiten Hälfte auch zunehmend der Film. Der Spaßfaktor nimmt deutlich ab und mit ernsterem Tenor geht es nun um die schleierhaften Hintergründe des Superhelden.
Eigentlich wäre diese Wendung ja kein Problem - auch beispielsweise Batman kommt eher düster und ernst daher.
Aber dieser ernste Teil ist dem Regisseur hier leider schlicht musslungen.
Die Auflösung ist eher platt, langweilig und unbefriedigend und während im turbulenten Komödienteil gewisse Logiklöcher nicht wirklich stören, sind sie hier nun eher ärgerlich.

Schade eigentlich - "Hancock" vermag den Zuschauer in der ersten Hälfte förmlich mitzureißen, aber am Ende steht der Zuschauer dann doch mit einem etwas enttäuschten Schulterzucken da...

aus Ladenburg
am
Wirklich nett ist HANCOCK, mehr aber auch leider nicht. Schade daß der Streifen sich nicht entscheiden konnte zwischen Comic-Action oder deren Persiflage. Man wollte wieder mal alles und heraus kam recht wenig, sondern einfach nur ein netter Film und der bekommt von mir 3,04 Blindflug-Sterne mit Soft-Landung.

aus Oberkrämer
am
Netter Film mit, wie immer, überzeugendem Hauptdarsteller Will Smith. Wenn man die Story nicht weiter hinterfragt bleibt ein guter Actionstreifen mit hinterlagerter Lovestory. Kein Film an den man sich langen erinnern wird, aber allemal eine gute Abendunterhaltung. Ein paar der Gags sind eher auf ein Mainstreampublikum zugeschnitten.

aus Lutherstadt Eisleben
am
Ich weis nicht, aber W. Smith passt so nicht so recht als fliegender Superman. Die Story ist schon ein wenig kurios. Wer will schon einen Superhelden als Säufer sehen, die eigentlich guten Actionszenen wirken irgendwie aufgesetzt.Hatte mir mehr versprochen - wohl einer der schlechteren Filme von Smith, aber man kann ihn durchaus ausleihen.

aus Langenhagen
am
Bescheidener Film, obwohl berühmte Stars mitspielen. Komödie würde ich den Film auch nicht bezeichnen, da man keineswegs lachen kann. Schade, hatte mir mehr erhofft.

aus Bad Salzuflen
am
Am Anfang ist der Film echt super und dann lässt es nach. Wenn man den Trailer gesehen hat, erwartet man mehr. Ansonsten ist es halt mal ein ein etwas anderer Superhelden Film.

aus Leipzig
am
Der Film zeigt mal die Frage auf, was ist wenn ich Superman sein kann aber eigentlich ganz normal leben will... Was wenn mein Charakter einen Superhelden nicht würdig ist...

So wird man ziemlich schnell zum Antihelden, so geschehen bei Hancock... Er will nicht immer der Retter vom Dienst sein, er hat so genug ander Probleme, diese werden nach dem zugegeben extrem lustigen Anfang nach und nach aufgedeckt und enden wie nicht anderes zu erwarten in einen Feuerwerk und mir einem Happyend. Ich will aber nicht zu viel erzählen...

Schauspielerisch ist der Film sehr gut besetzt und von Will und Charlize sehr gut umgesetzt. Was eigentlich auch nicht anders zu erwarten war... Kameratechnisch ist es so eine Sache, klar wackelt es hier und da, aber passt das nicht vielleicht auch zu der trotteligkeit von Hancock??? Das kann man sicher sehen wie man will...

Schaut euch den Film einfach an, er ist 100 % unterhaltsam und lustig ist er auch. Perfekte Abendunterhaltung wenn mal wieder nur DSDS im Fernseher läuft...

aus Jülich
am
Enttäuscht? Nein! Aber irgendwie auch nicht begeistert. Aufgrund des Trailers viel erwartet, aber zu wenig bekommen. Die Story ansich ist gar nicht so übel, lässt aber zum Schluß Fragen offen (Teil 2?), die Schauspieler auch völlig in Ordnung, aber nicht überdurchschnittlich. Die Special-Effects sind sehr gut, alles in allem eigentlich gute 3 Sterne für einen Popcorn-Home-Cinema-Abend.

Mehr als nervig ist allerdings das permanente Gezappel mit der Hand-Kamera, einzig Kameraschwenks über die Stadt oder Landschaft bieten ein ruhiges Bild. Selbst bei dramaturgisch völlig nebensächlichen Szenen wie einem simplen Büro-Meeting wird darauf nicht verzichtet, so dass das Bild während des gesamten Film (!) sehr unruhig ist. Im Zeitalter von großen Flachbild-TVs oder Beamern ist das unerträglich, auf 72'er Röhren mag man es ggf. nicht großartig wahrnehmen, aber bei einer Diagonalen von über 2 m aus 3,5 m Entfernung nervt das schon nach wenigen Minuten.

aus Braunschweig
am
Von diesem Film habe ich mehr witzige Szenen erwartet! Und eine bessere Story mit mehr Einsätzen des Hancock. Die Verbindung von Hancock zu "Charlize Theron" fand ich irgendwie herbeigeholt... schade!

aus Eschborn
am
Eine absolute Entäuschung war dieser Film, hatte irgendwie etwas anderes erwartet, kann auch nicht ganz verstehen wieso sich Will Smith und Charlize Theron für diesen Film haben missbrauchen lassen. Klar, Geschmäcker sind verschieden, ich spreche nur für mich !

am
Wenn man sich den Trailer ansieht dann erwartet man eine Superman Nachahmung. Obwohl der Film am Anfang noch ganz unerhaltsam ist driftet er im zweiten Teil dann doch etwas in Richtung Kitsch ab. Die Sache mit den Engeln oder Göttern fand ich schon ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Ich hatte mir etwas mehr von dem Film erhofft. Den Trailer fand ich richtig geil auch wenn Hancock sehr wie Superman wirkt. Aber trotzdem solltet ihr euch den Film einmal ausleihen und euch dann selbst ein Urteil bilden. Unterhalten wird man für 90 Minuten allemal. Aber kaufen werde ich ihn nicht. Dafür war er dann doch zu schwach.

aus Groß Disnack
am
Hancock ist Popcorn-Kino.
Nette Samstagsabendunterhaltung mit Krawumm und zum Schluss ein paar Tränen. Anschließend Happy End. Und gut ist.
Im Gegensatz zu anderen Filmen habe ich diesen bis zum Ende verfolgt. Die Rolle des Superhelden nimmt man Will Smith aber nicht wirklich ab. Egal.
Der Film sticht aus der Masse der Actionfilme heraus.

aus Taura
am
Nichts halbes und Nichts ganzes. Der Film will es vielen Leuten Recht machen und enttäuscht vermutlich alle. Ich war positiv überrascht, dass der Film nicht die erwartete Action-Komödie mit guten Sprüchen ist. Am Ende erweist es sich als ein Liebesdrama von epischen Ausmaßen. Nur leider wirkt das Ganze wie eine unfertige Mischung, in der man am Ende nicht weiß, was der Film eigentlich erzählen wollte. Eine akzeptable Wertung hat er sich dennoch verdient, da er gutes Popcorn-Kino ohne großen Anspruch bietet. Man sollte sich aber klar sein, dass der Film ein Drama sein möchte, das mit lustigen Szenen und CGI Schlachten gewürzt wurde.

aus Heddesheim
am
Eigentlich wollte ich diesen Film nicht leihen, da mir die Vorschau so garnicht zusagte. Aber ich habe ich gesehen und bin positiv überrascht, welche gute Story dahinter steckt. Gut gemacht, Will Smith einmal anders.

aus Euskirchen
am
Hancock bietet alles was ich von einem Blockbuster erwarte: eine interessante Story, gute Schauspieler, tolle Musik und unglaubliche Effekte. Genau das bietet Hancock. Vor allem die Effekte sind einsame Spitze. Einige Überraschungen in der Story sind ebenfalls vorhanden.

aus Flensburg
am
Will Smith als heruntergekommener Superheld der einen PR-Berater braucht. Die Schauspieler sind gut. Dennoch kann der Film leider nicht zu 100% überzeugen.

Fazit: Nettes Popcorn-Kino mit gutem Unterhaltungsfaktor. Nicht mehr, nicht weniger.

aus Jägersburg
am
Wer auf unrealistische, animierte Actionfilme mit guten Schauspielern steht ist bei Hancock genau richtig. Ich finde Will Smith super und ihn als heruntergekommen Penner zu sehen macht einfach Spaß.
Unbedingt anschauen

aus Hessisch Lichtenau
am
Naja,man kann ihn sich ansehen, aber was außergewöhnliches, oder etwas besonderes ist er nicht. Nette Story, durchdacht, und macht Sinn (meistens jedenfalls)
Einmal ansehen ist schon o.k.

aus Braunfels
am
Ein Abklatsch von Supermann aber nicht so gut. Ich habe den Film wegen Will Smith geliehen. Geschmäcker sind verschieden, aber das war kein Film für mich!

aus Kemnath
am
Eigentlich ein kurzweiliger Film, zwar nach der üblichen Masche, aber doch witzig gemacht. Es fehlt etwas an Pfeffer, denn die Gags könnte man besser rüberbringen. Leider nur eine 3, denn durch die hochkarätige Besetzung könnte man aus der Geschichte mehr machen.

aus Landsberg/OT Sietzsch
am
Oh ja, der Anfang wirkt etwas zu übertrieben und kitschig, eigentlich wollte ich schon abschalten. Aber man wird gelehrt doch jeden Film zu Ende zu sehen, denn nach den ersten 20 Minuten gewinnt der Streifen an Fahrt und man bekommt ein 1a Story mit zwei hervorragenden Schauspielern. Tragisch und traurig zum Schluß hin, jedoch mit Happy End. Mit 4 Sternen und großen Unterhaltungsfaktor!

aus Friedrichsdorf
am
Mehr als Durchschnitt ist hier leider nicht drin.
Trotz der guten Schauspieler, wie Will Smith, und guter Action, ist der Film von der Story her nicht optimal!

aus Hilden
am
Nettes Popcorn-Kino: War nicht ganz das, was ich nach dem Trailer erwartet hätte, aber in diesem Fall ist das nicht schlimm. Insgesamt war mir der Film aber ein bisschen zu glatt und der Schluss ein bisschen sehr gezuckert.
Unverständlich, dass man bei Filmen mit derartigem Budget keine ruhige Kameraführung hinbekommt: dieses Gewackel der Kamera in einigen Szenen ist völlig unnötig und passt auch nicht zum Film.

aus Bonn
am
Superhelden sind auch nur Menschen, das ist wohl so ungefähr die Botschaft des Films. Durch die Darstellung des unsympatischen, unbeliebten und einsamen Helden insbesondere zu Beginn des Films setzt sich der Film deutlich von anderen Filmen des Genres ab. So wird eine gelungene Mischung aus Action, Humor und Theatralik geboten. Über die Effekte und die Darsteller kann man auch nicht meckern, nur der Soundtrack hat mir z.T. nicht so zugesagt.

aus Breisach am Rhein
am
Ich habe mehr erwartet, zuerst fängt alles schleppend an, steigert sich dann aber etwas. Nach dem Vorfilm habe ich mir das ganze lustiger vorgestellt.
Aber als nette Unerhaltung brauchbar, daher nur 3 Sterne.

aus Augsburg
am
Seltsame Mischung aus Action, Komödie und Drama. Je länger der Film dauert, desto unstimmiger wird die Story. Man wird das Gefühl nicht los, dass der Drehbuchautor sich nicht entscheiden konnte, in welche Richtung es eigentlich gehen sollte. Die Erklärung über Hancocks Herkunft war mehr ärgerlich als einleuchtend. Die Grundidee an sich ist gut, wurde aber gehörig verpfuscht!
Hancock hätte ein richtiger Knaller werden können, wurde aber letztendlich nur ein enttäuschender Knallfrosch ohne Zündwirkung.
Drei Punkte für Will Smith und die Special Effects.

aus Stuttgart
am
mehr erwartet
Der Film fängt Originell an, Will Smith und Charlize Theron sind gewohnt gut. Die Action stimmt und der Humor kommt dank Will Smith natürlich auch nicht zu kurz. Aber was soll dieses Ende?! Da sind den Autoren wohl die guten Ideen ausgegangen. Übrigens war die Meinung im Freundeskreis einhellig: Film ganz ok, aber ein sehr seltsames Ende...

aus Kiel
am
Netter Film für zwischendurch mit unerwartetem Wandel.

TOP!
Auf der BluRay Version von Videobuster ist zum einen die
originale deutsche Kinofassung und zum anderen eine extendet-Version enthalten.
Ich habe beide Versionen gesehen und muss sagen,
daß für die deutsche Kinofassung eine Menge heraus geschnitten wurde.
(Teilweise wegen der BPJS und der Altersfreigabe, teils wegen Drehfehlern,
teils agieren andere Parteien aktiver [Frau spricht in der Extendet, Mann in der Kinofassung) und anderes.)

Im Grunde ein Tief-amerikanischer Film mit lauter Adlern wo das Auge auch
hinblickt, aber schlecht ist er nicht. Ich konnte ihn mit anschliessendem
Feedback weiter empfehlen.

aus Baddeckenstedt
am
Tja, was soll ich sagen. Special Effects waren ehrlich sehr gut. Mal eine ganz andere Story von einem Superhelden.
Die Rolle von Will Smith war gut gespielt. Fand den Charakter als Superheld ein wenig egoistisch und muffelig (ist wohl das passende Wort).
An sich war er nett anzuschaun, vor allem als BluRay. Allerdings kann er mit vielen Superheldenfilmen nicht mithalten. Auch ein neuerer und sehr guter Superheld "Ironman".

Fazit: Ausleihen, anschaun, aber nicht kaufen!

aus Rheda-Wiedenbrück
am
Action-Komödie um einen Superhelden auf der schiefen Bahn. Will Smith als Superheld, da kann ja fast nichts schiefgehen und die erste Hälfte des Films beweist dieses auch. Hier ist der Film eine lustige Satire auf das Image der Superhelden. Wenn die Tricks auch das eine oder andere Mal nicht besonders gut aussehen, so ist doch deren hohe Anzahl sehr unterhaltsam. Leider fehlt der Figur Hancock die Tiefe die andere Comic-Superhelden haben, auch bleibt Hancock trotz seiner schlechten Manieren immer eine symphatische Figur. Der Film fällt dann in der zweiten Hälfte ab, nachdem man meint mehr Tiefgang in die Handlung zu bekommen und die ganze Heldengeschichte zu erklären. Auch fehlt Hancock ein ebenbürtiger Gegner. Der Film hätte wie in Hälfte eins bis zum Ende weitermachen sollen - als gelungene launische Parodie auf das Heldenimage.
Er hat aber viele kleine Schwächen, doch lassen die positiven Eindrücke das ganze letztendlich als gute und vor allem weitgehend lustige Angelegenheit erscheinen.

aus München
am
Der Film beginnt etwas träge und lebt von den special effects. er wird erst besser und gewinnt an Handlung, als Hancock "seinen" PR-Berater trifft. Aber auch dann fragt man sich immer noch nach dem Sinn. Erst mit der überraschenden Wendung im letzten Viertzel wirds wirklich spannend und mitreissend.

am
In der ersten Hälft des Films wird Unterhaltungskino der fast perfekten Art gezeigt. Der zweite Teil ist weniger lustig aber dafür sehr spannend. Will Smith zeigt mal wieder, dass er nicht nur zum "tod"lachen aregt sondern auch ernste Szenen sehr gut meistern kann. Der Film ist (sehr) empfehlenswert.

aus Mühlhausen
am
Absolut gelungener Film, die Geschichte ist total klasse, mann weiß nie was als nächstes passiert, tolle Effects und tolle Action abslute klasse Film!

aus Westerheim
am
Der Film an sich ist wirklich gut gemacht. Man darf aber keinen Superman erwarten. Will Smith setzt diesen sich selbst zerstörten Superhelden genial um. Im ersten Teil des Filmes ist die Story noch recht gut, diese driftet aber im zweiten Teil immens ab und wird ein wenig kitschig. Nichts desto trotz, ein sehr sehr sehenswerter Film!

aus Schwanstetten
am
Superheld auf dem Tiefpunkt. Der Film scheint eine Art Kampagne zu sein: Trinken und schlimme Klamotten machen aus jedem einen schlechten Menschen, selbst aus einem Superheld. Zieh dir was ordentliches an und hör auf mit den Suchtmitteln, dann wird was aus dir.
Trotzdem ein super Film bei dem es viel zu lachen gibt. Die Spannung bleibt natürlich nicht auf der Strecke und Hollywoodtypisch wurde auch eine Liebesgeschichte mit eingebaut. Sehr empfelenswerter Film!

aus Schierensee
am
Ein sehr guter Action- Film, welcher recht rauen Humor enthält und einige blutige Szenen. Der Film ist zurecht ab 12 Jahren und sollte auch nicht von jüngeren angeguckt werden. Hancock hat sehr gute Witze, die originell sind und auch immer im richtigen Moment kommen, um einen zum Lachen zu bringen.
Die Action Szenen gehören mit zu den Besten, die ich je gesehen habe, da sie von sehr vielen und guten Effekten übersät sind. Der Film lässt ein kaum Ruhe, da kommt schon die nächste Action Szene.
Sehr gut *****

aus Ostbevern
am
Als ich mir Hancock auslieh wusste ich nicht genau was auf mich zukommt. Im Zeitalter der Superhelden - Verfilmungen erwartete ich einen Film der dem typsichen Muster dieser Filme folgt. Dies wurde jedoch anders. Hancock ist ein sehr gelungener Film mit einer - für mich - sehr gut dargestellten außergewöhnlichen Geschichte. Ich denke ich kann auch schreiben, dass dieser Film durchaus durch seine Geschichte und auch durch die kleinen Witze zwischen durch lebt und nicht einfach nur durch perfekt ausmodillierte Effekte. Diese Effekte sind natürlich auch in Hancock zu sehen, jedoch unterstreichen diese die Geschichte, so dass am Ende eine sehr gelungener Film mit Action, Witz und Spannung entstanden ist. In meinen Augen ein sehr guter Film!

aus Düsseldorf
am
Besser als erwartet.
Ich habe mir den Film ausgeliehen und war doch positiv überrascht.
Nach der harschen Kritik hinsichtlich der Wackelkamera und der Handlung habe ich nicht viel erwaret.
Weder halte ich die Kameraeinstellung für sonderlich störend (nur ein wenig), noch die Handlung platt.
Die erste Hälfte des Films ist zwar deutlich besser, aber insgesamt eine lustige, kurzweilige Geschichte.

aus Berlin
am
Der Film gehört eigentlich ganz klar in die Kategorie "Drama". Und obwohl ich überhaupt kein Freund von Dramen bin (mein Leben ist dramatisch genug), hat mir dieser Film gut gefallen. Wohl auch wegen dem guten und ausgewogenen Anteil Humor, den er mit sich bringt. Die Story ist auch mal neu, was den Film natürlich zusätzlich sympathisch macht. Obgleich ist sagen muss, dass Film ohne Will Smith in der Hauptrolle bei mir keine 4 Sterne bekommen hätte. Insgesamt ist er so wie er ist durchaus sehenswert an einem gemütlichen Videoabend.

aus mettlach
am
Eigentlich hat der film mich enttäuscht,gute spezialeffekte dünne story,happyend eben typisch hollywood.

aus Vollmersweiler
am
Also,ich fand den Film am Anfang recht gut,aber ab Mitte des Filmes ist er für mich von handlung und allem immer schlechter geworden.Schauspieler wie Will Smith natürlich super wie in jedem Film,aber die Story war zu seicht und etwas langweilig.Kein zweites Mal.

aus Waldbronn
am
ich wollte ja eigentlich keine will smith filme mehr anschauen... i robot und i am legend fand ich einfach zu grausam... die wunschliste war so leer, dass ich es doch getan habe und ich habe es nicht bereut... nicht abschrecken lassen von den ersten minuten, da wirkt das alles sehr künstlich und man könnte meinen man schaut einen b-movie... wird dann aber richtig gut... natürlich kein film mit anspruch aber das weiß man ja, wenn man den titel ausleiht oder nicht? von mir gibts 4 sterne...

aus Oranienburg
am
Sehr gute Idee, mal ein etwas anderer Superheld. Umsetzung mangelhaft. Der Film hat mich einfach kalt gelassen und war langweilig.

aus Coesfeld
am
Für mich der schlechteste Film von Will Smith. Ich hatte mir mehr darunter vorgestellt. Im ganzen finde ich den Film ziemlich langweilig und würde mir diesen sicher kein zweites Mal ansehen.

aus Göttingen
am
Seichte Unterhaltung für zwischendurch. Will Smith spielt John Hancock, einen gefallenen Superhelden, der dank seines Alkoholismus mehr kaputt macht, als rettet. Das Drehbuch suchte lange Zeit einen Regisseur und wurde dann von Peter Berg im Jahr 2008 umgesetzt. Hancock gerät an den PR-Berater Ray (Jason Bateman), der ihn aus seinem traurigen Dasein befreit, was seiner Frau Mary (Charlize Theron) nicht wirklich gefällt. Die Blue-ray enthält neben der Kinofassung auch noch eine Extended Edition die ausschliesslich durch eine skurile, nicht jugendfreie Szene glänzt. Der Film gewinnt leicht durch die netten Effekte und den spannenden inhaltlichen Turnaround. Mehr Gutes ist daran aber nicht zu finden.

aus Blaustein
am
Äußerst vielversprechender Trailer, der das Beste an Witz bereits gratis liefert. Ansonsten gut gegen Langeweile, aber nichts was allzulange beeindruckt.

aus Salzwedel
am
Einer Der Top Filme wo es um Superhelden geht.Dieser Film ist eine interessante Mischung aus Action, Komödie und Sience Fiction.
Alle Fans von Will Smith kommen in diesen Film voll auf Ihre Kosten.

aus Bonn-Dransdorf
am
Actionkomödie um einen Superhelden wider Willen, der versucht Gutes zutun, aber immer wieder dabei nur alles kaputt macht.
Wer jetzt allerdings nur eine reine Actionkomödie erwartet, der wird sich gegen Mitte des Films verwundert die Augen reiben, wenn es etwas dramatischer und romantischer wird und der Film dadurch eine Wende nimmt und etwas abflacht.
Trotzdem ist der Film absolut sehenswert und teilweise recht witzig

aus Schallstadt
am
Ich habe mir den Film gekauft - und ihn schon mindestens 4-5 mal angeschaut.
Die Story ist nix für "Schöngeister" und die Gags sind teilweise vorhersehbar.
Aber - die FX sind prima gemacht und Will Smith ist nun mal ein Schauspieler, der so einem Film durch seinen Charakter seinen Stempel aufdrückt.
Ein Running Gag in der Familie: Der Spruch "Gut gemacht!" und der "Daumen hoch" kommt immer öfter. Man merkt, daß man das eigentlich viel zu wenig sagt. Und DAS ist doch schon wieder ein positiver Nebeneffekt des Films ;)

aus Glückstadt
am
Mal ein völlig anderer Superheld.
Witzige Story.
Ein absoluter Kontrast Film zu den Üblichen Superhelden Filmen.
Lohnt sich auf jeden fall mal anzuschauen.

aus Neustadt
am
Endlich mal ein Held, der nicht so super sauber daherkommt, wie Superman und Co. Hancock ist deckig, säuft und verhält sich auch sonst wie der letzte Arsch .... und wenn er anderen hilft, liegt dabei schnell mal die ganze Stadt in Schutt und Asche. So einen Helden will natürlich keiner. Um so interessanter ist die Wandlung zum echten Superhelden. Aus der Gosse ins Penthouse. Der Film hat neben guter Action eine tiefgreifende Story. Sehr zu empfehlen.

aus Darmstadt
am
Viel verschenktes Potential.
Smith ist hier klar fehlbesetzt und wirkt in dieser Rolle arg matt und flach.
Die Story an sich ist gut aber gegen Ende vorhersehbar.
Leider nichts für mich.

aus Hattingen
am
Ein absoluter Schwachsinnsfilm kann man nicht wirklich weiter empfehlen würde ich mir niemals wieder ausleihen.
vieleicht liegt aber auch unser Anspruch etwas höher als der des durch diesen Film angesprochenen Fangemeide!!

aus Solingen
am
Ich kann die Meinungen bisher nur teilweise verstehen, wobei ich mir nur 20 durchgelesen habe.

Wer hier eine Kömödie nach dem Motto "Bad Boys" vermutet, ist falsch.
Wer hier einen Aktionreißer nach dem Motto "Bad Boy" oder "Badman - Dark Night" vermutet ist falsch
Wereine Kombination aus beidem sucht ist auch falsch.

Der Film kommt schon einem Drama gleich, wenn auch nicht so aufgebaut. Ein Superheld mit seinen obligatorischen Superkräften. Er kann zwar fliegen, aber nicht landen. Kann auch sturz betrunken noch fliegen, kann aber die Richtung nicht mehr halten und "torkelt" durch die Luft. Wer von uns ist noch nicht irgendwo vor gelaufen. Unser Held fliegt natürlich gegen alles.
Ein Tollpatsch, ein Dummkopf oder ein Versager oder nur ein Held, der mit all dem nicht fertig wir, mit der Verantwortung, mit dem übermenschlichen. Selbst beim Sex muß er auf seine Partnerin achten, um sie nicht bei-mit seinem Höhepunkt zu erschießen.
Alle wollen seine Hilfe, aber keiner will ihm helfen. Wie öd und leer muß ein solches Leben sein, vor allem, wenn es endlos ist. Die einzige, die gleich ist, ist seine Archillesferse, sein Untergang, sein Tod. Nur Distanz zu seiner wahren Liebe läßt beide Leben.

Wir haben das alles schon bei Spidermann und Batmann schon gesehen, nur wahscheinlich auch übersehen bei der ganzen Aktion .*)

Ich denke, ein großartiger Film, den man sich sicher einmal mehr ansehen sollte um die Nachricht, die dahinter steht, zu verstehen.

aus Herzogenrath
am
W. Smith als Superman der oft ein bischen zu viel trinkt . Die Story finde ich nicht so toll und auch W. Smith als Superman nicht wirklich gut. Man kann den Film ansehen aber bitte nicht zu viel erwarten . Auch wenn der Hauptdarsteller W. Smih heißt.

aus Auderath
am
Popcornkino!! Absolut keine Enttäuschung, allerdings hätte ich mir etwas mehr versprochen. Potential genug für einen echten Blockbuster. Denke mal Fortsetzung folgt.

aus Bovenden
am
Ein Film den man sich anschauen kann. Mit einigen witzigen Stellen dabei. Aber wer andere Filme von Will Smith kennt wird nicht ganz so begeistert sein.
Aber im ganzen sehenswert.

aus Haundorf
am
erst war der film so, wie ich in mir vorstellte, ein lustige looserherokomödie, die durchaus spass machte, aber in der zweiten filmhälfte wurde aus der komödie eine tragödie mit dunkler, brutalen bildern.

aus Köln
am
Der Film ist soweit o.k.. Mehr leider nicht. Ich habe mir mehr versprochen. Er fängt vielversprechend an - gut Hancock als versoffener Antiheld - und wird dann immer flacher. Man kann ihn sich aber trotzdem anschauen, da er letztendlich unterhaltsam ist.

am
wenn ich so nachdenke habe ich in mein Leben noch nie so ein Blöden Film gesehen.Ich weis nicht was so tol daran sein soll wenn jemand nur mist macht die handlung wahr auch nicht der bringer ich kenne besseres und die wahren nicht so einfaldslos wie Hancock

aus Weinböhla
am
Hancock ist wieder einer dieser klassischen Hollywood Schinken ....Stimmt nicht. Dieser Film ist tatsächlich anders. Toll gespielt und perfekte Effekte. Die Story ist auf den ersten Blick nichts besonderes. Superheld gegen viele Böse Jungs. Aber ganz langsam entwickelt sich dieser Film in eine ganz andere Richtung und das Ende überrascht dann doch. Ein spannender Actionfilm für einen kurzweiligen Kinoabend. 7 von 10 Punkten

aus Nürnberg
am
Ich kam mit dem Film nicht so ganz klar. Die Story ist einfach unsinnig, und Hancock nun mal so gar kein symapthischer Held, sondern ein Arschloch, dessen Schicksal mir am Arsch vorbei geht. Und dementsprechend war mir auch die Handlung des Films dann irgendwann egal, bevor das Ende dem ganzen noch die Krone aufsetzt. Kitsch pur.
Wären wenigstens die Effekte noch gut gewesen, aber das hat man in anderen Filmen wie "Transformers" schon besser gesehen.
Nein, so ein Superheld auf Werbetour ist zwar stellenweise witzig, aber für meinen Geschmack an zu wenigen Stellen.

aus Nienhagen
am
- kein schlechter Film, aber auch deutlich kein Knaller;

Für nen Filmabend zu Hause aber gut zu gebrauchen. Wer Filme mit Superkräften mag, wird sich den aber voraussichtlich kein zweites Mal anschauen.

aus Wolfsburg
am
Der Anfang des Films war recht spannend aber doch sehr schleppend.
Durch den Trailer habe ich mir den Film schon etwas dramatischer und spannender vorgetellt.

aus Uedem
am
Will Smith ist der Beste! Klasse Parodie auf Superhelden und Jason Bateman und Charlie Theron machen ihre Sache echt gut. Den Regisseur Peter Berg sollte man sich merken, ist schon der 2. Knaller von ihm nach Operation Kingdom.

aus Düsseldorf
am
Nette, humorige Superhelden-Unterhaltung, aber irgendwie dann final zu unentschieden, da am Ende doch Action dominiert und der Spaß abhanden kommt. Kann man sehen, aber man verpasst auch nichts ohne.

aus Hagen
am
Nicht nur beste Unterhaltung und Persiflage auf alle Comic-Verfilmungen, der Film vollführt auch Spagate durch sämtliche Genres ohne den Faden zu verlieren oder unglaubwürdig zu wirken (vorrausgesetzt natürlich man glaubt an Superhelden :)). Kann mich nicht erinnern, so was schon mal zuvor gesehen zu haben. Will Smith in seiner besten Sci-Fi - Fantasy - Actionrolle seit "Men In Black". Lange Rede, kurzer Sinn: 5 Sterne für den Film und alle Beteiligten. So etwas wünsche ich mir öfter.

aus Seligenstadt
am
"Hancock" zeichnet eine Story aus, die bisher noch nicht in dieser Art gesehen wurde! Ein Superheld, der nicht beliebt ist und auch keine Lust hat den "normalen" Menschen zu helfen.

Soetwas gab es bisher noch nicht in der Filmgeschichte (soweit ich weiß)!

Soweit zur Story, sie wie ich finde, durchaus gelungen ist. Auch Will Smith erfüllt seine Rolle, wie bereits von ihm gewohnt, sehr gut. Die Spezial-Effekte können sich auch sehen lassen.

Fazit: Bei "Hancock" wird eine gelungene Mischung aus Humor, Aktion und ein wenig Romantik geboten! Anschauen lohnt sich! 4 Sterne

aus Herne
am
Fand den Film spitze,der Film hatte doch auch echt alles, Science Fiction, Komödie, Drama ect ! Top !

Top Bild & Ton auf der BluRay , 5 Sterne

aus Schmalkalden
am
Hancock ?? Vorab viel davon gehört. Also lag er dann auch mal in meinem Briefkasten.
Gespannt legte ich die Disc ein. Bereits in den ersten Minuten geht es heiß her.
Und wo es heiß hergeht, da kann schon mal das eine oder andere kaputt gehen. Das macht Hancock in Los Angeles nicht gerade beliebt. Verursacht er doch bei seinen Kampf gegen die Unterwelt enorme Schäden was der Stadt nicht gerade wenig Geld kostet. Ein von Hancock geretteter PR-Berater versucht ihn zu einem umjubelten Superhelden mit perfekten Image zu verändern.

Nur ein wenig mehr Action hätte ich mir gewünscht. Dennoch ein humorvoller toller Film mit einem tollem Star.

aus Mönchengladbach
am
Hätte was besseres erwartet aber die Story ist und für sich gar nicht so schlecht. Etwas überraschend dann plötzlich und zwischendurch auch mal witzig. Zum DVD-Abend geeignet.

aus Mücke
am
Was anfangs wie eine Persiflage auf alle Superhelden wirkt, entwickelt sich zu coolem Popkornkino mit nettem Twist. Die größtenteil sehr hektischen Nahaufnahmen, sind allerdings etwas gewöhungsbedürftig. Will Smith überzeugt als John Hancock, obwohl es für ihn wie eine Erholung von letzteren anspruchsvolleren Rollen (I am Legend, Das streben nach Glück) wirkt.
Macht auf jeden Fall echt Laune, so ein fieser Superheld ! In der normalen Version wahrscheinlich noch mehr als in der Extended, da die zusätzlichen Szenen wenig ausschlaggebend sind.

aus Hof
am
Hancock, ein neuer Superheld !!
Eine witzige Komödie mit Action gepaart. Der Inhalt, die Story, Superheld trifft Superheldin. Der Film ist aber witzig und man kann ihn gerne bei einem trüben Abend anschauen, sollte aber nicht zuviel erwarten, es ist ja immerhin ein Film über Superhelden :-)
Will Smith, so ist meine Meinung, past besser in andere Rollen, war aber nett Ihn mal so zusehen.

aus Halberstadt
am
Die Punkte gibts für das absolut geniale Bild und den Ton wie die erste Hälfte des Films, danach wirs leider lächerlich... Schade...

am
3punkte für einen durchschnitttlichen film--gute action,ein paar lacher die story vom versoffene superhelden find auch nicht schlecht,aber ich hab mir mehr von dem film versprochen

am
war nicht schlecht gemacht, habe aber von will smith ein bischen was besseres erwartet. kann man ansehen - ins kino wär ich nicht gegangen.

aus München
am
Ich finde diesen Film gut. Smith spielt den besoffenen Held Klasse.

Tolles Popcornkino für zu Hause. Hinsetzen, ansehen und sich freuen.

Die Blu Ray hat ein tolles Bild und einen tollen Ton.

aus Schwerin
am
Die erste Hälfte des Films war wirklich sehr unterhaltsam. Will Smith spielt seine Rolle als versoffenen Anti-Held sehr gut. Dummerweise muss den Drehbuchautoren ab der Mitte des Films die Ideen ausgegangen sein. Wie sonst würde man auf so eine blöde Idee kommen, dass die Frau des zufällig getroffenen PR-Beraters ausgerechnet die verschollene ehemalige Geliebte des Superhelden ist und diese zudem auch noch eine Verbindung miteinander haben, die bei körperlicher Nähe beiden ihre Superkräfte raubt und in Lebensgefahr bringt. Kurz: Ein Film für verregnete Nachmittage mit dem Tipp, sich das letzte Drittel des Films im Schnelldurchlauf anzugucken.

aus Wunstorf
am
Ganz gelungener Film, kommt mir leider nur a bissel kurz vor, wahrscheinlich mehr man nicht wie die Zeit verstreicht wenn man der Story folgt. Ich hoffe das es bei dem Ende nen zweiten Teil gibt. Die Blu-ray war genial, auch das Bonusmaterial (Stunts ect.) echt gut gemachter Film. Übrigens hat Will Smith alle Stunts selber gemacht... Empfehlenswerter Film!!!

am
Ein Film der unterhält und Will Smith mal in der Rolle eines Superhelden zeigt.
Für Fans von Wil Smith ein MUß !
Viel Spaß beim reinziehen - Schmunzeln garantiert !

aus Steffenberg
am
Wiedermal ein super Will Smith Film. Es gibt einfach keine schlechten Filme mit ihm und Hancock hat dies mal wieder bestätigt. Absolut empfehlenswert mit unerwarteter Wendung.

aus Ampfing
am
Einer der besten Filme mit Will Smith. Der "Aufstieg" eines Superhelden, den alle Bürger hassen zu einem Superhelden den alle Bürger lieben. Schöne Geschichte und einfach wunderbar verfilmt.
Allerdings hätte es noch etwas mehr Action sein können, deswegen der Punktabzug. Wenn Actionszenen schon angedeutet werden, sollten sie auch umgesetzt werden und nicht einfach abgebrochen. Trotzdem ein super Film.
Sehr empfehlenswert.

am
Der Film Ist super gespielt,mit Humor und Action,Will Smith in Top Form und
die Story ist spitze.In Großen und ganzen ein sehenswerter Hollywood Film.

aus Lehre
am
Alberner Film, den ich nicht lustig finde. Hatte mir echt mehr erwartet! Mir hat der Film nicht gefallen!

aus Rottenburg am Neckar
am
Gute Storry und ein überzeugender Will Smith in der Hauptrolle. Man kann sich hier auf Spannung und gute Schauspieler freuen.

aus Halbs
am
Verwirrter Superheld mit Alkohol Problemen! Der Film fängt sehr lahm an aber er steigert sich und einige lustige Szenen sind dabei!!!
Will Smith habe ich persönlich schon besser gesehen aber man kann ja nicht immer ein 5 Sterne Film wie MIB verlangen!
Durchaus ansehnlich und gute 3 Sterne von mir!!!

aus Dresden
am
Hancock ist mal ein Superheld der anderen Art. Ich finde den Film echt gut, obwohl ich sonst eigentlich gar nicht auf Superhelden etc. stehe. Die Handlung ist ok und langweilig wurde es mir persönlich nicht wirklich. Im großen und ganzen kann man sich den Film ein bis zwei mal anschauen.

aus Halle (Saale)
am
Will Smith hat den Hancock sehr gut gespielt und ich nehme ihn die Rolle komplett ab. Die Story ist spannend erzählt und die Schauspieler haben die einzelnen Figuren sehr gut verkörpert. Die Musik ist auch für den Film passend gewählt. Mir hat der Film außerordentlich gut gefallen und ist dazu geeignet, sich ihn öfters anzuschauen. Er ist nicht langatmig und es wird auch sauber erklärt, wie er zu dieser Kraft gekommen ist.

Ich hatte an diesen Film meinen Spaß und ist für ein Kinoabend sehr gut geeignet.

aus Frankfurt
am
Will Smith als Superheld mit nicht ganz reiner Weste. Ich würde mir den Film kein zweites Film ansehen. Anfangs ist der Film eher eine Komödie und wird dann später eher ein Drama...

aus Sulz
am
Will Smith als eigenwilliger und eigenbrödlerischer Anti-Superman ist genial umgesetzt. Die ewig gleiche Comicadaption "Gut ist super und gewinnt immer gegen Böse" ist hier endlich mal mit einem Augenzwinkern und recht abgedreht verfilmt worden. Hat mich schwer begeistert.

aus Dunningen
am
Ein etwas anderer Hero-Film. Leider verspricht der Film mehr, als er hält. Man sollte meinen, das bei diesem fantastischem Schauspieler eine Top-Film Garantie besteht, aber dieser Streifen gehört nicht zu Will Smiths Parade Rollen. Der Film fängt viel versprechend an, mit einem alkoholisierten und unsympathischen Superheld. Aber je länger der Film, desto müder die Story. Schade

aus München
am
Herrlich, diese Filmidee war tatsächlich noch nicht da : Ein versoffener Anti-Superheld, der ein Feld der Verwüstung hinterlässt statt superman-sauber die Welt zu retten. Ob da wirklich PR hilft?

aus Freiburg
am
Hancock ist cool. Hab echt viel Spass gehabt bei dem Film. Witzig, Spritzig und Spannend. Wie ein Ü-Ei... lol.

aus Coburg
am
Unterhaltsam, auch wenn er nach einem guten Beginn von seinem eigenen Mut verlassen wird und er am Ende doch in einem Marvel-typischen Happy End mündet.

aus Memmingen
am
Absolut SUPER. Man muss noch nicht mal unbedingt das Genre "Action, Comic, Fantasy" mögen, um diesen Film gut zu finden. Es geht um weitaus mehr, als um einen simplen Superhelden. Und Will Smith ist mal wieder grandios!!!

aus Harsum
am
Um Hancock! Will Smith spielt in diesem Film John Hancock der mit Superkräften ausgestattet ist. Einige werden sich evtl. jetzt denken "Wieder ein Superhero Film?" Tja, leider habt ihr Recht, allerdings hat unser Held in diesem Film einige Probleme und das macht es doch wieder ganz interessant. John ist nämlich Alkoholiker und auch sonst eckt unser Held überall an, zwar hilft er wo er kann aber macht die Sache dann gerne noch schlimmer.

Zunächst einmal das Bild bewerte ich mit "Sehr Gut"
Das sieht man gleich zum Beginn des Films.
Als Hancock auf der Parkbank liegt, kann man nur mit der Zunge schnalzen.
Leider wird im Film immer mal wieder eine Handkamera benutzt so wackelt das Bild gerne mal, was so sein soll aber gerade bei Leuten mit einem großen Bildschirm wird das ganze schnell zur Achterbahnfahrt. Aber wir reden hier nicht von Cloverfield ;) sondern von Hancock und dies bleibt zum Glück bis auf wenige Szenen eine Ausnahme.
Denn ansonsten ist das Bild knackig scharf!
Wenn z.B. Gesichter in der Nahaufnahme zu sehen sind wird man sprachlos.
Wirklich ein Tolles Bild!

Es gibt im Film und gerade gegen Ende immer wieder schöne Landschaftsaufnahmen die das volle HD vergnügen herbeirufen. Klasse! Will man da los schreien aber was soll die Freundin sagen wenn man plötzlich laut los schreit :D so verdrücke ich dann lieber ganz still und heimlich eine Träne voller Freude.

Außerdem macht die Geschichte wirklich Laune auch wenn gegen Ende die Geschichte kurz einen kleinen Hänger bekommt, die Action zum Schluss lässt das schnell vergessen.

Klare Empfehlung von mir!

Diese Kritik habe ich auch auf anderen Plattformen veröffentlicht!

aus Passau
am
Weder witzig noch wirklich packend...wehr fühlt schon mit einem unbeliebten Superman ernsthaft mit? Die ganze Story mit der auch unverwundbaren Geliebten, die er über die Jahrhunderte immer wieder trifft, ist an den Haaren herbeigezogen und absurd. Schade, hätte witzig werden können. So wars nur langweilig und ausgelutscht.

aus Albersdorf
am
"Hancock" ist die Antwort auf die immer gleichen Superhelden-Filme, in denen es stets strahlende Helden gibt. Was aber, wenn so ein Held allzu menschliche Eigenschaften hat und gar nicht so recht Bock auf seine "Arbeit"? Diese Frage beantwortet uns ein gut aufgelegter Will Smith, der einen netten Antihelden verkörpert und um den herum eine spaßige Geschichte geschrieben wurde. - Bis zu dem Punkt, als sich die griechische Mythologie einschleicht. Ab dann entwickelt sich die bis dahin rasant, witzige Komödie zu einem überraschend ernsten Drama, welches plötzlich jeglichen Witz vermissen lässt. Vor allem schadet es dem Film, der als reine Komödie toll funktioniert hätte, enorm und macht gar nicht so recht Sinn. Zwei zum Preis von einem? Diese Rechnung ging leider nicht auf.

aus Nordendorf
am
Ein grauenhafter Film, den man sich sparen kann. Habe mich bis zum Ende durchgequält, mein Mann hat schon nach 30 Minuten das Handtuch geworfen. Ein bischen Superman, etwas Hollywood Tränendüse und viele bescheuerte Klischee-Szenen.
Einfach nur schlecht !!!!

aus Villingen- Schwenningen
am
Tja was will mann sagen - Will Smith ist halt einfach nur gut! - was dieser Film mal wieder absolut beweist. Genau die richtige Mischung aus Action und Komödie, die garantiert keine Langeweile aufkommen lässt. In meinen Augen absolut empfehlenswert.

aus Garbsen
am
Ich weiß nicht, was die Regisseure mit ihrer Handkamera-Ruckeltechnik bezwecken. Ich habe den Film 20 Minuten angesehen. MTV-Schnitte und komplett sinnloses Geruckel haben mir jeglichen Spaß verdorben. Selbst in ruhigen Szenen (Hancock liegt schlafend auf einer Parkbank) fährt die Kamera ruckelnd um ihn herum. Das Auge kann sich kaum erholen. Was soll das? Die Spannung erhöhen? In der Schlafszene wohl kaum. Ich finde solche Filme (Cloverfield, Bourne-Triologie etc.) zunehmend lästig. Meiner Frau ist nach den besagten 20 Minuten schlecht geworden und wir haben den Filmabend beendet.

aus Elgersburg
am
Ich fande den Film echt gut. Mal eine ganz andere Story eines Superhelden.
Will Smith mal ganz anders und super gespielt. Also ich habe gelacht, geheult und war zwischendurch total fasziniert. Der Film ist also lustig, dann sehr Spannend und zum Schluss hin traurig. Es ist zwar kein Film, den ich unbedingt nochmal schauen würde, aber man muss ihn einfach mal gesehen haben. Das Ende lässt auf einen zweiten Teil hoffen. Habe es nicht bereut, ihn gesehen zu haben.

aus Hennef
am
Guter Film, eine Superheldengeschichte der anderen Art. Bild & Ton sind gut, aber nicht überragend.
Die Action lohnt aber auf jeden Fall . Extras waren mir nicht wichtig.

aus Lübeck
am
Grauenhaft! Einen Superhelden mal als Anti-Helden darzustellen, ist an sich eine ganz amüsante Idee, die Potential hätte. Die Story, dass ausgerechnet die Frau des freundlichen PR-Beraters, der Will auf die Beine helfen möchte, auch still und heimlich ein Supergirl ist, sie und Hancock durch irgendeine sonstwie galaktisch, überirdische Verbindung miteinander in Beziehung stehen und ihre Superkräfte verlieren, sobald sie sich zu "nahe" kommen, ist wirklich der Größte MIST, den ich mir seit langem angetan habe. Die Story muss sich ein 8-Jähriger ausgedacht haben... einfach grauenhaft! Warum kann man keine negativen Sterne vergeben?

am
Ich hatte deutlich mehr erwartet ich war auch sehr enttäuscht Trotz guter Schauspieler
2** mehr gibt es nicht

aus Rabenkirchen / Faulück
am
Der Film pendelt so zwischen 2 und 5 Sternen hin und her - hat seine Momente und verspielt sie wieder. Auch die großen Will-Smith-Momente, wie wir sie aus Independance Day (ja, lange her) kennen sind knapp gesät und bei mancher Szene hatte ich den Eindruck: Das kann der doch besser. Fragen werden nur teilweise und dann schnell im Durchlauf geklärt und letztlich ist es, wie mit allen Geschichten über Superhelden: Entweder haben sie, oder der Film, oder alles beides eine Schwachstelle. Nun gut - das alles sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, das der Film kurzweilig ist (über die erste Viertelstunde wurde schon geschrieben) zu unterhalten weiß und es keinen ernsthaften Grund gibt, davon abzuraten sich HANCOCK anzusehen. Durchschnittsrechnung: (2 + 5) :2 = 3,5 Sterne. Weil ich streng bin runde ich ab.

aus Dillingen
am
Superman mal ganz anders!
Spitzen Superman-Action bei den keine Langeweile aufkommt! Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, dann zieht der Film voll an. Super spannend, viel Action und nicht so abgedroschen. Ansehen lohnt auf jeden Fall!

aus Woltersdorf
am
OK - das war nicht das ganz große Will Smith - Kino.

Die Idee war sicher gut gemeint und die Tricks waren zeitweise wirklich irre, aber insgesamt hat der Film bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

am
WOW! Der Film ist genial!

Als ich den Film eingeschaltet habe ist mir sofort die gute (bluray) Qualität aufgefallen und ich dachte mir es kann nur noch besser werden. Wurd' es auch :)
Soviel zur Technik, der SOund ist auch fetzig nett ;)

Zur Story muss ich nicht mehr viel sagen, meine Vorredner haben schon genug geschrieben allerdings ist mir aufgefallen, dass am Anfang ein ziehmlich unsymptathischer Will Smith spielte und die Mitte sich ziehmlich gezogen hat, dennoch kam am Ende eine durchaus solide Story (4*) heraus.

Die Kombination der Bluray Technik, des Films und des dadurch entstandenen Gesamteindrucks machen den Film aber eindeutig zum Blockbuster und daher meine uneingeschränkte Empfehlung 5Sterne.

aus Gettorf
am
Mann muss die Story schon mögen - unser Geschmack war es nicht wirklich. Insgesamt aber eine gute bzw. seichte Unterhaltuing zum Abend...

am
Der Film ist sehr gut, wieder gute Action, proportioniert mit einem ordentlichen Schuß Humor. Einzig manche Actioneinlage- wie er in Luft geht- ist ein wenig übertrieben und leider ist das Ende nicht ganz durchsichtig.

aus Kelheim
am
Zum Inhalt wurde schon viel geschrieben. Ich möchte mich nur zur Aufnahmequalität äußern. Was mich unglaublich gestört hat, und weswegen ich auch vorzeitig genervt ausgeschalten habe, das war das permanente Gewackel mit der Hand-Kamera. Ich wollte den Film über den Beamer ansehen (Diagonale der Leinwand etwa 2,50 m), aber es war einfach unerträglich, und führte zu Kopfschmerzen. Warum hier sogar bei Szenen, in denen kaum Bewegung vorkam, zu dieser Aufnahmetechnik gegriffen wurde, ist mir vollkommen unklar.
Ich rate ab.

aus Bochum
am
3,6 STERNE ist der Durchschnitt diese Films.
Entweder verstehe ich nichts Filmen oder einige haben hier echt einen Kasper gefrühstückt. Vergleiche sollte man schon anstellen.
Wer den Trailer gesehen hat kennt ja schon die schönen Zenen. Spar dir die DVD.

aus Duisburg
am
Eigentlich bin ich ein begeisterter Will Smith Fan. Aber was er sich da bei gedacht hat, kann ich nicht verstehen. Habe versucht diesen Film 2x anzuschauen. Nach ca.60 Minuten habe ich jeweils abgeschaltet. Vielleicht klappt es beim dritten Mal, soll ja zum Ende hin besser werden, was ich nicht glauben kann!!

aus Bodenheim
am
Na ja-nicht gerade eine Glanzrolle für den guten Will -der kann deutlich mehr. Vielleicht hat er ja Spaß beim Dreh gehabt. Die Effects waren ganz O.K., mir persönlich zu gigantisch-eben HANCOCK -aber die Story...oh je, wer denkt sich sowas aus oder gab es 'ne Comic-Vorlage?
Sexy Charlize Theron hat den Film noch mal etwas aufgewertet, insgesamt aber nur ein mittelmässiger Popcorn-Streifen-mehr leider nicht.

aus Gau-Odernheim
am
Ein Film, der Spaß macht, auch wenn manches ziemlich vorhersehbar und die Geschichte mit den Unsterblichen, die durch die Weltgeschichte geistern, nicht wirklich neu ist.

aus Östringen
am
Anfänglich (erste halbe Stunde) war der Film ziemlich schräg und unnütz, und ich hätte ihn nie so gut bewertet wenn es so weiter gegangen wäre, -war auch bis zu dem Zeitpunkt enttäuscht, auch mit Verwunderung über Will Smith, dass er eine solche Rolle gespielt hätte. Danach allerdings wurde auch die Rolle von Will Smith richtig gut, und man konnte sein anfängliches (Miss-)Verhalten gut verstehen. Film hat natürlich keine Realitätsnähe, aber gibt gute Einblicke in die Psychologie des Menschen, dass irgendwo in jedem Menschen etwas Gutes steckt, -man muss es nur suchen und Erwecken. Bestimmt eine gelungener Film, auch nicht zuletzt wegen der genialen weiblichen Hauptrolle (Charlize Theron, oder heisst sie nicht so?).

aus Lohne
am
Erst dachte ich was hat Will Smith denn nun fabriziert? Das er sich für so einen Stussfilm hergibt ... tststs und ich dachte schon das ich mir nun eine schlechte Kopie von Superman ansehen müsste. Doch schließlich bekam der Film doch noch ne ganz nette Handlung .... aber dennoch, es gibt besseres.... daher von mir diesmal nur 2 Sterne

aus Kranichfeld
am
Ich war enttäuscht.
Die Grundidee eines abgewrackten Superhelden fand ich zunächst klasse, nur in der Umsetzung hat's gehapert. Meiner Meinung nach hätte aus diesem Film echt etwas werden können. Ab dem Moment, als die Wahrheit über Hancock und Blondie (C. Theron) herauskam, hatte ich ständig das Gefühl, dass hier zwei komplett gegensätzliche Storylines aufeinander treffen. Aus den beiden einzelnen hätten gut und gern zwei verschiedene, interessante Filme entstehen können. Stattdessen wurde eine originelle Idee mit einer (zugegeben untypischen) Hollywood-Liebesgeschichte verwoben und am Ende fragt sich der Zuschauer: Und das war's jetzt?
Vielleicht bringt Teil 2 Licht ins Dunkel...

aus Dortmund
am
Hancock bringt ein neues Gesicht in das Superheld-Genre, Will Smith als Alkoholkranker und ab und an auf der Parkbank schlafende Hancock der zwar das Gesetz unterstützt, dabei die halbe Stadt von L.A aber auch auseinander nimmt! Ziemlich amüsant und lustig. Ich habe gegen diesen Film eigentlich nichts einzuwenden, er bietet einige lustige Dialoge, viel Action und brilliant inszenierte CG-Effekte. Ich fand ihn unterhaltsam und recht spannend, das strebt der Film an und das tut er. Zwar kam auch mir Will Smith als Superheld ungewohnt vor, aber ich fand das er ganz gut in die Rolle passt, zumindest gefiel er mir hier besser als wie in Men in Black, endlich keine dauerhafte Komik sondern passend platzierte! Die Story ist eher schwach auf Dauer, einiges nervt, kommt gegen Ende dramatisch bzw. tragisch daher und ist eher unreal. Aber trotzdem geht das ganze trotzdem irgendwie zufriedenstellend zuende und vor allem auf! Eine kleine Wende die man so nicht erwartet kommt ebenfalls noch hinzu, aber trotzdem ziemlich unrealistisch. Nicht ungewohnt bei Science Fiction Filmen aber hier war mir aufgrund der Unsterblichkeit das ganze zu unglaubwürdig. Ich fand den Film trotzdem gut, hat mir gefallen und kann man sich definitiv auch mal ausleihen wenn man schon auf Batman, Superman oder sonstige Superheld Filme stand.

FAZIT : Hancock bietet solide Action, Spannung brilliante CG-Effekte eine zu unrealistische Story aber im grossen und ganzen recht unterhaltsam und sehenswert. Will Smith als Superheld trotz ungewohnter Rolle, irgendwie passend!

am
Am Anfang hat mir der Film richtig gut gefallen aber dannn wurde meinen Entäuschung groß! Wird schnell Langweilig und das er seinem Freund die alte ausspannt ist ja auch nicht sonderlich toll !!!
Wemms gefällt ansonsten finger weg !!

aus Bielefeld
am
Will Smith hat ja schon viele heldenhaften Rollen gehabt aber Will als Superman, das passt nicht zu ihm. Wir kennen Superhelden meistens in Weiß, von Spidy bis Badman, alles liebenswerte weiße Menschen. Da ist die Idee, mal einen schwarzen Helden mit einer gleichgültigen Haltung den Menschen gegenüber zwar etwas Neues, aber selbst bei Spidy konnte man die Actionszenen und Bilder, in denen er sich durch die Städte schwingt, noch nachverfolgen. Die einen mögen Hancock, die anderen weniger, doch der Ruf an den Menschen, dass er mit etwas Hilfe und Willen mehr aus sich machen kann, demonstriert auch Willi mal wieder in diesem Film wie er es bereits in "Das Streben nach Glück" getan hat.

aus Steinbach am Wald/Ortsteil Buchbach
am
Brilliant.
In diesem Jahr für mich der Film schlechthin
der Wandel von der Superhelden-Komödie zu einem Action-Feuerwerk mit einem Schuß Drama ist schon genial
Will Smith hat in dieser Zeit sowieso alles spielen können,es wurde ein Hit
bei diesem Film auch zu Recht

aus Neukirchen v. W.
am
Der etwas andere Superheld! Will Smith spielt diese Rolle super. Die Geschichte ist mal etwas anders als in den MARVEL Filmen über Superhelden.

aus Schildow
am
"Hancock" ist ein ziemlich billiger Klamauk, der nur sehr bedingt unterhaltsam ist. Wirken einige Szenen am Anfang noch ganz unterhaltsam, driftet der Film mit zusehender Spielzeit in absoluten Schwachsinn ab und wirkt am Ende äußerst bemüht.
Will Smith weiß nicht zu überzeugen, und Charlize Theron spielt auch hier wieder mal äußerst farblos. Die Effekte wirken billig und aufgesetzt.
Der Film ist nur sehr bedingt empfehlenswert und bietet kaum Lacher, was für eine Komödie leider ein KO-Kriterium ist.
31 %

aus Seesen
am
Es gibt sie noch, die ganz normalen Helden. Kein schicker Anzug, keine Fönfrisur: Hancock ist ein abgehalfterter Superheld, der betrunken und verschmuddelt sein Dasein fristet. Will Smith verkörpert diesen Antihelden bravourös. Ihm zur Seite stehen die wunderschöne Charlize Theron und der smarte Jason Bateman.
Wer auf derben Humor steht, ist hier genau richtig!

aus Nidderau
am
Ein Durchschnittlicher Film. Guter Ton, gute Bilder, gute Aktion, dünne Story. Auch mich hat die Ruckelkamera genervt. Irgendwann spürt man es schon in den Augen.
Ein etwas anderer Film aus dem Genre Batman/Superman/Spiderman, zumindest der Anfang. Der Schluss ähnelt dann diesen Filmen doch wieder.
Letzten Endes gute Unterhaltung, die ich aber kein 2. mal ansehen würde.

aus Elchingen
am
Mal etwas anderes mit Will Smith. Ganz nett gemacht für einen Sonntagnachmittag, aber lohnt sich nicht ein zweites mal anzuschauen.

aus Leipzig
am
Diese Helden haben auch menschliche Probleme . Ich finde dieser Film ist für mich sehr gelungen:-)Super Film! Lutsig und spannend!

aus Hamburg
am
Dieser Film ist ein Absolutes muss für alle Fans von Will Smith!!!
Wer auf Filme steht bei denen Mann nicht die Realität sondern die Unterhaltung und vor allem jede Menge Spaß sucht der sollte sich diesen absolut Tollen Film Anschauen!!!!
Ich habe Ihn bereits 3 mal gesehen und kann immer noch lachen!

aus Merching
am
Bin nahe dran, nur 1* zu vergeben. Schlechteste Rolle von Will Smith. Für eine Verhohnepipelung ebenso zu flach wie für eine eigenständiuge Geschichte.
Am Schluß wieß man nicht mehr, weshalbg man dieses Machwerk überhaupt angesehen hat und versteht bestens, weshalb's im Kino floppte!
Wär' ich 2 Stunden ziellos durch die dunkle Nacht gefahren, wär' das spassiger gewesen!

aus Wilhermsdorf
am
Dachte da kommt mehr, die Stunts sind ok. Ist aber nur ein billiger Abklatsch von Superman. Mehr Punkte kann ich nicht geben.

aus Bad Herrenalb
am
Ein guter, lustiger und unterhaltsamer Superheldenfilm, der mal den etwas anderen Superhelden Zeigt.
Sehenswert!!!
MfG
MW

aus Eggolsheim
am
ich hab mir mehr von dem Film versprochen. Für mich war der Film trotz guter Stunts reine Zeitverschwendung...!

am
Na ja sollte er lieber Supermann oder Batmann Überlassen .
Ich fand den Filmm für 8 Jaehrige ;-(.
Als Betrunkener Raufbold durch die gegend zu laufen das ist im filmgeschaeft nich schwer

aus München
am
Super Film. Sehr unterhaltsam und mit einer wirkich ungeahnten Wendung versehen ist er absolut sehenswert. Hat mir sehr gefallen. G.S.

aus Alpirsbach
am
Ich fand den Film jetzt wirklich nicht so der Renner, passt eigentlich gar nicht zu Will Smith, einer seiner übelsten, finde ich!!!

aus Brunsbüttel
am
Super lustiger Film mit Will als Superheld der dem Alkohol zu viel zuspricht und mehr zerstört als das er rettet.Klasse gemacht und für einen kurzweiligen Abend genau das richtige

am
Nach eher durchwachsenen Kritiken im Vorfeld, war ich positiv überrascht von dieser merkwürdigen Mischung aus Superhelden-Buddy-Komödie und griechischer Tragödie. Der Film besteht aus zwei Teilen, die eigentlich nicht wirklich zusammenpassen. Wenn man aber weiss, worauf man sich einlässt, funktioniert das Ganze doch recht gut. Die Gags in der ersten Hälfte zünden, die Actionszenen sind erstklassig, die Dramatik der zweiten Hälfte ist packend. Will Smith agiert gewohnt überzeugend. Aufgrund der zweiten Hälfte würde ich dem Film aber eine FSK 16 verpassen.

aus Wedel
am
Oh my God! Story: null, Spannung: null, Cliches: 100%. Es ist verlorere Zeit. Die Welt braucht solche Filme nicht. Es ist nicht mal Unterhaltung ... es ist eine Gehirnwäsche.
Nur für Gehirnamputierten, die gerade keinen Junglecamp im Fernsehen haben.
Fazit: Lieber was anderes schauen als "das da".

am
Hab nach dem Trailer was anderes erwartet, aber viel mehr bekommen. War überrascht, dass der Film wirklich ne Story hat. Hat mir sehr gut gefallen.

aus Hamburg
am
Fand ihn ganz witzig, und ist mal was neues. Wer hat schon einen alki als superheld ??
Es war teil wirklich zum lachen was dabei !

aus Gummersbach
am
Also, ein echtes muss.
Ein sehr toller Film der auch nicht langweilig wird.

Alles drin ,sehenswert.

aus München
am
Leichte Enttäuschung !

Film fängt ziemlich gut an, läßt aber leider gegen Ende sehr stark nach.

Will Smith spielt wie immer seine Rolle gut aber er kann gegen "dieses Ende" auch nicht viel ausrichten. Schade.
Deswegen nur 3 Sterne.

Ansonsten guter Film, coole Effekte, Charlize Theron klasse.

aus Hamminkeln
am
sehr guter Film....viel Action..auch zum lachen ist was dabei..sehr gute Geschichte..mal endlich ein Film wo alles dabei ist und es wird nicht langweilig. ich kann diesen Film nur empfehlen.

aus osnabrück
am
das ist also der etwas andere superheld. Will Smith ist grundsätzlich top, genau wie der rest der darsteller, aber sein dckelblick nervt auf dauer etwas.
lustig ist der böse nachbarsjunge, welcher von dem gleichen jungen gespielt wird, wie in rob zombies remake von haloween (unbedingt anschauen).
dort spielt er den jungen mike myers.
der schluss von hancock ist ein bischen an den haaren herbeigezogen, aber dieser fil weiss trotzdem zu unterhalten. iron man gefällt mir aber besser.
anschauen lohnt sich aber auf jeden fall.

am
Super zum ablachen! Will Smith hat sich mal wieder selbst übertroffen! Wer Actionhelden Filme mag ist hier an der richtigen Adresse!

aus Wolfsburg
am
Ein Muß für Will Smith Fans !! Einfach genial gemacht, hier wirds nicht langweilig. Also , Tüte Chips auf die Faust und ab aufs Sofa.

aus Steinfeld OT Mühlen
am
Hatte diesen Film auf Wunsch meiner Tochter ausgeliehen. Sollte total cool sein.
Ich habe nur die ersten 20 Minuten gesehen und dann ausgemacht. Ich finde den Film nicht gut ist nicht mein Geschmack.

aus Neusäß
am
Lustiger und cool gemachter Film mit Will Smith in Höchstform :)

Unterhaltung und Fun werden hier auf jeden Fall geboten.
Ideal für einen gemütlichen Filme-Abend :)

aus Sonnenbühl
am
Action und Spannung ist definitiv da :-)
Der Film besticht unter anderem natürlich durch die Auswahl der Schauspieler. Das Thema ist auch mal was anderes, was meines Wissens bisher noch nie so aufgezogen wurde.

Also unbedingt mal anschauen.

aus Essen
am
Bis zu dem Zeitpunkt wo sich Charlize Theron auch als Superheldin outet ist der Streifen wirklich recht unterhaltsam und spaßig.
Dann aber wird es mehr als lächerlich...

aus gernrode
am
Ein etwas gewöhnungsbedürftiger Film, aber nach den ersten 10 Minuten sehr schön. Tolle Effekte und ein toller Will Smith. Anschauen lohnt sich. Es ist ein moderner Supermann.

aus Euskirchen
am
Ein sehr unterhaltsamer Actionfilm. Will hat mir hier wesentlich besser gefallen als in "I am legend". Super wäre es gewesen noch mehr Hintergruind-Infos zu erhalten

aus Forchheim
am
Ich fand den Film erst total lustig, dann überraschend und dann wird er auch ein bißchen traurig am Ende. Alles in allem ein sehr gelungender Film mit tollen Darstellern, vor allem Will Smith! Unbedingt ansehen!

aus Ratingen
am
Anfags wollte ich erst ausschalten da ich glaubte, daß der Film uninteressant sei! Aber er entpuppte sich doch als äußerst spannend und sehenswert!Habe dann bis zum Ende mit Interesse geschaut!

aus Hildesheim
am
Der schlechteste Film mit einem Top-Star, den ich seit langem gesehen habe. Will Smith hat wohl bei der gebotenen Gage jede Selbstachtung als Schauspieler verloren. Ein schwarzer Supermann fliegt verkatert durch die Gegend, um Gutes zu tun, merkt aber nicht, das er eine Spur der Verwüstung dabei hinterlässt. Das ist im Großen und Ganzen die Story - albern, unglaubwürdig und bald langweilig. nichts für Cineasten. Mein Tipp: Lieber den alten Supermann gucken!!!

aus Gerolsbach/ GT Klenau
am
Ein etwas anderer Heldenfilm der sich weitgehend von anderen Heldenfilmen abhebt. Ich fand in Amüsant, bescherte uns einen unterhaltsamen Fernsehabend.

aus Altendorf-Seußling
am
Hab irgendwie was anderes erwartet! Es gab nur sehr wenige Stellen und Situationen, die wirklich witzig/lustig waren (z. B. im Knast).

Eine sehr seltsame Story!

Ein rücksichtsloser Alkoholiker-Superheld, der sich mit Hilfe eines PR-Beraters zum Liebling der Bevölkerung entwickelt. Und dann erfährt er plötzlich, dass die Frau dieses PR-Beraters auch eine Superheldin mit den gleichen Kräften ist. Die beiden waren früher ein Paar und wenn sie sich nahe sind, werden sie verletzlich und verlieren ihre Superkräfte!!

Hää?? Was soll das denn??

Viel zu wenig Witz und dafür ein komische Herz-Schmerz-Story mit eingebaut.

aus Lichtenow
am
Schade um die Werbeuros für diesen Film!Leider kann man den einen Stern in der Bewertung nicht entfernen.Total überzogen und nur auf Efekte und Action aus und
damit langweilig.Man kann die "Handlung (Action)" voraussagen.Ein Film den man NICHT gesehen haben muss.

aus Baden-Baden
am
Es gab wirklich schon besseres, trampeliger Held mit Alkoholproblemen trifft auf erfolglosen Werbstrategen mit unrealen Weltrettungsvorstellungen. Tja leichter Stoff für alle die Mal wieder ein dröhnen auf der Surroundanlage hören möchten.

aus Erkrath
am
...was soll das: weder gute, glaubhafte Action, noch komödie mit Niveau. Der Film wirkt wie ein misslungener Versuch, Batman zu kopieren. Für mich war der Film trotz guter Stunts reine Zeitverschwendung...!

am
Fazit: Der als launiger Superhelden-Blues gedachte „Hancock“ scheitert letztlich auf ganzer Linie. Die zwischen diversen Genres mäandernde Action-Komödie trifft nie den richtigen Ton.

aus Kassel- Niederzwehren
am
Superfilm, den man gesehen haben muss!
Lachmuskelstrapaze garantiert;-)
Will ist eh ein genialer Schauspieler-

aus Bockhorn
am
Absolut mieser Film, da musste man sich richtig durchquälen. Totaler Flopp. Wie manche den Film mit 4 Sternen bewerten, ist mir schleierhaft.

aus Krefeld
am
echt gut. mal ein anti-superheldenfilm, prima gemacht. Nichts für leute, die filme ala spiderman,superman ect wollen

aus Calw
am
Ich war auch sehr enttäuscht . Ich hatte deutlich mehr erwartet .
Zu Beginn dachte ich noch klasse, guter Humor , aber je länger der Film ging wurde es schlapper und schlapper. Hätte auch ausschalten können !!

aus Bad Homburg
am
Den muss man nicht gesehen haben!Der Film ist total übertrieben, nichts für einen schönen Kinoabend.

aus Germering
am
Sorry Sorry Sorry

Genau das sollte Sony zu diesem Film sagen . So was schlecht Produziertes hab

ich schon etwas länger nicht gesehen ! Viel Viel Viel zuviel Geld reingesteckt

und raus kommt nur Müll ! Tolle Spezialefegte tolle Schauspieler gutes Budget

aber eine Storry die so was von an den Haaren herbeigezogen wurde das es für

mich ein totaler FLOPP ist . Das viele Geld hätte Sony sich sparen können und

etwas KEATIVERES Produzieren können !

Meine Empfehlung FINGER weg !!!

aus Planegg
am
Wirklich guter Film mit überraschendem Plot. Punktabzug gibt es für die teilweise plump und unrealistisch wirkenden Flugbewegungen.

aus Düsseldorf
am
Dies ist ein richtig geiler Film. Der Film hat Action und ist lustig. Muss man gesehen haben. ISt ein toller FIlm.

aus Pfaffenhofen
am
Die Effecte lassen etwas zu wünschen übrig aber die Story und vor allem Will machen das wieder gut. Top Film den man gesehen haben muß.

am
Abgefahrener Film eines verwahrlosten Superheld der den ganzen Tag nur Besoffen ist!!!er trifft auf einen mann der ihm helfen will sein image zu verbessern!!klappt aber nicht immer und auch nicht von anfang an!!!

aus Brüggen
am
Oh, man! Was war das denn für ein Schi......! Supermann in Harz4-Klamottten?!?! Fliegende Wale!?!?!!? Dieser Film ist vielleicht noch für Kinder, aber Erwachsene sollten sich die Zeit sparen!
Hancock: 3,6 von 5 Sternen bei 3087 Bewertungen und 180 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Hancock aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Will Smith von Peter Berg. Film-Material © Sony Pictures.