Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "ArthurK" aus

282 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Justice League
    Die Gerechtigkeitsliga
    Fantasy, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 22.01.2021
    Den DC Helden und der Story kann ich nichts bei gewinnen. Die Handlung 1 Stern, technische Umsetzung klare 5 Sterne: 3D, Sound, FX. Da dieser Streifen kein LowCost Movie ist, bekommt er von mir somit 3Sterne.

    Viel wirre Action, kaum roter Faden, irgendwas passiert auf der Leinwand doch der Sinn und Zweck sind eher fragwürdig. Der kompletter Verlauf ist vorhersehbar, Überraschungen sind definitiv nicht zu erwarten.

    Fazit: Primitives Popcorn-Kino. Kein Film für anspruchsvolle Fantasy-Fans. PopCorn, Film, Bild und Sound genießen, dann aber wieder vergessen.
  • X-Men - The New Mutants
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 16.01.2021
    Das ist schon fast eine Beleidigung der bis jetzt erschienen X-Men Reihe.

    Immer wieder fragte ich mich selbst: was hat dieser Streifen mit den X-Men's zu tun? Ich erkenne da keinerlei Verbindung!

    Auch die Handlung im Vergleich zu den alten X-men-Filmen ist recht sparsam und speziell. Die ersten fragwürdigen 60min ziehen sich in die Länge, zum Schluss "tanzt nun der Bär" - und damit ist auch schon der Film zu Ende erzählt. Zwischendurch wird ein wenig Pseudo-Horror beigemischt, was aber irgendwie wenig Sinn macht. Ein großes: hä??? Stand mir am Ende ins Gesicht gemalt.

    Fazit: Die X-Men Fans haben hiermit nichts verpasst wenn sie den Film nicht gesehen haben. Empfehlen kann ich diesen Film definitiv nicht.
  • Erlösung
    Flaschenpost von P - Der dritte Roman. Die größte Spannung. Der beste Film.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 22.10.2020
    Auf jeden Fall ist auch der dritte Teil zu empfehlen. Allerdings kurz vorm Ende scheint mir einiges zu unrealistisch zu erscheinen, ein wenig wir, hätte ich sogar gesagt.

    Ansonsten schon recht ausgefeilte Story und die Spannung hält bis zum Schluss an.

    Ein Muss für Liebhaber von verzwickten Stories!
  • Verachtung
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 22.10.2020
    Durch meine Vorredender wurde so gut wie alles gesagt worden!

    Definitiv zu empfehlen und ich glaube der bester Teil der Reihe! Allerdings es ist nicht nötig chronologisch die Filme zu schauen. Die Fälle sind völlig getrennt zu betrachten daher das bisschen drum herum was sich durch alle vier Teile zieht, ist fast irrelevant!

    Satte 4*
  • Bloodshot
    Superhelden bekommen ein Upgrade - Basierend auf dem Comicbuch-Bestseller.
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 29.09.2020
    Ein recht angenehmer Hightech-Thriller dessen Verlauf recht schnell vorausschauend wird.
    Technische Umsetzung: Sound und Bild sind nicht zu beklagen. Spezielle Effekte wie eine ordentliche 5.1 Spur mit sich bringt, lassen auf sich warten.

    Ansonsten: Es wird viel geschossen und es ist Laut - ein üblicher Action-Streifen, das leider nicht auf ganze 4* schafft!

    Fazit: Hat man Gefallen an "The Fast and the Furious" - so wird auch hier dem Zuschauer eine geballte Ladung an Action nach Vin-Diesel-Art geboten, allerdings mit weniger Humor. Daher für Liebhaber des Genres klare Empfehlung.
  • Feinde - Hostiles
    Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 17.06.2020
    Erst mal vor ab!

    Erwartet jemand einen typischen Western, mit Schießerei, Indianer, etc. wird hier definitiv eintäuscht! Zugegeben dieser Film ist sehr sehr langatmig und kein typisches PopCorn-Kino. Daher bitte bewaffne Dich in viel Geduld. Eine grundsätzliche Spannung ist durch aus permanent gegeben.

    Von mir, eine klare Empfehlung doch mehr als 3Sterne bin ich nicht bereit zu geben. Dafür ist die Handlung an sich, recht unspektakulär aber dafür realistisch. Christian spielt seine Rolle absolut hervorragend. Dieser Charakter ist einfach phänomenal. Das muss man einfach sehen
  • Greta
    Beste Freundinnen. Für immer.
    Thriller, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 12.06.2020
    Ein durch aus sehenswerte durchschnittlicher Psychothriller!

    Ich würde ihn in drei Abschnitte gliedern: 25min Einleitung, 45min Spannungsaufbau, 20min dumme und irrationale Handlungen - Schade! Die letzten 20min haben den Streifen einfach abgewertet.

    Das Ende selbst, obwohl es aus den letzten 20min stamm, bietet noch mal einen Kleinen "Aha-Effekt" ... woraus man schließen kann... (nix da - selbst anschauen)

    Fazit: Ja! Sehenswert wenn man Lust auf einen Psychothriller hat!
  • Unsane - Ausgeliefert
    Ist sie oder ist sie nicht?
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 09.06.2020
    Überraschend gut!

    Zugegeben, der Film hat zum Teil einen Doku-Charakter was die Kameraführung angeht. Es ist auch kein 16:9 Format, sondern 4:3. Das Freihandfilmen verwirrt ein wenig und vermittelt ein Gefühl eines minderwertigen Streifen.

    Die Story an sich, schon recht interessant und im Prinzip gar nicht so unglaubwürdig obwohl in den 97min genug nicht rationale Handlungen vorkommen. Was sehr langweilig anfängt, baut sich stätig spannend auf. Zwischen durch kommt der Zuschauer leicht ins Schleudern, und ab dann geht es richtig los.

    Fazit: Kein Kinofilm, eher eine TV Doku - Schade! Mit mehr technischen Mittel, und kleinen Korrekturen bei der Handling wäre das sicher klasse Film geworden.
  • Bad Boys 3 - Bad Boys for Life
    Bad Boys fürs Leben - Wir stehen zusammen. Wir fallen zusammen.
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 01.06.2020
    Leider kommt der 3.Teil doch nicht an die zwei Erste dran!

    Ich kann ihn nicht nicht empfehlen, doch man soll die Erwartungen nicht zu hoch setzten. So witzig wie die ersten beide Teile ist er auf jeden Fall nicht.
    Marcus ist ein Jammerkind und optisch sieht er aus wie ein Hamster. Schön ist es wieder die selben Schauspieler wieder in deren Rollen zu sehen sowie einige Familienmitglieder nach 25Jahre! WoW - so lange ist es her und entsprechend sieht man die Veränderungen.

    Die Dialoge von Mike sind auch nicht mehr die, die es mal waren - und es wird bei mir der Eindruck geweckt: gespielt aber nur mit haben Herz dabei. Somit erreicht dieser Film bei mir nur 3*, als absoluter Durchschnittsstreifen.
    Nach meiner persönlicher Einschätzung, Achtung möglicher SPOILER: wird es wohl einen 4. Teil geben, doch sicher dann nicht mehr mit Marcus sondern... ;-) schau erst mal hin !!!

    Fazit: JA! auf jeden Fall sehen, aber...nicht zu viel erwarten.
  • Before I Wake
    Fürchte deine Träume.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 30.03.2020
    Der HorrorSchocker ist der auf jeden Fall nicht.

    Aus Sicht der FSK hätte ich den eher ab 12 eingestuft. FSK16 Elemente sind an sich nicht vorhanden.

    Aus der Handlung wissen wir, dass es einen Jungen gibt, dessen Träume Wirklichkeit werden a´la Freddy Krüger, doch bei weiten nicht so brutal.
    Das so weit so gut. Allerdings die Handlung der einzelnen Charaktere ist total irrational und nicht wirklich realistisch.

    Sollte ich solch ein Kind haben, wäre das für mich sicher nicht ein Grund es als völlig normal anzunehmen. Sonder als eine absolute Sensation! Und dann es ist mir völlig unklar, warum der Krezmann, die Leute frisst und sie dann auch weg sind? Warum gerade fressen? Und wo sind die Leute hin? Was passiert mit denen im realen Leben. Und warum im Jugendheim, Nachts kein Licht gibt, kein Personal etc... das sind alles Punkte die zwar sehr typisch für Horror Filme sind, doch entsprechend nicht der rationalen Handlungen und dem Geschähen an sich.

    Fazit: Ein rein durchschnittlicher Film mit ein paar leichten Schockmomenten.
  • Arrival
    Warum sind sie hier?
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 30.03.2020
    Erst mal vor ab: ScienceFiction-Fans, die auf Action und Ballerei im Weltall stehen, Finger weg, ihr werdet kein Spaß haben!

    Arrival, ist ein echter ScienceFiction Film, die sich eher auf der intellektuellen Ebene abspielt. Zwar die Darstellung von den Heptapoden, persönlich fand ich nicht besonders gelungen doch die Handlung an sich regt zum scharfen Nachdenken.

    Nach wie vor bleibt uns die Tatsache sich mit Raum-Zeit auseinander zu setzten, da die Reisen im Weltall sinnvollerweise mit einer Überlichtgeschwindigkeit statt finden müssten. Alles andere ist "Schall und Rauch". Desweiteren sollte uns bewusst sein, dass eine Zivilisation die durch Weltall reist, eine Technologie beherrscht, die wir der Zeit nicht mal ansatzweise verstehen können. D.h. unsere extremste Waffen sind nicht mal ein Pups der Gefahr für sie.

    Somit militärische Intervention ist so weit ok, jedoch ganz klar ist diese nicht um überhaupt über ein Angriff nachzudenken.

    Der Streifen verläuft an sich unspektakulär und ruhig, schaft aber dennoch eine satte Portion an Spannung aufzubauen! Die Handlung ist recht verwirrend mit einigen Backflashs die nicht eindeutig sind und zugegeben habe ich auch diese nicht auf Anhieb verstanden. (Musste selbst einige Aufklärungsseiten besuchen).

    Da die Kosten der Produktion sich in Grenzen zu halten scheinen, sind entsprechend auch keine aufwendige audio/visuelle Effekte zu erwarten.

    Fazit: Nicht der Kracher, dennoch für SF-Fans absolut sehenswert.
  • Attraction
    Anziehung
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArthurK" am 29.03.2020
    Kurzversion: Gewollt aber nicht gekonnt!

    Von der Story her, gar nicht mal so schlecht! Endlich auch mal Ausserirdische, die nicht Lichtjahre durch den All geflogen sind, um die Erde und die Menschen sinn-frei zu vernichten. Tatsächlich gab es höhere Ziele dieser Species was die Erdlinge anginge! Mich stören immer diese Gedanken, dass eine hoch entwickelte Zivilisation, von der wir nicht mal ansatzweise eine Vorstellung haben (wie z.B.: Reisen mit der vielfacher Lichtgeschwindigkeit, was theoretisch wohl nicht möglich sei), nur von globalen Vernichtung geprägt ist - Attraction zeigt, dass es auch anders geht.

    Allerdings, die Umsetzung ist katastrophal: Eine Zivilisation, die durch die Galaxie reist, wird nun von ein Paar moskauer Halbstarken bedroht, mit denen nicht mal das russische Militär mit halten kann.
    Auch sie Tatsache, dass ein paar Jugendliche von der Strasse, einen besseren "draht" zu den Aliens aufbauen in einer Sperrzone ist aus meiner Sicht ebenfalls nicht realistisch. Im Normalfall würde zwar das Militär höchst sensibilisiert werden, aber ebenso Legionen von den besten Forschern aus sämtlichen wissenschaftlichen Richtungen.
    In Attraction jedoch, bricht bei nah ein Krieg aus zwischen den Erdlingen und den Aliens, auf Grund dessen, dass ein eiversüchtige moskauer Halbstarker, seine Wut an einem Alien-Menschen auslässt, der sich in seiner (ex)Freundin verknallt hat.

    Fazit: Gewollte aber mit schlechten Gewissen 3*