Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
King Kong Trailer abspielen
King Kong
King Kong
King Kong
King Kong
King Kong

King Kong

3,3
3583 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 12
DVD  /  ca. 180 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:04.04.2006
Abbildung kann abweichen
Extended Edition - Disc 1 - Hauptfilm Teil 1/2
FSK 12
DVD  /  ca. 96 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Dokumentation
Erschienen am:30.11.2006
Abbildung kann abweichen
Extended Edition - Disc 2 - Hauptfilm Teil 2/2
FSK 12
DVD  /  ca. 96 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation
Erschienen am:30.11.2006
Abbildung kann abweichen
Extended Edition - Disc 3 - Bonusmaterial
FSK 12
DVD  /  ca. 90 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 2.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs
Erschienen am:30.11.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kinofassung (187 Min.) + Extended Fassung (200 Min.)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 187 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS Surround 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS Surround 5.1, Italienisch DTS Surround 5.1, Spanisch DTS Surround 5.1, Japanisch DTS Surround 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Norwegisch, Koreanisch, Polnisch, Schwedisch, Mandarin
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Bildergalerie
Erschienen am:26.03.2009

4K UHD

Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kinofassung (187 Min.) + Extended Fassung (200 Min.)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 187 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch DTS:X, Englisch DTS:X, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Türkisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:03.08.2017
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 12
DVD  /  ca. 180 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:04.04.2006
Abbildung kann abweichen
Extended Edition - Disc 1 - Hauptfilm Teil 1/2
FSK 12
DVD  /  ca. 96 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Dokumentation
Erschienen am:30.11.2006
Abbildung kann abweichen
Extended Edition - Disc 2 - Hauptfilm Teil 2/2
FSK 12
DVD  /  ca. 96 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation
Erschienen am:30.11.2006
Abbildung kann abweichen
Extended Edition - Disc 3 - Bonusmaterial
FSK 12
DVD  /  ca. 90 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 2.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs
Erschienen am:30.11.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kinofassung (187 Min.) + Extended Fassung (200 Min.)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 187 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS Surround 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS Surround 5.1, Italienisch DTS Surround 5.1, Spanisch DTS Surround 5.1, Japanisch DTS Surround 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Norwegisch, Koreanisch, Polnisch, Schwedisch, Mandarin
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Bildergalerie
Erschienen am:26.03.2009

4K UHD

Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kinofassung (187 Min.) + Extended Fassung (200 Min.)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 187 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch DTS:X, Englisch DTS:X, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Türkisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:03.08.2017
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
King Kong
King Kong (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
King Kong
King Kong (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu King Kong

Weitere Teile der Verfilmungen "King Kong"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von King Kong

Eine Gruppe von Entdeckern und Dokumentarfilmemachern macht sich auf die Reise zum geheimnisvollen 'Skull Island', wo sie die Legende von einem Riesengorilla namens 'Kong' auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen wollen. Tatsächlich stoßen sie in dem von der Zivilisation geschützten Dschungel auf prähistorische Tiere und schließlich deren Erzfeind Kong, der sich auf den ersten Blick in die schöne Schauspielerin Ann Darrow verliebt und sie entführt. Kong kann überwältigt, betäubt und zurück nach New York gebracht werden, wo er als Attraktion ausgestellt werden soll...

Peter Jackson, der schon für seine Regie bei 'Der Herr der Ringe' mit dem 'Oscar' ausgezeichnet wurde, erweckt mit seiner cinematischen Vision von 'King Kong' eine der größten Legenden der Filmgeschichte zu neuem Leben: Naomi Watts als Ann Darrow, Adrien Brody als Jack Driscoll und Jack Black als Carl Denham sind die Stars in diesem spektakulären Film voll rasender Action, Angst einflößender Kreaturen und bahnbrechender Spezialeffekte. Macht euch bereit für das epische Abenteuer des legendären Gorillas, der auf einer abgelegenen Insel gefangen genommen und in die Zivilisation gebracht wird, wo er sich im Dschungel der Großstadt seinem letzten Kampf ums Überleben stellen muss!

Film Details


King Kong - The eighth wonder of the world.


Neuseeland, USA, Deutschland 2005



Fantasy, Abenteuer


Oscar-prämiert, Film im Film, Remake, Tierhorror, Schiffe, Affen, New York, Dinosaurier, Inseln, Golden-Globe-nominiert, Monster



14.12.2005


2.5 Millionen




King Kong

King Kong und die weiße Frau
King Kong
King Kong lebt
King Kong

Darsteller von King Kong

Trailer zu King Kong

Movie-Blog zu King Kong

Kostümideen aus Film und Serie: Einzigartiges Kostüm gesucht?

Kostümideen aus Film und Serie

Einzigartiges Kostüm gesucht?

Du willst der Hingucker auf der Faschingsparty sein, hast aber noch keine Idee, als was du dich verkleiden sollst? Hier wirst du sicher fündig!...
Tierhorrorfilme: Diese Ostern gibt es Öhrchen statt Möhrchen

Tierhorrorfilme

Diese Ostern gibt es Öhrchen statt Möhrchen

Schwarze Schafe gibt es in jeder Gattung und zu den schwärzesten haben wir hier eine Collection zusammengestellt. Vorsicht bissig!...
Geburtstags-Collection 2006: Ihre Wunschtitel 2006 aus einem Königreich an Filmen
Der Hobbit: Peter Jacksons 'Hobbit' Reise beginnt in Wellington
Tim und Struppi: Steven Spielberg arbeitet an 'Tim und Struppi 2'

Bilder von King Kong

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu King Kong

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "King Kong":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Es geht doch nix über Regelmäßigkeit im Alltag. Jede Woche kommt die Müllabfuhr, zweimal im Jahr wird die Uhr umgestellt, die Sonne geht morgens auf und abends unter. Zu diesen Konstanten gesellte sich im Jahre 2001 eine neue hinzu: Vor Weihnachten kommt ein Film von Peter Jackson ins Kino der drei Stunden geht.
Da die „Herr der Ringe“ – Triologie nun mal nur drei Bände hat, wurde 2004 diese Konstante verletzt. Im Folgejahr allerdings schaute man verwundert auf den vorweihnachtlichen Kinoplan. Wieder ein Film von Peter Jackson mit Überlänge. Wurde im Vermächtnis von J.R.R. Tolkien etwa ein unbekannter vierter „Herr der Ringe“-Band entdeckt? Weit gefehlt, Jackson erfüllte sich einen Kindheitstraum und verfilmt einen Klassiker, der ihn selbst erst auf die Idee brachte Filmemacher zu werden.
Dank Jackson kehrt der berühmteste Affe der Welt, (sorry, Chitta), über 70 Jahre nach seinem ersten und 29 Jahre nach seinem letzten Kinoauftritt auf die Leinwand zurück.

Die Grundstory ist die bekannte:
Filmcrew fährt auf einsame Insel, trifft dort Riesenaffe. Affe verschleppt Hauptdarstellerin und verliebt sich. Crew überwältigt Affe und bringt ihn nach New York. Affe flüchtet, und klettert mit Frau auf Empire Statue Building. Danach Luftoperation, an deren Ende es heißt: Operation gelungen, Affe tot.
Gut das an dieser Grundstory nix geändert wurde, und beispielsweise die Handlung nach Hong Kong (: verlegt wurde! Aber wozu Wortspiele wie KingKong in HongKong konstruieren, wenn man doch einen Big Ape im Big Apple hat :-)
Genug der dummen Scherze, kommen wir zum Ernst des Kinozuschauerlebens: Zur Kritik des Films.

Vorher muss ich aber noch mal was zur Story sagen, deswegen kommt hier eine kleine Spoilerwarnung, obwohl der Text kaum über das schon bekannte hinausgeht.
Was kommt raus wenn ein ehrgeiziger, von Filmstudios verfolgter Produzent, der von einer mytheriösen Insel besessen ist, zusammen mit einer mittellosen Theaterschauspielerin einen Film auf eben dieser Insel drehen will? Eine herrlich witzige Fahrt, bei der von Seemeile zu Seemeile die Stimmung immer unheimlicher wird, und ein furioser Überlebenskampf auf dieser Insel. Trifft man auf dieser Insel noch zufällig auf einen Riesenaffen, so wird daraus eine sehr rührende Dreiecksbeziehung, und eine Zerstörung von halb New York.
Spoiler-Ende

Für alle die bis jetzt durchgehalten habe, kommt nun endlich die Kritik:
Der Film schafft es gleich zu Beginn den Zeitgeist der 30er-Jahre einzufangen, in der ersten Minute schweift die Kamera nur über die Stadt, großartige Bilder gleich zum Auftakt.
Die Hauptcharaktere schaffen es wirklich einen an ihren Problemen teilzuhaben. Dabei wird der Humor aber nicht vergessen. Das Zusammenspiel zwischen Regisseur und Assi ist gespickt mit heiteren Dialogen. Wenn ein Autor in einem im Affenkäfig sitzend ein Drehbuch schreibt kann ich mir einfach kein schmunzeln verkneifen. Solche Auflockerungen wechseln sich mit stimmungsdrückenden Szenen ab. Das ganze führt dazu das der Film etwas unfassbares schafft: Der Teil in dem der Titelheld gar nicht vor kommt, ist der beste des ganzen Films.

In der ersten Stunde lebt der Film von der Handlung und den Charaktere, und kommt ganz ohne optische Effekthascherei aus.
Das ändert sich auf der Insel, hier wurde mit CGI-Effekten gearbeitet, aber wenn stört das? Das ist doch in so einer Art Film normal, wer das nicht mag, sollte sich so einen Film nicht anschauen. Es steht während des gesamten Films gegenüber der Geschichte stark im Hintergrund. Außerdem sind sie meistens gut, und fallen nicht störend auf. Nur als Kong mit den Sauriern kämpft, fand ich teilweise das man deutlich sieht das Vor- und Hintergrund künstlich zusammengesetzt wurden. Dieser Kampf ging mir auch etwas zu lange. Durch diesen Kampf gewinnt er das Vertrauen von Ann, die ihre Gefühle für den Affen im weiteren Verlauf auch nicht versteckt. Genauso wenig wie Kong sie nicht versteckt.
Dem Affen sind seine Gefühle, fast sogar seine Gedanken, geradezu ins Gesicht geschrieben, so genial menschlich ist er. Ich fand ihn so gut dargestellt, das ich mich mal ganz weit aus dem Fenster lehne (keine Angst, sitze im Keller :-)), und die Prognose aufstelle, das Der Special-Effekte-Oscar mit ziemlicher Sicherheit an den großen Affen gehen wird.
Die übrigen männlichen Darsteller plagen sich in der Zwischenzeit mit der Fauna der alles anderes als gemütlichen Umgebung von Skull Island herum. Diese Kämpfe sind allerdings nichts für schwache Nerven, bei der Vegetation. Aber ich will nicht zu viel verraten. Außer das auch das sich für meinen Geschmack etwas lange hinzieht bis am Ende alle glücklich und zufrieden die Insel verlassen.

Der Stilbruch nach New York ist hart, aber passend. Dort strahlt und leuchtet alles, auch die Augen von Mr. Denham, als er einen überraschten Publikum Kong präsentiert. Dieses New York sieht übrigens ganz anders aus, als das zu Beginn des Films. Nach Kongs Flucht zerlegt er noch etwas effektlastig ein paar Autos, ehe er seine große, oder aus seiner Sicht wohl eher kleine Liebe, wiedertrifft. Die Szenen mit Frau und Affe sind allesamt allerdings ein zweischneidiges Schwert. Ich fand sie witzig bis kitschig. Manche werden es auch nur als kitschig bezeichnen, andere nur als witzig. Sie sorgen ein wenig für Auflockerung und sind gefühlsstark, wie auch das Ende auf dem Empire State Building, was ein würdiger Abschluss für einen GROßartigen Film ist.

Der Film hat es wirklich geschafft mich von Anfang bis Ende, bis auf wenige Momente, und das waren nicht die wesentlichen, zu begeistern. Aber eben nicht nur durch Effekte, sondern durch gute Charaktere, durch einen sehr spannende Story, durch Humor an der passenden Stelle und durch eine gut gestreute Prise Selbstironie: „Monster kommen nur in B-Movies vor“, und der Hinweis auf die Schauspielerin und das Studio des Originalfilms sind hierfür die mir am meisten in Erinnerung gebliebenen Beispiele.
Okay, er ist nicht immer realistisch und logisch, aber das ist ein Fantasyfilm, da zählt das nicht. Okay, auch ich habe mich gewundert warum ein 8 Meter große Affe, der ja doch ein wenig mehr wiegen wird als ich, auf einem zugefrorenen Fluss nicht einbricht, und warum die Straße nicht aufbricht wenn er aus ca. 400m auf die Erde fällt. Aber bis zu diesem Zeitpunkt ist man von dem Film schon so begeistert, das es einem egal ist, oder man achtet auf so etwas, weil einen der Film eh nicht begeistern konnte, und dann kommt es darauf auch nicht mehr an.

am
Ein Action Blockbuster von Peter Jackson der es in sich hat!

Die Story hört sich zwar nicht interessant an, wurde aber mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Leider braucht er ein wenig um in Fahrt zu kommen, fesselt aber später umso mehr. Die Special Effekts und Kamerafahrten sind unglaublich! Die Darsteller gefielen auch mir sehr gut, obwohl ich mir für Jack Black jemand anders gewünscht hätte. Ein toller Soundtrack mit sehr schönen Landschaftsaufnahmen. Die Action steht hier im Vordergrund, es gibt aber auch traurige Momente. Auch die 30er Jahre Kulisse in New York wurde sehr gut eingefangen.

Ein tolles Remake!

am
So müssen solche Filme sein. Bunt und opulent. Aber er lässt sich vorher genug Zeit für die Charaktere, so dass man dann auch dabei ist, wenn die Action los geht. Natürlich enthält er auch eine der legendär schlecht animierten Szenen der Filmgeschichte (Monsterlawine), was überraschend ist bei der sonstigen Qualität des Films. Werten wir das mal als Hommage an die Trash-Sparte des Monsterfilms;)
Aber trotzdem gibts dafür Punktabzug: 4,5 Sterne.

am
Ein großartiger Film von Peter Jackson - auch wenn er sich etwas zieht. Schließlich müssen 3 Stunden gefüllt werden. Es dauert auch ein Wenig, bis King Kong auf die Bühne tritt.
Manche finden es bestimmt auch übertrieben, dass unbedingt Dinos mitspielen müssen. Die Szenen dazu sind aber wirklich grandios gemacht.
Insgesamt überzeugt vor Allem die BluRay Version des Films mit scharfen Bild und wuchtigem Ton.
Unterhaltsam und etwas für Freunde der Special-Effects. Schön erzählt und gut besetzt. So steht einem netten Heimkino-Abend nichts im Weg.

am
Der Druck muss immens gewesen sein, denn nach „Der Herr der Ringe" Trilogie erwartete man von Regisseur Peter Jackson eine weitere, filmische Superlative. Jacksons Remake des Effekt- Klassikers schlechthin ist definitiv kein Meisterwerk. Viele Fans von Spezial Effekten sahen dass ein oder anderes Mal "King Kong" nicht die Effektqualität von Mittelerde besitzt, was man aber durchaus als Erbsenzählerei abtun kann. Viel größer hingegen ist das Problem, dass der Film mit der Rolle des Schiffsjungen Jimmy und seinem väterliche Freund Mr. Hays, ein Gespann besitzt, dass er als etwas besonders vorstellt, doch schnell die Interesse an diesen zwei Männern verliert. Insgesamt sind die Figuren bei „King Kong“ etwas fad, so wird der Held Jack Driscoll beim Finale gar im Aufzug vergessen. Im Kern ist "King Kong" ein überaus unterhaltsamer Abenteuerfilm der alten Schule. Ein Film der erneut Peter Jacksons Detailliebe zeigt, sei es nun die Ausstattung, die Kostüme oder die kleinen aber feinen Hinweise auf den Ur-Kong oder frühere Filme von Jackson. Es handelt sich hierbei um eine Liebeserklärung an den Originalfilm von Merian C. Cooper und den klassischen Geschichten vom Helden, dem Monster und der schönen Frau, umgesetzt als actionreiche und atemlose Achterbahnfahrt quer durch den, mit Gefahren voll gestopften Dschungel. Action- Junkies müssen zwar bis zum ersten richtigen Knalleffekt etwas zu lang warten, aber das Warten wird sich allemal lohnen, denn die Schauwerte sind riesig, auch wenn die Gefühlsebene gegen Ende etwas zu sehr ins lächerliche abdriftet.

am
die geschichte ist bekannt...
... aber neu umgesetzt. hmmmmm - die schauspieler haben mich nicht überzeugt, die geschichte, wie gesagt, war mir bekannt. und doch gebe ich 4 sterne. warum? wegen der UNGLAUBLICHEN bilder. die hauen einen um, wie anno dazumal als alle den ersten teil vom jurassic park vorgesetzt bekommen haben. augen klebten an der leinwand, immer in der hoffnung, noch mehr, mehr und noch mehr von dem tier zu sehen zu bekommen. also - entscheidet selbst: wer sich das tierchen gerne anschauen möchte: bitteschön! wer überaschende wendungen in der geschichte oder oscarreife schauspierlische leistungen erwartet: finger weg

am
Guter Film. Peter Jacksons Handschrift ist deutlich zu sehen. Gute Unterhaltung, Spannung ist da, aber man muß auch Längen im Film akzeptieren. Viele Effekte sind gelungen, aber nicht alle.
4 Sterne, weil teilweise langatmig und manche Szenen (Dinosaurier laufen durch Schlucht) schon arg künstlich wirken.

am
Die Spezialeffekte sind wirklich beeindruckend und die Action-Szenen sind auch recht spannend umgesetzt, jedoch habe ich den Eindruck, dass Peter Jackson den Film so erzählen wollte, wie die Filme in den 30er Jahren waren, nämlich etwas schnulzig. Dadurch entwickelt der Film durchaus langweilige Strecken, bei denen man ungeduldig auf die Uhr schaut. DIe Schauspieler setzen ihre Charaktere recht gut um, allerdings hätte ein wenig mehr Tiefe nicht geschadet. Den Film kann man sich ruhig anschauen, auch wenn er den Sprung nicht in meine private Filmesammlung geschafft hat.

am
Der Film ist klasse gemacht, man merkt, hier war ein Profi am Werk. Trotz der extremen Länge hat er mich 3 Stunden gefesselt, eine Zeit, die überraschend schnell verging. Den Punktabzug gibt es für die teilweise übertrieben langen Szenen. Der Film hätte ohne inhaltlichen Verlust auch locker in ein angenehmeres 2 Stunden-Format gepasst.

am
Ich muss einen Stern abziehen - man hätte den ersten Teil des Films ruhig etwas einkürzen können - schien ziemlich künstlich in die Länge gezogen.
Aber ist die Handlung erstmal auf der Insel, jagt ein technisches Meisterstück das nächste - super spannend, Klasse Effekte und Godzilla in "Person" von 3 T-Rex wurde auch gleich mit abgehandelt.
Wer nicht unbedingt Wert auf die Vorlage legt bekommt einen absolut unterhaltsamen und actiongeladenen Film mit dem bekannten traurigen Ende zu sehen.
Absolut empfehlenswert!!

am
Blu Ray setzt sich mehr und mehr durch! Die Preise von Geräten
(Flat-TVs und BD Player) fallen ebenso wie die Preise der Filme selbst.
Leider ist nicht jede HD-Scheibe den Namen wert. Peter Jacksons Affentheater
dagegen zeigt klar auf, warum die Blu Ray die DVD nach und nach in den Heimkinos
ablösen wird. Mag man bzgl. des Films selbst geteilter Meinung sein (manche
sagen zu lang und zu zäh), so ist die technische Umsetzung dermaßen perfekt
gelungen, dass die Blu Ray von King Kong zum absoluten Vorzeigetitel gehört,
was Bild und Ton betrifft. Schärfe, Schwarzwert und Kontrast sind 1A. Was jedoch
der Perfektion noch näher kommt, ist die extreme Bildtiefe und Plastizität dieser
Referenz-Scheibe. Besonders im Urwald und bei den Kämpfen des haarigen Hauptdarstellers
mit den Sauriern ist das Bild dermaßen atemberaubend, dass einem der Atem stockt.
Da macht es auch nichts aus, dass manche Szenen etwas künstlich wirken und aufgrund
des fast schon zu perfekten Bildes bemerkt wird, wann der Hintergrund künstlich eingefügt wurde.
Wie alle Universal-Blu Rays bietet auch die UK-Version von King Kong eine deutsche Tonspur - das nur
so nebenbei. Die Extras sind mehr als genug und als kleiner Hinweis sei noch gesagt, dass sich neben
der längeren Extended Version auch die normale Kinofassung auf der Disc befindet.
Wie gesagt - der Film selbst ist etwas Geschmackssache und schwankt zwischen 3 und 4 Sternen.
Die Blu Ray Disc ist jedoch 100%ig einer DER VORZEIGETITEL schlechthin, um den Freunden
zu zeigen, was High Definition wirklich bringt!

am
Alles in allem ein gutes Spiel. Vom ersten Teil wurde vieles übernommen, was auch geform ist, da es gut war. Vieles wurde auch verbessert. Beispielsweise kann man jetzt schwimmen, man kann mehr Waffen tragen und auch kaufen und, was für mich das wichtigste ist, die Story ist nicht mehr so eintönig. Man bekommt nicht einfach immer den Auftrag, dann zum Büro, Forschungen anstellen und Töten. Bei Assassins Creed 2 sind die Aktionen gut in eine Geschichte verpackt. Jedes Attentat ist verschieden und auch im Schwierigkeitsgrad variierend. Was für mich das Spiel etwas zu simple macht ist die Tatsache, das einem sehr viel vorgegeben ist. Schätze sind nicht gut versteckt und Fahndungsplakate leicht zu finden. Was mich trotzdem faszieniert ist natürlich einerseits die Landschaft und die Städte, aber auch die gut recherchierten historischen Gegebenheiten. (Kleidung, Architektur, Waffen, Sprache...)
Kurz gesagt: Wer AC I gut fand, muss sich AC II holen. Es wurde eine Menge verbessert und die Monotoninät vom Vorgänger ist storymäßig verflogen!

am
Tolle Spezialeffekte und eine Rolle für Jack Black, die er hervorragend umsetzen konnte. Für das Budget dennoch ein wenig langatmig, aber was solls, es ist Kink Kong!!

am
Ein großartiger Film mit erstklassigen Spezialeffekten. Die Geschichte ist bekannt aber auf drei Stunden auszudehnen ist ein bischen zuviel des Guten. Gerade der Eingangsteil war für meine Begriffe zu lang gezogen. Das ist aber auch das Einzige was zu beanstanden wäre.

am
Man kann eigentlich nicht viel schlechtes über den Film sagen. Es wird alles geboten was ein guter Film braucht. Dennoch waren über 3 Stunden Filmlänge doch etwas zu viel. Gerade zu Beginn hätte man doch viel kürzen können.

am
Eines der besten Remakes der letzten Zeit, ich fand King Kong im original schon ziemlich genial weil ich damit einige Kindheitserlebnisse in Verbindung bringe aber dieses Remake gehört einfach in jede Sammlung. Wirklich tolle Effekt die nicht übertrieben wirken, übliche King Kong Handlung aber trotzdem nie wirklich langweilig! Ein Remake das wirklich überzeugt, gute Bildqualität, toller Ton und an sich ein klasse Film. Schaut ihn euch ruhig an und entscheidet selbst!

vier Sterne von mir..

am
Gute Verfilmung
spektakuläre Verfilmung, man merkt das üppige Budget aber teilweise zu lang und zu viel »Jurassic Park-Einlagen«.

am
Sehr cooler Film wie ich finde!
Endlich mal nen recht gut gelungener Remake von einem guten Film! Wenn ich nun wählen müsste welchen Film ich lieber schaue das Original oder das Remake. Dann würde die Antwort lauten: Das Remake!

am
Herrlich
Einfach herrlich wie sehr man einen Film übertreiben kann.
King Kong und die anderen Kreaturen sind großartig gelungen und die Kämpfe spitze (mußte auch mal herzhaft lachen). Peter Jackson schöpft das Potenzial an Visual Effects vollkommen aus und es ist auch nicht zu übersehen, dass er zum Glück seinen Humor nicht verloren hat.
Fazit: Herrlich übertrieben, also zurücklehnen und genießen!

am
Kong
Kommt gut rüber,
der Gorilla eine Meisterleistung.

am
Sollte man sich anschauen
Ich bin jetzt kein ausgemachter King Kong-Fan. Aber der Film war beeindruckend gemacht. Die Charaktere schön gezeichnet und sehr gute Effekte. Spannend und natürlich ohne Happy-End.
Obwohl er satte 3 Stunden lang ist, ist bei mir keine Langeweile aufgekommen. Warum der Film aber ab 12 Jahren freigegeben ist bleibt rätselhaft. Da sind einige brutale Szenen drin.

am
Oft verfilmt
Einfach nur super gemacht! Ein wirklich cooler Film - zu Beginn etwas langatmig, aber wirklich toll umgesetzt!

am
gut
tolle effekte , schöne kulissen, glaubhafte schauspieler, war mein erster king kong und dabei bleibts auch

am
sehr gut
Alte Handlung aber sehr gut gemacht, sehr gute Special-Effectes (von ein paar unlogischen Ausnahmen mal abgesehen) Ist wirklich sehenswert

am
Solides Kino!!!
Wir sind positiv überrascht worden! Die Grundstory dürfte den meisten wohl bekannt sein, aber Peter Jackson schafft es daraus (s)ein Fantasymärchen zu machen. - Mit guter Besetzung, tollen Animationen, etwas Liebe, Spannung und ordentlich Action! Wir wurden knapp 3 Stunden prima unterhalten - dafür gibts 4 Punkte!

am
Sehenswert
Gut gemachte verfilmung des Klassikers.Super Effekte und Tricks,sodaß der Film gute Unterhaltung bietet.Langeweile kommt nicht auf.

am
Geschmacksache
gut gemacht, sehenswert, aber Geschmacksache

am
Super
Man muß diesen Film einfach zweimal sehen da er so super gut ist

am
Empfehlenswert
DAS langweiligste war der Anfang-wen mann etwas Geduld hat lohnt sich dieser Film schon

am
super effekte
Toll gemachtes Remake, leider bleit der Schluß gleich traurig

am
Schnüff
und wieder tut mir der arme Affe leid :(
Endlich mal ne gute Retroverfilmung.

am
Großes Kino mit großen Affen
King Kong in neuem Gewand kann sich richtig sehen lassen. Für jeden ist etwas dabei; viel Action, Spaß und Romantik. Großes Popcorn-Kino für zu Hause.

am
Großes Kino!
Ein wirklich toller, atemberaubender Film mit tollen Effekten.... Keiner der zahlreichen KingKong- Filme hat es bis jetzt geschafft, Gefühl und geballte Action zu vereinbaren! Allein der Anfang ist ein bisschen langgezogen- trotzdem sehr zu empfehlen!

am
King Kong im Land vor unserer Zeit
Fantastisch dargestellt und tolle Effekte! Film sehr in die Länge gezogen und 2/3 davon ist die Einführung und 1/3 Hauptteil und Ende! Ist aber absolut sehenswert und für Kinder unter 16 Jahre nicht geeignet!

am
Bravo!
...die alte Geschichte neu aufgemotzt - fand ich toll. Klar kennt man die »Handlung«, doch die Effekte wurden toll gemacht.

am
neuer king kong
mir gefällt das in dem film neue ideen verwendet werden, die einen trotz der allbekannten vorlage doch noch zum staunen bringt. teilweise wirkt alles etwas überladen und man erahnt schon fast welcher regisseur seine finger da im spiel hat, frodo läßt grüßen

am
klasse Remake
Meines Erachtens eine der biuslng besten Verfilmungen. Insbesondere das Verhältnis King Kong zu der Frau wird sehr schön rausgearbeitet. Atmosphärisch sehr schön gemacht. Absolut sehenswert.

am
Guter Film!
Guter Film! Tolle Unterhaltung! Sehr gute Computeranimation!

am
Peter Jackson hat wieder zugeschlagen!
Klasse Remake eines Filmklassikers. Super Trickaufnahmen, tolle Bilder, spannend gemacht, Jackson beweist sein Können. Ein paar weniger Rieseninsekten hätten es aber auch getan...

am
Beste Verfilmung
Spannender Film, Super effekte, Naomi Watts ist sehr gut. Ich finde den Film nicht zu lang.

am
klasse Neuinterpretation
Das dieser Film eine Hommage an die alten Klassiker sein soll erkennt man. Peter Jackson setzt den Film mit soviel Liebe zum Detail um.
Sicherlich gibt es einige Längen im Film, dafür ist der Film aber auch kaum an Dramatik zu überbieten. Die schauspielerischen Leistungen sind einsame Spitze, allen voran Naomi Watts. Allein Ihre Leistung ist überragend. Ihre Gefühle zu der Bestie kommen so echt rüber, das man mit ihr leidet.
Auch wie man King Kong dargestellt hat ist überragend und äußerst überzeugend.
180 Minuten Film sind schon lange, aber bei Herr der Ringe hats auch keinen gestört.
Dieser Film ist Top-Unterhaltung, bei der man getrost zugreifen kann und das auch tun sollte.

am
Technisch super gemacht
Der Film hält sich sehr stark an die Vorlage von 1930 und ist technisch auf der Höhe der Zeit.
Allerdings sind drei Stunden Länge doch ein wenig viel für die Story.

am
Super
Absolut hochklassiger Film mit zahlreichen, z.T. übertriebenen Action-Sequenzen. So viel Glück - vor allem bei der Hetzjagd der Saurier - kann unsere Heldin doch gar nicht haben. Neuauflage des Schwazweiß-Bestsellers von damals. Wir erinnern uns alle an die Hochhaus-Szene am Schluss des Films. Auf jeden Fall empfehlenswert !!!

am
Der Film zieht sich am Anfang ganz schön in die Länge, aber ab dem Eintreffen auf der Insel wird es sehr spannend. Am Ende fand ich den Film sehr traurig, ich bin halt kein King-Kong-Kenner. Alles in allem ist der Film sehenswert!

am
Ein starkes Stück Unterhaltung !
Richtig guter Film, perfekte Effekte (wenn auch in Jurassic Park schon mal gesehen). Packend, spannend, gute Darsteller. Einziges Manko ist die Länge. Wie schon viele andere, eigentlich gute Filme (z.B. Titanic oder Pearl Harbour) ist auch dieser eine satte Stunde zu lang.

am
Gigantischer Bilderrausch & Sound vom Feinsten!
Peter Jackson landet mit „King Kong“ nicht den, aber einen großen Wurf. Zwar ist sein Action-Fantasy-Epos nicht das Meisterwerk vom Kaliber eines „Herr der Ringe“, weil im direkten Vergleich doch der tiefgreifende hochdramatische Unterbau fehlt, aber der Neuseeländer untermauert mit seinem vor überbordender Intensität sprühenden Werk eindrucksvoll seinen Ruf als derzeit bester Event-Kino-Regisseur. „King Kong“ ist nicht perfekt, aber dennoch das Ereignis, das es unbedingt zu sehen gilt. Auch wenn der Vergleich a) hinkt und b) unfair ist: Ganz nebenbei pulverisiert Jackson Coopers und Schoedsacks Ur-Kong zum charmanten aber billigen Puppentheater...

am
gelungenes Remake
nach dem Erfolg von herr der RInge und dem Budget von King Kong lag eine große Erwartungshaltung vor.
Peter Jackson schafft es mit Tricks, ein gelungenes Remake des Klassikers von 1932 zu erstellen.
Die Computertricks sind zwar an manchen Stellen etwas schwach, die Handlung spätestens seit dem Remake von 1976 mehr als bekannt aber trotzdem bleibt die Liebesgeschichte zwischen Mensch und Tier sehenswert.
Die Umsetung insbesondere in den Details überzeugt.

am
King Kong
Eine super Neuauflage, spannend, super Bilder. Wirklich empfehlenswert!!

am
Einfach Spitze
Toll gemacht.Nicht zu Vergleichen mit dem alten King Kong.
King Kong und Jurasic Park gemixt

am
Kong !
Der Film erlaubt sich ein etwas ruhigeres Erzähltempo, was gut zur dargestellten Epoche der dreissiger Jahre paßt, wodurch sich die Story aber auch in manchen Momenten etwas dahinzieht. Auf jeden Fall ein weitaus besseres Remake als das aus den Siebzigern mit Jessica Lange, das Original bleibt jedoch unerreicht. Kong kommt sensationellerweise wie ein lebendes Wesen rüber, man denkt bei ihm überhaupt nicht mehr an Spezialeffekte. Die Gewürm-Szene in der Schlucht ist eindeutig nichts für sensible Zwölfjährige, deshalb ab 16.

am
gut gemacht
Das Thema ist bekannt, aber mit sehr guten Effekten und neuen Zusätzen ist das Thema Liebe Fanasterei und Skrupellosigkeit in dem Fim gut bearbeitet und dargestellt worden.
Teilweise kann m,an sich vorstellen dass es eine solche Insel wirklich gibt. Der Schulss ist kitschig wie in jeder Verfilmung von king Kong

am
Fast perfekter Film

Tolle Darsteller, beeindruckende Actionszenen, gelungene Charakterzeichnung und unglaubliche Spezialeffekte. Leider sind die Spezialeffekte nicht durchgängig überzeugend und so bleibt ein Makel. Wer darüber hinwegsehen kann wird seine Freude haben.

am
"King Kong" ist spannend und emotional erzählt. Die Schauspieler verkörpern die einzelnen Figuren sehr gut und es kommt auch glaubhaft rüber. Was ich leider zu bemängeln habe, ist das bei manchen Szenen die 3D Animation schlecht gelungen sind. Man sieht deutlich, dass dies künstlich ist. "King Kong" bekommt seinen ersten Auftritt sehr spät, obwohl sich dieser Film mit den Riesenaffen beschäftigt. Man hätte aus der ersten Stunde locker 30 Minuten wegkürzen können, da manche Szenen mit den Film kaum zu tun haben, was den wesentlichen Inhalt angeht. Die erste Stunde kommt ein bei diesem Streifen sehr lang vor. Die Musik ist für das Werk passend komponiert worden.

Man kann sich "King Kong" anschauen. Ich wünsche gute und spannende Unterhaltung.

am
Einfach klasse! Was mich begeistert hat, waren nicht unbedingt die Special Effects , aber wie man die kitschige story aus den 30ern in ein trotzdem gefühlvolles intensives Abenteuer umgestaltet hat. Es ist einfach auch immer Spannung dabei, und am Anfang eine tolle Handlung, die zur Haupthandlung hinführt.

Sehr zu empfehlen!

am
endlich mal wieder ein kracher!
dies ist einer der Filme, wo man schon vorher weis, das man nichts falsch machen kann. Absoluter Action-Drama-Kracher!

am
Der Film fängt sehr langweilig an, aber er wird dann immer besser. Die Special Effects sind schon klasse. Doch das Gesicht von King Kong ist sehr süss gemacht. Und am Ende sitzt man nur da und denkt "och schade".

am
Blockbuster mit Effektgarantie !!

Budgetreicher, top besetzter, effektreicher, bester aller King Kong Filme vom Herr der Ringe Regieseur Peter Jackson. Ein Muss für alle die den Riesenaffe lieben und die, die auf Special Effects der besten Machart stehen !!
War der Film schon als DVD Referenzklasse, ist er auf HD eine Offenbarung was das Bild angeht !
_____________
Stickromantik

am
Der Film ist wesentlich besser, als ich es erwartet hatte (Noch 'n King Kong, wofür?).
Er lässt sich allerdings sehr lahm an. Es dauert 50 Minuten bis die Protagonisten endlich an der Insel angekommen sind.
Aber dann... Spätestens wenn die Expedition ins Innere der Insel startet ähnelt der Film einem nicht enden wollenden Alptraum. Man kann eine Strichliste für die Dahingeschiedenen machen.
Super sind auch die Animationen. Der Hauptdarsteller wirkt in der Totalen allerdings wesentlich überzeugender als die Frau in seiner Hand.
Ach - der Film von 1976 war "sexier".

am
Absolut sehenswerrt, obwohl manche Specialeffects etwas zu überladen wirkten. Anschauen lohnt sich aber auf alle Fälle.

am
gut gemacht
Ein rundum gelungener Film.Wobei ich sagen muss das der Film eine gewisse Aufwärmphase hat,bevor die Charaktere überhaupt auf Kongs Insel kommen.Aber das ist schnell vergessen,wenn man dann die langanhaltende,und ich mein auch langanhaltend,action erlebt.So richtig spannend,echte Kong Manier eben.Da hat Jackson das actionpotenzial der Gechichte wirklich sehr gut ausgeschöpft. Was mich als Splatterfan stuzig macht,ist die niedrige Altersfreigabe!Der Film hat einige viel zu ekelerregende und teilweise auch gewalttäatige Szenen in petto.Deswegen würd ich eine Altersfraigabe ab 14 vorschlagen,da es die aber nicht gibt halt ab 16. Achso,bevor ichs noch vergess,die romantik geht bei dem furiosen spektakel nicht verloren,sehr berührend.

am
Der Film war sehenswert und ich kann ihn weiterempfehlen. Stellenweise für meinen Geschmack etwas übertrieben. Ansonsten sehr guter Film.

am
Super, aufregend, romantisch, mitreissend
Toller Kinofilm.
ich habe ihn mit Beamer an einer großen Wand zuhause angeschaut...
Das kam super. Ich bin richtig begeistert.
Und bitte dabei den Popkorn nicht vergessen ;-)

am
TOLL!
Klasse Film! Tolle Story drumherrum geschrieben.
Schöne Effekte! Alles was die Kinotechnik so bieten kann.
Viele opulente Bilder! Klasse Musik dazu, die den Zuschauer in seiner Spannung unterstützt!
Anders als ich erwartet habe! Und trotzdem sogar besser!
Absolut empfehlenswert um sich einfach mal fallen zu lassen und sich Farben, Musik und Emotionen hinzugeben!

am
Die Geschichte ist einfach zu lang, einige Szenen hätte man sich sparen können.
Die Dinos im Film fand ich überflüssig, man hätte sich mehr auf King Kong konzentrieren sollen.

am
Bester Film aller Zeiten aus der Schmiede von Peter Jackson ! Eine wunderbares Remake,
faszinierender Bluescreen mit Starbesetzung. Liebevoll deteilliert in Szene gesetzt, wie schon Herr der Ringe mit einem Touch Godzilla. Ein überzeugend gut dargestellter Kong von dem Darsteller von Gollum !! - Alles in Allem : absolut gelungenes Kino mit Herzschmerz, was auch ohne viele Worte auskommt. Fazit: wurde auch Zeit - es war ja schon lange kein Affe mehr in New Jork ( der letzte wurde 1933 gesichtet). Sponsored by " .."
Wer sagt´s denn, Neuseeländer wissen eben was gut ist.

am
Ein toller Film. Leider verliert er auf dem heimischen TV-Gerät sehr an Atmosphäre. Ein echter Kinoknaller eben. Dennoch sollte man sich diesen Film anschauen. Nicht gerade für Vorschulkinder geeignet, aber sonst ein Filmabend für die ganze Familie.

am
Monsterfilm mit Abenteuerflair
So etwas gabs lange nicht zu sehen: einen richtigen Abenteuerfilm - mit Monstern. Und damit ist nicht nur der bekannte Primat gemeint sondern allerlei Getier von Sauriern bis zu Riesenwürmern. Das macht Spaß, ist mit 3 Std. Laufzeit episch zu nennen, und die Geschichte funktioniert auch nach 73 Jahren besser als ich vorher glaubte. Das das alles Tricktechnisch vom Allerfeinsten ist, sei nur am Rande erwähnt.

am
Tolle Unterhaltung!
Dieser Film hat mich schon im Kino begeistert! Die Szenen auf der Insel mit den Gefahren aus Dinos, Insekten etc. sind sehr gelungen, denn obwohl man weiß, dass die Hauptakteure überleben, zweifelt man trotzdem dran, da die Situationen so ausweglos gezeichnet werden.

am
Unglaublich guter Film!!
Sobald man ein paar Szenen mit King Kong erlebt hat wächst er einem ans Herz. Das traurigste an dem Film ist, dass man die ganze Zeit weiss wie er ausgehen wird.

Sehr rührend und traurig.

5 Sterne da leider nicht mehr gehen ;)
Kann den Film absolut empfehlen auch wenn er 3 Stunden lang ist. Genial!!

Ein Hoch auf Peter Jackson!!

am
Viel zu lang. Bis der Film losging bin ich schon eingeschlafen gewesen. Hab noch keinen olleren Film gesehen. Sorry!

am
Ein Meisterwerk!
Meiner Meinung nach ein richtiges Meisterwerk! Alleine es zu schaffen King Kong einen richtigen Charakter mit Emotionen zu verschafen welche man auch richtig nachempfinden kann ist bemerkenswert! Auch der lange Storyaufbau gefällt mir sehr gut! Freue mich über die lange Spieldauer des Films :)
Natürlich sind ein paar special-effects übertrieben ,aber hey , das ist Hollywood und so soll es auch sein ;)
Jemand der allerdings nur Action sucht ist bei diesem Film falsch!
Es geht hier nicht nur um action(ist aber genug drin) ,es geht um Gefühle ,Zuneigung ,Liebe und Einsamkeit! Alleine die Scene wo King Kong das Mädel plötzlich respektiert aufgrund ihrer Durchsetzungskraft und er ihr später das Leben rettet in einem wahnsinnigen Kampf gegen 3 T-Recks ist atemberaubend! Am Ende des Filmes habe ich geweint wie ein kleines Kind... Der Film ist fantastisch! Er war der King seiner Insel und die Menschen haben ihn alles genommen!

am
Gutes Remake
King Kong ist lebendig. Zum ersten mal wurde der Riesenaffe glaubhaft dargestellt. Wer sich im Bereich Dokumentationen umsieht wird Material zu den Gorillas finden. Kong ist ein großer, einsamer Silberrücken, gejagt und gequält von der Umwelt, der auf einmal wieder einen Bezug zum Leben findet. Ein Film mit viel Humor und einer ordentlichen Portion Ironie.
Dieser Film ist aus Sicht des Affen gedreht! Und DAS ist etwas neues. Wer Freude an Affen und Emotionen hat, ist hier richtig. Wer lieber reine Action oder Horror sucht, der hat die falsche Wahl getroffen.

am
Einer der ersten Filme, den ich gesehen habe, wo die Hauptdarstellerin bei einem drei Stunden Film, max. 20 Minuten Text hat, für meinen Geschmack zu wenig! Deswegen auch nur 4 Sterne! Ansonsten finde ich diesen Film empfehlenswert!

am
Toller Film
Habe für 3 Std. die Welt um mich vergessen. Sehr spannend, gefühlvoll und tolle Tricks der Spitzenklasse (z.B. Saurierrennen!). Jeder der beiden Vorgängerfilme hat seinen eigenen Reiz und seine Klasse, die 3 Filme sind nicht miteinander zu vergleichen (abgesehen von der Handlung). Unbedingt ausleihen!

am
Alpha-Männchen haben es schwer: Kaum finden sie eine potenzielle Partnerin, will sich so ein Halbstarker vom anderen, nämlich vom unteren Ende der Rangordnung die blonde Beute krallen. In „King Kong“ ist das wörtlich zu nehmen, denn bevor es ganz nach oben auf das Empire State Building geht, muss der Acht-Meter-Affe mit der fatalen Leidenschaft für weiße Frauen ein Rudel Saurier vermöbeln, die genauso hungrig wie bösartig sind. Das sind aber nicht die einzigen Monster, die „Herr der Ringe“-Regisseur Peter Jackson in seinem dreistündigen Primaten-Epos aus der Computer-Animations-Trickkiste zaubert: Da krabbeln gelb-schwarze Rieseninsekten, tauchen hippo-große Regenwürmer mit erschreckenden Widerhaken im Faltmaul und flattern Fledermäuse mit der Flügelspanne einer Propellermaschine über die Leinwand. Überhaupt hat sich Jackson ausgetobt, als wollte er die Highlights aller bisherigen „Jurassic Park“-Filme zusammenfassen und Spielberg sagen: „Netter Versuch, Steven, aber hast du schon einmal eine Brontosaurier-Stampede gedreht? Mit zehn Raptoren, die tierischen Appetit auf salzige Seeleute haben, leicht angestampft und etwas weich getreten?“ Dagegen fällt sogar die bildhübsche Naomi Watts ab, deren verliebte Augen lässig einen Tyrannosaurus Rex schwach machen können. Mich sowieso. Aber ich habe mich vom Anblick der Tausendfüßler mit den orangenen Fangarmen noch nicht gänzlich erholt.

Für Fans von:
Herr der Ringe, King Kong und die weiße Frau, Jurassic Park

am
Mit 200min. Laufzeit ist die Extended Fassung knapp länger als Titanic. Wenn dann nach 70min. King Kong zum ersten mal in Erscheinung tritt, sind normale Filme schon fast wieder vorbei. Anders bei dieser besten Verfilmung der Kong Story. Denn ist der Affe erst einmal losgelassen beginnt ein atemloser Actionmarathon, was auch daran liegt dass das Filmteam es nicht nur mit dem Gorilla sondern auch mit zahlreichem anderen überdimensionalem Urgetier zu tun bekommen und die haben die sehr gut besetzten Darsteller zum Fressen gern. Erstklassig animierte Monster jagen und dezimieren das Team ohne Pause. Klasse! Bei all der Action kommt aber auch das Gefühl bis zum dramatischen Ende nicht zu kurz. Ganz großes Kino! Affen geil.

am
Für mich die beste King Kong-Verfilmung aller Zeiten. Super-Grafik-Animationen, die absolut real wirken. Tolle Schauspieler, das Flair der 1930er-Jahre kommt absolut rüber. Jede Menge Action, aber auch mulmige Szenen runden den hervorragenden Gesamteindruck ab. Keine Sekunde langweilig, trotz ausführlicher "Vorgeschichte". Bin begeistert.

am
Das Bild und der Ton dieser Blu-ray sind ein schönes Beispiel wie HD aussehen soll da wurde alles richtig gemacht. Dadurch darf sich King Kong ganz oben zu den Besten Blu-rays stellen, wenn nicht die Sache mit dem Bonusmaterial wäre, eine Frechheit! Es ist ja nicht so als gäbe es nichts.

Der Film ist natürlich richtig gut und bietet viel Abwechslung so wird der Film nie langweilig. Peter Jackson hat es wirklich wieder einmal geschafft.

Zum Bild:
Kommen wir gleich mal zum Schwarzwert, welcher ein Genuss ist, egal ob helle Szenen oder Dunkle das Bild wirkt immer genau richtig was dunkle Farben angeht. Das bringt den Vorteil, dass die Farben besonders natürlich wirken was sehr realistisch aussieht und die Schärfe des Bildes ist quasi die Schaumkrone. Nur ganz selten wird man verschwommene Personen oder Gegenstände bemerken. Hut ab!

Diese Kritik erscheint auch auf anderen Plattformen! :-)

am
Einfach klasse! Was mich begeistert hat, waren nicht unbedingt die Special Effects , aber wie man die kitschige story aus den 30ern in ein trotzdem gefühlvolles intensives Abenteuer umgestaltet hat. Es ist einfach auch immer Spannung dabei, und am Anfang eine tolle Handlung, die zur Haupthandlung hinführt.

am
Film insgesamt ein wenig kitschig gemacht, aber dennoch gute Unterhaltung. Bild und Sound waren klasse, der Hauptdarsteller echt gut in Szene gesetzt.

am
Seit "Herr der Ringe" bin ich dem Zauber verfallen den Jackson verbreitet, einfach weil er Filme anbetet. Sicher geraten seine Filme immer etwas zu lang. Aber er ist der Einzige, dem ich das verzeihe, denn seine Filme sind mehr als Filme, es sind Kunstwerke, die in ihrer Gesamtheit bestechen von der Belichtung, den Farben, den Schauspielern, der Filmmusik bis zum Editing.
King Kong ist eine recht einfache Geschichte, aber was sie einzigartig macht, sind die grandiosen Kreaturen. Dass Jackson dem eine neue Dimension zufügt, indem er Ann dafür auserwählt, den Affen zu verteidigen ist so bezaubernd, schön und gefühlvoll, dass es sicher so manchem einfach zu nahe geht und er es lieber ablehnt.
Ich finde, die Liebe Anns zu Kong portraitiert die Liebe Jacksons zu diesem Film und welche Rolle er in seinem Leben gespielt hat.

am
Ich habe schon eine Menge Filme gesehen und dieser muss ich sagen war einer der besten,hier stimmt einfach alles Bild,Ton,Tricks auch wenn mann die Handlung kennt es Lohnt sich den Film auch ein zweitesmahl anzusehen!

am
King Kong
wer kennt ihn denn noch nicht! tolle verfilmung, tolle regie, super specials. sofort ausleihen!!! beste king kong verfilmung aller zeiten.

am
Ein MUSS !!!
Da ist ALLES drin und dran !

Ansehen ist einfach Plicht !!!

am
Fantastisch!
Ganz große Klasse! Da haben sie sich richtig was einfallen lassen. Sehr spannend und actionreich. Wirklich tolles Remake. Hätte ich nicht erwartet. Sollte man sich auf jeden Fall angucken.

am
Besser geht's nicht!
Jetzt braucht man kein Remake des Stoffes mehr zu drehen. Die Peter Jackson hat die Story um den Riesenaffen und die »weiße Frau« in allen Belangen perfekt inszeniert und umgesetzt. Eine epische »Lovestory« der ganz besonderen Art. Gigantisch!

am
»Schönheit hat das Biest zerstört.«
Langatmige Sequenzen und völlig übertriebene Kampfeinlagen zerstören die sehr gelungenen Computereffekte und die teilweise sehr schönen Bilder des Films. Weniger ist eben oft mehr!

am
KING
Absolut genial.Eines der wenigen Remake`s, die wirklich klasse sind.Tricktechnisch einwandfrei und auch die eigentlich schon alte Story ist gut umgesetzt.Der Film fängt wohl wirklich etwas langsam an, aber gewinnt dann rasant an Fahrt.Auf jeden Fall ansehen!!Typisch Peter Jacksson halt - und der ist als Fantasy Regisseur absolut nicht zu toppen!!!

am
Er war nicht schlecht, aber auch nicht sehr gut!
Manche Szenen waren einfach zu langwierig! Ansonsten war er nicht schlecht. Aber einmal sehen reicht für eine lange Zeit!

am
Tolles Remake
Die beste Verfilmung von King Kong die es je gab. Sehr interessant aufgebaut vorallem durch die Schauspieler Naomi Watts und Adrien Brody.
Ach und nicht zu vergessen King Kong selbst wenn er ihr in die Augen sieht schluchzt....

am
Cool
Für die Story kann Peter Jackson ja nichts, die ist natürlich seicht. Und gegen Ende wird es etwas arg langatmig.

Ansonsten aber Supereffekte, und zwischendurch ein bisschen Jurassic Park.

am
Eine reine Computerschlacht
Ok, die Effekte und der Sound sind der Hammer!!! Aber sobald mal keine Dino- oder KingKong-Action zu sehen ist, kriecht der Film so dahin. Ich hab ihn nicht mal ganz angesehen. Vielleicht ist er auch einfach zu lang. Und das Ende kennen wir ja alle....

Fazit: Für Technikfreaks Ok, alle anderen ... naja, geht so.

am
super
einfach super echt voller aktion und fantastische filmeffekte!

am
Bißchen langatmig - super Jack Black
- hier wollte Herr Jackson wohl alles aus dem Computer rausholen und hat Unmengen Viehzeug in den Film reingebastelt. Das macht die Sache manchmal etwas langatmig.
- Jack Black ist super.
- Adrien Brody ist auch hier wieder toll. Tipp: Wer's noch nicht kennt: The Village

am
Auch wenn der Film am Fernseher nicht mehr die gleiche Wirkung hat wie im Kino, ist Peter Jackson mit der Neuauflage von King Kong ein weiteres Meisterwerk gelungen, das über die gesamte Zeit fesselt und mit seinen Computereffekten anderen Filmen in nichts nachstehen muss. Für alle die mehr über den Film und die Hintergründe der Filmentstehung wissen wollen empfehle ich die Bonus-DVD mitzubestellen

am
sehr lang und nicht immer gut
die geschichte ist ja bekannt ,der affe ist gut gemacht und eine sehr hübsche darstellerin , aber das dino rennen war doch sehr unrealistisch und lachhaft

am
Gelungenes REmake
und auch die Schauspieler überzeugen, es müssen eben nicht immer nur die bekannten Top-Schauspieler sein, auch die »Neuen« haben was drauf. Nicht nur eine »Neuverfilmung«, sondern eine tolle »neue« Auslegung der Story mit toller Action, auch wenn man das Ende des sanften Riesen schon kennt.

am
Wer kennt nicht schon das Ende...
von King Kong? Ich habe den Film (weder die 30er-Jahre-Version noch die von 1976) gesehen und kannte - eben wie alle - das Ende schon. Nach 77 Minuten taucht King Kong das erste Mal überhaupt in dem Film auf.
Trotz des 3-h-Marathons würde ich den Film bedenkenlos empfehlen.
Gute Unterhaltung, ein super Bild, halt nichts neues.

am
Toller Film
Der Film ist wirklich sehr sehr gut gemacht. Leider ein Fehler hat er. Der Film ist zu lang, aber sonst sehenswert.

am
Ein film den man gesehen haben muß
und das nicht nur einmal!
Der Film ist eine schauspielerische und Effektvolle Meisterleistung!

am
King Kong
5 Sterne,einfach super.Muß man sehen!!

am
Super
Einfach Super und Gigantisch

am
Tolles Remake mit klasse Special Effects und wunderschönem Soundtrack. Könnte ich mir wieder und wieder ansehen! Für Fans dieses Genres sehr zu empfehlen!!! Würde glatt 6 Sternchen vergeben, wenn ich könnte... ;o)

am
King Kong *** kann sich sehen lassen ***
Der Angang war ein wenig zu lang aber ab der Stelle wo das Mädchen auf der Insel mit ihren Arm wackelt bin ich wieder wach geworden. Man muss es gesehen haben oder man hat was verpasst. Gute Effekte, Bilder und super Sound. Wäre im Kino wahrscheinlich um einiges besser gewesen.

am
Das beste an dem Film sind die Effekte, ansonsten ist er mindestens 1 Stunde zu lang.
Für mich nur Mittelmaß.

am
Der Film ist besser als ich es gedacht habe. Allerdings viel zu lang und viel zu übertrieben ....Peter Jackson hat alles mögliche in diesen Streifen reingepackt, was man auch hätte weglassen können. Ein bisschen Jurassic Park, ein bisschen Starship Troopers (die Bugs) und alles mit viel Krach und TamTam aufgeblasen.
Die Computeranimationen waren im LotR oft besser.

am
King Kong extra large
Ich fand den Film extrem lang, das lag wahrscheinlich am langatmigen Anfang. Der Film erinnert wirklich teilweise an Jurassic Park, aber ich finde ihn trotzdem sehenswert, wenn auch nicht unbedingt notwendig!

am
Ein toller Film, hat mir super gefallen. Action pur. Zum Schluß wie immer sehr traurig...Ich kann den Film weiter empfehlen. Die drei Stunden sind ebenfalls gerechtfertig!

am
King Kong meets Jurassic Park
Nach einem ziemlich langatmigen Beginn wird es richtig heftig. Tolle Effekte, wenngleich man zwischendurch meint, man wäre in Jurassic Park 5 anstatt in King Kong.

am
Eine Stunde zu lang
Die Darsteller sind super, die Handlung bekannt, die Spannung meist gelungen. Allerdings hätte es eine Stunde weniger auch getan.

Der Film hat Action, Ekelszenen, Liebesszenen (den Aspekt der Sodomie lassen wir an dieser Stelle unbeachtet, weil es eine rein platonische Liebe ist, zumal auch einseitig), aber von allem ein wenig zuviel. Für Fans des Dramatischen sind die Actionszenen zu lang, für Fans der Action passiert zu lange nix. Technich ist der Film perfekt, aber die Story dümpelt über zu lange Strecken einfach so dahin.

am
Hin und her gerissen
Ich bin mir nicht so ganz klar darüber ob ich den Film gut oder schlecht finden soll. Die Story fand ich etwas Hahnebüchen wohingegen die Effekte wirklich sehenswert sind.

am
Sehr gut gemacht
Ein sehr gut gemachter Film tolle Aufnahmen sehr zu empfehlen

am
Neues Meisterwerk von Peter Jackson
Die Fabel von der Schönen und der Bestie in faszinierender neuer Aufmachung. Nicht nur die Tricks überwältigen: Taschentücher nicht vergessen. Ein Meisterwerk!

am
spitze
Ein Film der Extraklasse, megaspannend und trotzdem traurig, unbedingt anschauen!!!!!!!!!

am
King Kong lebt
Der Film war einfach KLASSE.

am
Arg lang, besonders der Anfang zieht sich und ist (leider) für den weiteren Fortgang belanglos. Action ist relativ gut, Bild sehr gut, Sound verhältnismäßig unspektakulär.

am
Gut
Ganz ehrlich ?? Ich habe mir mehr von der Neuverfilmung erwartet, es ist aber trotzdem ein guter Film den man sich ansehen kann.

am
Gut umgesetzt
also der Film hat sehr gute effekte gute story und hat mich bis zum schluß gefesselt. Nur schade
das die kritiken der ganzen Harry potter schauer immer alles in den Schmutz ziehen. Ich denke kann man ruhigen Gewissens weiterempfehlen.

am
bei king kong nichts neues
naja,hab was besseres erwartet,zieht sich in die länge wie kaugummi

am
Remake Nr.2
Das Drehbuch wurde eingehalten; der Sieg Tricktechnik Stop-Motion vs. Computer geht ab und zu an Stop-Motion. Hier hätte man mehr leisten können.
3 Stunden sind eine lange Zeit. Jedoch vergingen diese Stunden relativ schnell.
Tonmäßig sehr dünn.
Ales in allem aber ok.

am
Mal ganz anders...
Zu Anfang fragte ich mich, wann jetzt mal endlich was passiert und fand das Ganze ein wenig langatmig. Dann aber entwickelt sich die Handlung rasant und ist echt spannend und mitreißend. Zum Schluß tut mir natürlich immer nur der arme Affe leid, der wegen der Habgier der Menschen leiden muß. Aber die Geschichte kennt ja jeder und weiß, was am Ende kommt. Ich fand den Film gut und die Spezialeffekte meisterhaft.

am
Warum denn 180 Minuten
Es war ja nicht anders zu erwarten, dass Peter Jackson zumindest in technischer Hinsicht ein perfektes Werk abliefert. Bild toll, Computeranimation ganz ordentlich und der Ton bzw. die Toneffekte haben nicht umsonst einen Oscar bekommen. Das Peter Jackson diesbezüglich sein Handwerk versteht, hätte ich ihm aber auch nach 120 - 140 Minuten geglaubt. Und dabei wollte Herr Jackson ursprünglich sogar noch länger als 180 Minuten werden. Da hat aber das Studio (Universal) nicht mitgespilet. Ausnahmweise mal ein Dank an ein großes Studio. Wir kennen doch alle die Geschichte. Also warum musste Herr Jackson uns die altbekannte Geschichte noch mal in 180 Minuten näher bringen. Es tut der Story nicht gut, der Spannung schon gleich gar nicht, und nach dem xten nervigen Schrei der Blondine um dem xten Absturz eines Darstellers oder Sauriers ist man fast schon geneigt die Ferbdienung in die Hand zu nehmen und auf »Fast Forward« zu drücken. Eigentlich Schade, denn aus der Herr der Ringe Trilogie wissen wir doch, dass Herr Jackson auch 180 Minuten und mehr beste Unterhaltung und Spannung inszenieren kann. Zugegeben da gibt natürlich die Geschichte auch sehr viel mehr als bei King Kong.

am
Super Neuauflage!
Den Film kann man einfach nur empfehlen, und ichbin der Meinung er ist sogar besser als die alten King Kong Filme!

am
Tolle Überraschung
Das ist das 1. Remake überhaupt, welches in meinen Augen wirklich gelungen ist! Peter Jackson ist halt ein As auf seinem Gebiet der Special Effects und gelungenen Computertricks. Trotz seiner enormen Länge von 3 Std. kommt nicht eine Minute Langeweile auf. Das Original wird immer unvergessen bleiben; aber bei diesem Film ertappt man sich dabei, ihn nicht ständig mit dem King Kong von 1933 zu vergleichen.
Allerdings, der traurige, sentimentale Schluss und der automatische Griff zu den Taschentüchern bleibt uns auch in diesem Fim erhalten.

am
naja
Peter Jackson. Ein Meister seines Fachs. Tolle Bilder, tolle Effekte. Nur leider scheint mir Mr. Jackson vor dem Dreh ein bisschen zuviel Wrestling und Jurassic Park gesehen zu haben. Sorry, aber durch diese Effekthascherei kann man einen Film auch unnötig in die Länge ziehen. Was dann auch schnell langweilig wird. Deswegen bekommt der Film von mir trotz der schönen Bilder nur 3 Sterne.

am
Großartiges Kino mit allem, was ein guter Film braucht!
Zugegeben: Ich hatte mir King Kong nicht im Kino angeschaut und kenne auch die Originalversion des Films nicht. Dennoch war ich gespannt auf den Film. Es bleibt zu sagen, dass »King Kong« mich absolut überzeugt hat. Dem Film fehlt es an absolut nichts. Er enthält alle filmischen Elemente von Action über Abenteuer bis zu Drama und Romanze und weiß diese Elemente gekont zu verknüpfen. Man merkt hier deutlich, dass Mastermind Peter Jackson («Der Herr der Ringe«) auf dem Regie-Stuhl gesessen hat. King Kong: Unbedingt anschauen!

am
perfect umgesetzt
Atemberaubende Aufnahmen (Special Effects)man könnte meinen bzw. man fühlt richtig mit.
Die Romantic wurde etwas großzügig verfilmt! Eine halbe Stunde kürzer wäre auch OK.
Der Schluss etwas zu kurz. (Aber die Geschichte kennt ja jeder)

am
Grosses Kino
Sehr gute Special Effects, nie sah King Kong so echt aus. Gute Schauspieler, vor allen Jack Black. Nach einem etwas langatmigen Start legt der Film richtig los. Pure Unterhaltung.

am
Klasse
Habe den Film am Dienstag Abend in der Vorpremiere im Kino gesehen und bin begeistert. 180 Minuten Abenteuer, Liebesgeschichte, Action ohne Ende,Komödie und wahnsinns Tricktechnik. Peter Jackson hat sich selbst übertroffen.
Allein der Kampf von Kong gegen Saurier (die Saurier ;-) ) ist das Eintrittsgeld wert!

am
super geile king kong verfilmung der film
ist am anfang etwas lahm wird aber dann
richtig actionreich ,kann man sich öfter
ansehen

am
BOMBASTISCH****WAHNSINNS **FILM !!!!
iRRSINNIS FILM MIT UNGLAUBLICHEN SPECIAL EFFEKTEN ;DAS KANN MAN SICH KAUM VORSTELLEN WENN MAN ES NICHT MIT EIGERNEN AUGEN GESEHEN HAT!! NUR DIE SZENE MIT DEN RIESEN INSEKTEN IST EKELIG!!

am
Überzeugende Schauspieler, extrem gute Effekte und ein Kong der einen wirklich berührt. Super gemacht Peter Jackson!

am
Ganz nette Action und tolle Tricks, aber so rechte Spannung will nicht aufkommen. Am Ende wirds sehr schnulzig. Kann man mal anschauen, dann reichts aber.

am
Mal wieder ein Meisterwerk für alle, die auch gerne mal eine Träne verdrücken. Ich habe Rotz und Wasser geheult. Eine super Neuverfilmung des alten Klassikers.

am
Wer's braucht...
Der Film ist zwar gut gemacht, aber viel zu langatmig. Das erste drittel bis King Kong überhaut einmal auftaucht war mir jedenfalls viel zu langweilig gemacht. Bin nach der Hälfte schon eingeschlafen. Unnötig aufgebläht.
Die Inselszenen sind jedoch recht hart für 12-jährige.
Der Film ist meines erachtens erst ab 16 zu empfehlen.

am
wooooow....anschauen anschauen anschauen! Ja nicht verpassen diesen Riesen Kinohit. Wer diesen Film nicht mag, ist nicht von dieser Welt. Schöne Story aber am Ende musste ich mich dann doch meinen Tränen hingeben als er stirbt...*wein*

am
Etwas langatmig
Die Story ist ja bekannt, also gab's da keine Überraschungen. Die Szenen auf der Insel mit den Kämpfen zwischen King-Kong und den Dinos waren gut gemacht, hätte man jedoch etwas kürzer halten können. Insgesamt wurde der Film dadurch zu langatmig. 1/2 Stunde weniger hätte auch gereicht. Die Darsteller waren durch die Bank gut und die zwanziger Jahre waren interessant in Szene gesetzt und die Sonnenuntergänge herrlich kitschig. Insgesamt allerdings nur zwei Punkte wegen der Überlänge.

am
Muskelbepackter Gorilla liebt träumerische Blondine...Irgendwie ist mir das ganze Thema eindeutig zu sodomistisch angehaucht...Als Rahmenhandlung sind randalierende Dinosaurier und ein geltungssüchtiger Regisseur zwar ganz nett, machen aber das ewige Angeschmachte der beiden Hauptfiguren nicht wett...King Kong, von der Story her einfach nicht mein Film.

am
."Er hat ein knackige Po", sagte meine Frau.
"Wer?", fragte ich.
"King Kong", sagte sie.
Und es ist ein knackiger Film. Unterhaltung pur. Die Szene in dem Tal der
tausend Insekten war ein übertrieben lang (und meiner Meinung nach
unwichtig). Ein großes Lob für den Hauptdarsteller, er spielte der Carl
Denham Rolle mit Perfektion. letzte Wort: Warte ab bis dem nächsten Remake.Vielleicht drei-Dimensional? Lang lebe der König!

am
Super unterhaltsam
Wirklich super umgesetzt.
Da hier wesentlich bessere Tricks möglich waren,werden nur noch Nostalgiker am Original hängen bleiben.
Lediglich die Anleihen an Herr der Ringe(Eingeborenen Festung,Musik)sollte sich Jackson beim nächsten Blockbuster besser verkneifen,sonst ist er schneller wieder am Boden als ihm lieb ist.

am
Was für die Kleinen
Wer hätte gedacht, dass Peter Jackson nach »Herr der Ringe« so etwas zustande bringt. Mag sein, dass die King Kong Verfilmung sein großer Kindheitstraum war, aber muß es deshalb auch gleich kindisch werden (von einigen blutigen Szenen mal abgesehen). Die im Vorfeld angepriesenen Special-Effects sind wirklich sehenswert, aber der Rest... nicht enden wollende Wettläufe mit einer Herde Saurier, Kämpfe gegen die kleinen Geschwister der Raketenwürmer und nervige Rieseninsekten - und die Krönung: ein Flug mit ´ner Riesen-Fledermaus (obwohl der Affe auf dem Eis auch für Augenverdrehen gesorgt hat). Der einstündige Prolog hätte gut und gerne in einem Viertel der Zeit abgehalten werden können. Ich mußte mich zwingen, nicht abzuschalten. Für mich war dieser Film auf jeden Fall eine große Enttäuschung. Wen 3 Stunden Filmlänge nicht abschrecken, kann sich gern vom Gegenteil überzeugen...

am
Ohne große Erwartungen... trotz Herr der Ringe ging ich in "King Kong" und kam begeistert raus.
Der Film bietet wirklich sehr viel Unterhaltung... vorallem die Special Effects sind genial...!
Freu mich jetzt schon wenn ich den Film morgen in meine Sammlung nehmen kann. Kann ihn nur empfehlen... jedoch geht der Film gute 190 min... wer solche lang atmige Filme nicht mag... sollte es sich überlegen.

Für mich neben Harry Potter der Film 2005.. !

am
Fand den Film nicht so toll. Einstellungen auf der Insel haben an Apocalypso Now erinnert. Auch ist der Film zu lang. Einen zweiten Stern bekommt der Film für die Trickeffekte. Trotzdem die Nummer 1 bleibt für mich die Erstverfilmung. Diesen Film vom genialten Peter Jackson (Herr der Ringe, Frighteners) kann ich leider nicht empfehlen.

am
mhhh
Wer das original kennt braucht den Film nicht schauen. Gleiche Story nur mit besserer Technik. Jack Black spielt sehr gut.

am
*Gähn*
Ich war ziemlich enttäuscht..

Vom Herrn der Ringe Regisseur hatte ich mir etwas mehr Spannung erwartet. Das einzig unterhaltsame waren die gigantischen Computergrafiken und Spezialeffekte, der Rest war typisch amerikanischer Trash. Ewig langatmige Szenen, flache Handlung(für die er ja nix kann) und schon fast zum lachen übertrieben dramatische Ungeheuer...

Kurz: 3 Stunden verschwendete Zeit..

am
Schade, leider nur ein schlechtes Remake. Teilweise zwar spannend aber auch zu einem großen Teil ekelig. In der Mitte wirkt der Film stark beschnitten und somit geht ein großer Teil der eigentlichen Story verloren.

Auch wenn das Original nur in s/w ist, ist es um Längen besser !

am
Ist ok!
sehr langatmiger Film, kann man sehen, muß man aber nicht.

am
King Kong Remake
Dieser Fim hat einfach gar nichts mehr mit dem alten guten Schwarz Weiss Fim mehr zu tun. Zu viele Effekte. Schade eigentlich!!

am
Bin von Freunden gewarnt worden, nicht in diesen Film zu gehen. Jetzt hab ich ihn mir dann doch ausgeliehen...und muss ihnen Recht geben. Technisch sicherlich 1A Qualität, Blockbuster Niveu eben. Ansonsten aber ein dümmlicher Film, bei dem ich ständig die Augen verdrehen musste. Egal ob es die Kindergarten Romantik war, die halbgaren Gags oder die "1mm vor meiner Nase fällt ein Dinosaurier um, und das 100 mal hintereinander, so ein Glück" Action.
Bitte...guckt euch die 80ger Jahre Version an, wenn es schon King Kong sein muss. Oder geht lieber in den Zoo. Ist unterhaltsamer.

am
Oh Mann!
Was für ein überdrehter Film. 3 Stunden lang total freakige special Effekte. Riesenkäfer, Dinos (?!?), geisteskranke Ureinwohner auf crack...das is echt zuviel. Und dann noch die vielen Schwächen in der Story.
Ach, was könnt ich lästern.
Kurz und knapp:
Nicht anschauen! 3 Stunden seines Lebens sollte man hier wirklich nicht investieren

am
Langatmiger geht's nimmer. Das ändert auch der Ausflug auf die Gruselinsel nichts. Da werden alle sensationslastigen Gassenhauer wie Dinos, Kannibalen, Rieseninsekten in Szene gesetzt.
Das einzigst rührseelige sind die wortlosen "Dialoge" zwischen Kong und Anne. Da macht es sich bezahlt, dass der Affe nicht aus Pappmache' sondern mit einem echten Schauspieler bestückt ist. Der Kampf auf dem Wolkenkratzer ist gut insziniert kann aber durchaus in früheren Verfilmungen bestaunt werden. Der Film kann den Werbeversprechungen nicht gerecht werden, schade. Vielleicht ist die Story einfach schon zu oft verfilmt worden.

am
etwas enttäuschend
Von Peter Jackson hatte ich mehr erwartet; der Film ist in vielen Passagen zu langatmig und kommt insgesamt noch nicht einmal an die 2. Verfilmung, geschweige denn an das Original heran.

am
Ein furchtbar langweiliger Film.
Spätestens bei der völlig überzogenen Verfolgungsjagd und Massakern von Sauriern, Rieseninsekten, fleischfressenden Riesenwürmen und ähnlichen hätte ich am liebsten ausgeschaltet. Vor allem der "spannende" Kampf zwischen King Kong und einem Dinosaurier, die in Lianen festhängend gegeneinander kämpften wollte gar kein Ende mehr nehmen.
Der einzige Grund warum ich diesem Film zwei Sterne statt einem gebe sind die Special Effects und die stellenweise wirklich schönen Bilder. Das alleine entschädigt leider nicht für die mehr als dürftige Handlung, die man in wenigen Sätzen erzählen könnte.

am
Im direkten Vergleich zur Kinofassung werden die ohnehin kaum zu übersehenden Längen noch länger. An sich ist die technische Umsetzung des 3.ten King-Kong gut gelungen - aber da müsste mal einer mit ner großen Schere ran...

am
Dauert zu lange
Der Film geht einfach zu lange.Es dauert ewig bis man endlich mal zu Inhalt kommt.
Leider hängt die CD auch an eingen Stellen.
Für 12 jährige teilweise zu brutal !!
Das Original ist viel spannender.

am
Viel zu Lang
King Kong und die weiße Frau aus dem Jahr 1932 dauerte ganze 70 Minuten. King Kong von Peter Jackson dauert 3 Stunden. Das mehr an Zeit hätte gut genutzt werden können, um den Charakteren etwas Tiefgang zu geben. Leider passiert das in den meisten Fällen nicht. Naomi Watts schreit sich durch den Dschungel, der Affe wird sentmental und alle anderen Figuren sind ebenfalls durchschaubar wie ein Glas Wasser. Teure Tricks machen noch keinen guten Film. Vielleicht liegt es ja daran, das King Kong eigentlich eine Kurzgeschichte und die nicht genug Inhalt für 3 Stunden Film hergibt. Bei diesem Stoff kann man nur sagen: »In der Kürze liegt die Würze«.

am
Aufwändig gemacht aber ohne Aussage
Weshalb King Kong auf einer Dino-Insel lebt, erschließt sich selbst dem evulotorisch Unbeholfenen nicht... Wohl einfach weil der Film dem Regiesseur sonst nicht spannend genug gewesen wäre!

Der Film plätschert vor sich hin, ist dauernd vorhersehbar, hat überhaupt keine Aussage und hinterlässt keine Spuren beim Zuschauer.

Alleine wegen der guten FX noch zwei Sterne.

am
Dinosaurier???
was haben bitte Dinosaurier mit King Kong zu tun? Aber ich muss ja nicht alles verstehen.

am
Nee,nee...
Toll gemacht,aber das wars auch.

am
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das jemand der das Original kennt diesen Film gut findet!

Teilweise viel zu überdreht, zu lange Sequenzen, schauspielerische Leistungen fand ich jetzt auch nicht so toll.
Am "besten" waren noch die Dinos ... ein wenig fehl am Platz ...
Das einzige, was dieser Film mit dem Original gemeinsam hat, ist das traurige Ende.
Ansonsten - wie ich finde - eine eher glanzlose Vorstellung.

am
So was tu ich mir nicht nochmals an....
Der Titel und die schon bekannte Story haben mich verleitet, den Film auszuleihen... aber was ich dann sah.... meine Güte !!!

Zu lang, zu brutal, zu phantastisch.. zu unrealistisch.. wenn man von einem 10 meter großen Affen von realistisch sprechen kann !!! aber dinosaurier und schleimende Riesenkakerlaken und libellen... neee neee...

Für drei stunden sich das anzuschauen eine zumutung... da bleib ich doch lieber bei dem Remake aus den 70 er jahren.. schade für die bestimmt immensen produktionskosten....

am
King Kongs Tod!!!!!!!!! Endlich!
Zu viel für meine Nerven.... da sieht man mal was man mit Computern so alles für einen Scheißdreck verzapfen kann!
Finger weg und lieber den alten Film anschauen!

am
Langweilig
Hätte nicht mit Überlänge laufen muessen...
Toll technisch umgesetzt und auch schoene Special Effects dafür 1 Stern...

am
King Kong
Seit Jurassic Parc III habe ich nciht mehr so einen Schmarrn gesehen. Normalerweise mag ich geballtes Popcornkino...aber hier saßen viele Leute am Tisch die sich mit Ideen gegenseitg übertrumpfen wollten. Viel zu überladen. Am Anfang zu langatmig, und dann zu hektisch.

am
lang und langweilig
und damit ist schon alles gesagt.

am
Belanglos
Dieser Film fängt sehr gemächlich an. Mit Entdeckung einer Insel wird das Tempo beschleunigt, indem man ohne Sinn und Verstand allerhand widerliches Getier im Computer erzeugt und auf die Schauspieler loslässt.
Das Ende ist bekannt. Leider sind die Charaktere unscharf und einen Sinn wird man nach 3 Stunden ebenfalls vergebens suchen.

am
Zu lange 3 Stunden und teils schlechte Computeranimationen. King Kong zeigt sich das erste mal nach einer guten Stunde, kämpft gegen Saurier in "Jackie Chan Manier" und selbst ein ordentlicher Judo-Griff war zu erkennen. Unheimlich viel "Ballerei" und monsterartige Insekten machen den Film nicht besser. Wir waren nach guten Vorberichten gespannt auf den Film, wurden jedoch nur enttäuscht. Die alten schwarz/weiß "Kong-Filme" hatten sicherlich weniger (in diesem Fall übertriebene) Action, aber es war wenigstens eine gute Story zu erkennen.

am
Worauf die Welt so wartet: Remakes! Muß das sein? Und ausgerechnet von meinem Helden PeeJay, das tut weh. An so einem alten Bonbon zu lutschen, wird auch durch HD nicht appetitlicher, so wenig wie ein Buch durch einen schönen Umschlag besser wird. Wenn man denn alte Geschichten neu verfilmt, kann man dann nicht wenigstens auch ein paar neue, überraschende Ideen einbauen? Na ja, er war jung und brauchte das Geld ....

am
Was für ein Mist
Hätte nicht beim Film über King Kong ein Menschenaffe gereicht? Nein Peter Jackson braucht auch noch Saurier und eklige Rieseninsekten damit vor lauter Action und Schreierei ja keiner auf die Idee kommt nach der Story zu fragen. Was für ein großer Quatsch. Wir waren einfach nur enttäuscht.

am
Buh.
Im Grunde bietet Kong-Aktuell nur perfekte Computeranimationen und einige supi Drehorte, sonst gibt's nichts Neues zu sehen. Ich finde die Story von King Kong überhaupt extrem langweilig, ist einfach veraltet. Manche mögen's so, das ist klar, aber mein Fall ist es nicht.

am
Braucht kein Mensch
Naja muss man nicht wirklich sehen. Das Original ist viel besser, liegt wohl an der Zeit.

am
Also ich muß sagen das mir die ersten beiden Verfilmungen viel besser gefallen haben, dieser ist nach meiner Meinung absolut danebengegangen. Nicht Empfehlenswert!!!

am
Furchtbar! Ich fand den Film einfach nur furchtbar! Lächerlich! Und die albernen Saurier! Es fiel mir ernsthaft schwer, nicht abzuschalten!!! Ein Film, den die Welt nicht braucht! Und man beachte: ich bin gnadenlos romantisch! Aber das ist definitiv ein Film, den ich mir besser nicht angeschaut hätte! Ich dachte mir: eine schöne Story, aus der man etwas machen könnte. Schade! Und die Schauspieler? Mir bleibt schleierhaft, wie man eine so beknackte Rolle annehmen kann... Sorry.

am
ich möchte noch nie king kong egal in welcher version.habe ihn auch nur aus langeweile geguckt.fand ich nicht gut.
King Kong: 3,3 von 5 Sternen bei 3583 Bewertungen und 174 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: King Kong aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Fantasy mit Naomi Watts von Peter Jackson. Film-Material © Universal Pictures.
King Kong; 12; 04.04.2006; 3,3; 3583; 0 Minuten; Naomi Watts, Adrien Brody, Jack Black, Chris Bailey, Greg Smith, Peter McKenzie; Fantasy, Abenteuer;