Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
X-Men 3 - Der letzte Widerstand Trailer abspielen
X-Men 3 - Der letzte Widerstand
X-Men 3 - Der letzte Widerstand
X-Men 3 - Der letzte Widerstand
X-Men 3 - Der letzte Widerstand
X-Men 3 - Der letzte Widerstand

X-Men 3 - Der letzte Widerstand

Auf welcher Seite wirst Du stehen?

USA, Großbritannien 2006 | FSK 16 | FSK 12


Brett Ratner


Patrick Stewart, Ian McKellen, Hugh Jackman, mehr »


Action, Fantasy

3,7
2924 Stimmen

Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
X-Men 3 - Der letzte Widerstand (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 100 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Folge 1 der 4. Staffel "24"
Erschienen am:23.10.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
X-Men 3 - Der letzte Widerstand (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 104 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 2,4:1 Letterbox, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch Dolby Digital EX 5.1 / DTS-HD Master 6.1, Spanisch DTS 5.1, Ungarisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Spanisch, Ungarisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Isländisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:19.03.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
X-Men 3 - Der letzte Widerstand (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 100 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Folge 1 der 4. Staffel "24"
Erschienen am:23.10.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
X-Men 3 - Der letzte Widerstand (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 104 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 2,4:1 Letterbox, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch Dolby Digital EX 5.1 / DTS-HD Master 6.1, Spanisch DTS 5.1, Ungarisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Spanisch, Ungarisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Isländisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:19.03.2007
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
X-Men 3 - Der letzte Widerstand
X-Men 3 - Der letzte Widerstand (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
X-Men 3 - Der letzte Widerstand
X-Men 3 - Der letzte Widerstand (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu X-Men 3 - Der letzte Widerstand

Weitere Teile der Filmreihe "X-Men klassische Trilogie"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von X-Men 3 - Der letzte Widerstand

In 'X-Men 3 - Der letzte Widerstand', dem Höhepunkt der X-Men-Filmtrilogie, droht ein 'Heilmittel' gegen Mutationen den Lauf der Geschichte für immer zu verändern. Zum ersten Mal haben Mutanten nun die Wahl: Entweder sie entscheiden sich dafür, ihre Einzigartigkeit zu bewahren und so ein isoliertes und von der Welt entfremdetes Leben zu führen, oder sie geben ihre Kräfte auf, um von der Gesellschaft akzeptiert zu werden. Die unterschiedlichen Standpunkte der Mutantenanführer Charles Xavier alias 'Professor X' (Patrick Stewart), der an das Gute im Individuum glaubt, und Eric Lehnsherr aka 'Magneto' (Ian McKellen), der ganz im Sinne Darwins davon überzeugt ist, dass sich die stärkere Rasse durchsetzen wird, werden auf eine ultimative Probe gestellt. Der Krieg der Kriege, der alle Kämpfe beenden soll, steht Wolverine (Hugh Jackman), Storm (Halle Berry) und Rogue (Anna Paquin) gegen Phoenix (Famke Janssen) kurz bevor.

Film Details


X-Men III: The Last Stand


USA, Großbritannien 2006



Action, Fantasy


Comicverfilmungen, Marvel-Comics, Stan Lee, Sequel, Superhelden, Mutanten, X-Men



25.05.2006


1.6 Millionen




X-Men klassische Trilogie

X-Men
X-Men 2
X-Men 3 - Der letzte Widerstand

Darsteller von X-Men 3 - Der letzte Widerstand

Trailer zu X-Men 3 - Der letzte Widerstand

Movie-Blog zu X-Men 3 - Der letzte Widerstand

Wolverine 3 - Logan: Hugh Jackman ein letztes Mal als Wolverine

Wolverine 3 - Logan

Hugh Jackman ein letztes Mal als Wolverine

Hugh Jackman, Patrick Stewart und Newcomerin Dafne Keen vervollständigen mit 'Wolverine 3 - Logan' die Wolverine-Trilogie aus dem X-Men-Universum...
Jennifer Lawrence in X-MEN: Der letzte Auftritt von Jennifer Lawrence

Jennifer Lawrence in X-MEN

Der letzte Auftritt von Jennifer Lawrence

Die Schauspielerin gibt bekannt, im Mai 2016 zum letzten Mal als Mystique aufzutreten. Danach müsse das X-MEN Franchise im Kino ohne sie auskommen...
X-Man: Channing Tatum will ein 'X-Man' werden!
X-Men: Zukunft ist Vergangenheit: Neuer 'X-Men' Film lässt weltweit die Kinokassen klingeln
Wolverine: Hugh Jackman: Channing Tatum wäre ein toller Wolverine!

Bilder von X-Men 3 - Der letzte Widerstand

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu X-Men 3 - Der letzte Widerstand

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "X-Men 3 - Der letzte Widerstand":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Gestern angeschaut und einen netten Abend gehabt. Die Geschichte um die finale Schlacht der Mutanten gegen die Menschen, die endlich ein Kraut - Verzeihung, Heilmittel gegen die ungeliebten Andersartigen gefunden zu haben glauben, wird spannungsreich und actiongeladen in Szene gesetzt. Ein unscheinbarer Junge trägt die Macht in sich, alle Mutationen in seiner direktem Umgebung aufzuheben. Aus seiner DNA entwickeln Wissenschaftler ein Heilmittel gegen die Mutationen und rufen alle Mutanten zur "Impfung" auf. Als auch noch Jean Grey zurückkehrt, ihr zweites, böses Ich durchbricht und dieses sich Magneto anschließt, ist es um Ruhe und Ordnung geschehen. Es kommt zum titelgebenden finalen Kampf um die Zukunft der Mutanten, den einige mit dem Leben bezahlen.

Hugh Jackman gibt erneut den Wolverine, bleibt dieses Mal aber ziemlich blass in seiner Rolle. Hauptaugenmerk liegt im dritten Film um die XMen auf Ian McKellen in der Rolle des Magneto und natürlich auf Jean Grey, dargestellt von einer verdammt gutaussehenden Framke Janssen, die nach ihrer Wiedergeburt als bisher stärkster Mutant eine Gefahr für alle und jeden in ihrer Nähe darstellt. "XMen 3 - Der letzte Widerstand" ist ein sehr gut gedrehter, mit schönen Effekten ausgestatteter Actionfilm, mit sympathischen Helden und noch sympathischeren Bösewichten. Man sollte aber unbedingt den Abspann anschauen, da danach noch eine wichtige Schlüsselszene folgt, die ein Hintertürchen für einen vierten Mutantenfilm offen lässt.

am
Wir sind die Mutanten. Legen Sie ihre Waffen nieder und ergeben sie sich. Wir werden ihre biologischen Eigenschaften den unseren hinzufügen. Widerstand ist zwecklos.

Wenn ihr euch uns trotzdem widersetzt bewerfen wir euch mit euren eigenen Autos, klauen euch eure Brücken, und sorgen für schlechtes Wetter.
Wir sehen zwar aus wie überdimensionale Hunde aber wir sind euch überlegen, denn wir können durch Wände gehen, eure Gedanken lesen, uns selbst heilen und noch andere witzige Sachen machen.


Locutus alias Captain Jean-Luc Picard alias Patrick Steward alias Prof. Charles Xavier ist wieder zurück.
Und mit ihm die ganzen guten und bösen Mutanten die man aus den Vorgängern kennt: Logan van Wolverine, die Frau die weiß wie das Wetter wird: Storm, „alle lieben“ Jean, der Geordi La Forge-Imitator Zyklop, „fass mich nicht an“- Rogue, der coole Bobby, Metallfetischist Magneto alias Metallix, Jimmy, das Feuerzeug John und „ich bin nicht der für den du mich hälst“-Mystik.

Auch einige neue Mutanten mit interessanten Fähigkeiten tauchen auf oder haben eine größere Bedeutung als bisher: Wandwalkerin Kitty, das blaue diplomatische Zottelvieh Hank und „mit Kopf ohne Hirn durch die Wand-Renner“ Juggernaut

Wer in dieser Liste Jean gelesen hat wird evtl. überrascht sein. Da sie in der allerersten Szene als Kind zu sehen ist, ist ihre Auferstehung allerdings keine große Überraschung. Jedenfalls ist die tot geglaubte zurück, und hat die größte Rolle dieses Films. Eigentlich hat sie sogar zwei Rollen, denn ihre Fähigkeiten sind zu viel für einen Mutanten, was sie zu einer gespaltenen Persönlichkeit macht. .
Denn sie wechselt von der guten Seite der Macht äh des Mutanten-Kollektivs auf die dunkle Seite und schließt sich Metallix, dem Häuptling der dunklen Mutanten dessen einzige Sorge es ist das ihm der Plastikhimmel auf den Kopf fällt, und dessen feurigem Handlanger Pyro, an.

Metallix hat erfahren dass die Menschen alle Mutanten assimilieren wollen. Das nutzt er um den Krieg zu beginnen den er schon seit dem ersten Teil für unausweichlich hält. Deswegen kommt es zum Kampf mit den Menschen. Da die Menschen keinen Zaubertrank haben sind sie natürlich chancenlos, aber sie bekommen Unterstützung von den X-Men, da diese auf Diplomatie im Stile einer Senatorin Amidala setzen. Das ganze findet in einem Outdoor Fight Club auf „The Rock“ statt.
Am Ende dieses Kampfes ist die Fackel ausgelöscht, Metallix ist der Plastikhimmel auf den Kopf gefallen, und unser Schizomädchen mal wieder tot.
Damit sind wir auch schon am Ende der Geschichte.
Es gibt noch ein paar Nebenkriegsschauplätze:

Zu einem die Liebesgeschichte von „Fass mich nicht an“-Rogue und Bobby, einem der coolsten Typen der Filmgeschichte, die den Ansatz zu einer Dreiecksbeziehung bekommt.
Der diplomatische Part kommt auch nicht zu kurz. Zwar habe ich ein wenig „Menschlein wechsel dich“ als Kongressabgeordneten vermisst, aber die Story lies Mystik keine Chance ihre Rolle zu spielen. Jedenfalls wird dieser Part wieder von einem blauen Wesen übernommen. Er ist ein wenig behaarter als Mystik, egal in welche Haut sie je geschlüpft ist und so etwas wie der Mutantenminister.


Wie schon die Vorgänger lebt auch dieser Film von den Mutanten deren Fähigkeiten und ihrer Entwicklung.
Sith Lord Metallix sorgt für einige wirklich imposante Szenen. Dank im wird der Preis für den Film mit den meisten kaputten Autos diese Jahr vielleicht doch nicht an Fast and Furios – Tokyo Drift gehen.
Der ich renn mit meinem Kopf-ohne-Hirn-jede-Wand-ein Typ war auch eindrucksvoll und brachte einige witzige Elemente mit.
Die „Mein Schizo hat meinen Freund getötet“ Jean ist sehr beeindruckend weil sie Fähigkeiten an den Tag legt, bei denen selbst Yoda grün vor Neid werden würde.
Die kleine Wandwalkerin, kaum erwähnenswert in den Vorgänger wird erwachsen. Sie wird zu einem vollwertigen X-Man äh X-Woman und darf ihre Fähigkeiten richtig unter Beweis stellen. Sie tritt quasi die Nachfolge von „fass mich nicht an“-Rogue als junge Heldin an, auch bei Bobby? Bleibt die Frage ob bei zwei Verehrerinnen nicht sogar ein so cooler Typ zu schmelzen beginnt.
Storm wird vom Wetterfrosch zur Führungspersönlichkeit, Wolfsmensch Logan zum Teamspieler, Jean böse. Sie stand allgemein sehr im Vordergrund. Zuerst durch die Verarbeitung mit ihrem Tod, durch ihre Auferstehung und die folgende Entwicklung und am Ende mit „Ich brauch keinen Arzt“-Logans Umgang damit die Frau die er liebt, töten zu müssen.

Die Geschichte ist zwar nicht sehr umfangreich, schafft es aber zu unterhalten. Der Film legt ein gutes Tempo hin, wirkt aber nicht gehetzt. Viele kritisieren dass der Film zu wenig Spielraum für Trauer lässt. Das sehe ich nicht so. Bei „Ich hab Geordi’s Brille geklaut“-Cyclops stimmt das zwar, sein Tod wird aber auch nicht richtig gezeigt. Sein Ableben ist viel mehr ein kurzzeitiges dunkles Geheimnis von Jean-Phoenix-Jean-Phoenix-Jean-Phoenix.

Um Cpt. Picard, entschuldigung Prof. Xavier wird meiner Meinung nach lange genug getrauert. Er bekommt einen würdigen Abschied. Mal schauen ob er in Teil vier eine würdige Rückkehr bekommt.
Nur wird das ein wenig schwieriger als in Star Trek als Mr. Spocks seelenloser Körper neu gefüllt wurde, denn das ist in diesem Fall eine etwas kleinliche Schnitzeljagd und ein echt schweres Puzzle.
Naja, dann gibt’s halt einen alten Geist in einem neuen Körper. Auch wenn sich mein Magen umdreht wenn ich daran denke das ein andere Schauspieler als Patrick Steward Prof. Xavier spielen würde.

Allerdings halte ich trotz diesem Hintertürchen das die Macher für „Du denkst was ich will das du denkst“-Xavier lassen, eine Fortsetzung für unrealistisch. Die bösen Mutanten sind alle vernichtet, mit den Menschen scheinen die X-Men nun wirklich Frieden geschlossen zu haben, gegen wen sollen sie noch kämpfen?


Wenn ich in einer Kritik Spezial-Effekte erwähne dann entweder weil sie mit negativ aufgefallen sind, oder weil sie einen hohen Anteil am Film haben.
Hier ist letzteres der Fall. Zu einem Sciene-Fiction-Film gehören Effekte nun mal wie zu einer Komödie Witze gehören. Habe gestern festgestellt dass die Macher von Pink Panther das anders sehen, aber das gehört in eine andere Kritik.
Jedenfalls waren die Spezial-Effekte in X-Men III auf gutem Stand der Technik und sehr beeindruckend. Auch störten sie nicht, sie sind lediglich in dem actionreichen Schlussteil sehr präsent.


Fazit:
Effektspektakel mit interessanten Charakteren. Es ist fast seltsam das auch ein dritter Teil mit Dinge die eigentlich nur im ersten Teil neu sind, hier die Fähigkeiten der Mutanten, immer noch überraschen kann.
Die Geschichte um das Heilmittel, die Jagd der Menschen nach Magneto, die Kämpfe Mensch gegen Mutanten, die Geschichte um unser Steh-auf-Frauchen“, das passt alles gut zusammen und wird in einem ordentlichen Tempo erzählt. Zwar ist der Film relativ kurz geraten, aber dadurch gab es nie auch nur einen Moment bei dem ich das Gefühl hatte, „das ist mir jetzt egal“, oder „das wäre nicht nötig gewesen“ oder „wenn ich das nicht mitbekomme verpasse ich nichts“. Am Ende dachte ich nur: Wars das schon? Aber lieber 90 Minuten von 93 Minuten gut unterhalten als 100 Minuten von 120. Da Er wirklich die ganze Zeit unterhaltend und spannend war, reicht es für den Einsteig in den grünen Bereich.

am
also hier unterscheiden sich die Teile nicht so sehr voneinander das man nun sagen könnte das der 3. Teil nicht gut war. Der erste Teil bleibt und ist natürlich immer noch der beste, aber dennoch 4 Sterne von mir, denn dier Film und die Storie sind super gemacht und es gab Spannung bis zum Schluss und gute Action.

am
Obwohl der dritte Teil unter der Regie von Brett Ratner und nicht mehr unter Bryan Singers entstand, gelingt es wunderbar die Story weiter zu spinnen - und noch eins drauf zu setzen.
So schnell neue Mutantenhelden und Feinde eingeführt werden, verschwinden alte. Das gibt dem Film mehr Tiefe als erwartet. Obwohl es nur eine feine Linie ist zwischen gelungener Action mit Tiefgang und unglaubwürdiger-Überzogenheit, kann man sich entspannt zurücklehnen um die X-Men beim letzten Widerstand zu beobachten.

am
Immer noch gute, aber etwas schwächere Fortsetzung der X-Men Verfilmungen. Hier führt nicht mehr Brian Singer Regie und ich glaube daran liegt es, das einiges nun doch etwas unglaubwürdiger geworden ist. Lebten die beiden Vorgänger noch davon, das sie nicht ganz so übertrieben und überdreht dargestellt wurden, so haben wir hier nun doch einige Mutanten, die einfach nicht so passen wollen. Auch fehlt mir die Figur des Nightcrawlers aus Teil 2. Aber das ist verkraftbar, denn die Story spielt schon wieder mit der Politik des wahren Lebens. Hier wird ein Impfstoff entwickelt, der die Mutanten wieder in "echte" Menschen verwandeln kann. Dagegen wehren diese sich natürlich teilweise, andere geraten in einen Gewissenskonflikt. "Der letzte Widerstand" hat also immer noch Tiefe und eine interessante Story. Zudem hat der Film einige unerwartete Überraschungen parat. Eigentlich wäre dies ein guter Abschluß der Trilogie, denn bekanntlich werden Serien nicht unbedingt besser, je mehr Teile es gibt. Doch die Szene nach dem Abspann könnte anderes verheißen. Alles in allem sind die drei X-Men Filme die besten Comic-Verfilmungen die ich bislang kenne.

am
Die X-Men Filme sind meiner Meinung nach immer besser geworden. Dies ist nun der Höhepunkt mit vielen super Effekten, einer tollen Story und Spannung bis zum Finale. Von mir 5 volle Punkte !!!!

am
Sehr gutes Sequel
Der Film ist wirklich eine gute und konesquente Fortsetzung der ersten beiden Teile. Er ist aus Special-Effect-Sicht mit Sicherheit einer der besten Filme, die im Science-Fiction-Bereich in letzter Zeit erschienen sind. Die Story ist gut und spannend erzählt und macht eigentlich Lust auf mehr. Insbesondere das Ende hat mich doch ein wenig überrascht - endlich mal nicht das übliche Hollywood-Happy-End-Geseier! Für mich ist dieser Film wirklich sehenswert ;-)

am
Düsterer aber nicht besser

Die Actionszenen sind genial. Die Story hat nicht mehr ganz die Klasse der Vorgänger aber vor allem ist die Rolle der Dark Phoenix zu groß für Famke Janssen. Sehenswert ist der Film trotzdem.

am
Die Story des dritten Teil ist sehr gelungen. Wenn dies wahr ist, dass 2016 ein neuer Teil gedreht werden soll, dann freu ich mich jetzt schon darauf. Die Special-Effekts sind in diesen Film sehr gelungen. Das sieht auch sehr beeindruckend aus. Ich kann nur nicht nachvollziehen, warum die FSK den Film ab 16 freigegeben hat. Es passiert in diesen Teil nichts dramatisches, was ein 12-jähriger noch nie gesehen hätte. Die schauspielerische Leistung finde ich in diesen Teil lobenswert. Die Musik ist super hinein geschnitten worden.

Bitte schauen Sie sich "X-Men 3 - Der letzte Widerstand" auch an, denn er hat es verdient. Super Umsetzung. Es hat Spaß gemacht die drei Teile sich anzuschauen.

am
X-Men 3 - Der letzte Widerstand ist wieder eine gelungene Fortsetzung. X-Men ist inzwischen ein Mehrteiler, bei dem man wirklich nicht viel falsch machen kann, wenn man SiFi mag!

am
Die Menschen wollen die Mutanten mit einem Heilmittel zu normalen Menschen machen. Die Mutanten sollen die Wahl dazu haben.Dieser X-Men Teil hat Action und Gefühl.

am
Die X-Men Filme sind meiner Meinung nach immer besser geworden. Dies ist nun der Höhepunkt mit vielen super Effekten, einer tollen Story und Spannung bis zum Finale. Von mir 5 volle Punkte.

Sehr zu empfehlen!

am
Wie machen die das eigentlich, daß diese Serie scheinbar nie langweilig wird?
Liegt es an der gelungenen Besetzung, den richtigen Leuten am richtigen Platz, den ausgeklügelten Spezialeffekten oder der Tatsache, daß sich sich die Drehbuchautoren immer neue, noch abstrusere, noch dramatischere Ideen einfallen lassen?
Vielleicht ist es genau diese Mischung aus alledem!

Fazit: Auch der Dritte Teil ist wieder X-traklasse und daher gilt - unbedingt ansehen!

am
Wesentlich besser als der 2. Teil. Ein klasse gelungener Abschluss der X-Reihe. Auch wenn einem Magneto am Ende etwas leid tun kann .... denn eigentlich wollte er was gutes, nämlich die Anerkennung der Mutanten und nicht ihre Vernichtung. Die Story mag etwas dünn sein, dafür glänzt der Film mit guter Action. Langeweile kommt nicht auf. Spannend bis zum Schluss.

am
Ein empfehlenswerter Film für alle die Science Fiction lieben.
Spannend und unterhaltsam von Anfang bis Ende.

am
Würdiger Abschluss einer Trillogie... oder sollten wir doch noch auf einen Vierten Teil hoffen..

Auf jedenfall unterhaltsame Fantasy Action mit grandiosen Special Effects!

am
Klasse Ende der Triologie
mir hat der Film sehr gut gefallen, Prima Ende für die Triologie, spannend bis zum Ende, unbedingt anschauen

am
Gelungener Abschluss der Trilogie mit einer soliden Handlung.Besonders die Fans der zahlreichen Spezialeffekte werden wieder,wie bei fast allen Comic-Verfilmungen,auf ihre Kosten kommen.

am
Spannend bis zum Schluß!!!
gelungenes Ende der X-Men - Trilogie. Absolut sehenswert!

am
Die Spannung ist groß bei diesem Film und keiner der drei Teile nimmt sich was weg.
Einsame Spitze. So wie der erste und auch der zweite Teil.
Klasse Darsteller die überzeugend ihre Rollen spielen.
Man erlebt den Film als wäre man dabei

am
Ein Film, den man unbedingt anschauen sollte. Super Aufmachung. Hoffentlich kommt noch ein Teil, wäre echt super.

am
Toller dritter Teil
Selten das ein dritter Teil so gut ist. Super, lohnt sich wirklich

am
Spannend
bis zur letzten Minute. Ich war früher nie ein Fan dieser Filme. Aber einmal gesehen und begeistert! Der Film ist wirklich sehr empfehlenswert.

am
Für Fans..
... genau das richtige. Schöne Handlung und wer eine bisschen Surround Sound sucht supi klasse. Spannend und packend bis zum Schluß

am
Grandioses Finale !!!
Oder ist das gar nicht das Ende ? Auf jeden Fall der mit Abstand beste der bisherigen 3 Teile. Tolle Action, tolle Stunts und Specialeffects vom allerfeinsten. Dieser Film ist unglaublich schnell und voller Power, er rockt !!!

am
Ich hätte es nicht für möglich gehalten...
... aber jeder weitere Teil ist midestens genau so gut wie der vorherige.
X-Men... immer eine Garantie für einen tollen Film.

am
X-Men 3 glänzt mal wieder mit tollen Special Effects und einem extrem coolen Wolverine. Allerdings bin ich der Ansicht, dass man sich etwas zu sehr auf die Action konzentriert hat und dann mal eben halbherzig etwas Handlung zwischen gepackt hat. Der Liebeskummer von Rogue z.B. passt nur schwer in die Gesamtstory. Für das grandiose Effect-Spektakel und so einige coole Moves gibt es von mir aber trotzdem noch 4 Sterne.

am
Cool
Gelungener Film, wirklich sehenswert wenn man auf solche Storys steht.

am
Das Ansehen des 3. Teil es hat wieder viel Spaß gemacht. Alle Darsteller haben überzeugt und auch die Story ist logisch weitergegangen. Sollte die Spielfreude der Darsteller und die Story so weitergehen, könnte es ruhig einen 4. Teil geben.

am
Reiht sich nahtlos an die vorgehenden Teile an. Für Comic-Fans ein Muß. Schauspieler und Tricks sind top. In diesem Genre eine bessere Wahl !

am
genialer film. die handlung passt sich auch sehr gut den vorher gegangen teilen an. viel aktion, echt gut gemacht.

am
Wow! Daran sieht man, dass man aus einem Comic eine sehr gute Realverfilmung machen kann! Absolut spannend bis zum Schluss. Und wirklich bis zum Schluss. Am Ende des Nachspanns gibts noch eine Überraschung!

Ich bin schon ganz gespannt auf Teil 4!

am
Die X-Men mal wieder in Bestform!Sehr unterhaltend,mit ungeahten Wendungen!Unbedingt den Abspann durchlaufen lassen,oder vorspulen-wichtiges Detail!

am
Excelente Fortsetzung
Wem die ersten beiden Teile gefiel, den wird auch dieser Teil gefallen.
Erstklassige Trickaufnahmen, runde Story und sehr gute Darsteller erfreuen den Zuschauer.
Schön auch, daß nicht versucht wird ein Comic zu verfilmen, sondern eine eigene Story, basierend auf die Mitglieder.
Verwirrend, daß einige Helden hier nicht dabei sind (wie in den meisten X-Men ohnehin) wie z.B. Nightcrawler.
Unbedingt ansehen (aber auf jeden fall in der Reihenfolge 1-3.

am
X-Men ist keine typische Kino-Serie, wie so oft: alle drei Teile sind gleich sehenswert, spannend und unterhaltsam. Ich freue mich schon auf X-Men 4...

am
Für einen x-men-fan ein absolutes muss. der film ist super spannend und macht lust auf mehr. wir freuen uns schon auf den 4.teil. die schauspieler sind wieder überzeugend und die geschichte fantastisch. ein ende darf es einfach nicht geben!!!!!

am
Einfach nur super!
Hi Leute!

Ich kann den Film nur empfehlen! Er ist einfach nur super. Wer das Ende des Films kennt, der weiß es wird einen vierten Teil geben. :-)

Allerdings solltet Ihr Euch vorher noch die beiden ersten Teile ansehen.

am
Sehr guter Abschluss (?)
Der Regiseur traut sich was!!! Wer den Film gesehen hat, wird verstehen warum (MR. X). Bin gespannt, was ihnen zu Teil 4(?) einfällt.

am
Ein würdiger Nachfolger...
Ein würdiger Nachfolger mit tollen Darstellern und einer intelligenten und anrührenden Geschichte, auch wenn Brett Ratner's Film sich ein klein wenig unter dem Niveau der ersten beiden Singer-Fime bewegt. Insgesamt ist X-Men: Der letzte Widerstand rundum zu empfehlen. Er bietet eine solide Geschichte mit tollen Schauspielern, kann durch seine Action-Elemente überzeugen und zeigt sehr gute Special Effects, die jeden Fan zufrieden stellen werden. Alle nicht X-Man-Fans seien allerdings gewarnt, dass der Film oftmals auf das Wissen den vorherigen Teile aufbaut, sodass es manchmal nicht ganz einfach sein könnte der Geschichte zu folgen, wenn man nicht die komplette Franchise kennt!
Tipp: Nach dem Abspann kommt noch ne Szene...

am
Marvel rockt !
und wieder eine Fortsetzung des Marvel Classicers -X MEN-; Klappe die 3.
Der 3. Teil der Erfolgsstorry hat mich sehr positiv überrascht. In den ersten beiden Teilen ging es eher um die Entdeckung der Kräfte eines jeden einzelnen und erst beim Showdown wurden dann die wahren Größen gezeigt. »X-Men The last Stand« wird gleich von Anfang an spannend inszeniert, einige Überraschungen und ein grandioser Showdown / Endkampf, gut gegen böse mit viel Moralischem hintergrund. Allerdings nicht ganz so moralisch wie die Vorgänger, es schwind etwas düsteres mit. Meiner Meinung nach der bisher beste X-Men Teil, vor allem ist es sogar im 3. Teil gelungen, die Vorgänger noch zu Toppen.
Marvel-typisch stirbt natürlich der Bösewicht nicht am Schluss, und die letzte Szene lässt auf den 4. Teil hoffen.
Wir freuen uns auf weitere X-Men Sci-Fi Fantasy Filme !
8/10

am
Ich gebe dem Film fünf Punkte weil es ein richtig gut gelungener dritter Teil geworden ist. Ein Muss für jeden X-Men Fan. Aber auch für andere Action Fans ist er zu empfehlen. Und über Wolferine allias Hugh Jackman braucht man auch nicht viel sagen, Spitze. Also macht es euch gemütlich, leiht euch die drei Teile aus und macht einen X-Men Abend, sehr zu empfehlen.

am
Super Fortsetzung !
Ein klasse letzter Teil der X-Men-Trilogie ! Wunderbare Action und ein Genuß für die Surroundanlage. Diesen Film kann man sich getrost öfter ansehen, also hinsetzen und genießen.

am
Wiedermal ein gelungener X-men Film.Mit einer tollen Storry und unvorhersehbaren Ereignissen. Für jeden X-men-Fan ein muss.

am
top-film!
erwartungsgemäß, wieder ein top-action-kracher. Genauso gut wie die andern zwei Teile, nur ne idee mehr action. Ein muss für jeden Action und Science-Fiction-Fan. Einziges Manko, er hätte etwas länger dauern können. Also, auf jedenfall ausleihen, lohnt sich!

am
Einfach Klasse!
Der Beste Film der Trilogie.

am
Der Showdown der Actionsaga ist pures, überwältigendes Megakino für alle Sinne!

Großes Spektakel trifft große Gefühle, eine visuelle und emotionale Achterbahnfahrt von epischer Tiefe.

Der 3 Teil der Saga ist ganz sicher der Beste und Gelungenste.

Besonders die Überraschung am Ende sei zu erwähnen.

am
Der dritte Teil passt nicht mehr 100%ig zu den ersten beiden Teilen. Einiges wirkt an den Haaren herbeigezogen. Die Action ist trotzdem große Klasse.

am
Ich hoffe wirklich nicht das dies der Abschluss dieser Großartigen reihe sein soll. In diesem Film gibt es nun die größte Mutanten Schlacht aller Zeiten. Extrem Geil. Menschheit gegen Mutanten. Extrem gute Special Effekts. Die Mutanten alle Samt super Detailgetreu Dargestellt. Ich könnt die Lobeshymnen endlos weiter spinnen. Doch es hilft nur anschauen. Was mir nicht so gut gefallen hat ist das Jean zum Phönix geworden ist, die von allen Seiten Manipuliert werden kann. Ansonsten ein Film der Superlative. Hoffentlich geht es weiter.

am
Für mich einer der besseren X-Men Teile.
Bildgewaltig, stimmig und topt besetzt.
Die Umsetzung der Marvel-Comic-Helden um Professor Xavier ist gut gelungen.Es sind vielleicht ein paar zu viel neu "eingeführeter" Charaktere dabei, so das der Film stellenweise etwas überladen wirkt,(auch zum Nachteil der eigentlichen Hauptdarsteller aus Teil 1+2, die kaum noch präsent sind) aber mir ist bei einem Film mehr drumrum lieber als zu wenig. Das macht den Film interessanter, als wenn man nur von Szene zu Szene hetzt. Einige Stellen wirken durch die überladung wirr gestaltet, bei einigen Darstellern weiß man garnicht, "Wo genau kommen die jetzt grade her?"Aber o.k., so ist der Film nunmal, er hat einiges an tragischen Überraschungen zu bieten.
Auch die bevorstehende "Entzweiung" der X-Men ist im Thema gut umgesetzt, man kann sich in den Zwiespalt mit einfinden, fiebert mit.
Auch der Actionanteil ist im Gegensatz zu Teil 2 nochmal angestiegen, was allerdings zum Nachteil der Handlung ist, das Ende wirkt doch sehr gehetzt.
Trotzdem ist der Film technisch gut gemacht.
Fazit:Wer Teil 1+2 gesehen hat, sollte sich auch diesen Film ansehen.

am
Teil 1+2 waren besser.

Die Story ist etwas dürftig. Aber als Fan von Marvel-Comics ist das doch recht ansehnlich gemacht und eine gute Unterhaltung gegenüber dem langweiligen Fernsehprogramm.

am
Ich hab mich so auf die Fortsetzung gefreut. Wurde dann leider etwas enttäuscht.
Der Film war von der Story her nicht so gut wie die beiden Vorgänger, vieles ist aus dem Zusammenhang gerissen worden. In der Promotin hab ich immer viel von dem neuen Charakter Angel gehört, doch er hatte ganze drei Szenen, wenn ich richtig gezählt habe. Von ihm wollte ich eigentlich mehr sehen, und dann auch mit den anderen zusammen. Da hat man ja von Magnetos "Neuen" mehr gesehen. Und mit so viel Toten hätte ich auch nicht gerechnet vom X-Men-Team. Um es mal so zu nennen.
Irgendwie ein blöder, zu blöder Abschluss für eine tolle Reihe, wenn es denn überhaupt ein Abschluss war. Denn es gibt noch eine Szene nach dem Abspann, ich hab sie auch dank einer Rezension erst gesehen, da ich meinen Player sofort nach Ende abschaltete.
Die Schauspieler waren top, vor allem Hugh Jackmann und Halle Berry.

am
Der Film war Ok. Manchmal etwas wirr und nur gute 90 Minuten lang, aber sonst Ok.
Hatte mir etwas mehr erwartete. Auch das Ende ist reichlich verquert.

am
Die Geschichte der X-Men geht unaufhörlich weiter. Im dritten Teil "Der letzte Widerstand" kämpfen die X-Men gegen ein Heilmittel ihrer Mutationen. Diesmal von Brett Ratner inszeniert, setzt er nahtlos an die Vorgänger an und überzeugt auch diesmal mit viel Action und grandiosen Darstellern.

Ein würdiges Finale dieser Trilogie!

am
Erstaunlich wie es die Macher der X-Men Reihe immer wieder schaffen, nicht nur eine Menge Action und Spannung zu erzeugen, sondern auch tolle Geschichten rund um die X-Men zu kreieren.

Auch Teil 3. überzeugt auf ganzer Linie!

am
Nicht mehr als durschnittlich
Die Effekte des Films bewegen sich auf dem hohen Niveau der ersten Teile aber während die Vorgängerfilme tatsächlich auch für Comicfans ein Fest waren ist Teil 3 einfach nur ärgerlich. Wäre Regisseur Singer doch nur nach dem grandiosen zweiten Teil bei den X-Men geblieben, sein Nachfolger murkst erstmal zwei der Hauptfiguren, die seit Jahrzehnten in den Comics dabei sind, ab, beraubt zwei weitere ihrer Kräfte und verhunzt so die Dramaturgie der ganzen Story. Verwurstet wird auch die Comicfans bekannte Dark Phoenix-Saga, eins der besten Comics aller Zeiten. Während Phoenix im Original ganze Welten vernichtet darf sie hier ab und an böse gucken und ist nur das Werkzeug von Magneto. Hinzu kommt, dass die Kampfszenen nicht die Dynamik und Kraft ausstrahlen wie in Teil 2, sie sind irgendwie blutleer... Fazit - Comicfans sollten lieber Teil 2 ein weiteres Mal sehen, alle anderen können mit X-Men 3 einen durchschnittlichen Actionfilm ansehen...

am
Am Anfang etwas langatmig und zum Ende hin spannend mit tollen Spezialeffekten. Die beiden Hauptdarsteller Hugh und Halle mal wieder Spitze. Den vierten Teil muß es nicht unbedingt geben, denn das Ende wäre ein guter Abschluß. Irgendwann hat man mit den laufenden Fortsetzungen die Nase voll. 3-4 Sterne!

am
Der Film ist schon gut und der zweitbeste der Serie. Die Story lässt vielleicht ein bischen nach aber immer noch Spannend und actionreich genug um bei vielen anderen Filmen mitzuhalten.

am
Cool. alles an ihm ist hammer. Jeder Teil ist zwar immer das gleiche aber scheiß drauf! So sehenswert! Empfehlenswert! Spannende Spezialeffekte

am
Ganz guter Film
aber man muss schon ein bisschen Fan vom Ganzen sein...

am
klasse ende der Triologie
geiler Film mit vielen guten Effekten

am
war echt gut super effekte. die story war zwar nichts neues aber mir hats gefallen.und schon wieder 100 zeichen 123456789012345678901234567890123456789

am
Als Fan der anderen Teile hat mit dieser natürlich auch gut gefallen und ist ein Tipp für Fans dieses Genres. Tolle Tricktechnik, spannend und sehr unterhaltsam.

am
Guter Abschluss
Ein sehenswerter Film und ein guter Abschluss für eine gelungene Trilogie.

am
Na ja
Ich finde man hätte sich den dritten Teil auch sparen können. Einfach nichts Neues mehr.

am
langweilig
ein stern für die hübschen menschen und einer für die recht gut gemachte action. ansonsten uninspiriert, dümmliche dialoge und eine komplett an den haaren herbei gezogene story. schade, der erste teil hatte noch etwas eigenständiges und durchaus kultverdächtiges. das hier ist nur ein müder abklatsch, der hoffentlich nicht mehr fortgesetzt wird, auch wenn dies -einmal mehr die handlung ins abstruse führend- angedeutet wird.

am
Wie meine Vorredner finde ich den Felm aus sehr unterhaltsam.
Vor allem die Effekte sind wieder einmalig.

Im Vergleich zu Teil 1+2 finde ich aber die Handlung sehr dürftig.
Hab mir da wesentlich mehr erwartet.
Vor allem zum Schluß fragt man sich, wo denn nun eigentlich der Sinn des Ganzen war.
Der Kampf zwischen Menschen, guten und bösen Mutanten plätschert irgendwie so dahin.

Was ich vom Optischen vermißt habe war, daß Famke Janssen nicht so schön rüberkommt, wie sonst.

am
Kurzweiliger, solider Actionfilm den man sich bis nach dem Abspann ansehen sollte :-)
Besondere Specials sucht man aber auf der Blue-Ray vergeblich :-(

am
Leider eine Enttäuschung
Teil drei der Comicsage hat ihre Stärken: sympathische Helden, tolle Effekte und charmanten Witz. Jedoch reicht Teil drei nicht an den ersten oder sogar den tollen zweiten Teil heran. Der Film springt gerade in der ersten Hälfte in zu viele Handlungsstränge, die er zwar miteinander vereint, die aber atmosphärisch nicht zu einander passen. Ebenfalls Schade, dass viele lieb gewonnene Mutanten das zeitliche segnen oder ihrer Kräfte beraubt werden. Alles sieht so aus, als würde man die X-Men zur Trilogie verkommen lassen. Doch aus dem Stoff ist noch einiges zu holen, es ist immer hin eine Comicadaption. Eine der größten Schwächen von teil drei besteht darin die Mutanten nicht ins rechte Licht zu setzen. So wird zu Beginn die Rolle von Angel groß vorgestellt, am Ende verkommt er aber zum Statist. Bei den Guten gibt es eh nur Platz für Wolverine (cool wie eh un je: Hugh Jackman) und Storm (nett aber nie überzeugend: Halle Berry). Andere X-Men wie etwa Iceman oder Collossus werden wie Angel zu Statisten degradiert. Schade. »Der letzte Widerstand« ist Unterhaltungskino ohne wahre Klasse. Vielleicht wird das Spin Off zu Wolverine besser. Ach ja, ob die »X-Men » schon zu ende sind... wer weiß. Etwas Hoffnung bleibt zum Schluss dann doch übrig.

am
MEGA
tolle Fortsetzung

am
war nicht schlecht
Film ist zwar recht gut, aber Teil 1 + 2 find ich besser

am
War schon nicht schlecht...
Der dritte Teil brachte die Geschichte auf den Punkt. Gut erzählt und gemacht, lustig war Magneto und Professor Xavier mal ganz jung zu sehen! Wer auf X-Men steht, muß den 3. Teil gesehen haben, der Rest hat nix versäumt.

am
Wie bei jeder Trilogie
Der Erste ist immer der Beste! Forget it!

am
Schwach
Teil 1 war super. Teil 2 hat mich positiv überrascht auch dieser war hervorragend. Obwohl man beim 2. Teil schon immer ein ungutes Gefühl hat. Aber der 3. Teil ging dann total in die Hose. Kein bisschen Humor die Story lieblos heruntergespult kein bisschen Tiefgang wie in den anderen Filmen. War sehr enttäuscht. Ich muss zugeben mein einziger Lichtblick war Hugh Jackman. Seufz!!

am
sehr gutes action Kino,ich fand es nur schade das der Professor sterben musste,von der Dramatik her fiel dieser teil etwas ab zu seinen Vorgängern,aber das waren ja meilensteine.

am
Viel Action
Dieser dritte Aufguss bietet mehr Action als seine Vorgänger, aber etwas wirklich neues gibt es nicht zu sehen. Die Handlung schwächelt, die Figuren sind ausglutscht, eine weitere Fortsetzung dürfte es nicht geben. Kann man ansehen, muß man aber nicht

am
Der letzte Teil ??
Ob es wirklich zu Ende ist, bleibt abzuwarten...
Ich fand Teil 1 und 2 besser

am
Auch der dritte Teil hat wieder richtig viel Spaß gemacht und war gut gemacht. Der Film ist wieder durchaus sehenswert, aber so langsam ist das Thema dann auch aufgebraucht.

am
Wie immer toll
War trotz der schon sehr guten ersten beiden Teile immer noch sehr gut.

am
Der Film ist besser als die vorherige. Nur Schade das einige Personen im Filn sterben.Hoffe es gibt noch eine Fortsetzung

am
Würdiger Abgang
Die X-Men-Trilogie gereicht dem Superhelden-Genre wirklich zur Ehre: Ordentlich ausgeführte Erzählstränge, sorgfältige Charakterzeichnung, frappierende Special-Effects-Orgien, gute Schauspielerleistungen - das hat nichts mehr mit infantilen Fantasyabenteuern aus der B-Movie-Ecke zu tun, sondern mit stimmigem, konsequenten Unterhaltungskino. Der letzte Teil bildet einen spektaktulären und würdevollen Abschluss für die Serie. Ordentliches Spannungskino, mit nur geringfügig weniger Drive als Teil 2. Eigentlich schade, dass es schon vorbei ist.

am
Richtig guter Film
Toller Film muss man gesehen haben.Ich will hier ja nix vorweg nehmen seht Ihn Euch an.

am
Guter Abschluß
Sehr guter und schöner Abschluß der Trilogie.

am
Besser als der X-Men 1
Vielleicht stehe ich mit meiner Meinung allein, aber ich finde den dritten Teil wesentlich spannender als den ersten. Natürlich kann man sagen, eine Fortsetzung ist nur so gut wie der Anfang, aber die X-Men-folgefilme sind strenggenommen keine Fortsetzungen sondern eher zeitlich später liegende Episoden und für sich allein betrachtet ist der dritte Teil einfach spannender. Die Geschichte ändert sich nicht - Cyclops leidet den Weltschmerz und zankt (leider allzu kurz, warum nur? warum? es macht keinen Sinn!), Wolverine versucht mit allen Mitteln zu beweisen, daß ihm nichts an anderen Menschen (oder Mutanten) liegt, Prof. Xavier ist ein smartass und Magneto versucht die Welt zu übernehmen. Das schöne an dieser Folge ist einfach, daß die Charaktere plötzlich eine Wende um 180 Grad in ihrer Entwicklung durchmachen und nicht die strahlenden Helden und manipulierenden Bösewichter eines stereotypen Comicplots bleiben. Ich will nicht zu viel von der Handlung verraten, aber am besten gefällt mir, wie sich die Sache mit Magneto und Mystique entwickelt, hehe. Jean Grey ist aber eine Enttäuschung - angeblich »umgedreht« steht sie seltsamerweise während des ganzen Kampfes nur passiv da. Eigentlich steht sie fast die ganze Spielfilmlänge nur da und versucht böse zu gucken.

am
Ganz nett
Sehr gute Stunts! Sehr netter Science-Fiction-Film!

am
fette Effekte
Was für gigantische Effekte. Die Story ist nicht ganz neu, der ewige Kampf zwischen Gut und Böse, ist aber doch recht gut umgesetzt.
Aber alleine die beeindruckenden Effekte und der Megamäßige Soundtrack machen den Film zu einem Erlebnis. Schade nur, daß einige der Ur X-Men in den Hintergrund treten.
Der politische und moralische Hintergrund bei dieser Story tritt etwas mehr in den Vordergrund, als bei den beiden Vorgängern.
Nichtsdestotrotz muß man Teil 3 gesehen haben.

am
Nicht schlecht
Zwar ist der Hintergrund ein wenig seicht aber die Spezialeffekte sind einfach hervorragend.

am
Es war schon kein gutes Zeichen als bekannt wurde das Regisseur Bryan Singer, der die ersten beiden Teile inszenierte und damit auch gleichzeitig frischen Wind in das Genre der Comicverfilmungen brachte, auf ein weiteres Engagement verzichtete und stattdessen Routinier Brett Rattner (Rusch Hour) auf dem Regiestuhl platz nahm. Das Ergebnis ist dann auch denkbar weit von den Vorgängern entfernt
Sicher, wer auf pralle Action und atemberaubende Special Effects steht wird an dem dritten Teil seine Freude haben. Wer jedoch Singers subtile Gesellschaftskritik und die behutsame Charakterentwicklung gepaart mit Witz und Action schätzte, wird nur mäßig freude beim betrachten des Films entwickeln. "X Men 3" ist zwar durchaus unterhaltsam, aber im Kontext mit seinen Vorgängern der schwächste Teil der Reihe.

am
dieser film ist der düsterste teil von allen.die action kommt nicht zu kurz,und die handlung ist auch ok.mir hat er gut gefallen und ich freu mich schon auf teil 4,der in den startlöchern steht.

am
Schlecht
einfach nur schlecht. Hat nichts mit den Comics zu tun. Ist auch nicht mal spannend. Einfachnur enttäuschend. Hätte man sich sparen können. Reicht nichtmal für einen netten Filmabend.

am
geniale umsetzung
werden sequels idr von mal zu mal schwächer ist dies bei x-mein nicht der fall. weder ist der film ein lauer aufguss der vorherigen teile noch ist er reine effekthascherei im sinne von noch mehr mutanten noch mehr kräfte. was bei fantstaische vier und hulk scheiterte geht hier voll auf. eine der gelungendsten comicumsetzungen überhaupt. achtung: dieser film hat suchgefahr!!!

am
Allen guten Dinge sind 3
nach den beiden ersten guten Teilen, war ich gespannt, wie der 3. Teil wird. Meistens wird man ja enttäuscht. Hier haben wir aber eines der seltenen Beispiele, bei denen der 3. Teil sogar der beste ist. Super. Nun hätte man natürlich Lust auf mehr, aber schade, nun ist's wohl vorbei.

am
Naja - die Vorgänger empfand ich jedenfalls besser. Wer Teil I und II bereits gesehen hat, der muss sich den Film natürlich ansehen. Allen anderen, die ihn wegen seines hohen Popularitätsgrades anschauen wollen, sollten nicht zu viel an Handlung etc. erwarten.

am
Sehenswert
Wer Science Fiction-Filme mag sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen.

am
Sehr gut!
Sehr guter Film, gucke ich mir immer wieder gerne an.

am
Guter Action-Film mit prima Bild und beeindruckendem Ton, die Story ist dem Genre gerecht, das Ende ruft allerdings nach einem Exorzisten. ;-)

am
Klasse
Mir gefällt der Film sehr gut. Der erste Teilwar genial, der 2te etwas entäuschend. Aber der dritte ist wieder genau das was ich mir von X-Men erwarte. Kämpfe zwischen den verschiedensten Mutanten, Action coole Effecte und Sprüche.

Super

am
Also ich habe ja schon die beiden Vorgänger gesehen und würde den Film sehr hoch ansiedeln von den drei Teilen. Also der erste Teil ist sowieso mein Lieblingsteil, aber der zweite Teil kommt nur knapp dahinter. Von der ideologie war der erste Teil besser, aber von den Wendungen in der Story liegt der dritte Teil eindeutig vorne. Ich hätte ja gerne 3,5 Sterne gegeben. Da es diese nicht gibt runde ich kaufmännisch auf.

am
Der Beste
Ein letztes Mal müssen die X-Men ran. Alles geht mal zu Ende. Aber diesmal ist der Letzte auch der Beste.

am
Solider Abschluss der Trilogie
Ich lese schon seit über 20 Jahren die Geschichten der X-Men. Daher kenne ich sehr viele Storys und Charaktere. Der 3. Teil der X-Men-Saga hatte für mich seine Höhen und Tiefen. Über die Action und die Tricks braucht man nicht viel sagen. Storm und Wolverine konnten sich richtig austoben und Beast war irgendwie auch so, wie man ihn sich vorstellt.
Die Phoenix-Story war für mich allerdings ziemlich daneben. Man hat den Ursprung vollkommen weggelassen und Jean als Super-Mutanten dargestellt. Das hinterließ einen faden Beigeschmack. Insgesamt ist der Fil mauch etwas zu kurz. Man hätte den Charakteren ruhig mehr Zeit zum entwickeln geben können, das geht leider unter.
Insgesamt ein solider Abschluss der X-Men-Trilogie, aber kein Highlight der Filmgeschichte. Da hatte man noch mehr draus machen können.

am
Ich liebe ihn einfach
Teil 1+2 sind meine Favoriten, aber Teil 3 ist nicht weniger schlecht. Hier passieren Dinge, mit denen ich so nicht gerechnet habe (X). Aber trotzdem super. Ich liebe einfach Wolferin. Echt geil der Film.

am
würdiger Abschluss
Nicht so gut wie die beiden ersten teile,aber die sind auch schlecht zu toppen.die effekte sind das beste was ich bis dato gesehen habe(da kann star wars echt einpacken)die erste stunde geht auch richtig zackig los und lässt keine wünsche offen.nur zum ende hin lässt der film dann schon etwas nach(gingen halt anscheinend die ideen aus)hätt ich schon mehr erwartet.alles in allem aber trotzdem ein film den man unbedingt gesehen haben sollte.allein schon wegen der bombastischen effekte.

am
Besser als...
Dieser Film ist noch besser als der erste und der zweite Teil. Der zweite war schon gut, aber dieser Film ist ein würdiger Abschluss der Triologie.

am
absolut gelungener Abschluss
Ein krönender Abschluss einer gelungenen Trilogie.

In alter Manier kämpfen die Guten gegen dei Bösen - neue Ideen und Effekte spielen mit hinein und bringen am Ende die Überraschung.

Meine Bewertung für Umsetztung, Ideen und Schauspieler: 5 *****

am
Leichte Kost
X-Men 3 ist nicht der beste X-Men-Film, aber trotzdem noch ganz unterhaltsam. Wer sich einfach nur berieseln lassen möchte, der ist bei diesem Film gut aufgehoben.
Diejenigen jedoch, die überhaupt nichts mit diese Genre »am Hut« haben, sollten auf jeden Fall die Finger davon lassen - denn eines ist sicher. X-Men3 ist völlig absurd. Kein Wunder, schließlich lag dem Film ein Comic als Vorlage vor.

am
Habe mehr erwartet
Die Geschichte sowie die Schauspieler waren sehr gut, doch trotz allem war der Film langatmig. Einige Stellen waren unklar bzw. verwirrend. Ich befürchte, zu viele wichtige Szenen wurden rausgeschnitten. Teil I und II waren einfach bissiger.

am
Drittbester X-Men-Film
Bis auf einige gute Story-Überraschungen ist der Film eher konventionell geraten. Die menschliche Seite der X-Men bleibt diesmal im Vergleich zu den Vorgängern etwas auf der Strecke, die Superheldenfähigkeiten stehen im Vordergrund. Nach dem Abspann kommt noch eine kurze, aber wichtige Szene, die auf weitere X-Men-Flme hoffen läßt!

am
Gute Unterhaltung
Gute Unterhaltung! Tolle Stunts! Leider nicht mehr so gut wie die Vorgänger!

am
Würdiger Abschluss
Das war wirklich ein klasse Abschluß für eine tolle Trilogie. Allerdings: Weitere X-Men Filme dürfte es nun aber wirklich nicht mehr geben, alles danach kann nur noch Langeweile und an den Haaren herbeigezogen sein. Die Spezialeffekte sind, wie bei den anderen Teilen, wirklich spitze in Szene gesetzt und Langeweile kommt wirklich keine Minute lang auf. Alles in allem: Der Film ist nur zu empfehlen und ich werde ihn auf jeden Fall meiner DVD-Sammlung einverleiben. Übrigens: Der Sound kam auf meiner Anlage wirklich bombastisch rüber, also Soundfreaks aufgepasst!

am
Nichts Neues in der X-men Welt...
X-men ist leider die typische Nummer nach dem Motto »je mehr Fortsetzungen desto schlechter« geworden. Nach dem ersten Teil hätte man die Sache ruhen lassen sollen. Die Story plätschert vor sich hin, die Akteure gehen im rumgeballer und Pyro-Effekten verloren und die Dialoge sind ziemlich platt.
An diesen Streifen sollte man mit nicht zu hohen Erwartungen ran gehen. Hätte man auch als Zeichentrickfilm produzieren können...

am
Ein schöner Abgang
Ein würdiger Abgang der X-Men Trilogie. In der gleichen Qualität wie die Teile 1 und 2. Schön ist es auch mal eine Serie zu haben, die ein »festes Ende« hat und nicht jedesmal wieder um einen »neuen« Teil fortgesetzt wird. Also für alle, die schon die Teile 1 und 2 gesehen haben ein absolutes Muss.

am
eigentlich alles geagt^^
ich kann mich der meinungen nur anschließen der film lässt alle erwartungen in erfüllung gehn.

am
Nun ja...
am Ende kommt wieder die Frage: wann erscheint Teil 4

am
Verspieltes visuelles Abenteuer
Leichte Kost auf TV Unterhaltung für die ganze Familie,viele Effekte aber wenig Wirkung,nicht das ganz große Kino. (ab 12reicht)

am
Langweilige Story, dämliche Effekte, alles müll und nichts was ´man in Erinnerung behalten sollte. Dieser Film ist mit blöden und manchmal billig wirkenden und langweiligen Specialeffects gedreht und einfach nur schlecht und uninteressant und überhaupt nicht gelungen.
X-Men 3 - Der letzte Widerstand: 3,7 von 5 Sternen bei 2924 Bewertungen und 114 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: X-Men 3 - Der letzte Widerstand aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Patrick Stewart von Brett Ratner. Film-Material © Marvel Studios.
X-Men 3 - Der letzte Widerstand; 12; 23.10.2006; 3,7; 2924; 0 Minuten; Patrick Stewart, Ian McKellen, Hugh Jackman, Halle Berry, Anna Paquin, Famke Janssen; Action, Fantasy;