Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "alhifi" aus

26 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • 30 Days of Night - Dark Days
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 16.11.2010
    Sehr schlechte Fortsetzung, ein B-Movie mit Leigaben aus den 'Blade'-Filmen samt einer 'Milla Jovovich'-Kopie als Hauptdarstellerin.
  • Hancock
    Es gibt Helden. Es gibt Superhelden. Und dann gibt es noch... Hancock.
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 06.02.2009
    Enttäuscht? Nein! Aber irgendwie auch nicht begeistert. Aufgrund des Trailers viel erwartet, aber zu wenig bekommen. Die Story ansich ist gar nicht so übel, lässt aber zum Schluß Fragen offen (Teil 2?), die Schauspieler auch völlig in Ordnung, aber nicht überdurchschnittlich. Die Special-Effects sind sehr gut, alles in allem eigentlich gute 3 Sterne für einen Popcorn-Home-Cinema-Abend.

    Mehr als nervig ist allerdings das permanente Gezappel mit der Hand-Kamera, einzig Kameraschwenks über die Stadt oder Landschaft bieten ein ruhiges Bild. Selbst bei dramaturgisch völlig nebensächlichen Szenen wie einem simplen Büro-Meeting wird darauf nicht verzichtet, so dass das Bild während des gesamten Film (!) sehr unruhig ist. Im Zeitalter von großen Flachbild-TVs oder Beamern ist das unerträglich, auf 72'er Röhren mag man es ggf. nicht großartig wahrnehmen, aber bei einer Diagonalen von über 2 m aus 3,5 m Entfernung nervt das schon nach wenigen Minuten.
  • Horton hört ein Hu!
    Kids, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 05.02.2009
    Für Kinder ist der Film wirklich ok, teilweise witzig und unterhaltsam, wer als Erwachsener und Fan computer-animierter Trickfilme hier zugreift, wird wohl eher enttäuscht sein. Ich gehöre zu letzteren, kaufe normalerweise diese Art von Filmen ungesehen, aber hier war ich erstmalig froh, den Film nur geliehen zu haben. Ein paar ganz nette Gags zu Anfang des Film, aber das war es dann aus der Sicht eines Erwachsenen dann leider auch, schade.
  • The Happening
    Überleben ist die einzige Antwort.
    Thriller, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 05.02.2009
    5 Sterne für die eigentlich gute Idee des Themas, 3 Sterne Abzug für die mehr als langweilige Umsetzung, 1 Stern Abzug für die Darsteller, selbst Mark Wahlberg, den ich eigentlich sonst sehr gerne sehe, kann dem Hauptcharakter kaum Leben einhauchen. Der ganze Film dümpelt nach ein paar anfänglichen Stärken nur noch vor sich hin, so das man sich spätestens nach 50 Minuten immer wieder dabei erwischt, auf die Uhr zu schauen, in der Hoffnung, das dieses "Meisterwerk" bald zu Ende geht. Schade, aus dem Stoff hätte wirklich was werden können.
  • Dragon Wars
    Sie haben aus unserer Welt ein Schlachtfeld gemacht.
    Fantasy, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 06.11.2008
    Mit ein bisschen guten Willen 2 Sterne.

    Die Special-Effects sind wirklich gut gemacht, auch wenn es hauptsächlich Anleihen aus "Herr der Ringe" oder "Star Wars I" sind, zumindest kamen mir die beiden beim Zuschauen direkt in den Sinn.

    Die Story ist etwas an den Haaren herbeigezogen, aber gut, darauf kommt es in einem solchen Film nicht unbedingt an. Leider versaut der Regisseur die schon magere Handlung noch durch ein paar recht unlogische Schnitte. Der Film hätte vielleicht noch einen Stern mehr verdient, wenn sich die Dialoge (zumindest in der deutschen Synchronisation) nicht auf oder unter GZSZ-Niveau bewegen würden. Schade ... der Trailer zum Film schraubt die Erwartungen leider etwas zu hoch.
  • Death Sentence
    Todesurteil - Wie weit würdest du gehen...?
    Action, Thriller, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 03.06.2008
    Mit Augen zudrücken komme ich hier auf 2 Sterne.

    Eine der schwächsten Rollen von Kevin Bacon. Da man aufgrund der Filmbeschreibung grob weiß, was auf einen zu kommt, braucht der Film relativ lange, bis es dann endlich "losgeht". Leider dümpelt die Story zwischendurch teilweise unglaublich öde vor sich hin, hier hätte man einiges straffen und dem Film etwas mehr an Dynamik verleihen können. Die Rolle der Polizei in diesem Film ist allerdings dermassen unglaubwürdig, das man nur den Kopf schütteln kann. Wenn diese wenigstens noch reagieren statt agieren würde, könnte man speziell der Darstellerin die Rolle noch abkaufen, aber so.

    Die Story ansich ist okay, wenn auch bekannt, aber relativ schlecht umgesetzt. Kann man sich anschauen, wenn so gar nichts anderes da ist ...
  • Timeline
    Bald wirst du Geschichte sein.
    Abenteuer, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 30.01.2008
    Ich mag das Genre der Zeitreisen, aufgrund eines HD-Trailers hab ich mir dann Timeline mal angesehen. Ich fand ihn eigentlich recht unterhaltsam, abgesehen von einem wie ich fand doch recht logischen Fehler bez. des Veränderns der Vergangenheit und deren Auswirkungen in der Zukunft, aber was soll's. Wer am Ende nicht drüber nachdenkt, dem fällts wahrscheinlich nicht mal auf. Die Schauspieler sind bis auf Paul Walker unbekannt, spielen dementsprechend auch nicht wie die erste Liga aus Hollywood, macht aber nichts. Paul Walker als Hauptakteur kann aber wie immer nicht überzeugen, ich kann eigentlich nicht verstehen, warum es ständig neues mit ihm auf Zelluloid gibt, bei diesen grottenschlechten schauspielerischen Leistungen, da gibt es andere Sunny-Boys, die neben schön aussehen wenigstens auch spielen können, aber gut, da steckt man nicht drin, zum Glück gibt es andere große Charaktere im Film, die das wieder wett machen.

    Den Film kann man sich gerne mal antun!
  • Zimmer 1408
    Du überlebst nur eine Stunde! Basierend auf einer Geschichte von Stephen King.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 30.01.2008
    Ich bin kein Experte dieses Genres, kannte den Film nur aufgrund des Trailers ... und bin absolut nicht enttäuscht worden. Die (üblichen) Schockeffekte, eine Reihe guter Schauspieler, sicher mag man das eine oder andere schonmal in Filmen dieser Art gesehen haben, denn letztendlich ist es ja doch irgendwie immer wieder das gleiche ... Blut fließt irgendwo raus ... irgendwer ist plötzlich da und dann doch wieder nicht, das kennt man. Aber der Film baut eine sehr gute Spannung auf und fesselt bis zum Schluß. Meine Meinung: Anschauen!
  • Fluch der Karibik 3
    Am Ende der Welt
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 20.12.2007
    Nunja, hier bin ich geteilter Meinung ... und kann mich irgendwie nicht richtig entscheiden, ob ich diesen Film nun wirklich gut oder wirklich schlecht finde. Die Tendenz geht eher zu letzterem ...

    War der erste Teil noch fast brilliant, was Story, Umsetzung und Schauspieler anging, war es vor allen Dingen eines ... es war etwas neues, anderes! Aufgrund des weltweiten Erfolges wurden (wie üblich) Teil 2 und 3 nachgeschoben. Flachte der 2. Teil im Vergleich zum ersten schon etwas ab, wollte man am Ende aber unbedingt gleich den 3. Teil anschauen, da die Story dort ja abrupt endet.

    Nun liegt der dritte Teil vor ... und ich bin enttäuscht, meines Erachtens der schlechteste der aktuell noch als Trilogie zu bezeichnenden Serie. Etwas zähe Story, einige Längen, aber wenigstens gute Special Effects, die den Film letztendlich aber auch nicht retten können. Wer die beiden ersten Teile gesehen hat, wird auch diesen Teil anschauen, keine Frage! Hätte ich mir die DVD allerdings gekauft und nicht hier geliehen, hätte ich mich aber mehr als geärgert.

    Empfehlung also: Leihen, wenn man die beiden ersten gesehen hat ... der Vollständigkeit halber. Kennt man bisher keinen der drei, dann nur den ersten anschauen und die beiden anderen außer acht lassen.
  • Transformers
    Ihr Krieg. Unsere Welt.
    Action, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 20.12.2007
    Was erwartet man von einem solchen Film? Popcorn, auf's Sofa und sich unterhalten lassen ... und genau das schafft der Film vorzüglich.

    Eine tiefgründige Story darf man natürlich nicht erwarten, das haben solche Filme nie. Dafür wird man entschädigt mit einer zwar simplen, aber sehr unterhaltsamen Geschichte und vor allem visuellen Special Effects vom feinsten! Auch wenn der Film mir recht gut gefallen hat, vergebe ich keine 5 Sterne, einen gibt es als Abzug!

    Die Transformation der dargestellten Autos/LKWs zu "Robotern" ist wirklich extrem gut umgesetzt, allerdings wurde die "virtuelle" Kamera hierbei deutlich zu nah an den Objekten platziert, das das man davon teilweise viel zu wenig zu sehen bekommt, das würde ich als Kritikpunkt sehen.

    Ob dieser Film nun der Blockbuster in diesem Jahr war, kann ich nicht beurteilen, da ich (noch) nicht alle gesehen habe. Auch kommt es bei einer Kritik meiner Meinung nach darauf an, wie ein solcher Film konsumiert wurde. Schaut man sich diesen auf einem 68 cm 4:3 Röhrengerät an, wird er einen wahrscheinlich nicht umhauen, kommen Flachbildschirme jenseits von 1 m und 16:9 Format ins Spiel, sieht das mit Sicherheit schon etwas anders aus. Ich hatte das Vergnügen, den Film in einer Bildschirmdiagonalen von etwa 2,20 m samt Dolby Digital-Sound genießen zu können ... und da kracht's dann gewaltig!
  • Death Proof
    Todsicher
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 04.12.2007
    Und wieder mal auf einen Trailer reingefallen ... gut, Tarantino ist nicht jedermans Geschmack, aber das hier?

    Läßt der Trailer noch auf einen Action-Streifen hoffen, liefert Tarantino hier gute 10 Minuten (wenn überhaupt) wirklich gut gemachte Stunts, den Rest des Film schwelgt er in langatmigen, aber vor allem einfach nur langweiligen Dialogen. Kurt Russels's Part als "Stuntman Mike" kommt viel zu kurz, dafür labern sich die mitspielenden Damen gegenseitig ein Ohr ab. Warum meine "Vorkritiker" hier allerdings meinen, das sich so normale Menschen unterhalten ... armes Deutschland! Wenn Dialoge zu 80% aus Wörtern wie "f*ck*n" bestehen, dann Prost Mahlzeit. Aus dem Thema hätte was werden können, aber Tarantino hat's vergeigt.

    Wer sich zudem im Zeitalter von HD, Dolby und Großbild an Filmwacklern, Bildstreifen und Tonstörungen ergötzt, sollte sich den Film lieber für's Handy besorgen, in den Player gehört diese DVD nicht.
  • Sunshine
    Was passiert, wenn die Sonne stirbt?
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "alhifi" am 09.10.2007
    Nunja, aufgrund der Beschreibung(en) und des Trailers hätte ich jetzt mehr etwas Richtung "Armageddon", "Deep Impact" oder "The Core" erwartet, aber das hier ... langweilig und ziemlich sinnfrei. Ein paar schöne Weltraumaufnahmen (die sich teilweise aber wiederholen) kommen bei über 2 Meter Bilddiagonale wirklich gut, dafür gibt's 2 Sterne, Story und filmische Umsetzung aber daneben. Fällt in die Kategorie "hartgesotten, wer's bis zum Ende aushält" ... schade drum, aus der Thematik hätte man was machen können, aber alles dann doch schon dagewesen.