Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Basierend auf der wahren Geschichte von Ford versus Ferrari.

Die beiden Oscar-Preisträger Christian Bale und Matt Damon spielen die Hauptrollen in 'Le Mans 66 - Gegen jede Chance' (2019) unter der Regie von James Mangold (siehe ... mehr »
Die beiden Oscar-Preisträger Christian Bale und Matt Damon spielen die Hauptrollen in ... mehr »
USA, Frankreich 2019 | FSK 12
388 Bewertungen | 27 Kritiken
4.36 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Le Mans 66 - Gegen jede Chance
Le Mans 66 - Gegen jede Chance (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 146 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / 2.0, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:02.04.2020

Blu-ray

Le Mans 66 - Gegen jede Chance
Le Mans 66 - Gegen jede Chance (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 153 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 7.1 / Stereo 2.0, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Die Rivalität zum Leben erweckt
Erschienen am:02.04.2020

4K UHD

Le Mans 66 - Gegen jede Chance
Le Mans 66 - Gegen jede Chance (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray / ca. 153 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch Dolby Atmos / Stereo 2.0, , Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Niederländisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Die Rivalität zum Leben erweckt
Erschienen am:02.04.2020

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Le Mans 66 - Gegen jede Chance
Le Mans 66 - Gegen jede Chance (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 146 Minuten

Sonderangebot

Regulär 3,49 €
Du sparst 43%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / 2.0, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:02.04.2020

Blu-ray

Le Mans 66 - Gegen jede Chance
Le Mans 66 - Gegen jede Chance (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 153 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 7.1 / Stereo 2.0, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Die Rivalität zum Leben erweckt
Erschienen am:02.04.2020

4K UHD

Le Mans 66 - Gegen jede Chance
Le Mans 66 - Gegen jede Chance (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray / ca. 153 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch Dolby Atmos / Stereo 2.0, , Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Niederländisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Die Rivalität zum Leben erweckt
Erschienen am:02.04.2020
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Le Mans 66 - Gegen jede Chance
Le Mans 66 - Gegen jede Chance (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Le Mans 66 - Gegen jede Chance
Le Mans 66 - Gegen jede Chance (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 7.1 / Stereo 2.0, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Die Rivalität zum Leben erweckt

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungLe Mans 66 - Gegen jede Chance

Die beiden Oscar-Preisträger Christian Bale und Matt Damon spielen die Hauptrollen in 'Le Mans 66 - Gegen jede Chance' (2019) unter der Regie von James Mangold (siehe 'Walk the Line' oder 'Wolverine 3 - Logan'). Dieser Film basiert auf der wahren Geschichte des visionären amerikanischen Sportwagenherstellers Carroll Shelby (Damon) und des furchtlosen, in Großbritannien geborenen Rennfahrers Ken Miles (Bale). Gemeinsam kämpfen sie gegen die Intervention ihres Auftraggebers, die Gesetze der Physik und ihre eigenen inneren Dämonen, um einen revolutionären Sportwagen für die Ford-Motor-Company zu bauen. Damit wollen sie die dominierenden Rennwagen von Enzo Ferrari beim 24-Stunden-Rennen von 'Le Mans' 1966 in Frankreich besiegen. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte nach dem Drehbuch von Jez Butterworth, John-Henry Butterworth und Jason Keller. Für die Produktion zeichneten Peter Chernin, Jenno Topping und James Mangold verantwortlich. Ausführende Produzenten waren Kevin Halloran, Dani Bernfeld, Michael Mann. Phedon Papamichael führt die Kamera. Das Produktionsdesign stammt von François Audouy und die Kostüme von Daniel Orlandi. Den Kinostartschuss in Deutschland erlebt 'Le Mans 66' am 14. November 2019.

FilmdetailsLe Mans 66 - Gegen jede Chance

Ford v Ferrari - They took the american dream for a ride.
14.11.2019
375 Tausend (Deutschland)

DarstellerLe Mans 66 - Gegen jede Chance

BilderLe Mans 66 - Gegen jede Chance

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenLe Mans 66 - Gegen jede Chance

am
ungeprüfte Kritik
Es gibt sie noch - DIE - Filme von denen es mehr geben müßte....die von Anfang bis Ende fesseln, wo einfach alles stimmt. Ein genialer Christian Bale, perfekter Sound, ein sehr angenehmer, natürlicher BIldeindruck und überhaupt......

Dazu noch der historische Bezug, angesiedelt in einer Zeit wo Geld noch nicht alles war und Leidenschaft ihren Platz hatte!

Definitiv einer jener wenigen Kandidaten die bald mal wieder fällig sind!
am
ungeprüfte Kritik
Ein toller Rennsportfilm in schönen Bildern und mit einer interessanten Story.
Der Film ist vielleicht nicht so puristisch wie "Grand Prix" von 1966 oder "Le Mans" von 1971, aber er zeichnet den Werdegang von Carroll Shelby, dem Schöpfer der "Cobra", und dem Mechaniker/Rennfahrer Ken Miles in tollen Bildern nach und bietet darüber hinaus noch tolle Rennsportszenen.
Von der Film-Konzeption her am ehesten zu vergleichen mit "Rush".
Die Darsteller verkörpern ihre Charaktere überzeugend und das Zeitkolorit ist absolut gelungen. Von den Autos ganz zu schweigen...
Für jeden Liebhaber von historischem Rennsport ist dieser Film sicher ein Muss.
am
ungeprüfte Kritik
Eine faszinierende Story, die auf wahren Begebenheiten aufbaut.
Wirklich grandiose Schauspieler : danke Matt Damon, danke Christian Bale !

Für Rennsport Fans ein absolutes MUSS.

Aber auch für andere geeignet, eben weil der Film auch so grandios gespielte Charaktere beinhaltet.
am
ungeprüfte Kritik
Das legendäre Duell zwischen Enzo Ferrari und Henry Ford II brillant in Szene gesetzt. Der Film konzentriert sich rein auf die spannende Vorgeschichte und die rasante Entwicklung des Ford GT 40 bis zum Showdown in Le Mans. Bei den Fahrszenen mit dem brüllenden V8 bekommt man Gänsehaut. Fazit: Für alle die Benzin im Blut haben, macht der richtig Spaß!!!
am
ungeprüfte Kritik
Gelungenes Rennen

Starke Schauspieler in einer guten Story. Nicht nur für Rennsportfans zu empfehlen.
am
ungeprüfte Kritik
Spannend und herzlich umgesetzter Film,der durch die bekannten Schauspieler die Dramatik des berühmten Rennens rüberbringt.

Anschauen lohnt sich auf jeden Fall
am
ungeprüfte Kritik
Spannend, informativ und sehr unterhaltsam, bei einigen Szenen kann man sogar herzlich Lachen. Von den 2,5 Stunden Laufzeit war keine Minute Langweilig. Ich persönlich hätte mir mehr Details zu den Autos gewünscht. 4,5 Sterne für diesen sehr gelungenen Film.
am
ungeprüfte Kritik
Mit dem Film ist dem Regisseur James Mangold die perfekte Runde gelungen und sichert sich mit LM66 einen Platz auf dem Podium im Genre des Rennsport-Films! Neben einem sehenswerten Auftritt von Ch.Bale als Rennsportlegende Ken Miles, liefert (endlich mal wieder) auch Matt Damon eine spitzen Leistung als Sportwagenkonstrukteur Carroll Shelby! Auch der restliche Cast rundet hervoragend die lange aber niemals langweilige Laufzeit über 150 min der Story ab. Für den Film braucht man absolut kein Benzin in den Adern um ihn gut zu finden! Die UHK Fassung liefert, neben dem glasklaren Bild, auch einen satten Sound für das nötige Rennfeeling..... Mr Cool hätte an dem Streifen (trotz direkter Konkurrenz) seine helle Freude gehabt.
am
ungeprüfte Kritik
Toller Rennsportfilm! - Und das sagt einer, welcher mit dem Thema in der Regel nicht viel anfangen kann.

Von Anfang bis Ende wunderbar gespielt, aufregend, großartige Aufnahmen und viel Spielfreude der Akteure!

Hat Spass gemacht zuzusehen, mindestens so gelungen wie "Rush – Alles für den Sieg".
am
ungeprüfte Kritik
Ehrlich gesagt, bin ich nicht DER Rennsportfan, aber Biopics fand ich schon immer interessant und "Rush" fand ich toll. Da ich aber mich nicht mal groß mit Autos auskenne (immerhin weiß ich wenigstens, wo das Benzin reinkommt), geht mir wahrscheinlich die Freude an manchen Details verloren. Mein Freude ist bei dem Film aber, dass hier endlich mal wieder eine Geschichte erzählt wird, ohne Firlefanz und bei dem der Regisseur zeigen will: "Guck mal, wie toll ich bin". James Mangold hat das z. B. mit "Copland" hinreichend bewiesen.

Ihm Zuhilfe kommen da die Schauspieler - und obwohl sie natürlich den Film tragen und logischerweise herausstechen, sind das nicht nur Matt Damon und Christian Bale. Rund 2 1/2 Stunden Spannung und gute, intelligente Unterhaltung und der einzige Kritikpunkt ist (daher nur 4 Sterne), dass der Film vielleicht doch einen Tick zu lang ist.
am
ungeprüfte Kritik
Ich liebe ja Biopics... man kann sagen, das Leben schreibt einfach die besten Geschichten. Auf den Streifen hier habe ich mich wirklich sehr gefreut.
Christian Bale, Matt Damon und Rennsport, was will "Mann" eigentlich mehr !?

Der Film handelt von dem Versuch der Ford Motor Company, sein Image bei den jüngeren Leuten aufzubessern, was in Form einer Teilnahme bei dem bekanntesten Rennen der Welt passieren sollte. Dazu wird ein Team zusammengestellt, dass dieses extrem schwierige Unterfangen bewerkstelligen soll.

Der Film bietet tolle Darsteller, Rennaction und auch viel Humor. Auch wenn man kein Rennsportfan ist, kann einem der Film durchaus gefallen, da er trotz seiner Lauflänge von 150 Minuten relativ kurzweilig ist.
Das Ende war für mich in mehrfacher Hinsicht recht unerwartet und ich würde den Streifen auf jeden Fall weiterempfehlen wollen.

Note 1/2
am
ungeprüfte Kritik
Endlich wieder ein sehr gut gemachte Film mit Tolle Schauspielern und Story. Sehr Spannend und Unterhaltsam! Applause!
am
ungeprüfte Kritik
Ist der Film eine Hommage an Ken Miles? An Carroll Shelby? An Henry Ford II.? Oder gar an Le Mans? Letzteres kann man ausschließen, weil es im Film um wesentlich mehr als das Rennen von 1966 geht. Es geht in Ansätzen sicher um Freundschaft, vor allen Dingen aber um Leidenschaft und Können. Grandiose schauspielerische Leistungen von Matt Damon und Christian Bale machen den 146 Minuten langen Film zu einem sehr guten und kurzweiligen Film, den ich sehr gerne im Kino gesehen hätte. Alles in allem einer der besseren Filme der letzten Jahre - vor allem aber von diesem Jahr! Must see!
am
ungeprüfte Kritik
Es ist schön, dass die Kunst, eine Geschichte zu erzählen und sich Zeit dafür zu nehmen, nicht verloren gegangen ist. Das hier ist großes Kino, welches eine wahre Geschichte erzählt, die so verrückt ist, dass sie nur vom Leben selbst geschrieben worden sein kann.

Ford engagiert den Rennwagenkonstrukteur Carroll Shelby und damit auch den genialen, aber schwierigen Fahrer Ken Miles, um die Überlegenheit von Ferrari in Le Mans im Jahre 1966 endlich zu brechen. In ihrem damals neuen und heute legendären Ford GT40 arbeiten sie sich an dieses Ziel heran.

Hierbei schultern Matt Damon und Christian Bale gemeinsam eine tolle, schauspielerische Leistung und sie schaffen es, dass man sich selber dabei erwischt, wie man in die Kurven mit geht, den Atem anhält, verzweifelt und jubelt. Wenn das ein Film schafft, dann macht er alles richtig. Da der Film nicht nur Benzin und Speed hat, sondern auch ganz viel Herz, ist das hier auch eine Empfehlung an die Damen. Traut euch...ihr werdet nicht enttäuscht sein.
am
ungeprüfte Kritik
Wem DRIVEN mit Burt Reynolds & Sylvester Stallone gefallen hat, der wird auch an diesem Film seine Freude haben. Die Story passt, gut umgesetzt und nicht langweilig. Kann man auch 2x anschauen.
am
ungeprüfte Kritik
Ich bin Maschinist mit Herzblut und ein Leben lang Motorrad gefahren also mit Autos nicht so verbunden, aber was dieser Film hier Liefert ist einfach der Hammer von Menschen die die Rolle von eins so verkörpern als wenn du dich in der Zeit versetzt fühlst von einer Begeisterung die dich im Bann hält bis zur letzten Minute, so fühlte ich mich bei den Live Übertragungen von Muhammed Ali das letzte mal, die ich als kleiner Junge Nachts mit meiner Mutter schaute hinzu kommt das er Zeitgeschichte erzählt und Männer gibt die sich treu bleiben auch wenn Ihnen das Herz dafür rausgerissen wird.
Hier ist alles drin und die richtigen Schauspieler dazu Christian Bale und Matt Damon passt wie die Faust aufs Auge und normaler weise hasse ich lange Texte aber hier schäumt immer noch meine Begeisterung.
Von mir 5 Sterne plus
am
ungeprüfte Kritik
Großartig inszeniert, natürlich hier und da etwas reißerisch - aber das ist ja Hollywood Style.
An manchen Stellen gibt es ein paar Längen und an anderer Stelle wurde etwas weggelassen.
Die Entstehung des Autos (Karosserie) war geschichtlich auch sehr spannend, finde leider
keinerlei Erwähnung im Film. Der Urtyp ist einfach da ohne Designphase.

Aber ansonsten: Unterhaltung auf hohem Niveau.
am
ungeprüfte Kritik
Grand Cinema !!! Welch ein Genuss !! Eine Geschichte, wie sie in unserer heutigen Zeit niemals mehr "entstehen könnte" --weil es diese charakterstarken Männer nicht mehr gibt -- weil es diese puristischen Autos, diese in Blech gewirkte Erotik -- nicht mal ansatzweise in der Realität gibt -- weil diese charismatischen Rennfahrer alle schon tot sind --- kein Niki Lauda mehr da, kein Ayrton Senna, kein Jochen Rindt. Der Pioniergeist ist restlos verschwunden. Legenden in Blech gibt es keine mehr. Früher erkannte man jedes Auto unverwechselbar schon an seiner Heckansicht .Heutige Filme würden wohl eher von Yuppies und Elektroautos handeln-- beides gleichermaßen uninteressant und austauschbar, ohne das einem etwas fehlt. Wir leben in einer Welt, die in jeder Hinsicht verarmt. Solange es noch echte Oldtimer, Motorräder die Purismus verkörpern und Autos mit unverkennbarem Stil und dem Hauch der Geschichte gibt --- solange hat der echte Mann sein liebstes Spielzeug. Den Rest könnt ihr in die Tonne treten -- mit Abwrackprämie für die Gesichtslosen.
am
ungeprüfte Kritik
Ich war eigentlich eher skeptisch, aber der Film zog einen durch eine wirklich spannende und gelungene Kameraführung, Sound und Weltklasse Schauspieler sofort in seinen Bann. Bale ist wie immer völlig in seiner Rolle (diesmal des Rennsport-Nerds) aufgegangen, und die Kombi mit Damon ist einfach perfekt. Die Story hat eine stark menschliche Komponente und der Kampf der Motorsportpuristen gegen die klassischen Hürden und Intrigen eines Großkonzernmanagements machen den Film besonders. Tatsächlich ein klasse Film, Empfehlung!
am
ungeprüfte Kritik
Ein packender Rennsportsportfilm mit allem was einen tollen Film ausmacht. Leidenschaft und Detailversessenheit für die Sache, ohne in die Langeweile zu driften. Manchmal haarscharf um die Schmalzkurven gelenkt, aber immer bereit, noch einen Gang hochzuschalten. Gut gelungen und spannend dargestellt ist die Atmosphäre in den Rennboxen. Aber ich bin immer bei Ken Miles, und wie auch immer gehört das Ende zum Film.

Und ja, der Ferrari hat ein tolles Design aber stirbt im letzten Rennen in Schönheit.
am
ungeprüfte Kritik
Ich selber bin ein Mensch der schnell von "langsameren" Filmen gelangweilt ist. Und dieser Film nimmt sich über die 2,5h gerne mal Zeit die Geschichte zu erzählen, aber ich war trotzdem die ganze Zeit gefesselt am Bildschirm und voll dabei. Ich persönlich kann dem Motorsport auch nur bedingt was abgewinnen, das ist bei dem Film aber auch vollständig egal. Hier geht es um die Menschen und nicht um die Maschinen und diese werden toll dargestellt und gespielt.

Auch kann die Erzählung immer wieder überraschen, das echte Leben schreibt halt dann doch die besten Storys (auch wenn hier sicherlich an manchen Stellen dramaturgisch nachgeholfen wurde durch den Autor). Insgesamt ein tolles Drehbuch und eine sehr schöne visuelle Umsetzung, wo man nie genau weiß, wer jetzt gut oder böse, Sympathisant oder Gegner ist. Mein einziges Manko: Mir wurde dann manchmal doch der ein oder andere Charakter zu nah am Klischee des Italieners oder des skrupellosen Businessmannes dargestellt, was für mich etwas die Glaubwürdigkeit der Rolle angreift.
am
ungeprüfte Kritik
Ein Film mit Überlänge, dennoch nicht langweilig, sogar sehr spannend und vorallem aufschlussreich, da nach wahren Begebenheiten.
Sehr sehenswert.
am
ungeprüfte Kritik
Ein gelungener Film über Ford, Shelby und Ken Miles. Ich hätte mir allerdings ein wenig mehr Details zu den Autos gewünscht. Auch mehr Aufnahmen von den Autos. Die Cobra fehlt eigentlich komplett trotzdem die Herren ständig damit herumfahren. Auch der GT40 fehlt komplett und gehört mit in die Geschichte. Trotzdem, der Film ist ok.
am
ungeprüfte Kritik
7000 Umdrehungen…genau da passiert es!

Wahre Geschichten sind noch immer die Besten. Diese Geschichte hier ist tatsächlich so passiert. Matt Damon kann so gut wie jede Rolle spielen. Wenn die Besetzungsliste einen Schauspieler für einen Besessenen benötigt, ist Christian Bale noch immer die allererste Wahl.

Carroll Shelby(Matt Damon) gewann 1959, als bisher einziger Amerikaner, die 24 Stunden von Le Mans. 1966 will der große Autobauer Ford, mit Hilfe von Shelby, die Vorherrschaft der Ferraris in Le Mans brechen. Shelby fährt zwar selbst nicht mehr, aber er hat mit Ken Miles(Christian Bale) den einzigen Fahrer an der Hand, dem er den Sieg zutraut. Das Problem: Miles ist schwierig und fällt bei Ford sofort in Ungnade. Doch gegen alle Widerstände sind Miles und Shelby 1966 in Le Mans dabei. Der Ausgang des Rennens ist völlig ungewiss.

Großes Old-School Kino hat James Mangold da auf die Filmrolle gebannt. Keine der 153 Minuten ist dabei langweilig. Das diese Geschichte tatsächlich so stattgefunden hat, ist geradezu unglaublich. Egal, ob man sich für Autorennen interessiert oder nicht, dieser Film reißt einen geradezu mit.
am
ungeprüfte Kritik
"Le Mans 66 - Gegen jede Chance" erzählt keine schlechte Geschichte, aber er verliert meines Erachtens nach das eigentliche Ziel für ein großen Teils des Filmes aus den Augen. Er erzählt eher ein Machtkampf innerhalb von Ford, was an sich nicht verkehrt ist, aber warum bewirbt man ihn dann mit Ford vs. Ferrari. Es kommt zwar vor, aber spielt eher eine unterordnete Rolle. Hier ist in meinen Augen dieses Werk falsch beworben worden, obwohl er Potential hat. Des Weiteren will der Schluss auch nicht so richtig funktionieren. Die Story selbst ist spannend erzählt, aber er vermittelt eher einen falschen Eindruck, wie der Machtkampf in einer Firma funktioniert, aber das ist künstlerische Freiheit, daher kann man das so stehen lassen.

Man kann sich "Le Mans 66 - Gegen jede Chance" ansehen, aber man sollte seine Erwartungen meines Erachtens nach reduzieren. Die knappen 2,5 Stunden vergehen ziemlich schnell, was für diesen Streifen spricht.
am
ungeprüfte Kritik
"Le Mans" gibt mir Gelegenheit zu sagen, dass meine Kritiken nur meine eigene Meinung wiedergeben. Und die muss man ja nicht immer teilen. Sie kann ggf. hilfreich für diejenigen sein, die auf meiner Wellenlänge liegen. Ich steh hier nämlich auf verlorenem Posten. Ohne Frage ist dies ein hochwertig produzierter Film mit sehr guten Darstellern. Insbesondere Christian Bale zeigt, wie wandlungsfähig er ist. Wer 60er Jahre Autos mag, der kommt voll auf seine Kosten. Aber ganz ehrlich? Ich habe mich zu Tode gelangweilt. Ich weiß nicht, wie oft ich diesen Plot schon in anderen Sportfilmen gesehen habe. Irgendein Underdog oder abgehalfterter Star muss durch Aufs und Abs und zeigt es am Ende allen. Es gibt ein paar Rennen zu sehen und etwas Drama. "Le Mans" konnte bei mir nicht sonderlich punkten. Der Streifen war mir gänzlich egal und ich konnte ihn vorhersehen. Immer wieder der gleiche Unrealismus, wenn bei Highspeed einfach runtergeschaltet wird und irgendwo versteckte PS Reserven herkommen. Wenn die Fahrer dann noch Zeit haben, sich bei dem Tempo in die Augen zu sehen, dann kann ich den immer gleichen Mumpitz nicht mehr sehen, geschweige denn ernst nehmen. Fazit: Ein aufwändig gemachter Rennfilm mit der ewig gleichen Story und ewig gleichen Gesten. Gut aber auch reichlich abgedroschen und, weiß der Geier warum, mich überhaupt nicht packend. Dann doch lieber zum 20sten Male mit Rocky Balboa in den Ring steigen.
am
ungeprüfte Kritik
Die von einigen Usern angestellten Vergleiche mit mit "Rush" sind völlig daneben. "Le Mans 66" ist nur eine Art "Rush" für Arme. Wo es bei "Rush" um Kerle geht, geht es bei "Le Mans 66" um Kindereien. Niki Lauda und James Hunt waren halt nicht nur im Film, sondern auch im realen Leben wirkliche Typen. Da können Matt Damon und Christian Bale in ihren No-Name-Rollen (die Rollen-Namen sind mir gleich nach dem Abspann wieder entfallen) in keiner Weise anstinken.
Der Film Le Mans 66 - Gegen jede Chance erhielt 4,4 von 5 Sternen bei 388 Bewertungen und 27 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateLe Mans 66 - Gegen jede Chance

Deine Online-Videothek präsentiert: Le Mans 66 - Gegen jede Chance aus dem Jahr 2019 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Action mit Christian Bale von James Mangold. Film-Material © 20th Century Fox.
Le Mans 66 - Gegen jede Chance; 12; 02.04.2020; 4,4; 388; 0 Minuten; Christian Bale, Matt Damon, Tanner Foust, Andrew Burlinson, Lou Beatty Jr., Peter Arpesella; Action, Drama;