Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
X-Men - Apocalypse Trailer abspielen
X-Men - Apocalypse
X-Men - Apocalypse
X-Men - Apocalypse
X-Men - Apocalypse
X-Men - Apocalypse

X-Men - Apocalypse

Nur die Stärksten überleben.

USA 2016


Bryan Singer


Oscar Isaac, Michael Fassbender, James McAvoy, mehr »


Action, Fantasy

3,9
377 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
X-Men - Apocalypse (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 138 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:22.09.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
X-Men - Apocalypse (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 144 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Französisch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 7.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:22.09.2016
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
X-Men - Apocalypse (Blu-ray 3D)
FSK 12
Blu-ray 3D  /  ca. 144 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Türkisch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 7.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:22.09.2016
X-Men - Apocalypse
X-Men - Apocalypse
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
X-Men - Apocalypse
X-Men - Apocalypse (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
X-Men - Apocalypse (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Nur noch 8 verfügbar!
€ 2,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
X-Men - Apocalypse (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray
Noch mehr als 10 verfügbar
€ 5,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Französisch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 7.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 0,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu X-Men - Apocalypse

Weitere Teile der Filmreihe "X-Men Prequel-Reihe"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von X-Men - Apocalypse

Seit Anbeginn der Menschheit wurde er als Gott verehrt: Apocalypse (Oscar Isaac), der erste und mächtigste Mutant. Nach tausenden von Jahren erwacht dieser aus seinem Schlaf und findet eine Welt vor, die von Menschen beherrscht wird. Um die Welt von der Menschheit zu befreien und nach seinen Vorstellungen zu formen, versammelt er eine Gruppe von Mutanten - unter ihnen auch der entmutigte Magneto (Michael Fassbender). Dieser Bedrohung stellt sich Professor X (James McAvoy) entgegen, der die jungen X-Men mit der Hilfe von Mystique (Jennifer Lawrence) und Jean Grey (Sophie Turner) in den ultimativen Kampf gegen ihren größten Feind führt - einen Kampf, der über das Schicksal der Menschheit entscheiden wird...

Nach dem von Kritikern bejubeltem, weltweiten Erfolg 'X-Men - Zukunft ist Vergangenheit' von 2014 kehrt Regisseur Bryan Singer jetzt mit 'X-Men - Apocalypse' auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D ins Heimkino zurück.

Film Details


X-Men: Apocalypse - Prepare for the Apocalypse. Only the strong will survive.


USA 2016



Action, Fantasy


Marvel-Comics, Comicverfilmungen, Superhelden, Sequel, 3D-Filme



19.05.2016


239 Tausend



X-Men Prequel-Reihe

X-Men - Erste Entscheidung
X-Men - Zukunft ist Vergangenheit
X-Men - Apocalypse
X-Men - Dark Phoenix

Darsteller von X-Men - Apocalypse

Trailer zu X-Men - Apocalypse

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu X-Men - Apocalypse

Alpha: Wenn aus einem Jungen ein Krieger wird...

Alpha

Wenn aus einem Jungen ein Krieger wird...

"Wenn kein Anführer mehr da ist, dann muss man selbst einer sein." Mit 'Alpha' schuf Regisseur Albert Hughes ein atemberaubendes episches Abenteuer...
Neue Filme im Juni: Neue Blockbuster: Der Juni wird Filmtastisch

Neue Filme im Juni

Neue Blockbuster: Der Juni wird Filmtastisch

Neugierig was der neue Monat mit sich bringt? Wir verraten Euch auf jeden Fall schon Mal, auf welche Filme ihr Euch freuen könnt...
Wolverine 3 - Logan: Hugh Jackman ein letztes Mal als Wolverine
X-Men - Apocalypse: Die X-Men kämpfen ihren härtesten Kampf
Heimkino-Highlights 2016: Die gefragtesten Heimkino-Highlights 2016!

Bilder von X-Men - Apocalypse

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu X-Men - Apocalypse

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "X-Men - Apocalypse":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
X-Men Apocalypse war für mich einer der besten Teile dieser Reihe. Langsam schließt sich der Kreis zu den ersten Teilen, wobei ich hier auch einige Ungereimtheiten sehe. Es kommen zB Mutanten vor, die eigentlich noch gar nicht zu den X-Men gehören wie zB der Nightcrawler, der im Film X-Men 2 aus dem Jahr 2003 dem Team völlig unbekannt war und erst neu dazu kam. Dazu werden die Superkräfte von Jean Grey bereits freigesetzt, wobei sie doch in den Filmen X-Men und X-Men 2 in ihrer Stärke unbekannt waren. Auch die Rolle von Mystique passt nicht zu den Folgen die zeitlich später spielen. So ein enges Verhältnis sie doch zu Charles Xavier hat, so fremd sind sie sich in den alten X-Men Filmen. Mal davon abgesehen war der Film super spannend, zu keiner Zeit langatmig und sehr unterhaltsam. Den Sternabzug gibts für die Logiklücken

am
Nach dem sehr unterhaltsamen und eigentlich als guten Abschluss dienendem „Zukunft ist Vergangenheit“ wurde bereits im Abspann auf eine Fortsetzung hingedeutet. Das Tempo, mit der diese hinterhergeschoben wurde sowie der effektüberladende Trailer mit aufdringlichen 3D Shots verhießen nichts Gutes. Erstmals war ich nicht sicher, ob dies wieder ein Qualitätsgarant werden würde. In der Tat: Alles, was die X-Men so besonders und einzigartig machte, nämlich Charakterzeichnung, Tiefgang und Verzicht auf arge Übertreibungen halten sich diesmal sehr zurück. Bryan Singer ist es zu verdanken, dass der Karren nicht ganz an die Wand gefahren wurde, denn der Film beginnt gewohnt stark, bleibt nicht oberflächlich und hebt sich immer noch wohltuend von anderen Comicverfilmungen ab, trotz immenser Logikfehler. Im letzten Drittel der fast zu langen Laufzeit gipfelt das ganze dann in einem bombastischen CGI-Budenzauber, bei dem alles, was nicht fest ist, durch die Luft fliegt. Blieb man vorher auf dem Teppich, so übertreibt man hier gewaltig. Und das verdirbt viel. Ebenso bleibt der Bösewicht blass und gewöhnlich. Aber man merkt dem Film immer noch seine Seele an und die Liebe zum Detail, gekrönt von Wolverines und Stan Lees Cameos.
Fazit: Besser als befürchtet, aber im Gesamtbild nicht stimmig. Eine im Film gemachte Bemerkung „Der 3. Teil ist immer der schlechteste“ findet sich wieder. Das war bei der ersten Trilogie so und auch dieser 3. Film der jüngeren Trilogie ist deutlich schwächer.

am
Wie alle Teile fabelhaft gemacht einige Szenen übertrieben aber der Film ist Sehenswert für die ganze Familie

am
So, gestern war es soweit der neue X-MEN Film konnte im Kino bestaunt werden. Und es war ein Spektakel!!! Der film geht von Anfang an in die vollen. Knapp 150 Minuten Nonstop Action. Man wird überrascht sein was einen erwartet. Viele neue (und alte) Charaktere kommen vor und man erfährt zum Beispiel wie STORM zu den X-MEN kam. Auch der klingenwetzende Mutant :-) hat einen kurzen Auftritt!
Rein visuell ist man die ganze Zeit über völlig gefangen im X-MEN Universum.
Für alle Freunde dieser Filme, diesen hier müsst ihr sehen!
UND GANZ WICHTIG:::: Den Abspann abwarten (dauert gefühlt ne halbe Ewigkeit) aber es kommt noch was :-)

am
Visuell hat der Film einiges zu bieten, auch die Besetzung ist recht hochkarätig. Für jemanden, der allerdings nicht wirklich vertraut ist mit der X-Men-Reihe kann es schon ganz schön verwirrend sein, angesichts der Fülle an Figuren die vorkommen. Ähnliches gilt meiner Meinung nach auch für die Zeitsprüngen innerhalb der Filmreihe. Als einzelner Film betrachtet, war dieser einer der besseren. Es kommt keine Langeweile auf.

am
Die Story ist sehr gut geworden und hat sehr viel Kraft. Es spielt noch vor den ersten Teil, was man sehr gut hinbekommen hat. Was mir auch gut gefallen hat, dass man sich nicht auf Wolverine versteift hat, sondern die Story komplett auf die Schüler gelenkt hat. Animationstechnisch hat sich die Reihe komplett selber übertroffen. Es ist sehr viel Bildgewaltiges, was man glaube ich vor ein paar Jahren nicht in dieser Form hinbekommen hätte. Es hat mir sehr gut gefallen. Die Schauspieler sind Top und ich nehme ihnen ihre Figuren komplett ab. Die Musik ist zum genießen und es passt sehr gut und sie ist Ausdrucksstark. Obwohl es schon so viele Teile gibt, macht es Hunger nach mehr.

Ich kann Ihnen den Film sehr empfehlen. Er ist sehr gut gemacht worden.

am
Im neunten Teil wurde der Fokus weniger auf die Story, stattdessen mehr auf maximale Effekte gelegt. Offenbar wollte man man 'Days of Future Past' unbedingt überbieten, obwohl 'X-Men: Apocalypse' auf der Zeitachse hinter 'First Class' angesiedelt ist.
Daher muß man hier auf die "Stammbesetzung" (Patrick Stewart, Ian McKellen, Rebecca Romijn, Halle Berry u.a.) verzichten. Sogar 'Mockingjay' Jennifer Lawrence wurde mehr oder weniger in eine Nebenrolle gedrückt - schade.

Bryan Singer ist ein erfahrener guter Mann hinter der Kamera, der selbige auch mal ruhig halten kann. 3D wurde hervorragend umgesetzt. Wenngleich dankenswerterweise auch viel am Set in Handarbeit vorbereitet wurde, so sind die Effekte doch nicht immer perfekt gelungen.

Fazit: auf jeden Fall sehenswert, wenngleich dem Drehbuch weniger Logikfehler gut getan hätten. Zum Klassiker reicht es leider nicht. Vielleicht dürfen wir uns im zehnten Teil wieder auf "mehr" Story freuen.

am
Kann nicht gänzlich an den starken Vorgänger heranreichen, dennoch ein toller X-Men- und Marvel-Vertreter. X-MEN - APOCALYPSE bietet neben der umfangreichen Top-Darsteller-Besetzung auch ein paar Highlights, wie etwa die Zerstörung von Xaviers Schule. Das gewisse Etwas fehlt allerdings dann doch, gleichwohl erhält der Streifen 3,60 Pyramiden-Sterne in Ägypten.

am
4-5 Sterne für dieses Fantasy Spektakel auf hohen Niveau. Die Story nicht minder spannend wie die letzten Teile und die Darsteller passen perfekt zu ihren Rollen. Spezialeffekte vom Feinsten in einer futuristischen Kulisse. Es kracht bis zum Finale und das Movie weiss bis zum Ende zu fesseln. Von mir Daumen hoch mit Empfehlung!

am
Mein Eindruck: Zu viel! Viel zu viel. Zu viel Story, zu viele Effekte, zu viel gewollt. Wollte man das Mantra durchstoßen, dass der dritte Teil immer der schlechteste ist, ist das in meinen Augen nicht gelungen. Was in der ersten Trilogie noch wichtig war, nämlich es eben nicht zu übertreiben, wurde in der zweiten Trilogie vollständig abgewandelt.
Außerdem muss ich - wie so oft :-) - Videogrande zustimmen: Im Gesamtbild nicht stimmig! Charaktere, die in der ersten Trilogie, die ja zeitlich sehr viel später spielt, als neu und unbekannt eingeführt wurden, bekommen hier plötzlich eine neue Geschichte verpasst. Dadurch bekommt die Gesamtgeschichte jede Menge Kratzer, Ecken und Kanten, die vollkommen unnötig gewesen wären. Und gerade, dass die Teile alle immer ineinander passten, hatte mir an den X-Men stets gefallen. Das ist hier vollkommen schief gegangen. Abgesehen davon war ich auch von den zu allem auch noch schlecht gekleideten Charakteren nur mäßig begeistert, die es gerade mal geschafft haben, dem (meiner Meinung nach schlecht erdachten) Bösewicht über die Schulter zu gucken. So habe ich mir nicht einmal den Namen von dem beschwingten "Engel" gemerkt. (Hatten die überhaupt Namen?) Gerade der hätte echt Potential gehabt, cool zu werden.
Insgesamt von mir nur eine mittelmäßige Bewertung. Schon für die Logiklücken verliert der Film einen Stern...

am
Die Stärken des Films liegen eindeutig in den schönen Handlungsorten und der technischen Umsetzung. Die Handlung bietet nach so vielen X-Men Filmen nicht mehr viel: Es gibt erneut eine große Bedrohung und die Mutanten entscheiden sich zwischen zwei Seiten auf denen die kämpfen. Es gibt eine spektakuläre Schlacht und viel fliegt durch die Gegend.
Wenn man also keinen intellektuell tiefgreifenden Film erwartet, sondern sich nur von visuell sehr ansprechenden Bildern und soliden schauspielerischen Leistungen unterhalten lassen will, dann kommt man hier voll auf seine Kosten.

am
Was die X-Men-Filme alles dem rauhen Charme von Wolverine zu verdanken haben. merkt man erst, wenn Hugh Jackman mal nicht (richtig) mitspielt.

Nach dem starken Vorgänger "Zukunft ist Vergangenheit" zeigt "Apocalypse" schon in den ersten Einstellungen die Effekte-Überladung. Die Story entfaltet sich linear, in relativ schlichten drei Akten: Prolog & Erwachen, Zusammenstellung der Teams, Schlacht. Hinter der fulminanten Effekthascherei scheint sich dann doch vor allem das Vorhaben zu verbergen, ein paar neue Charaktere für spätere Filme in Stellung zu bringen.

Selten war ein Marvel-Blockbuster erzählerisch so uninspiriert.

am
Ok...was war das denn? Fragt man sich nach knapp 2,5 Stunden Action-Spektakel(diese Lauflänge markiert derzeit wohl die Standardlänge von Comic-Verfilmungen?), bei der am Ende natürlich wieder - was irgendwie klar ist und daher nicht mal als Spoilern angesehen werden kann - die Guten siegen.
Das allerdings weniger, weil die wirklich so viel mehr draufhaben als die Bösen, sondern weil die Bösen - vor allem der Haupt-Antagonist, der mal gar nicht aussieht wie von Wes Cravens Wishmaster inspiriiert... - einfach mal unlogisch und dümmlich handeln. Da soll der schon mal quasi ein allmächtiger Gott sein, nur scheitert er am Ende mal wieder an der eigenen Arroganz. Beispiele? Einerseits kann er problemlos mehrere Leute mit einer kurzen Handbewegung sofort töten, anderseits kloppt er sich dann doch nur auf ganz konventionelle Weise mit den Guten, Logik sucht man nicht nur an dieser Stelle des Films vergebens. Auch der Rest ist eher unspektakulär. Man führt bekannte Charaktere jetzt nochmal neu als Jungspunde ein, andere werden gänzlich anders gestaltet als in den ersten Filmen. Beides hätte es nicht unbedingt gebraucht, zumal die neuen Gesichter auch eher mäßig überzeugend sind. Und später verkommt der Film sowieso zum x-beliebigen, dennoch eher handzahmen Action-Krawumm, PG-13/FSK12 sei dank bekommen wir hier z.B. auch einen unblutigen Wolverine-Gastauftritt zu sehen. Fazit: Ansehnliche Bilder, leider hat man nichts aus der Story gemacht.
Empfehlung nur mit Abstrichen...
55 %

am
Ich habe mir den Film gekauft und es nicht bereut. So gut wie alle X-Men Teile! Spezialeffekte super!

am
Der Film beeindruckt durch hervorragende Effekte, aber die Geschichte, die dahinter erzählt wird ist doch recht dürftig. Für mich schließen sich eigentlich keine Kreise, sondern es werden ständig neue Löcher in den Gesamthandlungsstrang gerissen und die vielen Zeitsprünge helfen auch nicht, die gesamte Story zu überblicken. Für Fans mögen die Logikfehler verschmerzbar sein (siehe Kommentar von frankfhe), ich kriege langsam Kopfschmerzen davon.

am
Hatte mich eigentlich auf den Film gefreut und war dann etwas enttäuscht was ich zusehen bekam. Dies war ja nun der letzte Teil der Trilogie. Mir ist es schwer gefallen den Film zeitlich einzuordnen. Ich finde, dass die Handlung ziemlich zusammengewürfelt ist. Neue Mutanten wurden vorgestellt. Einige kannte man schon aus den ersten X-Men Filmen andere kamen neu dazu. Manche altern, manche nicht. Mir scheint, als wenn die Produzenten gar keinen richtigen Plan haben.
Ich glaube die Zeit ist gekommen, wo man aufhören sollte. Es wird einfach zu viel Mutantengetümmel. Ansonsten Action war gut und wie bei allen Filmen sehr professionell. Die Schauspieler haben ihre Sache auch recht gut gemacht.
Fazit : Im Mittelmaß versunkene Marvel-Comicverfilmung.

am
Wie gewohnt Action mit extrem guten Special Effects. Da verzeiht man gerne mal, dass sich bezüglich auftauchender Mutanten, die man eigentlich aus zeitlich viel später angesetzten Teilen kennt, etwas Verwirrung breit macht. Aber die fehlende oder nicht wirklich durchdachte Story ist ein wenig enttäuschend. Ich hatte mehr erwartet. Auch wenn klar ist, dass am Ende immer die Guten siegen, sollte man dem gottgleichen Bösen doch ein wenig mehr Intelligenz mit auf den Weg geben.

am
Natürlich einmal wieder der übliche x100fach aufgewärmte Bock-Mist. Mir unerklärlich, warum der Film so gut sein soll. Ein einziger Rums-Bums mit blöder Handlung. Kein Vergleich zu den ersten beiden Teilen

am
Nun... über 30min nur flacher Scheiss und keine wirkliche spannende Handlung zu erkennen >>> Ausschalten und keinenfalls kaufen... (4k-Kauf > NEIN!)...
Nun hätte ich 5 Bier getrunken wären 3 Sterne ok...
Leute geht nicht... Spannung muß von der ersten Minute sein!!! Aber hier nicht!

ausleihen zum testen war schon zu viel, weil man denkt die ersten Teile waren gut...und nun???

am
Keine neuen Akzente

Einige Actionszenen und auch die Story sind nicht schlecht aber der Film bietet keine neuen Akzente und ist somit beliebig.
X-Men - Apocalypse: 3,9 von 5 Sternen bei 377 Bewertungen und 20 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: X-Men - Apocalypse aus dem Jahr 2016 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Action mit Oscar Isaac von Bryan Singer. Film-Material © 20th Century Fox.
X-Men - Apocalypse; 12; 22.09.2016; 3,9; 377; 0 Minuten; Oscar Isaac, Michael Fassbender, James McAvoy, Jennifer Lawrence, Sophie Turner, John Bourgeois; Action, Fantasy;