Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "han13ka" aus

188 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Der Tag, an dem die Erde stillstand
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 06.01.2010
    Nachdem ich vor dem Film schon einige schlechte Kritiken gelesen hab, ließ ich mich jedoch nicht abschrecken. Was soll ich sagen? Der Film ist irgendwie belanglos und langweilig. Ein Remake was man sich hätte sparen können
  • Der 200 Jahre Mann
    Manche Roboter sind nur zum Vergnügen auf der Welt.
    Science-Fiction, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 06.01.2010
    Robin Williams ist - so denke ich - ein Schauspieler der polarisiert. Die einen mögen ihn, die anderen nicht. Obwohl es bei dem Film die eine oder andere Szene gibt, die mir zu kitischig ist gebe ich dem Film trotz dem die volle Punktzahlt.
    1. Es ist wohl eine der besten Verfilmungen eines Romans von Isaac Assimov
    2. Robin Williams ist trotz meiner o.a. Einwände vielleicht eine ideale Verkörperung des Helden
    3. Im Gegensatz zu anderen Science Fiction ala Will Smith (die auch nicht schlecht sind), steht hier mehr die Handlung und auch die schauspielerischen Leistungen im Vordergrund.
    4. Obwohl das Thema schön älter ist (menschliche Roboter oder Androiden im Konflikt mit dem Menschen) ist es hier reizvoll aufgebaut.
    5. Wer Filme wie A.I. mag, sollte sich diesen Film ansehen.
  • Die Insel
    Plane deine Flucht.
    Thriller, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 08.07.2009
    Hier wurde ein brisantes Thema äußerst unterhaltend dargestellt. Die Aufzucht von Klonen (als Reservelager etc.) ist wohl kein Thema, dass so etwas erwarten läßt. Der Film scheint damit nicht in das übliche Mainstream-Muster zu passen. Aber das ist nur nach dem Schein so. Tatsächlich wird damit die sehr spannende Grundlage für die Flucht eines Klons und seiner Freundin geschaffen, die in Blockbuster-Manier erzählt wird. Wer Filme wie "Flucht ins 23. Jahrhundert" mag, wird sich auch hier amüsieren. Die Rollen sind sehr gut besetzt. Schade, dass es nur wenige Filme dieses Formats in diesem Genre gibt. Einen Punkt Abzug gebe ich weil die äußerst guten Actionszenen doch ein bißchen unglaubwürdig sind.
  • The Illusionist
    Nichts ist wie es scheint.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 08.07.2009
    Der Film bekommt die volle Punktzahl. Er behandelt das mitlereweile in Mode gekommene Thema Bühnenzauberer. Dabei muß er den Vergleich mit dem tollen Film Prestige nicht scheuen. Man sollte allerdings keinen Film mit überbrechenden Trickeffekten erwarten. Stattdessen bekommt man hervorragende Schauspieler (Edward Norton ist top) und einer Dramaturgie, die die Spannung konstant hält. Manchmal scheint der Film aus einer anderen Zeit zu stammen.
  • Babylon A.D.
    Thriller, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 08.07.2009
    Übliche Geschichte. Mann spielt Bodygard für Frau und beschützt diese. Dem Ganzen hat man einen Touch von Science Fiction und philosophischen Allgemeinplätzen gegeben. VanDiesel wirkt ein bißchen gelangweilt. Wenn man den Film nicht gesehen hat, hat man auch nichts versäumt.
  • The Spirit
    Die Welt braucht jemanden wie ihn...
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 08.07.2009
    Der Trailer hat mich nichts Gutes erwarten lassen. Schließlich hat das Comic von Eisner doch einen gewissen Anspruch. Und ein Comic von Eisner von Frank Miller verfilmen zu lassen ist schon abenteuerlich. Paßt irgendwie nicht zusammen. So ist es auch weniger ein Film über den Spirit von Eisner sondern ein Produkt oder Interpretation von Frank Miller.
    Trotzdem unterhält der Film stellenweise, das Urteil fällt deshalb nicht so drastisch aus. Einfach phantastisch Eva Mendes. Na ja den guten Geschmack für Frauendarstellungen haben Miller und Eisner auf jedenfall gemeinsam zu haben. Andererseits hätte der Spirit wohl Besseres verdient.
  • Death Note - Die TV-Serie
    Anime, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 08.07.2009
    Die FSK überrascht immer wieder. Der Inhalt ist meiner Meinung nach nicht für 12-Jährige geeignet. Für Ältere bietet die Serie Spannung, Dramatik, Fantasy und Einiges mehr. Wahrscheinlich kann so eine Serie nur in Japan entstehen. So viel Gutes gibt es auch nicht im Manga-Bereich. Hier kann man getrost zugreifen.
  • Watchmen
    Die Wächter - Wer wird uns jetzt retten?
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 05.07.2009
    Alleine die Umsetzung des Comic von Alan Moore ist schon zu bewundertn. Was dabei rauskam würde ich letztendlich als sehr sehenswert betrachten. Tolle Trickeffekte, Schauspieler und eine Handlung, die wohl nicht in den Massengeschmack fällt. Einmal ansehen reicht da wohl nicht aus.
  • King Arthur
    Beherrsche dein Schicksal.
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 05.07.2009
    Fand den Film nicht schlecht. Vielleicht kein Meisterwerk, aber auch kein Mißgriff. Clive Owen überzeugt. Und neben brutalen Szenen gibt es auch ein paar sehr schöne Bilder.
  • Shoot 'Em Up
    Kein Name, keine Vergangenheit, nichts zu verlieren.
    Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 05.07.2009
    Tja ein Film mit Clive Owen und Monica Belucci. Da kann wohl nichts schieflaufen. Kann es wohl.
    Aus dem Film ist meiner Meinung nach eine brutale Farce geworden. Die Action-Szenen sind nur unrealistisch und gewalttätig. Eine Handlung kann ich nicht erkennen.

    Warum die beiden tollen Schauspieler sich das angetan haben ist für mich schleierhaft.
  • Sin City
    18+ Spielfilm, Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 05.07.2009
    Sin City besteht dem Grunde nach aus mehreren Kurzgeschichten und ist dem Konzept nach wohl auch an die Schwarze Serie aus den 40ern anglehnt. Als Vorbild dienten die Comics von Frank Miller.
    Die Schwarz-Weiß Darstellung gibt dem Film eine besondere Note. Ebenso wie die agierenden Schauspieler, die sich hier voll austoben können. Namen wie Willis, Hauer, Owen etc. etc.. Die Altersfreigabe ab 18 ist voll gerechtfertigt, denn der Film ist schon grenzwertig. Mit grenzwertig meine ich, dass er noch nicht eine imaginäre Grenze wie viele andere Filme überschritten hat. Die Geschichten stehen im Vordergrund. Am besten gefiel mir die Geschichte mit Bruce Willis, der wieder einmal einen abgehalfterten guten Polizisten spielt. Nur dass die Geschichte hier solche Actionschinken wir "Stirb langsam" um Längen schlägt.
  • Star Wars - Episode VI - Die Rückkehr der Jedi Ritter
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "han13ka" am 05.07.2009
    Von den ganzen StarWars Filmen für mich der Beste. Hier und im ersten Teil kommt doch zum Vorschein, dass es sich um ein Märchen handelt, welches in diesem Teil seinen endgültigen Abschluß findet. Warum George Lucas die Geschichte noch mal neu aufgewärmt hat liegt wohl an finanziellen Gründen. Für mich hat er damit den Mythos von Star Wars angekrazt.