Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "sinoo" aus

138 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • The Art of Flight
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 04.12.2011
    Kurz und knapp:

    Absolut phänomenal (man muss selbst kein Ski- oder Snowboardfahrer sein).
    Gigantische Aufnahmen, geniale Musik und wahnsinns Snowboarder!
  • Avatar
    Aufbruch nach Pandora
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 18.01.2010
    Eigentlich hatte Kino nichts mehr, was mich locken konnte; von den überteuerten Preisen ganz zu schweigen. Trotzdem ließ ich mich überzeugen...

    Und ich bin froh, dass ich es getan habe:
    Avatar stellt für mich alles bisherige in den Schatten. Vor allem in 3D ist der Film ein wahrer Genuß. Selten konnte mich ein Film so berühren, dass ich mich so nah und real im Geschehen gesehen habe. Die Farbenvielfalt macht den Film zu einem visuellen Grenzerlebnis. Mit seinen 160 Minuten zeigt er trotzdem keine Längen. Sicher ist in der Story vieles vorhersehbar, was dem Film aber in keinster Weise schadet.

    Erstmals hat sich das Geld wirklich gelohnt. Dieser Film ist eindeutig fürs Kino gemacht und von solchen Filmen sollte Kino leben; auch in freudiger Erwartung auf eine Fortsetzung.
  • Saw II
    Das Spiel geht weiter...
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 25.01.2009
    Knapp 1 Jahr nach »Saw«
    Dass »Saw 2« kritisch beäugt wurde, lag allein an der sehr hohen Erwartungshaltung aufgrund des tollen Originals. Bei den Story-Twists hat »Saw 2« Gutes zu bieten. Nach einigen kleineren Wendungen im Verlauf des Films überzeugt und überrascht der harte Plot-Twist gegen Ende. Der Horror-Schocker präsentiert sich für Genrefans immer noch als grundsolide Ware. Wer auf kranken Stoff steht, wird seine Dosis Sadohorror zweifelsohne wieder verabreicht bekommen.
  • Saw
    Wessen Blut wird fließen?
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 25.01.2009
    Bei dem geringen Budget eine echte Sensation.
    Die Grundausrichtung mit vielen Storytwists ist ein Garant dafür, dass »Saw« über 100 Minuten lang unterhält.
    Die Ideen, die Jigjsaw ans Herz gelegt werden, sind durch die Bank krank und hochgradig brutal, aber dennoch ist der Gore-Gehalt überschaubar. Zwar gibt es einige physische Gewalteruptionen, aber den wahren Horror zementieren die beiden genüsslich in die Hirne der Zuschauer. Selten war ein Film psychologisch anstrengender und fordernder. Er sägt einfach ohne Gnade an den Nerven und sorgt für permanentes Herzrasen. Der Perversion des Killers sind dabei kaum Grenzen gesetzt.
    Für jemanden, der sich stark genug fühlt, ein Must-See-Movie!
  • Black Dahlia
    Die schwarze Dahlie
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 24.12.2008
    Schade!!! Mehr wäre möglich!
    De Palmas Version von Ellroys Albtraum ist abgründig, aber nicht abgründig genug; hart, aber nicht hart genug; geschickt konstruiert, aber nicht geschickt genug. Von allen Zutaten, die »L.A. Confidential« zu einem Meilenstein werden ließen, ist viel vorhanden, aber schlussendlich nicht genug. Die knochenbrechende letzte Konsequenz fehlt dem Werk. Immerhin: Wie viele Filme dürfen schon als Enttäuschung gelten, selbst wenn sie trotzdem noch von annehmbarer Qualität sind... »The Black Dahlia« ist eines dieser seltenen Exemplare.
  • World Trade Center
    Eine wahre Geschichte über Mut und Überleben.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 24.12.2008
    Im Vergleich zu anderen Werken...
    2749 Menschen starben in den Trümmern, nur 20 kamen lebend heraus. Die monströse Dimension an Tragik und Zerstörung wird durch die Fokussierung auf Einzelschicksale zwar nicht ausreichend erfasst, aber Größe zeigt das Werk trotzdem; spätestens wenn die bedrohliche Stimmung auf den Zuschauer übergreift und die Angst und Verunsicherung der hartgesottenen Cops spürbar ist. Wem dieser Film gefallen hat, sollte auch einmal einen Blick auf »Flug 93« werfen!
  • Lucky # Slevin
    Krimi, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 24.12.2008
    Ein Staraufgebot im Direct-To-DVD-Format
    Josh Hartnett. Bruce Willis. Lucy Liu. Morgan Freeman. Ben Kingsley. Stanley Tucci. Wenn es einem bei der Lektüre der Besetzungsliste fast den Atem verschlägt, muss dies für gewöhnlich nicht unbedingt auf einen guten Film hindeuten. Viele Köche verderben bekanntlich den Brei; Beispiele hierfür gibt es en másse. Es gibt aber auch Ausnahmen. Und eine solche Ausnahme bildet die Thriller-Komödie »Lucky Number Slevin«. Alle ordnen sich der verzwickten und durchdachten Handlung unter, keiner drängt sich nach vorne. Besonders ist die ausgefeilte Schnittechnik und die hervorragende Ausstattung des Films, der ein eigener Aussagewert zukommt.
  • Nachts im Museum
    Alles erwacht zum Leben.
    Fantasy, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 24.12.2008
    CGI-Spektakel
    Großes Eventkino, eine Besetzungsliste voller Superstars und ein Konzept, das puren Spaß verspricht! Einzigstes Manko ist die Erklärung, warum das Museum des Nachts erwacht. Diese ist zwar in die Story integriert, wirkt aber nicht unbedingt verständlich; daher muss sie im Sinne des Spaßes einfach so hingenommen werden.
  • Klick
    Was wäre, wenn du eine universelle Fernbedienung hättest mit der du dein Leben in den Griff bekommst
    Komödie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 24.12.2008
    Dramödie wider Willen!
    Michael geht immer übereilter an sein Leben. Er überspringt ganze Monate und Jahre nur um allem lästigen zu entgehen und endlich die Früchte seiner Arbeit zu ernten. Dabei schaltet er sein eigentliches Leben, sehr zum Leid seiner Mitmenschen, in Autopilot. Sein Leben entgleitet ihm, er wird immer älter und verpasst alles, was er eigentlich gern erlebt hätte. Seine Kinder werden erwachsen, seine Frau trennt sich von ihm und sein Vater stirbt und alles, ohne dass er es mitbekommt. Adam Sandler bringt seinen typischen Witz mit ein, David Hasselhoff als Chef tut das übrige und die ganze Inszenierung ist ebenfalls gut gelungen. Die Animation des Hauptmenüs der Fernbedienung ist sehr detailliert und die Darstellung der Zukunftsszenen ist auch brilliant. Die Ideen für das Leben in der Zukunft und auch die teils witzigen Schlagzeilen von News bringen noch ein bisschen Komik in Michaels Misere. Aber nichts desto trotz wird der Film zum Ende hin immer trauriger und dem Zuschauer wird klar, was der Film aussagen will: man soll das Leben nicht wegwerfen, sondern leben.
  • Kuchh Meetha Ho Jaye - Warten auf die Liebe
    Bollywood
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 24.12.2008
    Interessant
    Gerade zum Einstieg in die Welt Bollywood's ist dieser Film sehr zu empfehlen. Er hat viele parallel laufende Handlungen, die trotzdem nicht verwirren. Gesang und Tanz halten sich in Grenzen, so dass man als »Neuling« nicht Flucht ergreifen möchte.
    Alles in einem ist Samar Khan dieser Film gut gelungen. Wer als Fan allerdings Sharukh Khan in der Hauptrolle erwartet, was Dank des Covers schnell passieren sollte, wird wohl eher enttäuscht.
    Lediglich die letzten 5 Minuten der für Bollywood eher untypisch kurzen 125 Minuten. In diesen spielt er auch ausdrücklich nur sich selbst.
  • Lissi und der wilde Kaiser
    Komödie, Deutscher Film, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 24.12.2008
    Genial
    Aberwitzige Dialoge und Spaß, wie man ihn erwartet. Einfach nichts scheint bei diesem Film nicht zu klappen. Vielleicht kann es vorkommen, dass man an der einen oder anderen Stelle etwas mehr erwartet, aber durch die Bank ist der neue Film von Michael Bully Herbig einfach rundum gelungen. Stets amüsiert man sich dank der Dialoge und der gesprochenen Dialekte. Hin und wieder sollte man nicht den Blick fürs Detail vergessen: es lohnt sich!
  • Keinohrhasen
    Komödie, Deutscher Film, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "sinoo" am 24.12.2008
    Selten so gelacht!
    Was leider in den USA nicht wirklich Erfolg verzeichnete, gilt jedoch nicht bei uns. Til Schweiger in einer gewohnt perfekten Rolle, die er selbst im Schlaf beherrscht. Der Film sticht gekonnt heraus durch dichten Humor, der den ganzen Film zur puren Unterhaltung macht. Das Til Schweiger auch als Regisseur gut im Geschäft ist, zeigt sich an den vielen Stars und Sternchen, die sich im Film die Tür in die Hand reichen. Eine Wahnsinns Unterhaltung, ein Knüller auf der Leinwand, ein Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte.