Molly's Game

Alles auf eine Karte - Nach einer spektakulären, wahren Geschichte.

'Molly's Game' erzählt die unglaubliche, wahre Geschichte von Molly Bloom (Jessica Chastain), einer schönen, jungen ehemaligen olympischen Skifahrerin, die über zehn ... mehr »
'Molly's Game' erzählt die unglaubliche, wahre Geschichte von Molly Bloom (Jessica ... mehr »
USA, Kanada 2017 | FSK 12
Leihen Wunschliste
412 Bewertungen | 18 Kritiken
3.74 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Molly's Game
Molly's Game (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 135 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Interviews, B-Roll
Erschienen am:25.07.2018
EAN:4061229079082

Blu-ray

Molly's Game
Molly's Game (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 141 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Interviews, B-Roll
Erschienen am:25.07.2018
EAN:4061229079099

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Molly's Game
Molly's Game (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 135 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Interviews, B-Roll
Erschienen am:25.07.2018
EAN:4061229079082

Blu-ray

Molly's Game
Molly's Game (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 141 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Interviews, B-Roll
Erschienen am:25.07.2018
EAN:4061229079099
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, macOS, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Player schließen
00:00:00 / 00:00:00
Molly's Game
Molly's Game in HD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 140 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:20.07.2018
Player schließen
00:00:00 / 00:00:00
Molly's Game
Molly's Game in SD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 140 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:20.07.2018
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Molly's Game
Molly's Game (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Interviews, B-Roll

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Kaufen ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Kaufen ab 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungMolly's Game

'Molly's Game' erzählt die unglaubliche, wahre Geschichte von Molly Bloom (Jessica Chastain), einer schönen, jungen ehemaligen olympischen Skifahrerin, die über zehn Jahre hinweg den exklusivsten geheimen Poker-Ring der Welt betrieben hat. Als sie eines Nachts von siebzehn schwer bewaffneten FBI-Agenten festgenommen wird, bedeuted es das Ende ihrer kriminellen Karriere. Zu ihren Poker-Gästen gehörten Hollywood-Stars, Sportgrößen, erfolgreiche Geschäftsleute und zuletzt auch - von ihr unbemerkt - die russische Mafia. Nach ihrer Verhaftung wurde ihr Rechtsanwalt Charlie Jaffey (Idris Elba) zu ihrem engsten Verbündeten - denn Jaffey begreift schnell, dass viel mehr in Molly steckt, als die Sensationsnachrichten, die man über sie in der Boulevardpresse lesen konnte, erzählen...

Dies ist die auf wahren Ereignissen zwischen 2002 und 2011 basierende Geschichte der Molly Bloom (Jessica Chastain), die einige der exklusivsten Pokerspiele der Welt organisierte und so das Interesse des FBI weckte. 'Molly's Game' (2017), die Verfilmung von Aaron Sorkin (dem Oscar-prämierten Drehbuchautor u.a. von 'Eine Frage der Ehre' 1992, 'Der Krieg des Charlie Wilson' 2007, 'The Social Network' 2010 oder auch 'Moneyball - Die Kunst zu gewinnen' 2011), präsentiert neben der Hauptdarstellerin Chastain außerdem Stars wie Idris Elba, Kevin Costner, Chris O'Dowd und Michael Cera. Regisseur Aaron Sorkin schrieb auch das Drehbuch nach Molly Blooms Buch mit dem deutschen Titel 'Molly's Game: Der Insiderbericht über die Pokerrunde der Stars'.

FilmdetailsMolly's Game

Molly's Game - Deal with her. Based on a true story.
USA, Kanada 2017
08.03.2018
56 Tausend (Deutschland)

TrailerMolly's Game

Blog-ArtikelMolly's Game

BilderMolly's Game

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenMolly's Game

am
Inhaltlich interessanter Streifen. Dramaturgisch allerdings eher grenzwertig. MOLLY'S GAME bietet starke Darsteller mit vorzüglichen Schauspiel-Leistungen. Der Streifen lässt die gesetzlichen Bestimmungen und juristischen Auslegung zwar nicht außer acht, doch ein wenig nebulös bleibt das alles schon. MOLLY'S GAME ist auch vielmehr ein Film über das Innere der Familie. Solchermaßen gibt es von mir daher auch nur 3,40 Poker-Sterne in Las Vegas.

ungeprüfte Kritik

am
Ein Wunderbarer Film.

EIne tolle Hauptdarstellerin. Spannend bis zum Schluss. Naja fast. Kurz vorm Ende wirds etwas langatmiger. Aber wenn man bedenkt, dass dieser Film auf wahren Tatsachen beruht dann macht es die Geschichte noch großartiger.
Man lernt viel über Poker und über Deals der Justiz in den USA.

Definitiv ein Film den man gesehen haben sollte

ungeprüfte Kritik

am
Potential nicht ausgenutzt

Fängt richtig gut an, verliert zum Ende hin aber ordentlich an Fahrt. Tolle Hauptdarstellerin, aber nicht alle Rollen überzeugen.

ungeprüfte Kritik

am
Jessica Chastain kann man fast immer gucken. Hier im Film ist sie perfekt besetzt. Göttlich auch das Zusammenspiel mit Elba als Anwalt. 4 Sterne

ungeprüfte Kritik

am
Der Drehbuchschreiber hat zurecht einen Oscar verdient. Ansonst hoch interessante wahre Story, aus der Welt, in der Geld nur noch eine untergeordnete Rolle spielt. Aber Nervenkitzel muss halt sein.

ungeprüfte Kritik

am
"Molly's Game - Alles auf eine Karte" ist ein unfassbar guter Streifen, der dramaturgisch sehr gut aufgebaut wurde. Die Story ist schon heftig und basiert auch noch auf einer wahren Begebenheit und ist auch noch eindrucksvoll inszeniert worden. Das viele Namen abgeändert worden sind, ist völlig legitim und es wird auch meines Erachtens nach auch sehr gut begründet. Was ich sehr gut fand, dass sehr viel aus dem Off erzählt wurde, denn so bringt man die Story voran und da es sich hier um eine umfangreiche Geschichte handelt, ist das ganze auch noch legitim. Wenn man alles in der Bildsprache und Dialogen erzählt hätte, dann wäre der Film deutlich länger geworden, aber so schafft man es, alles gut verständlich zu erläutern, aber auch die Geschichte interessant zu halten.

Die Schauspieler spielen alle eine starke Persönlichkeit, was sie auch überzeugend auf die Mattscheibe gebracht haben. Des Weiteren ist mir die gute musikalische Begleitung aufgefallen. Es gibt nichts, wo man denkt, dass dies nicht passen würde. Die Kamera ist sehr gut geworden und sie erzeugt interessante, aber auch schön ruhige Bilder und erzählt auch die Geschichte flott.

"Molly's Game - Alles auf eine Karte" ist eine eindrucksvolles Werk geworden, welches auch unfassbar gut geworden ist und ich an dieser Stelle empfehlen kann.

ungeprüfte Kritik

am
Interessante Story. Sticht aus der Masse der Hollywood Produktionen heraus. Kein Mainstream. Es soll sich ja um eine wahre Geschichte handeln. Aber zum Schluß wurde es doch etwas langatmig. Jessica Castain war allerdings eine Fehlbesetzung aufgrund ihres Alters. Sie ist doch schon über 40 und spielt eine 20 jährige Studentin in spe?? Da hätte man doch doch eine jüngere Schauspielerin wählen sollen, damit die Geschichte glaubwürdig rüber kommt.

ungeprüfte Kritik

am
Naja, hatte mir eigentlich mehr erwartet, wie einen richtig spannenden Film ums Pokern.
Es ist zwar eine auf Tatsachen beruhende Buchverfilmung, aber mir waren es zu viel Erklärungen aus dem Off.
Molly Bloom erklärte und erläuterte warum sie sich so im Film/im Leben so entschieden hatte. Es passte zwar, dies als Gespräch mit ihrem Anwalt zu nutzen.
Aber es war nur anfangs noch okay als Einführung, leider ging es den ganzen Film durch, der dadurch eher als Doku- statt Spielfilm herüberkam. Selbst Pokerhände wurden beschrieben und erläutert!
Zu langatmig und viel verschenktes Potential. 2,8 Sterne.

ungeprüfte Kritik

am
Die Story wird zweigleisig erzählt, einmal Gegenwart und zum Zweiten die Geschehnisse bis heute. Der Film spielt auf einem hohen Niveau mit einer perfekten Besetzung. Optik + Sound dementsprechend. Nun ist Pokern nicht gerade ein spannendes Thema (höchstens man ist selbst dabei) und so wirkt der Film an vielen Stellen langatmig auf den Zuschauer. Interessanter ist eher das Drumherum zur Pokerrunde. Wer auf Ballerei mit Action steht sollte die Finger von dem Streifen lassen. Bei 3-4 Sternen aus meiner Sicht ein sehenswertes Movie!

ungeprüfte Kritik

am
4 von 5 Sterne
4 von 5 Sterne

ungeprüfte Kritik

am
I love you Jessica Chastain, seit mehreren Filmen haust du ganz Erstaunliches raus. Mit dir zusammen renne ich (als Mann) gerne auf eine Frauenrechts-Demo weil ich wüsste das es unterhaltsam würde. Jetzt wirst du sagen 'höre Doofmann, ich leiere doch nur Zeug runter das Männer geschrieben und inszeniert haben?', egal du machst es so als hättest du es geschrieben und nur darauf kommts an. Die Balance zwischen selbstzweifeln, Schwäche und übermenschlichem Durchhaltevermögen und das noch spannend ist dein grossartiges Schauspiel.

Für Leute die lieber Äktschn ohne zuviel Worte wollen ist der Film nix, wer gel. mal Maischberger guckt und Markus Lanz langweilig findet kann zugreifen ;-)

ungeprüfte Kritik

am
Habe keine Ahnung von Poker. Deshalb habe ich nicht davon verstanden, was da so vor sich ging. Auf Englisch sprechen die auch noch so schnell, dass man kaum mitkommt.

Der Film lebt von dem hin und her von Chastain / Elba, was wirklich sehr amüsant und großes Kino ist.

Insgesamt interessanter Film, der mir ein bisschen zu redundant erzählt war. Zudem gingen mir die enormen Geldsummen und die Themen Geldgeldgeld und Macht gehörig auf den Senkel.

Eher Genre-Kost.

ungeprüfte Kritik

am
Lange plätschert der Film mit diversen Pokerspielen dahin, die anfangs noch halbwegs spannend sind. Bald fragt man sich aber, wo der Film hin will, und lange Einstellungen, die Männer beim Pokern und diverse Blickkontakte zeigen , helfen da nicht weiter. Anscheinend soll deutlich werden, wie sich eine Frau, die eigentlich andere Zukunftspläne hatte, mehr und mehr in diese Art von Verdienstmöglichkeit verstrickt und dann auch kriminelle Machenschaften nicht scheut. Das hätte ein interessantes Psychogramm werden können, käme da nicht urplötzlich der übermächtige Vater (Psychotherapeut!) ins Spiel, der in einer schlecht gespielten Szene auf einer Parkbank dem Zuschauer eine mundgerechte psychologische Interpretation der Handlungen seiner Tochter liefert, die alles erklären soll, was das Drehbuch bisher versäumt hat, deutlich herauszuarbeiten, und gleichzeitig noch Kindheitstraumata thematisiert. Ja, anscheinend man kann dem Zuschauer einfach nicht zutrauen, eine Geschichte selbst zu kapieren oder zu interpretieren, und hier vielleicht zurecht, denn bei dem konfusen Drehbuch ist das in der Tat schwierig... Wem das noch nicht unglaubwürdig vorkommt, kann sich danach noch an den noch unglaubwürdigeren Entscheidungen der Angeklagten vor Gericht und dem Urteilsspruch des Richters abarbeiten. Bezüge zur Literatur ("Molly Bloom" aus Joyces Ulysses und "Ich habe nur meinen Namen" aus Millers The Crucible ) sind so aufgesetzt, daß es weh tut., und dies tut auch der ganze Film.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist im Grunde nichts anderes als eine ständige Beweihräucherung der überambitionierten, so selbstverliebten wie selbstgerechten, überheblichen, besserwisserischen Hauptfigur, die sich für besonders schlau hält, aber nicht einmal die Grundlagen ihres Geschäfts beherrscht, nämlich nicht Risiken zu übernehmen, die sie in den Ruin treiben können. Selbst nachdem sie vor diesem nur durch großes Glück bewahrt wurde, macht sie jahrelang in derselben Weise weiter und führt die Risiken schließlich als Rechtfertigung dafür an, illegal zu handeln.

In dem Maße, wie sich der Film an das Buch der realen Hauptfigur anlehnt, das ihm zugrundeliegt, trifft diese Beschreibung auch die reale Person – deren Biographie uninteressant und schon gar nicht verfilmt worden wäre, wenn sie nicht durch Zufall auf einige Prominente gestoßen wäre.

Als wäre die entnervende Schönzeichnung der Figur nicht genug, ist die Verfilmung auch als solche minderwertig: Immer wieder sind Dialoge und Situationen fehlerhaft oder völlig unsinnig, effekthascherisch, beifallheischend, gewürzt mit billiger Küchenpsychologie. Symptomatisch ist der Gipfel des Unfugs, als Wall-Street-Beschäftigte pauschal als Kriminelle beschimpft werden, auf die zu spucken sei, und das auch noch einem Bundesrichter in einer Urteilsbegründung in den Mund gelegt wird.

ungeprüfte Kritik

am
Ein Film, den ich mir nur wegen Jessica Chastain angeschaut habe. Nur weil ich wohl etwas auf sie stehe, fand ich den Film auch okay. Ansonsten wäre er mir wohl viel zu zäh und langatmig gewesen. Aber definitiv kein schlechter Film, nur nicht ganz mein Geschmack. Das tiefe Dekolletee von Jessica aber definitiv.

ungeprüfte Kritik

am
„Ich will jung sein und schönes Wetter.“

So dachte sich Molly Bloom(Jessica Chastain) das. Doch es kam ganz anders. Die ehemalige Top-Skifahrerin wird zur angesagten Pokerspiel-Veranstalterin. Alles nicht ganz legal dafür aber hochexklusiv und unsagbar teuer. So lernt sie die Prominenz Amerikas und die Mafia kennen. Klar, dass das auf Dauer nicht gut geht. Am Ende wird sie vom FBI verhaftet und braucht die Hilfe des Anwalts Charlie Jaffey(Idris Elba) um nicht hinter Gittern zu landen. Allerdings hat Jaffey gar keine Lust Molly zu verteidigen. Ein echtes Problem…

Nach einer wahren Geschichte, die der Film ganz sicher nicht eins zu eins umgesetzt hat, hat Aaron Sorkin einen spannenden, rasanten Film abgedreht. Nach einem fulminanten Vorspann, mit der wunderbar eingesetzten Erzählstimme von Molly, wird es keine Minute langweilig. Stark gesetzte Rückblenden zeigen uns, warum Molly letztendlich vor Gericht landet. Dabei spielt auch ihr Vater Larry(Kevin Costner) eine große Rolle.

Hollywoodkino vom Feinsten. Das ist -Mollys Game-. Ein Ausflug in die Welt der ganz Reichen und des Verbrechens. Wie im richtigen Leben sind die Grenzen da oft fließend. -Mollys Game- zeigt das in beeindruckender Art und Weise.

ungeprüfte Kritik

am
Halt das Übliche in Hochglanzoptik. Und meine Lieblingsfeinde, die Juristen, werden mal wieder als Intelligenzbestien dargestellt. In der Realität sind die doch die unproduktivsten, aber geldgeilsten Zeitgenossen, so ne Art Schmarotzer. Und nur durch deren pseudointellektuelles, kurzatmiges Gequassel, verbunden mit schnellen Schnitten, wird uns Spannung vorgegaukelt. (Klar, hätte man die Realität verfilmt, wären wir eingeschlafen.) Mir geht mittlerweile sogar das Zurschaustellen der sogenannten weibliche Reize nur noch auf den Keks. Ist das eigentlich sexuelle Belästigung? Und diese reichen, ausschließlich männlichen Zeitgenossen fallen auch noch darauf rein. Traurig.

ungeprüfte Kritik

am
Nicht weiter zu empfehlen,totaler Müll habe ihn nach 30 min.ausgemacht. Es lohnt sich echt nicht diesen Film anzuschauen,schade ums Geld.

ungeprüfte Kritik

Der Film Molly's Game erhielt 3,7 von 5 Sternen bei 412 Bewertungen und 18 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateMolly's Game

Deine Online-Videothek präsentiert: Molly's Game aus dem Jahr 2017 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Jessica Chastain von Aaron Sorkin. Film-Material © SquareOne.
Molly's Game; 12; 20.07.2018; 3,7; 412; 0 Minuten; Jessica Chastain, Idris Elba, Kevin Costner, Chris O'Dowd, Michael Cera, Chris Owens; Drama;