I, Tonya

Detroit, Michigan. Es ist der 6. Januar 1994, kurz vor den Olympischen Winterspielen in 'Lillehammer', als die schöne Welt des Eiskunstlaufens mit der brutalen Attacke ... mehr »
Detroit, Michigan. Es ist der 6. Januar 1994, kurz vor den Olympischen Winterspielen in ... mehr »
USA 2017 | FSK 12
Leihen Wunschliste
231 Bewertungen | 11 Kritiken
3.82 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

I, Tonya
I, Tonya (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 115 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:22.08.2018
EAN:4061229075381

Blu-ray

I, Tonya
I, Tonya (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 120 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:22.08.2018
EAN:4061229075398

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

I, Tonya
I, Tonya (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 115 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:22.08.2018
EAN:4061229075381

Blu-ray

I, Tonya
I, Tonya (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 120 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:22.08.2018
EAN:4061229075398
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, macOS, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
I, Tonya
I, Tonya (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
I, Tonya
I, Tonya (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
I, Tonya
I, Tonya (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Kaufen ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Kaufen ab 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungI, Tonya

Detroit, Michigan. Es ist der 6. Januar 1994, kurz vor den Olympischen Winterspielen in 'Lillehammer', als die schöne Welt des Eiskunstlaufens mit der brutalen Attacke auf die US-amerikanische Medaillenhoffnung Nancy Kerrigan jäh erschüttert wird. Mehr noch schockiert aber die Tatsache, dass Erzrivalin Tonya Harding (Margot Robbie) in den Anschlag verwickelt sein soll. Doch wie konnte es soweit kommen? Tonya wächst auf mit einer fordernden Mutter, die auch vor Misshandlungen nicht zurückschreckt. Trotz aller Widrigkeiten quält sie sich auf dem Eis zur Perfektion. Während sie Sprünge und technische Elemente beherrscht, fehlt es ihr an Ausstrahlung und Eleganz. Als Tonya Jeff Gillooly (Sebastian Stan) trifft, verhilft er ihr zur lange ersehnten Trennung von der tyrannischen Mutter LaVona Golden (Allison Janney) und schafft gleichzeitig die Verbindung zur anrüchigen Unterwelt. Denn bald wird klar, dass 'Everybody's Darling' Nancy Kerrigan (Caitlin Carver) auf dem Eis kaum mit legalen Mitteln zu schlagen ist.

FilmdetailsI, Tonya

I, Tonya
USA 2017
22.03.2018
95 Tausend (Deutschland)

TrailerI, Tonya

BilderI, Tonya

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenI, Tonya

am
Großartiges Biopic! Die beiden Hauptdarstellerinnen (Mutter & Tochter Harding) sind super, die giftige Atmosphäre, in der Tonya groß geworden ist, wird hier wunderbar eingefangen.... Mitreißend!

ungeprüfte Kritik

am
Absolut sehenswert. Längen konnte ich keine entdecken. Die Schauspieler, vorallem die Mutter, teilweise grandios.

ungeprüfte Kritik

am
Dieser Film ist ein kleines Wunderwerk und erinnert von der Figurenzeichnung sehr an "Fargo". Nur mit dem Unterschied, dass (anders als in dem Meisterstück der Coen-Brüder) in diesem Film wirklich alles "auf wahren Begebenheiten" beruht. Mutig und begeisternd ist der Umstand, dass dieser Film ganz anders als man dies sonst von Hollywood kennt, nicht den deutlich populäreren Star, das "All American Girl" Nancy Kerrigan, sondern ihre Rivalin, die "Eishexe" Tony Harding in den Mittelpunkt der Erzählung stellt. Geschont oder geschönt wird dabei niemand und nichts. Man könnte auf den ersten Blick sogar meinen, dass die Figuren von den Filmemachern kräfttig überspritzt und durch den Kakao gezogen werden. Und denken, man könnte sich mit einem voyeuristischen Lachen zurücklehnen und dem Drama freien Lauf lassen. Aber mit ihren Ecken, ihren Kanten - und vor allem mit ihren weichen Seiten, werden die drei Hauptfiguren sowohl vom Drehbuch als auch von ihren Darstellen mit einer Tiefe und Würde gezeichnet, die zwar Raum für den einen oder anderen kräftigen Lacher lässt, aber eben auch eine Art von Mitgefühl und Verständnis aufkommen lässt. Und, ebenfalls ein toller Kniff im Drehbuch: das Ganze ungefiltert, also ohne dramaturgischen "Anwalt" oder Sidekick: Margot Robbie als Tonya Harding und Allison Janney als deren Mutter spielen einfach großartig. Der Film fesselt von der ersten bis zur letzten Minute und bietet mehrere Gänsehautmomente. Hollywood lebt!

ungeprüfte Kritik

am
Sehr überzeugende Verfilmung des Lebens von Tonya Harding bis zu dem Attentat auf Nancy Kerrigan. Ich habe damals die Ereignisse rund um den Vorfall verfolgt und war selbst schockiert über so viel Brutalität einer Konkurrentin gegenüber. Nun sieht man aber auch die ganzen Hintergründe der Vorgeschichte und kann teilweise nur mit dem Kopf schütteln. Tonya selber hatte keine leichte Jugend, zumal die Mutter so eine Fanatikerin war und mehr falsch als richtig machte. Die Krönung noch dazu der unterentwickelte Freund, welcher wie die Mutter nur alles mit Schlägen regelte. Die Strafe für Tonya fiel zu hart aus, zumal sie ja von dem Attentat auf Nancy nicht direkt wusste. Überzeugend in ihrer Rolle Margot Robbie! Bei 4 Sternen sehenswert!

ungeprüfte Kritik

am
„So etwas wie die Wahrheit gibt es nicht!“

Das ist natürlich Quatsch, denn: Die Vorgänge rund um Tonya Harding sind passiert. Was allerdings, bis in kleinste Detail, genau geschah, das wissen wir nicht. Ich weiß nur, dass Regisseur Craig Gillespie einen genialen Film über diese Geschichte gedreht hat. Die Idee, die Handlung nach den, alles andere als identischen, Aussagen der Beteiligten zu gestalten ist brillant. Es gibt Kritiker, die halten -I, Tonya- für einen der besten Filme des Jahres. Da schließe ich mich gern an.

Tonya(Margot Robbie) hat es nicht leicht. Die Eltern sind getrennt und Mutter Lavona(Allison Janney) ist ein Drache in Menschengestalt. Die Familie ist arm und Tonya hat Talent zum Eislaufen. Das reicht Lavona, um Tonya gnadenlos und mit purer Gewalt in den Sport zu treiben. Tonya wird gut, lernt irgendwann ihren Freund Jeff(Sebastian Stan) kennen, lieben und hassen. Jeff ist ein Gernegroß und Schläger, der Tonya immer wieder Gewalt antut. Irgendwann stehen dann die ganz großen Meisterschaften ins Haus. Doch es gibt starke Konkurrenz. Die soll aus dem Weg geschafft werden…

Eine unglaubliche Geschichte. So lustig und dramatisch zugleich aufgebaut, wie das nur wenige Regisseure hinbekommen. Der Erzählstil, die Kommentare aus dem Plot heraus, der Soundtrack, die Sprache, der Aufbau und dazu all diese grandiosen Schauspieler. Das macht aus -I, Tonya- ein Filmerlebnis der Spitzenklasse Deluxe.

ungeprüfte Kritik

am
Interessante (und wahre) Story, gute Darsteller... eine der besseren Filme, die ich im letzten Jahr gesehen habe.

ungeprüfte Kritik

am
Eine sehenswerte und durchaus berührende Verfilmung des Lebens der Tonya Harding bzw. bis zum Angriff auf Nancy Kerrigan. Absolut gelungene Schauspielerwahl, vor allem Margot Robbie und die Mutter finde ich perfekt besetzt. Auch wenn man sich nicht für Eiskunstlauf interessiert eine Empfehlung!

ungeprüfte Kritik

am
Gelungenes Porträt über eine Frau, die nicht der Norm entsprach, sich gegen alle Widrigkeiten stellte und viel (oder zu viel) getan hat, um ihren großen Traum zu verfolgen.

ungeprüfte Kritik

am
Guter Film. Gutes Drehbuch. Eine finstere, wahre, tragische Geschichte interessant und mit Humor erzählt.
Margot Robbie!!! Auch der Rest der Besetzung macht eine gute Figur. Da fällt eigentlich keiner unangenehm auf und mir keine Ausrede ein, warum ich weniger als 4 Sterne geben könnte. Obwohl mir das echt schwer fällt bei einem Eislauffilm ;)

ungeprüfte Kritik

am
Oscarreife Performances

Die Darsteller überzeugen alle und auch die Story ist es wert verfilmt zu werden, allerdings füllt der Stoff nicht ganze 2 Stunden, so dass Längen auftauchen.

ungeprüfte Kritik

am
Erinnert in seiner Skurrilität ein wenig an die Filme der Coen Brothers. Wobei im Laufe der Spielzeit die Begeisterung bei mir doch sehr nachgelassen hat. Aufgrund der durchweg positiven Kritiken hätte ich vielleicht ein wenig mehr erwartet.

Margot Robbie zeigt hier eine Wandlungsfähigkeit, die ich so bisher nur von Charlize Theron kannte (oder halt von Beatrice Richter und Iris Berben in "SketchUp"). Mut zur Hässlichkeit! :-))
Die Mutter ist übrigens richtig klasse ha ha ha... "Und? Schon gefickt?" ROFL

Tonya Harding war mir bisher komischerweise gar kein Begriff.
Für Katharina Witt hingegen habe ich schon immer geschwärmt... Sie war es auch die mir gezeigt hat, daß der sexische Dialekt durchaus sächsie sein kann! ;-)

3 dicke Pornobalken sind aber schon drin!

ungeprüfte Kritik

Der Film I, Tonya erhielt 3,8 von 5 Sternen bei 231 Bewertungen und 11 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateI, Tonya

Deine Online-Videothek präsentiert: I, Tonya aus dem Jahr 2017 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Margot Robbie von Craig Gillespie. Film-Material © DCM Film Distribution.
I, Tonya; 12; 17.08.2018; 3,8; 231; 0 Minuten; Margot Robbie, Sebastian Stan, Allison Janney, Caitlin Carver, Miles Mussenden, Renah Gallagher; Drama;