Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Shallows Trailer abspielen
The Shallows
The Shallows
The Shallows
The Shallows
The Shallows

The Shallows

Gefahr aus der Tiefe. Kein normaler Tag am Strand.

USA 2016


Jaume Collet-Serra


Blake Lively, Janelle Bailey, Ava Dean, mehr »


Thriller, Abenteuer

3,6
227 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
The Shallows (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 83 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Der Dreh vo The Shallows, Wenn Haie angreifen, Der Perfekte Stand: Lord Howe Island, Wie man einen Hai Konstruiert
Erschienen am:27.12.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Shallows (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 86 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Dänisch, Estnisch, Finnisch, Lettisch, Litauisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, So baut man einen Hai, Der dreh von The Shallows, Der Perfekte Strand: Lord Howe Island, Wenn Haie angreifen
Erschienen am:27.12.2016
The Shallows
The Shallows (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Shallows
The Shallows
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Shallows
The Shallows (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Shallows
The Shallows (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Shallows

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Shallows

Nancy (Blake Lively) surft alleine an einem einsamen Strand, als sie plötzlich von einem weißen Hai angegriffen wird. In letzter Sekunde kann sie sich auf einem Felsen im Meer in Sicherheit bringen. Doch obwohl sie nur wenige hundert Meter von der rettenden Küste entfernt ist, wird der Weg dorthin zum ultimativen Willenstest. Ein nervenaufreibender Kampf auf Leben und Tod beginnt...

Überraschend, abgründig und nervenzerreißend spannend. 'Der weiße Hai' für eine neue Generation. Regie bei 'The Shallows' führte Action- und Thriller-Experte Jaume Collet-Serra ('Non-Stop', 'Unknown Identity'), in der Hauptrolle begeistert Blake Lively ('Für immer Adaline', 'Savages'). Als Produzenten fungierten Lynn Harris, Matti Leshem und Doug Merrifield, das Drehbuch schrieb Anthony Jaswinski.

Film Details


In the Deep / The Shallows - What was once in the deep is now in the shallows.


USA 2016



Thriller, Abenteuer


Tierhorror, Haie, Überleben, Surfen, Insel



25.08.2016


162 Tausend

Darsteller von The Shallows

Trailer zu The Shallows

Bilder von The Shallows

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Shallows

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Shallows":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Röttenbach
am
Nach all den trashigen Haifilmen wie fliegende Haie, Haie beim Einkaufen (Bait) Haie beim Skifahren (Snow Sharks) oder Haie, die aus kleinen Wasserpfützen kommen (Ghost Shark) gibt es nun endlich wieder einen Film, der den Titel Haihorrofilm wirklich verdient hat. Hier gibt es nur eine einfache Geschichte, es geht darum, nicht vom Hai gefressen zu werden. Das ist sehr spannend umgesetzt worden, Langeweile kommt nie auf und Blake Liveley spielt sich die Seele aus dem Leib. Meiner Meinung nach wäre ihre Darstellung hier eine Oscarnominierung wert. Man leidet mit ihr und fragt sich ständig, wie man selbst wohl reagieren würde. Dieser Film zeigt uns wieder die Angst vor dem, was wir nicht sehen können. Also Schluß mit dem ganzen Trash und zurück zu solchen Filmen wie diesem hier.

aus Hofheim
am
Gerade im Kino gesehen. Nach einer kurzen Einleitung baut sich die Spannung langsam aber sicher auf. Ein paradiesischer Strand, der aber auch von Beginn an etwas bedrohliches an sich hat wird als Schauplatz des ganzen wunderbar in Szene gesetzt. Ohne zu großes Vorgeplänkel geht es dann auch schon los und die Spannung hielt mich bis zum Schluss an meinen Sitz gefesselt. Plausibel ist wieso der Hai sich diese Bucht zu seinem Revier auserkoren hat. Die Animation des Hais fand ich sehr gelungen, seine Bewegungen gut nachempfunden, was man von der Delfin Schule nicht gerade sagen kann die mal kurz durch Bild schwimmt. Völlig übertrieben hingegen das aggressive Verhalten des Hais, was aber natürlich der Spannung des Filmes geschuldet ist. Blake Lively spielt ihre Rolle sehr überzeugend und liefert dem Zuschauer gleich noch einige nützliche Erste-Hilfe-Tipps für den Fall der Fälle.
Fazit: einer der besseren Hai- Filme, sehr spannend und kurzweilig.

aus Bonn
am
Den Film sah ich schon vorab in englischer Sprache. Daher kann ich leider nichts zu der deutschen Tonspur sagen..... der Film allerdings ist ein Meisterwerk! Der 180ste Hai-Horror-Film, könnte man meinen..falsch gedacht. Der hier bietet auch wirklich mal eine etwas andere Story. Man fiebert mit der Hauptdarstellerin mit, welche sich vor dem Hai auf einem kleinen Felsen in Sicherheit bringt....und von dort nicht mehr weg kommt, da der Hai im Wasser auf sie lauert. ....Spannung pur-bis zum Ende. Kann ich Euch sehr empfehlen!

aus Waldkirch
am
Spannungsgeladene Hai Action.
Nicht übertrieben aber doch brutal. Bei dem ganzen Hai Desaster welches ich mir die letzte Zeit antat ist dieser Film wirklich glänzend.
Absolut sehenswert für Hai Fans und die die es werden wollen.

aus Erbendorf
am
Selten so gut gemachte Hai-Effekte gesehen wie hier! Spannend gemachter Thriller mit einer überzeugenden Hauptdarstellerin und einem einfallsreichem Ende. Da können sich die Macher der ganzen Hai-Schrottproduktionen nach Spielberg eine Scheibe abschneiden.

aus Landsberg/OT Sietzsch
am
Abgesehen von dem unnatürlichen aggressiven Verhalten des Haies während der Handlung, ein bis zum Schluss nervenzerreibender Streifen mit einer überzeugenden Hauptdarstellerin. Es war ja nur ein Film und mit der Realität nicht vergleichbar. Kino gibt es ja zum Unterhalten und nicht zum Langweilen. Volle 4 Sterne für dieses bissige Vergnügen!

aus Münster
am
The Shallows – Gefahr aus der Tiefe ist ein US-Amerikanischer Tierhorrorfilm aus dem Jahr 2016. Der Kinostart in Deutschland war am 25. August 2016 und der Film hat bei einem Budget von rund 17 Mio Dollar ein Einspielergebnis von ca. 110 Mio Dollar (Stand: September 2016) erzielt. In der 87 Minütigen Laufzeit wird die Geschichte von Nancy (Blake Lively) erzählt, die sich nach einem Haiangriff schwer verletzt auf einen Felsen nahe des Strandes retten kann. Dort beginnt der Überlebenskampf, denn der Hai liegt fortan auf der Lauer, nur darauf wartend, dass die Flut den rettenden Felsen überflutet und Nancy sodann schutzlos zur Beute wird.

„The Shallows“ ist ein Horrorfilm der etwas seichteren Art. Der Film bietet spannende Unterhaltung und kann auf weiten Strecken überzeugen. Jedoch scheint gerade die geringe Jugendfreigabe auch dazu geführt zu haben, dass einige Möglichkeiten des Films nicht voll ausgeschöpft werden konnten. So bleibt der Terror etwas zu zurückhaltend und wird dadurch ein wenig belanglos. Für einen Filmabend bietet der Film jedoch neben der tollen Kameraarbeit eine solide Unterhaltung.

aus Röbel
am
Ein gut gemachter Film. Sehr spannend. Zum Schluss ein paar zu übertriebene Szenen, machte das Ganze aber nicht kaputt. Eben Hollywood und trotzdem sehenswert.

aus Düsseldorf
am
Blake Lively und der Hai. Sie hat nen guten Job gemacht. Der Hai bzw. die die dahinter stehen übrigens auch. Habe mir anfangs nicht so viel von dem Film versprochen und wurde dann eines besseren belehrt. War echt gut, spannend eben. Tolle Bilder, tolle Schauspielerin... man fiebert mit. Nur Schade, dass diese armen Kreaturen (also die Haie) immer so verteufelt werden;P

aus Schopfheim
am
Kammerspiel auf hoher See. Der Film spielt bis auf wenige Minuten am Anfang und am Ende im Wasser vor einer Bucht mit nur einer Darstellerin. Trotzdem ist "The Shallows" durchwegs spannend. Nur gegen Schluss beim großen Showdown dringt die Hollywood-Note durch und es wird etwas unrealistisch.
Heimlicher Star des Filmes: Die Möwe ????

aus zwickau
am
ein Meisterwerk von Film,spannend und
keine es kommt keine Langeweile auf...sehr empfehlenswert und für jeden Filmfan ein must see.
toller Film,hat mir sehr gefallen.4 Sterne

aus Adendorf
am
Spannender Kampf Frau gegen Hai!
Ich fand den Film gut gemacht, man fühlte richtig mit beim Schmerz und Überlebenswillen.

Sehr gute Darstellerin. Lediglich der Hai war mir am Ende vielleicht etwas zu bissig, aber trotzdem sehenswerte Unterhaltung.

aus Halle (Saale)
am
"The Shallows - Gefahr aus der Tiefe" ist ein recht guter Streifen geworden, der die Spannung gut aufrecht erhalten kann. Die Hauptfigur bekommt eine sehr kleine Hintergrundstory, aber dafür fängt er mit der Hauptgeschichte sehr zeitig an zu erzählen. Die Ideen sind gut und er versucht ein paar Motive herauszuarbeiten, was teilweise nicht genug ist, denn Haie sind definitiv nicht in freier Wildbahn so aggressiv, wie es der Streifen verkaufen möchte, aber dafür ist es ein Film geworden und ist soweit in Ordnung. Was mir im Showdown aufgefallen ist, dass die Special Effects recht mittelmäßig umgesetzt worden sind. Es ist deutlich besser, als bei einem Trashfilm, aber man sieht, dass es mit Computer gemacht worden ist. Was mir gut gefallen hat, war der Cast. Man hat sich gute Schauspieler gesucht, die dies glaubhaft an den Zuschauer vermitteln. Man hat mit der Kamera die Natur richtig gut eingefangen und wir bekommen sehr schöne Bilder zu sehen. Die Musik ist gut, aber nicht dominant, was sehr gut ist.

Ich kann Ihnen "The Shallows - Gefahr aus der Tiefe" empfehlen. Es ist ein recht guter Streifen geworden, der seine Schwächen hat, aber sehenswert ist.

aus Kamsdorf
am
Eigentlich ist die Geschichte recht platt. Eine (attraktive) Surferin wird von einem Hai gebissen und entkommt. Die längste Handlung spielt vom Überlebenskampf und wie der Hai ständig nach der schönen und "leckeren" Beute aufmerksam trachtet und nicht von ihr abläßt. Die ist zwar unrealistisch aber dennoch war der Film ansehenswert. Ein schöner Traum-Strand mit türkisfarbenem Wasser, dazu gelungene Unterwasseraufnahmen. Die hübsche Darstellerin weis sich zu helfen und spielt ihre Rolle sehr gut und überzeugend. Die Szenen sind spannend umgesetzt und auch optisch sehr gut gemacht. So kam keine Langeweile auf. Insgesamt muß man sagen, daß die Hauptdarstellerin und die Filmemacher sehr gute Arbeit geleistet haben.

aus Dortmund
am
"The Shallows" ist ein zweischneidiges Schwert. Läßt man außen vor, daß die Prämisse per se nicht wirklich realistisch ist (in der Realität müssen Haie mehr Angst vor uns als andersherum haben. Einer Handvoll tödlichen Angriffe durch die Tiere pro Jahr stehen etliche Millionen (!) durch Menschen getötete Haie gegenüber), fühlte sich der Film für mich an, als hätte er zwei Teile.

Der erste Teil, also Einführung des Hauptcharakters, Aufbau und Einrichten der Spannungssituation, ist wirklich gelungen. Zu diesem Zeitpunkt beherzigt der Film auch noch den beim "Weißen Hai" von Spielberg angewandten Trick (der damals übrigens aus schierer Notwendigkeit resultierte), den Hai kaum bzw. nur kurz zu zeigen.

Leider ist der zweite Teil, der zwischen 1/3 oder 1/4 des Films ausmacht, meiner Meinung nach weniger überzeugend. Plötzlich wird der Film zu einem großen Videospiel mit einer völlig überzogenen Sequenz nach der anderen. Zu diesem Eindruck trägt die Tatsache bei, daß der Produktion lediglich ein Budget von siebzehn Millionen Dollar zur Verfügung stand. Das klingt erst einmal nicht wenig, für minutenlange Einstellungen, in denen der Hai angreift, war das aber scheinbar nicht ausreichend.

Ich stellte mir beim Sehen in diesem Zusammenhang auch die Frage, inwieweit die Entscheidung des Regisseurs (oder des Studios? *hust*), den "Höhepunkt" in dieser Art zu gestalten, ein bewußtes Zugeständnis an "moderne" Sehgewohnheiten darstellt.

aus Oberhausen
am
"Open Water" meets "Der weiße Hai" - ein absolut gelungener und spannender Thriller, bei dem man mit der Hauptprotagonistin wirklich permanent mitfiebert und immer wieder auf ihre Rettung hofft. Die Effekte sind wirklich gut gemacht und kommen auch absolut nicht billig rüber. Die FSK 12-Freigabe finde ich allerdings etwas bedenklich - ansonsten gibt es aber echt nichts zu meckern ... 4 Sterne von mir dafür ! :-)

aus Hamburg
am
Insgesamt ok und gute Unterhaltung - leider besonders der Schluß einfach zu unrealistisch. Hollywood action hero, eben.

aus Frankfurt
am
Ich habe noch nie einen so unglaublich schlechten Film gesehen und ich schaue auch wirklich gerne mal Trash wie Sharknado usw. Bei allem was verschiedene Geschmäcker ja ansich haben, aber wer diesen Schrott mit dem Weißen Hai vergleicht, sorry, hat von Filmen null Ahnung!
Achtung Spoiler!
Ich mein dass das ein Film ist, alles ok. Das der eine sich wieder an Land rettet und zwei andere gleichzeitig gefressen werden, auch ok. Das der Hai einen Plan haben soll, na ja.
Aber BITTE, der Hai macht geziehlt Jagd auf die Haut und Knochen, während 5M weiter seine Lieblingsmahlzeit ,Walfleisch das totale Fett, schwimmt und sich nicht wehrt weil Tot????
Und dann noch dieses soooooo unglaublich billige Ende, oh Gott was für ein Sch........
Sorry falls sich jemand persönlich angeriffen fühlen sollte, das ist nicht meine Absicht. Aber vor ich mir den Schrott auch nur noch überlege anzuschauen, ja die kann man sicher sehr gut anschauen, aber der Film, da guck ich mir echt lieber Fliegende-, Geister-, Eis- und Sand-Haie in Repeat an

aus pforzheim
am
Oh man oh man. ja modern, ja der Hai gut Animiert.
Die storry nicht so toll.
Die Filmemacher waren Schlau -viel haut zeigen, am bessten den hintern und jeder schaut zu.
Muss man aber nicht.

aus Gommern
am
Die Erwartungshaltung war sehr hoch und das ist meistens immer der Fehler.
Man hofft auf einen Film ,der an DEN HAIFILM (Spielberg) rankommt und wird enttäuscht.
Trotzalledem weiß der Streifen etwas zu unterhalten,was sicher auch an der kurzen Laufzeit liegt.
Der Hai ist endlich mal gut animiert und wirkt nicht lächerlich.
Kann man sich durchaus einmal ansehen,man sollte sich jedoch nicht zuviel erhoffen.

aus Seesen
am
Jeder Sporttaucher wird mir beipflichten, das es langsam langt.
Haie, die blutrünstige Bestien.
Die dann auch noch stundenlang ihr Opfer auf dem Felsen kreisen.
Ist an Lächerlichkeit leider nicht mehr zu überbieten.

Der Film zerstört so ziemlich jegliche Bemühung von Dokumentarfilmern,
das falsche Image der Bestie unter Wasser endlich einmal realistisch darzustellen.
5So freut Euch darauf, dass Haie endlich ausgerottet werden und ein weiterer
Eingriff des Menschen in die Natur diese zum kippen bringt.

Alles nur wegen Sensationsgeilheit und Profitgier.
The Shallows: 3,6 von 5 Sternen bei 227 Bewertungen und 21 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Shallows aus dem Jahr 2016 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Blake Lively von Jaume Collet-Serra. Film-Material © Sony Pictures.
The Shallows; 12; 27.12.2016; 3,6; 227; 0 Minuten; Blake Lively, Janelle Bailey, Ava Dean, Chelsea Moody, Sully Seagull, Diego Espejel; Thriller, Abenteuer;