Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "yaja0406" aus

130 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Total Recall
    Was ist Wirklichkeit?
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 21.01.2013
    Schade. Das Original war um Lichtjahre unterhaltsamer. Da half auch der Auftritt der ansehnlichen Darstellerinnen nicht weiter. Das Original war in seiner Story schlüssig, spannend und abwechslungsreich. Das Remake ist vor allem langatmig und auch zerfahren. Beispielsweise taucht im Remake die Mutanten-Dame mit den drei Brüsten schon im ersten Drittel auf. Was nicht schlimm wäre, wenn man wüsste warum. Sie kommt aus dem nichts, verschwindet und hinterlässt die Frage - was das nun sollte. Leider wieder ein Beispiel für ein Mißlungenes Remake.
  • Cosmopolis
    Wie weit kann er gehen, bevor er alles verliert?
    Science-Fiction, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 22.10.2012
    Ein junger erfolgreicher Mann, vom echten Leben entrückt und auf der Suche. Auf der Suche nach was, eigentlich? Gelangweilt sucht der Protagonist das Neue/Aufregende. Ob Sex oder Alkohol, nichts zieht ihn aus seiner langweiligen Welt heraus. Eines morgens kommt er auf die Idee mal wieder zum Friseur zu gehen und beginnt eine Reise in seiner Stretchlimo, bewacht und durch die Strassen geleitet wie die des Präsidenten. Die Entwicklung des Lebens außerhalb seiner Limo nimmt bald aufsträndische Züge an, doch die Welt in der Limo bleibt davon unberührt. Angestellte und Bekannte steigen immer mal wieder zu und man philosophiert über Geld, trinkt und hat Sex. Ein ziemlich verstörender Film ohne Höhepunkte für den mir dann doch die philosophische Ader fehlte
  • We Need to Talk About Kevin
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 22.10.2012
    Die Geschichte ist einfach und doch dramatisch. Ein Junge erfährt in seiner Familie seit der Geburt seelischen Mißbrauch, denn er wird nicht geliebt - von seiner Mutter sogar abgelehnt. So nimmt die Persönlichkeitsentwicklung des Jungen seinen Lauf und endet in einem Amoklauf.
    Diejenigen, die das Buch gelesen haben, sollten sich den Film nicht anschauen, denn an die Dramatik des Buches reicht die filmische Umsetzung bei weitem nicht heran. Der Film konzentriert sich mehr auf die Mutter und ihre Verarbeitung des Unglücks. Die Betrachtung der eigentlichen Ursachen bzw. die Schuldfrage kommt leider ebenso zu kurz wie die dramatische und beängstigende Entwicklung des Jungen. Die Schauspieler machen ihre Sache sehr gut und glaubhaft, einzig die filmische Umsetzung ist aus meiner Sicht zu schwach. Lieber das Buch lesen.
  • Offroad
    Pack das Leben bei den Hörnern.
    Deutscher Film, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 29.09.2012
    Gute erste 20min in denen Nora Tschirner ihr Talent unter Beweis stellen kann. Leider mutiert der Film dann von der Komödie eher zum unsinnigen und langweiligen Gansterklamauk. Im Wesentlichen dreht es sich um ein Provinzmauerblümchen, dass durch Ersteigerung eines Fahrzeugs in den Besitz von 50kg Kokain kommt, die in dem Wagen versteckt waren. Die vormaligen Besitzer versuchen nun alles um den Stoff zurückzubekommen. Das Mauerblümchen geht mit Wagen und Stoff nach Berlin, um den Stoff zu verkaufen und entdeckt dabei eine neue Seite an sich selbst.
  • Lockout
    Allein gegen 500... Wo ist das Problem?
    Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 26.09.2012
    Ein Action/Scify der diese Bezeichnung sicher verdient. Die Story ist nicht neu - ein Hochsicherheitsgefängnis im All, durch ein Fehlverhalten kommt es zum Ausbruch der Gefangenen, die sich noch der gerade auf Stipvisite befindlichen Präsidententochter bemächtigen. Auf der anderen Seite, der unbequeme Cop, dem man etwas anlasten will, um ihn abzuschieben. Ein Held gegen alles Böse. Schade nur, dass aus meiner Sicht die Synchronstimme von Guy Pearce nicht passt und die Dialoge der Hauptakteure extrem dünn bzw. proletisch sind, schadet dem Film extrem. Für mich leider eine Enttäuschung.
  • Halt auf freier Strecke
    Deutscher Film, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 24.09.2012
    Kein Popcorn-Kino und auch eher keine Abendunterhaltung der angenehmen/entspannenden Art und trotzdem sehenswert. Nachdem den Schauspielern nur die Story vermittelt wurde, sie aber bei den Dialogen in der Gestaltung frei waren, ist auch die schauspielerische Leistung bemerkenswert. Die Story dreht sich um eine bodenständige Familie deren Vater unheilbar an einem Gehirntumor erkrankt und die, bis zum Tod des Vaters durch eine sehr schwierige und emotional bewegende Zeit geht.
  • Kriegerin
    Deutscher Film, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 18.09.2012
    Gespannt bin ich den Film gegangen und wurde nicht enttäuscht. Ein Film der nie langweilig wird und emotional bewegt, so dass ich noch Tage später über den Inhalt des Films nachdenken musste. Vor allem die Darsteller machen ihre Sache - soweit ich das beurteilen kann - beängstigend überzeugend. Die Story dreht sich um eine rechtsradikale Hardlinerin die durch Elternhaus (hier Großvater) und Umfeld geprägt wird. Eine eigene Tat und das Verhalten eines Ausländers ihr gegenüber bringen sie langsam zum umdenken.
  • 21 Jump Street
    Sie dachten, auf den Straßen geht es mies zu. Bis sie zurück an die Highschool kamen.
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 18.09.2012
    Manchmal gelingen Parodien auf Klassiker und manchmal - wie nach meinem Geschmack in diesem Fall - leider nicht. Da Geschmäcker aber verschieden sind werden vor allem diejenigen auf ihre Kosten kommen, denen Filme wie American Pie, Police Academy u.ä. gefallen haben.
  • Die Tribute von Panem 1 - Tödliche Spiele
    Die Welt wird euch zusehen.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 18.09.2012
    Hat leider die Erwartungen - zumindest meine - nicht erfüllt. Ein Film, der irgenwie eine Mischung aus Tron, Running Man und Alice im Wunderland sein könnte und bei dem Jungendliche aus verschiedenen Distrikten gegeneinander auf Leben und Tod ums Überleben kämpfen. Der Film plätschert erst einmal eine Stunde hin, ehe es zum Showdown kommt, wobei der Kontrast zwischen Arm und Reich zu konstruiert wirkt und nach meinem Geschmack dem Film schadet. Ansonsten ein Film, den man schnell vergisst.
  • Kampf der Titanen 2 - Zorn der Titanen
    Spüre den Zorn
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 18.09.2012
    Mittelmäßige Story mit mittelmäßigen Effekten. Die Tatsache, dass der "Überraschungsfaktor" nicht mehr gegeben war kommt erschwerend dazu und der Film reißt einen nicht mehr vom Hocker. Trotzdem kann man sich den Film anschauen. Ist besser als das Standardfernsehprogramm an den meisten Tagen.
  • The Grey
    Unter Wölfen
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 30.08.2012
    Ein Flugzeug stürzt über der Tundra Alaskas ab und für die Überlebenden beginnt ein Überlebenskampf, denn sie sind mitten in ein Revier von Wölfen gestürzt. Die Wölfe fühlen sich berdoht und beginnen die Überlebenden anzugreifen und zu dezimieren. Ein Thriller mit Horrorelementen der gut beginnt, dann aber auf Grund der unnatürlichen Darstellung (Gestalt/Verhalten) der Wölfe und ewig unsinnigen Dialogen der Übriggebliebenden schnell an Schwung verliert und vor allem vorhersehbar wird. Was der Trailer verspricht konnte der Film für mich nicht halten.
  • Rubbeldiekatz
    Komödie, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yaja0406" am 29.08.2012
    Wie bereits in den letzten deutschen Komödien mit Schweighöfer Beteiligung als Schauspieler oder Regisseur ist auch diese geprägt von einer Aneinanderreihung aller möglicher Klischees und die noch überzogen aufgesetzt. Wer den Humor von "What A Man" oder "Zweiohrkücken" mochte/mag kommt sicherlich auf seine Kosten. Ich fand es leider nicht lustig und auch gähnend langweilig.