Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Transformers 2 - Die Rache Trailer abspielen
Transformers 2 - Die Rache
Transformers 2 - Die Rache
Transformers 2 - Die Rache
Transformers 2 - Die Rache
Transformers 2 - Die Rache

Transformers 2 - Die Rache

3,6
1984 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Transformers 2 - Die Rache (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 144 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:09.11.2009
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Transformers 2 - Die Rache (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 150 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / DTS-HD Master 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Niederländisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Dänisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:09.11.2009
Transformers 2 - Die Rache
Transformers 2 - Die Rache (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Transformers 2 - Die Rache (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 150 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch Dolby Atmos, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Japanisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Griechisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Niederländisch, Schwedisch, Japanisch, Kantonesisch, Koreanisch, Mandarin, Thailändisch, Rumänisch, Slowakisch, Tschechisch, Ukrainisch, Arabisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.11.2017
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Transformers 2 - Die Rache
Transformers 2 - Die Rache (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Transformers 2 - Die Rache
Transformers 2 - Die Rache (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 0,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Transformers 2 - Die Rache

Weitere Teile der Filmreihe "Transformers - Die Spielfilme"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Transformers 2 - Die Rache

Nachdem Sam Witwicky (Shia LaBeouf) die Welt mit Hilfe der gutmütigen 'Autobots' vor den bösartigen 'Decepticons' gerettet hat, freut er sich auf ein normales Leben. Als er aufs College geht, lässt er nicht nur Freundin Mikaela (Megan Fox) zurück, sondern auch Roboter-Kumpel 'Bumblebee'. Doch bald wird Sam von seltsamen Visionen heimgesucht. Erneut steht ein Kampf der außerirdischen Roboter bevor, bei dem das Schicksal der Menschheit auf dem Spiel steht. Sam scheint den Schlüssel zu ihrer Rettung in der Hand zu halten, doch diesmal bekommen es er, Mikaela und die Autobots mit einem noch mächtigeren Gegner zu tun.

Film Details


Transformers 2: Revenge of the Fallen / Transformers II: Prime Directive


USA 2009



Science-Fiction, Action


Sequel, Roboter, Außerirdische, Pyramiden, Transformers



25.06.2009


1.9 Millionen



Transformers - Die Spielfilme

Transformers
Transformers 2 - Die Rache
Transformers 3
Transformers 4 - Ära des Untergangs
Transformers 5 - The Last Knight

Darsteller von Transformers 2 - Die Rache

Trailer zu Transformers 2 - Die Rache

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Transformers 2 - Die Rache

Die besten Film Fortsetzungen 2017: Das werden die größten Kino Hit Sequels 2017

Die besten Film Fortsetzungen 2017

Das werden die größten Kino Hit Sequels 2017

Das laufende Kinojahr 2017 wird noch richtig spannend! Seht hier auf welche spektakulären Franchises und Remakes sich Filmfans dieses Jahr freuen dürfen...
Transformers 4: Feuer: Evakuierung am Transformers 4 Set

Transformers 4

Feuer: Evakuierung am Transformers 4 Set

Beim Dreh vom vierten 'Transformers'-Teil ist überraschend ein Haus in Flammen aufgegangen. Mark Wahlberg, Michael Bay und das Team mussten flüchten...
Teenage Mutant Ninja Turtles: Megan Fox verbündet sich mit den 'Ninja Turtles'
Shia LaBeouf: Drogenkonsum für Filmrolle: Shia LaBeouf packt aus!
Shia LaBeouf: Echter Sex vor der Kamera: LaBeouf in 'Nymphomaniac'

Bilder von Transformers 2 - Die Rache

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Transformers 2 - Die Rache

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Transformers 2 - Die Rache":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Schöne Bilder, satter Sound. Recht OK um die Home-Entertainment-Anlage malwieder voll zu testen.
Ansonsten eher ernüchternd. Story schwach, Schauspieler schwach, wenig neue Ideen. Nettes Popcornkino, aber erwartet nicht zu viel.

am
Wenn Regisseur Michael Bay einen Film macht geht es dabei weder um
anspruchsvolle Storylines noch um Charaktertiefe.
Wem das nicht bewusst ist sollte seine Filme meiden, denn "Transformers -
Die Rache" ist im wahrsten Sinne des Wortes Actionkino der Superlative.
Es kracht und explodiert in dem fast zweieinhalb Stunden langen Film in
so gut wie jeder Minute.

Der zweite Teil der Actionfigurreihe knüpft da an wo der erste Teil endete.
Wem der erste Teil schon zu arg war was Action angeht, wird von diesem
Teil regelrecht erschlagen.

Michael Bay toppt in "Transformers - Die Rache" alles was im ersten Teil
bereits aufgefahren wurde.
Mehr Roboter, mehr Explosionen, mehr Kampfszenen und noch mehr Special-Effects.
Eine regelrechte Technikprobe für jede Kinoanlage scheint der Film zu sein,
denn was auf der Kinoleinwand alles zerstört wird war bisher in keinem
Film dar gewesen.

Zunächst wurde die Anzahl der Transformers von 14 aus dem ersten Teil
verdreifacht auf ganze 46.
Insgesamt verschlang die visuelle Erstellung dieser Figuren 145 Terabyte
an Speicherplatz. An einem normalen Heimcomputer bräuchte man rund 16000
Jahre um all diese Animationen zu erstellen.

Die Zahlen sind gigantisch - doch erwartet man auch irgendwie einen derartigen
Aufwand wenn Michael Bay als Regisseur genannt wird.

Zudem wird, wie bereits im ersten Teil, wieder alles aufgefahren was das
amerikanische Militär zu bieten hat.
Dabei findet man die Michael Bay typischen Zeitlupenaufnahmen wieder in
denen Helikopter effektvoll durch künstlich erzeugte Nebelschwaden fliegen
und dabei für visuell ansprechende Bilder sorgen.
Anscheinend ein Lieblingsmotiv des Filmemachers, der anscheinend auch
einen sehr guten Draht zum Pentagon hat, wenn man beachtet was so alles
an Militärvehikeln dem Zuschauer aufgetischt wird.

Storytechnisch ist "Transformers - Die Rache" komplett auf die Action
ausgerichtet.
Die Schauspieler wirken eher als optische Untermalung für den Film.
Vor allem wenn man beachtet dass Megan Fox hauptsächlich in Zeitlupe und
selbstverständlich in knapper Bekleidung durch den Film rennt - die
männlichen Zuschauer wirds freuen.

Insgesamt bietet "Transformers - Die Rache" genau das was man erwartet.
Einziges Manko ist, dass die Zerstörungsorgie teilweise etwas "over-the-top"
wirkt und den Zuschauer regelrecht erschlägt.
Nach den 147 Minuten kontrollierter Zerstörung gleicht das Filmset dem
wohl größten Schrottplatz der jemals auf Zelluloid gebannt wurde.

Michael Bay hat mit "Transformers - Die Rache" wieder mal bewiesen dass
er wohl zu Hollywoods besten Filmemachern gehört was das Genre Action
angeht und liefert mit "Transformers - Die Rache" actiongeladenes Popcorn-
kino der Extraklasse ab.

am
wer sich für den ersten Teil begeistern konnte, wird diesen Teil auch sehr mögen,Ich würde sogar sagen er ist besser als der erste Teil, Top Efekte könnte mir den Film immer wieder anschauen, kann es kaum erwarten die DVD in meinen Händen zuhalten.

am
Ich muss mich leider den vielen Leuten anschließen, die den Film nicht so gut fanden, wie Teil 1. Aus den gleichen Gründen: Es wird versucht, krampfhaft die Action aus Teil 1 noch zu übertreffen, das ist einfach unnötig und in vielen Situationen nicht angebracht. Dazu kommt der tölpelhafte Versuch, Humor in die Situationen zu bringen, u.a. durch zwei Autobots, die einfach nur dämlich rüberkommen. Sorry Leute, aber wer das witzig findet, hat echt nen IQ unterhalb der Außentemperatur...
Dazu kommt leider, dass man oft gar nicht weiß, welcher Riesenroboter gerade zu welcher Fraktion gehört, wenn sie sich mal wieder in alle Einzelteile zerlegen, wobei man anmerken muss, dass die Fights wirklich genial inszeniert sind. Weiterhin merkt man, dass die US Army hier großzügig Gerät zur Verfügung gestellt hat, was der Regisseur duch absolut übertriebenen Patiotismus zurückzahlt.
Fazit: Etwas weniger wäre hier mehr gewesen, Megan Fox ist eine Göttin und ansonsten kann man sich den Film mal angucken. Ein Meilenstein der Filmgeschichte ist er aber nicht.

am
Ein 2. Teil muss sich nun mal immer mit dem 1. Teil messen und vergleichen lassen. Über die Story wurde ja schon viel geschrieben.
Während Teil 1 mit einer ordentlichen Geschichte daher kommt, finde ich die Story hier etwas durcheinander.
Sehr schade ist jedoch die total überdrehte Action. Weniger ist manchmal mehr, diesen Satz hätten sich die Macher zu Herzen nehmen sollen. Teil 1 war schon viel, aber durch die Zeitlupen-Sequenzen auch sehr schön anzusehen. Teil 2 übertreibt es total.
Auch total übertrieben: Die "sexy Darstellung" von Megan Fox. Wirkt billig.
Dachte während des Films "Wann ist der eigentlich fertig?".
Fazit: Anschauen ja, aber erwartet nicht das er bzgl. Story, Schauspieler und Optik gleich gut ist wie Teil 1.

am
Bunt, laut, hektisch, unlogisch, wirr, chaotisch.....Wenn Schwachsinn eine Vollendung findet, dann hier. Ballern, ballern, ballern, Handlung auf ein Minimum reduziert; diese übernatürlichen, unkaputtbaren Maschinenmonster werden doch tatsächlich mit Handfeuerwaffen attackiert, welch sinniges Szenario.

am
Vorweg, ich mag Action und sehe gern gut umgesetzte Animation Effekte. Aber es sollte bitte nicht ins lächerliche gezogen werden. Wer gern weinende Roboter sehen will, die auch noch menschliche Gefühle wiederspiegeln sollen, bitte sehr.

Effekte und Animationen sind super, keine Frage, aber das war es dann auch schon. Die Story wie in fast jedem Actionfilm immer dieselben, Menschen vor dem Untergang retten. Aber wer sich auf solche Filme einlässt erwartet auch nichts anderes.

Kameraführung: Schrecklich, mittlerweile werden schnelle Kameraführungen und ewiges Gewackel zum Trend (Coverfield, District 9), auch die noch so "coolen" Zeitlupen die sich auch ewig wiederholen, machen es nicht besser. Das macht das gucken bei einem solchen Film sehr anstrengend, man verliert die Konzentration sehr schnell, vor allem bei diesem Film da die Action vom Anfang bis zum Ende anhält. Überladene Actionszenen nehmen dem Film jegliche Spannung weg, denn Spannung ist hier nicht zu erwarten. Außerdem hält die Kamera nicht lange auf die Roboter, sodass man sie nie in ihren Details zu sehen bekommt.

Slapstick einlagen können solche Filme amüsanter machen, aber das tut es hier nicht. Man versucht hier vergeblich mit coolen Teenisprüchen den Robotern etwas spritzigen Humor zu „verpassen“. Die permanente Hektik vom Hauptdarsteller Shia Labeouf ging mir nach einiger Zeit auf den Keks. Auch die noch so sexy Megan Fox wirkt hier übertrieben künstlich als beim Vorgänger. Auch die anderen Schauspieler vermitteln ständige Hektik...das bei 147min...wirkt ermüdend.

Obwohl ich einige Filme von Michael Bay mochte (Die Insel), schlittert dieser zweite Teil von Transformers schlichtweg an meinem Geschmack vorbei. Ich bin froh, dass ich damals nicht ins Kino gegangen bin, weil ich mich geärgert hätte. Es lässt sich auch nicht leugnen, dass Michael Bay hier einige nicht zu wenige Filmelemente andere ordentlich geklaut hat, hier kommen Gremmlins (Küchenroboter), Terminator (Roboter als Frau getarnt), The Jumper (jumpen von A nach B) zum Einsatz.

Fazit: Der zweite Teil bietet überladene Action pur, für Fans bestimmt das richtige. Für die jenen die den ersten Teil schon etwas skeptisch betrachtet haben, sollten sich den zweiten Teil entweder sparen oder sich den nicht mit viel mehr Erwartungen ansehen. Effekte sind wie immer ein Genuss für das Auge, aber durch schlechte Kameraführung und permanenten Kamerawechsel auch sehr anstrengend zu gucken. Leichte US Army Propaganda, die aber in jedem US-Action Film zu sehen sind, aber hier deutlich stärker im Vordergrund stehen. Lächerlich war eine Szene am Flugplatz der Army, wo einer sagt, ich Zitiere: „Wir haben bis jetzt jeden Krieg gewonnen!“ Also Michael Bay, wenn man Vietnam und Irak als gewonnen Krieg bezeichnen kann?!

Für mich ist der Film ein Flop! Es soll sich aber jeder selber eine Meinung bilden und sich vom Film selbst überzeugen.

am
"Transformers - Die Rache" führt die Materialschlacht des ersten Teils fort. Die Geschichte rückt hier komplett in den Hintergrund und die Action bestimmt den ganzen Film. Ohne viel Sinn und Verstand wird hier eine Actionszene nach der anderen aneinandergereiht. Es kracht und knallt im Minutentakt, was schon nach kürzester Zeit ziemlich nervig ist. Fast alle Actionszenen werden dabei endlos in die Länge gezogen und man bekommt immer wieder die gleichen Einstellungen präsentiert, was, trotz sehr guter Effekte und spektakulärer Umsetzung der Actionszenen, dann auch schnell langweilig wird. Zudem zündet der eingebrachte Humor so gut wie gar nicht und die dummen Sprüche besitzen ebenfalls Nervpotential. Von den Darstellern hebt sich auch niemand hervor. Shia LaBeouf ist an der Grenze des Overacting und Megan Fox tut eigentlich nur das was sie wirklich kann, sexy aussehen.

"Transformers - Die Rache" ist ein banaler und inhaltsloser Film bei dem es nur kracht, quietscht und knallt und der schlussendlich auch viel zu lang geworden ist.

2,5 von 10

am
Transformers 2 - Die Computereffekte sind atemberaubend, alles andere eher jämmerlich. Richtig in Form sind nur die Pyrotechniker und die Brüste von Megan Fox.

am
Mir hat der erste Teil besser gefallen. In der zweiten Hälfte dieses Films gibt es nur noch Geballere und Explosionen ohne Verschnaufpause. Da bekommt man nur noch Kopfschmerzen. Ich bin ein Fan von Actionfilmen, aber so übertreiben muss man nun auch wieder nicht. Wo bleibt da der krönende Abschluss und Höhepunkt, wenn es ständig hirnlose Action gibt?

am
hätte gerne 4,5 - 4,7 sterne gegeben

Stark, aber...

ich war narürlich begeistert, wie auch auch schon beim 1. Teil.

Nach einem starken Anfang, muß ich leider auch sagen das in den folgenden paar Minuten kurz der Eindruck entsteht, als wenn der Film diesmal mehr auf Kinder zugeschnitten ist, z.B. zu viele Minitransformers die in ihrem Verhalten sehr an die "Small Soldiers" erinnern.
Aber glücklicher Weise gelingt es Michael Bay rechtzeitg die Kurve zu bekommen und aus "Transformers - Die Rache" die Materialschlacht zu machen die Wir "ich" erwartet haben.
Und der Sound is wiedermal zum Niederknien, der Bass drückt einen regelrecht in die Kinositze, die Elektro-Geräusche sorgen schon im Vorspann für Gänsehaut.
Alles in allem eine mehr als solide Fortsetzung... von mir aus kann es so weitergehen... "ich will noch mehr"

am
Auch der zweite Transformers Teil rockt das Heimkino. Action, Spannung und ein bißchen Augenzwinkernder Humor machen den Film zu einem herrlichen Genuß.
Wer eine Story mit Tiefgang erwartet, der sollte sich eine Literaturverfilmung ansehen, wer aber knackige Action, spannende Kämpfe und megagierige Effekte möchte, der sollte sich auch Transformers 2 unbedingt ansehen.
Der Soundtrack ist natürlich der Hammer und die Boxen arbeiten zuhause auf Hochtouren, wenn die Decepticons auf dei Autobots krachen und die Menschen ihre Waffenarsenale auf den Feind entleeren.
Da freu ich mich schon auf Teil 3...

am
da hat sich Michael Bay wieder mal selbst übertroffen.
Die story ist zwar nicht ganz so gut wie in Teil 1 aber die Spezialefeckte
sind um einiges besser als bei Teil 1

am
Zuerst das Positive: Ich hab mir Tranformers 2 eigentlich nur angesehen, um meine Heimkino-Anlage mal ordentlich durchzutesten. Das hat sich wirklich gelohnt: An jeder Ecke kracht und rummst es in feinstem DTS, das einem die Ohren wegfliegen. Für dieses Effekt-Feuerwerk gibts von mir zwei Punkte.

Der Film selbst ist (erwartungsgemäß) der größte Schund, den ich in letzter Zeit gesehen habe und ich kann hier allen negativen Kritiken voll zustimmen: Ein Null-Handlung mit hektischen Kamerafahrten, nervige Charaktäre, Witze auf Erstklässler-Niveau, Patriotismus und Militarismus bis hin zur Unerträglichkeit sowie feinstes Product-Placement (sogar alte Garmin-Navis mit 256-Farben-Grafik sind hier übertrieben aufgehübscht) werden hier vermengt. Dazu gibt es eine Prise Schmalz und leicht bekleidetete Mädels bis zum Abwinken (ach muss es im College schön sein, wenn die alle in der ersten Reihe sitzen, lol). Fertig ist der Traum-Film für jeden Super-Proll.

Ich frag mich nur, wer Michael Bay die Millionen für sein Machwerk zuschustert (Militär?). Und ich frage mich, wer diesen Film unterhaltsam finden könnte, wenn er a) bei klarem Verstand ist, b) nicht unter Drogen steht oder c) keine Surround-Anlage besitzt :-)

am
Viele Betrachter fanden und finden diesen Action-Film sicher toll, weil unstrittigerweise viel Action reingepackt wurde. Aber damit ist auch schon das Beste gesagt. Für mich persönlich war dies der mit Abstand dämlichste und überflüssigtse Film des Jahres 2009. Hier wurden Unsummen von Geld und Special-Effects-Ressourcen verschwendet und trotzdem hat der Film keine Tiefe, keinen Spannungsbogen, mäßigen Humor und klaut sogar bei anderen guten Action-Perlen Ideen. Bspw. sehen wir eine Frau als bösen Roboter (Terminator lässt grüßen) oder Pyramiden-Schnickschnack als Tor in andere Welt (bestens umgesetzt in Stargate). Mir hat's ja endgültig den Zacken aus der Krone geschlagen als Megan Fox bestens geschminkt und ohne nur einen Kratzer abzubekommen, durch einen Schrapnell-Hagel hindurchsparzierte. Oh Mann ....

am
Bin sehr enttäuscht, für ein Film der 200 Mio. Dollar kostete, wurde eine so schlechte und primitive Handlung wie in einem 20 Minuten Comic-Film verwendet.
In der ersten Stunde wurde versucht, so etwas wie eine Handlung aufzubauen, was aber mehr an einen Teenie-Film erinnerte.
In der letzten Stunde brach dann das CGI-Gewitter mit einer Zerstörungsorgie aus, wobei die schnellgeschnittenen Kämpfe in extremer Nahaufnahme alles andere als leicht verdaulich waren. (im Kino war es schon sehr anstrengend)
Aufgrund der sehr einfachen Handlung und Vorhersehbarkeit konnte einfach nicht so richtig Spannung aufkommen.
Die Dialoge der Roboter waren wirklich unterstes Niveau, erinnerte mich irgendwie an eine Mischung aus Ninja Turtles und Power Rangers.
Von einem Tiefgang des Films kann nicht gesprochen werden, da auf den Hintergrund des Films nur in sehr kurzen und meist unlogischen Ausschnitten darauf eingegangen wurde.
Aber es gibt nicht nur negative Aspekte. Die Special Effects und die Soundkulisse waren sehr gut, aber das alleine reicht noch nicht zu einem guten Film.
Ich kann diesen Film nur empfehlen für eine Zielgruppe von 12-16 Jahre oder
wenn man auf Filme steht wo man sein Hirn ausschaltet und sich mit visuellen
Effekten überfluten lassen will.

am
Leider nicht ganz so gelungen wie der erste Teil. Die Story zwar spannend und mit viel Action, aber es fehlt einfach das gewisse etwas. Vielleicht hat man sich aber auch einfach an die „Transformers“ als solche „gewöhnt“. Im ersten Teil waren die transformierten Autos noch neu, undbekannt, vielleicht ist dieser Reiz im 2 teil einfach nicht mehr da. Die Schauspieler LaBeouf und Fox haben leider auch nachgelassen.
Fazit: Man kann ihn sich mal ansehen, aber dann ist auch gut.

am
Der Nachfolger des sehr erfolgreichen "Transformers" hat leider nicht die Qualitäten des ersten Teiles. Während im ersten Teil Spannung, Witz und die optisch verblüffenden Transformers den Film zu einem Vergnügen machten, ist im zweiten Teil davon leider nicht mehr viel übrig geblieben.
Für mich war der Film eine lose Sammlung von Action - Sequenzen mit gelegentlichen Zwischenszenen, die die dünne Story voranbringen sollen.
Die Action ist rein optisch gut gemacht. Aber Action und Optik genügen leider nicht, um einen Film zu tragen. Die Geschichte ist langatmig, zuweilen sogar langweilig und besteht zu großen Teilen aus verschiedenen Versionen von "Kämpfen und Flüchten" bzw. "Verfolgen und Kämpfen". Warum die Kämpfe eigentlich stattfinden und wer gegen wen kämpft erschließt sich mitunter nur schwer.
Die Schauspieler agieren routiniert bis gut, und Megan Fox ist hübsch anzusehen im Film, aber das rettet den Rest nicht...

Fazit:
Wer seinen Blue-Ray-Player, das neue Surround-System und den neuen Fernseher mal ausprobieren will - Optik und Sound sind sehr gut - für den ist der Film geeignet.
Allen anderen rate ich: "Finger weg!" und lieber nochmal den ersten Teil ausleihen.







Ich muss mich leider den vielen Leuten anschließen, die den Film nicht so gut fanden, wie Teil 1. Aus den gleichen Gründen: Es wird versucht, krampfhaft die Action aus Teil 1 noch zu übertreffen, das ist einfach unnötig und in vielen Situationen nicht angebracht. Dazu kommt der tölpelhafte Versuch, Humor in die Situationen zu bringen, u.a. durch zwei Autobots, die einfach nur dämlich rüberkommen. Sorry Leute, aber wer das witzig findet, hat echt nen IQ unterhalb der Außentemperatur...
Dazu kommt leider, dass man oft gar nicht weiß, welcher Riesenroboter gerade zu welcher Fraktion gehört, wenn sie sich mal wieder in alle Einzelteile zerlegen, wobei man anmerken muss, dass die Fights wirklich genial inszeniert sind. Weiterhin merkt man, dass die US Army hier großzügig Gerät zur Verfügung gestellt hat, was der Regisseur duch absolut übertriebenen Patiotismus zurückzahlt.
Fazit: Etwas weniger wäre hier mehr gewesen, Megan Fox ist eine Göttin und ansonsten kann man sich den Film mal angucken. Ein Meilenstein der Filmgeschichte ist er aber nicht.



Fazit: Etwas weniger wäre hier mehr gewesen, Megan Fox ist eine Göttin und ansonsten kann man sich den Film mal angucken. Ein Meilenstein der Filmgeschichte ist er aber nicht.

am
Kommt nicht an Teil 1 ran. Fand die story ein wenig fad, einzig die Umsetzung der Transformers ist gelungen. Aber nicht neues von der story, selbst die Kampfszenen finde ich nur dürftig.
Nur was für absolute Fans der Transformers

am
Ganz nett aber der zweite Teil kommt an den ersten Teil nicht heran!!!

Sehr Action reich wenig Story.
Der erste Teil war witzig, Action reich und hatte doch auch eine gute Geschichte zu erzählen, dass habe ich beim zweiten Film vermisst!
Gute Effekte sind dabei,daher 3 Punkte.

am
Zu wirr, zu lang, zu hektisch, zu viel Action, zu wenig Handlung. Naja, eigentlich ja gar keine Handlung oder nur eine blödsinnige. Man macht sich auch gar nicht die Mühe, gewisse Gegebenheiten zu erklären.

Hier gehts am laufenden Band zur Sache, alles wird zerstört und der Film ist viel zu hektisch und schnell geschnitten.

Ich kann die guten Kommentare hier für den Film nicht verstehen. Gut, wahrscheinlich hat auch Transformers seine eingefleischten Fans.

am
Peng, Auto kaputt. Bumm, Haus expolodiert. Bamm, halbe Stadt weg.

Der Film ist ein einziges Effektfeuerwerk bei dem man über die ganze Schönballerei irgendwie total vergessen hat gute Unterhaltung zu produzieren. Ganz ehrlich, ich bin nach den ersten 45 Minuten eingepennt, weil die Explodierorgie einfach nur noch genervt hat und die schnellen Schnitte eine gute Story fast unmöglich machen.

Manchmal glaub ich, die Drehbücher werden von pubertierenden 15 jährigen geschrieben. "Geile Weiber", "fette Autos" und alles explodiert.

Aus meiner Sicht leider ein totaler Reinfall, obwohl ich ein echter Fan von Sci-Fi und Actionfilmen bin.

am
Der Film hat mich schwer enttäuscht.
Es ist lediglich ein Effektfeuerwerk mit teilweise viel zu schnellen Schnitten. Der erste Teil ist um Längen besser. Wem Transformers mit Schlappohren und Hasenzähnen gefallen, die sich im Minutentakt "ey alder" entgegenbrüllen und Humor auf Vorschulniveau mag, wird bei dem Film sicher gut unterhalten.

am
Ich versuch es kurz zu machen.

Gut: Action, Sound, Megan Fox.

Weniger gut: Story

Fazit: Um die Boxen des Heimkinos ein wenig krachen zu lassen und gut zwei Stunden sinnfreier Unterhaltung mit einer heißen Megan Fox zu genießen, ist der Film gut genug. Für alles andere sicherlich nicht.

am
Roboter die mit mit großen Augen einen Hundeblick aufsetzen können.
Die Schauspieler sind mies und die Story hat so wenig was einen ansprechen könnte.
Zeitverschwendung!

Brhrrhhrh zum schütteln..!!!

am
Erschreckend schwach. Ich hab den Film nicht bis zum Ende gesehen, auch wenn ich absolut nichts gegen Actionstreifen mit leichterer Handlung habe. Das hier übertrifft aber so ziemlich alles an Belanglosigkeit, was ich in letzter Zeit gesehen habe. Handlung blöd, Megan Fox produziert sich wie gewohnt. Naja, wer's braucht.
Für jüngere Semester bestimmt geeignet, im Sommerurlaub mit meinen Eltern in Italien fand ich die Transformers auch immer ganz toll ;-)

am
Der Film ist zunächst einmal ein Sammelsurium an Effekten, leider nur von mittlerer Güte. ILM haben hier wohl eher ihre Azubistaffel entsandt, nicht selten sieht man deutlich, daß die Effekte in die Landschaft hineinkopiert wurden.
Das konnten die Jungs von George Lucas selbst in den späten 70'ern besser.

Ok, was lesen wir da... Michael Bay? Der Mann steht doch normalerweise für Qualität, aber nicht wenn's Budget offenbar knapp wird und es billig werden muß. Der erste Teil der Transformer war schon eine harte Probe an das Abstraktionsvermögen des Publikums (kann der Mann nicht EIN Mal die Kamera ruhig halten?!)
Doch jetzt ist's endgültig aus: ohne Fernseher von mindestens 1x2 Metern oder einem Projektor wird man während der Kampfszenen nicht mal mehr erkennen können, was da überhaupt passiert. Vielleicht sollte der Film eigentlich ein Blu-Ray Werbespot werden?

Abgesehen davon wird der gelbliche Filtereffekt, den wir bereits seit "The Island" kennen, und der den Filmen scheinbar dieses gewisse "Michael-Bay-Etwas" verleihen soll, nun auch mal langweilig.

Aber sprachen wir eigentlich schon vom dem Drehbuch?
Welches Drehbuch eigentlich? Ich konnte keines erkennen... Sinnfreie Handlung, absolut langweilige Dialoge, und dies sowohl in der deutschen Fassung, als auch im englischen O-Ton machen dieses Zak McKracken-Adventure-Remake zur absoluten Geduldsprobe.
Selbst die paar gequälten Gags, die man hier und dort noch irgendwie unterzubringen versucht hat, machen den Schinken von Ehren Kruger & Roberto Orci kein bißchen sehenswerter.

Aber gut, das aus der Richtung Steven Spielbergs seit Jahren nicht mehr viel Brauchbares kommt, wissen wir spätestens wenn wir an A.I., Minority Report, Krieg der Welten... u.dgl. zurückdenken.

Man mag argumentieren, Transformers 2 bewege sich streng im Rahmen der originalen Comic-Vorliage, doch selbst als Kinderfilm würde man das Teil kaum durchgehen lassen. Denn dazu ist die Story zu dümmlich, zu plump und vor allem muß man jede Szene mindestens 3x sehen, um überhaupt zu verstehen, was da auf dem Schirm passiert. Tut man dies nicht, ist es aber ebenso egal; irgendwann ist der Film dann zu Ende und man ist hinterher genauso schlau wie zum Anfang.

Fazit: der Schinken hat sich seine goldene Himbeere mehr als verdient.
Der nächste Teil (3) der Transformatoren kommt übrigens nächstes Jahr in die Kinos - das kann ja nur noch besser werden... oder?!

Empfehlung:
Der ERSTE Teil von Transformers ist zwar auch ziemlich chaotisch gedreht, hat aber zumindest eine funktionierende Story und etwas Charakter.
Wer hingegen nur Michael Bay mag, der sollte sich in jedem Fall die folgenden Filme nicht entgehen lassen: Die Insel, Bad Boys II, Pearl Harbor, Armageddon, The Rock. Diese besitzen allesamt nicht nur (bessere) Effekte, und weniger Gelbfilter, sondern auch sehr durchdachte Drehbücher.

am
Ein wirklich unterhaltsames Action Scifi Spectakel,nicht mehr und nicht weniger. Tolle Effekte und zum Teil sehr gute Schauspieler.Sehr gute Bildqualität! Die Geschichte selbst sollte man nicht so ernst nehmen denn sie ist nur Mittel zum Zweck. Es ist ein reiner Unterhaltungsfilm.

am
absolut uncool :( - langweilig, platte bis dümmliche Dialoge, schlechte Schauspieler (ein schönes weibliches Gesicht, das zu lange unter der Sonnenbank lag, reicht nicht aus!)

Fazit:
Effekte = nett
Handlung + Rest = absolut schrottig :(
Humor = welcher Humor???

am
Nach Teil 1, der noch viel Witz und Charme hatte, war ich vom zweiten Teil total enttäuscht. Die immer wiederkehrende Frage war, was machen eigentlich die Soldaten in diesem Film? Es gibt eine Spezialeinheit, die nichts ausrichtet, aber die US-Armee ganz toll aussehen lassen soll. Überhaupt kann ja die menschliche Technik nichts gegen die Desepticons ausrichten, aber tortzdem ist die Armee ganz dolle wichtig. God bless America, ohne dich und deine Army wären wir besser dran, genauso ohne den Film.

am
Wahnsinnsaction ja aber null Sinn/Story. Das sollte jedem bei diesem Film klar sein. Die Story ist so flach, das man fast Bauchschmerzen bekommt. Selbst Transformer die zwischen den Planeten leben und am Krückstock laufen bekommt man serviert.
Auch ist zum 3 Millionsten mal Megan Foxs Hintern langweilig, zumal wenn nicht mehr kommt...

am
Die Fortsetzung der erfolgreichen Zerstörungsorgie von 2007 erhöht die Anzahl der Titelgebenden Transformers kräftig. So gibt es in Teil zwei die sprechenden Kampfroboter in allen Größen und Variation und dies ist auch schon die einzige wirkliche Neuerung die das Sequel zu bieten hat. Der Rest, bestehend aus schematischen Figuren, öden Slapstick, sexistischen Hochglanz, Hurra- Patriotismus und Special Effects Overkill, reicht nicht aus um das viel zu lange, seelenlose Spektakel ausreichend auszufüllen. Die meisten Actionszenen, vor allem die Kampfszenen zwischen den verfeindeten Roboterclans sind dazu viel zu unübersichtlich. Wenn Autobots und Decepticons gegeneinander prallen um sich mit gigantischen Kanonen und Schwerter zu beharken dann sieht man eigentlich nur einen Haufen von glänzenden Metall und irgendwo dazwischen blaue oder rote Augen. "Transformers- Die Rache" ist wie sein Vorgänger so großkotzig wie ideenlos und der pseudo-coole Soundtrack von Linkin Park und Green Day macht dieses Gelage aus klebrigen Kitsch und dumpfen Krawall auch nicht besser.

am
Mit Teil 2 geht's direkt weiter: Wem der erste Teil gefallen hat, der ist hier natürlich komplett richtig. Ob lebendig werdendes Spielzeug wirklich spannend ist, kann bezweifelt werden. Trotzdem hat mir das ohrenbetäubende Actiongetöse sehr gut gefallen. Megan Fox ist weiterhin ein Augenschmaus.

am
Traurig, dass der zweite Teil nicht an den ersten Film heranreicht, hatte es dieser doch geschafft, aus einer Kinderserie ein von den Effekten her ganz ansprechendes Spektakel zu schaffen, das gerade nicht eine Computeranimation nach der anderen ungekonnt aneinander reihte, sondern Realität und Fiktion einander näher brachte. Davon im zweiten Film keine Spur mehr. Roboter-Aliens, denen ähnlich wie biologischen Organismen "Speichel" aus dem Mund läuft, nur um ihren "Aliencharakter" zu unterstreichen. Einfach sinnloser Mist. Schade - kann man getrost vergessen...

am
Jeder hat nen anderen Geschmack...
Aber ich finde ihn super...
Der Film ist im ganzen gut anzuschauen wenn man ein Fan von
Transformers ist!!

am
Super Film, steht dem ersten Teil in nichts nach. Viel Humor bei, viel Spannung, auch ein wenig Herzschmerz ;)

Nur leider: teilweise sind die Bilder so schnell hintereinander bei den Fights, dass man garnicht mehr hinterherkommt...
und noch ein Minuspunkt: Der Film geht echt ewig lang!

am
Leider gibt es keine 0 Sterne aber der film war ja noch schlechter als Teil 1 leider ist die Story " es gibt keine " totaler mist das wirklich gute am Film sind die Effekte also würde der film nur 30 Minuten gehen würdet ihr von der Story nix verpassen also die 140 Minuten sind ein Witz also geht lieber ein eis essen ich verspreche euch ihr habt mehr spass

am
Wer den ersten Teil mag würd auch den zweiten Teil toll finden. Gut gemacht, krasse Action ist auf jeden Fall vorhanden, besser sogar noch als in Transformers 1.

am
Eine gelungene Fortsetzung des ersten Filmes und allein Megan Fox ist ein wahrer "Männertraum". Coole Sprüche, viel Action - einfach nur genial. Hoffen wir mal auf einen 3. Teil.

am
Langsam habe ich keinen Bock mehr auf Filme, wo der Animationscomputer die Handlung bestimmt, die Bilder ohne Emotionen an einen vorbei flimmern und man sich dann fragt, was soll der ganze Quatsch.
Sound 100%
Handlung 10%
Tolles Militär 90%

am
Ja, ich muss auch sagen, leider ist dieser Teil nicht besonders toll. Der erste war viel viel besser. Deswegen wollte ich den zweiten Teil ja eigentlich auch sehen. Aber man wird eher enttäuscht. Viel Rumgeballer. Manchmal sieht man vor lauter Maschinen nicht, wer der Gute und wer der Böse ist. Man kann ihn sehen, muss man aber nicht.

am
extrem schwache fortsetzung. die handlung und der schnitt ist ein witz die charaktere haben nichts tiefgründiges mehr. in allen belangen schlechter als teil eins. da hätte man sich lieber etwas mehr zeit für die fortsetzung lassen sollen.

am
wer Teil 1 cool fand, wird Teil 2 lieben!!! Herrlich sinnfreie ballerunterhaltung auf allerallerhöchstem Niveau!!! 2 1/2 std daueraction vom allerfeinsten, permanentes Hightech Robo-geballer und Transformierungen ohne Pause. Ein mega unterhaltsamer Knaller ohne Atempause in irren Farben und natürlich gestochener Blueray Qualität! Auf großem TV und mit Heimkinosoundanlage kann ich nur sagen. wer brauch da noch Kino...??!! Absolut herrliche Unterhaltung für Leute, die es gerne Krachen und explodieren sehen! Wir mussten nach diesen 2 1/2 Std. erstmal durchpusten...klasse. Absolut empfehlenswert.

am
So gut wie der erste Teil ist er wirklich nicht. Aber eine gute Actionfortsetzung allemal. Die Story ist wohl schon etwas gekünstelt, aber es ist dafür genug Action vorhanden. Manchmal ein bisschen übertrieben, aber noch o.K. Auf einen 3.Teil sollten die Macher aber verzichten!

am
Mir hat der erste Teil echt gut gefallen. Dieser Ist auch nicht schlecht, jedoch wird es nach meinem Geschmack hier mit der Action echt übertrieben. Hätte man bestimmt besser machen können!!!

am
Himmel, das war der schlechteste Film seit langem. Schon nach 15 Minuten zuckten alle meine Finger in Richtung Fernbedienung und AUS-Taste.

Völlig Klischeehafte Handlung, die man immer schon mindestens 5 Minuten im voraus vorhersagen konnte. 08/15-Action (nur Freunde des Bumm-Bumm-Haudrauf-Films kommen evtl. auf ihre Kosten, dann aber Hirn aus!!!), die Stunts und Computerszenen maximal Durchschnitt.
Wurde die Versenkung des Trägers für den Trailer extra aufgepeppt? Auf DVD sah sie längst nicht so spektakulär aus wie im Trailer.

Wenn die goldene Himbeere schlechten Schauspielern verliehen wird, sollte man für die meisten Protagonisten dieses Films, Megan Fox allen voran, die goldene Zwiebel überreichen, so sher zum Heulen war die Leistung.

Sollte Teil 3 auch noch kommen, werde ich mir ganz in Ruhe Oswald Kolle oder Bambi ausleihen.......

am
Meine Güte. War Teil 1 der Effekthascherei ja eben wegen genau dieser Effekte noch einigermaßen originell und gut anzuschauen, verliert die scheinbar leider notwendige Fortsetzung im direkten Vergleich doch deutlich.

"Transformers – Revenge of the Fallen" bietet zwar auch abseits der Metallmonster einiges fürs Auge (aber eher nur für männliche Filmfreunde – Das schwache Geschlecht dürfte sich über den kindlichen männlichen Hauptdarsteller nicht wirklich freuen), aber leider keine fesselnde Story. Kann mir mal bitte erklären, was dieses Rasseweib an Shia findet?

Negativ fielen mir auch einige Autobots auf, deren Emotions-Chip wohl wie damals bei Data ("Star Trek – The Next Generation") eine Macke hat. Anders kann man sich manche Aktion dieser nicht erklären. Wirklich witzig fand ich das nicht – Eher sehr unpassend.

Gott sei Dank hab ich das Ende verschlafen…

am
Eine gute Fortsetzung des 1. Teils. Die Storyknüpfz an de aus demersten Teil an-Die Special Effects sind grandious. Die Animationen der Transformers haben den beiden Hauptsdarstellern eindeitig den Rang abgelaufen. Vor allem durch den Humor von jedem einzelnen "Auto".

am
Sorry, aber jenseits des Alters von sagen wir mal 14 Jahren geht das mal gar nicht. Gut, man muss wissen, wenn man Filme mit sprechenden Spielzeugrobotern ausleiht, bekommt man auch genau das. Wegen der Handlung leiht das keiner, auch wenn sie noch schlechter ist, als ich befürchtet hatte. Aber auch die Zerstörungsorgie, die erwartet wurde, war wirklich einfallslos. Außer dem Flugzeugträger, der schon im Trailer versenkt wurde, ist es nur eine Aneinanderreihung von 0815-Explosionen. Die letzte Viertelstunde war eigentlich eine gefühlte Endlosexplosion. Echt zuviel. Und eindeutig zu lang für die unkreative Handlung.

am
Ballerorgie vom Feinsten. Leidet war etwas die Handlung drunter, aber mal ehrlich: Wer erwartet schon viel Handlung hier :-) Kann man dann danach ja mal Goethe lesen. Übel sexy auch wieder Megan Fox, einfach eine Augenweide. Technisch ist der Film 1A, vor allem die special effects.

am
Und wie G.I.Joe noch ne Hasbro-Spielzeug-Produktion zwecks Verkaufsankurbelung der Action-Figuren. Sehr dünne Story - bleibt nur ein bemerkenswerter Fortschritt in der Computeranimation - aber damit ist der Film absolut überladen. Der übertriebene Patriotismus um die überall überlegene US-Army nervt allmählich. Und natürlich wird nur im Ausland rumgeballert - in Ägypten sogar ohne Genehmigung der Regierung. Megan Fox muß einfach nur sexy posieren und hat am Ende volle Schminke und nicht einen einzigen Kratzer, obwohl sie mit Shia LeBoeuf durch zahllose Explosionen rumgeschleudert wurde. Ballerkino für Ego-Shooter ohne Gehirnschmalz mit fragwürdiger Botschaft. Erinnert alles an die 50er-Jahre-Filme mit den Invasionen Ausserirdischer. Immer musste das Militär anrücken. Pentagon und Hollywood gehen da schon seit Jahren eine merkwürdige Koalition ein.

am
Warum um Himmels willen mußte man diesen Film bloß auf weit über zwei Stunden ausdehnen? Wurden die Schauspieler oder die Crew etwa nach Minuten bezahlt?
Bild, Ton und Effekte sind durchaus beeindruckend, aber die ziemlich überschaubare Story gibt leider einfach nicht genug Futter für 144 Minuten her.
Am Anfang fühlt man sich als Freund des ersten Teils recht schnell zuhause und die bekannten Charaktere werden gut wiedereingeführt, aber irgendwann nach langen Minuten in der Wüste fragt man sich schnell, wann wohl das Ende kommt.
Megan Fox auf dem Motorrad posend mußte nun wirklich nicht sein, an dieser Stelle fühlte sicher nicht nur ich mich doch sehr an Playboy-DVDs FSK 16 erinnert. Das ist wohl der Tribut an die amerikanischen Zuschauer...
Fazit: Wer viel Zeit hat und ein echter Fan des ersten Teils ist, sollte zugreifen, alle anderen: Videobuster hat viele weit bessere Filme!

am
...hatte den Film vorwiegend wegen specialeffects geoordert, rein inhaltlich geht der film schon wegen den maschinen mit pseudo-charakter und doofen sprüchen garnicht...glatter fehlentscheid der film

am
Kurzfassung des Films:

Bum, Peng, Paff, Baddabum, Peng, Piffpaff, Rumpel, Bammbumm, Wamm, Bum, Pow, usw. ...

Naja, wenn man Nachbarn hat, die man nicht mag und ein gutes Soundsystem - Film einlegen, Anlage aufdrehen und 2 Stunden spazieren gehen ...

Null Handlung aber dafür ab der ersten Szene Geballer und Zerstörung pur - und das bis zum Schluss den man förmlich herbeisehnt.

am
Nach dem immensen Erfolg des ersten Teils, war eine Fortsetzung schnell beschlossene Sache. Dafür brauchts kaum mehr als im Vorgänger:
es kracht von Anfang an, härter, schneller, lauter und vor allem öfter. Der Story kanns nicht schaden, da sowieso kaum vorhanden bzw. dünn wie Kühlwasser. Besondere Überraschungen gibts auch nicht, die Charaktere bleiben erneut blas (außer Megan Fox die wieder zeigen kann, was sie hat -- zumindest körperlich).
Dank der Action fehlt der Körpereinsatz bei keinem der Darsteller, was auch der einzige Grund für den Unterhaltungswert ist. Aber die Schlachten der Transformers selbst, sind eigentlich völlig undeutlich, da man kaum erkennen wer wohin schlägt. Besser ist es aber wenn sie sich prügeln, anstatt dumm rumzuquatschen wie die zwei Rapper-Transformers, was einfach peinlich ist.
Alles in allem eine (eigentlich unnötige) Actiongurke, die dank riesem Budget und cooler Optik noch einen Blick wert ist, auch wenns öder ist als im Original (wer hätte gedacht, dass das ginge?)!

am
Insgesamt eine schwache Fortsetzung. Mässige, teilweise wirre Storry u. eine permanente Aneinanderreihung von Explosionen u. Geballere. Kein Vergleich mit dem ersten Teil. Schade!

am
Bildgewaltig und laut!
Eine logische Story mit spannenden, nachvollziehbaren Handlungssträngen sucht man hier leider vergebens. Oft wirken auch die Dialoge etwas unbeholfen.
Megan Fox hat so gut wie keinen Text und steht, rennt oder schreit dekorativ im Hintergrund.
Visuell durchaus State-of-the-art aber ansonsten leicht dümmliches, Popcorn Kino das leider das Potential der Vorlage nicht zu nutzen weiß.

am
Also...was soll diese Materialschlacht?? So ein Blödsinn von Film. Da ist doch nur...krach---bummm...ratter...schepper...Handlung? Welche Handlung? O.k., jedem das seine. Für mich...totaler Quatsch...

am
Nicht die Klasse des ersten Teils

Einige Spezialeffekte haben mich nicht überzeugt, zudem ist die Leichtigkeit aus dem ersten Teil verloren gegangen. Natürlich bietet der Film trotzdem jede Menge überzeugende Action.

am
Alle Transformersfilme finde ich technisch brilliant; allerdings sind alle Drehbücher ziemlich dämlich.

am
Eine Glanzfortsetzung der Story aus dem 1. Teil. Megan Fox macht noch bessere Figur als im ersten Teil (das muss ja erwähnt werden). Ansonsten selbe Thematik, gleiche oder gar bessere Effekte, perfekt Sound.

So wie im ersten Teil, über die Sinnigkeit der Story kann man sich streiten. Wer die einfach so mitnimmt und sich einfach nur berieseln lässt, kann den Streifen in einem Format des perfekten PopCornKino genießen.

am
Sehr sehr gute Fortsetzung des 1. Teils. Auto Bots in Bestform. Nonstop Action, so muss das sein. Megan Fox natürlich allein das Geld wert

am
Transformers im Heimkino, dass ist ein muss. Auch Teil zwei macht dort richtig Spaß, super Sound und tolles Bild auf BD. Am besten gefallen mir die Effekte, da die sehr gut umgesetzt worden sind.

am
Ich finde ihn super... Der Film ist im ganzen gut anzuschauen wenn man ein Fan von Transformers ist. Ist natürlich nichts für Liebhaber des Tiefgangfilms. Hier ist nur Action und Computereffekte. Toll.

am
Ich bin normalerweise kein Freund von Fortsetzungen, aber dieser zweite Teil ist wirklich empfehlenswert! Wem der erste Teil gefallen hat, wird hier nicht enttäuscht.

am
Die Erwartungen waren bei mir nach dem großartigen und spaßigen ersten Transfomers ziemlich hoch. Leider kann Transformers 2 sie nicht ganz erfüllen. Bei der Action und den Effekten hat sich Michael Bay selbst übertroffen und toppt den ersten Teil locker. Mehr Action geht wirklich nicht mehr! Leider harpert es bei dem Witz des Filmes. Diese 2 Roboter gingen mir ziemlich auf die Nerven. Ich fand sie überhaupt nicht lustig. Eher ziemlich nervig.

Transformers 2 ist nicht ganz so gut wie der erste Teil. Trotzdem macht der Film, wenn man seine Erwarungen sehr niedrig ansetzt wieder jede Menge Spaß :)

am
Sehr interessant wie der erste Teil. Schauspieler sehr gut abgestimmt. Kommt noch mehr davon.Spannend bis zuletzt.Auch ziemlich action reich. Würde gerne selbst so ein Auto besitzen.

am
Toller Sound. Tolle Bilder. Gute Geschichte.
Was will man mehr.
Sehr Actionreich.
Lohnt sich auf alle fälle

am
Ich mach es auch kurz:

SAGENHAFT !!! So muss Action-Kino sein.

Die Handlung ist in Ordnung. Von so einem Film kann man auch nicht mehr erwarten. Die Umsetzung aber, sucht seinesgleichen. Bin jedes mal ganz angespannt. Und nach dem zweiten mal sehen, kann man auch über die neuen Figuren lachen. Der erste Teil ist nicht zu TOPPEN, dadurch ist der zweite nur genauso gut. Die Tricks sind nicht zu Übertrieben und werden auf Jahre die Benchmark setzen.
Nur auf die Überbewertete Megan Fox hätte man doch verzichten können. Irgendwie hatte sie da keine Lust mehr und ich hab mich so auf sie gefreut.

am
Actionreich und gut gemacht. Kommt leider an den ersten Teil nicht ganz ran. Auch hätten etwas mehr Hintergrundinformationen zur Verfügung gestellt werden können-anstatt gleich mit Action zu beginnen.

am
Absolut unterstes Niveau.
Das Einzige was mir in diesem Film gefallen hat waren die hübschen Frauen, ansonsten einfach nur "flach".
Die Story ist absolut simpel: Es wird um einem Stein gekämpft.
Die Actionszenen sind für mich absolut nicht überschaubar. Zu schnell und zu viele Details. Man weiss gar nicht wo man hinsehen soll, man weiss nicht wo oben, wo unten, rechts und links ist.
Daher waren für mich auch die Actionszenen eine Zumutung. Und das allerschlimmste: Der Film wollte nicht enden!!! Nach 90 Minuten dachte ich, na bald geschafft, dass aber noch eine Stunde sinnloser Kamp folgt, habe ich nicht gewusst. Warum man solch einen einfach gestrickten Film 2,5 Stunden drehen muss ist für mich ein Rätsel.
Aber vielleicht bin ich auch die falsche Generation, ich denke, bei 12 Jährigen kommt der Film wohl besser an.

am
Einen Film mit noch dümmerer Handlung kann man wohl nicht finden. Dauern fliegen Hubschrauber und Kampfflugzeuge hin und her. Warum nur? Die technischen Tricks und Animationen sind z.T. bemerkenswert, wiederholen sich aber immer wieder. Die Story ist so ärgerlich einfältig, daß man am besten nicht hinhört. Inmitten von allem Blödsinn gibt es dann die philosophische Frage : "Wenn Gott die Menschen nach seinem Ebenbild geschaffen hat, wer hat dann die erschaffen"? Diese tiefschürfende Frage wird leider im Film nicht beantwortet.

am
Buntes Krawallkino mit ultraflachen Dialogen, die selbst die Kurven von Miss Fox nicht aufwerten können -und die hat ja bekanntlich einige davon. Auch die Gesamtstory bleibt ohne echte Überraschung.
Tricktechnisch natürlich 1.Liga -wenn sich zwei Bots streiten, da fliegen schon mal die Funken und sonstige Teile. Für 90 Minuten reicht das aber nicht aus. Mit dem Geld hätte man sicherlich sinvolleres anstellen können. Bitte keinen 3. Teil planen...BITTE!!!

am
Ein spitze Film. Ist genau so gut wie der erste, voller Action und gute Story. Muss man auf jeden Fall gesehen haben. Ein Film, den man sich gerne wieder anguckt.

am
Genau das, was ich erwartet haben. Super Fortsetzung des ersten Teils. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

am
Wow, was für eine Materialschlacht. Fast zweieinhalb Stunden satte Action, durchsetzt mit Humor. Super animiert und absolut kurzweilig. Unbedingt ansehen.!!!

am
Ich fand den Film nicht so gut. wer viel Play Station und ähnliche Konsolen spielt findet ihn bestimmt gut, aber das viele Geballere und wenig Handlung ist nervig. Ich habe oft vorgespult wärend der ballereien. Es kommt wohl noch ein 3. Teil raus, weil ein böser nicht getötet wurde.

am
ich hatte beide teile im Kino gesehen und wollte unbedingt diesen auch noch mal daheim genießen, in HD mit Top Sound

leider weit gefehlt...
die action aufnahmen, die animierten scenen der roboter usw.... das rockte einfach im kino 1000x mehr wie zu hause
sound mässig war ich auch sehr entäuscht... hätte da mehr erwartet im vergleich zu manch anderen produktionen!

am
Ich fand ja den ersten Teil schon nicht do dolle, abeer das hier ist ja noch schlechter. Okay, die Roboter sahen wieder gut aus, ebenso wie Megan Fox, aber der Rest :-(
Selten eine schlechtere Story gesehen, die auch noch versucht sich selbst zu veralbern. Und den Shia LeBeof kann ich immer noch nicht leiden!

am
Eine Fortsetzung des ersten Filmes, leider nur noch mit zwar gut gemachter Animation, aber doch irgendwie flach verlaufend. Leider nur noch 3 Sterne.

am
Ich sah den Film vor einigen Monaten auf Blue-ray und auf Deutsch. Ein 150 Minuten Actionfeuerwerk unterbrochen von einer langweiligen Handlung. Dümmlich agierende Charaktere in vorhersehbarer Story. Nicht umsonst kassierte der Streifen 2010 drei Goldene Himbeeren. Also abhaken und vergessen. Doch schon damals hörte ich in die englische Tonspur rein und war begeister, auf dass ich mir vornahm, den Film erneut auszuleihen und ihn in Englisch zu gucken. Das tat ich gestern. Und es ist der Wahnsinn, zu diesem unglaublich farbintesiven und superscharfen Bild gesellt sich ein brachialer lossless Surround, der alles andere in den Schatten stellt. Krasse technisch verzerrte Sounds von Beginn an wechseln sich mit bombastischen Explosionen ab. Wer eine ordentliche Surroundanlage hat und auch laut aufdrehen kann, wird dieses Erlebnis nicht vergessen. Die aktuelle Blue-ray Referenz in Bild und Ton. Extras haben mich nicht interessiert.

am
Reines Popcorkino. Handlung und Dialoge sind exakt auf die zugeschnitten, die mit Transformers spielen, soz. fertig zum Nachsprechen. Schrille Action mit gefühlten 100 Einstellungen pro Sekunde, Topfpflanze Megan Fox darf ihre schöne Bräunung ins Objektiv halten, auch sonstige Klischees werden bedient (mal wieder ist es ein einzelnes Objekt, das über das Schicksal der Welt bestimmt). Wer G.I. Joe, wird auch das hier mögen. Wer nicht, der nicht.

am
Der erste Teil war zwar bedeutend besser, trotzdem ist auch dieser Teil sehenswert. Mehr Action aber leider weniger Witz. Am besten vorher 'ne Kanne Kaffee trinken, der Film ist sehr lange und später wird das Schauen anstrengend...

am
Einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe. Die Handlung ist extrem flach und die Darsteller einfach schlecht. Die Handlung kann nicht überzeugen und der gesamte Film ist extrem langweilig. Ich bin nach gut 1 1/2 Stunden in einen Tiefschlaf verfallen....

am
In der BLURAY Version einer der besten SciFi Filme die es gibt. Bild und Ton vom besten was man momentan bekommen kann.
Kurz und gut ist es einfach super Popcorn Kino mit viel Action.

am
Da sind sie wieder...die völlig unlogischen Wandelroboter aus dem Kinderzimmer. Eine wohl unvermeidliche Fortsetzung, die noch alberner und kindgerechter ist als der Vorgänger, aber immer noch toll getrickst. Zudem wird mit Megan Fox der einzige Grund geliefert, dass sich auch größere Jungs den Film ansehen. Eine Handlung gibt es nämlich auch hier nicht. Wieder einmal heißt es: Gehirn auf Augen und Ohren stellen - Alles andere wird nicht gebraucht. Es knallt und surrt und transformiert sich in jeder Ecke. Eigentlich totaler Blödsinn aber sehr kurzweilige Unterhaltung auf technisch hohem Niveau. Also Jungs, egal wie alt: Ansehen, es macht Spaß!

am
Ich kann bgv59oj1 nur beipflichten: Der Film ist tatsächlich noch schlechter als der erste Teil und allenfalls geeignet um ihn sich mit dem Kind zusammen anzuschauen. Erwachsene sind bei der stupiden Handlung schlichtweg unterfordert und man fängt an sich zu langweilen.
Das kann man auch mit tausendfach duplizierten Effekten nicht ausgleichen...

am
Der Film war ein grandioses Feuerwerk an Spezialeffekten, aber die alleine machen noch keinen guten Film aus.
Dennoch kann ich mit gutem Gewissen diesen Film nur empfehlen. Die Geschichte des zweiten Teils finde ich tatsächlich sogar besser als im ersten. Es macht sehr viel Spass den Film zu sehen, auch weil man die Transformers jetzt auch deutlich besser erkennen kann und einfach mehr gezeigt wird.

Wünsche allen mit diesem Film sehr viel Spass.

am
schlechter als der erste Teil.
Gefällt mir nicht. Blödsinnige Dialoge.
Ich werde nicht noch mehr dazu schreiben.

am
Mit "Transformers 2" hat sich Michael Bay wieder mal selbst übertroffen.
Die story ist zwar nicht ganz so gut wie in Teil 1 aber die Spezialeffekte sind um einiges besser als bei Teil 1.

Sehr sehenswert!

am
Also : Meine Frau fand den Film gut

Die Effekte sind sehr gut.Die Handlung meiner Meinung nach recht bescheuert aber emotional und teilweise witzig.Das ganze wurde stellenweise zur Komödie.

Aber stellenweise war der Film so gut das das Negative wieder ausgeblendet wurde .. die Hauptdarstellerin hat den Film auch gerissen...die war super
Also ...was soll man da geben : 1 - 5 Sterne aber da der Film mich gegen ende gepackt hat, verzeihe ich ihm seine Schwächen und gebe 5 Sterne.

am
Super Film und klasse Effekte. Nur zu Empfehlen und Dolby Suround voll aufdrehen. Dieser Film steht dem 1. Teil nichts nach.

am
Nachdem um den ersten Teil - den ich auch schon nicht ganz anschauen konnte - ein so gigantischer Hype entstanden war, dachte ich der zweite wäre vielleicht sehenswert... Fehlanzeige, habe es wieder nicht geschafft, die flache Story durchzuhalten...

am
Der erste Teil war noch gut. Aber der zweite Teil ist ein reines Materialaufgebot, noch mehr Roboter, noch größer, noch mehr unübersichtliche Actionsscenen ... leider geht das ganze zu Lasten der Tiefe der einzelnen Akteure, die nur noch eine Nebenrolle spielen. Also eher was für Kiddies...
Wenn es so weiter geht wird der dritte Teil wohl nur noch aus ananderreihenden Roboteractionsscenen bestehen. Schade

am
Den ersten Teil fand ich gar nicht so schlecht, aber dieser Film geht leider gar nicht. Eine wirkliche Story findet nicht statt. Der Film lebt von den Autos und Megan Fox :-)

am
Besser als Teil 1, der mich doch sehr enttäuscht hatte. Viel kurzweilige Action und eine gute Story. Den schau ich mir gerne nochmal an.

am
sehr Unterhaltsam, eine irre Frau mit dabei, viel Action, der Hintergrund hätte man noch besser ausbauen können.

am
Der erste überragende Teil findet hier leider keine so gelungene Fortsetzung...

Leider macht die Non-Stop-Action den Film zu nichts Besonderem.

Anschauen kann man ihn sich nur mit gezügelten Erwartungen :-))

am
Crash, Boom, Bang!!! Mit einer gescheiten dolby surround anlage ist dieser Film ein wahrer Ohrenkiller! Sensationelle Efekte, schnelle Story und witzige Schauspieler. Wer auf Syfi steht, ist hier garantiert richtig! Ich fand den Film toll, das Haus hat gewackelt!!!

am
Kann euch diesen film nur weiter empfehlen,wenn ihr den anderen bzw. ersten teil gesehen habt,dann bitte schaut euch diesen film auch an. sehr spannend&mit viel aktion gemacht.

am
Sehr gelungene Fortsetzung des ersten Teils, der mit noch mehr Humor noch besser rüberkommt. Die Schauspieler überzeugen, die Kulissen sind einzigartig und die Roboter werden immer lebensnaher.

am
Mir hat schon der erste Teil gut gefallen. Transformers 2 ist auch nicht schlecht, da hier noch mehr Action geboten wird. 3,6 Sterne gibt es von mir.

am
Film ist von einem kapitel zum anderem gesprungen.
und das andauernd durcheinander.
ich war echt enttäucht.

am
Nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch ein klasse Film.
Die Story überzeugt mich wieder einmal.
Wieder eine klasse Leistung aller Schauspieler.
Die witzigen Szenen sind auch gut gelungen.
Absolute Kaufempfehlung!

am
WOW. Also ich fand den Film Hammergeil. Jeder Cent und jede Minute die in diesen Film gesteckt wurden waren es voll wert. Von der ersten Minute an bis zum Schluß volle Action.Den muß man gesehen haben.

am
Transformers 2 besticht wie sein Vorgänger durch einiges an Slapstick, humorvolle Dialoge und einiges an Science Fiction special effects, ein wahres CGI Feuerwerk, das phasenweise aber an die alten Power Rangers Filme erinnerte. Im grossen und ganzen eine actionreiche, spannende und rasante Fortsetzung ohne viele Erneuerungen zum Vorgänger. Etwas enttäuscht war ich schon, da das ganze wie ein aufgepeppter erste Teil wirkte! Die Charaktere sind quasi gleich geblieben, ausser das dieses mal das ein oder andere neue Gesicht dabei ist. Die Weiblichen Charaktere sorgen für den gewissen Kick an Attraktivität, die Kämpfe der Maschinen können sich sehen lassen, wirken phasenweise zu aufgesetzt und man kann oft nicht unterscheiden in den Kämpfen wer nun Autobots und wer die Decepticons sind. Für alle die den ersten Teil schon klasse fanden, ist der zweite Teil der Reihe eine gelungene Fortsetzung! Nur wurde mir das ganze dann doch zu Teenie-Film mässig, im Gegensatz zum ersten Teil vergeht die ernsthaftigkeit. Menschen unter Maschinen, sie leben unter uns und doch bemerken wir es nicht, nur leider verwandelt sich meine Mikrowelle nicht zum Deception, und mein Auto auch nicht zum Autobot. Kann mir ehrlich einen dritten Teil nicht vorstellen, immerhin würde dieser noch mehr in die Eintönigkeit versinken und keine Steigerungen zu den Vorgängern präsentieren können! Somit bleibt Transformers 2 eine effektreiche actiongeladene Abwechslung für zwischendurch, nicht mehr und nicht weniger.

Fazit : Solide Fortsetzung, für einen Film der jedoch sehr viel Geld verschluckte und das Budget hauptsächlich für special effects verballert wurde kann man das ganze schon als Enttäuschung betrachten. Zu unabwechslungsreich, dafür aber wieder reichlich Action und spannende Momente mit spektakulären Kämpfen, dafür zu wenig Charakter-Entwicklung vorhanden! Kann man sich jedoch beruhigt anschauen, für einen netten Popcorn reichen Abend genau das richtige.

am
für meinen geschmack zu viel effekte und zu wenig film wobei die spannung auf der strecke bleibt.der erste teil war was den zusammenhang zwischen action und effekt betrifft ausgeglichiener . was mir persönlich in dem film gefallen hat war die hauptdarstellerin .

am
Ich will mich bei diesen Filmen unterhalten können - und das kann ich hier sehr gut. Wer hier sehr große Anspüche stellt, liegt ein wenig falsch und sollte zu irgendwelchen Filmfestspielen fahren, da laufen dann Filme, die anspruchsvoll sind - aber die sich außer Kritikern nur wenige anschauen

am
Ein spektakulärer Kinder-Aktionfilm für Jungs ab 12, die mit Autos und Lego spielen oder für alte Jungs, die das gerne mal wieder machen würden. Die Kampf- und Verfolgungsszenen sind grandios gemacht. Mein Sohn hat sich sogar den Soundtrack gekauft. Handlung: Gut gegen Böse , das Gute gewinnt - ein Glück!

am
Transformers, eines der besten Filmreihen die ich gesehen habe.
Der Regisseur sollte sich mal an Mask versuchen :)

Ich hoffe von Transformers gibts noch nen Dritten Teil.

am
Wahnsinns Action Spektakel welches wohl seines Gleichen sucht. Die Effekte sind der Hammer und Megan Fox gibt den Rest dazu. Kann ich nur empfehlen.

am
Also ich kann die Meinung der anderen nicht teilen.
Ich finde Transformers 2 sehr sehr gut.
Die Spezial Effects sind super und ich finde die Handlung echt spitze.
Ein kleines Minuspünktchen würde ich geben, er geht sehr lange und ich hatte zwischendurch mal kurz das Gefühl, wann passiert denn was.
Sonst finde ich persönlich den 2 Teil besser als den Ersten, was meistens nicht so ist.

am
Richtig starker Film.Die Effekte sind richitg gut gemacht un der Film ist nie langweilig ,genauso wie der 1.Teil von Transformers.Aber das beste außer den ganze Effekten ist natürlich auch der Sound.Dolby Digital 5.1 rockt von der 1 bis zur letzen Minute das ganze Wohnzimmer.Alles in einem ein Film den mann nicht verpassen sollte.Also viel Spaß beim DVD Abend

am
als ich den film im kino gesehen habe es es mich förmlich vom sitz verschlagen so gut war der film er war spannend und hat das interesse dauernd am laufen gehalten vor allem dadurch das dass wahre problem erst in der mitte des films klar wird natürlich ist der anfang etwas schwierig man muss doch erst mal wieder rein kommen und ich finde das der film actionreicher,humorvoller,logischer und vor allem spannender umgesetzt wurde als der erste auch die effekte knall und bumm es ist nicht zu wenig und man erfährt endlich mehr über die vergangenheit der autobots und der decepticons zudem sieht man mehr von den autobots und dennoch wurden die menschlichen schauspieler dadurch nicht im geringsten zurück geschteckt ganz im gegenteil beide arten der charaktere fließen perfekt ineinander über und ergänzen so die hervorrangende qualität des films zudem besteht ein offenes ende aber man muss ihn schon selber gesehn haben um sich seine eigen meinung zu bilden die einem jeden offen steht

am
Wahnsinns Fortsetzung die ich mir sofort wieder anschauen könnte. Die Effekte und der Surroundsound drücken einen regelrecht in den Sitz. Von der Story her fand ich den 1.Teil besser, aber für einen 2.Teil rockt der Film. Die Darsteller spielen Ihre Rollen alle gekonnt und der Soundtrack ist wie beim Vorgänger wieder vom feinsten :) Fazit: Unbedingt anschauen!!!!!!!

am
woooooowwwwwww,geiles actionspektakel,als ich aussem kino rauskam wär ich am liebsten gleich nochmal reingegangen,noch besser als der erste teil,eine superhandlung darf man natürlich nicht erwarten von einer komik und zeichtrick verfilmung,aber das werden die meisten schon vorher wissen,einzigster kritikpunkt man verliert in den roboterkämpfen ziemlich schnell den überblick wer gut und wer böse ist,trotzdem ganz grosses popkorn kino
Transformers 2 - Die Rache: 3,6 von 5 Sternen bei 1984 Bewertungen und 116 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Transformers 2 - Die Rache aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Shia LaBeouf von Michael Bay. Film-Material © DreamWorks.
Transformers 2 - Die Rache; 12; 09.11.2009; 3,6; 1984; 0 Minuten; Shia LaBeouf, Megan Fox, Jareb Dauplaise, Spencer Garrett, Steve Tom, Michael Benyaer; Science-Fiction, Action;