Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das Streben nach Glück Trailer abspielen
Das Streben nach Glück
Das Streben nach Glück
Das Streben nach Glück
Das Streben nach Glück
Das Streben nach Glück

Das Streben nach Glück

Nach einer wahren Geschichte.

USA 2006 | FSK 0


Gabriele Muccino


Will Smith, Jaden Smith, John Kovacevich, mehr »


Drama

3,7
2527 Stimmen


Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Das Streben nach Glück (DVD)
FSK 0
DVD  /  ca. 113 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Musik-Video, Dokumentation
Erschienen am:21.05.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Streben nach Glück (Blu-ray)
FSK 0
Blu-ray  /  ca. 117 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Musik-Video, Dokumentation
Erschienen am:21.05.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Das Streben nach Glück (DVD)
FSK 0
DVD  /  ca. 113 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Musik-Video, Dokumentation
Erschienen am:21.05.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Streben nach Glück (Blu-ray)
FSK 0
Blu-ray  /  ca. 117 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Musik-Video, Dokumentation
Erschienen am:21.05.2007
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Das Streben nach Glück
Das Streben nach Glück (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Das Streben nach Glück
Das Streben nach Glück (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Das Streben nach Glück

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Das Streben nach Glück

San Francisco in den 80ern. Chris Gardner (Will Smith) ist ein aufgeweckter und talentierter Verkäufer, der sich von Job zu Job hangelt. Er kämpft ständig darum, finanziell über die Runden zu kommen. Als er eines Tages sein Apartment räumen muss, steht er mit seinem fünfjährigen Sohn Christopher (Jaden Smith) buchstäblich auf der Straße und weiß nicht mehr wo hin. Er und sein Sohn müssen harte Zeiten überstehen, bis es Gardner gelingt, ein Praktikum bei einer namhaften Maklerfirma zu ergattern. Fest entschlossen, seinen Traum von einem besseren Leben zu verwirklichen, schlägt sich Gardner zunächst in Obdachlosenasylen durch, ehe sein persönliches Streben nach Glück von Erfolg gekrönt ist.

Film Details


The Pursuit of Happyness - Inspired by a true story.


USA 2006



Drama


San Francisco, Obdachlosigkeit, Wirtschaft, Alleinerziehende, Arbeitslosigkeit, 80er Jahre, Oscar-nominiert, Wahre Begebenheit



18.01.2007


1.5 Millionen


Darsteller von Das Streben nach Glück

Trailer zu Das Streben nach Glück

Movie-Blog zu Das Streben nach Glück

Sex Tape: Cameron Diaz: 'Sex Tape' mit Jason Segel?

Sex Tape

Cameron Diaz: 'Sex Tape' mit Jason Segel?

Cameron Diaz und Jason Segel standen bereits für 'Bad Teacher' gemeinsam vor der Kamera, jetzt sollen sie in 'Sex Tape' ihre Ehe durch ein privates Filmchen auffrischen...
Geburtstags-Collection 2008: Next, please! Die legendären Top-Titel des Jahres 2008

Geburtstags-Collection 2008

Next, please! Die legendären Top-Titel des Jahres 2008

Schlammlawinen und Rattenplage können uns nicht aufhalten, wir machen unermüdlich weiter und präsentieren Ihnen das Filmjahr 2008 mit seinen 10 beliebtesten Top-Titeln...
Geld regiert die (Film)Welt: Führ mich zum Schotter! Mit DVD-Hits an die Wall Street
Jackie Chan: Er brachte Will Smith' Sohn Jaden Smith zum Weinen

Bilder von Das Streben nach Glück

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Das Streben nach Glück

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Das Streben nach Glück":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Wahre Helden
Ein Film der wirkt, weil er einer wahren Begebenheit entspringt und daher nicht nur extrem realistisch ist, sondern auch weil man sich in den Film reinfühlen kann, sich quasi in die Story versetzt fühlt und mitfiebert. Und nachwirkt, weil immer wenn es mal nicht so läuft im wahren Leben, man sich den Film in Erinnerung ruft, sich dabei geistig in die Hände spuckt und sagt „egal es muss weitergehen, ich kann es schaffen und ich werde es schaffen!“

am
Die positiven Bewertungen sind für mich nicht nachvollziehbar. Der Film ist ätzend langweilig, total vorhersehbar und so amerikanisch, dass es einen schüttelt. Das war nix, Will Smith!

am
Der Zuschauer sollte hier mal gwaltig verballhornt werden und für diesen dreisten Versuch hätte es zur Strafe nur einen Stern geben dürfen. Weil aber DAS STREBEN NACH GLÜCK diese Verarschung derart perfekt in Szene gesetzt hat, gibt es wegen dieser rein handwerklichen Fähigkeiten dann doch einen Stern zusätzlich. Und dies obwohl von der angeblich wahren Geschichte, wohl so gut wie nichts mehr übrig geblieben ist, im fertigen Kinofilm. 1,90 Broker-Sterne in San Francisco.

am
Will Smith in einer Glanzrolle!
Der Film hat sich gelohnt, insbesondere wegen Will Smith in einer herausragenden Rolle, mit der er in die Fußstapfen von Samuel L. Jackson und Denzel Washington tritt. Bisher kannte ich Will Smith als komödiantischen Schauspieler in Fernsehrollen («Der Prinz von Bel Air«) und Filmen («Hitch - der Date-Doktor«). Auch als Action-Darsteller ist er mir in guter Erinnerung geblieben in Filmen wie »Bad Boys«, »Men in Black«, , »Staatsfeind Nr. 1« und »I am legend«. Mit seinem Film »Streben nach Glück« schlägt Will Smith ein neues Kapitel auf und beweist auf eindrucksvolle Art und Weise, dass er weit mehr kann, als nur dumme Sprüche zu klopfen und im Wild-West-Stil in der Gegend herumzuballern.
Die Rolle als stets bemühter Vater nimmt man ihm ab. Selbst seine persönlichen Schwächen kann man ihm wegen seiner guten Absichten und Ziele nicht übel nehmen. Der Film langweilt in keiner Minute und ist äußerst empfehlenswert.

am
nett, bewegend, aber nicht weltbewegend
Eine schöne Geschichte davon, dass es sich lohnt für seine Träume zu kämpfen.
Ein authentischer Will Smith, ein süßer Sohnemann an seiner Seite.

Der Film ist nicht besonders kurzweilig, die Handlung absehbar, ich war versucht einfach abzuschalten.

Abgehalten hat mich die Hoffnung, dass da doch etwas mehr kommen müsste, das tat es nicht, schade.

am
wurde mir von einem anderen Mitglied von hier empfohlen, kannte ich noch nicht und ich wurde nicht entäuscht.

am
Die gute alte Zeit, der Präsident der USA hieß nicht Bush, an der Börse ging’s bergauf, und Scheidungsanwälte beeinflussten noch nicht die Vermögensverteilung zwischen Männer und Frauen.
Hier spielt die Geschichte eines Mannes der auszog das Glück zu suchen. Ein Privileg das anscheinend den Bürgern der USA vorenthalten ist, immerhin ist dort das Streben nach Glück verfassungsrechtlich verankert.
Im Prinzip ist „Das Streben nach Glück“ eine abgewandelte Variante der „Vom Tellerwäscher zum Millionär“-Geschichte, mit einer emotionalen Aufwertung da xxx seinen Sohn durch Busse, Bahnhofstoiletten, Geschäftsterminen usw. mitschleppt.

Will Smith spielt in seiner, nach ALI zweiten Charakter-Rolle, einen Vertreter der er nicht mehr schafft seine Familie zu ernähern. Als in ihm der Traum reift Börsenmakler zu werden, verlässt in seine Frau, und lässt ihn mit Sohn und ohne Einkommen alleine. In der Folgezeit beobachtet man Vater und Sohn wie sie sich durchs Leben schlagen, wie sich ihr Leben an die Armut anpasst. Dabei packt der Vater den Sohn auch mal ein wenig streng an, was diesen teilweise den Tränen nahe bringt, was wiederum den Zuschauer zu Mitleid bewegen soll. Aber das ist gar nicht nötig. Die Geschichte selbst entlockt dem Zuschauer das nötige Mitgefühl, die Schauspieler müssen dazu gar nicht viel beitragen. Will Smith trägt eher dazu bei das man einen Großteil des Films die Dramatik der Situation gar nicht wahrnimmt, weil sein Optimismus und Tatendrang einfach dem Zuschauer vermitteln: Alles wird gut!
Obwohl vorhersehbar ist, das alles gut wird, ist der Film keineswegs langweilig, man könnte ihn höchstens als langwierig bezeichnen, da durch sein ruhiges Erzähltempo die gefühlte Länge deutlich über den tatsächlich vergangenen 117 Minuten liegt.

Will Smith schafft es nicht zu glänzen, aber er spielt solide und äußerst realistisch den treusorgenden Vater, und engagierten Angestellten. Er gibt dem Film darüber hinaus seine ganz eigene Note indem er mit teilweise witzigen Dialogen oder skurillen Ideen eine feine Prise Humor in die traurige Geschichte streut. Hinzu kommen ein paar unterhaltsame Charaktere die die Abteilung Witzig vervollständigen.

Erfreulicherweise haben sich nur wenige USA-Verherrlichende Platitüten in das Drehbuch verirrt, die ganze Geschichte könnte überall in der westlichen Welt genauso ablaufen.
Fazit: Lang aber nicht langweilig, gut, aber nicht sehr gut. Ein solider Film über den amerikanischen Traum mit einer großen Prise Tragik und Dramatik und einer Winzigkeit gut gestreutem Humor.

am
Will Smith zeigt einmal mehr, dass er nicht nur der Actionheld schlechthin ist, sondern die Gesamtpalette an Genrees super beherrscht. Alt treusorgender Vater versucht er hier sich und seinen kleinen Sohn durchs Leben zu bringen. Auf diesem langen Weg muss er viele Rückschläge einstecken, gibt aber niemals auf und wird eines Tages belohnt dafür! Neben Will Smith auch tolles Leinwanddebut seines kleinen Sohnes Jaden.

am
Der Film hat es in sich. Wartet man eigentlich typisch Hollywood-mäßig darauf, dass dieser arme Mann quasi jede Minute den Jackpot des Lebens knackt, kommt es eigentlich nur schlimmer.
Will Smith bringt dieses sehr gelungene Auf und Ab des Lebens, mit mehr Abs als Aufs, sehr überzeugend. Man kann wirklich mit ihm mit verzweifeln. Fesselnd !

am
Großer Film der Emotionen, auf einer wahren Geschichte aufbauend. Gewinnt 9 Oscars.

Das Spiel zwischen Will Smith und seinem Sohn ist zweifellos einzigartig. Sehr akribisch erzählte Story. Es geht nicht nur um den Tellerwäscher, der sich auf den Weg gemacht hat.

Glück ist es stets, auch sich selbst gerecht zu werden. Und DAS notfalls gegen alle Widerstände. Und genau davon erzählt der Film reichlich.

Auf jeden Fall sehenswert.

am
Wunderbarer Film
Dies ist ein wunderbarer Film, mit einem wunderbaren Will Smith.
Der Film hat Tragig, der Film erzählt eine Geschichte, eine wahre Geschichte, der Film hat ein Botschaft. Wenn Du nur fest an Dich glaubst, aber Glaube allein reicht nicht aus, man muss auch was dafür tun, für sich tun, zurückstecken, auch mal Tiefschläge verkraften, einfach immer wieder aufstehen und weiter machen, dann kannst Du es schaffen.
Und das beste daran, das hat sich kein Regieseur ausgedacht, das ist eine wahre Geschichte, was diesem ganzen Film die Krone aufsetzt. Sogar das Making of, genau aus dem letzteren Grund allein ist schon sehenswert.
Ein wunderbarer Film mit Gefühl.
Ich gebe 5 Gazza´s.

am
Der Film ist recht zäh erzählt. Es herrscht zwar die ganze Zeit eine gewisse Spannung - aber die reicht nicht um das ganze kurzweilig erscheinen zu lassen. Und das Ende entschädigt auch nicht gerade für den Rest des Films.

am
Sehr gutes Drama mit einem richtig gutem und vor allem überzeugendem W.Smith!

Ich fand den Film rundum gelungen, er ist ruhig und strahlt dennoch soviel aus.
Eine herzergreifende Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

Wer gute Dramen mag ... "Das Streben nach Glück" bietet für dieses Genre eine Menge.

am
Unbedingt ansehen
Will Smith mal anders. Kein smarter Sonnyboy mit coolen Sprüchen, sondern in einer anrührenden und herzergreifenden Geschichte über den amerikanischen Traum. Großartig gespielt von Will Smith und seinem Sohn. Großes Kino über kleine Leute und nicht der sonstige Hollywoodbrei. Übrigens: Kein Mädchen-Heulfilm! Können sich auch Jungs ansehen.

am
Super schöner und trauriger Film den man körperlich richtig fühlen kann. Hoffnung, Verzweiflung, all das. Wirklich empfehlenswert !!!!!!!!!!!

am
Die bisher beste Rolle von Will Smith meiner Meinung nach! Der Film ist super gemacht, sehr traurig. Er regt einen zum Nachdenken an, und ja, ich kann mir vorstellen, dass es solche Fälle, wenn auch nicht so extrem, öfter auf der Welt gibt! Ich kann den Film nur empfehlen!

am
Ein sehr schöner, spannender Film in den man sich so richtig rein leben kann. Ein Mensch der nur Pech hat und bei dem nichts läuft wie es sein sollte, der nur durch Ausdauer und den Glauben an sich selbst auf dem richtigen Weg bleibt. Obwohl es manchmal den Zuschauer glauben lässt, er würde abtriften, hält er durch und vollendet sein Ziel. Ein Film, der irgendwie ins Leben passt. Finde ich!!!!! Und meine Familie

am
Ein toller ,warmherziger Film und Will Smith ist eine geniale Besetzung . Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit und macht meiner Meinung nach den Film noch interessanter. Von mir also verdiente 5 Sterne.

am
Ein wunderbarer Film nach einer wahren Begebenheit und von Will Smith herausragend gespielt. Vorsicht bei sensiblen Leuten könnte der Film auch schonmal auf die Tränendrüsen drücken. Der Film ist mit sehr viel Gefühl und vermittelt Hoffnung. Will Smith gibt nicht auf und glaubt an sich und was er tut und daraus erfolgt schließlich sein Erfolg.
4 Sterne von mir

am
Will SMITH in seiner besten ernsten Rolle, beeindruckend sein Sohn. Tiefgängiger, phasenweise deprimierender Film, der die krassen sozialen Unterschiede in Amerika überdeutlich hervorhebt. Ende ohne Kitsch, sehr sehenswerter Film, wer Dramen mit Tiefgang mag.

am
Ein Drama, ein einfach geniales Drama, das nicht die "Perfekte" Welt zeigt Sondern ein realistisches, hartes leben.
Würd ich immer wieder gucken!!!
MfG
MW

am
Das Streben nach Glück, eigentlich ist das Ende des Filmes zu eintönig wenn man bedenkt das hier nur die Theorie des Glückes verfolgt wird. Wenn man nach Glück strebt heisst es für mich nicht das es eine Garantie darauf gibt auch Glück zu haben. Sondern man sollte eher nie aufgeben an sich und seine Fähigkeiten zu glauben, auch wenn die Lebenssitutation noch so schwer ist! Man sollte versuchen immer einen Weg zu finden das zu erreichen was man sich vorgenommen hat, seine Ziele und Wünsche nie aus den Augen verlieren und dafür kämpfen diese zu erreichen, weil was man will kann man auch erreichen. Und genau das bringt uns Will Smith authentisch gehalten näher, ein Übervater der als Verkäufer eher weniger Glück hat, die Knochendichtemessgeräte die er anbietet verkaufen sich nicht gut und sammeln sich bereits in der Wohnung an. Seine Frau ist nicht mehr glücklich und verlässt ihn, daraufhin nutzt Chris Gardner die Möglichkeit in einer Maklerfirma Fuß zu fassen. Obwohl er erst eine Ausbildung durchlaufen muss ohne dabei einen Cent zu sehen, und obwohl ihm zwischendurch zusätzlich die Lebensumstände zu schaffen machen bleibt er am Ball und gibt nicht auf . Somit kriegt man das harte und realistische Leben vollkommen mit! Erst verliert er seine Wohnung da er die Miete nicht zahlen kann, danach verliert er auch noch das Hotelzimmer, und muss mit seinem Sohn auf der Toilette einer U-Bahn Station schlafen, oder im Obdachlosenheim. Doch Gardner gibt nicht auf, Will Smith bleibt authentisch und präsentiert sich als verantwortungsvoller und toller Vater! Ein Film für alle die nicht so richtig an sich glauben, und sehen das es sich lohnt für seine Ziele zu kämpfen. Auch wenn das Leben hart ist, kann man einen Weg finden um aus jeder schweren Situation heraus zu kommen, um am Ende das Glück durch Eigeninitiative in den Händen zu halten! Brilliantes Drama, gut gespielt.

FAZIT : Will Smith für mich persönlich in seiner glaubwürdigsten und ernsten Rolle. Ich finde es gut das Will Smith so langsam das "Prince von Bel Air" Image ablegt und ein ernsterer und tiefgründiger Schauspieler wird, solch eine Art Film steht ihm. Das Streben nach Glück ist ein Film der ziemlich authentisch wirkt und auch ist! Alles was hier passiert ist realität, und ohne viel drum herum zu reden kann der Film fesseln und beeindrucken. Sehr tiefgründig und emotional, aber trotzdem noch so gehalten das es sich lohnt für seine Ziele zu kämpfen! Wir müssen an uns selber glauben, und entdecken was in uns steckt, weil dann stehen alle Türen offen. Sehr guter Film mit dem Drang zum Tiefgang! Will Smith als Übervater ziemlich überzeugend, hat mir gefallen! Natürlich hat ein Drama eine gewisse Länge, und bietet keine Action oder grosse Spannung, aber dafür tut es unheimlich fesseln und kann bis zum Ende unterhalten. Endlich mal ein Film mit Will Smith der mir gefällt!

am
Super Film, traurige Geschichte, toll gespielt von Will Smith und seinem Sohn. Regt zum nachdenken an. Absolut empfehlenswert.

am
Wow...am Ende hab sogar ich geheult wie ein Hund! Ein sehr bewegender film. nur zu empfehlen.Lässt über einiges nachdenken

am
Diser Film ist absolut mitreißend, ich hatte die ganze Zeit Mitleid mit dem Vater (Will Smith). Wenn man denkt, jetzt gehts aufwärts, kommts immer noch schlimmer. Hab mir immer wieder gedacht, dass es unglaublich ist, dass diese Geschichte echt so passiert ist, somit finde ich es überhaupt nicht schlimm, dass es eine typische "Von Tellerwäscher zum Millionär"-Story ist (wie unten immer wieder erwähnt). Das ist ja nicht an den Haaren herbeigezogen, sondern echt passiert! Wahnsinn, was dieser Mann mitgemacht hat, absolut überzeugend rübergebracht von Will Smith. Und wer am Schluss nicht mitweint, hat ein Herz aus Stein :-)

am
sehr guter film, mit einem wie immer sehr gut schauspielernden Will Smith und dann noch zusammen mit seinem Sohn... TOP!!!

Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit und fesselt einen von der 1. Minute, man fühlt einfach mit... Wie das Leben der Familie verläuft, das auf und ab... Die Chancen die das Leben bieten und die man dann eben nutzen muss, trotz Problemen oder Vorurteilen anderer...

also ich kann den Film nur empfehlen... schaut ihn euch an!!!!

am
Kein Aktion film sondern ein gut gemachter Film über einen Mann, der sein Glück suchte und letztendlich fand. Am Anfang etwas verwirrt - ronald Reagan als Präsident, der Rubicube nicht bekannt. Bis ich merkte in welcher Zeit er spielte. Toll gemacht mit ungewohnter Rolle von Will Smith. Es spiegelt die Welt der Wallstreet.

am
Super Film. Kann ich nur jedem empfehlen. Man beginnt über sein eigenes Leben nachzudenken und Dinge die man für selbstverständlich erachtet hat wieder zu schätzen.

am
toller film
super darsteller

aber für mich als mutter war es schwere kost,hoffe das ich das nie durchmachen muß

am
Nicht nur tolle Besetzung, sondern auch fesselndes Thema.
Man kann sich richtig in die Szenerie reinfühlen und lebt wahrlich mit den beiden Hauptdarstellern.
Zwar typisch amerikanisch, aber fesselnd, ergreifend und top besetzt!
Wäre schön wenn es mehr solche Filme gäbe als den üblichen Kitsch!

am
Super Film mit viel Gefühl ohne zu übertrieben, absolut empfehlenswert. Der Film zeigt gut die Auswirkungen einer amerikanischen Gesellschaft mit deutlich weniger sozialer Absicherung als in Deutschland

am
"Das Streben nach Glück" ist ein schöner Film mit einem gewissen Anspruch. Es ist sicher kein Film für einen ausgelassenen Partyabend, aber der richtige Film um einen entspannten Abend bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen. [Sneakfilm.de]

am
Emotionaler Film
Ein sehr emotionaler Streifen bei dem Will Smith mal wirklich anderst zu sehen ist. Mir persönlich hat er gut gefallen.

am
Ein wirklich fesselnder Film, bei dem man bis zum Ende mitfiebert. Erzählt, nach einer wahren Begebenheit. Will Smith als Hauptakteur spielt super und der Film ist absolut sehenswert.

am
Will Smith in einer seiner besten Rolle. Eigentlich spielte er die Rolle einer Mutter, die bestens dafür bekannt ist, für das Leben im Allgemeinen und besonders für das Leben ihrer Kinder zu kämpfen,trotzdem, er hat diese Rolle der Mutter vollkommen vertreten.

Dieser Film ist sehr Realitätsbezogen und hat einen sehr hohen sozial-kritischen Wert. Auf den Fehlern der Gesellschaft, in der er lebte und kämpfte, kann man eine neue Gesellschaftstruktur aufbauen, in der die Menschen so weise und umsichtig sind, wie später seine Vorgesetzten.

Hier können auch Freunde und Vermieter viel lernen, indem sie nicht alle unter einen Kamm scheren. Den Menschen wirklich kennenlernen wollen und auf ihn eingehen, das zu können, ist ja auch nicht einfach.

Super Film, super Schauspieler, noch mehr Super Will Smith und sein Sohn. Die Mutter war auch sehr gut, doch typisch, hyisterisches amerikainisches W..., die nur immer Angst um sich selbst hatte.

am
Muss man gesehen haben
Will Smith hat sich ja inzwischen zu einem der erfolgreichsten Schauspieler entwickelt und auch diese Rolle nimmt man ihm ohne weiteres ab. Auch die kritische Selbstbetrachtung aus der Erzähler-Perspektive passt super in den Film. Wir saßen wie gebannt vor dem Fernseher und mehr als einmal kam ein »nicht das auch noch« über unsere Lippen.

am
Das Streben nach Glück
Wundervoller Film!
Will Smith als rechtschaffender Vater, der sich nicht nur um seinen Sohn kümmert, sondern auch noch hart arbeiten geht, um seine Familie zu versorgen.
Der Frau reicht sein Einkommen nicht und macht sich von dannen...
Smith passt jedoch weiterhin auf seinen Sohn auf und schafft es dennoch, ein langes, unbezahltes Praktikum zu absolvieren, um seinen Tiefpunkt in Sachen Arbeit endlich hinter sich lassen zu können. Nebenbei verkauft er noch Apparate an Ärzte, um alles finanzieren zu können.
Zwischendurch übernachtet er mit seinem Sohn in einer Obdachlosenunterkunft, weil er seine Miete nicht mehr zahlen konnte.
Rührender Film mit einem noch nie so gut aufspielendem Will Smith in der Hauptrolle.

am
Der Film ist ein Meisterstück. Und diese wahre Story hat ein Ende genommen, mit dem ich nicht gerechnet habe. Das Bonusmaterial hat über sehr viele interessante Hintergründe informiert. Ich ziehe den Hut vor Will Smith, der gemeinsam mit seinem Sohn eine so große Persönlichkeit überzeugend dargestellt hat. Und nachdem ich im Bonus die Informationen über die verkörperte Person gesehen habe muss ich sagen: ich verneige mich vor Chris Gardner. Doch möchte ich nichts über die Handlung bzw den Ausgang des Filmes schreiben. Es ollen ihn noch recht viele Leute anschauen. Er ist sehenswert, ein absolutes Muss.

am
Großes Tennis. Mister Smith zeigt wiedermal eine ganz neue Seite seines Portfolios. Ein sehr schwerer Film der ein flaues Gefühl im Magen erzeugt aber in jeder Minute überzeugt. Für Menschen die Wissen was es heißt nach etwas zu streben. Oder auch für Leute die sich dieses Engagement zu Herzen nehmen sollten. Vorbildkino mit belehrender Funktion.

am
Auf jeden Fall ansehen!!!
Dieser Film ist perfekt für die Fans aller Genres. Hier findet wirklich jeder etwas! Es wird zwar der amerikanische Traum aber auch die dort herrschenden sozialen Härten gezeigt.
Christopher (Chris) wird obdachlos, DOCH ER GIBT NICHT AUF...!

am
Der Film ist gut gemacht.
Zieht sich aber etwas in die Länge.
Ansonsten aber wunderbar.
Die Darsteller auch Spitze.

am
das streben nach glück ist grandios
sehr emotionaler und bewegender film
echt großes kino
von mir die volle punktzahl

am
Extrem Gut..
Ein Will Smith in einer ganz anderen Rolle einfach ein absoluter KLasse Film der unter die Haut geht.
Mehr als empfelenswert

am
Der amerikanische Traum, oder besser der amerikanisch Albtraum.

Langweilige und vor allem langatmige Story. Man hofft immer der Film kommt jetzt endlich mal an sein vorhersehbares Ende.

Will Smith wirkt in dieser Rolle eher nervig als überzeugend.

am
Ein großartiger Film, den man sich mit Ruhe ansehen sollte. Will Smith beweist einmal mehr, dass er ein großartiger Schauspieler ist. Enorm aufgewertet wird das Ganze durch das Mitspielen seines eigenen Sohnes. Ein Glücksfall! EMPFEHLENSWERT!!!

am
Ein Drama, das unter die Haut geht, hervorragend in Szene gesetzt von Will Smith. Großartige, glaubhafte Leistung seine Erschütterung am Ende, dass seine zähe Beharrlichkeit sich auszahlt. Da es sich um eine wahre Geschichte handelt, kann man die Storyline selbst nicht beurteilen - sehr wohl aber die intensive emotionale Charakterisierung, den Lebenswitz und die natürliche Bodenständigkeit. Vater und Sohn Smith geben ein gutes schauspielerisches Gespann. Schade nur, dass man nicht erfährt, was aus den dargestellten Vater und Sohn geworden ist - nun gut, der Vater hat es zum Millionär gebracht, aber was hat er daraus gemacht? Was wurde aus dem Sohn, der doch schon sehr früh prägende Erfahrungen gesammelt hat?

am
Der Film überzeugt mit einem genialen Will Smith mit Sohnemann. Die Geschichte ist gut erzählt. Einziger Makel: der Film plätschert zeitweise nur so dahin, da fällt es schwer die Spannung zu halten. Ansonsten Empfehlenswert!

am
Überzeugender Hauptdarsteller

Will Smith überzeugt einmal mehr auf der Leinwand. Am Ende des Films sind es mir dann aber doch ein paar Schicksalsschläge zu viel. Trotzdem kann man sich den Film gut ansehen.

am
Will Smith in einer charakterstarken Rolle. Extrem viel Gefühl. Der Film geht richtig tief, einfach traumhaft.

am
Geniale und authentische Verfilmung des "Amerikanischen Traum". Eindrucksvoll spielt Will Smith in der Rolle als Chris Gardner, wie er allen Widrigkeiten zum Trotz seinen Weg geht und schließlich das Ziel erreicht.

Leider ist der Film stellenweise etwas langatmig, daher nur 4 von 5 Sternen.

am
Eine Geschichte die doch sehr packend ist und erzählt wie man was schaffen kann wenn man nur richtig dran bleibt und das Ziel nicht aus dem Auge verliert. Was Kinder alles mitmachen und was dabei rauskommen kann wenn man nur nicht nachgibt. Sehr guter Film. Anschauen!

am
Ein Film, mit welchem mich Will Smith gleichermaßen überrascht, wie überzeugt hat. Chapeau! Diese darstellerische Leistung hätte ich ihm nicht zugetraut. So wie diese Arbeit für den relativ unbekannten Regisseur ein Highlight gewesen sein dürfte, lässt sich aus den DVD-Extras auch entnehmen, dass es genau dieser war, der Will Smith zu einer solch klasse Leistung trieb.
Ein Film der ans Herz geht, ohne jemals kitschig zu sein, mit einem angenehm zurückgenommenen Hauptdarsteller. Ich war berührt und begeistert.

am
Ein ganz toller Film. Hätte nicht gedacht, dass der mich so fessenl würde. Will Smith ist einfach phantastisch.

am
Typisch amerikanisch: "Du schaffst alles, wenn du dich nicht unterkriegen lässt"
Abgesehen von dieser Botschaft ist es ein gefühlvoller Film, der in erster Linie von dem Hauptdarsteller Will Smith und seinem Sohn toll gespielt wird.

am
ein sehr empfehlenswerter Film mit unheimlich viel Gefühl. Hervorragend Will Smith als Hauptdarsteller, nicht weniger gut sein Sohn.

am
Naja...
ein Film wie ein Märchen vom großen Glück. Aber manche haben eben Glück und dann wird ein Märchen wahr, wie im Film. Eher die Ausnahme.
Hat mir trotzdem gut gefallen

am
Ein guter Film, der weder aufgesetzt noch unrealistisch wirkt. Will und sein
Sohn spielen sehr glaubwürdig. Immer wenn man denkt, dicker kann es nicht mehr
kommen gibt`s noch einen oben drauf. Da weiß man doch zu schätzen was man hat,
egal wieviel das ist. Sehr guter Lehrfilm für Leute die gerne auf hohem Niveau
jammern.

am
Ja die Eigendynamik . Manche Menschen schlagen sich ein Leben lang als Pechvögel durch die Welt . Die Botschaft:,,Wenn man sich nur ordentlich anstrengt etc...kommt mit diesem Film sehr gut rüber , aber identifizieren können sich die Wenigsten damit . 4 Sterne für Will und Junior .

am
Große Gefühle
Der arme Schlucker, dem man es wirklich gönnt, schafft es dann doch noch. Ein schöner Film, wenn auch nicht unbedingt realitätsnah. Will Smith macht gutes Kino. Mein Tip: ansehen.

am
Sehr guter Film mit einem überragendem Will Smith. Diese schauspielerische Leistung habe ich dem "Prinz von Bel Air" nun wirklich nicht zugetraut!

Insbesondere das Bonusmaterial und die Tatsache, dass dieser Film die Lebensgeschichte eines reellen Menschen nachzeichnet machen diese Disc sehenswert. Ausleihen!

am
Großer Film, große Gefühle.
»Das Streben nach Glück« - ein Film, der sowohl durch seine Handlung als auch durch wunderbare Schauspielkunst zu einer unvergessenen Geschichte wird. Will Smith mit Sohn, ein unschlagbares Duo, herzergreifend, und so echt.

«WENN DU EINEN TRAUM HAST, DANN MUSST DU FÜR IHN EINSTEHEN. ...
WENN ANDERE ETWAS NICHT KÖNNEN, DANN SAGEN SIE DIR, DU KANNST ES AUCH NICHT. ...
WENN DU ETWAS WILLST, DANN NIMM ES DIR. ...«

Wunderbarer Film mit Tiefgang, den es sich auf jeden Fall lohnt, gesehen zu haben.

am
Ein stellenweise sehr bewegendes Roadmovie mit leider typisch amerikanischem Happy-End - vom Obdachlosen zum Millionär. Vielleicht Will Smith's beste Rolle. Taschentücher bereithalten.

am
Nur zu empfehlen
Absolut toller Film, das Schicksal eines armes Schluckers, der durch seine Intelligenz die Eintrittskarte in die Businesswelt hat. Nebenbei hat er es mit seiner Familie nicht leicht und auch mit seinem bisherigen Job. American Dream von der schönsten Seite.

am
schade dass es von diesen Vätern nicht mehr gibt
schöner Film, kann man sich gut anschauen

am
Inszenierung einer wahren Geschichte über den Fall und den beschwerlichen Kampf für ein besseres Leben. Der Vater Chris Gardner arbeitet sich in diesem Film von absoluter Armut zum erfolgreichen Börsenmakler hoch.
Mit liebevollen und phantasievollen Geschichten versucht er dabei seinem Sohn das Leben dabei so lebenswert und schön wie möglich zu machen.
Ein Film der unter die Haut geht...

am
Das HD Bild des Films hat mich nicht umgehauen, aber der Film an sich ist absolut sehenswert. Auch wenn die typisch amerikanischen Werte zu sehr stilisiert werden, ist es doch ein sehr sehenswerter und gefühlvoller Film.

am
super
dieser Film sollte jeder gesehen haben, ein toller Will Smith, er verkörpert die Rolle perfekt, super das Zusammenspiel mit seinem Sohn

am
Sehr guter Film, der das harte Leben von Obdachlosen realistisch darstellt und der Hauptdarsteller Will Smith begeistert vor allem auch als guter neben seinem Sohn, der auch im Film seinen Sohn spielt.

Sehr gut und nur zu empfehlen!

am
Du bist deines Glückes Schmied
So kann mann den Film im großen und ganzen Beschreiben.
Verbissenheit, Zähigkeit und selbstbewustsein zahlt sich am Ende aus.
Sehr emotional und aus dem Leben gegriffen.
Da kann man sich über das Deutsche Sozialsystem nicht mehr beschweren.

am
Es ist ein Film, der eine lange Strecke des Leidens beschreibt, dabei fast körperlich wehtut und den Teil vernachlässigt, wofür sich das Leiden gelohnt hat. Außerdem verherrlicht er mir zu sehr, dass das Glück finanziellen Erfolg bedeutet - etwas, dass nur kurz anhält und dann wieder verfliegt.
Dennoch sehenswert, konfrontiert er doch damit, dass es jedem passieren kann, bettelarm zu sein und dass es notwendig ist, etwas für sein "Glück" zu unternehmen. Gefallen hat mir, dass es eine wahre Story ist.

am
Naja, ganz nett, aber...
Habe den Film mit großen Erwartungen angeschaut. Die Geschíchte an sich gefühlvoll erzählt, allerdings geraten die endlosen Versuche, etwas aus dem Leben zu machen manchmal etwas langwierig und ermüdend. Der kleine Smith ist nett und niedlich und überzeugte in diesem Film. Hab schon bessere Filme gesehen.

am
Gewöhnungsbedürftig, anspruchsvoll, wer ihn nicht sieht verpasst evtl. auch nichts. War nicht ganz unser Fall.

am
Super Film. Berührt jeden der ein Herz hat :-) da weiß man mal wieder wie gut es einem wirklich geht.

am
Ein wunderbarer Film! Sehr einfühlsamer Will Smith in der Vaterrolle, sehr echt in der Darstellung der Widrigkeiten, man fiebert mit, bis man vom Happy-End erlöst wird!!!

am
5 Sterne für einen sehr gelungenen Film. Der Film ist einfach Spitze. Jodch ziemlich anders, als die Filme die man bereits von Will Smith kennt. Kann diesen Film nur weiterempfehlen. Ist auf jeden Fall sehenswert.

am
Einfach ehrlich
Ein sehr schöner Film, ehrlich und so erschütternd, so viel Pech und doch wiederum so viel Glück, sehr gut gespielt von Will Smith

am
Wirklich sehenswert
Eine schöne traurige Geschichte, zum Glück mit Happy-End. Sowohl der »große« als auch der »kleine« Hauptdarsteller überzeugen absolut. Nach faszinierender ist das Ganze, weil die Geschichte real ist.

am
Das Streben nach Glück---sehr lebensnah beschrieben
Ich war mehr als gerührt, wie ein Vater in größter Armut immer wieder aufsteht und nicht aufgibt. Taschentuchfaktor ganz zum Schluß, weil ich mich so für den Erfolg mit gefreut habe. Super Film von Anfang bis Ende.

am
positiv überascht...
obwohl ich die befürchtung hatte, dass der film zu kitschig und typisch-hollywood ist, hab ich ihn mir mal ausgehliehen und war sehr positiv überascht! der film kommt ohne kitsch aus und ist auch sehr klischeefrei. die darsteller liefern eine gelungene leistung ab und es kommt nie langeweile auf. wahrscheinlich konnte der film nur so werden wie er ist, weil er eben auf einer wahren begebenheit beruht und ihn sich kein autor ausgedacht hat.
fazit: würd ich mir sofort wieder ansehen.

am
Vom Tellerwäscher zum Millionär!
Was für ein Lebenslauf mit unglaublichen Happyend! Fast wie aus tausend und einer Nacht!

am
Zunächst meint man ,es wäre eine 0815 Geschichte,wird aber doch sehr gut aufbereitet und erstaunt am #Ende immer mehr.Man ist sehr zufrieden.Lohnt sich

am
Eine wahre Geschicht
Mit dem Hintergrund, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt ist es natürlich bemerkenswert, was dieser Mensch leistet und mit welcher Kraft, aber insgesamt war mir der Film zu langatmig. Gute Leistung von Will Smith, aber irgendwie gehört er für mich eher in Film wie Men in Black o.ä..

am
Ach, hätte ich nur vorher gewusst...
... dass die Story auf einer wahren Geschichte beruht! Ich habe mich den ganzen Film gefragt, wer sich eine so deprimierende Geschichte einfallen lässt... und sie dem Zuschauer auch noch zumutet!
Vor dem Hintergrund der Realität ist das Werk natürlich grandios!!!

am
Authentischer herzerwärmender Film über den amerikanischen Traum.
Mit Ehrgeiz, Zielstrebigkeit und unbändigem Willen schafft es Chris Gardner (toll gespielt von Will Smith) aus der Gosse zum Millionär. Ein Film, der Mut macht nie aufzugeben...
Toll spielt auch Will Smiths Sohn, der von seinem Papa offensichtlich das Schauspieltalent geerbt hat.
Schaut euch unbedingt das Extra-Material an, dort gibt es äußerst interessante Hintergrundinformationen über den Film, u.a. über den italienischen Regisseur, der anfangs kaum Englisch konnte, über den wahren Chris Gardner, Will Smith und seinen Sohn und den Zauberwürfel...

am
Realistisches Portrait
Der Film zeigt den Werdegang des Helden sehr glaubhaft. Es wird auch sehr schön dargestellt, dass es in den USA weniger als hier darum geht, Menschen in schwierigen Lebenssituationen endgültig abzustempeln, sprich: Allgemeine Freude darüber, dass man es geschafft hat, sich selbst aus der Misere zu befreien anstatt hinter vorgehaltener Hand über den »ehemaligen armen Penner« zu tuscheln.

am
"Das Streben nach Glück" ist mit einer der besten Filme mit Will Smith. Die rührend erzählte Geschichte eines Vaters, der anscheinend das Unglück gepachtet hat, und seines Sohnes ist herzergreifend. Man wünscht der Hauptfigur, dass es endlich besser wird in seinem Leben, aber es kommt meist dann noch schlimmer.
Ich habe jede Minute mitgefiebert. Ein Film den ich bewusst geschaut habe und mir auch eine Träne nicht verkneifen konnte.
Mein Urteil lautet: unbedingt sehenswert!!!

am
Ein amerikanischer Traum..........
Toller Film...realistisch...traurig und schön zugleich.
Regt zum Nachdenken über das Leben an. Die Handlung des Films dauert über 2 Stunden, wobei die Spannungskurve jedoch leider nicht gehalten werden kann. Aber trotzdem bleibt der Film ein wahres Erlebnis, denn die Schwächen der Handlung werden durch die schauspielerische Genialität der Darsteller ausgeglichen. Natürlich muss nun als erstes Will Smith erwähnt werden, welcher mit diesem Film erneut beweist, dass er mehr kann als nur in Actionfilmen auf der Leinwand zu sein. Denn endlich kann Will Smith dem Publikum beweisen, dass er zu Recht einer der besten Schauspieler Hollywoods ist.
Aber der eigentliche Star des Filmes ist Jaden Smith. Dieser spielt seinen berühmten Vater fast an die Wand und kann sämtliche Sympathiepunkte beim Publikum verbuchen. Das Streben nach Glück ist ein Film, wie er nur aus den USA kommen kann, aber selten wurde der American Dream so süß verkauft. Wer sich also rühren lassen will, der ist bei diesem Film gold richtig.

am
Super Leistung!
Ein sehr schöner, emontionaler und nachdenklich stimmender Film. Würde man selbst, wenn man so total ganz unten ist, noch soviel Hoffnung schöpfen, wie es Chr. Gardener getan hat? Diese Geschichte beruht ja auf einer wahren Lebensgeschichte. Daher sind die Extras auf dieser DVD auch sehr informativ. Will Smith mal ganz anders, als in Action-Filmen, aber auch sehr gut. Sein Sohn - ganz der Vater.

am
Dieser Film war absolut sehenswert, das Schicksal der Hauptperson ist toll dargestellt, der kleine Sohn spielt ebenfalls super.

Echt empfehlenswert.

am
Echt gut....
und wirklich realitätsnah. Aus dem Leben gegriffen. Nur zu empfehlen.

am
super
Echt ein spitzenmäßiger Film , nur zu empfehlen!

am
Schade um das Ende
Eigentlich ein toller Film, aber das Ende war enttäuschend. Kurz und knapp....

am
Das wahre/harte Leben
hab mir den film angeschaut und es lohnt sich auch den anzuschauen, es zeigt, wie tausende schwarze menschen in den usa unter diesen qualen leiden müssen, und zwar täglich. will smith lässt sich sogar blut abnehmen, nur weil er überleben will. der film ist nichts für lachkanonen und wer viel lachen will, ist falsch, denn er ist sehr traurig über dem ganzen film dargestellt. viel traurige musik, kein action oder komik aber sehr hinreißend und faszinierend. er hat viel pech, doch er gibt nie auf, ya komm lass es sein du schaffst es doch eh nie sagt er eben nicht und ist sehr tapfer.

am
Grundsätzlich schliesse ich mich den Vorredner mit den positiven Bewertungen an. Ich wartete nur leider vergebens nach 2h purem Pech und an der Grenze des Existenzminimus , auf etwas mehr Hollywood-Glück zum Schluss. Schade, dass uns dies nicht vergönnt war, wenigstens ein wenig an seinem Glück am Ende teil zu haben. Das braucht man einfach als Zuschauer.

am
In diesem Drama beweist Will Smith einmal mehr sein Talent als Schauspieler. Der Film ist unbedingt sehenswert !

am
Selten habe ich und meine Frau gleichzeitig uns sagen hören: "Was für ein sehenswerter Film". Und das mag was heissen. Will Smith spielt hervorragend und das Bonusmaterial ist auf jedenfall mit zu sehen. Auch wenn die Story manchen einem zu "amerikanisch" ist, so sind die Emotionen und wie der Film rüberkommt die Höchstnote allemal wert.

am
Eine wunderbare Geschichte über den aufstieg eines Mannes der es wirklich nicht leicht im Leben hat . Nur der Wille zählt das will der Film vermitteln , nie den Kopf hängen lassen und sich selber aufgeben . Immer weiter nach vorne Blicken egal was kommt ! Kämpfe !!!

am
Schauspielerisch war der Film in Ordnung. Leider konnte man schon nach kurzer Zeit erkennen wie der streifen ausgeht. So richtig spannend war er nicht.

am
Ein wirklich sehr guter Film,wollte ihn eigentlich gar nicht ausleihen,aber Smith spielt wirklich großartig!!!Nur seine Frisur ist schrecklich :) aber das tut dem Filmgenuß keinen Abbruch!Ausleihen und genießen!

am
Nettes Drama ohne Höhepunkte
Fast kitschfreies Drama mit einem überzeugenden Will Smith, der nicht viel gegen den Charme seinen Sohne ausrichten kann, es dafür aber schafft seine Figur nicht zu einem handelsüblichen Hollywood- Märchen Helden zu machen, sondern zu einem normalen Mann direkt aus dem Leben, der sich zum Helden hocharbeitet. Dass ist alles recht kurzweilig inszeniert und wie anfangs bereits erwähnt nie besonders kitschig. Schade ist es allerdings, dass die Figur der Mutter (Thandie Newton aus »Mission: Impossible 2«) eine äußerst kleinen Part einnimmt und nicht mehr als bloße Staffage ist. Insgesamt ist »Das Streben nach Glück« ein nettes Drama, dass nicht viel falsch macht, dem es aber an echten Höhepunkten mangelt.

am
Fernab vom knallharten Realismus!
»Das Streben nach Glück« ist Mainstream-Kino von Feinsten. Mit solidem handwerklichen Geschick und einem ehrlicheren Blick zum Detail widmet sich der Nicht-Amerikaner Gabriele Muccino dem amerikanischen Traum: vom Tellerwäscher zum Millionär! Ein Film der ins Herz geht. Allen anderen, die lieber die Realität im Auge behalten, sollte man eher »Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez« von Heidi Specogna empfehlen.

am
Super gespielter und sehr bewegender Film.
Ist wir die Vorredner schon schreiben sehr dramatisch aber ich denke realistisch in Szene gesetzt und Will Smith` Sohn überzeugt auch durch überraschend gute Schauspielerei vor allem zusammen glänzten sie in dem Film.

Sofort auf die Verleih Liste dieser Film!

am
Sehr schöner Film mit emotionalen Tiefgang. Fast wie Disney, ein Vater der alles für seinen Jungen tut, nur eben mit realem Hintergrund.

am
Wenn der Vater mit dem Sohne...
Selten wurde der amerikanische Traum so liebevoll in Szene gesetzt, wie in diesem Filmwerk. Wer sich noch an ermüdenden Serienklamauk wie »Prince of Bel-Air« zurückerinnert, wird feststellen, daß Darsteller Will Smith im laufe der Jahre an jeder seiner zahlreichen Rollen gewachsen ist. Vielleicht liegt es auch an der stets gelungenen Regie?
Sei's drum: wer hier eine typisch-amerikanische Vater-Sohn-Sitcom erwartet, wird bitter enttäuscht werden. Hier geht es nicht um das Märchen vom Hans im Glück, sondern um Verantwortung, um ein Ziel, und den Willen, durchzuhalten. Nun ja, ein bischen Glück darf dabei auch nicht fehlen. Aber dennoch: Klasse Leistung, Will. So einen Daddy möchte man haben!

am
Sehr gutes Drama
Es lohnt sich auf jedenfall diesen Film zu sehen. Es ist ein sehr guter Film.

am
Ein Film,der einem unter die Haut geht.Manche Szenen sind so traurig,daß man nur mitschluchzen kann.Grandios gespielt!Und zum (wahrem) Happy End ist man so erleichtert,daß man diesmal vor Freude heult!Unbedingt ansehen,erst recht wenn man grad Stress beim Job hat;)

am
Top Film, keine Sekunde kommt Langeweile auf!
Sehr schön gespielt, sowohl vom großen wie auch kleinen Smith !!!
Unbedingt ansehen !

am
Spitze !!!!
Ein toller und sehr authentischer Film, über das Leben von ganz unten bis ganz oben. Der Vater der sich von seiner Frau trennt und mit dem Sohn teilweise in Obdachlosen - Heimen für eine Nacht wohnt, damit er eine Ausbildung, die Ihm kein Geld einbringt, machen kann, um evtl. einen Job zu bekommen. Die Ausbildung meisterte er mit Pravur und bekommt den heiß ersehnten Job. Der Film zeigt in einer tollen Weiße, wie die beiden das Leben ohne eigene Wohnung meistern und am Ende belohnt werden.
Ein SPITZENFILM !!!!

am
Stark!
Wenn man bedenkt, dass dieser Film auf einer wahren Begebenheit beruht, geht einem der Inhalt schon ziemlich nah. Oft genug habe ich gedacht: Wie soll es jetzt noch weitergehen? Aber es ist faszinierend, was für einen Willen dieser Mann gehabt hat.

am
Der Film war echt Klasse... Mich hat er sehr begeister und mitgerissen... Super klasse vor allem gut umgesetzt und die Schauspielerriche Leistung von Will Smith war mal wieder der absolute Hammer.. Ich kann ihn nur weiter empfehlen... Viel Spass bei gucken :-) Mario

am
Ein Mann mit viel Ergeiz arbeitet sich von ganz unten nach ganz oben. Die Story ist nicht bahnbrechend neu, aber grandios umgesetzt und geht dank der herausragenden Leistung von Will Smith richtig ans Herz. Unbedingt ansehen!

am
Ein toller Film, zwar sehr dramatisch aber sehr gut gespielt von Will Smith vorallem seine Mimiken er hat sich in diese Rolle gut hineinversetzt.
In diesem Film erkennt man gut wie schlimm das Leben einen manchmal Treffen kann. Man kann sagen 90% des Film ist dramatisch.
Man muss ihn sehen

am
Wonach wir alle suchen...
... wird hier in realistischen Bildern erzaehlt. Das Streben nach Glueck ist kein Film fuer einen Movieabend in einer grossen Runde. Die Wirkung der Bilder, der Geschichte und die Uebertragbarkeit auf unser eigenes Leben stellt sich eher ein, wenn man ihn im kleinen Kreis geniesst. Ein stiller Film, der ein wohlig warmes Gefuehl hinterlaesst, eine Geschichte, die anruehrt ohne ruehseelig zu werden, ein Leben ohne Kitsch erzaehlt, die sozialen Probleme serioes und ohne Wertung dargelegt. Will Smith ueberzeugt auch ohne Klamauk und Action in einem Traum, den wir alle traeumen. Wir hoffen, wuenschen, kaempfen und streben nach Glueck genauso wie Chris Gardener!

am
Emotionales Drama mit linearem Handlungsstrang
Der Film kann durch emotionale Momente sowie durch die hervoragende schauspielerischen Leistungen von Will Smith und dessen Sohn punkten.
Die Handlung des Films ist schlicht zusammengebaut und verläuft linear ab. Nach knapp 20 Minuten Film kann man den Rest vorhersehen.
Dennoch ist der Film ein gut durchdachtes Drama, dass zwar keine neuen Errungenschaften in Sachen Dramatik aufzeigt, dennoch ein grundsolider Hollywoodstreifen der besseren Sorte ist.
Dieser Film ist sicherlich eine Empfehlung wert, nur wem Filme des Genres Drama zu »langweilig« sind, sollte auch hiervon die Finger lassen. Für alle anderen gilt: Anschauen lohnt sich!

am
Ein sehr ruhiger, warmherziger Film mit einem tollen Ende! Will Smith mal wieder in Top-Form, doch auch sein Sohn Jaden Smith überzeugt auf ganzer Linie. Man leidet und freut sich mit den beiden.

Kritikpunkte: Er ist vielleicht ein wenig zu lang geraten und die Story ist nicht sehr originell (vom Tellerwäscher zum Millionär) und etwas voraussehbar.

Der Film lebt ganz klar von seinen beiden Darstellern!

am
Ein sehr guter Film. Die Tragik des Filmes war mir doch etwas zu viel für mein weiches Mutterherz. Will Smith und sein Sohn haben die Rollen super authentisch gespielt! Alles in allem kann man den Film weiterempfehlen.

am
Die größtenteils positiven Bewertungen für diesen FIlm sind absolut berechtigt. Die negative Kritik, dass das Ende vorhersehbar ist, kann ich nicht verstehen, da es sich bei diesem Film ja nicht um ein Krimi oder Thriller handelt. Es wäre ganz schön depremierend, wenn es nicht solch ein Ende in diesem Film geben würde. Viel wichtiger als die Geschichte des Films ist meiner Meinung nach das, was er einem vermittelt. Und das tut der Film (und natürlich Will Smith) auf einer richtig wirkungsvollen Art und Weise.

Fazit: Sehr rührend. Absolut empfehlenswert!!!

P.S.: Dass der echte Sohn von Will Smith mitspielt, hatte sehr positive Auswirkungen auf die Glaubwürdigkeit des Films.

am
Der Film macht es dem Zuschauer genauso schwer wie dem Hauptdarsteller Will Smith, bis zum erfolgreichen Ende auf die Zähne zu beißen und durchzuhalten.

am
Hervorragender Hauptdarsteller,trotz tiefer Emutionen, keine lange weile, autentischen handlung mit der Storry, ewig anhaltende spannung, Keine unnützen "Stands, oder Effekthascherei, Glaubwürdigkeit. Man wartete ewig darauf, das Will durchreht, sein Kind schlägt, anfängt zu saufen, sich an eine Frau hängt,die in tröstet.o.ähnl.

am
Sehr spannender und mitreissender Film. Für Menschen, die nah am Wasser gebaut sind, genau das Richtige.

am
Langweilig
Ich fand den Film langweilig, habe den nur bis zur hälfte geguckt. Habe schon bessere Filme mit Will Smith gesehen.

am
Langweilig
Diesen Film fanden wir alles sehr langweilig und sehr in die Länge gezogen. Es gibt bessere Filme mit Will Smith

am
Zu langweilig!
Alle im Bekanntenkreis sprachen von diesm Film,habe ihn ausgeliehen und muss gestehen ich fand diesen Film zu langweilig

am
Gut inszenierte Story, gute Darsteller. Allein der Wirklichkeitsgehalt dieses schier unsterblichen American Dream : vom UnderDog zum Millionär würde ich mehr der Kategorie "modernes Märchen" zuordnen. Nicht wirklich sozialkritisch, aber gute Unterhaltung.

am
sehr schöner Film der zum Nachdenken über unsere Gesellschaft anregt

am
Das ist ein sehr sehr schöner Film den man sehen muss!! Was der Vater alles auf sich nimmt damit es seinem Sohn gut geht. Der Wahnsinn. Will Smith und sein Sohn spielen richtig überzeugend.
Das Streben nach Glück: 3,7 von 5 Sternen bei 2527 Bewertungen und 126 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Das Streben nach Glück aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Will Smith von Gabriele Muccino. Film-Material © Sony Pictures.
Das Streben nach Glück; 0; 21.05.2007; 3,7; 2527; 0 Minuten; Will Smith, Jaden Smith, John Kovacevich, Esther Scott, Bonnie Akimoto, Lo Ming; Drama;