Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Walk the Line Trailer abspielen
Walk the Line
Walk the Line
Walk the Line
Walk the Line
Walk the Line

Walk the Line

3,8
3009 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren


Abbildung kann abweichen
Walk the Line (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 130 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:06.11.2006
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Hauptfilm
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 153 Minuten
Verleihpaket erforderlich
aLaCarte leihen
2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 2,4:1 Letterbox, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS-HD 5.1, Französisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Französisch, Dänisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:20.11.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Bonusmaterial
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 100 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Entfallene Szenen, Soundtrack, Zusätzliche Filminfos, Making Of, Trailer
Erschienen am:20.11.2008
Walk the Line
Walk the Line (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Walk the Line
Walk the Line
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Walk the Line
Walk the Line (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Walk the Line
Walk the Line (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Walk the Line

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Walk the Line

Es war das Jahr 1955, als ein unscheinbarer Gitarrenspieler, der sich selbst J.R. Cash nannte, in das bald schon sehr berühmte 'Sun Studio' in Memphis marschierte. Der Moment sollte die amerikanische Kultur nachhaltig beinflussen, denn mit seiner dunklen Stimme sang er intensive und aus dem Leben gegriffene Songs, wie man sie zuvor noch nicht gehört hatte. Es begann die Karriere des Johnny Cash, mit der er den Weg bereitete für Rock, Country, Punk, Folk und Rap...

Eine große Geschichte, große Schauspieler, ein großer Film: 'Walk the Line' ist ein bewegender und musikalisch dynamischer Film über den jungen Johnny Cash (Joaquin Phoenix), den 'Man in Black', der die Musikszene revolutionierte und zur Ikone ganzer Generationen wurde. Nominiert für 5 'Oscars' (Beste Schauspielerin, Bester Schauspieler, Bester Schnitt, Bestes Kostüm, Bester Ton) war das bewegene und unterhaltsame Biopic von Regisseur James Mangold einer der Toptitel bei der Oscar-Verleihung im März 2006. Erhalten hat den begehrten Goldjungen schließlich Reese Witherspoon für ihre herausragende Darstellung der June Carter. Zusätzlich hat sie neben dem 'Golden Globe' etliche wichtige Kritikerpreise wie z. B. den 'Screen Actors Guild Award' bekommen. Besonders beeindruckend sind neben den schauspielerischen Leistungen die musikalischen Qualitäten der beiden Hauptdarsteller: Zusammen mit Phoenix, der Johnny Cash beeindruckend authentisch darstellt, performt sie alle Songs im Film selbst.

Film Details


Johnny Cash: Walk the Line - Love is a burning thing.


USA 2005



Musik


Biographien, Oscar-prämiert, Johnny Cash, Golden-Globe-prämiert, Musikfilme, Country, 50er Jahre



02.02.2006


1.7 Millionen



Darsteller von Walk the Line

Trailer zu Walk the Line

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Walk the Line

Kostümideen aus Film und Serie: Einzigartiges Kostüm gesucht?

Kostümideen aus Film und Serie

Einzigartiges Kostüm gesucht?

Du willst der Hingucker auf der Faschingsparty sein, hast aber noch keine Idee, als was du dich verkleiden sollst? Hier wirst du sicher fündig!...
Bailey - Ein Freund fürs Leben: Hund Bailey fragt nach dem Sinn des Lebens

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Hund Bailey fragt nach dem Sinn des Lebens

Ein neuer Hund sucht jetzt im digitalen Video on Demand Sofortabruf ein neues Heimkino-Zuhause bei liebevollen Filmfans! Er hört auf den Namen 'Bailey'...
Wolverine 3 - Logan: Hugh Jackman ein letztes Mal als Wolverine
Straight Outta Compton: Dr. Dre, Ice Cube & Co. - Wie alles begann
Miss Bodyguard: High Heels oder Knarre? Miss Bodyguard!

Bilder von Walk the Line

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Walk the Line

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Walk the Line":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich machs kurz: Top Film, Top Handlung, Top Schauspieler.

Sollte man gesehen haben! Herausragend ist natürlich die Filmmusik.

Johnnie Cash ist meiner Meinung nach einer der besten Musiker des vergangenen Jahrhunderts.

5 Sterne

am
'Walk The Line' erzählt das Leben des Johnny Cash in Episoden - Zeitraum von 1939 bis 1968. Im Mittelpunkt steht die Liebesgeschichte zur Country-Sängerin June Carter.

Neben dieser Liebesgeschichte wird der Kampf des Musikers für Erfolg und Anerkennung seiner Musik geschildert. Eine, die zu seiner Zeit durchaus revolutionären Charakter hatte.

Der Betrachter durchlebt unzählige Schwierigkeiten, die das Leben schreiben kann. Diese drohen den labilen Musiker vollkommen aus der Bahn zu werfen: der Schatten des erzkonservativen, verbitterten Vaters, der frühe Tod des Bruders, die eigene Tablettensucht. Nicht zu vergessen die eher unglückliche Ehe, die irgendwie nicht kompatibel mit dem Leben des Johnny Cash erscheint.

"Walk the Line" gelingt, was gerade in der Komplexität eher schwierig ist. Den Menschen Cash glaubhaft und lebendig zu zeichnen, mit all seinen Facetten. Dazu eine hinreißende Liebesgeschichte ohne jeden Kitsch zu erzählen. Und über all das hinaus den besonderen Zauber, die Begeisterung der Musik von Johnny Cash nicht zu vergessen.

Große Leistungen der Schauspieler, gelungene Kulissen - kombiniert mit der spürbaren Magie der Musik, im Ergebnis eine durchaus mitreißende Biographie. Einer, die man sich selbst bei Desinteresse an der Musik von Cash nicht entgehen lassen sollte.

am
Das war mal wieder ein Film, der mich mehr als positiv überrascht hat!
Die Story war Klasse und die darstellerische Leistung der Schauspieler hat mich auch mehr als überzeugt! Wenn man dazu noch die Musik von Mr.Cash mag, dann kommt man um diesen Film nicht herum.


Anschauen und eine eigene Meinung bilden.

am
Ein wirklich guter Musikfilm mit toller Story, super Schauspielern und eben der genialen Musik von Johnny Cash.

Irgendwie glaubt man, daß der Film mittendrin aufhört, und man will weiter und weiter zuschauen, mitsingen, träumen...

am
Der beste Film, den ich je gesehen habe !!!!
Es ist alles dabei - tolle Musik - spannende Storie - Liebe - die Faszination einer wahren Geschichte - Gänsehaut - Tiefgang mit mit Tränenauslöseeffekt.
Fehlt noch etwas, ja der Film war einfach zu schnell zu Ende ......

am
Ein wirklich wundervoller gelungener Film, der all meine Erwartungen übertraf.
Klasse überzeugend umgesetzt, gespielt und sehr bewegend.
Den muss man einfach gesehen haben!

am
Mal wieder eine Verfilmung des Lebens eines Musikers.

Spoiler konnte ich leider nicht ganz vermeiden, aber zumindest sehr gering halten.

Eines Musikers, dessen Leben und Karriere typisch verlief:
Schwierige Kindheit, bei der Armee beginnt er mit der Musik, er gründet eine Familie, hat zu Beginn der Karriere Geldsorgen, danach Probleme mit der Frau, weil er kaum zu Hause ist. Er findet seine wahre Liebe in einer Kollegin. Alkohol und Tablettensucht, kurzer Aufenthalt im Gefängnis, Zusammenbruch auf der Bühne, Neuanfang, furioses Comeback, familierer Neuanfang, Ende.


Obwohl der Film all diese Klisches erfüllt, ist er nie langweilig.
Der Film ist wunderbar geschnitten, man hält sich in keiner Szene länger auf als nötig, aber er wirkt nicht gehetzt.
Bei aller Ernsthaftigkeit der eigentlichen Geschichte gibt es zahlreiche witzige Szenen, auf eine davon bezieht sich auch die Überschrift.
Obwohl Klischehaft, empfindet man das während dem Film nie so, es ist alles nachvollziehbar und kommt glaubhaft rüber.

Die schauspielerische Leistung von Joaquin Phoenix ist wirklich hervorragend und „Oscar“-reif.
Passend ist diese Besetzung auch, weil seine Vornamen die Initialen JR bildet, wie auch bei Jonny Cash.
Auch Reese Witherspoon als Cash’s große Liebe June Carter hat mir sehr gut gefallen. Sowohl mit ihrer schauspielerischen Leistung, wie auch optisch. Wir waren uns hinterher einig dass sie für die Rolle wohl einige Pfunde abgespeckt hat.
Wie sie immer wieder die Annäherungsversuche von Jonny Cash zurückweißt ist witzig und schauspielerisch top inszeniert.
Beide Hauptdarsteller schaffen es sehr gut, den Zuschauern an ihren Gefühlen teilhaben zu lassen. Es wirkt nichts gekünstelt, man fühlt richtig mit ihnen mit. Man nimmt am Leben dieser beiden großartigen Musiker wirklich teil.

Neben deren Leben haucht der Film auch gut den Zeitgeist der damaligen Zeit ein. Fanatische Fans, konservative Einstellungen, aufdringliche Presse. Gut, das gibt es heute auch alles. Aber damals wurde das doch ein wenig anders ausgelebt als heute, und der Film zeigt eben sehr schön die damalige Art.


Was in dem Film selbstverständlich nicht zu kurz kommen darf, ist die Musik, die von den Darstellern selbst dargeboten wird. Phoenix hat extra für den Film Singen und Gitarre spielen gelernt. Auch Reese Witherspoon überrascht mein einer gehörigen Portion Gesangstalent. Gut so, es reicht doch dass echte Sänger per Playback singen, dann müssen es singende Schauspieler nicht auch noch machen.
Die Lieder sind teilweise ergreifend, sehr unterhaltend, lockern die Stimmung auf, die Texte haben aber oft auch einen ernsten Hintergrund, und sorgen nicht selten für knisternde Stimmung zwischen den beiden Hauptdarstellern. Natürlich sind diese Szenen mehr etwas für Fans dieser Musik, aber eben nicht ausschließlich.

Wer also kein Fan der Musik von Jonny Cash ist, kann sich den Film trotzdem anschauen, größtenteils ist es einfach eine tolle Geschichte eines sehr bewegten, und auch bewegenden Lebens.

Ein Film der stark von den Hauptdarstellern lebt, die Story ist spannend inszeniert, er war wirklich nie langweilig. Das Ende kommt ein wenig abrubt, obwohl schon über zwei Stunden vergangen sind. Ich war in dem Moment zwar überrascht das schon Schluss ist, aber es war passend.

Der Film sollten die wichtigsten Momente im Leben des Jonny Cash beinhalten, und diese auf knapp 25 Jahre verteilten Momente bringt der Film wunderbar rüber.
Highlights sind vor allem die Szenen als June (Reese Witherspoon) den Jungs einheizt, nachdem diese vor einem Konzert die Nacht durchgemacht haben, und alle betrunken sind, sowie der Auftritt im Gefängnis.
Selbst die ewigen Heiratsanträge werden auf Dauer nicht langweilig, weil jeder witzig und einzigartig ist.

Was soll ich noch dumm rumlabern, schaut euch den Film an, er ist einfach klasse.

am
Ein toller, mitreißender, berührender Film. Wunderbare, überzeugende Darsteller, erstklassige Musikszenen und eine spannende Handlung. Was will man mehr !

am
Klasse!!!!!
Ein toler Film über den einzigartigen Jonny Cash. Schneller Aufstieg - schneller Fall. Ein wunderbar inszeniertes Stück ....

am
Großartig
Walk the Line ist einer der besten Filme, die ich je gesehen habe. Der bekommt auf jeden Fall einen Platz in meinem DVD-Regal.
Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon verkörpern perfekt die Personen Johnny Cash und June Carter. Das Leben des Musikers, seine Zerissenheit, die Drogenabhängigkeit und die aufsehenerregnde Liebe zu seiner Musikerkollegin June Carter setzt diese Biografieverfilmung perfekt in Szene.
Was unbedingt anzuerkennen und auf jeden Fall hörenswert ist, sind die Interpretationen der Musiktitel - zum Teil gesungen von Joaquin und Reese.
Großartiger Film!!!

am
Fand den Film gut. Tolle schauspielerische Leistung. In der Mitte wird der Film mal kurz langweilig, aber dann gehts wieder besser weiter. Sollte man auf jeden Fall mal gesehen haben.

am
Der Hauptdarsteller hat es wirklich geschafft J. Cash absolut realistisch darzustellen. Die Mimik, die Bewegungen, toll! Man muss sich nur mal einen Musikclip von J. Cash anschauen um dies zu erkennen.

am
"Walk the Line" muss jeder Filmfreund gesehen haben. Brillante Schauspieler, tolle Musik und eine gute Inszenierung machen den Film zu einem Wahren Filmhighlight des Kinojahres 2006. [Sneakfilm.de]

am
Nicht nur für Fans
Schade, dass der Film nur 130 Minuten läuft. Das Leben von Johnny Cash hätte auch nach dem Ende des Films noch viel zu bieten gehabt. Joaquin Phoenix spielt seine Rolle hervoragend. Auf jeden Fall anschauen. Auch wenn man seine Musik vielleicht nicht so mag. Ein klasse Film!!!

am
Top Film. Waren maximal überrascht. Sehr kurzweilig erzählte Geschichte, sehr gute Besetzung und Musik klasse. Sollte man sich nicht entgehen lassen.

am
Ein Super-Film!! Für alle, die die Musik von J.Cash mögen ist er sowieso ein Selbstläufer. Aber auch jeder andere sollte sich diesen Film ansehen, den die schauspielerischen Leistungen sind einfach hervorragend. Sollte es für die Hauptdarsteller einmal keine Rollen mehr geben, als Sänger häten sie ein sicheres 2.Standbein.

am
Als Fan von Jonny Cash ist dieser Film ein "MUSS". Die Darsteller haben es großartig herüber gebracht. Die Stimmen waren fast perfekt.
Großartiger Film

am
super Film tolle Darsteller und guter Sound wer Cash mag sollte sich diesen Film unbedingt ansehen und die anderen erst recht um etwas aus dem Leben dieses Sängers zu erfahren.

am
Schöner Film, tolle Darsteller; nur das Happy End kommt etwas überraschend und passt nicht ganz zum Verlauf des Films bis dahin.

am
Die Geschichte von Johnny Cash ist mir absolut unbekannt gewesen ... um so neugieriger war ich auf den Film.
Ich fand den Film - kurz gesagt - super gut.
Alles flüssig erzählt, trotz der Zeitsprünge nichts was einem in der Geschichte gefehlt hat.
Auf jeden Fall mega interessant.
Gute schauspielerische Leistung von RW und JP.

am
Grandios! Joaquin Phoenix ist in der Rolle als Johnny cash grandios und ich finde es sehr schade, dass er damals nicht den Oscar als bester Hauptdarsteller gewonnen hat. Die Biografie ist toll umgestzt worden mit super Schauspielern, die sich durch den ganzen Film ziehen. Auch die Art des Filmdrehs mit der Lebensrückblende von Cash ist prima! Ein Film, den man gesehen haben muss...wenn man wirklich Filmfan ist. Dieser Streifen wird mit Sicherheit in den nächsten Jahrzehnten zum Klassiker gehören.

am
Grandiose Schauspieler, ein schnörkelloses Drehbuch und gefühlvolle Regie ergeben eines der besten Bio-Pics der letzten Jahrzehnte. Der Umstand, dass Witherspoon und Phoenix viele der Songs dabei selbst gesungen haben, wertet den Film noch zusätzlich auf. Ganz großes Kino! ds

am
Ein guter Film über den einzigartigen Jonny Cash. Mit seiner Musik wie "Ring Of Fire" uvm.!
Schneller Aufstieg, der ihm zu Kopf steigt und er sich in Sex and Drugs and Rock 'n' Roll verliert. Seine Ehe zerbricht und Jonny ist kurz davor alles zu "verspielen"... Hier erfährt man die ganze Geschichte über den Rock 'n' Roll-Star des letzten Jahrhunderts!

am
Super Film - am Anfang etwas kurzgefasst, aber sonst würde der Film ja einen halben Tag dauern :)
Aufjedenfall zu empfehlen, wenn man etwas über Jonny Cash wissen will.

am
Am Ende des Film stellt man sich die Frage, ob man nicht gerade die uninteressantesten Teile aus Cashs Leben gesehen hat und jenes was wirklich außergewöhnlich gewesen sein könnte, beziehungsweise wirklich bewegend, das wurde einfach übersprungen. Sicherlich spielen die Darsteller in WALK THE LINE mehr als überdurchschnittlich und auch der Sound und das Zeitgeschehen wurden ordentlich präsentiert, aber irgendwas hat mir doch gefehlt für einen Top-Filmklassiker. 3,30 Man-In-Black-Sterne in Folsom Prison.

am
... ein geiler Film. Als J.Cash Fan ein MUSS. Die Tatsache daß die Schauspieler selbst singen ist um so höher zu bewerten. Klingt original.

am
Wow, große Schauspieler, großer Film, großer Star, über den hier berichtet wird. Nicht zu vergessen die große Musik, insgesamt also großer Sport!!

am
also ich muss sagen ich fand den Film,auch wenn ich nicht der grösste Fan dieser Musik bin,ganz stark. Vor allem zieh ich die Mütze vor den beiden Hauptdarstellern die alles auch wirklich selbst gesungen haben.gerade Reese hat sich ihren Oscar wirklich verdient.Respekt!! nebenbei bemerkt hat die DVD einen Super-Ton in DTS 5.1 mit ungeheurer Dynamik. Beeindruckend!!

am
Die 60er und ihre Musik ...
... sind das beste an diesem großartigen Film. Und natürlich die autentische Darstellung der ersten Jahrzehnte im Leben von Jonny Cash, auch wenn man sich nie mit seiner Musik befasst hat. Da wächst ein Junge, der dazu bestimmt ist, ein großer Künstler zu werden, unter der Fuchtel eines Vaters auf, der ihm hartnäckig jeden Respekt und jede Anerkennung verweigert und ihn noch als Versager bezeichnet, als er schon ein Weltstar ist. Leider wird dieser Konflikt , der alle Stadien der gegenseitigen Verachtung durchläuft, am Ende weichgespült, um den Anforderungen an das amerikanische Familienkino zu genügen.

am
Beeindruckend!
Ich machs kurz: Sehr gute Biografie, tolle Hauptdarsteller, toller Film. Und die »Filmmusik« ist der Hammer und sucht ihresgleichen.
Sehr empfehlenswert!

am
Einfach top
Joaquin Phoenix top, kann ich nur empfehlen.

am
Super-Film!!! Ich bin seit Jahren ein Bewunderer von Johnny Cash und finde es beachtlich, was dieser Mann bewirkt hat. Über die Authentizität des Films kann ich nicht urteilen, da ich keine Biographien von JRC gelesen habe, aber schauspielerisch bestens besetzt und sehr gut verfilmt mit sehr gutem Drehbuch!

am
Tolle Musik
Wir haben uns auf den Film gefreut und wurden nicht enttäuscht. Tolle Schauspieler, gute Musik. Echt sehenswert.

am
Schöner Musikfilm
Der Film erschien mir recht langatmig, aber wer Country mag wird von der Musik angetan sein. Die seltsamen (finsteren) Blicke des Joaquin Phoenix waren für mich immer recht unverständlich - sehenswert: verdiente 4 Sterne!

am
Perfekt
Sehr gut verfilmte Biographie über Jonny Cash! Joaquin Phoenix spielt ihn einfach perfekt!! Im Duett mit Reese Witherspoon spürt man das knistern zwischen den beiden. Die Musik ist einfach klasse.
Bild und Ton sind super! Ausleihen!
When i was arrested, i was dressed in Black...

am
sehenswert
Sehr gut gelungene Biographie von Johnny Cash. Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon glänzen nicht nur schauspielerisch, sondern auch gesanglich in ihren Rollen. Einfach Sehenswert

am
Der Film hat 5 Sterne verdient. Die Darstellungen der beiden Hauptdarsteller Phoenix und Witherspoon waren mehr als top. Die Rolle der Frau von Johnny Cash wurde von Witherspoon genial interpretiert. Der Film hat zwar ab und an eine subjektiv empfundene Überlänge, trotzdem ändert dies nichts an dem Gesamturteil.
Allerdings fragt man sich, wenn man die Songs und die Biographie von Johnny Cash ein bißchen kennt, wann denn die Fortsetzung in die Kinos kommt. Schließlich hat Johnny Cash anfangs der 90er etwas Einmaliges geschafft. Nämlich mit den CDs v. American Records zur wirklichen Legende zu werden.
Als alter Mann wird Johnny Cash v. Produzenten Rubin überzeugt neue Cds aufzunehmen. Diese Cds gehören mit zum Besten was der Folk in Amerika heruasgebracht hat.

am
Super unterhaltsam, etwas für Fans der Musik aus den 50er u 60er
Der Film hat mir gut gefallen, interessante Darstellung des Lebens von J.Cash. Schauspielerische Leistung hervorragend. Unbedingt ansehen.

am
Ich bin schon mit recht hohen Erwartungen an den Film herangegangen. Das J. Phoenix ein guter Schauspieler ist stand für mich schon vorher fest, überrascht hat mich R. Witherspoon. Die beiden geben ein wunderbares Filmpaar ab, die Musik hervorragend und eins ist wichtig, nicht ein einziges mal wurde es typisch "Ami-kitschig"; ich kann den Film nur weiterempfehlen.

am
Interessanter Film
Sehr interessanter Film über Jonny Casch und seine zukünftige Frau June.Es wird die Geschichte über sein Leben erzählt.Es wird über die Dramatig seiner Kindheit über Drogen und über seine Erfolge erzählt .Alles in allem halte ich den Film für ein wirklich sehenswertes Highlight wer ihn nicht gesehen hatt,hatt was verpass.

am
Sehr Interessant!
JR Cash hat mich bisher nicht interessiert. Auch Country ist nicht so mein Ding. Aber der Film über JR is sehr spannend und interessant. Danach habe ich mich mehr mit JR und June Carter auseinander gesetzt. Die Schauspieler Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon haben fantastisch gespielt. Ihr Gesang hat mir besser gefallen als das Original. :) Sehr empfehlenswert.

am
spitzenmäßig
Super Film über das Leben von Johnny Cash und seiner Liebe zu June Carter (die in diesem Film super gespielt wird von Reese Witherspoon)...

am
Wunderbar!!!!!!!
Zwei absolute Könner ihres Faches, machen diesen Film unvergesslich!!! SEHEN!!!!!!!!!

am
Klasse Musikfilm
bin zwar kein Cash-Fan - hat aber doch Spaß gemacht. Dannach habe ich mir tatsächlich mal die Biographie von Cash im net angesehen und sogar ein Liederl downgeloudet....

am
Unglaublich auch für Nicht Country Fans
War super. Kann man nur weiterempfehlen.

am
Absolut großartig
Es gibt ja inzwischen viele Musikerbiographien, aber diese hier finde ich die beste. Gute Schauspieler, klasse Musik und bei der Lebens-und Liebesgeschichte von Johnny Cash fiebert man wirklich mit. Sollte man gesehen haben...

am
Tolle Lebensverfilmung
Das Leben des Johnny Cash - genauso spannend wie auch wirr , die tolle Musik von ihm darf auch nicht fehlen - sehr zu empfehlen

am
Empfehlenswert
Super guter Film. Tolle Geschichte, tolle Schauspieler, tolle Musik.
Nur zu empfehlen.

am
Super Film
Wir waren anfangs skeptisch, die Musik von Johnny Cash kannten wir vorher nicht wirklich. Aber ein ganz toller Film den man sehen sollte.

am
Genialer Film und tolle Schauspieler
»Die schwerste Aufgabe bestand für mich darin, diese unglaubliche Präsenz auf der Bühne darzustellen wie sie Johnny Cash besaß.« Das mag man dem Hauptdarsteller des Films Joaquin Phoenix besonders dann glauben, wenn einem bekannt ist, daß er selbst nur 1.73 groß ist und Mister Cash runde 2 Meter maß. Man verrät jetzt nicht zuviel, wenn ich behaupte Phoenix ist es gelungen und nicht nur das. Auch der Mut alle Songs des Soundtracks selbst zu singen wurde belohnt. Man muß auch kein Countryfan sein um diesen Film zu mögen. Die reale Story fesselt einen so oder so und wenn Cash seine angebetete June am Ende des Films zum 40. Mal fragt ob sie seine Frau werden will, möchte man am liebsten rufen »Nun nimm ihn endlich«.
Bleibt nur zu hoffen, daß Kettenraucher Phoenix, der auch schon mit Alkoholproblemen zu kämpfen hatte sein Leben und seine Karriere in Griff behält, damit ich nicht ein 2. Mal in meinem Leben einem Phoenix nachtrauern muß und er das Erbe seines Bruders River fortsetzt.

am
Sehr gutes Biopic
Für alle Fans von Jonny Cash sowieso ein Muss. Für alle Fans guter Dramen ebenso. Die Schauspieler sind samt ihrer Gesangsdarbietungen genial gut, auch wenn J. Phoenix natürlich kein zweiter J. Cash ist. Reese Witherspoon als June Carter ist allerdings schier unglaublich! 5 Sterne!

am
Aufstieg und Fall eines Künstlers
ein beeindruckender und ergreifender film über einen tragischen star, der nichts weiter will als geliebt zu werden und das von beginn seines lebens. schauspielerische meisterleistung sowohl von joaquin phoenix als auch von reese witherspoon und ehrliches, nix beschönigendes drehbuch. hut ab vor diesem film. keine leichte kost, aber sehr sehenswert. zeigt die welt eines stars sehr deutlich - beide seiten.,

am
Super
Auch als nicht Johnny Cash Fan/Kenner, ein gut gemachter, sensibler Film über das Lebe nvon Johnny Cash. Briliant die zwei Hauptdarsteller. Wieder ein Stück Musik- Filmgeschichte die Spaß macht. Schaut ihn euch an!

am
Einfach Gut !!
Jonny Cash war zwar nicht meine Zeit, aber der Name sagte mir schon etwas. Dann beim ansehen denkt man sich, he der hat das gesungen. Ich fande den Film von der schauspielerischen Leistung Klasse und auch die Musik war erste Sahne gewesen. Falls die Leute wirklich gesungen haben Hut ab!!

am
Klasse !
Ich habe nichts negatives Gefunden: klasse Schauspieler, klasse Sound(track), klasse Bilder. Dieser Film erzählt die Geschichte von Johny Cash ohne Partei zu ergreifen. TOP !

am
Verdammt gute Leistung der beiden Hauptdarsteller, die auch noch klasse singen können. Joaquin Phoenix mimt Johnny Cash extrem gelungen. Ansonsten "nur" vier Sterne von mir, da ich erstens kein allzugroßer Cash-Fan bin und die Geschichte zweitens auch nichts bietet, von dem man im dramatischen Bereich nun noch gar nix gehört hätte (Schwierige Kindheit, Eheproblem, Drogensucht). Trotzdem: Ein unaufgeregter, gut gemachter und fantastisch gespielter Streifen.

am
Die dunkle Seite des "Man in Black". Sehr gut gespielt und gesungen von Phoenix und Witherspoon. Elvis ,Le Lewis und Orbison sind dagegen eher schlecht besetzt,spielen auch nur am Rande eine Rolle.
Cash war schon zu Lebzeiten eine Legende. Und das zurecht. Das Konzert in Folsom zeigt es. Ein Mann mit Ecken und Kanten, der weiß, was es heißt "unten zu sein".
Die Story zeigt nur einen kleinen Abschnitt seines Lebens, aber vielleicht den Wichtigsten. Gut dargestellt wurde das biedere Familienleben der 50'er.

am
Beeindruckend
sehr unterhaltsam, mit klasse Musik und guten Darstellern

am
Dieser Film basiert auf den Autobiografien "Man in Black" und "Cash - The Autobiography" von Johnny Cash. Deshalb ist dieser Film so unglaublich authentisch und überzeugend.

Das Joaquin Phoenix ein klasse Schauspieler ist, konnte er bereits mehrmals unter Beweis stellen. Auch in der Rolle des Johnny Cashs macht er eine überaus gute Figur, auch wenn er sein ganzes Können und sein geniales Minenspiel nur in einigen wenigen Szenen wirklich voll ausschöpfen darf. Fast stiehlt ihm Reese Witherspoon die Show, die als Cashs Angebetete June Carter voll und ganz überzeugt. Sie zeigt mal wieder, dass sie nicht nur ein nettes Lächeln besitzt, sondern auch schauspielerische Klasse. Dazu kommt, dass beide Hauptdarsteller die Lieder selber gesungen haben.

Mit dem Film ist Regisseur James Mangold etwas ganz Besonderes gelungen. Ein wunderbarer, stimmiger, eindringlicher und herzzerreisender Film über einen der grössten Country-Stars aller Zeiten und seine Liebe zu der einzigartigen June Carter.

am
Hervorragende Musikerbiographie

Zwei hervorragende Hauptdarsteller, guter Soundtrack und sehr viele Emotionen.

am
Hervorragende Darsteller und eine authentische Geschichte machen diesen Film sehenswert. Auch wer nicht unbedingt auf die Musik von Johnny Cash steht (so wie ich) kommt trotzdem auf seine Kosten. Empfehlenswert.

am
Ich habe zwischen drei und vier Sternen geschwankt. es wurden dann doch vier, weil die Musik gut ist, die beiden Hauptdarsteller erstklassig und die Atmosphäre des Films ergreifend ist. Mir war er trotzdem etwas zu kurz, ich hätte mir mehr "Stoff" gewünscht.

am
walk the Line
Unterhaltend mit einigen Längen,beeindruckend u.a die Zeit
geschichte betr.Mode (Das sieht natürlich nur eine Frau)Aber
durchaus zu empfehlen!Für mich nicht direkt ein Knaller,das liegt warscheinlich an der Musik,die nicht unbedingt mein Fall ist,jedoch jedem das Seine!

am
schöner Musikfilm
Eine Biografie mit GeFühl und viel guter Musik.

am
so war er nun mal
gute Darsteller, die dass Leben von Jonny Cash Klasse rüber bringen, nicht nur für Jonny Cash Fans geeignet

am
Ein Highleight! Tolle Musik, super Schauspieler! Und alles selbst gesungen: Wahnsinn!! Der Film ist nicht nur was für Country Fans und gibt einen glaubwürdigen Einblick in das bewegte Leben von Johnny Cash.

am
Super Sound, tolle Darsteller
Bei dem Film passt einfach alles, Musik und Schauspieler einfach klasse! Werden wir uns bestimmt nocheinmal anschauen!

am
Super!
Ein toller Film! Coole Musik und ein Einblick in Härten des Showbusiness mit allen Höhen und Tiefen! Diesen Film kann man auch mehrmals gucken. Unbedingt ansehen!

am
Sehenswert
Am Anfang dachte ich, um Gottes Willen, das kann ja nur langweilig werden, aber der Film hat sich enorm gesteigert. Phoenix spielt die Rolle überragend.

am
Berührend, mitreissend, unterhaltend, gute Musik
der Film fließt nur so in guter Johnny Cash Musik. Das Vaterdrama ist gut erklärt und auch die Liebes- und Lebensgeschichte nimmt einen mit. Die Musik hört sich an wie eine stampfende Eisenbahn - rasiermesserscharf...
Schöne Bilder, gute Klänge, etwas Überlänge - gute Unterhaltung.

am
Der typische Traum aus Amerika vom Tellerwäscher zum Millionär. Zeigt aber auch die andere Seite vom Prominent sein.
Alles in allem eine sehenswerter Film mit toller Musik´.

am
Was für ein interessanter Film!
Obwohl ich nicht Country-Fan bin, war ich von der Musik sehr angetan. Der Hauptdarsteller aber hätte wirklich den Oskar verdient. Seine Mimik ist wirklich genau wie die von Johnny Cash. Der Film ist absolut sehenswert und erhält die volle Punktzahl.

am
Sehr guter Film
In der Tat wusste ich nicht viel über Jonny Cash, was sich durch diesen Film geändert hat. Reese Witherspoon hat zu Recht den Oscar für ihre Rolle als June Carter bekommen. Leider hat auch dieser Film seine langatmigen Strecken oder besser gesagt »Streckchen«, denn es ist auszuhalten.

am
Einmalig
Ein einmaliger Film: Die Geschichte bringt einem Johnny Cash wirklich nahe. Die Musik ist toll. Bewegender Film.

am
toll!
wahnsinns Joaquin Phoenix spielt seine beste rolle - der film macht von anfang an spass auch wenn man die musik nicht unbedingt mögen muss.

sehr eindringlich und ehrlich gespielt - beeindruckend!

am
Eine Großartige Widmung für Johnny Cash.......
Auch wenn der Film die eigentliche Bedeutung von Johnny Cash in der Musikszene nicht wirklich aufzeigt und sich neben dem exzessiven Drogenproblem hauptsächlich mit der Beziehung zwischen June Carter und Johnny Cash befasst, ist dies eine wunderschön inszenierte und gespielte Biographie, die den Zuschauer durch die erstklassigen Leistungen der beiden Hauptdarsteller fesselt, die vor allem auch die Songs des Films überzeugend und unangestrengt vortragen.
Vor einfacher Kulisse zeigt der Regisseur immer wieder die Gesichter der beiden Hauptdarsteller, gleich einer Charakterstudie, und diese meistern die visuellen Aussagen in den einzelnen Stadien des gezeigten Lebensabschnittes bravurös. Der junge Mime Joaquin Phoenix entfaltet mehr als überzeugend Charaktereigenschaften, die zugleich dämonisch, zerrissen und tief leidend erscheinen. Und in diesem dramaturgischen Rahmen gilt gleiches für Reese Witherspoon, deren Intensität ihrer Ausdrucksmöglichkeiten den Zuschauer fansziniert.

am
Eine tolle Lebensverfilmung der Musiklegende Jonny Cash! Sehr beeindruckende Sangesleistungen der Darsteller Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon. Man könnte meinen, der junge Mr. Cash sind dort persönlich. Herr Phoenix merkt man an, das er sich richtig in diese Rolle hineinversetzt hat. Er spielt Mr. Cash nicht nur, er lebt ihn nach. Dadurch entsteht ein sehr intensiver Film mit sämtlichen Höhen und Tiefen einer Musikerkarriere. Man leidet und freut sich mit Mr. Cash mit und am Ende verdrückt man auch das ein oder andere Tränchen wenn es zum langersehnten Happy End kommt.
Ein sehr kurzweiliger und sehenswerter Film der m. M. nach 4 Sterne verdient hat.

am
Ja sollte man gesehen haben echt eine gute Verfilmung
Für Country Fans ein muss!!

am
Umwerfend
Grandios gespielte Biographie. Das geht unter die Haut.

am
Walk the Line
Ähnlich wie Ray, dem Film über Ray Charles ist dem Regisseur von Walk the Line, James Mangold, ein packender, intensiver und darstellerisch äußerst beeindruckender Film über die Sänger-Legende Johnny Cash gelungen. Genau wie Reese Withespoon als June Carter hätte Joaquin Phoenix als Johnny Cash einen Oscar verdient gehabt. Seine Darstellung des von Drogen geplagten und an sich selbst zweifelndem Star ist besonders intensiv, dabei aber doch zurückhaltend. Einziges Manko bei solchen Filmen ist die Komplexität der Titelfiguren, deren Leben in einem einzigen Film einfach nicht darstellbar ist.

am
ein sehr gelungenes werk, ich hatte vorher mit johhny cash nichts am hut , und dann habe ich mir den film ausgeliehen und ich muss sagen einfach grandios , der film beeindruckt von der ersten szene an als die musik beginnt die sofort fesselt und ihns blut rüber geht, der oscar ist mehr als verdient die beiden haputrollen sind super besetzt besser hätte es johnny cash auch nicht spielen können .ich kann den film nur emfehlen bin am nächsten tag in den cd laden und habe mir sofort eine cd gekauft

am
Es war bis jetzt der beste Film für mich als Countrymusik Fan. Habe diesen Film in der kurzen Zeit 5 Mal gesehen. Werde diesen Film bestimmt käuflich erwerben, weil sehenswert.Möchte Ihn auch hiermit weiter empfehlen. R.Gebert

am
Für Musikliebhaber ein MUSS!
Kurz und knapp: Tolle Musik, klasse Schauspieler
Absolut zu empfehlen!

am
6* - Einfach großartig - die Schauspieler sind wirklich überwältigend.
Die Story, basierend auf der Autobiografie von Cash wird getragen von dem über Jahre andauernden Vater-Sohn-Konflikt ( Vater gab Cash als kleinem Jungen die Schuld am Tod seines älteren Bruders ) - sehr tiefgründig.

Die sängerische Leistung der beiden Hauptakteure ist unglaublich!

Also der Film ist nun wirklich ein absolutes MUSS !

am
Klasse!
Ein wirklich guter Streifen, mit tollen Drastellern und ein MUSS für alle J.C.-Fans

am
Nicht nur für Cash-Fans
wird hier ein Gesellschaftsbild der USA zu seiner Zeit authentisch und informativ dargestellt. Muss man gesehen haben.

am
Der Film im ganzen ist einfach klasse gemacht.Und J..Phönix spielt und singt in dem Film einfach unvergleichlich.Dafür hätte er den Oskar verdient.

am
ein muß für JC Fans
der Film ist klasse, Schauspieler toll.
wer Johnny Cash fan ist muß ihn gesehen haben

am
Ein Film, den man erlebt! Erstklassige Schauspieler, wahre Story und die schönen Songs sind mehr als 5 Sterne wert!!! unbedingt ausleihen!!!

am
Johnny Cash zum anfassen
Ich mag diesen Film. Joaquim den ich aus Gladiator schon super fand spielt die Rolle seines Lebens. Sehr sehenswert

am
Auch wenn ich mit Country und "Johnny Cash" rein gar nichts am Hut habe - dieser Film zeigt sehr schön bigraphisch das überaus interessante Leben dieses Weltstars.
Auf jeden Fahl "sehbar"!

am
Sehr Gut
Sehr gut so wie das Leben gute Story sehr gute Schauspieler gute Musik

am
toller Fim, tolle Musik
Nachdem es eigentlich nicht meinen musikalischen Geschmack trifft hatte ich lange mit dem Film gewartet und war auch etwas unsicher. Letztendlich haben Geschichte, Darsteller und Musik absolut überzeugt. Sehr lebendig, emotional und absolut empfehlenswert.

am
Hammer Film, Geile Musik
Hätte nie Gedacht das dieser Film mir so gut gefallen würde, echt gut gespielt von den zwei Nasen!

am
Wunderbar von beiden Hauptdarstellern gespielt, sehr gefühlvoll. Die Musik wurde auch gut
rüber gebracht, eindrucksvoll.

am
wahnsinnsfilm
absolut gelungene umsetzung des lebens von jc. selbst wenn einige szenen wirken wie ein drehbuch stört das nicht wirklich. auf jeden fall - bei aller dichterischen freiheit - ein absolut gelungener film. OK die synchronstimme und die gesangsstimme passen nicht unbedingt zusammen, aber es gibt ja auch noch die englische originalspur. phoenix und witherspoon ein absolutes traumteam. bringt mehr von diesen filmen. volle punktzahl für einen voll überzeugenden film!

am
Ich bin selten sprachlos, aber dieser Film hat mich zum Verstummen gebracht.
Ich brauchte nach dem Film 30 Minuten für mich allein, um den Inhalt zu verarbeiten, denn die Schauspieler waren mega-authentisch, der Gesang sensationell (die Schauspieler sangen selbst!!!).

am
Autentisch wiedergegbene Story mit sehr guten Musiktracks. Für alle die sich für diesen Sänger interessieren ein "Muss".

am
Also wer Biografien und Lovestories gut findet, sollte sich den unbedingt angucken. Der Film ist klasse gemacht, die Schauspieler top. Ich selbst kannte nur den Namen Jonny Cash, mehr nicht. Jetzt muss ich sagen, dass ich von seiner Biografie begeistert bin. Ein wirklich sehenswerter Film.

am
HEY! Wahnsinnig guter Streifen. Mr. Phoenix glänzt im Scheinwerferlicht und auch ohne. Ex von Mr. Philippe steht in dem nichts nach.
Der Film erzählt sehr realistisch und nachvollziehbar das Leben der Hauptfigur.
Das komische Gesicht verziehen ist etwas nervig, bringt aber das Original noch näher heran. Einfach super! Einfach spitze!
UND wer wußte schon das "Ring of Fire" aus den Federn einer Frau stammt.
Grandios.

am
top movie
einfach super gespielt von beiden

am
Super schöner Film
Man muss Country Musik wirklich mögen. Es ist kein Action geladener Film, sondern eben eine Biografie, mit den Höhen und Tiefen eines Stars. Wir finden Johnny Cash super und sind Fans von Country Musik - wir haben auch CDs von ihm. Daher fanden wir den Film mit den supervielen Musikeinlagen einfach toll. Es hat wirklich Spaß gemacht ihn anzusehen und die 130 Minuten, sind verflogen!

am
sehenswert
Sehr gute schauspielerische Leistungen. Qualität der DVD sehr gut (ist nicht immer so). Wirklich sehenswert auch wenn man kein Fan von Johnny Cash ist. Keine Angst vor der Länge des Films, man ist fast enttäuscht als das Ende kommt. Also meine Empfehlung anschauen.

am
Lang-jedoch nicht langweilig
Hatte aufgrund der Filmlänge erst bedenken, ob mir der Film nicht zu langweilig werden würde. Ich war dann aber doch von der Story sehr angetan und war überrascht, wie schnell die 130 Minuten vorbei waren. Empfehlenswert!

am
Klasse
Ich hätte mir gewünscht, dass der Film noch locker 30 min länger gedauert hätte.

Toll erzählte Geschichte, super Schauspieler. Hat riesen Spass gemacht.

am
GIGANTISCH GUT!
Ich kannte kaum einen Song. Nach diesem Film bin ich ein FAN geworden. Die Hauptdarsteller des Films spielen überragend. EINFACH GIGANTISCH GUT! Ich würde ihn aber erst für Kinder ab 12 empfehlen.

am
Unterhaltsam
Ganz unterhaltsam für eine Abend. Der Film ist sicherlich für Fans bzw. Amerikaner noch interessanter.

am
Keine Vorschlusslorbeere zu viel
Ich war sehr neugierig, ob der Film seine Vorschlusslorbeeren auch bei mir rechtfertigen könnte, zumal ich kein großer Country-Fan bin. Nach 130 Minuten faszinierendem Kino bin ich nun jedoch absolut hingerissen.
Der Film schafft eine wunderbare Balance zwischen schnellen und lauteren Szenen rund um Cashs zunächst rasanten Aufstieg zum Star sowie eher ruhigen Kontrapunkten. Letztere haben z.B. Cashs gespanntes Verhältnis zum Vater, seine lange Zeit unglückliche erste Ehe, seine Medikamentensucht sowie vor allem seine viele Jahre unerfüllte Liebe zu June Carter zum Inhalt. Der Film zeichnet ein äußerst differenziertes Bild eines für mich überraschend vielschichtigen Menschen, der nach seinem zwischenzeitlichen Abstieg eine zweite Chance bekommt - und nutzt.
Großartige Hauptdarsteller, aber auch in den Nebenrollen toll besetzt. Absolut empfehlenswert.

am
Sehr aussagekräfig, unerwartet gefühlvoll, sehr gute Musik
Der Film hat mich außerordentlich überascht mit seinen gefühlvollen Szenen, die das Leben von J. Cash sehr real beschreiben und vor keiner negativ Seite an ihm zurückschrecken.
--- Fazit: Unbedigt sehenswert ---

am
Super Verfilmung
Johnny Cash ist eigentlich nicht mein Ding, aber dieser Film ist einfach super. Den muß man gesehen haben! Klasse Schauspieler.

am
Sehenswerte Biographie
Gut verfilmte Biogaphie von Johnniy Cash. Obwohl ich kein Fan von Country oder Cash bin, fesselt einen die Story und die flotten Musikeinlagen.
Der Oscar für Witherspoon ist mir ein Rätsel, was aber nicht bedeudet, dass sie nicht grossartig gespielt hat!
Ein Film, nicht nur für Country-Fans.

am
Beeindruckender Film über die höhen und vor allem über die tiefen des Berühmtseins. Fantastische Schauspieler und wundervolle Music.

am
Einfach nur super............
hier ist wirklich keine Minute verschenkt.
Gute ehrliche Musik und ein Star der alle Höhen und Tiefen des Lebens durchgemacht hat.
Einer der besten Musikfilme die ich je gesehen habe.

am
Sehr eindrucksvoller Film. Tolle Bilder, tolle Musik. Einfühlsam dargestellt. Von der tragischen Seite kannte ich Johnny Cash bislang überhaupt noch nicht. Für mich war er immer der King, der kaum um seinen Erfolg kämpfen musste.

am
Super Film, Musik und Story stimmig und toll, die Hauptdarsteller bringen auch gesanglich eine sehr gute Leistung, könnten fast als Original durchgehen. Meiner Meinung nach einer der besten Filme der letzten Jahre

am
Berührend & beeindruckend!
Vielleicht wird »Walk the Line« dem ein oder anderen zu konventionell sein und sicherlich werden manche den Film als „Ray - Teil 2“ abtun. Für nicht wenige allerdings wird Walk the Line aufgrund der vielschichtigen Darstellung Cashs und der außerordentlichen Detailliebe bei Ausstattung und Musik schlicht eine würdige Huldigung eines ganz großen Musikers sein.
Ich persönlich zähle mich guten Gewissens zur letzten Gruppe. Einfach nur SUPER!

am
The Ring of Fire
Ich war von Anfang bis Ende fasziniert von diesem Film. Der verstorbene Johnny Cash wird unglaublich echt durch Joaquin Phoenix verkörpert. Er und seine kogeniale Kollegen Reese Witherspoon spielen sehr groß auf. Interessant war die Geschichte rund um J. Cash, die vielen nicht geläufig sein dürfte. War sehr nett das zu erfahren. Zudem besticht der Film durch eine sehr gute Kameraführung und Ausstattung. Zum Soundtrack brauche ich wohl nichts zu sagen...Der Film mag vielleicht etwas zu lang sein, doch für mich war er nie langweilig, weil einfach zu viel erzählt wurde und die Bilder dazu einfach toll waren.

am
Super Schauspieler! Ein toller Film! Der Film hat mich von der 1. bis zur letzten Minute gefesselt! Dieser Film lebt von den Schauspielern!

am
Außergewöhnlich guter Film über das Musikerleben von Johnny Cash, klasse Besetzung mit einer top schauspielerischen Leistung. Phoenix (er hat eigentlich einen Oscar verdient) und Whitherspoon haben alle Songs neu eingespielt ! Auch eine interessante Reise in die Musik der 50er und 60er. Absolut empfehlenswert !

am
Toller Film
Ein toller Film mit herausragenden Darstellern. Besonders beeindruckt hat mich die Tatsache, dass diese sämtliche Filmsongs selber gesungen haben. Hut ab!!!

am
lohnt sich anzuschauen
Es lohnt sich diesen Film anzuschauen

am
Ein Highlight. Bereits die Eingangsszenen im Gefängnis von St. Quentin sind gigantisch. Reese Witherspoon aus "Natürlich blond" zeigt in diesem Film, dass sie eine wirklich gute Schauspielerin und Sängerin ist.

am
eine mittelmäßige Mischung
Musik gut,
Schauspieler spitze,
Handlung mittelmäßig bis langweilig

am
Ich war begeistert! Hervorragende Schauspieler, ehrlich und mitreißend gespielt (daumen hoch). Die Story ist durchweg interressant, auch wenn Suchtprobleme in der Welt der Stars gängig sind. Die gesanglichen Leistungen empfand ich ,gegenüber den Originalen, als weitaus besser. Sehr zu empfehlen.

am
Highlight
Klasse Schauspieler, gute Musik (wenn man`s mag) und gute Story.

am
Kann ich nur empfehlen: tolle Darsteller, auch 100 %ig überzeugend in den Gesangsteilen. Interessante Geschichte einfühlsam umgesetzt. Kein bisschen langweilig, sondern unterhaltsam und packend bis zur letzten Minute.

am
Brilliant
Ein wahrhaft gelungener Einblick in das Leben des Johnny Cash.Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon spielen und singen!!! grandios.Alle die sich sonst keine Dramen anschauen,sollten es mit »WALK THE LINE« mal versuchen.Sie werden nicht enttäuscht...

am
ABSOLUTER HAMMERFILM!
Dieser Film ist absoluter Kult.
Selbst singen kann dieser Joaquin Phoenix!
Ich dachte erst wie soll irgendein Stümper den Godfather Johnny Cash wohl darstellen und auch noch die Songs selber singen und gut rüberbringen? Aber J. Phoenix hat echt super dargestellt und auch die Songs sind klasse perfomed! Wer er ist Rock 'n' Roller für den ist dieser Film sowieso Pflichtprogramm, für die anderen muss er nicht klasse sein - who cares?

am
Absoluter Spitzen-Film.
Johnny Cash wird von J.Phoenix hervorragend gespielt, verdienter Oscar würd ich da sagen. Auch die bezaubernde Reese Witherspoon verdient sich Bestnoten

am
Walk The Line
Nach einer harten Jugend im ländlichen Arkansas der 40er Jahre, wo ihm der Vater die Schuld für den frühen Tod des Bruders gab, zieht es den gelernten Handelsvertreter Johnny Cash zur Army nach Deutschland und in den frühen Schoß einer eigenen Familie, mit der der umtriebige Freizeit-Musikant und allzu gute Drogenfreund jedoch nicht glücklich wird. Um so steiler ist die Karriere als Country-Musiker: Cash verkauft stapelweise Platten, tourt mit Elvis und Jerry Lee Lewis, wird zur nationalen Ikone. Die Liebe zur Country-Sängerin June Carter stellt sich dagegen schwieriger dar.

am
Guter Film auch für nicht »Country & Western« Fans !
Der Film schildert den Aufstieg und das Leben von Johnny Cash sehr Gut . Wie sooft bei Biographien , spielen dabei Drogen , Frauen und die völlig Gefühllose Erziehung seines Vaters ein Rolle . Durch all die Probleme kommt er fast zu Fall . Die eigentliche Story gleicht vielen Lebensgeschichten , aber durch sehr Gute Schauspieler fesselt die Story den Zuseher . Ich hätte Reese Witherspoon nicht zugetraut die Rolle der June Carter so überzeugend darzustellen . Auch Jaoquin Phoenix kann als Johnny Cash überzeugen . Leider wird kein einziger Song komplett gespielt . Dafür macht das den Film auch für Leute interresant die nichts mit C&W Musik anfangen können . Leider endet der Film genau dann , als Johnny Cash und June Carter heiraten und Ihr gemeinsames Leben beginnt . Ich hätte mich sehr für das Leben der beiden nach der Hochzeit interresiert .

am
Extraklasse !!
Ein Superfilm bei dem einfach alles stimmt und man den beiden Hauptdarstellern die Liebesgeschichte abnimmt. Einzig Joaquin Phoenix Gesang kann mit dem Original nicht ganz mithalten, was dem ganzen aber nach meiner Ansicht nicht allzu sehr schadet.

am
Spitze
Superschöner Film, nur zu empfehlen!

am
Eine wunderschöne Liebesgeschichte
Überzeugende Darsteller in einem biographischen Film, der nicht der Versuchung erliegt seine Helden zu glorifizieren. Schöne Musik und eine überzeugende Handlungsstruktur machen den Film zu einem erinnerungswürdigem Erlebnis.

am
Grandios
Ich hab mir gestern den Film im kino angeschaut und muss sagen, für mich ist das ein Highligth der Filmgeschichte. Dass die beiden Hauptdarsteller auch noch selber singen hebt das ganze Meisterwerk noch weiter hervor. Man kann den beiden nur wünschen das es nicht nur bei der Oscar-Nominierung bleibt, sondern dass ihn auch beide gewinnen.

am
Erst war ich skeptisch wegen des Films. Je länger man ihn aber guckt desto gefesselter sitzt man vor diesem Film.

am
Bewegend!
Ein sehr ausdrucksvoller Film mit Schauspielern, die den Film »leben«. Sehr zu empfehlen!

am
Gutes Mittelmaß...
... mit jeder Menge guter Musik. Der Film ist gut, es reicht aber nicht für den »großen Reißer«.

Die Länge des Filmes ist in Ordnung.

Zwei überaus brillierende Hauptdarsteller (Johnny Cash und June Carter).

am
Musikfilm der besonderen Art...
Der Streifen ist recht unterhaltsam mit passablen Country-Musik-Einlagen. Auch die Dramatik des Musikerlebens mit all den Höhen und Tiefen kommt gut rüber.

am
Sehr gut gemacht und kurzweilig. Auch für Nicht-Fans von Johnny zu empfehlen! Ich musste mir gleich danach bei Amazon eine CD kaufen mit der Musik. Beeindruckend ist vor allem Joaquin´s darstellung, der m.W: alles selbst gespielt und gesungen hat. Erst im Abspann, als ein Originallied von Cash lief, hatten meine Mit-Seher mir das endlich geglaubt, so gut singt Joaquin!

am
Johnny Cash thats how he was?!
Die echte Johnny Cash Story, mehr oder weniger.
Versteh auch hier den Hype um den FIlm nicht ganz. Klar dei Beziehung zwqischen Sängerin und Cash kommt gut rüber, aber soooo tteifsinnig ist es auch nicht unbedingt. Wer nicht absoluter Cash oder Countryfan ist wird auf Dauer etwas ermüdet von den immer wieder wiederholenden Songs.Eher ein Drama und die hat man mit Ray, Stoned etc momentan im Überfluss, hätte mir gerad bei cash noch mehr fun und Exzess erwartet, ist sehr viel Drama, Familie *gähn*

am
Hatte vorher wirklich viel von dem Film gehört und hatte große Erwartungen. Der Film ist auf keinen Fall schlecht, aber ich fand ihn nicht ganz so gut wie ich dachte. Teilweise habe ich mich etwas gelangweilt. "Ray" finde ich auf jeden Fall besser. Aber vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch.

am
Ein geeigneter Film für einen netten DVD-Abend.
Beide Hauptdarsteller überzeugen sowohl schauspielerisch, als auch gesanglich.
Johnny Cashs Biographie ist sicherlich interessant, aber in Walk the Line nicht besonders aufregend verfilmt.
Die Musik ist Geschmackssache, dürfte aber ältere Semester durchaus begeistern.
Bedingt sehenswert.

am
Der Film zeichnet sich in erster Linie durch die Musik aus. Die Handlung ist für meinen Geschmack teilweise zu sprunghaft. Für manche Szenen ist der Zusammenhang schwer zu erkennen. Die musikalische Entwicklung kommt in dem Film viel zu kurz. Es ist völlig unklar wie Cash Gitarre und Singen gelernt hat und wie er zu seiner Band kam. Sein Drogen- sowie seine familiären Probleme werden dagegen breit ausgewalzt. Dies finde ich unverhältnismäßig überbewertet. Alles in allem ist der Film, falls man sich mit der Musik identifiziert sicher sehenswert.

am
Langweilige Biographie über J. Cash beginnend in der Kindheit bis in die spätern 60er Jahre. Schauspielerisch und technisch zwar sehr gut, aber der Film hat höchstens zwei mäßige "Höhepunkte", in der Kindheit und am Ende. Nicht einmal die Songs waren mitreissend, sogar von "Ring of Fire" wurde am Ende nur kurz der Schluss dargeboten. Besser war da schon "La vie en Rose" über Edith Piaf.

am
Schoene Musik. Schoener Phoenix. Schoener Film. Mehr aber nicht. Es ist beruehrend aber manchmal fehlt die Spannung.

am
Der Charakter von Jonny Cash wird nur unzureichend dargestellt. Der persönlich Abstieg ist mehr Fakt als Prozess. Die Musik ist sowieso Geschmackssache. Ich empfehle, sich eher RAY anzuschauen.

am
Guter, aber streckenweise träger Film.
Super Schauspieler, geniale Besetzung. Man muss aber eine streckenweise sehr langatmige Geschichte in Kauf nehmen. Aber sehr real, halt wie im Leben.

am
jjjk
Sehr schönen Musikfilm, manchmal etwas langatmig. Aber tolle Schauspieler

am
Cash häte einen besseren Film verdient
Ein gut gespieltes Drama. Leider schafft der Film es nie so richtig das Leben von Johnny Cash spannend und unterhaltsam zu erzählen, immer wieder muss man als Zuschauer diverser Langatmigkeiten überwinden. »Walk the Line« ist kein zweiter »Ray« geworden, denn im Gegensatz zu Taylor Hackford Biopic von Ray Charles, schaffte James Mangold es nicht einen Film präsentieren, der dem Leben von Johnny Cash würdig ist.

am
Ich hatte ebenfalls nur gutes von diesem Film gehört und meine Erwartungen waren entsprechend hoch. Teilweise war der Film ziemlich langatmig und ich konnte sogar einige Stellen vorspulen weil sie unbedeutend waren. Die Musik und die Darsteller sind klasse, aber man muß ihn sich auf einer großen Leinwand anschauen, damit die Stimmung richtig rüberkommt. Letzlich war ich dann doch ein wenig enttäuscht, aber für Liebhaber dieser Musik ist der Filme in Muß.

am
Guter Film
Guter Film, kann man sich durchaus mal ansehen aber leider oft das gleiche bei Berühmtheiten. Erst kommt der Aufstieg und dann der Fall, der einzige Unterschied zwischen den meisten solcher Film, ist das er sich wieder einbekommen hat und nicht gestorben ist. Für Fans wohl eher das richtige.

am
Walk the Line
Joaquin Phoenix als Johnny Cash war etwas schwach! Er hatte immer das gleiche traurige Gesicht! Ansonsten war der Film ganz gut.

am
Der Film ist einfach genial. Die schauspielerische Leistung ist unglaublich gut. Vom Anfang bis zum Ende waren wir wie gefesselt. Die Oscars sind auf jeden Fall berechtigt. Fazit: Unbedingt ansehen!

am
Nach den ganzen Vorschluss Lorbeeren habe ich mir mehr erhofft. Im Grunde ist es einfach bloss eine Lovestory. An Ray kommt dieser Film nicht ran. Auch nicht an Great Balls of Fire (Jerry Lee Lewis) oder La Bamba (Ritchie Valens). Die Darstellung von Elvis ist gaaaanz schlecht.

am
Im Gegensatz zu "Ray" hat der Film wenig Tiefgang. Die Schauspieler agieren allesamt auf hohem Niveau. Rheese Witherspoon spielt zur Zeit alles an die Wand und hat ihr Blondchen Image schon lange abgelegt. Wer jedoch nicht auf Musikantenstadl - Polka mit englischen Texten steht, wird körperliche Schmerzen erleiden, weil einen diese talentfreie Nuschel-Mucke in den Wahnsinn treibt.

am
schöne Musik, aber langatmig erzählt
schöne Musik und schöne Story insgesamt. Aber war mir etwas zu langweilig und langatmig erzählt.

am
mehr als enttäuschend.............
Nachdem so ein Wirbel um diesen Film gemacht wurde, hatte ich wirklich etwas vollkommen anderes erwartet!

Ich bin nicht gerade ein Fan von Johnny Cash (gewesen), aber diesen Negativ-Nachruf durch diesen Fim hat er nicht verdient.

Zudem spielt J. Phoenix absolut schlecht und ungglaubwürdig, von seinem Gesang ganz zu schweigen (warum wurden nicht Original-Aufnahmen verwendet, dann hätte der Film wenigstens einen musikalischen Anreiz gehabt).

Diesen Film sollte man sich ersparen!
Walk the Line: 3,8 von 5 Sternen bei 3009 Bewertungen und 158 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Walk the Line aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Musik mit Joaquin Phoenix von James Mangold. Film-Material © 20th Century Fox.
Walk the Line; 6; 06.11.2006; 3,8; 3009; 0 Minuten; Joaquin Phoenix, Reese Witherspoon, Deborah Rawlings, James DeForest Parker, Kerris Dorsey, Victoria Hester; Musik;