Moonfall

2022 kommt der Mond zu uns.

Eine mysteriöse Kraft hat den Mond aus seiner Umlaufbahn gestoßen und schickt ihn auf Kollisionskurs mit der Erde. Das Leben, wie wir es kennen, droht für immer ... mehr »
Eine mysteriöse Kraft hat den Mond aus seiner Umlaufbahn gestoßen und schickt ihn auf ... mehr »
China, Kanada, USA, Großbritannien 2022 | FSK 12
541 Bewertungen | 30 Kritiken
3.36 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Moonfall
Moonfall (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 125 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Featurettes
Erschienen am:27.05.2022
EAN:4061229230100

Blu-ray

Moonfall
Moonfall (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 130 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Featurettes
Erschienen am:27.05.2022
EAN:4061229230117

4K UHD

Moonfall
Moonfall (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray / ca. 130 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:27.05.2022
EAN:4061229230193

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Moonfall
Moonfall (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 125 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Featurettes
Erschienen am:27.05.2022
EAN:4061229230100

Blu-ray

Moonfall
Moonfall (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 130 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Featurettes
Erschienen am:27.05.2022
EAN:4061229230117

4K UHD

Moonfall
Moonfall (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray / ca. 130 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:27.05.2022
EAN:4061229230193
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Moonfall
Moonfall in HD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 130 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:12.05.2022
Moonfall
Moonfall in SD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 130 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:12.05.2022
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Moonfall
Moonfall (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungMoonfall

Eine mysteriöse Kraft hat den Mond aus seiner Umlaufbahn gestoßen und schickt ihn auf Kollisionskurs mit der Erde. Das Leben, wie wir es kennen, droht für immer ausgelöscht zu werden. Nur wenige Wochen vor der herannahenden Katastrophe ist die ehemalige Astronautin und NASA-Offizierin Jo Fowler (Halle Berry) überzeugt zu wissen, wie sie die Menschheit retten kann. Doch nur zwei Mitstreiter sind auf ihrer Seite: Astronaut und Ex-Kollege Brian Harper (Patrick Wilson) und der Verschwörungstheoretiker K.C. Houseman (John Bradley). Das kleine Team startet zu einer allerletzten Mission ins Weltall und macht eine unglaubliche Entdeckung: Unser Mond ist nicht das, was wir immer glaubten...

Nach 'The Day After Tomorrow' und '2012' kommt Filmemacher Roland Emmerich zurück zu dem Genre, für das ihn seine Fans am meisten lieben, und begeistert mit starbesetztem Blockbusterkino, fulminanter Action und atemberaubenden Bildern. Mit viel Power und Smartness führt Jo Fowler alias Halle Berry ('John Wick 3') den Cast um Patrick Wilson (aus der 'Conjuring' Trilogie) und John Bradley ('Game of Thrones') an. An ihrer Seite sind u.a. Michael Peña ('Narcos'), Charlie Plummer ('Eine wie Alaska') und Schauspiellegende Donald Sutherland ('The Undoing') zu sehen.

FilmdetailsMoonfall

Moonfall - In 2022 humanity will face the dark side of the moon.
10.02.2022
277 Tausend (Deutschland)

TrailerMoonfall

Blog-ArtikelMoonfall

BilderMoonfall

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenMoonfall

am
Roland, das konntest du schon besser.

Der Anfang ist vielversprechend, es wird aber so ab der Hälfte immer haarsträubender und endet in völliger Unglaubwürdigkeit.
Die Story hat nicht einmal die Note "Ausreichend" verdient.
Die Spezialeffekte haben mich nicht vom Hocker gehauen, die "Kulissen" wirkten auf mich teilweise "billig".
Die Charaktere waren mir zu blass und oberflächig, die Dialoge ebenso. Viel zu viel Pathos, ja phasenweise "schmalzig".

Einzig Ton und Musik kann ich noch positiv bewerten.

Nach Independence Day, The Day after Tomorrow und 2012 ein Tiefpunkt von Emmerich in diesem Genre.
Daher von mir absolut keine Empfehlung. Da sollte man sich lieber ein schönes Glässchen oder Tässchen schnappen - vom Fenster, Balkon oder Terrasse den Mond anschauen und dabei den Anblick genießen.

ungeprüfte Kritik

am
Oh man, der Film war selbst für Emmerich Verhältnisse ziemlich schwach!

Zusammengeklaut bei "2012", "The Day after Tomorrow" also sich selbst, über "Armageddon" bis hin zu "2001", nur mit dem Unterschied, dass genannte Filme auf ihre Art gut waren! - Dieser hier wartet mit einer abstrusen Geschichte auf und glänzt mit teils echt unterirdischen Dialogen.

Mit viel guten Willen, weil die Weltuntergangsaction Emmerich typisch noch einigermaßen monströs war, 5 von 10 Punkten.

PS: Und der dicke Nerd war schlimmer als bei so manchen reinen asiatischen Produktionen, wo auch immer einer den Trottel mimen muss! - Aber kein Wunder, China hat ja mit produziert und alleine der chinesische Markt ist mit 1 Milliarde Menschen größer als ganz Europa, somit muss der Hauptabsatzmarkt mit seinen Eigenheiten bedient werden...

ungeprüfte Kritik

am
In dem Fall war das Deasasterkino tatsächlich ein Desaster. Das Herr Emmerich auf Naturwissenschaften keinen Wert legt weiß man dies überrascht also wenig. Aber dieser Nonsens toppt alles. Dabei wirken dann die Katastrophen doch eher Fade, die Charaktere leer und unmotiviert. Welch müdes Filmchen.
Der Held der Geschichte ist natürlich ein "gefallener Held" also für die Öffentlichkeit wegen der pösen NASA
Ach und natürlich für seinen Sohneman der deswegen auf die schiefe Bahn kommt und im laufe des Films ganz toll erwachsen werden kann (gähn).
Oh natürlich haben wir auch die obligaterische komische Nebenrolle in Form eines kleinen dicken bebrillten Nerds der frisch verkorkst aus der Verschwörungsmythen Szene kommt.
Das Militär ist nebst einigen NASA (Oberen Chefs Mystikern keine Ahnung wird nicht erklärt) natürlich dumm wie Brot uns setzen auf die falsche Lösung, ach ja Menschenverachten sind sie auch.
Haely Barry gibt die neue NASA Chefin und ist schlau ud gut und schlau und gut, dabei sowas von schlau und habe ich schon erwähnt das sie gut ist. Ach ja sonst ist sie nichts.
Was noch, ach ja ein paar Rednecks, ein Kiffer eine Exgattin mit neuem Partner und noch 2 Kinder ohne Text.
Die Handlung ist im Titel exakt beschrieben (mit bescheuerter Erklärung warum) und das wars auch, also tatsächlich die Inhaltsangabe ist mit einem Wort erledigt.
Schade um meine Zeit.

ungeprüfte Kritik

am
Ich bin selbst schuld. Ich wollte den Film ja sehen! Und er ist ungefähr so wie erwartet. Also kann ich nicht mal unbedingt von der Sichtung abraten.

Bei der Handlung muss ich mich aber wirklich fragen:

WAS ZUR HÖLLE HAT DER OLLE EMMERICH EIGENTLICH GERAUCHT????

Für Verschwörungstheoretiker/Mondlandungszweifler/Alternativdenker sicher gutes Futter.
Und ein Satz hat sich in meinen Schädel gebrannt: "I bless the rains down in Africa!"

Zu mehr Seriösität bin ich unmittelbar nach der Sichtung einfach nicht in der Lage...

Ich wäre heute besser in Stonehenge.

ungeprüfte Kritik

am
Komischer Film - man denkt ständig, "das habe ich doch schon gesehen". Hat man nicht, aber alles ist irgendwie wie in Emmerichs letzten Filmen. Und die Story? Geradezu komisch! Wenn es denn ironisch gemeint sein sollte, aber so ist Emmerich ja genau gar nicht! Prädikat: verzichtbar!

ungeprüfte Kritik

am
" Ich habe hier eine schockierende Entdeckung gemacht "

Immer mit der Ruhe....

Was Roland Emmerich besonders gut kann und immer sehr übertrieben auch im diesen Film macht funktioniert auch hier ganz brauchbar . Klotzen nicht kleckern ist seine Devise und sein Rezept. Klar ist die Story sehr an den Haaren herbeigezogen aber wie in all seinen Filmen recht unterhaltsam. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

Das gefällige Cast und die hochwertige Machart ist wie immer gegeben und füttert den "Affen" von uns Weltuntergangs und Science-Fiction-Fans recht stimmig und tadellos pathetisch und mit ordentlich viel Wums. Der Trailer stimmt einen ganz gut in die sogenannte Handlung ein und beantwortet die Frage des "Anspruchs" den der Film stellt recht klar. Gar keinen.

Fazit: Auch dieser Emmerich-Film macht was er soll, unterhalten und kurzweilig die Zeit vertreiben. Passt gerade mal so und um die 3 Sterne Wert, Im Science-Fiction und Action Fach (....wenn auch nicht so hochwertig-knackig für Emmerich-Verhältnisse...) überdurchschnittliche Kost. Für einmal ansehen ganz in Ordnung.

" Was ist der Plan? Wir retten den Mond und damit die Erde ! ".............der Satz sagt doch alles, oder ?!......

ungeprüfte Kritik

am
Dieser Film ist einfach nur zum Fremdschämen. Peinlichste Zeitverschwendung. Sinnbefreit und irrelevant.

ungeprüfte Kritik

am
auweia, Roland Emmerich, was ist aus dir geworden?
Nachdem ich die meisten seiner Filme gut bis sehr gut fand ist das hier langweilig, unlustig und zum fremdschämen. Asylum-Niveau, leider... die Arme Halle Berry kann einem echt leid tun!

ungeprüfte Kritik

am
Einer der schlechtesten Filme die in letzter Zeit rauskamen. Ich dachte erst,die schlechten kritiken sind übertrieben, aber er ist wirklich einfach nur grottig. Ärgerlich um die verschwendete Lebenszeit

ungeprüfte Kritik

am
Ich mein wenn man nur ein bisserl Popcorn-Kino möchte und nicht mal das bekommt, wirds traurig. Normalerweise kann ich die Logiklücken in solchen Filmen ignorieren, aber das waren schon Grand Canyons.
Die Effekte sind gut, aber irgendwie wirkt der ganze Film extrem lieblos zusammengeschustert, als hätte Emmerich was abliefern müssen und keinen Bock gehabt. Das war echt ne riesen Enttäuschung, nur gut daß ich den im Kino verpaßt hab. Auf Video war er zumindest weit billiger und ich mußt ned auch noch in ein Kino fahren, wo dann eher mal 5 Stunden Lebenszeit verschwendet gewesen wären + teurer Karten.

ungeprüfte Kritik

am
Die Story mag ja weit hergeholt sein und nicht alles logisch nachvollziehbar, ist halt Sciences Fiction und da ist viel Spielraum für Fantasie. Wer weiss schon ob in den unendlichen Weiten des Universums die Gesetze der Physik noch so gelten wie bei uns auf der Erde. Da muss man seinen Horizont schon erweitern bzw. nicht ganz so engstirnig denken. So konnte ich mich auch dieser Story hingeben mit einem gewaltigen Endzeitspektakel zur Rettung der Erde vor dem kollidierenden Mond. Von den Darstellern her gab es wenig zu meckern und die Spezialeffekte waren zeitgemäß. Die Handschrift von Emmerich war unübersehbar. Ich muss aber einigen Kritikern recht geben, er konnte es schon besser. Was soll's, bei knapp 4 Sternen fand ich mich galaktisch unterhalten.

ungeprüfte Kritik

am
Ich muss zugeben, ich war durch die Negativ Kritiken im Netzauf eine Vollkatastrophe gefasst und eingestellt, doch alles war gut.
Klar die Story ist echt Mega abgehoben, aber Hallo - das ist Science Fiction.
Die Action, der Humor und das Tempo haben mir sehr gut gefallen.
Auch wenn es nicht der beste Emmerich Film ist, hat er mir gut gefallen.

Hinsetzen, abschalten und einfach Unterhalten werden.

ungeprüfte Kritik

am
Blasse Schauspieler in einem albernen Film. Andere waren nicht bereit da mitzuspielen. Nach einem Kinobesuch, hätte ich mich wie Bolle geärgert.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film war das schlechteste, was ich mir die letzten Monate angesehen habe!

Note 5 für Story und Logik
Note 4 für Spezial Effekts - Sah aus wie Godzilla in den 80er Jahren

Viele Szenen kannten wir schon aus anderen Filmen und wurden hier eingebaut (z.B. der Hubschrauber, diesmal nicht in einem Feuerstrahl sondern in einer Flutwelle). Irgendwann hatte ich Mitleid mit den Schauspielern, die bestimmt wussten in was für einem schlechten C-Movie sie gerade mitspielen und dennoch immer Ihr bestes gaben.

Wir waren froh, wie der Film vorbei war und werden diesen auch ganz schnell wieder vergessen!

ungeprüfte Kritik

am
Der Film hat mir gut gefallen.
Die Deutschen Stimmen sind durchweg gefällig und die Dialoge sind gut gemacht, passend zur Musiklautstärke.
Die Spezialeffekte krachen effektmäßig musikalisch nicht übermäßig rein und sind nicht übermäßig brachial. Die Spannungsmusik ist gut gewählt.
Das Bild macht Spaß.
Der Schnitt ist schnell, die Handlungsstränge lassen keine Langeweile aufkommen.
Genau zur richtigen Zeit geht es weiter in der Handlung, ohne lange Wartezeiten.
Der Trailer hat mich fast etwas abgeschreckt. Was ein Film mit so einer digitalen Kreatur, die irgendwas
zerstören will? Bitte kein Prometheus oder World War Z ... Das war es aber am Ende nicht.
Halle Berry am Anfang hat mich etwas gestört. Es lag am Pärchenklischee, dass einem gerade überall begegnet.
Patrick Wilson spielt super, aber irgendwie kommt er etwas als Trottel rüber, der dann den Action Helden markiert. Fast so wie Guy Pearce in lockout. Oder ein trotteliger Deadpool.
Kurz und knapp "muss man den Mond retten", damit die Erde überlebt? Ja, das muss man.
Wer mit dieser Frage leben kann, sollte den Film sehen.
An den Spezialeffekten könnte man meckern, muss man aber nicht. Es ist ein Kinofilm, da brauch es keine Schlammlawine, es kann auch mal klares Wasser sein und Kometen lassen eben Glas klirren, statt zu erschrecken per Überschallknall.
Verfolgungsjagden sind aufgehübscht. Raumschiffe gehen nicht kaputt, so what? Es ist wieder Kinotime.
4 Sterne.

ungeprüfte Kritik

am
Was für'n Bullshit !!!

Völlig an den Haaren herbei gezogene Story, mieser Schnitt, schlechte schauspielerische Leistungen.
Selbst die Special Effects sind bestenfalls mittelmäßig.

Ein Film zum Vergessen...

ungeprüfte Kritik

am
Der Mond, eine Dyson-Sphäre....soso. Verrückte aber interessante Idee. Könnte man was draus machen, wurde es aber nicht.
Ich hatte zunächst gedacht es wäre eine Satire a la "IRON SKY" aber es wurde ja nie lustig. Den Blödsinn den die Leute da geredet haben war ja einfach nur flach. Ernst konnte man es letztendlich auch nicht nehmen weil die Story der Erbauer sowas von dünn ist.... Ist das wirklich ein Emmerich? Pure Enttäuschung, nicht ein Mal Spannung kommt auf.

Story: 5-6
Darsteller: 4-5
Bild: (BD) 3-4
Ton: (DD HD) 1-2

ungeprüfte Kritik

am
Zum Film nur soviel:
Wer Logik erwartet oder ein klein wenig Realismus, sollte dieses "Machwerk" nicht anschauen.
Für Menschen mit gesundem Verstand könnte dieser Film zu dauerhaften Hirnschäden führen!

Wer in der Lage ist, sein Hirn und Verstand zu deaktivieren und nur Unterhaltung sucht, kann
ihn anschauen.

Für mich gilt:
Herr, schmeiß Hirn vom Himmel.
Ziele bitte genau auf Roland Emmerich!
Nicht vorbei werfen!

Dieses "Ding" hat mich sprachlos gemacht.

ungeprüfte Kritik

am
Hiermit sich sich Herr Emmerich selbst übertroffen oder besser gesagt: unterboten!
Nach diversen Zerstörungen in seinen Katastrophenfilmen hat er sich diesmal gleich den Mond und die Erde vorgenommen, zerstört hat er aber aber sich selbst!
Es hätte gereicht, wenn der Mond tatsächlich irgendwie seine Bahn verlässt. Aber der Grund hier? Nein, danke!

Die Specialeffects hat er auch schon mal besser hingekriegt. Geflutete Spielzeuglandschaften und eine unglaubliche Verfolgungsjagd mit einem unkaputtbaren "Super-Auto".
Nee, 1,7 Sterne maximal!

ungeprüfte Kritik

am
Das war ein Schuß in den Ofen. Ja, wie hier schon jemand schrieb, es ist Science Fiction. Wenn ich aber alles verdrehe, ich mir physikalische Grundlagen komplett sonstwo vorbeigehen, dann kann man das "Science" auch weglassen, dann ist es nur nich "Fiction", und dann ist es nur noch ein schmaler Grat zum komplett unglaubwürdigen Unfug. Es gibt Äußerungen in diesem Film, bei denen ich mich richtig geärgert habe, weil man sich total verarscht und für dumm verkauft vorkommt. Mit nur minimalem physikalischen und astronomischen Basiswissen ist man hier ständig am die Wände hochgehen. Auch "2012" hat sich hier für den Plot einiges rausgenommen, war bombastisch übertrieben, war aber am Ende nicht so unglaubwürdig wie dieses (Mach-)Werk. Wenn man also schon Riesenraumschiffe die Erde angreifen liess, die Erde durch Naturgewalten fast zerstört hat, dann muss schon der Mond herhalten um sich noch zu steigern. Was kommt als nächstes? Wenn man sich immer noch mehr ins bombastische steigern will, geht das auch irgendwann mal schief.

ungeprüfte Kritik

am
Lieber Roland, jetzt reicht es mit den Super-Action-Science-fiction-Filmen! Man merkte es, die Luft ist raus, da nutzt auch die größte Trickserei nichts mehr. Ich bin ein großer Fan, aber mach jetzt mal einen ernsten Film. Dös war an Schmarrn!

ungeprüfte Kritik

am
Kann man nur als Hintergrundberieselung ertragen. Wenn Gott mit einem Erbarmen hat, schläft man während des Films ein und erspart sich die kitschige Schlusssequenz.

ungeprüfte Kritik

am
Hab den Film nicht mal zur Hälfte gesehen.
Sowas schlechtes. Enttäuscht.
Wer geht für so etwas ins Kino?

ungeprüfte Kritik

am
Der Film vertreibt die Zeit. Mehr nicht.
Selbst wenn man den Verstand runterfährt, gibt es jede Menge Logiklöcher.
Popcornkino.
Nach etwa 2 Wochen wird man den Film vergessen haben.

ungeprüfte Kritik

am
Erwähnenswert ist die Leistung, so einen Stuß auf zwei Stunden aufzublasen. Die Leute, die dafür auch noch Kinokarten bezahlt haben, tun mir am meisten leid.

ungeprüfte Kritik

am
Der Ursprungsgedanke, der Mond verliert seine Bahn ist erst mal soweit legitim. Doch der nicht gerade unbekannte Roland, der Filmemacher, schießt hier komplett über die Stränge. Ein wenig Halbwissen der Physik und ein Hauch an Plausibilität hätten diesem Werk nicht geschadet. Als Kirsche auf der Sahnetorte, wurden "holzerne" Dialoge, wirre bzw. keine Zusammenhänge sowie der "American Style" eingefügt.
Eine mit bösen Absichten, uns Millionen Jahre, vorausgehende interstellare Technologie, wird von einer primitiven Lebensform mit einem winzigen EMP Generator erledigt. Und sehe da! Der Mond ist wieder auf seiner Bahn.

Nun, die ersten 60min lassen sich noch anschauen, gewaltige Bilder, Spannung wird aufgebaut die Neugier steigt - obwohl das Ende schon vorauszusehen ist. Technisch super umgesetzt (obwohl in 3D fände ich es noch besser). Doch in der 2. Hälfte fängt man auch mit der visuellen Technik massiv zu übertreiben. Die Effekte wie künstliche, aus Computer-Games animierte Bilder, fliegende, unzerstörbare Autos sowie unvorstellbare Fahrerkünste erreichen den absoluten Zenit. Das ist einfach nicht mehr schön und zu viel des Guten. Weniger wäre mehr. Daher von mir nur schlappe 2,5 Sterne.

Fazit: Es knallt, es ist aber kein Knüller. Nicht zu sehen ist kein Verlust. Möchte man nur ohne einen Zusammenhang, gewaltige Bilder und Aktion genießen - dann reicht der Streifen. Erwartet man eine Story und einen Mindestmaß an Logik - ist diese BD eine schlechte Wahl.

ungeprüfte Kritik

am
Der Anfang des Films ist noch recht vielversprechend, auch wenn die Einführung der Charaktere recht gehetzt wirkt. Aber dann wird die Handlung immer abstruser und vieles wirkt unfreiwillig komisch. Klar, es ist ein Science-Fiction-Film, da muss man sich nicht immer an bekannte Fakten halten. Aber man muss es auch nicht übertrieben kindisch oder unglaunwürdig werden lassen.
Leider nur zu Teil unterhaltsam

ungeprüfte Kritik

am
Ein typischer Emmerich. Kennst du einen - kennst du alle. Weltuntergang, Chaos und ein paar Spacken retten dann die Welt. Aber: CGI vom Feinsten. In Hollywood gibt es bald keine grüne Farbe mehr, bei dem ganzen GreenScreen Schrott der da gedreht wird.

ungeprüfte Kritik

am
Wer freiwillig Roland Emmerich schaut, weiß auch was er, oder sie bekommt (und sollte sich im Nachhinein tunlichst nicht beschweren) und das wurde auch hier wieder geliefert: Inhaltlich Glaubwürdigkeit Fehlanzeige, dafür mitunter optische Bewunderung. MOONFALL variiert diese Beschreibung allerdings etwas. Visuell wurde hin und wieder ein klein wenig geschlampt, dafür darf sich die finale Auflösung um jene außerirdischen KI´s schon mal sehen lassen. 3,10 Schwarm-Sterne aus dem Erdmondkrater.

ungeprüfte Kritik

am
Ich hatte mich wirklich auf einen absolut schlimmen Film gefasst gemacht. Nahezu alle Youtuber haben den Film runtergemacht und auch hier findet man viele negative Stimmen.
Ich fand den Film wirklich gut.
Klar, hast du gewisse Dinge schon 1000 mal gesehen bzw. bei Roland Emmerich hat man das Gefühl, dass er immer die gleiche Formel abwandelt, allerdings immer weniger Budget zur Verfügung hat und dass die Dialoge immer dämlicher werden teilweise.

Was hat mir hier nun gefallen? Einfach das Sci-Fi und Weltraum Feeling wurde wirklich gut, bzw teilweise großartig rübergebracht.
Die Optik bzw die Atmosphäre wenn man Richtung Mond fliegt bzw. reinfliegt war wirklich geil.
Das fühlt sich nach Abenteuer und Spannung an. Dazu noch eine abgewandelte Schöpfungsgeschichte,war alles top.
Hat mir sehr gut gefallen.
Der Rest ist Standard Brei zugegebenermaßen und hat mir absolut besser gefallen als independence Day 2!

Note 2-

ungeprüfte Kritik

Der Film Moonfall erhielt 3,4 von 5 Sternen bei 541 Bewertungen und 30 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateMoonfall

volkerchen66
am 10.07.2022
"wäre der Mond eckig, könnte man ihn stapeln!"
Deine Online-Videothek präsentiert: Moonfall aus dem Jahr 2022 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Halle Berry von Roland Emmerich. Film-Material © Lionsgate.
Moonfall; 12; 12.05.2022; 3,4; 541; 0 Minuten; Halle Berry, Patrick Wilson, John Bradley, Michael Peña, Charlie Plummer, Donald Sutherland; Science-Fiction;