Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Departed Trailer abspielen
Departed
Departed
Departed
Departed
Departed

Departed

Unter Feinden

USA 2006 | FSK 16


Martin Scorsese


Leonardo DiCaprio, Jack Nicholson, Mark Wahlberg, mehr »


Krimi, Thriller

3,9
3985 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Disc 1 - Hauptfilm
FSK 16
DVD  /  ca. 145 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Arabisch, Griechisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:04.04.2007
Abbildung kann abweichen
Disc 2 - Bonusmaterial
FSK 16
DVD  /  ca. 145 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Arabisch, Griechisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:04.04.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Departed (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 151 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:22.06.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Disc 1 - Hauptfilm
FSK 16
DVD  /  ca. 145 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Arabisch, Griechisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:04.04.2007
Abbildung kann abweichen
Disc 2 - Bonusmaterial
FSK 16
DVD  /  ca. 145 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Arabisch, Griechisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:04.04.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Departed (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 151 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:22.06.2007
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Departed in HD
FSK 16
Deutsch
Stream  /  ca. 145 Minuten
Regulär 3,99 €
Regulär 9,95 €
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:04.04.2007
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Departed
Departed (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Departed

Weitere Teile der Verfilmungen "Infernal Affairs / The Departed"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Departed

Der junge Cop Billy Costigan (Leonardo DiCaprio) wuchs in einem kriminellen Milieu auf. Er bringt also die besten Voraussetzungen mit, um sich als Maulwurf in das Syndikat des Mafiapaten Frank Costello (Jack Nicholson) einzuschleusen. Sobald er Costellos Vertrauen gewonnen hat, soll er zusammen mit seinen Einsatzleitern (Mark Wahlberg und Martin Sheen) den Paten hinter Gitter bringen. Gleichzeitig hat sich Colin Sullivan (Matt Damon) in der Ermittlungsspezialeinheit bestens bewährt - niemand vermutet, dass er Costellos Maulwurf ist...

Der mit zahlreichen Preisen überhäufte 'Departed - Unter Feinden' konzentriert sich auf diese beiden Undercover-Existenzen, auf ihr gnadenloses Katz-und-Maus-Spiel, das schließlich in einem blutigen Duell explodiert. Mit seiner einzigartigen Traumbesetzung inszeniert Martin Scorsese eine Story um Schuld und Sühne, die uns kalt erwischt wie ein Schlag in die Magengrube. Seine Bilder fesseln uns so unmittelbar, als ob uns ein Gangster - oder ein Cop - die Pistole an die Schläfe drücken würde.

Film Details


The Departed - Lies. Betrayal. Sacrifice. How far will you take it?


USA 2006



Krimi, Thriller


Oscar-prämiert, Neo-noir, Remake, Mafia, Cops, Golden-Globe-prämiert



07.12.2006


1.3 Millionen



Infernal Affairs / The Departed

Infernal Affairs
Infernal Affairs 2
Infernal Affairs 3
Departed

Darsteller von Departed

Trailer zu Departed

Movie Blog zu Departed

Easter Eggs in Filmen: Ei, Ei, Ei was seh' ich da? 10 Easter Eggs zum Osterfest

Easter Eggs in Filmen

Ei, Ei, Ei was seh' ich da? 10 Easter Eggs zum ...

Wir starten mit der Eiersuche dieses Jahr etwas früher und sind sogar schon fündig geworden! Seht, was in diesem Fall die Regisseure für euch versteckt haben...
Vatertag-Muttertag: Mamas und Papas an die Macht!

Vatertag-Muttertag

Mamas und Papas an die Macht!

364 Tage im Jahr kochen sie, putzen, mähen den Rasen und korrigieren kleine Mängel am Haus - Zeit, ihnen mal einen Tag Ruhm zu gönnen, den Müttern und Vätern dieser Welt...
Leonardo DiCaprio: Der Fluch ist gebrochen - Leo hat seinen Oscar!
American Wolf: Leonardo DiCaprio wird 'American Wolf' produzieren
Generation-Award: Mark Wahlberg erhält 'Generation'-Award

Bilder von Departed

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Departed

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Departed":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich wurde selten so gut unterhalten wie bei diesen Film. Zwar hat er am Anfang ein bisschen Anlaufschwierigkeiten aber dann ist Spannung bis zur letzten Minute garantiert. Welche Seite entdeckt zuerst Ihren Maulwurf im Team, das ist die zentrale Frage im Film und wird zum Finale hin immer nervenaufreibender. Leonardo Di Caprio als Undercover-Cop im Film ist eine prima Besetzung, sowie auch Jack Nicholson als Mafiaboss.

am
Was für ein grandioser Film, ich bin sowas von begeistert. Mensch da geht einem ja richtig das Herz auf! Von Anfang bis Ende eine brilliante Atmosphäre,Dialoge die mich mehr als ansprachen, weil sie vielseitig sind. Schauspieler bis in die Spitzen brilliant ausgewählt und besetzt. Solch eine gute schauspielerische Leistung habe ich schon lange nicht mehr gesehen! Leonardo Di Caprio spielt unheimlich stark, aber auch Matt Damon und Jack Nicholson überzeugen brilliant in ihren Rollen. Anfangs hat der Film in der Tat einige Startprobleme, aber dann baut sich mit der Zeit die Spannung immer mehr auf und man wird in das Katz und Maus Spiel verwickelt das für mich am Ende überraschende Wendungen nimmt bzw. so hätte man das Ende nie vermutet und dann kommt es doch wieder anders als erwartet, vor allem wenn man denkt das ist jetzt das Ende, ist es nicht das Ende weil man dann quasi ganz am Ende wieder überrascht wird. Und auch wenn der Film langwierig ist tut das überhaupt nichts zur Sache, dieser Rollentausch Cop und Gangster funktioniert perfekt und fesselt einen unheimlich. Ein ziemlich unterhaltsamer Gangster-Cop Thriller, der für mich ab heute einer der besten in diesem Genre ist! Unheimlich spannend und nervenaufreissend inszeniert, vor allem dieses gewisse "wer fliegt zuerst als Maulwurf auf" und wie soll das zuende gehen. Da der kleine Gangster der sich als FBI Agent hochschaukelt und mit der Zeit immer mehr im Mittelpunkt stehen möchte und davor auch keine Skrupel kennt um ganz nach oben zu kommen da ihm das Polizisten Leben anscheinend doch besser gefällt als das Gangster Leben, wo er mal anfing und von Nicholson aufgezogen wurde! und dort der eigentliche Cop der als Maulwurf in das Gangster Milieu Undercover ermittelt, gleichzeitig aber auch Gangster spielt. Mit der Zeit verzwickt sich die Lage immer mehr, und es baut sich eine fesselnde und unheimlich starke beklemmende Atmosphäre auf! Zwischendurch sind immer noch Handlungsstränge vorhanden, die den Film noch intensiver wirken lassen, beide Maulwürfe wissen nicht voneinander, haben aber beide eine unheimlich starke Ausstrahlung und schlafen mit der gleichen Frau. Zwei verschiedene Persönlichkeiten, mit zwei unterschiedlichen Zielen! Der eine möchte einfach nur seine Identität wieder und für Gerechtigkeit sorgen und der andere möchte noch mehr Macht und Anerkennung bekommen, sich quasi als Oberpolizist verkaufen. Was am Ende dabei heraus kommt, solltet ihr euch unbedingt anschauen, weil am Ende ist nur Gott gerecht!

Fazit : Spannender Gangster-Cop-Thriller, mit brillianten und stark spielenden Schauspielern, eine tolle Idee und Umsetzung die Rollen zu vertauschen und geschickt gegeneinander auszuspielen. Unheimlich fesselnd und atmosphärisch inszeniert, mit Spannung bis zur letzten Minute. Anfangs ein paar Einlaufprobleme aber dann geht es für meinen Geschmack richtig los mit allem was dazu gehört. Unbedingt anschauen, einfach perfekt aufgemacht! Mit keinen wirklichen Happy End, aber für viele wahrscheinlich dann doch noch gerecht ganz am Schluss. Hollywood Kino, absolut ein wahrer Gangster-Cop Blockbuster!

am
Der Film ist der HAMMER!!! Die Schauspieler,die Handlung...einfach HAMMER!

Und wenn ich höre, wie sich die Leute hier über diese schlimmen Wörter oder gar die Brutalität beschweren: HALLO!!! McFly!!! Jemand zuhause??? Das ist ein MAFIAFILM!!!!! Da sagt man nicht: "Das war jetzt aber sehr rüde und ungehobelt- jetzt red ich nie wieder mit dir!" - Es wird schon seinen Grund haben, warum dieser Film Oskars bekommen hat... Morgen zeig ich ihn meiner Ma (59 J.) Die wird schon verstehen, warum die da so böse miteinander sind...

am
Ein sehr guter Film für Freunde des harten Kriminalfilms, zynische Lebenssicht und guten Schauspielern. Man darf keine Angst vor einem fehlenden Happy End haben. Das Leben ist nicht so.

Vier Sterne, gerade auch für DiCaprio.

am
Hammerharter Cop-Thriller mit hervorragenden Haupt- und Nebendarstellern. Für Fans dieses Genres ein absolut sehenswerter Film, der jede Menge Spannung und unerwartete Wendungen bereit hält.

am
Mein Lieblingsfilm. Ich könnte Departed stundenlang lobpreisen, habe ich auf anderen Sites auch schon gemacht. Hier belasse ich es bei einer Empfehlung. Perfektion in jeder Hinsicht. Eines der wenigen Remakes, die besser als das Original sind. Das ist einfach ein Fakt, egal was die Hipster und das Far East Movement behaupten. Wer sich in seinem Leben nur einen Gangsterfilm anschauen will, sollte es mit diesem hier versuchen - oder eben mit Scarface.

am
So ein Superfilm, und dann 2 so mäßige Kritiken hier? Mein erster Video-Buster-Film und gleich so ein Superfilm. Bin ja eigentlich kein Dicaprio-Fan, aber das ist sein bester Film.

am
Wer gerne Mafia Filme anschaut sollte diesen Film unbedingt sehen. Von vorne bis hinter sehr guter Film. Man kann nicht schon nach den ersten 10 Minuten sagen, wie der Film ausgeht. Die Schauspieler harmonieren total miteinander. Ich würde mir den Film auf jeden Fall nochmal anschauhen.

am
Exzellenter Polizei-Thriller mit gut aufgelegten Hauptdarstellern. Am Ende überraschend. Kurzum solide Hollywood-Unterhaltung mit guten Action-Sequenzen.

am
Knochenhart und knochentrocken, eine Actor's Liste, die sich sehen lassen kann, inklusive Regisseur und Produzenten. Ein Katz und Maus-Spiel, bei dem es keine Guten und nur Verlierer gibt. Geht unter die Haut.

am
Den Anfang fand ich etwas verwirrend und langatmig, aber dann konnte ich mich vor Spannung kaum noch in meinem Sessel halten. Vor allem Leonardo di Caprio hätte ich die schauspielerische Leistung nicht zugetraut, mit seinem Charakter habe ich richtig mitgefiebert. Und endlich werden Handies mal clever in die Handlung involviert.
Natürlich ist der Film vollgepackt mit Gossensprache und knallharter Action, aber schließlich handelt er ja von der Mafia und außerdem ist er ab 16 Jahren freigegeben, da hätte man sich ja schon mal drauf einstellen können.

am
Nun ja.........
holen wir ein wenig aus - das hat Martin Scorsese verdient.

Scorsese als »alter« Mafia-Spezialist hat sich bereits weitgehend mit dem Thema beschäftigt und konnte daher leider in deisem Fuilm nur bedingt überzeugen.

Leonardo hat absolut überzeugend gespielt, dagegen fiel sein Widersacher Matt Dämon nur hölzern auf, was den Unterhaltungswert nicht gerade gesteigert hat.

Die Polizei sich untereinander misstrauenden Polizeioffiziere legen eine überzogene Ausdrucksweise an den Tag, die mehr als aufgesetzt wirkt und Langeweile verteilt.

Auch das Ende war alles andere als überzeugend.

Fazit: Leonardo hätte den Oscar verdient gehabt, nicht der Film.

Ein guter Film mit zu viel Auszeichnungen, mehr nicht!

am
Absolut genialer Mafia Film mit einer Brise Humor. Ausgezeichnet besetzt. Die dauerhaft, spannende Story lässt den Zuschauer durchweg gespannt sein und der Film endet überraschend. Produziert wird dieser Film unter anderem von Brad Pitt

am
Super Film mir genialen Schauspielern, solider Story, unglaublich guten Soundtrack gespickt mit hammer Sprüchen.
Alles in allem eigentlich ein Film der den direkten Weg in den Filme-Olymp aufsteigen sollte wäre da nicht das Ende. Es bricht den Film überraschend und auf so dämliche weise ab das man während des Abspanns immer noch im Kino sitzt und sich fragt warum zum Teufel man den Film auf diese Weise enden lies.

Fazit: Unbedingt anschauen mit Schönheitsmakel!

am
Ich gehörte ja zu den Leuten die es für unwahrscheinlich hielten das Martin Scorsese jemals einen Oscar gewinnen wird, aber mit diesem Film hat es endlich geklappt.

Inhalt:
Departed – Unter Feinden erzählt die Geschichte von zwei jungen Männern die jeweils Undercover für die jeweils andere Seite für einen Mafiosi bzw. die Polizei von Boston arbeiten.
Nach einer gründlichen Einführung der Charaktere beginnen die beiden „Ratten“ sich gegenseitig in die Quere zu kommen, ehe sie gejagt und enttarnt werden.

Kritik:
Wem die Story bekannt vorkommt, hat wohl den Film „Internal Affairs“ gesehen, den Departed ist ein Remake des Thrillers aus Hong Kong aus dem Jahr 2002. Da ich das Original nicht kenne verzichte ich hier allerdings auf irgendwelche Vergleiche.
Departed ist ein herausragend spannender Thriller, der etwas schafft, was für dieses Genre in den letzten Jahren ungewöhnlich geworden ist. Er begeistert nicht durch Action, sondern durch seine tollen Darsteller und deren Zusammenspiel. Jack Nicholson erweißt sich als idealer Mafiosi, kann er hier doch die Art von Rolle spielen, die er am besten kann: selbstgerechtes Arschloch! Sogar Matt Damon zeigt eine ordentliche Leistung, was für den Mann der meistens mit einem Gesichtausdruck über die Leinwand stolziert, ein echtes Kompliment ist. Leonardo DiCaprio macht einen weiteren Schritt auf dem Weg vom Schönling zum harten Kerl, mittlerweile nehme ich ihm den fast ab. Besonders gut gefiel mir Mark Wahlberg als leicht reizbarer, ständig fluchender Cop. Alec Baldwin rundet das Zusammentreffen toller Schauspieler ab. Nicht vergessen darf man auch Martin Sheen, der den Boss von Caprio souverän und eindrukcsstark spielt. Zusammen schaffen es diese Herren eine der spannendsten Geschichten auf die Leinwand zu zaubern, die ich seit Jahren gesehen habe.
Als die beiden Verräter sich am Telefon anschweigen, stockt mir der Atem, ebenso wie bei einigen überraschen Storywendungen. Die waren zwar teilweise ein wenig brutal, aber die Darstellung der Gewalt ist bei einem Film der in der Unterwelt einer US-amerikanischen Großstadt spielt wohl äußerst realistisch. Außerdem ist der Film ab 16 freigegeben, da sollte man kein Ringelpitz mit Anfassen erwarten, sondern knallharte Action. Außerdem würden bei einer niedrigeren Altersfreigabe einige Dialoge zum Großteil aus PIEP bestehen. Den die stehen im Vordergrund, nicht die Action, oder irgendwelche Spezial-Effekte.
Hier wird ohne viel Effekthascherei eine spannende Geschichte erzählt, die dank Oscarpreisträger Howard Shore auch permanent mit der stets passenden Musik untermalt ist. Das Ende des Films ist schockierend realistisch, und bietet nach über zwei Stunden eine der zahlreichen Überraschungen, die den Film zum absoluten Sesselkraller machen. Das verdankt man neben den tollen Darstellern auch der guten Leistung des Regie-Altmeisters Scorsese. Denn er schafft in diesen spannungsgeladenen, gewalttätigen Film eine Brise Humor einzustreuen, die weder unpassend wirkt, noch den Film zu lächerlich werden lässt. Hierfür sorgt auch die Liebesgeschichte. Einige werden nun sagen: „muss die sein?" Ich sage: Muss sie nicht, aber sie stört auch nicht, sondern sorgt sowohl für einige der gut gestreuten Lacher, als auch für eine zusätzliche Spannung zwischen den beiden Undercover-Agenten.
Neben dem stets sehr hohen Spannungsbogen ist die sehr dichte Athmosphäre ein Pluspunkt des Films. Scorsese versetzt einen geradezu in die Rolle seiner verdeckten Ermittler, man leidet und bangt mit DiCaprio, man wünscht dem Bösewicht Damon nur das Schlechteste, und am Ende bangt man um etwas was zumindest ansatzweise eine Art Happy-End darstellt, was man zwar nicht bekommt, aber zumindest siegt die Gerechtigkeit.

am
genialer Film,und einer der wenigen Filme wo mir Leo di Caprio gut gefällt,
an dem Film passte einfach alles,die Geschichte ,die ünerraschenden Wendungen,Der Schluß,und warum hat Jack Nicholson den Oskar net bekommen.
Für Freunde des Mafiafilms ein absolutes Muss,bester Film dieses Genres seit Good Fellas.

am
Ich habe mir den Film im englischen Original angeschaut und war begeistert und berührt wie schon lange von keinem Film mehr. Angesichts der sehr durchwachsenen Reaktionen hier nehme ich an, dass die Synchronisation unter aller Sau ist, denn im Original ist die Wortwahl zwar derb, aber glaubwürdig (wer sagt eigentlich überhaupt "verf****t?). Das einzige, was mich an dem Film gestört hat, war der überdrehte Jack Nicholson, der ein wenig zurückhaltender wohl noch bedrohlicher gewirkt hätte (obwohl - ist das wünschenswert). Hervorragende Leistungen von Leonardo di Caprio (warum haben eigentlich so viele noch nicht mitbekommen, dass er trotz Titanic einer der größten Filmschauspieler unserer Zeit ist), Matt Damon, Mark Wahlberg (der wirklich erschütternd üble Ausdrücke verwendet) und Martin Sheen. Eine unglaublich spannende Story, verlockend in Szene gesetzt. Es ist die Scorsese-Magie, die man hier am Werk sieht (ich weiß noch, wie mich der vergleichsweise schwache Casino umgehauen hat). Toll! Toll! Toll! Aber nicht auf Deutsch ansehen.

am
Sensationell gut!!!! Was will man auch bei dieser Besetzung anderes erwarten ?!
Spannend bis zum Schluss; ein Verwirrspiel ohne Ende .... Nicht unbedingt Action-pur ... aber das braucht dieser Film nicht.
Das Katz und Maus Spiel zwischen Maulwurf und Agent der den Maulwurf enttarnen soll: Absolut super gut in Szene gesetzt.
Für einen spannenden DVD-Abend in jedem Fall zu empfehlen.

am
Sehr guter Gangsterthriller zum mitdenken. Ein wirklich komplexer Film bei dem man immer aufmerksam bleiben muss sonst verliert man den Überblick. Eine absolute top Besetzung die ich in diesem Ausmaß in keinem anderen Film gesehen habe. Er ist auch meiner Meinung nach besser als das Original Infernal Afairs, aber das ist Geschmackssache und liegt auch an der vergleichsweise schlechten Schauspielleistung. Für Fans des komleplexen Gangsterfilms eine Pflicht!

am
Oh Mann, das ist hart. Scorsese macht einen Mafia-Film ... und ich kann ihn nicht mögen. Ich versuche es wirklich, ich liebe Mafia-Filme, ich liebe Scorsese, und ich schaue sie mir oft an - aber hier bin ich total departed. Grosse Namen ohne Ende, aber da steht auch Mark Wahlberg dazwischen und dem Affen kann ich nunmal keinen harten Hund abkaufen. Jack Nicholson soll einem grossen Syndikat vorstehen, zu sehen bekommt man aber nur eine Hinterhof-Schlägertruppe. Alec Baldwin spielt einen gewissenlosen Karrieristen, allerdings war meine Grossmutter fieser als der. Ach, und tausend andere Kleinigkeiten. Was soll ich sagen, das look & feel stimmt einfach nicht: früher war alles besser, ist alles was mir zu diesem Scorsese einfällt.

am
Spannender Krimi/Thriller der den guten Jack Nicholson mal wieder eine Rolle
spielen lässt in der wir in alle mögen:)
Bis zum Schluss spannend und genial erzählt.
DiCapri und Damon spielen auch ganz gut werden aber eindeutig von Nicholson
an die Wand gespielt.

am
Die Schauspieler und die Story sind auf jeden Fall 5***** und das Überraschende Ende sind sogar 5*****+. Von mir gibts volle Sterne und ein "muss man gesehen haben" als Komentar

am
Ein einzigartiger Gangster Film mit absoluter Starbesetzung. Für mich der beste Film in dem Genre. Die Story ist absolut genial. Eine witzige Idee die Rolle des Cops und des Gangsters zu tauschen. Absolut klasse Hollywood Kino von der ersten bis zur letzten Minute. Wer diesen Film nicht gesehen hat, hat definitiv was verpasst!

am
Der Film hat wirklich jeden einzelnen Oscar verdient !
Scorsese gelingt es, den Zuschauer mit einer dichten und überaus cleveren Story zu fesseln. Sie ist so komplex und genial, dass man den gesamten Zusammenhang erst bei mehrmaligem sehen versteht. Hinzu kommen noch brilliant spielende Stars, die bis in die kleinsten Nebenrollen verteilt sind. Allen voran natürlich Jack Nicolson. Aber auch Dicaprio und Damon sind klasse. Nur das plumpe und brutale Ende ist ein wenig einfallslos und unzufriedenstellend geraten.
Ansonten ein genialer Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

am
Auch wenn wir keine ausgesprochenen Dicaprio - Fans sind , hier spielt er wirklich gut .
Ein unterhaltsamer , spannender Film mit guter Story .

am
Einer der besten Filme die ich seit längerem gesehen habe und dabei ein "Glückstreffer", weil ich ihn auf gut Glück geliehen habe.

Trotz beinahe 3 Stunden Spieldauer nie langweilig. Man muss allerdings höllisch aufpassen um mit der Handlung mithalten zu können.
Der Film ist aber nichts fürs Vorabendprogramm.

am
Tolle Schauspieler, unwahrscheinliche Spannung bis zum Ende des Films. Selten solch einen spannenden Film gesehen. Ist zwar mit 145 Minuten etwas lang, fällt aber aufgrund der Spannung des Films in keinster Weise auf. Ist vor allem interessant, welche Stars letztendlich alle in diesem Actionfilm ihr Leben lassen!

am
Kann mich nur anschließen, ein absoluter Sptizenfilm von M. Scorsese der nahtlos an
z. B "Good Fellas" anknüpft.
Neben der hervorragenden Kamera, sind hier auch die Acteure in absoluter Hochform
von der Neben bis zur Hauptrolle sehr stark besetzt.
Allen voran zeigt jedoch J. Nicholson seinen Kollegen ihre grenzen auf was die
Schauspielkunst betrifft, einfach genial.

am
Ganz große Kunst
Einer der besten Filme die ich seit langem gesehen habe. Eine Riege hervorragender Schauspieler angeführt von Jack Nicolson und (man glaubt es kaum) einem Leo Di Caprio wie ich ihn besser nie gesehen habe. Daneben wirkt sogar der gute Matt Damon etwas blaß. Einfach ganz große Unterhaltung.

am
Neues vom Meister
Scorsese ist eine gutes Remake des chinesischen Meisterwerks »Infernal Affairs« (2002) gelungen. Das Glanzstück des Films, wie auch des Originals sind seine Darsteller, egal ob DiCaprio, Damon, Nicholson oder Wahlberg, alle können hier restlos überzeugen, auch die Nebendarsteller. Zu bemängeln gibt aber auch etwas, das wäre die Dreiecksbeziehung zwischen den zwei Spitzeln und der Psychiaterin, dieses dramaturgische Puzzleteil, wirkt doch etwas hölzern und aufgesetzt. »The Departed« ist sicherlich nicht Scorseses bester Film, aber gewiss nicht sein schlechtester, ob er nun gerade für diesen Film den Oscar verdient hat ist ziemlich unwichtig, denn große Regisseure müssen nicht unbedingt zu Lebzeiten einen Oscar erhalten haben, denn auch ohne Oscars sind Sergio Leone, Stanley Kubrick und Alfred Hitchcock zu Legenden geworden und Scorsese darf sich bereits seit »Good Fellas« zu diesen Legende hinzuzählen, Oscar hin oder her. »The Departed« festigt den Ruf des Meisters.

am
Fand den Film schon im Kino super und das Wiederschauen hat mich bestätigt. Dass scorsese die Oscars abonniert hat nervt schon aber der Film ist wirklich Super und mir gefällt vo allem DiCaprio ziemlich gut.
Einziger Kritikpunkt meinerseits jack n. kann (meine pers.Meinung) den Mafia Boss aufgrund zu vieler Rollen in Komödien nicht so rüber bringen wie er sollte, hier wäre eher Al Pacino oderd Robert de Niro angesagt.
Ansonsen erwartet bei Scorsese kein Ringelpiez bzgl. der Brutalität ;)

am
Der Film ist wunderbar gelungen; schon die Besetzung ist grandios: allen voran DiCaprio, der die ungewohnte Rolle begeisternd spielt (wobei ich nie ein großer Fan war). Natürlich Jack Nicholson: er ist ein wunderbarer Maffiosi und bringt die Gratwanderung seiner Figur sehr real - ein Profi eben. Den größten Aber-Hallo-Effekt brachte aber Mark Wahlberg in seiner Nebenrolle: er hinterlässt Eindruck.
Zum Inhalt kann ich nur sagen, dass der Film in keiner Minute langatmig wirkt, trotz der knapp 2 1/2 Stunden. Die Story ist toll; die Wendungen kommen unerwartet; das Finale ist ein Highlight und an drastischen Szenen, die das ganze aufpeppen und lebensnah machen, wird auch nicht gespart. Über die Sprache, die ziemlich deftig, derb und direkt ist, kann man geteilter Meinung sein: ich habe jedes Wort genossen.

am
Guter Film für einen Filmabend, ein paar ganz gut gelungene Twists und Darsteller, die Überzeugen können, aber eins verstehe ich nicht so ganz: Was war in dem braunen Umschlag den Leo der Psychotante gegeben hat? Das wurde irgendwie nicht aufgeklärt...

am
Meisterhafter Thriller

Grandiose Darsteller, in einem richtig guten Drehbuch, toll inszeniert von Martin Scorsese. Vor allem das Schauspiel von Jack Nicholson hat mich begeistert. Verdientermaßen den Oscar als bester Film bekommen. Der beste Gangsterfilm der letzten Jahre.

am
Von Anfang bis zum Ende sehr spannend. Tolle Schauspieler und gute Handlung. Ich habe den Film schon 3x gesehen!

am
Sicher ist dies ein überdurchschnittliches Werk auch wenn es hin und wieder zu vorhersehbar geriet. Warum daher gerade DEPARTED - UNTER FEINDEN der Film von Martin Scorsese ist, der den Oscar bekam, ist mir allerdings schleierhaft und die einzige Erklärung die plausibel ist: Man hat es in Hollywood einfach versäumt für TAXIDRIVER, GOOD FELLAS oder CASINO richtig zu handeln, so war man genötig es einfach bei diesem Streifen nachzuholen. Die falsche Entscheidung, denn der Oscar soll der Beste Film des Jahres bekommen, egal wer ihn gedreht hat und DEPARTED - UNTER FEINDEN war es in "seinen" Jahr nicht. Wie gesagt ein Werk klar über dem Schnitt, nicht zuletzt wegen seinem 1a-Darstelleraufgebot. 3,92 kriminelle Sterne.

am
Einer der besten Filme die ich je gesehen habe...........Spannung bis zum Schluß

Kann ich echt nur weiterempfehlen..........also unbedingt anschauen

am
Bis auf den Schluss ein spannender Film der gut unterhält, aber nichts für Angsthasen geht ordentlich zur Sache. Wie gesagt alles gut, leider haben sie den Schluss versaut. Deshalb nur 4 Sterne ;O(

am
Sehr spannender Film mit Tiefgang!!
Der Film beginnt erst etwas verwirrend. Sobald man den Durchblick hat kann man sich nicht mehr ablenken lassen!!
Nur das Ende ist etwas einfallslos...
Deswegen "nur" 4 Sterne!!

am
Ein sehr stimminger und harter Film mit einer tollen Besetzung. Trotzdem sieht der Film nicht nach einem Scorsese aus, wenn auch die üblichen Aufbau und Demontage der Protagonisten komplett abgespult wird.
Insgesamt eine harte Milliestudi, die sehr empfehlenswert, wenn auch nicht 100 % perfekt ist!

am
ich kannte diesen film schon, wollte ihn aber mit meiner frau noch einmal sehen! wir fanden ihn klasse! ich hatte einige details gar nicht mehr gewusst! jedem zu empfehlen. top!

am
Ich hab den Film aufgrund der guten Bewertungen ausgeliehen. Er mag schon soweit so gut sein. Leonardo macht seinen Job in dieser Rolle zwar auch gut, hat mir aber in anderen Rollen schon besser gefallen. Matt Damon hat mir in der Bourne Trilogie auch besser gefallen. Im großen ganzen haben die Hauptdarsteller schon ihre Sache gut gemacht. Aber ich wäre jetzt nicht der Typ der sagen würde man müßte den Film unbedingt gesehen haben.

am
Echt gute Story, aber was den Film so spitze macht ist der irische Humor.

Top Film mit guter Besetzung (hätte ich mit DiCaprio ehrlich gesagt nicht erwartet).

am
dieser film war aufjeden fall sehr sehr gut! Das jemand meint es sei nicht realitätsnah wegen den ganzen "fäkalwörtern" kann ich nicht nachvollziehen. In meinen augen macht gerade soetwas so einen film authentisch, da sich die figuren in einer nicht erfreulichen situation befinden. Und langweilig ist eigentlich genau das gegenteil dieses filmes.

am
Ein sehr spannender Film wo das Ende auch sehr unerwartet ist. Dieser Film lohnt sich auf jeden Fall zu gucken, da nicht nur die Schauspieler eine gute Leistung bringen sondern auch die Story sehr gut ist.

am
Unterhaltsam, spannend und insgesamt gelungen. Kann man sich auf jeden Fall anschauen, auch wenn es kein Super-Film ist. Das Original "Infernal Affairs" ist noch etwas besser, das Ende dort allerdings auch einen Tick "asiatischer"...

am
so stelle ich mir ganz grosses kino vor!!!
ein film bei dem man den kopf eingeschaltet haben muss. wer da nicht hellwach ist verpasst mit sicherheit wichtige informationen.
was mir besonders gefällt ist das hollywood untypische ende (kein happy end) des films... wär hätte das wohl gedacht? niemand!
wer allerdings auf hirnloses popcornkino steht sollte die finger von diesem film lassen...

am
Ein absoluter klasse Film ! Von Leonardo DiCaprio hätte ich nach Titanic und Aviator nicht so eine tolle Leistung erwartet. Jack Nicholson spielt als Mafiaboss eine super Rolle, sehr überzeugend

am
Bis dieser Film in Fahrt kommt vergeht jede Menge Zeit, fasst über eine Stunde. Das Verlangen den Film abzuschalten mag für den einen oder anderen recht groß sein, doch hat man diese Zeit "überstanden", so wird man mit einem grandiosen Cop-Thriller belohnt. Der Film ist sehr komplex und bietet eine Menge Tiefgang, was auch die lange "Einführungszeit" gerechtfertigt. Nach dieser Prologphase entfaltet der Film sein volles Potenzial und Stück für Stück werden die Lücken in der Story spannend aufgedeckt. Ich hab den Film gerne zu Ende geschaut da es wirklich bis zum Schluss sehr spannend wahr, wer jetzt mit wem "unter einer Decke steckte".

Fazit: Einer der besten Cop-Thriller der letzten Jahre und zurecht Oskar prämiert.

am
Ein toller Filmabend mit Matt Damon und Leonardo di Caprio. Tolle Filmmusik. Der Film könnte manchmal etwas spannender sein, übererfüllt jedoch meine Erwartungen.

am
Ein sehr guter Film mit ausgezeichneten Darstellern. Vielleicht etwas zu lang.

am
Top-Film!
Ein Top-Film mit Starbesetzung. Erst ein wenig verwirrend, dann aber grandios durchgespielt.

am
This was an absolutely fantastic film! The cast was excellent, the script fast paced and well written, and my husband and I both would highly recommend it.

am
Brilliant gespieltes Katz und Maus Spiel,
bei dem einem besonders ab dem 2ten Drittel des Films kaum Zeit zum Luftholen bleibt. Zugegeben es ist manchmal schon etwas verwirrend den Handlungsstängen zu folgen, besonders beim Verwirrspiel mit den Mobiltelefonanrufen muss man hellwach sein.

am
Klasse Cop Movie mit vielen Stars in Bestform ein kurzweiliger Film mit viel Spannung und Action,echt sehenswert.

am
Der Film ist spannend, hat gute Darsteller, harte Action, ist aber leider mit kleinen Längen versehen. Insgesamt dennoch gut.

am
Ein durchgehend spannender Krimi ohne Durchhänger. Kurze brutale Schusswechsel. Für Genre-Fans sogar 5 Sterne.

am
Spannung bis zum Ende
Eine absolut spannungsgeladene Story aus der Gangsterwelt. Auch wenn einige Szenen die Brutalität in Reinform zeigen, die Handlung ist gut, die Schauspieler sind großartig, hier paßt einfach alles. Bin eigentlich nicht unbedingt Leonardo Fan, hier liefert er eine schauspielerische Glanzleistung ab. Dieser Film ist auf jeden Fall eine Empfehlung

am
Der Film ist gut,guter mix aus Liebe,Thriller,Action,a bissl Comedy,guten Schauspielern-Alles was das Herz begehrt!

Der Schluss is einerseits scho wieder a bissl übertriebenes Massacker ( deswegen auch nur 4 Sterne) aber was hat man erwartet...

und am Allerallerallergeilsten is Mark Wahlberg am Schluss...

am
Spannend, cool und zum mitdenken: Viel besser kann ein Film nicht sein! Die Besetzung ist natürlich auch ein großes Plus.

am
Bombastisch!!
Ich finde, dies ist einer der besten Streifen, den ich jemals gesehen habe. Hab den Film damals im Kino gesehen und konnte die Veröffentlichung auf DVD kaum abwarten. Ein absolutes MUSS!!!!!!!

am
Ein guter, dichter Film. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat ohne schnulzig zu werden. Einfach - gute Unterhaltung.

am
Spitzenfilm, der vom Anfang bis zum Ende Spannung und Überraschungen bietet. Spitzenbesetzung, wenn auch die Rollenverteilung nicht jeder Erwartung entspricht.
Absolut empfehlenswert!

am
Matt Damon und Leonardo DiCaprio , da schlagen die Frauenherzen höher. Der Film ansich ist aber ein knallharte Thriller und erfüllt somit keinerlei weibliche romantische Wünsche.
Die beste schauspielerische Leistung hat aber wieder Jack Nicholon bewiesen.
Der Film ist durchaus zu empfehlen, aber eine Oscar-Nominierung hat er aus meiner Sicht nicht unbedingt verdient. Dennoch 4 Sterne von mir.

am
Departed
Der Film is' einfach ma' hammergeil!
Lauter unerwartete Wendungen... Der is' nie langweilig.
und klasse schauspielrische Leistung.
einfach nur »wow« der Film!

am
Toll besetzter Film mit einem Jack Nickolson Fiesling wie wir ihn lieben. Ziemlich viel Blut, aber trotzdem sind es die Schauspieler die den Film stark machen.

Das Ende finde ich leider etwas platt, wenn auch überraschend.

am
spannend
Superspannender Film mit unerwartetem Ende. Sehr zu empfehlen!!!

am
Der Film war einfach gut! Keine 5*, aber verdiente 4* ! Der Film ist spannend und hat gute Schauspieler! Fazit: Empfehlenswert!

am
sehenswert. mit unerwartetem ausgang und ohne längen. vor allem jack nicholson wirkt sehr überzeugend.

am
Der Film ist spannend aber von Anfang an berechnebar. Die schauspielersice ist durchwachsen, teilweise meiner Meinung keine Idealbesetzung auch im Starbereich. Sehr gut produziert und eine gute Atmosfäre. Die Dialoge sind tlw. unter aller ... aber meistens ok.

am
Bin Enttäuscht, dass es "nur" das Bonusmaterial, ohne Film war. Bin zwar selber Schuld, denn wer lesen kann ist klar im Vorteil. Doch dachte ich, der Hauptfilm wäre mir dabei!
Und dann waren die Boni auch alle auf Englisch--- nicht so optimal!

am
Gutes Kino
Guter Film, klasse Schauspieler und ein grandioser Jack Nickolson. Allerdings zieht er sich an einigen Stellen sehr in die länge ( vor allem an Anfang. FSK ab 16 ? ich muß mich doch sehr wundern ! Allein wegen der benutzten »sehr blumigen« Sprache sollter er schon ab 18 sein.

am
Der oder die Oscars sind auf jeden Fall verdient. Ein Thriller mit Kultstatus und ganz tollen Darstellern. Vor allem Jack Nichelson als Gangster-Boss und seinem Grinsen. Die Rolle hat er vorzüglich gespielt. Dieser Film gehört in jedes DVD-Regal.

am
GENIAL! Einfach nur GENIAL! Wenn "Oceans Eleven" und Konsorten versuchen mit Macht geballte Filmpower in Form von hochkarätigen Schauspielern auf die Leinwand zu bringen, dann haben sie hier in dem Film den besten Anschauungsunterricht wie man gekonnt Top-Schauspieler mit einer super-spannenden Story in Verbindung bekommt. Wer Leonardo di Caprio in "Gangs of NY" schon überraschend gut fand, der wird hier in "Departed" nochmals begeistert sein. Ich will hier gar nicht in die Lobeshymnen auf Jack Nicholson einstimmen, aber zu seiner Interpretation des Mafiosiboss Costello gibt es nun mal nur ein Wort: "OSKAR"!
Also Leute, lasst euch diesen Film nicht entgehen. Schaut ihn auch 2 oder 3 Mal an, es lohnt sich.
Deshalb von mir die absolute Höchstpunktzahl 5 Sterne!!!!!!

am
Erslklassige Schauspieler in einem Super Film. Ich bin nicht mal zum pinkeln aufgestanden. Diesen Film muss man in einem Rutsch sehen. 6 *. Gerade die Dialoge am Anfang sind nicht zum Schmunzeln sondern zum lauten Lachen. Einfach nur cool, geil, 1 a !

am
Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Wirklich nen Topfilm mit Topbesetzung und eigentlich alles drin was nen Mafia-Film beinhalten sollte. Vor allem hat mich begeistert, daß die Amerikaner endlich mal gezeigt haben, wie grausam die Realität wirklich ist. Absolut zu empfehlen!!!!

am
ein sehr action reicher polizei krimmi mit sehr guter besetzung es geht um ein maulwurf bei einer spezialeinheit es gibt viel blut zusehen also nichts für schwache nerven.

am
Wahnsinn. Ein Meisterwerk!
»Departed - Unter Feinden« ist einer der Filme des vergangenen Jahres, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Er kommt zwar zunächst wie ein gewöhnlicher Gangster-Thriller aus dem Millieu der US-Nordstaaten daher, entwickelt sich dann aber zu einem perfiden Katz- und Maus-Spiel mit furiosem und sehr blutigem Ende. Neben der Top-Besetzung, allen voran mal wieder Mr. Jack Nicholson, kann »Departed - Unter Feinden« absolut überzeugen! Unbedingt angucken!

am
Über schauspielerische Leistungen habe ich nichts auszusetzen, ich mag es, wenn viele bekanntere Schauspieler in einem Streifen mitspielen. Mir kommt es sehr auf die Geschichte an, ich will unterhalten werden. Das tut der Streifen, aber das Ende ist für mich total daneben. Gefühlte 10 Sekunden, der eine wird erschossen, 2 Skeunden später fallen die nächsten beiden und noch mal zwei Szenen weiter der letzte Darsteller. In etwa einer Minute werden alle ohne große Szenen/Worte einfach erschossen, das mag für viele Kunst sein, für mich fehlt da was.

am
Super Toller Film, hatte ihn schon im Kino gesehen und war begeistert.

Kann ich jedem nur empfehlen, Tolle Handlung, Super Schauspieler, Super Regisseur!!!

am
Ein sehr guter Krimi. Das muß man ihm lassen. Spannend bis zum Schluß. Ich kann nur raten, den Freunden des "Kopf anstrengen und mitdenken" Filmes, diesen auszuleihen. Bessere Krimiunterhaltung gibt es wohl nur wenige.

am
der Film ist einfach nur super, gute Handlung, sehr gute Besetzung der Film wird nicht langweilig, kann den Film muß man einfach gesehen haben

am
super film mit super schauspielern und einer genialen story mit einem unverhofftem ende !! war begeistert von jack nicholson, der ja immer in jedem film seine rolle sehr gut spielt !! was mir auch gut gefallen hat, dass so viele bekannte schauspieler mitgemacht haben, 5 sterne für super spannung und action !!

am
Ein Staraufgebot in einem interessanten Film, der für meinen Geschmack zu blutrünstig war. Aber die Handlung ist spannend und hält bis zum Schluss. Neben viel Blut legt man den Top-Schauspielern viel zu oft Dialoge mit Sch....
und f.... in den Mund. Mag sein, dass das die üblichen Umgangsformen in dem Milieu sind, aber über 2 Stunden jeden 3.Satz damit nervt schon.

am
4 Sterne auch deshalb, weil die hervorragenden Schauspieler in diesem teilweise sehr blutig endenden Film toll harmonieren. Ansonsten ein guter Film, den ich jedem ans Herz lege, der auf diese Filme steht.

am
Der Film war gut. Ein Krimi wo man die ganze Zeit aufpassen muss, dass man mitkommt. Daher eigentlich packend und verzwickt. Leider kommt man auch bei sehr gutem Aufpassen am Ende schwer durcheinander. Vielleicht eine Verwechslung zu viel!

am
super spannder Film super gemacht.Gute Handlung mit guter Besetzung. In englischer Orginalsprache ist der Boston Akzent von allen Schauspielern überzeugend gesprochen.

am
Dieser Film war nicht für meinen Geschmack. Er wurde nur von brutallität überhäuft und "Gossensprache". Außerdem war dei Handlung teilweise sehr unübersichtlich.

am
Spannend bis zum Schluss
Irre guter Film. Bemerkenswert auch, dass Leonardo di Caprio für die Rolle des Guten und Matt Damon für den Bösen ausgewählt wurde, das war geniales Casting.

am
- - - würde es nicht auf dem Streifen stehen >nach einer wahren Begebenheit< , würde man es sowieso glauben. Der Film nimmt fast alles gefangen: Nerven, Emotionen, Inneres Engagement; zu verdanken ist das natürlich u.a.der Spitzen-Riege der erfahrenen und authentischen Actors.
Der Film geht unter die Haut, ins Hirn und löst Denken aus.... m.M.nach einer der großen, guten Live-Proof Movies.
Nicht nur Sehenswert, er bringt auch wsas in Gang. Leider ist er in einigen Scenen recht brutal (was in dem Gebiet sicher reel ist) und auch die Sprache ist so gemein ungeschönt und lebensecht; doch es bessert sich minütlich...
- Schade, daß er so kurz in den Kinos war - es wurde dem Publikum echt etwas vorenthalten.... also, die Chance nutzen und hier anschauen.
Aber vorher in nerlich vorbereiten.... es sind keine "Statisten", die da arbeiten, es ist REAL LIFE im Wohnzimmer. wolf.

am
Wer ist Freund und wer ist Feind?
Diese Frage bleibt am Ende teilweise ungeklärt. Ein runder Abschluss hätte dem Film nicht geschadet, der ansonsten Spitze ist. Die Starbesetzung wird ihren Rollen gerecht, was ja nicht immer der Fall ist. Sehr zu empfehlen...

am
untypisch
Für eine Hollywoodfilm ein sehr untypisches Ende. Das war schon eher japanisch.

Und deshalb deswegen und wegen der guten Story mit teilweise sehr leise gespielten Untertönen bei DiCaprio und Damon und dem klasse Overacting von Nicholson, gibt's von mir 5 Punkte. Und dies war auch der erste Film, in dem mir Mark Wahlberg wirklich gut gefallen hat.

Fazit: Klasse besetzt, klasse gespielt, sehr interessante Story.

am
Sehr gut. Spannend, witzige Fäkaldialoge, überraschend und kurzweilig. Was will man mehr. Wer Scorsese mag, wird definitiv nicht enttäuscht.
Empfehlung.

am
100 Punkte
Der Film ist fantastisch. Mehr kann man nicht dazu schreiben.

am
Wieder mal ein Oscarprämierter Film von dem man viel mehr erwartet, als einem dann geboten wird. Trotz allen ganz nett und spannend gemacht. Diesen Film kann man sich mal anschauen, muss man aber nicht. Durchschnitt - daher 3 Sterne.

am
Ups - echt sehenswert!
Das dieser Film so gut ist habe ich nicht erwartet. Spannend bis zur letzten Sekunde und vor allen Dingen - S t a r b e s e t z u n g - der extra Klasse!

am
sorry, kann die allgemeine Begeisterung nicht teilen. Der Film machte den Eindruck, als ob mit Macht versucht wird, den Tarantino-Stil zu kopieren. Lediglich die gute Besetzung hat mich den Film bis zum Ende durchhalten lassen

am
Sehr spannender Film und durchdachte Storry! Auch die Schauspielerqulität ist besonders hervorzuheben! Nur 4 Sterne und keine 5 wegen das blutige Ende! Eine Hinrichtung nach der anderen bis keiner der Topbesetzung überbleibt:(

am
Man weiß zwar von Anfang an, wer der Gute und wer der Böse ist, dennoch gestaltet sich das Katz- und Mausspiel als sehr spannend. Der Schluss ist für meine Begriffe insgesamt ein wenig zu sehr überzogen.
Spannung bis zuletzt. Obwohl ich Leo diCabrio nicht wirklich passend für diese Rolle finde.

am
Tadellos..fast...
Leonardo DiCaprio ist zugegebenermaßen nicht unbedingt mein Lieblingsschauspieler...aber in diesem Streifen liefert er durchaus eine überzeugende Leistung ab.
Matt Damon spielt den schmierigen Maulwurf sehr gut...tja,und der gute Jack Nicholson läuft ohnehin ausser Konkurenz.
Ein solider Film von einem kultigen Regisseur namens Scorsese.
Der Film ist in dieser Fassung wohl nur knapp im Bereich FSK16 gelandet...bei dem ganzen Hirn,was so aus den Schädeln geblasen wurde. :-)

am
Naja
So toll ist der Film auch nicht, hab mir durch die Bewertung der anderen viel mehr darunter vorgestellt. Hab schon besseres gesehen!!

am
Grandios
Spannende Story, perfekt umgesetzt und Nervenkitzel von Beginn bis Ende. Leonardo DiCaprio und vor allem Matt Damon sind endlich keine Bubis mehr und überzeugen mit hohen schauspielerischen Leistungen. Na und über Altmeister Jack Nicholson muß man nicht viel sagen, denn der ist einfach wie immer unschlagbar gut. Unbedingt anschauen!!!

am
Unglaublich spannender überaus fesselnder Film. Leider habe ich die Vermutung, dass ich nicht mehr allen Details folgen konnte, da er zu Beginn ein wenig skuril beginnt.

am
ein Klassiker
und da sagen viele es werden keine Klassiker mehr gedreht, dies wird einer, in der Traditon des Paten etc. Topbesetzung, spannend, glaubhaft, einfach nur gut !

am
der Film war ganz ok für einen Dvd-Abend zuHause auf der Couch... ein nettes Aufgebot an Schauspielern und für Fans von Jack Nicholson, Leo diCaprio, Matt Damon schon sehenswert

am
Klasse
Spitzen Film schon die Darsteller bürgen für Spannung kann nichts weiter da zu sagen einfach Klasse aber hart

am
top film - top schauspieler - oft gesehene mafiastory, allerdings brilliant in szene gesetzt! absulut empfehlenswert - ansehen!!!!!!!

am
Super Story! Der Film ist gut zu verfolgen und ist auch gut erzählt. Ich hätte Leonardo DiCaprio nicht zu getraut so eine Rolle perfekt zu spielen!
Von mir bekommt der Film 5 Sterne weil man nicht mehr Sterne auswählen kann...

am
dieser film hat eine sehr eklige sprache.aber er zeigt gnadenlos die verbrecherwelt und die schwere polizei arbeit in einem milieu das sehr abstossend ist.ansonsten ist er für die rollen perfekt besetzt.

am
Geiler oscarprämierter Film mit einer Hammerschauspielerriege!

Scorsese bekam zurecht einen Oscar für die Regie.

Wer ist gut, wer ist böse...? Wer arbeitet für wen?
Ein blutiger und gewalttätiger Reigen beginnt...

Absolut sehenswert!

P.S.
Einige Zuschauer haben scheinbar Probleme mit der vulgären Sprache, hör ich recht?
Leute, das ist die harte Realität, wir leben nicht überall im Wolkenkuckucksheim...

am
Großes Hollywoodkino!
Es erwartet Euch ein packender Mafiathriller der modernen Zeit! Spannende Story, actionreich inszeniert, geballte Schauspielerklasse - absolut empfehlenswert!

am
ein »MUSS« für Film-Fans
Das Beste, was ich seit langem gesehen habe und der beste Scorsese-Film; übertrifft alle mit dem Titel und den Stars verbundenen Erwartungen; zeigt schockierend deutlich, in was für einer korrupten Welt wir leben.

am
TOP FILM mit TOP SCHAUSPIELERN
ein absolut spannender und packender film der mit seiner starbesetzung nicht zuviel verspricht sondern alle erwartungen noch übertrifft

am
Klasse
mehr ist nicht zu schreiben. Anschauen!!

am
Top Film.....
mit einer Vielzahl an Stars die alle Ihre Rollen perfekt spielen. Ein spannender Film mit einigen überraschungen. FSK 16 meiner Meinung nach gerade noch zu vertreten, hab schon etliche FSK 18-Filme gesehen die harmloser waren.

am
Hammer geil
Der beste Film seit langem. Erstklassige Story, geile Schauspieler. Trauriges Ende

am
Dieser Film hat mich echt gefesselt !
Top-Schauspieler und Super-Spannung - man ist versucht die Fingernägel zu knabbern.

am
Der Film ist absolute Klasse. Fesselnd und spannend bis zum Schluss. Leo, Matt und Jack in absoluter Bestform!!!!

am
Einer der "Männerfilme", bei denen man sich als Frau wünscht,
auch mal ein "richtiger Mann" zu sein..
Einer der Filme, bei denen es nicht auf den Genreliebhaber ankommt,
sondern auf die Spannung, das Gefesseltsein im Geschehen!

"Departed" ist KINO, und wer bei einem Mafia-Thriller (vor allem von Scorcese),
auf rosa Elefanten hofft, sollte besser zuhause bleiben!

***** GREAT! *****

P.S. Für ganz schlaue Füchse: Wie oft kommt das Wort "Ratte" vor?

G
v.

Ruuth

am
Top Film - mit einer TOP Besetzung !!
Ein starker Thriller, mit einer TOP - Besetzung.
Wie der Untertitel »Unter Feinden« verrät haben die Cops und auch die Mafia Undercover jemanden auf der Gegenseite, oder auch mehrere Personen, eingeschleust und daraus entwickelt sich ein sehr spannender und action reicher Thriller. Toll gespielt von super ausgewählten Schauspielern. Nur mit dem Schluß, so muß ich ehrlich sagen, habe ich nicht gerechnet und ihn auch so nicht erwartet. Der Film hat die Oscars verdient gewonnen und ist sehr empfehlenswert.

am
guter Film
Endlich mal wieder ein guter Film mit Leonardo + anderen Top-Namen. Man weiß nicht auf welche Seite man sich »schlagen« soll...

am
Top Thriller - spannend bis zum Schluß - Starbesetzung -
gelungenes Remake, welches 4 x mit dem Oscar ausgezeichnet wurde

am
Ein sehr sehr guter Film. Wo keine Langeweile aufkommt. Das einzige was irgendwie nicht zu gesamten Film passt ist das Ende, zu absurd. Aber ansonsten auf alle Fälle sehenswert.

am
Absolut standesgemäß, also großartig!!!
Martin Scorsese bewegt sich mit »Departed: Unter Feinden« wieder in dem Genre, das immer noch gewissermaßen den Kern der Marke Scorsese ausmacht: harter Thriller mit gesellschaftlichem Tiefgang.
Wirklich gut ist aber, wie der Tonfall der Geschichte und die durch die Bilder transportierte Atmosphäre eine Einheit bilden. Kein Element drängt sich unnötig in den Vordergrund. Das gilt ganz allgemein, nicht nur für die Kamera: Die Spannung entsteht aus der Situation der Figuren und wird durch die genretypischen filmischen Mittel nur unterstützt. Die Dialoge sind scharfzüngige Filmdialoge, natürlich kein realistisches Sprechen, aber eben nicht aufgesetzt.
Scorsese hat zusammen mit seinem Dream Team einen beeindruckenden Thriller auf aufregende Weise und in fast jeder Hinsicht überzeugend neu verfilmt.

am
Klasse Film, sehr gute Schauspieler - vor allem Matt Damon in der Rolle als Ratte, treffender könnte man seinen Part nicht bezeichnen.
Ansonsten keine Überraschungen, was die Story angeht.

am
Super!
Wieder ein toller Scorsese! Der Meister hat sich diesmal der irisch-stämmigen Mafia in Boston gewidmet. Tolle Schauspieler, die absolut überzeugen (Leo diCaprio, Jack Nicholson, Matt Damon usw.) in einem spannenden, dramatischen und sehr blutigen Agenten-Thriller. Klasse!

am
Ich habe zuerst das asiatische Original "Internal Affairs" (HongKong 2002) gesehen und kurz danach "Departed - Unter Feinden".

- Als ich beide kurz hintereinander sah, musste ich klar feststellen, das Original war (zu meiner Überraschung) besser!

Nun habe ich den Streifen zufällig nach vielen Jahren nochmals im TV gesehen. - Kennt man das Original nicht oder hat es vergessen... ;-) und sieht sich "Departed" in Ruhe an, dann hat dieser durchaus seine Qualitäten. Aber die Handschrift von Scorcese (GoodFellas, ect.) ist kaum bis nicht zu erkennen...

Für einen Scorcese mit hohem Staraufgebot eher enttäuschend, als alleinstehender Film aber ganz gut.

3,3 Sterne

am
Sehr guter Film: super spannend, viel action und dazu grandiose Schauspieler. Alles in allem ein sehr zu empfehlender Film. Gute Unterhaltung vom Feinsten!!!!

am
Guter Film. Alle spielen irgendwie gegeneinander. Spannend gemacht mit guten Schauspielern. Kann man sich mal ansehen.

am
"Departed" ist quasi ein amerikanisches Remake des chinesischen Thriller "Infernal Affairs" von 2002. Obwohl das ganze Undercover-Mafia-Ding nicht so mein Fall ist, kann ich Scorseses Version die offensichtlichen Qualitäten nicht absprechen. Alleine die hochklassige Besetzung macht den Film schon sehenswert, zumal insbesondere DiCaprio hier wirklich glänzt. Das Ende ist nebenbei bemerkt für einen FSK16-Film relativ derb.

am
Das Original "Internal Affairs" (Hong Kong) ist um einiges gelungener als das amerikanische Remake (Departed).
Jack Nicholson verkörpert schon seit einigen Jahren nicht mehr so sehr seine Rollen, sondern inszeniert vor allem sich selbst - das tut den Filmen, in welchen er mitwirkt, nicht besonders gut.
Im Großen und Ganzen ein eher müder Abklatsch eines dynamischen asiatischen Originals.

am
Guter Gangsterfilm, tolle Schauspieler (bis auf den grauenvollen Schmierenkömidianten Jack Nicholson), aber die Story ist schon etwas zu konstruiert, zu unglaubwürdig, und vielfach unlogisch. Das Ende versöhnt dann, aufgrund des für Hollywoood sehr ungewöhnlichen Endes. Eigentlich 3,5 Sterne, aber dann lieber 3 als 4

am
Den ganzen Film über ist nur übers fi*** und ähnliche Perversitäten die Rede, Handlung eher dürftig bis niveaulos. Bin echt enttäuscht. Große Namen bedeuten nicht immer gute Handlung.

am
Meine Meinung ist ziemlich zwiespältig - die Story recht gut, die schauspielerischen Leistungen auch - soweit ein feines Filmchen.
Was ich aber schlicht besch..ssen und unter alter Sau finde ist das Geschwafel der Protagonisten.
In jedem zweiten Satz geht es um "verfickte Mütterficker" (Zitat Ende) und ähnliche Wortspiele. Ab und an - meinetwegen, aber ständig ? Ätzend - noch nicht mal einen Stern wert.
Da wurde eben das amerikanische nahtlos ins deutsche übersetzt. Na lecker.
Auf englisch in jedem zweiten Satz fuckin motherfuckers - soll wohl ein Kultfilm für die fuckin Rappergemeinde sein ?

Grüsse

am
Nun ja. Spannung hat der Film, wobei selbst diese nicht ganz bis zum Schluss hinübergerettet werden kann. Ansonsten war man vor allem bemüht, Finsterling Nicholson sowie den zynischen Polizeichefs möglichst saucoole und derbe Sprüche in den Mund zu legen. Solide gestrickter Polizeikrimi mit folgender Ansage: "Achtung, Scorsese macht ein Meisterwerk. Oscars werden dankend entgegen genommen".

am
Ich dachte: Bestimmt ein super Film! Hochkarätige Schauspieler, super Handlung, was hab ich mich gefreut. Dann wurde daraus ein verf..... Sch.... Der mit solcher Sprache nicht schont. Die ganze Zeit nur so eine F.... und was verfu.... Mist. Die Handlung Brutal und viel zu langatmig. Hätte man wirklich was tolles draus machen können. Schade. Die 2 gibts nur wegen der guten schauspielerischen Leistung.

am
Großartig besetzt, aber
... nach den positiven Kritiken und dem Oscargewinn als bester Film bin ich enttäuscht. Die Schauspieler sind zwar wirklich gut, aber der Film (Story, Spannung) an sich hat meine Erwartungen nicht erfüllt. Fazit: Guter Thriller mit Topbesetzung

am
Gut gemachter film, zwischen durch manchmal etwas lahmend aber im großen und ganzen klasse, spannend bis zum Schluss, mit guten Schauspielern berlegt.

am
Sehr guter Film. Hier stimmt einfach alles. Die Schauspieler leisten hier eine sehr überzeugende Arbeit.

am
"The Departed" sollte man nicht nur als Scorsese-Fan gesehen haben Auch wenn es sich um ein Remake eines Klassikers des Hong-Kong-Kino handelt kann diese amerikanische Version mehr als überzeugen. [Sneakfilm.de]

am
Ich fand des Ende etwas enttäuschend...Hoffe hab nich zu viel verraten ;-)
Aber ansich war er recht spannend.

am
Brutal, verworren, blutig! Man braucht eine gute halbe Stunde um überhaupt zu verstehen, worum es geht. Das spritzende Blut bei Kopfschüssen trägt auch nicht gerage zur Handlung bei. Nicht so mein Fall ...

am
Natürlich kein schlechter Film, trotzdem aber für mich nur Durchschnitt. Zum einen war mir die Geschichte, dass beide Protagonisten auf die selbe Frau stehen, einfach zu sehr an den Haaren herbeigezogen, zum anderen war mir der Film zum Ende hin einfach zu blutig. Weniger wäre hier mehr gewesen.

am
Schade schade, mit der Besetzung hätte ich hier mehr und zwar viel mehr erwartet. Ich kann da die Lobeshymnen der Kritikerschaft nicht ganz nachvollziehen: Scorsese langweilt hier mit einer deutlich zu langen eins zu eins Nach-Verfilmung des brillianten Asien-Thrillers "Internal Affairs", da können´s auch die sonst eigentlich hervorragenden Schauspieler nicht mehr rausreissen. Null Neuerung oder Neu-Interpretierung des Themas, selbst der finale Shoot-Out war im Original besser.
Wer die bessere und spannendere Version sehen möchte, sollte zu "Internal Affairs" greifen, sorry Mr. Scorsese.

am
von diesem Film habe ich mir viel erwartet, und wurde hammerschwer enttäuscht. 1 Stern ist noch zu viel. Diese ständigen Verbalen Ausbrücke "Motherfucker" "Fuck you" etc. sind nicht zum aushalten. Ich bin kein Spießer und auch ich nutze gern mal das böse F-Wort, wenn ich verärgert bin.
Aber Jack Nicholson kaum noch etwas anderes reden zu hören, als F...pieps, ging mir extrem auf die Nerven. Spannend wurde der Film erst nach 75 Minuten, und dass, wo ich nun wirklich ein geduldiger Mensch bin.

am
Der Film fängt gut an, ist über weite Strecken gut und spannend, aber am Ende kann er sich in seiner Aussage nicht entscheiden: "Die Bösen kommen immer durch." "Ach nee, doch nicht."
Diese letzten 20 Minuten machen den ansonsten soliden Streifen kaputt. Dann doch lieber "China Town" oder "The Untouchables" zum 10. Mal sehen!

am
Was ein merkwürdiger Film. Zwischendurch ist er wirklich spannend, dann wieder langatmig und zum Schluß empfinde ich den Film als grottenschlecht !!!
Ein Film, den man nicht wirklich sehen muss.

am
solider film - der sicherlich von seinen darstellern und einer erstklassigen machart lebt - die story ist dagegen eher gewöhnlich - unterm strich ein guter film und gute Unterhaltung.

am
Von der Handlung eigentlich nichts neues, aber gut verpackt. Wer mal wieder einen Abend vor dem Fernseher verbringen will ist mit diesem Film gut Bedient.

am
Warum dieser Film mit guten Kritiken überhäuft wurde, wird mir ewig ein Rätsel bleiben.
Spannungsfreie Geschichte ohne Überraschungen, zu lange Laufzeit und eine Sprache,
bei der man gleich wieder abschalten möchte. Kein Satz ohne primitive Schimpfwörter und
Gepöbel, dazu die eindimensionalen Schauspieler - eigentlich nur schlimm.

am
Der Film wirkt etwas zerfahren, ohne an Spannung zu verlieren. Hätte man flüssiger machen können. Schauspieler sind interessant.

am
Unnötig Brutal - großes Staraufgebot - unlogische Handlungslinie
Die Kritik von FILM REVIEW, Author: Bernd Zywietz trifft perfekt:

'Departed' ist das Remake des Hongkong-Erfolgs 'Internal Affairs'. Nein, nicht Remake – wie Scorsese versichert. Drehbuchautor William Monahan ('Königreich der Himmel') hat nämlich etwas Neues geschaffen. Vor allem neue Figuren. Leider. Denn bei allem Personal widmet sich der Film keinem Charakter so richtig. In der Folge darf Jack Nicholson als Bösewicht mal wieder wild grimassieren. Doch ein wirkliches Gespür für seine Figur kann Mangels dramaturgischer Ausgestaltung nicht entstehen. Auch Matt Damon als Aufsteiger und Verräter kommt schlicht zu kurz, seine Beziehung mit der hübschen Psychiaterin bleibt bloße Behauptung. So gerät leider auch das Verhältnis zwischen Colin und seinem Widerpart Billy aus dem Gleichgewicht und der Film ins Rutschen.

Mag Leonardo DiCaprio in der Rolle des verlorenen Untercover-Ermittlers ganz beeindruckend leiden und am meisten Präsenz zeigen, sein emotionales Kapital trägt allein nicht. Dazu die forciert vulgären Sprüche mit ihrer Macho-Coolness und die Explosionen der Gewalt, die oft fadenscheiniges Mittel zum Zweck bleiben.

Einmal geht es um gestohlene Mikrochips, dann wieder um Drogen. Keines davon wird richtig eingeführt oder aufgelöst. Und zuletzt, am Ende des langen Film, der für das, was er anrührt nicht lang genug ist, hat jeder jeden erschossen. Ob das nun Sinn macht oder nicht.

Andererseits ist es natürlich ein Kunststück für sich, eine solche Spannung mit Figuren zu schinden, deren bedeutendste Tätigkeit es allenthalben ist, per Handy zu telefonieren, sich gegenseitig in den Kopf zu schießen und ansonsten möglichst inflationär das Wort „Fuck“ im Dialog unterzubringen (...) Scorsese jedenfalls versteht es nicht, vor lauter Räuber-und-Gendarm-Ethos zum existentiellen Kern dieser Parabel über Verrat, Gegenverrat und den Verlust der eigenen Identität vorzudringen.

am
Der Film ist echt toll, aber wer die Möglichkeit hat, der sollte zur HD-DVD oder Blu-Ray greifen.
Die Bildqualität der DVD ist wirklich eine absolute Katastrophe, hab selten eine Blockbuster-DVD mit einer so schlechten Bildqualität gesehen.

am
Departed
Eigentlich erwartet man, dass ein Film der bei der Oskarauszeichnung mehrfach prämiert wurde und mit so vielen Hollywoodgrößen besetzt ist, eine hochgradige Unterhaltung.
Ja eigentlich, denn was dem Zuschauer hier vorgesetzt wird ist wirklich nur ein Abklatsch des Hongkongthrillers »Internal affairs«. Überzeugt der ursprüngliche Film durch gekonnte Action und spannende Unterhaltung, gelingt es dem Remake zu keiner Phase den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Einzig Leonardo di Caprio weiß zu glänzen, was man allerdings momentan von ihm auch so gewohnt ist.
Weder die Regie von Martin Scorsese, der seinen Oskar wohl nur bekommen hat, weil er halt mal endlich dran war, noch die Schauspielkünste von Matt Damon, Jack Nicholson und Mark Wahlberg reißen einen vom Hocker. Scorsese gelingt in 145 Minuten nicht, was Andrew Lau und Alan Mak in 97 Minuten gekonnt abwickeln.
Mein Tip für alle Actionfans: Den Film einmal anschauen, damit man ihn gesehen hat, und dann schnell wieder vergessen. Ein Kauf zu den üblichen DVD Startpreisen lohnt nicht. Wer wirklich gekonnte Action sehen will, der soll sich das Original oder meinen Favoriten für das Jahr 2006 »Running Scared« mit Paul Walker anschauen. Hier wird echt etwas geboten.

am
Abweichende Meinung!
Sicherlich ein sehr guter Film mit Spitzen-Schauspielern. Wenn der Film statt 145 Minuten nur 90 Minuten Spielzeit hätte, so hätte ich sicherlich auch noch das Ende angesehen. Fazit: »In der Kürze liegt die Würze«. Das wurde bei diesem äußerst langatmigen Film leider vergessen.

am
Wahnsinnig guter Mafia-Film, der zurecht bei Preisverleihungen abgeräumt hat :)

Die Schauspieler sind wirklich gut, was den Film enorm auszeichnet...

Viel Spaß :)

am
Wir waren einfach nur verwirrt, da wir Di Caprio und Damon für die gleiche Person hielten. Die sehen sich hier ziemlich ähnlich und haben uns total verwirrt. Wenn man den Film allerdings mit der richtigen Denkweise anschaut ist er echt gut!

am
Leider sehr voraussehbar, vor allem wieder einmal der klischeehafte Kampf um die Frau...
Das sind Sachen die Nerven und die übetriebenen verbalen Ausbrüche der Polizei kommen ebenfalls unecht rüber.
Mal sehen ist nicht verkehrt, ein zweites Mal braucht allerdings nicht.

am
Wow, ziemlich hart und kompliziert. Brutal aber Leonardo Di Caprio in einer für mich unbekannten Szene.

am
Nicholson ist hier nicht überzeuend und daher ärgerlich. Fehlbesetzt ist auch Dicaprio, der besser mal ne Pause machen sollte. Die große Leere im Film wird mit Aktion aufgeblasen! Großer Aufwand aber leider kein Effekt.Habe mehr vom Regisseur Scorsese der Besetzung und dem Oskar erwartet.

am
Großes Staraufgebot, aber dennoch schwache Geschichte mit vielen absolut stumpfen Dialogen der Darsteller. Den Inhalt hätte man auch in 10 Minuten abbacken können. Der Film wirkt mit über 2 Stunden künstlich in die Länge gezogen. Nicht zu empfehlen.

am
ein absolut sehenswerter Film, kann ihn wirklich nur empfehlen. Top!

am
Selten so was schlechtes gesehen!

Der Film "lebt" nur von der maßlos gezeigten Brutalität und der ordinären Sprache!
Ich will nicht wissen, wie oft in dem Film verfi*** vorkommt!

Ein Trauerspiel!

am
Finger
Es ist mir völlig unerklärlich, dass dieser Film mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Im Vergleich zum Original Infernal Affairs« eine unglaubwürdige Handlung, die einfach nichtin das heutige Gangstermilieu New Yorks passt. Schaut euch lieber das Original an!

am
Wie kam es, dass so tolle Schauspiele so ein schlechter Film machten? Als ob ein 10 J. d. Film geschrieben hat! Überhaupt nichts originals und super einfach. Ich habe ständig gedacht, es muss besser werden, aber d. Film war bis zum Schluss d. entäuschend.

am
Die fast ausnahmslos hervorragenden Kritiken kann ich nicht teilen. Der Film leidet deutlich unter der überlangen Laufzeit, es treten Längen auf, wo der Film einfach nur langweilig ist. Zudem ist fast jeder Ausspruch der Hauptpersonen deutlich unter der Gürtellinie angesiedelt. Die permanente Fäkalsprache ist auf Dauer reichlich enervierend und wohl kaum realitätsnah. Zu allem Überfluss übertreibt Nicholson seine Rolle derart, dass er eher den Eindruck eines Schmierenkomödianten hinterlässt. Lediglich DiCaprio und Damon agieren souverän, bei der Riege der Hauptdarsteller hätte ich allerdings mehr erwartet. Unterm Strich ein mäßiger Copthriller. Kann man gucken, wenn man viel Zeit hat, muss man aber nicht.

am
Würde ich mit den Worten die in diesem Film Umgangssprache sind meine Kritik hier aufschreiben ...lassen wir das besser ! Nun ein Film mit grossen Namen - halbwegs guter Story und eine Umgangssprache die noch unter die berümte "Unterste Schublade" passt - Ein wahres Schimpfwortgewitter wird hier dem Zuschauer zugemutet - nun wer das wirklich mag der kann irgendwie nicht "normal" sein - das sich hierfür die "Creme" vor die Kamera gestellt hat, ...also die Gage muss sehr hoch gewesen sein ! Fazit Ohren & Hirn Trash !

am
Top-hauptdarsteller zwar, aber keine gute hauptdarstellerin soweit es überhaupt eine gibt. Die einzige wichtige Frau ist ja auch eigentlich mehr eine Nebenrolle.Das nur so nebenbei. Die wie bereits gesagten guten schauspieler machen aber nichts anderes als sich zuzutexten mit getto-sprache und nem saumäßigen slang was beides wohl irgendwie cool wirken soll. Für mich wirkt das einfach nur primitiv und saudumm. Viel zu wenig Hirn in diesem Film. Der Oscar ist für mich hier unverständlicherweise verliehen worden. Nicht sehenswert.

am
Die Bildqualität war lausig und die ersten 50min langweilig, sodass ich entschieden habe die Beamer-Lampe zu schonen!

am
Toll besetzt, aber einfach zu langweilig, weil zu langatmig: Schade! Hätte man die Story verkürzt, dann ein durchaus sehenswerter Film.

am
Naja, sonst klauen die Chinesen immer von anderen, hier wurde von den Chinesen geklaut, ja, genau, dieser Film ist original von Chinesen.

am
Ich gebe dem Film nur 1 Stern da der Film ein Remake ist von Infernal Affairs ( Trilogy) da wurde einfach nur ein paar unwichtige details verändert und einfach wieder verfilmt... Man hat einfach nur ein paar super Schauspieler genommen und die Dialoge gleich gelassen, dann ein noch ein paar special effects und der Film war Fertig!...

Doch wieso macht man ein Remake wenn der original Film von 2002 ist?
ich glaube das ist einfach nur Geldmacherei!

Wer keine Asiatischen Filme mag kann den Departed trotzdem gucken.
Departed: 3,9 von 5 Sternen bei 3985 Bewertungen und 172 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Departed aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Leonardo DiCaprio von Martin Scorsese. Film-Material © Warner Bros..
Departed; 16; 04.04.2007; 3,9; 3985; 0 Minuten; Leonardo DiCaprio, Jack Nicholson, Mark Wahlberg, Martin Sheen, Matt Damon, Joseph Riccobene; Krimi, Thriller;