Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Next Trailer abspielen
Next
Next
Next
Next
Next

Next

Wer die Zukunft sieht, könnte sie verändern.

USA 2007 | FSK 16


Lee Tamahori


Nicolas Cage, Julianne Moore, Max Lee, mehr »


Thriller, Science-Fiction

3,6
2657 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Next (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 92 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:22.11.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Next (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 92 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:22.11.2007
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Next
Next (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Next
Next (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Next

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Next

Cris Johnson (Nicolas Cage) verdient seinen Lebensunterhalt in einer heruntergekommenen Magieshow in Las Vegas. Seine Fähigkeit, wenige Minuten vorab in die Zukunft zu sehen, veranlasst die Agentin Callie Ferris (Julianne Moore), ihn gegen seinen Willen einzusetzen, um eine Gruppe von Terroristen daran zu hindern, im Herzen von Los Angeles eine Atombombe zu zünden. Wird sich der Held wider Willen diesem Rennen gegen die Zeit stellen und herausfinden, was als nächstes passiert?

Action nonstop, explosive Special-Effects und spannungsgeladene Special-Features. Lassen Sie sich das aufregende Abenteuer 'Next' von Lee Tamahori nach einer Geschichte von Philip K. Dick nicht entgehen!

Film Details


Next - If you can see the future, you can save it.


USA 2007



Thriller, Science-Fiction


Atombombe, Las Vegas, Literaturverfilmungen, Philip K. Dick, Terrorismus, Zauberer, Zeitreisen



19.07.2007


140 Tausend


Darsteller von Next

Trailer zu Next

Movie-Blog zu Next

Blade Runner 2049: Harrison Ford & Gosling auf Replikanten-Jagd

Blade Runner 2049

Harrison Ford & Gosling auf Replikanten-Jagd

Harrison Ford übernimmt erneut die legendäre Rolle als Rick Deckard! Regie führt ein Kanadier, der aktuell bei Kritikern und Zuschauern einen Sci-Fi-Hit landet...
Geburtstags-Collection 2008: Next, please! Die legendären Top-Titel des Jahres 2008

Geburtstags-Collection 2008

Next, please! Die legendären Top-Titel des Jahres 2008

Schlammlawinen und Rattenplage können uns nicht aufhalten, wir machen unermüdlich weiter und präsentieren Ihnen das Filmjahr 2008 mit seinen 10 beliebtesten Top-Titeln...
Geburtstags-Collection 2007: Der Teufel leiht bei Video Buster - Die Top-Titel aus 2007
Julianne Moore: Sie tun es wieder! Moore mit Liam Neeson in 'Non-Stop'
Jessica Biel: Warum wird 'Das A-Team' nicht jedem gefallen?

Bilder von Next

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Next

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Next":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
NEXT ist ein sehr actionlastiger Zeit- und Zukunftsthriller nach einem Roman von Phillip K. Dick. Nicolas Cage spielt einen Show-Magier, der genau 2 Minuten in die Zukunft sehen kann. Daraus wird eine etwas konstruierte Story gestrickt, die aber durchaus Unterhaltungswert besitzt. Kurzweiliger Film, auch wenn er weder größere AHA-Erlebnisse, noch besonders starke Schauspieler bieten kann.

Fazit: Kann man sich mal anschauen - am Ende gibt`s sogar nen Storytwist obendrauf.

am
Nicolas Cage reißt das Ruder rum - sonst könnte ich dem Film max. 1 Stern geben.
Die Story des übersinnlichen Magiers, der in die Schusslinie zwischen FBI und Mafia gerät, bietet eigentlich einen ansprechenden Filmstoff.
Doch leider ist der Filom durch und durch unlogisch, wichtige Informationen muss man sich selbst zusammenreimen, eine Art "do-it-yourself-movie".
Alles In Allem : Seichte Unterhaltung an einem regnerischen Abend.

am
Sicherlich einer der schlechteren Nicolas Cage Filme. Die Grundidee des Films ist gut, wenngleich die Story insgesamt sehr konstruiert wird. Es sind einfach zu viele inhaltliche Schwächen in dem Film. Wer sind die Terroristen, warum wissen Sie wie man das FBI beschattet und wieso können Sie die Rolle von Nicolas Cage Charakter einschätzen? Es gibt Filme, da sollte man nicht über die Logik eines Filmes nachdenken. Bei manchen Filmen ist das aber sehr nervig, wenn man über die logischen Mängel stolpert.

am
Ich stehe auf Nicolas Cage und die Story klang viel versprechend. Der Anfang war dann auch recht cool, wo er sich durch seinen Zukunftsblick aus dem Casino bringt. Ganz cool, ganz lässig, Cage eben!
Doch dann wird es mir zu langweilig, die Story ist irgendwie zu lahm und es gibt keine große Schauspielkunst.
Der Film ist okay, wenn gerade mal nix anderes im Regal steht!

am
Ganz neue Idee, aber ein klein bißchen surreal...
Trotzdem eine gute Unterhaltung. Ich würde Ihn mir vielleicht sogar nochmal ansehen...

am
Die Filmjournalisten ließen kaum ein gutes Haar an "Next" und vielleicht auch deshalb floppte der Film gewaltig an den Kinokassen.
Zu Recht!? - Nein!

Natürlich die Story ist hanebüchen:
Nicolas Cage spielt den Magier Chris Johnson, der tatsächlich die unglaubliche Fähigkeit hat seine eigene unmittelbare Zukunft zu sehen - allerdings nur für jeweils bis zu 2 Minuten. In Las Vegas hält er sich mit einer zweitklassigen Show und ein paar Spielgewinnen unter zur Hilfenahme seiner außergewöhnlichen Fähigkeit mehr schlecht als recht über Wasser.
Doch dann tritt das FBI in sein Leben - eine junge Agentin ist auf ihn aufmerksam geworden und hält ihn und seine Fähigkeit für die einzige Möglichkeit einen von Terrorristen geplanten, unmittelbar bevorstehenden Atom-Anschlag auf L.A. noch zu verhindern.
Doch Chris ist alles andere als begeistert von der Entdeckung seiner Fähigkeit - er sieht sich nicht als Held, sondern will nur in Ruhe gelassen werden...
Und natürlich:
speziell in der zweiten Hälfte verheddert sich der Film in dem einen oder anderen Storytwist und einigen Logiklöchern.

Aber auf der anderen Seite bietet "Next" eben auch sehr gut gemachte Hochgeschwindigkeitsaction - Spannung und Tempo ziehen kontinuierlich an und manche Actionsequenzen sind so gut gemacht, dass man am Liebsten ein Stück zurückspulen und die Szene noch einmal anschauen möchte.
Außerdem ist der Film mit Nicolas Cage, Jessica Biel, Julianne Moore und "Columbo" Peter Falk erstklassig besetzt.

"Next" kann richtig Spaß machen, wenn man ihn nicht allzu ernst nimmt!
Und genau diese Chance sollte man einem Film geben, den wahrscheinlich auch die Macher nicht bierernst genommen haben - wie sonst ist es zu erklären, dass der Showname des Magiers Frank Cadillac ist!?...

am
Viel Knall, viel Bumms und sonst wenig drin. Die an sich gute Idee wird hier zu einem anspruchslosen Wahrsager-Actionfilmchen verpackt, dem sich auch noch die sonst gute Schauspielerin Julianne Moore verschrieben hat. Wenigstens nervt die Gute nicht so arg wie es Meister Cage tut, der mit wehendem Haar à la Ghost Rider und belanglosem, weit übertriebem Getue den Zweiminutenseher mimt.

Öde Charaktere, flache Geschichte, altbekannte Umsetzungsweise ohne Pepp und kein bisschen Selbstironie - der Film nimmt sich viel zu ernst -, dann noch himmellausig schlechte Effekte (die Flucht am Grand Canyon mit den grausam gestalteten Felsbrocken, Holzstämmen und was sonst noch alles herumfliegt), einfach furchtbar.

Das Beste am Film ist die Länge: nach 90 Minuten ist der Spuk nämlich schon vorüber.

am
Ein flacher Film für, über und um Nicolas Cage herum
Das Thema "Zukunft sehen" outet sich als unlogisches Bemühen,
die Nebenrollen bemühen sich - trotz Starbesetzung - sehr um Bedeutungslosigkeit

am
Herr Cage ist auf dem besten Weg nur noch alberne Filme zu drehen. Ich habe mehr erwartet von dem Streifen.

am
Warum hat man dem Hauptdarsteller so eine beknackte Frisur verpasst?
Warum hat die fehlende Logik nicht schon den interessanten Beginn heimgesucht, dann hätte man gleich abschalten können. Bin leider nicht dahintergekommen, wie Cage erst nur 2 Minuten und dann eine halbe Ewigkeit die Geschehnisse ungeschehen machen und sich am Schluss sogar noch verfielfältigen konnte.Ach ja, vielleicht habe ich nicht alles mitbekommen, war ja schließlich mal für eine Minute in der Küche um mir einen Kaffee zu holen...

am
ein Film für die leichte Unterhaltung nicht schlecht aber auch nicht überragend gut eben Standard kann man sehen muss man nicht,oder der Schauspieler wegen lohnt er sich doch nach meiner Meinung!

am
Mir hat der Film sehr gut gefallen. Rasannte Storry, zwar manchmal schnell hin und her springt, aber am Ende ein sehr gut gemachter Actionfilm. Ich kann euch den Film nur ans Herz legen.

am
Trotz Nicolas Cage und vor allem trotz Jessica Biel ist dieser Film völlig belanglos. Er ist gut inszeniert und bietet solide gemachte Action und die Idee ist einfach klasse. Nur wurde leider, wie so oft, überhaupt nichts daraus gemacht. Der Zuschauer hat beim Betrachten des Filmes dieselbe Gabe wie Nicolas Cage: Er kann alles voraussehen. Voller Klischees und ohne Überraschungen läuft dieser Film ab. Teilweise ist alles viel zu konstruiert. Die Darsteller bleiben blass, wirken lustlos. Naja, wenn wirklich mal nichts anderes auf DVD zu haben ist...aber eigentlich nicht sehenswert.

am
Nun ja - ein Highlight ist der Film nicht
Grundsätzlich mag ich Filme mit Nicolas Cage und auch Filme, die neue spannende Ideen haben (in die Zukunft schauen und so).
Aber insgesamt ist das in diesem Film alles ziemlich unlogisch gemacht und setzt mehr auf die Variante Action wie denn auf logische Tiefe, ebenso wie Liebesbeziehung doch sehr unglaubwürdig daherkommt

Einmal anschauen und dann ablegen - ist wohl mehr was wenn einem mal richtig langweilg ist und man einfach nichts besseres zu tun hat. Man hätte mehr draus machen können (müssen)

am
IMHO kommt dieser Film nicht über das Mittemaß hinaus. Story ist zwar nicht ganz neu, zugegebenermaßen aber spannend umgesetzt. Dazu noch eine interessante Mischung an Darstellern, da hätte eigentlich mehr draus werden können...

Meine Hauptkritikpunkte:
(1) Diese Mischung aus Action-Thiriller und Liebesgeschichte hat mir irgendwie nicht gefallen. Passt einfach nicht zusammen.
(2) Diese Atombomben-Geschichte ist sowas von Hollywood-like und völlig unnötig. Hätte man den Teil weggelassen, hätte ein durchaus philiophischer Film draus werden können, der erörtert, ob man wirklich in die Zukunft schauen können will, garniert mit einer schönen Liebesgeschichte. Durch die Atombomben-Bösewichte verkommt der Film aber zum typischen Gut-gegen-Böse-Actionfilm, tausendfach bereits gesehen.
(3) Die Übergänge zwischen Realität und Visionen hätte man visuell deutlich besser umsetzen können, was auch das Verständnis des Films gefördert hätte.
(4) Auch die anderen Effekte sahen nicht gerade umwerfend aus.
(5) Und zuguterletzt (wie schon von einigen bemerkt) haufenweise Logikfehler.

am
Guter Krimi mit einem "übersinnlichen" Nicolas Cage. Die Rolle ist ihm auf den Leib geschrieben worden. Keine langweilige Minute, obwohl man glaubt alles schon mal gesehen zu haben. Trotzdem ergeben sich immer wieder überraschende Wendungen, auch wenn mich das Ende ein bisschen enttäuscht hat - offensichtlich hat man auf einen 2. Teil spekuliert. Trotzdem alles in allem ein guter Film.

am
So vielverprechend, so gut budgetiert, so exzellent besetzt, und am Ende so enttäuschend! "Lieblos" ist das Adjektiv, dass mir zu diesem Film als erstes einfällt. Holprig erzählte Story, schlicht aneinandergereihte Szenen, banale Dialoge, superblasse Antagonisten, verschenkte Ideen - und ein unverzeihlicher Logikbruch zum Finale hin. So einfach wie die Drehbuchautoren möchte ich mein Geld auch mal verdienen. Einzig die Special Effects sind von guter Qualität.

am
Für mich ein völlig konstruierter Hollywood Unsinn! Die typischen Lager, böse Menschen (Russen? auf jeden Fall Östler) wollen in der USA mit einer Atomwaffe unzählige unschuldige Menschen töten - Gähn! Natürlich ist das FBI ratlos wer und warum dahinter steckt und will nun den Hellseher (gespiel von Cage) zu Rate ziehen. Dieser flieht aber erstmal geschickt und ist auch nicht so leicht zu schnappen, da er ja immer 2 Minuten in die Zukunft sehen kann. Cage verliebt sich noch unsterblich und jetzt sind auch noch die Bösen hinter ihm her, da sie einen Informanten beim FBI haben... Wir haben nach ein paar Minuten ausgeschalten.....

am
Schwacher Film - und ich bin nach ca. 40min eingeschlafen. Bereits in den Anfängen sehr vorhersehbar (wobei ich nicht über die Gabe verfüge in die Zukunft zu blicken) konnte mir mein Freund, der sich die ganzen 90min angetan hat, das vorhergesehene Ende bestätigen. Nicholas Cage kann so gar nicht überzeugen.

am
Der Film hörte sich gut an, ist aber sehr in der länge gezogen. Andere Filme mit im, waren aber viel besser. Ein bisschen mehr Action wäre nicht schlecht gewesen.

am
Unterhaltsame Verfilmung einer Kurzgeschichte über einen Mann der zwei Minuten in die Zukunft sehen kann und dadurch dem FBI bei der Suche nach einer Atombombe helfen soll. Dem Film merkt man an, daß er auf einer Kurzgeschichte basiert, vielfach fehlt einfach der Inhalt. Vieles passt nicht zusammen, weder die Liebesgeschichte zwischen Cage und Biel, die einfach mir nichts dir nichts funktioniert, noch das geringe Interesse der Hauptfigur an der Bombensuche bzw. die wirklich klischeehaften europäischen Terroristen. Trotzdem macht das ganze Spaß, was hauptsächlich an Nicholas Cage liegt. Der Charakter des etwas skurillen Cris Johnson passt perfekt. Nett anzuschauen ist natürlich auch Jessica Biel und sogar Julianne Moore nervt nicht. Sie spielt eine 1:1-Kopie ihrer Rolle aus "Hannibal". Wie gesagt der Film hat viele Macken und Ungereimtheiten, die besonders zum Schluß zum Vorschein kommen, aber die 90 Minuten vergehen schnell. Besonders das erste Drittel weiß zu überzeugen(die Jagd durch das Casino), danach herrscht etwas Leerlauf um dann in einem trashigen Finale zu enden.

am
Kurzweilige Unterhaltung für den Feierabend; mit doch einigen Logik-Mängeln, aber was soll´s. Muss man nicht haben, kann man aber gern mal anschauen, wenn man grad nichts Wichtigeres oder Besseres zur Hand hat.
Note: 2,5, aufgerundet. Trotz Cage.

am
Ein unterhaltsamer SciFi mit sehr gut besetzten Darstellern, aber leider mit einem etwas einfallslosem abrupten Ende

am
Ich habe den Film schon 3x gesehen. Ich finde die Story gut und Nicolas Cage ist wie immer super in seiner Rolle!

am
Ist und bleibt einer meiner Lieblingsfilme. Für mich als alter Philip K. Dick Fan, ist der Film ein Leckerbissen, aber ich hab auch gehört, dass Bladerunner nicht jedermanns Sache ist, aber das ist mir auch egal.
Philips Einfluss auf Hollywood ist so groß, dass wenn man seine Geschichten kennt, man beinahe jedes Filmende voraussagen kann. Wenn es keine Teeniekomödie ist, aber die kann man eh voraussehen :)

Bleibt also der Cage in einem Dick übrig. Der Schauspieler macht seinen Job nicht schlecht und obwohl das ein typisches Dick Ende ist, hofft man doch am Schluss überrascht zu werden. Wurde ich leider nicht, aber gefallen hat mir der Film trotzdem! Unteranderem, weil ich ein Dick und ein Cage Fan bin.

Trotzdem keine fünf Sterne? Bin echt versucht, aber für was genau? Für die Handlung, den Cage, den Film? Nein, trotz großer Fan und so, geht echt nicht mehr als vier, aber das ist schon nicht schlecht und keine Zeitverschwendung beim Ansehen! Viel Spaß dabei.

Optimal für ScyFi und Thrillerfans!

Weil ich es gerade gelesen habe, imaginärer Teil? Oh Mann, leider die Handlung nicht verstanden. So schade! Ohne jetzt zu Spoilern, warum das jemand denkt, schaut euch den Film an und macht euch euer eigenes Bild! Das ist der Philip und solche Handlungen sind typisch für den. Wenn nicht alles klar ist, nochmal ansehen. Und irgendwann klappts auch mit dem Dick.

am
"Next" ist ein guter interessanter Film, gute Schauspielerleistung, reiht sich nahtlos in die anderen Filme ein. Obwohl recht abgehoben und unwahrscheinlich, eine gewisse Realitätsnäheaura wurde erzeugt. Aus meiner Sicht empfehlenswert.

Gelungen!

am
Ein kläglicher Versuch der filmischen Umsetzung von Philip Dicks "Der goldene Mann" mit Nicolas Cage, Julianne Moore und Jessica Biel. Chris Johnson (Nicolas Cage) kann exakt zwei Minuten in die Zukunft schauen - manchmal jedoch auch länger. Er nutzt diese Fähigkeit als Zauberer in Las Vegas, zur Gehaltsaufbesserung im Casino oder zur Flucht vor Wachpersonal und Polizei. Während er gerade Liz Cooper (Jessica Biel) aufspürt, die er in Visionen gesehen hat, gabelt ihn Callie Ferris (Julianne Moore) vom FBI auf. Sie muss eine entwendete Atombombe finden und will sich dafür seine Fähigkeiten zu nutze machen. Ein blutarmer Film ohne große Spannung, den auch die Reminiszenzen auf Stanley Kubrik nicht retten können. Eine gute Alternative hierzu ist Mr. Nobody von Regisseur Jaco Van Dormael - ein französischer Film, der einen ähnlichen Stoff viel besser verarbeitet.

am
Wenn ich nur 1 Minuten in die Zukunft blicke, sehe ich wie NEXT 5 Sterne von mir bekommt! Ein Actionthriller der sich um Zeit und Zukunft dreht und mit Cage toll besetzt ist. Trotz einiger Logiklöcher ist der Film wirklich spannend und hat eine tolle Story.

am
Absolut hirnrissiges Drehbuch, dazu noch eine schlechte Regie und einige billige Computer-Effekte die selbst auf der DVD-Version deutlich erkennbar sind.
Die meisten Landschafts- und Autoaufnahmen stammen aus der Trickkiste.
Die deutsche Übersetzung ist ebenfalls lieblos.
Wenn man mit fünf Leuten an einem Drehbuch schreibt, hätte der Zuschauer schon etwas mehr Sinn und Verstand bei der Story erwarten können.

Was hingegen glänzt, ist Nicolas Cage und Jessica Biel. Beide machen trotz der miesen Story eine hervorragende Figur.
Übrigens: 'Inspektor a.D. Columbo" AKA Peter Falk ist hier auch mal kurz auf der Leinwand :)

Fazit: wer auf temporeiche Action steht und ohne den Anspruch auf Sinnhaftigkeit nur mal eben Nicolas Cage wiedersehen möchte, der kann sich 'Next' getrost geben. Ein einziges Mal reicht dann aber auch.

Alternative:
In "Matchstick Men" macht Cage ebenfalls eine gute Figur. Dabei gibt's aber auch auch eine richtig Klasse Story bis zur letzten Minute.
Director war Ridley Scott... mehr muß man wohl nicht sagen -> ansehen !

am
Zwei Minuten in die Zukunft schauen zu können – und was man damit alles anfangen kann – ist ein interessanter Gedanke! Der Film bietet eine ordentliche Portion an Action mit guten Schauspielern und macht insgesamt Spaß. Die Logik ist manchmal fragwürdig, aber es ist ein guter Blockbuster! Vielleicht wird er beim zweiten Mal gucken schlüssiger! Eine gute 3,5!

am
Bis zum Ende war der Film eigentlich sogar ganz gut. Zumindest sehr actionreich und Effekt lastig, dann aber kriegt der Film die Kurve nicht mehr. Schade eigentlich, denn musikalisch, optisch und schauspielerisch sehr sehenswert!

am
Wie bei vielen Actienfilmen wird die Logik der Spannung untergeordnet.Und Spannungen gibt es mehrere,die in den Zwischensequenzen fast in Langeweile ausarten.Das die Tricktechnik zu Übertreibung neigt, ist man bei Filmen dieses Genres schon gewohnt.Trotzdem hat man am Ende des Filmes den Eindruck,die vielen offenen Fragen sind reichlich Stoff für einen zweiten Teil.

am
Also der Film ist einfach klasse und hat viel Aktion und macht einfach spaß ihn anzuschauen. Es lohnt sich auf jeden fall.

am
Ein super Film - viel Action - das Ende ist etwas kommt etwas schnell und "komisch" . Ansonsten nur zu empfehlen. Nicolas Cage passt in diese Rolle wie kein anderer! TOP

am
Ob Chris der Hellseher nun in die Zukunft schauen kann, oder nicht, der Film ist anspruchsvoll gemacht und sehr gut umgesetzt. Der Gastauftritt von Peter Falk ok, aber der Film war von Anfang bis Ende niveauvoll. Ohne auf den Inhalt näher eingehen zu wollen man merkt bei Filmen schon in den ersten 3 Minuten, ob sie sehenswert sind, oder nicht. Wer allerdings literweise Blut, oder Organe ausserhalb von Körpern braucht, der ist hier sicherlich nicht gut bedient. Sonst kann ich nur zuraten.

am
"Next" gehört wohl zu den Filmen, die man entweder mag oder haßt. Die Story verzweigt sich aufgrund der Fähigkeit des Hauptcharakters, den Nicholas Cage spielt, 2 Minuten in die Zukunft zu sehen ständig und wechselt dauernd zwischen möglicher Zukunft und Gegenwart. Der Film wechselt auch ständig zwischen reinen Action, Lovestory und Comedy Elementen, was dem Film aber den besonderen Charme gibt. Sehr gute Hauptdarsteller (Nicholas Cage, Julianne Moore und Jessica Biel) und die sehr gute Umsetzung der Story machen den Film auf jeden Fall empfehlenswert.

am
Bei der Story hat mir irgendwas gefehlt, da hätte man mehr draus machen können. Durch die gute Action hat er dann doch noch 3 Sterne bekommen und weil Nicolas Cage einfach ein guter Schauspieler ist.

am
Ein Nicolas Cage Film, wie er typischer nicht sein könnte. Gut gelungen. Jessica Biel gefällt ebenfalls. Was weniger gut gefällt: Irgendwann geht die Handlung in einen imaginären Teil über, was allerdings erst ganz am Schluss aufgelöst wird. Der Zuschauer wird lange Zeit im Glauben gehalten, er befände sich noch in der realen Handlung, die zugegeben immer phantastischer wird. Hier wird wohl der Versuch unternommen, die Seriosität von N.C und Kolleg(inn)en aufrecht zu erhalten, indem die weniger realistischen Szenen ja nur imaginär stattgefunden haben. Am Ende fühlt man sich ein wenig auf die Schippe genommen. Warum trotzdem 4 Punkte: Weil der Streifen einfach gut ist.....

am
Wirklich sehenswert!
Als Fan von Nicolas Cage durfte ich mir diesen Film natürlich nicht entgehen lassen - und ich wurde nicht enttäuscht. Sehr packender Film der wieder zum Mitdenken anregt. Was sich andere Filme ewig in die Länge ziehen fand ich diesen fast zu kurz : )

am
Mir hat der Film gut gefallen. Auf Grund der Kritiken habe ich nicht viel erwartet und war positiv überrascht. Wer Science Fiction/Thriller und Nicolas Cage mag hat hier keinen Fehlgriff getan um sich zu unterhalten. Als Vorlage hat anscheinend ein Buch v. Philip K. Dick gedient (Minority Report). Also ich fand den Film besser als Minority Report. Der Plot des FIlms hat zumindest mich überrascht.

am
Habe mehr erwartet
Nun ja da kann ich mich meinen vorherigen Rezesenten nur anschliessen. Es ist nicht gerade ein Top-Film, auch die Grundidee hätte man etwas besser im Film verarbeiten können, letztendlich ist der Film nur etwas Unterhaltung an einem langweiligen Abend. Und noch was: Nicolas Cage Fans würden mich jetzt am liebsten killen aber irgendwie passt er nicht in diesen Film.

am
besser als sein Ruf...
...empfand ich NEXT. Und hat man geringere Erwartungen, und wird dann positiver überrascht - ist es immer ein schönes Erlebnis. An sich ist der Film eine Lovestory. Die Action wirkt zwar manchmal vordergründig, aber alleine schon das doch etwas unkonventionelle (aber richtige & logische) Ende machen klar, daß es darum nicht (wirklich) geht. Natürlich ist ein solcher Spagat nicht immer leicht. Wem daher dann die Ausdrucksweise von Nick Cage stört, ist das zwar nachvollziehbar, sie passt aber durchaus zum Film. -Schließlich scheint das seine Antriebsfeder zu sein.
Wer das alles zu unlogisch fand...naja zum einen (wie andere auch schon richtig erkannten) kann ein Film über's Hellsehen nur bedingt logisch sein, zum anderen hatte ich das eben so verstanden, daß die Beziehung, bzw. Jessica Biel in der weiblichen Hauptrolle aufgrund ihrer Wichtigkeit für Nick eben ein Katalysator für seine hellseherischen Kräfte darstellte. Somit wird zumindest IMO die »Filmlogik« durchaus gewahrt. (Auch wenn es schon traurig wäre, wenn das FBI nur mit hellseher Hilfe einen Atombombenanschlag verübeln könnte. Wenn das Jack Bauer erfährt....:-)

am
Kurzweiliger Film, spannend u. unterhaltsam, aber kein Film zum mehrmals anschauen.
Bild: Solider Hollywood-Standard.
Ton: Special-Effekts kommen gut, ansonsten Standard-Ware.

am
Aus der Idee hätte ein guter Film werden können. Leider strotzt er nur so vor logischen Fehlern. Was sind eigentlich die Motive der "Bösen" ? Und warum wissen die um die Fähigkeiten von Chris und wollen ihn ausschalten ? Warum sollte sich Chris eigentlich so sehr dagegen sträuben, in dieser Angelegenheit der Polizei zu helfen ? Fragen um Fragen.
Schade um die verschenkten Möglichkeiten.

am
Der Film war von Anfang bis Ende spannend. Super gut und wir können ihn nur weiterempfehlen. Zum Ende des Films kann man nur sagen mhh... wer´s mag!
Am besten schaut selber rein. Das Ende bekommt von uns einen Stern Abzug.

am
Das kann nicht wahr sein!!!!
Das kann nicht wahr sein, dass Nicolas Cage so einen schwachen Film dreht. Das Drehbuch ist gaaaar nichts, Handlung ist langweilig. Schade, schade

am
Action Film und Lovestory mit Blick in die Zukunft !!!
Next ist ein Action - Thriller der Spitzenklasse. Nicolas Cage als Cris Johnson in einer spitzen Rolle, als Magier der in seinem Leben 2 Minuten in die Zukunft sehen kann und der eine Frau »sieht«, kennenlernt und durch sie weiter in die Zukunft sehen kann. Was passiert mit den beiden? Was passiert mit L A, das von einer Atombombe, die Terroristen in`s Land geschmuggelt haben, bedroht wird ? Anschauen, es lohnt sich wirklich.
Next, ein wirklich sehr gut aufgebauter Actionfilm mit einer schönen Love - Story !!

am
Ein Film mit Nicolas Cage für Nicolas Cage. Die Rolle des übersinnlich veranlagten Showmagiers Chris, scheint Cage nahezu auf den Leib geschrieben zu sein. Er ist der einzige Hauptdarsteller, dem man seine Rolle wirklich abkauft. Der Charakter des „in die Zukunft sehenden“ Magiers spiegelt sich in der Gestik und Mimik einwandfrei wieder. Ein bisschen trickreich, ein bisschen mutig, ein bisschen berechnend, ein bisschen egal, ein bisschen heldenhaft und trotz all seiner Möglichkeiten ein wenig bescheiden. Nicolas Cage bringt das Alles unter einen „Hut“ - oder sollte man etwa sagen unter seinen schlecht frisierten und gefärbten Haarschopf?

Neben Cages Frisur sollte man auf jeden Fall die schauspielerische Harmonie zwischen ihm und seiner großen Film-Traumfrau Liz, alias Jessica Biel, in Frage stellen. Fast 20 Jahre Altersunterschied lassen sich nun einmal nicht mit gefärbten Haaren wegretuschieren. Hinzu kommt, dass die Lovestory zwischen den beiden einfach nicht glaubhaft vermittelt wird. Wie die beiden zueinander finden und welche Auswirkungen das auf die Fähigkeiten von Chris hat, wird alles viel zu kurz dargestellt.

Neben dieser „wunderschönen“ Lovestory verblasst natürlich die Vereitelung eines geplanten Nuklearanschlags. Man fragt sich immer wieder, warum Chris nicht einmal versuchen will, das FBI zu unterstützen. Aber am Ende klärt sich ja alles von allein…

Einige Specialeffects sind zu übertrieben dargestellt, was natürlich bei US-Produktionen nicht ganz unerwartet kommt, aber manchmal einfach stört. Einige schöne Effekte gibt es natürlich auch, wie z. B. die verschiedenen Zeitphasen, in denen sich Chris bewegt.

Die Story hätte bestimmt noch mehr Potential gehabt und das Ende ist etwas „stumpf“ – unerwartet, überraschend, aber langweilig.

Wer Nicolas Cage mag, mag diesen Film bestimmt auch….

Viel Spaß beim Film!


Euer Nettie

am
Misslungen
Die Kurzgeschichten von Philip K. Dick haben schon unzählige Verfilmungen hervor gebracht, sein es Klassiker wie »Blade Runner« oder »Total Recall« oder aber eher mittelmäßige Blockbuster wie etwa »Minority Report« und »Paycheck«. Die Verfilmung von »The golden Man« gehört definitiv zu den überflüssigen Verfilmungen, wenn nicht sogar zu dem schlechtesten. Regisseur Lee Tamahori hat mit »Next« einen zweitklassigen Action- Thriller abgeliefert, der weniger an den mittelmäßigen Effekten, dem absolut misslungenem Schluss oder den unterforderten Darsteller leidet, sondern viel mehr daran dass der Film viele Frage stellt, sich aber rigoros weigert auch nur eine Frage zu beantworten oder zumindest nachzugehen. Neben bei sind die Actionszenen nicht besonders spannend und jegliche Logik wird mit Füßen getreten. Neben »Wicker Man« von 2006 ist »Next« einer der langweiligsten und jämmerlichsten Filme mit Nicolas Cage der letzten Jahre.

am
konnte ich mir öfter angucken, hat mir sehr gut gefallen. ist zwar nicht ganz realitätsnah aber das muss man eben in kauf nehmen beim ansehen dieses film. schauspielerische leistung: TOP --> AUSLEIHEN!

am
Etwas verwirrend durch die "Zukunftsvisionen" - das nimmt dem Film vieles vorweg und vor allem leidet die Spannung. Die Geschichte ansich ist ein wenig schleppend und langweilig. Nicolas Cage reist es nicht wirklich raus.
Kann man sich auf jeden Fall anschauen. 3,5 Sterne

am
Next ist ein Film mit einer neuen Inszenierung, wenn auch ein klein wenig unrealistisch ;-)
Trotzdem gute Unterhaltung. Ich würde ihn mir wieder ansehen. Dafür vergebe ich 3,6 Sterne.

am
guter interessanter Film, gute Schauspielerleistung, reiht sich nahtlos in die anderen Filme ein. Obwohl recht abgehoben und unwahrscheinlich, eine gewisse Realitätsnäheaura wurde erzeugt. Aus meiner Sicht empfehlenswert.

am
Das Thema des Filmes, Blick in die Zukunft, ist gut umgesetzt. Er ist spannend gemacht und man hofft, dass es gut ausgeht. Der Schluss war für mich sehr abrupt.
Trotzdem ein guter, spannender Film mit guten Schauspielern.

am
Guter, kurzweiliger Film mit tollen Schauspielern. Nicht zu lang sondern genau richtig. hat mir gut gefallen. Muss man nicht unbedingt gesehen haben, macht aber trotzdem Spass.

am
Die Thematik des Films ist sehr interessant und auch gut umgesetzt. Wer wünscht sich nicht seine Zukunft 2 Minuten im Voraus zu kennen und entsprechend handeln zu können. Mir hat der Film und die Schauspieler sehr gut gefallen.

am
der Film ist interessant gemacht. Man wird sehr gefordert und muss genau aufpassen und mitdenken in den Wechselspielen zwischen Zukunft und Realität.
Klasse gemacht, sehr spannend und manchmal auch lustig.

am
Die Filme selbst waren gut,nur die Qualität der Filme lies zu wünschen übrig,
teilweise gesrungen oder sogar stehen geblieben,ansonsten auch der Schnelle versand absolut Top

am
Früher stand Nicolas Cage für klasse Filme, dies hat sich leider in letzter Zeit sehr geändert, denn er dreht viele B-Produktionen.

Dies ist auch hier der Fall :(

Mir hat der Film nichts gegeben....

am
unterhaltsam aber am Ende blieb bei mir keine Begeisterung hängen....keine außergewöhnlichen Ideen oder Überraschungen....eben einfach nur ein guter Fernsehfilm, aber nicht mehr

am
Ein spannender Film,mit Humor einer menge action und guter Story. Regt zum nachdenken an, ob es immer so toll wäre wenn man in die Zukunft blicken kann.

am
Kurz und schmerzlos: Nicolas Cage, es spielt fast keine Rolle, welche Rolle er spielt, überzeugt.Die Handlung dieses Filmes auch.

am
Nicht übertrieben spannent aber man kann den Film angucken.Schauspieler sind auf jeden Fall gut.Man muß ihn nicht sehen,aber wenn man angefangen hat ganz nett.

am
Sicherlich nicht einer der besten Filme aber auch nicht einer der schlechtesten Filme mit Nicolas Cage.
Netter Action Film mit einem mit ein par längen über Cris Johnson der mit der Fähigkeit geboren wurde, für maximal zwei Minuten in seine Zukunft zu sehen.
Nette Spezial Effekte und gutes Popcorn Kino sorgen für einen netten Abend.

am
Dieser Film ist nicht schlecht, jedoch fehlt dem Streifen das gewisse etwas. Sehenswert mit viel bum bum aber nicht zwingend. Für ein cage Film etwas enttäuschend!

am
Ganz nette story mit guter Besetzung. Recht spannend gemacht mit einem etwas merkwürdigen Ende a la Dallas, als Pam nach zig Folgen aufwacht, und Bobby ist wieder am Leben... Muß man sich nicht zwingend kaufen, aber mal gesehen zu haben ist o.k.

am
Gute Story+Geile Action+Überraschungen+Nicholas Cage+Saubere Inszenierung=Ausleihen. Viel Falsch machen kann man hier sicher nicht.

am
Ich habe ja grosse erwartungen an den Cage Film gehabt. Und sie wurden bei weitem übertroffen!! Ein echter Popcorn und Cola Film.Ein echter Cage Film eben.

am
Sagen wir es mal so, wer NC als Schauspieler "liebt", der wird an diesem Film definitiv gefallen finden. Ich konnte nichts negatives an diesem Film feststellen und kann ihn für einen schönen Abend empfehlen.

am
Der Film ist recht fantasievoll und spannend. Nicolas Cage ist wie immer ein idealer Hauptdarsteller mit einer überaus charmanten Partnerin (Jessica Biel).

am
Perfekt!!!!

Dieser Film ist einfach nur spannend. Und einer der wenigen ohne das typische amerikanische Ende.
Sehr sehenswert

am
Den Film fand ich soweit ganz nett. Jedoch hat mir das weitgehend offene Ende nicht wirklich gefallen. Es war etwas abgehackt.

am
ein typischer Aktionfilm ... nix besonderes aber auch nicht so schlecht das man ihn sich nicht ansehen könnte. alleine Nicolas Cage macht den Film schon sehenswürdig, wobei ich aber zugeben muss das es bisher der schlechteste Film mit ihm ist den ich kenne. Trotzdem für den gemühtlichen TV Abend zu Hause ist es OK.
3 Sterne von mir

am
Der Film ist super, nur die leicht trottlige Figur von Nicholas Cage ist nicht so gut.Die Handlung ist zwar Frei erfunden, trotzdem fiebert man mit super Klasse

am
Ich warte seit langen auf einen Kracher von Cage wie z.B. Con Air, The Rock oder 8mm. Aber so richtig sprüht der Funke bei diesem Film nicht über. Trotzdem nicht soo schlecht.

Meine Empfehlung an Hollywood: Gebt ihm endlich einen Oscar, damit er wieder Popcornkino machen kann!!

am
Gute Action-Unterhaltung. Nette Idee....hat Spaß gemacht. Meine Frau ist nicht eingeschlafen ;-)
Spannend bis zum Ende. Einfach anschauen.

am
Niemand anderes außer Cage hätte besser zu diese Roll gepasst. Der Grad zwischen Vision und Wirklichkeit ist schmal. So dass man sehr genau aufpassen muss in welcher Zeit man sich befindet. Doch irgendwann verliert man sich zwischen den Zeiten und erlebt einen durchaus spannenden und abwechslungsreichen Film der einen begeistern kann. Ich war es.

am
is ok und zeigt eine etwas komische Sicht auf Dinge die da und dann doch nicht geschehen sind. Aber bei der einen oder anderen Ballerei fließt wenig Blut und hat auch einen kleinen witzigen Teil in sich.

am
Spannender Film mit guten Schauspielern. Interessante "Vorausschauen" auf mögliche Filmvarianten/Abläufe. Diesen Film kann man sich auch zweimal ansehen, denn durch die rasanten Aktionen sieht man beim ersten Mal bestimmt nicht alles. Wenige logische Ungereimtheiten, die man aber gerne mit Wohlwollen übersieht. Wirklich empfehlenswert.

am
Nicolas CAGE in Bestform, wer ihn als Schauspieler mag und Julianne Moore ( Assasins) sollte den Film sehen! Der Blick in die Zukunft, spektakulär umgesetzt, Jessica Biel etwas blass, aber gut, spannend und mit überraschenden Pointen. Spannender Actionthriller mit einem guten Schuß Übersinnlichen, und - was erwähnt sein sollte - bösen Terroristen aus dem ehemaligen Ostblock, die den Guten ans Leben wollen.

am
Next, Next
Klasse Thriller. Der Trailer verwirrt etwas, aber der Film ist wirklich klasse und man steigt auch durch. Spannung pur und gute Story - klasse Schauspieler und gute Action. Nur der Schluss ist etwas gewöhnunsbedürftig und schreit nach nem 2. Teil!! Unbedingt anschauen!!!

am
Nicolas Cage at it´s best!
Der Film brilliert durch zwei super-gute Hauptdarsteller und einer »schnuckeligen« Jessica Biel! Nach den ersten 10-12 Minuten kommt sofort Spannung auf.
Es ist ständig unklar, ob der Zuschauer gerade sieht was jetzt passiert oder ob Cris gerade wieder in die Zukunft schaut! Dies bereichert den Film aber nur!

Auf jeden Fall empfehlenswert!

am
Als Fan von Nicolas Cage durfte ich mir diesen Film natürlich nicht entgehen lassen - und ich wurde nicht enttäuscht. Sehr packender Film der wieder zum Mitdenken anregt. Was sich andere Filme ewig in die Länge ziehen fand ich diesen fast zu kurz : )

am
Endlich mal wieder ein Top Streifen mit Nicolas Cage der einen an den Sessel fesselt. Rasanter und intelligenter Thriller von A bis Z. Jessica Biel, Julianne Moore und der Rest der Crew hervorragend. Gut das Ende ist überraschend und gewöhnungsbedürftig, bloß das ändert nichts am positiven Gesamteindruck. Volle Punktzahl mit Ausleihempfehlung!

am
Klasse Action
Hat mir sehr gut gefallen. Klasse Story, die toll umgesetzt wurde. Vom Anfang bis zum Schluss top Unterhaltung. Und wer erwartet bei dem Thema »Hellsehen«, was aus der Filmbeschreibung eindeutig hervorgeht, einen 100%igen Bezug zur Realität? Richtig ist, dass das Ende überraschend u. unkonventionell ist, deshalb aber eigentlich trotzdem verständlich.
Ansehen!

am
Plötzlich...
war er vorbei. Also von langatmig kann hier gar keine Rede sein. Die Thematik ist ok, wenn auch stellenweise etwas widersprüchlich. Allerdings denke ich, dass der Film eher aufgrund seiner Hauptdarsteller ganz gut geworden ist. Mit »Hochspannung pur« wie es auf dem Titel angegeben ist gehe ich nicht konform. Man kann ihn sich sehr gut ansehen, vielleicht auch mal nachdenken, aber er dadurch das er so schnell und plötzlich endet, fragt man sich »und jetzt?!«. Alles in allem aber ein ganz guter Film!

am
Klasse Idee - gut umgesetzt
Sehr guter Film mit überraschendem Ende. <br>Julianne Moore spielt die coole FBI-Agentin hervorragend und auch Nicolas Cage ist wieder super.<br>Die Story ist gut und i. d. R. schlüssig, aber hin und wieder etwas verwirrend, da man nie sicher sein kann, auf welcher Zeitebene man sich gerade befindet.<br>Fazit: Auf jeden Fall zu empfehlen.

am
Wenn ich 2 Minuten in die Zukunft blicke, sehe ich wie NEXT 5 Sterne bekommt !
NEXT, ein Actionthriller der sich um Zeit und Zukunft dreht, adaptiert von PHILIP K.DICK ( BLADE RUNNER, PAYCHECK ).
Ich erwartete, einen typisch, im großen Kino untergegangen schwachen Actionfilm, bei dem man froh sein könnte wenn man 90 Minuten in die Zukunft blicken könnte und sehen würde wie bereits der Abspann lief ! Statdessen erhielt ich einen typischen im großen Kino untergegangen berauschenden Actionfilm, bei dem man, wenn man 90 Minuten in die Zukunft blicken könnte, ein Ende erleben würde, was mehr als unerwartet Gut rüberkommt. Zugegeben, gewissermaßen fehlt es, was aber nicht im geringsten schlecht ist. Schlecht wäre es eher angekommen, hätte man versucht dieses große Ende noch zu inszenieren.
Trotz einiger Logiklöcher bleibt der Film gut und spannend. Das verdankt man auch dem überzeugenden Hauptdarsteller NICOLAS CAGE, der die interessante Idee verkörpert: Was wäre wenn man bis zu 2 Minuten (oder länger)in die Zukunft blicken könnte ? Und würde dies die Zukunft verändern ?
Wenn Sie sich in der Zukunft dabei erblicken, wie sie einen unterschätzten "Zukunfts"-Krimi auf DVD genießen, dann haben Sie hoffentlich zu NEXT gegriffen !

am
ganz brauchbarer Actionthriller
Zu Anfang muß ich sagen, das die Liebesgeschichte zwischen Nicolas Cage und Jessica Biel ziemlich deplatziert wirkt, da Jessica Biel doch das ultraheißeste weibliche Wesen der letzten Jahre ist und Nicolas Cage seinen Zenith als Womanizer allemal überschritten hat.
Aber das nur nebenbei.
Der Film dagegen ist besser als man anfangs glauben mag.
Das Jemand in die Zeit voraussehen kann, und seien es nur 2 Minuten, finde ist eine gute Idee. Die Story ist nicht ganz logisch, aber sehr effektreich und gut umgesetzt.
Der Schnitt und der Soundtrack wissen sehr zu überzeugen, jedoch sind die Darsteller nicht in Bestform. Das ist einerseits sehr schade, aber dennoch ist der Film ganz gut.
Vor allem das Ende weiß sehr zu überzeugen.
Ich fand den Film ganz brauchbar.

am
Merkwürdig
Das sich bei Filmgeschmack bekanntlich die Geister scheiden, ist jedem bewusst. Dass dieser Film jedoch als absoluter Flop hingestellt wird, bleibt zumindest mir nicht ganz verständlich. Zwar hätte man die Story etwas besser inszenieren können, um den einzelnen Rollen mehr Charakter zu verleihen, jedoch stimmt die Schnitttechnik gut gemeint positiv. Selbst die merkwürdige Zottelmähne von Nicolas Cage vergisst man schnell. Für einen unterhaltenden Abend ist dieser Film absolut zu empfehlen. Die Hetzjagden sind schliesslich die Highlights dieses Films, und an denen spart er nicht.

am
Spitzen Movie!!!!!!!!

Mal wieder ein toller Film von Nicolas Gage mit hammer tolle Effekten und super Story. Nachdem Nicolas Gage in den letzen Jahren nur noch schlechte B-Movies rausbrachte z.b. Wicker-Man oder The weather-Man, muss ich sagen das Next einer seiner besten Filme ist und mit Ghostrider oder Lord of War mithalten kann.

Absolut zu empfehlen!!!!!!!!!!!!!!

am
Das ist ein sehr guter Film. Vor allem von Anfang bis Ende spannend. Er hat allerdings ein offenes Ende.

am
Ja, Nicolas Cage (und hey! Peter Falk!), und ja, eine gute Idee vom Ansatz her, aber irgendwie die falsche Story. Das Thema macht das Ganze zunichte. Er ist ein Held! Warum eine so stumpfe Aufgabe und kein erfolgreiches Ende?

am
Ich fand den Film klasse. Die Story war super und Effekte auch. Der Film war spannend und actionreich. Hier hatte der Hauptdarsteller ein Fähigkeit die zuvor nihct gesehen habe. Super FIlm.

am
Wieder mal ein guter Film mit N.C.. Ich persönlich fand diesen Film sehr gut gemacht und würd ihn nicht als B Movi betitteln.hier war alles drin was ein guter Film braucht und die Story wurde hervorragend ungesetzt.

am
Nicht sein bester, aber viel besser als die letzten zwei. Wirklich gut fand ich die Szenen, in denen er vor anderen flüchten konnte, weil er genau wusste, wann die Gegner wo was tun werden (so z. B. als er aus dem Kasino flüchtet). Etwas flach war die Story an sich schon, aber spannend genug zum hingucken. Es war keine reine Zeitverschwendung. Zustimmen muss ich der Kritik, dass die Lovestory schon aufgrund des riesigen Altersunterschiedes nicht so richtig wirklich überzeugt. Aber in großen Teilen war es trotzdem sehr gut gespielt.

am
Nette Hollywood Unterhaltung mit vorhersehbarer Wendung am Ende.
Die Idee des Vorhersehens ist hier gut umgesetz und es macht Spaß zu sehen wie sich die Story entwickelt. Die Schauspieler agieren gut und die Effekte sind auch gut umgesetzt.
Unterm Stich bleibt Popcorn-Kino ohne größeren Tiefgang.

am
Super Film. Nicht nur das Thema ist mal was anderes sondern auch die Umsetzung. Da hat sich jemand richtig viel Mühe gegeben. Nicolas Cage Fans werden begeistert sein. Die Rolle ist absolut passend für seinen Typ. Die Schauspieler setzen ihre Rollen jeweils sehr gut um und das Gefühl kommt auch nicht zu kurz. Echt klasse gemacht. Das Ende ist nicht schlecht, hätte man in meinen Augen aber noch etwas anders gestalten können. Seht es einfach selbst...

am
Ein Film den mann sich auf alle Fälle anschauen kann. Dafür 3 Sterne. Es fehlt zwar an einer Begründung, warum er nicht hilft... aber das tut dem Film nichts ab.

am
Super spannend und gut inszeniert! Trotzdem immer wieder der Gedankenwerdegang des Hauptdarstellers gezeigt wird, ist der Film nicht verwirrend und sorgt für genügend Spannung! Eine Mischung aus Fantasy und Thriller, einfach genial ausgedacht.

am
Ich bin von Nicolas Cage einfach Besseres gewohnt, gerade dazu fällt mir Con Air und Ghost Rider ein. aber es gibt auch schlechteres und Next taumelt da irgendwo auf der Grenze. Der Film ist Topbesetzt, das war es dann aber auch schon!

am
Klasse
Cage in sehr guter Darbietung, klasse.

am
WOW!!! Damit hatte ich gar nicht gerechnet! Mich hat der ganze Streifen fasziniert!
Und N. Cage ist für diese Rolle perfekt!- Und so war für mich auch der Film- perfekt und das Ende gefiel mir auch- vielleicht ein bisschen abrupt- aber gut!!!

am
Nur zu empfehlen...
Super Streifen, Action pur für einen unterhaltsamen Fernsehabend.
Das will ich auch können!

am
Geiler Film!!! Nur leider leidet gegen Ende die Logik unter der Action. Dafür versöhnt der Schluss aber voll und ganz!!!

am
Ein ganz starker Film, vor allem durch Nicolas Gage. Der Blick in die Zukunft, ein guter Stoff für einen Film. Sehr anspruchsvoller Film mit einem überraschendem Ende. Kritik an diesem Film ist nur die Länge, es gibt viele langweilige Filme, die sich ewig in die Länge ziehen, dieser Film könnte ruhig ein wenig länger gehen, aber sonst sehenswert.

am
Sehr spannender Film mit einigen unerwarteten Wendungen. Tolle Idee und super Umsetzung des Gedankens, in die Zukunft schauen zu können. Uneingeschränkt empfehlenswert!

am
Etwas abstrus dass jemand in die Zukunft schauen kann, aber recht spannend umgesetzt, viel Handlung und Action, kann man sich ansehen ohne es bereuen zu müssen.

am
Hm,ich habe mir von dem Film etwas mehr versprochen.Man kann ihn sich ansehen und er ist auch spannend,aber das Ende kommt mir zu plötzlich.Irgenwie fehlt mir noch was.

am
der Firm war ansprechend, spannend und in der Action sceening gut gemacht. Vom Drehbuch gut durchdacht.

am
Spannend
Was soll man dazu schreiben. Genauso gut wie erwartet und einfach nur empfehlenswert.

am
Spannung bis zum Abspann
Dieser Film ist absolut ein höchstmaß an Spannung man muss aber auch stets dabei bleiben um den Anschluß nicht zu verpassen. Bis zum Ende schafft es die Handlung keine Langweile aufkommen zulassen

am
Einfach saugeil!
Der Film ist hammermässig, hat mich gut mitgerissen und Spannung pur erzeugt. Nicolas Cage einfach ein TOP-Schauspieler. Auf jedenfall sehenswert! Volle Punktezahl :)

am
Next
Spannung pur, super umgestetzte Spezialeffekts, ein starker Nic Cage, eine super sexy Jessy Biel und eine etwas gemeine Julianne Moore machen diesen Film zu einem kleinen Sahnestück. Eins A prime time unterhaltung...

am
Gute Unterhaltung
Eine von den Filmen die echt kurzweilig sind. Die Story ist mal anders als der normale Action Film. Spannend, intereressant erzählt und gut gespielt. Alles in allem echt empfehlenswert.

am
Mal was anderes
Sehr actionreicher und gut gemachter Film mit guten Schauspielern und einer außergewöhnlichen Story. Nur das Ende hat mir nicht so gut gefallen. Trotzdem absolut empfehlenswert!

am
Spannung ***
Action ****
Unterhaltsam ****
Storry ****
Schauspieler ***
Humor *
Realität ***
Der Film hat kein wirkliches Ende! Zwei Minuten in der Zukunftschauen reichen nicht um Kugeln auszuweichen!
Das enge Timing und dabei die ultraschnelle Reaktion sind weitere übersinnliche Gaben, die nicht erläutert werden.

am
spannend, rasant
Wie beinahe alle Nicolas Cage-Filme ist auch dieser hier stark. Dieses mal hat er Zunkunftsvisionen und kann 2 Minuten in eben diese blicken. Mit »Hochspannung pur«, wird auf dem DVD-Cover nicht gelogen! Hochkarätig besetzt. Unbedingt zugreifen

am
Man kennt weitaus bessere Filme von Nicolas Cage, jedoch fesselt er trotzdem. Nette Abendunterhaltung, wenn sich nichts besseres anbietet.

am
Next
Ein super Action Streifen. Einfach klasse.

am
Mehr von solchen Filmen
da ich ein großer Fan von Gage bin, beurteile ich seine Filme sehr kritisch. »Next« ist einfach klasse gemacht und die Idee mal etwas neues aus Hollywood. Achtung...Überraschendes Ende !

am
Guter Actionfilm und super spannend. Endlich mal ein Actionfilm auch für Frauen. Muss man gesehen haben .Next setzt sich aus einem Mystery - Action - Thrillerfilm zusammen . Nicolas Gage fand ich fantastisch. Bitte mehr davon.

am
Ein guter Film.
Mal etwas anderes, als die üblichen Actionstreifen.
Diesmal kann Nicolas Cage in die Zukunft sehen und diese somit bereits in der Gegenwart verändern.
Allderdings gerät er dann in die Schusslinie einiger Gangster, die ihn umbringen wollen.
Ein super Actionstreifen.
Ist empfehlenswert.

am
in meinen Augen nicht mehr und nicht weniger als gutes Hollywood Kino, aber sehenswert allemal, ausreichendes Maß an Spannung und die Story ist auch interessant

am
Wieder ein genialer Film mit NC. Super Storry. Man wird bis zum Ende auf die Folter gespannt . Denn jedes Ende scheint möglich und man versucht das was man sieht als gegeben zu nehmen.. aber dann kommt alles anders. Reinziehen !

am
Naja ... die Besetzungen waren zwar TOP aber ihrgendwie muss man den Film 2 oder 3 mal sehen bevor man die Handlung kapiert.
Es ist schwierig der Handlung logisch zu folgen...aber ansonsten ein interessanter Film mit geilen Szenen und und super Specialeffects.Nur 3 Sterne :/

am
Sehr guter Film. Mal eine etwas andere Story mit überraschenden Elementen
Nicolas Cage spielt gut, nur sein Aussehen in der Rolle ist etwas ungewöhnlich
Insgesamt aber ein spannernder sehenswerter Film

am
Sehenswert
Los ansehen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

am
Bis zur 85. Minute dachte ich: „WOW! Was für ein geiler Film.“ Dann habe ich das Ende gesehen und bin enttäuscht gewesen.

am
Hat zwar mit der Dick-Story kaum was zu tun, muss man also eigenständig betrachten - aber trotzdem prima gemacht und sehr gute Darstellung von Cage. Wenn man Cage nicht mag, sollte man sich halt keine Filme mit ihm in der Hauptrolle ansehen. Der Film ist spannend, und das Ende völlig überraschend, auch wenn man es ahnen mag - aber die Verwirrung, was Zukunft ist und was nicht, ist gut gemacht. Empfehlenswert!

am
Spannend gemacht mit überraschenden Wendungen, wenn man gerade den Eindruck hat alles zu verstehen. Durchaus sehenswert.

am
Ist halt ein typischer Hollywood-Action-Streifen, den man sich ansehen kann aber nicht muß.

Ein Schauspieler kann zwar nichts für sein Aussehen, aber 1,5 h hauptsächlich das Gesicht von Nicolas Cage, reicht einem dann erstmal. Dieses schlägt sich auch in der Story nieder, was in einer One-man-Show mit teilweise übertriebenen Special effects ausartet.

3 Sterne kann man aber immer noch geben.

am
Eigentlich mal ein interessanter Film mit ausgefallener Story, wobei man am Ende wieder überlegen muss wie alles zusammen passt. Kann man sich ruhig mal ansehen.

am
Sehr schön gemachter, spannender, temporeicher Film mit guten Schauspielern. Das ist wirklich ausgezeichnete Unterhaltung!

am
Bin zwar jetzt kein großer NC Fan, aber den Film fand ich klasse, wurde sehr gut unterhalten. Einen Stern Abzug gab es auch nur für den Schluss.

am
The plot is pretty weak, but if you suspend disbelief for most (or all) of the movie, it's fun and full of action. Just don't go looking for any explanations, or you'll be disappointed.

am
Actionreiche Unterhaltung mit Top-Besetzung !

Die Idee mit dem "in die Zukunft sehen" und "Morde verhindern" ist nicht neu, aber hier mit Top Schauspielern einmal mehr gut umgesetzt. Leider stören die ab und an etwas zu "billig" gemachten Special Effects bei einigen Szenen. Deshalb einen Stern Abzug.
Ansonsten solide gemachter Thriller mit einem überzeugenden N. Cage und einer bezaubernden Jessica Biel, auch wenn die Handlung nicht immer ganz verständlich ist.

Sehenswert !
_____________
Stickromantik

am
Hallo,

ein sehr gut gemachter Film, nur das Ende ist extrem unglaubwürdig und enttäuschend. Das hat für mich den Filmeindruck fast wieder kaputt gemacht.

Gute Schauspieler!

am
Ich fand den Film Klasse.
Mal eine ganz andere Story als sonst von N.Cage gewohnt.
Action und Spannung war für mich ausreichend vorhanden.

am
Ist OK
Also von Nicolas Cage ist man schon etwas mehr gewohnt aber die coole Handlung und die Action durch den ganzen Film helfen über die schwächen hinweg. Insgesamt ganz gut.

am
Ähnlich gut wie Deja Vu. Da ich auf solche Filme stehe gebe ich hier 4 Punkte.
1 Punkt abzug Wegem den amerikanisch untypischen Ende. Kann mich meinen Vorrednern
voll anschließen.

Ist sehr empfehlenswert

cu
Solidium

am
Richtig guter Film, hervorragend umgesetzt mit intelligenter Story. Hochspannend. Höchstwertung gibts nur nicht, da das Ende etwas abgehackt daherkam.

am
Der Film ist einfach sehenswert er ist einfach nur genial. Die Rolle von nicolas cage passt wieder zu ihm wie faust aufs auge.

am
Hätte von mir eigentlich 5 Punkte bekommen, aber das Ende des Films ist dann doch zu enttäuschend und apprupt gewesen. Ansonsten einsame Spitze alles - Schauspieler, Handlung, Spannung bis zum Schluss... Als Cage-Fan eh ein Muss!

am
Sehr unterhaltsam, nicht zu Actionlastig ("Frauenfilm" ;-) und ein paar nette Ideen (kann ich nicht verraten, will ja keinen Spoiler liefern). Werde ich mir bestimmt nochmal anschauen
Next: 3,6 von 5 Sternen bei 2657 Bewertungen und 145 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Next aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Nicolas Cage von Lee Tamahori. Film-Material © Paramount.
Next; 16; 22.11.2007; 3,6; 2657; 0 Minuten; Nicolas Cage, Julianne Moore, Max Lee, Mavis Jones, Sam Kim, Thomas Siyuja; Thriller, Science-Fiction;