Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Steve Jobs Trailer abspielen
Steve Jobs
Steve Jobs
Steve Jobs
Steve Jobs
Steve Jobs

Steve Jobs

3,2
110 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren


Abbildung kann abweichen
Steve Jobs (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 117 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Hindi, Isländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:24.03.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Steve Jobs (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 122 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Hindi, Isländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Audiokommentar
Erschienen am:24.03.2016
Steve Jobs
Steve Jobs (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Steve Jobs
Steve Jobs
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Steve Jobs
Steve Jobs (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Steve Jobs (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 6
Blu-ray
Nur noch 4 verfügbar!
€ 5,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Hindi, Isländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Audiokommentar

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Steve Jobs

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Steve Jobs

Spannend. Überraschend. Inspirierend. Aufbrausend und dabei doch immer sein Ziel vor Augen - ein Mensch mit Ecken und Kanten. 'Steve Jobs' nimmt den Zuschauer mit ins Epizentrum der digitalen Revolution und beschreibt den Kampf, eine als unmöglich abgetane Vision Wirklichkeit werden zu lassen: ein Computer für jedermann. Innovation. Charakter. Führungsstil. In ständigen kreativen Auseinandersetzungen, die den Zusammenhalt und das gemeinsame Ziel der drei Freunde immer wieder in Frage stellen, erschaffen Steve Jobs (Michael Fassbender), Steve Wozniak (Seth Rogen) und Ron Wayne Apple und damit die Computer, die die Welt für immer verändern werden. Visionär. Durchsetzungsfähig. Brillant. Von den ersten Anfängen, der Entwicklung des legendären, alles revolutionierenden Macintosh bis hin zum Neuanfang mit dem iMac im Jahr 1998 - 'Steve Jobs' erzählt die Geschichte von einem der größten Visionäre unserer Zeit...

Michael Fassbender in der Lebens- und Erfolgsgeschichte des Steve Jobs, visionärer Gründer des 'Apple' Imperiums. Dazu gesellt sich Oscar-Preisträgerin Kate Winslet als Joanna Hoffman, die Marketingchefin von 'Macintosh'. Steve Wozniak, damaliger Mitbegründer von 'Apple', wird von Seth Rogen verkörpert. Jeff Daniels stellt den früheren Apple-CEO John Sculley dar, Katherine Waterston ist als Steve Jobs' Exfreundin Chrisann Brennan zu erleben und Michael Stuhlbarg als Andy Hertzfeld, einer der ersten Entwickler im 'Apple Macintosh' Team. Regie führt Oscar-Gewinner Danny Boyle (siehe u.a. 'Trainspotting' 1996, 'Slumdog Millionär' 2008), das Drehbuch stammt vom Oscar-prämierten Aaron Sorkin nach Walter Isaacsons Bestseller-Biografie des berühmten Apple-Gründers.

Film Details


Steve Jobs


USA 2015



Drama


Biographien, Erfinder, Computer, Erfolg, Golden-Globe-prämiert, Oscar-nominiert



12.11.2015


158 Tausend



Darsteller von Steve Jobs

Katherine WaterstonMichael StuhlbargDerek W. AdamJake HansonElise ScarlottAdam MeredithMihran SlougianCooper McKayJohnnie BoydJake MorganRajiv KhilnaniMark KwongAnthony LariceJeff RankinClarence WatsonChris EspinozaA.J. FriederichJason CarlageCory MontgomeryChad SibiliaSam VegasAlan ChuNoreen LeeSoma MitraDave H OgdenLena AvgustBrianne BogartAusaf MasudMaxwell GhobadiAdam CholletAdam LongKevin KunzeLaurel SteirJose R. Montalvan Jr.Diogo HausenPatrick EnglerJohn Edward CabreraLuis FierrosJustin ChaoSteve RocheMichael Harold WalkerAdrienne O'KeefeElynn AlonzoPhil VallejoChris AmatoJoshua LevinJimmy GilibertiStefonia BavinDianne BrennanDan A. PurcellCynthia Naylor SmythMaximilian WinnbergJason NovakJesse MuickSlim KhezriEd MoyAllen CollinsSologne PattersonTimmy ColopyNathan EmleyLian ThompsonAllan WongBrian SampsonTimothy BeagleyCristina SwiftAdam B. BurnettMike SiemsenKolbin Lane PattersonMichele StriderAleaSha MeyerJulia HolensteinMike WhitakerTyson WheelerJames FerrandiniDavid OgdenSteve D'AssisBianca Von KriegPhillip E. WalkerEmily Marie GrantCarol JeffersonAnthony TosteMolly ShaikenMahal MontoyaBryan CasserlyBrook Edward PencaKaren KahnBobby YsipThomas DalbyAlex ZelenkaMichael T StewartJahmilla JacksonDavid L. SchormannHayley GagnerKeenan JohnstonJaden AlexanderJackie DallasPerla Haney-JardineAdam ShapiroJohn OrtizVanessa RossLuis SalazarSarah SnookStephanie JohnstonSteven WiigTina GiltonNatalie Stephany AguilarAnastassia TchibissovaRipley SoboAdam ReeserMakenzie MossSandra DeeAndy ArnessShruti TewariAndrew KoponenJeff WalkerRob GoreKaylee BaysMoises AmayaMark LavellAlex PhillipDamara ReillyBrian CastellanosShawn YeeSpeir RahnDouglas GawoskiVaughn MyovichCallan TaylorDemond StoneMathew LipiskoThomas W. StewartCabran E. ChamberlainApeksha PradhanRamsey HanchetteJohn LobatoAlisha MullallyAlex BretowAfsheen OlyaieTom O'ReillyPatrick D BridgesSteve C. PorterScotty WoodMike StoweJames CotnerKen VenzkeCorinne MeadorsRick LasqueteEtienne VickRick RichardsonRobert S. Dixon

Trailer zu Steve Jobs

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Steve Jobs

Prometheus 2 - Alien: Covenant: Alien: Ridley Scott zurück zu seinen Wurzeln

Prometheus 2 - Alien: Covenant

Alien: Ridley Scott zurück zu seinen Wurzeln

Ridley Scott versteht es, die Zuschauer auf meisterlich Weise in Angst und Schrecken zu versetzen. Jetzt greift sein 'Alien' wieder im Kino an...
T2 Trainspotting: Umjubelte Premiere auf der Berlinale

T2 Trainspotting

Umjubelte Premiere auf der Berlinale

Die langersehnte Fortsetzung 'T2 Trainspotting' feierte letztes Wochenende auf der Berlinale seine Premiere. Wer dabei war, seht ihr hier...
The Dressmaker: Rache ist wieder in Mode!
Oscars 2016: Die Filme und Stars der Oscar-Verleihung 2016

Bilder von Steve Jobs

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Steve Jobs

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Steve Jobs":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Recht durchschnittlicher Streifen über die Erfolgsstory von Steve Jobs. Es stellt ein wenig, seine paranoide Vorstellung von unbedingt geschlossenen System und grandioser Marketingstrategie in das Rampenlicht dar um die Kontrolle über dem User und dem Gerät zu erhalten. Obwohl ich persönlich auf Grund des geschlossenen Systems alle Appleprodukte verteufle, finde ich schon zu genial wie Steve in der Lage war immer wieder die Menschemassen zu bewegen.

Was mir im Film fehlte, bessere Darstellung des rauf und ab des Apple Unternehmen, dass deren OS zwar, immer eine große Innovation gewesen ist, was wiederum von Microsoft und anderen aufgegriffen wurde, doch gerade die Idee von Welt-Inkompabilität ihn immer wieder zum Absturz brachte. Bemerkenswert wie die Story iPod und iPhone sich schon so gut über 10Jahre hält (der Zeit bei ca. 14% Markanteilen).
Mit großen Bedauern fand ich, dass der Film im Jahre 1998 endete, und damit die komplette Saga über iPod, iPad und iPhone fehlt hier. Ob hier noch einen zweiten Teil geben wird??? Hätte mir sehr gewünscht!!!

Und obwohl ich ein absoluter Apple-Gegner bin, ist der so frühe Tod von Jobs, dem Weltvisionär, aus meiner Sicht, ein gigantischer Loch in der Branche. Denn seine Ideen waren schon immer die Vorboten der Zukunft. Auch dieses vermisse ich im Film.

In diesem Sinne: Ruhe im Frieden, Steve! Und wo wäre die Welt ohne Dich???

am
Michael Faßbender ist gut wie immer, aber irgendwie wurden hier Perlen vor die S... geworfen. Allein die nicht endenwollende Anfangsszene mit dem "Hallo"-Computer erzeugte leichte Schlafstimmung.

am
Zu viel Familiendrama, zu wenig Apple. - So könnte wohl die zweite Überschrift des Films lauten.

Wie auch schon der Streifen mit Kutcher, welcher eine ganze Dekade ausgelassen hat, treibt nun diese Verfilmung das noch auf die Spitze und kümmert sich im Grunde fast nur um die persönlichen Befindlichkeiten von Jobs zu seinem nächsten Umfeld und seiner vermeintlichen Familie.

Michael Fassbenders Performance war natürlich großartig, auch wenn seine Optik der 80er\90er sogar nicht an Jobs erinnert.

Der Streifen war fùr ein Drama alleine gesehen ganz gut, nur für eine Biographie über Jobs "Wirken" zu wenig! Die Herangehensweise hat aber wiederum gut gefallen, wirkte oft fast wie ein Theaterstück, was nicht negativ gemeint ist. - Overacted war er zum Glück nie!

7 von 10 Punkten.

PS: Auch wenn es vielleicht viele anders sehen, uns hat die Verfilmung mit Aston Kutcher besser gefallen, dieser war trotz aller Dramen des aktuellen Streifens, emotionaler und näher an dem dran was man von einem Biopic zum Thema Jobs/Apple erwartet!

am
Biopic mit Höhen und Tiefen

Auch wenn das Drehbuch gute Dialoge aufweist, kann es nicht über die volle Spieldauer unterhalten. Michael Fassbender liefert eine gute Performance ab.

am
"Steve Jobs" ist ein starker Film geworden, der 3 Lebensabschnitte inklusive damalige Produkte behandelt. Es ist beeindruckend, was dieser Mann alles geschaffen hat. Man hat vermieden, die Geschichte bis zu seinem Tod zu erzählen, was ich für eine gute Entscheidung halte. Die Geschichte, die er erzählt ist sehr stark. Das er sehr häufig das Logo von Apple in die Kamera hält, finde ich etwas zu viel des Guten. Klar, er hat für Apple gearbeitet, aber man kann auch eine Geschichte erzählen, ohne so oft das Logo in die Kamera zu halten.

Die schauspielerische Leistung ist unfassbar gut. Die Art, wie Michael Fassbender, Steve Jobs verkörpert, finde ich sehr stark. Auch die anderen Schauspieler verkörpern ihre Rollen stark und diese haben ihre Daseinsberechtigung.Die musikalische Untermalung ist zu jeder Einstellung.

Wir bekommen in diesen Streifen einen kleinen Einblick in das Leben des Steve Jobs, aber "Steve Jobs" ist ein Werk geworden, was ich sehr gerne weiter empfehlen kann.

am
Wer Steve nur als Erfinder des iPhones kennt, könnte den Film interessant finden. Wer schon seit den 80ern das Auf und Ab von Apple mitbekommen hatte, dem könnte bei dem Film einiges fehlen. Immerhin fängt er erst 1984 bei der Produktpräsentation des Mac an, wo Apple schon längst ein börsennotiertes Unternehmen war. Zwei vorherige Meilensteine werden durch kurze Rückblenden angedeutet. Dann ein Sprung zu 1988, dann ein viel weiterer Sprung zu 1998 und das war es. Der darauflegende Höhenflug Apples und Steve Jobs' Krankheit sind Dinge, von denen jeder weiß, was im Film aber keine Erwähnung findet.

Den Egozentriker Steve lernt man in diesem Film allerdings kennen (und schließt ihn dank eines hervorragenden Fassbenders ins Herz), aber viele amüsante Details wie das dauerhafte Fahren ohne Nummernschild weil er das einfach doof fand, blieben unerwähnt und hätten vielleicht ein etwas anderes Bild gezeichnet.

Was mich etwas überraschte war die Tatsache, dass dieser Filmnur drei Schauplätze hat: Hinter und vor den Bühnen seiner Präsentationen 1984, 1988 und 1998. Im 1. Gedankengang fade, im 2. grandios umgesetzt, da man sagen kann, dass diese Präsentationen Meilensteine der Computergeschichte waren und durch die Gespräche hinter der Bühne man Steve Jobs, so wie er (laut Biographie) war, kennen lernt.
Es ist mehr ein Film über die Beziehungen zwischen Steve, seiner Tochter Lisa, seiner Assistentin Joanna und John Sculley, dem ehem Apple-CEO. Wozniak taucht eher als Sidekick auf.

am
Sympathischer Film über die Apple-Ikone Steve Jobs. Besonders gefallen hat mir, dass auch sein Privatleben, besonders das Verhältnis zu seiner Tochter, beleuchtet wurde.
Gute Unterhaltung.

am
Steve Jobs war ein A&%$§, soweit nichts neues das hatte ich spätestens nach der sehr guten Doku über ihn gewusst.
Wie groß dieser A..... jedoch war zeigt sich "sehr schön" in diesem Film.
Ich habe den Apple hype nie ganz verstanden und nach der Doku und dem Film kommt mir erst rechts nichts mehr von Apple in das Haus.
So eine Knalltüte ... aber die wahren Knalltüten sind die Konsumenten die sich jedes Jahr ein neues Telefon kaufen ... was ein Schwachsinn und auch in keinster Weise Resourcen schonend oder Umweltfreundlich ...

am
Kurz gesagt sollte man zur (auch hier erhältlichen) Version mit Aschton Kutscher greifen (Filmname: Jobs).
Klar, Fassbender ist natürlich der bessere Schauspieler als Kutscher, doch die Biografie "Jobs" geht weiter und tiefer, fesselt mehr und ist zudem verständlicher als dieser Film.

am
wer sich auch nur oberflächlich mit der geschichte des heimcomputers auseinander setzt, sieht dass das ganze gehype nicht viel mehr ist als das und eine offensichtliche lüge. auf vorführungen wurde oft mit miesen schausteller-tricks die unwissende menge "begeistert". man kann diesen schwachsinn einfach nicht mehr hören. es ist wirklich schade, dass bei diesen biopics so oft gelogen und nur scheinkirtisch vorgegangen wird.

was unterscheidet eigentlich diesen "großen visionär und führer" von einem skupel- und rücksichtslosen charakterschwein? - richtig! rein gar nichts! brauchte die computerwelt diesen menschen? - nein, und sie ist trotz ihm gut klar gekommen. aber wie es so oft so ist: die, die am lautesten schreien, werden gehört...
Steve Jobs: 3,2 von 5 Sternen bei 110 Bewertungen und 10 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Steve Jobs aus dem Jahr 2015 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Michael Fassbender von Danny Boyle. Film-Material © Universal Pictures.
Steve Jobs; 6; 24.03.2016; 3,2; 110; 0 Minuten; Michael Fassbender, Seth Rogen, Kate Winslet, Jeff Daniels, Katherine Waterston, Michael Stuhlbarg; Drama;