Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Nicht auflegen! Trailer abspielen
Nicht auflegen!
Nicht auflegen!
Nicht auflegen!
Nicht auflegen!
Nicht auflegen!

Nicht auflegen!

Dein Leben hängt an der Strippe

USA 2002 | FSK 16


Joel Schumacher


Colin Farrell, Radha Mitchell, Katie Holmes, mehr »


Thriller, Krimi

3,2
2388 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Nicht auflegen! (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 78 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:1:2,35/16:9
Sprachen:Dolby Digital 5.1
Untertitel:D/E/Dt. (Gehörl.)
Extras:Audiokommentar, Making of
Erschienen am:30.10.2003

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Nicht auflegen! (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 81 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:2,35:1 Letterbox, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS HD Master 5.1, Französisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:27.08.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Nicht auflegen! (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 78 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:1:2,35/16:9
Sprachen:Dolby Digital 5.1
Untertitel:D/E/Dt. (Gehörl.)
Extras:Audiokommentar, Making of
Erschienen am:30.10.2003

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Nicht auflegen! (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 81 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:2,35:1 Letterbox, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS HD Master 5.1, Französisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:27.08.2007
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Nicht auflegen!
Nicht auflegen! (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Nicht auflegen! (DVD), gebraucht kaufen
FSK 16
DVD
Nur noch 7 verfügbar!
23% RABATT
2,99 €
2,30 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:1:2,35/16:9
Sprachen:Dolby Digital 5.1
Untertitel:D/E/Dt. (Gehörl.)
Extras:Audiokommentar, Making of

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Nicht auflegen!

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Nicht auflegen!

Stu Shepard (Colin Farrell) ist ein energiegeladener, smarter Medienjongleur. Im schicken Designeranzug eilt er durch die Straßen Manhattans und pokert über zwei Handys gleichzeitig mit Kunden und Redakteuren. Er lügt, er droht, er schmeichelt, er scherzt, und zwischendrin findet er sogar ein paar charmante Worte für seine Ehefrau Kelly (Radha Mitchell). Ruhe sucht er in der letzten abschließbaren Telefonzelle auf der 53. Straße. Von hier aus ruft er Pamela McFadden (Katie Holmes) an, eine junge Schauspielerin, mit der er seine Frau betrügt. Als Stu die Telefonzelle wieder verlassen will, klingelt es. Instinktiv nimmt er den Hörer ab und gerät in eine höllische Falle. Der unbekannte Anrufer (Kiefer Sutherland) ist ein Scharfschütze und Serienkiller. Aus irgendeinem Hochhausfenster hat er sein Präzisionsgewehr auf ihn gerichtet. Er weiß alles über Stu; er will, dass Stu seine Sünden bekennt. Seine Botschaft lautet: Wenn du den Hörer auflegst, bist du ein toter Mann.

Film Details


Phone Booth - A ringing phone has to be answered.


USA 2002



Thriller, Krimi


Telefon / Handy, New York, Echtzeit, Kammerspiel, Scharfschützen



07.08.2003


669 Tausend



Darsteller von Nicht auflegen!

Trailer zu Nicht auflegen!

Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu Nicht auflegen!

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von Nicht auflegen!

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Nicht auflegen!

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Nicht auflegen!":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Na, das ist doch mal was! Ein echter Thriller, ohne platte Schock-Hascherei, sondern spannend im eigentlichen Wortsinn. Wie heißt es doch immer so einfach: "Nichts für schwache Nerven!" Hier stimmt das wirklich.

am
Klasse Film,sehr spannend,sehr empfehlenswert

am
WOW!!!
Hatte ja viel von dem Film gehört, aber darauf war ich trotzdem nicht vorbereitet.
Einfach klasse und superspannend. Sehr schön dass man auch mit wenig Mitteln ein solches Meisterwerk schaffen kann.

am
Ich liebe Colin Ferrel, ich liebe Nicht Auflegen! Diesen Film habe ich ungelogen schon 10x gesehen und ich bekomme immer wieder eine Gänsehaut. Die "Stimme" vom "Anrufer" (Deutsche Synchronstimme) finde ich absolut perfekt, sie löst bei mir Spannung, Angst und jede Menge nervösität aus.

Ein Film den man einfach gesehen haben muss. Ich empfehle diesen Film mit vollen 5 Punkten, wenn es mehr geben würde, würde ich es tun!!!!!

am
Bis zur letzten Minute spannend und gut gemacht. Sehr empfehlenswert!

am
Wow, super gemacht. - Der Film hat mich prima unterhalten, - was will man mehr ! ?

am
Moderner Hitchcock

Mit minimalen EInsatz Spannung zu erzeugen. Dies gelingt auch in diesem Film hervorragend. Viele tolle Darsteller und ein geniales Drehbuch.

am
Ich liebe diesen Film und den Schauspieler! Ich habe den Film mind. 10 mal gesehen und bin immer wieder davon begeistert. Ich kann wirklich jedem diesen Film ausnahmslos empfehlen.

am
Sehr coole Storyidee, gut umgesetzt mit einem überzeugenden Colin Farrell in der Hauptrolle. Der Film ist dicht und hält den Zuschauer in Atem, und das ohne überflüssige Schockmomente oder Effekthascherei - ein extrem kurzweiliges Sehvergnügen, wirklich gut gemachter Film!

am
Ein kleiner aber feiner Psychothriller.Mit einfachsten Mitteln wird hier eine nervenaufreibende Hochspannung erzeugt,einfach genial.Auf alle Fälle zu empfehlen!!!

am
Was man in Telefonzellen alles erleben kann
Verdammt - wird sich Stu gedacht haben, warum bin ich nur in diese verdammte Telefonzelle gegangen. Und auch der Zuschauer denkt die ganze Zeit darüber nach: wie kommt man da heil wieder raus. Spannung von der ersten bis zur letzten Minute. Ansehen!

am
Einfach nur gut!
Ich konnte mir bisher nicht vorstellen, wie man einen wirklich guten Film drehen kann, der sich fast ausschließlich in einer Telefonzelle abspielt - jetzt aber schon! Der Film ist wirklich klasse gemacht, und was schön ist, dass man bis zuletzt nicht weiß, wer der Mann am Telefon ist. Für alle die es spannend mögen sehr zu empfehlen!

am
Suuuuper Film! Für alle mit Telefonitis: gut überlegen ob man beim nächsten Klingeln abhebt - es könnte das letzte Mal sein! ;-)

am
cool, minimalistisch, spannend
... dieser film lohnt sich, der hat sogar Spass gemacht ... und sorgt im freundeskreis für Gesprächsstoff ... sofort ansehen

am
Dieser Film hat wirklich die Höchstwertung verdient! Mitreißend von der ersten bis zur letzten Minute. Das Ende kommt etwas plötzlich aber es ist umso einmaliger! Wer auf diese Art von Film steht, der sollte sich auch ''Liberty Stands Still'' ansehen!

am
Wer hätte das gedacht, mit einfachen Mitteln wird hier über einen langen Zeitraum eine gehörige Spannung aufgebaut, die aber leider zum Schluss viel zu schnell und platt endet - Stichwort '' 2.Teil offenhalten''. Wer schon mal länger in Amerika war wird viele der eindeutig zweideutigen Anspielungen auf die amerikanische Gesellschaft erkennen, aber auch sonst spielt der Film gut mit dem ''Mitgefühl'' des Zuschauers - in jeglicher Hinsicht.
Optisch und akustisch darf man hier sicherlich nichts Umwerfendes erwarten, besonders die deutsche Telefonstimme klingt extrem aufgesetzt - aber gut, wer will schon den ganzen Film über 50% der Dialoge in Telefonqualität hören im Zeitalter von Dolby Digital...
Also, anschauen - ist mal was anderes.

am
Eine Story mit zum teil überraschenden humorvollen Wendungen wie wir sie nicht erwartet hätten.
Eine gehörige Spur Sarkasmus und schwarzer Humor zeichnen diesen Film aus. Spannung und Nervenkitzel sind in vielen Situationen dabei. In anderen Situationen wiederum kann man seine Lachmuskeln strapazieren. Dieser Film ist etwas für Liebhaber von Thrillern in Kombination mit sarkastischem schwarzem Humor und nicht so langweilig wie der Titel klingt. Durchaus sehenswert.

am
Was man alles aus einer Teleonzelle machen kann.... Interessant Idee...spannend erzählt...aber leider viel zu kurz..gerade mal 70 Minuten...da gehen ja noch Walt Disney Filme länger :-)....
Aber ein Film , den man sich anschauen sollte.....also...wenn Ihr einen DVD-Abend plant, dann holt noch einen zweiten Film, da der Film nicht allzu lang ist :-)

am
Relativ Spannender Film, der Schnitt am Anfang, wo seine Gesprächspartner ins Bild mithinein geschnitten werden, gefiel mir sehr gut. Auch die restliche Story gefiel mir, war sehr packend.

am
Langweilig ...
Ich kann diesem Film nichts abgewinnen
Für mich kommt hier keine wirkliche Spannung auf

am
Minimalistischer Psychothriller, der es schafft einen in den Bann zu ziehen, obwohl er eigentlich nur in und um eine Telefonzelle spielt.
Die ausgeklügelte Handlung lässt einen sofort mitfiebern und mitleiden.

Einziger negativer Kritikpunkt: Dieses ständige Nachladen vom Schützen, auch wenn er nicht geschoßen hat, nervt ;P

am
"Nicht auflegen!" ist kurz erzählt:
Nur ein Mann, nur eine Telefonzelle und trotzdem mitreissend und mit Spannung und Action pur.
Colin Ferell in der Hauptrolle ist die Top Besetzung.

Sehr zu empfehlen!

am
Wenn man vor dem Film die Story liest, in der es um einen Mann geht, der nicht auflegen darf denkt man sicherlich, was kann daran besonders sein? ABER Joel Schuhmacher schaffte es, dem Film eine Art Dauerspannung zu verleihen. Der film entwickelt immer wieder neue Facetten, die zu keinem Zeitpunkt langweilig werden. Brillant...

am
obwohl wenig Handlung der perfekte Psychothriller ... Spannung pur ... man fühlt direkt mit ... und ein nicht vorhersehbares Ende ... der Täter eine subtile Mischung aus Psychopath und Stalker ... absolut 5*****

am
TOP!!!
Ein Top Film mit minimaler Kulisse und maximaler Spannung!!!
Hab den Film schon drei mal gesehen und er ist immer noch spannend!!!

MfG
MW

am
Als "24" noch nicht auf den US- Kabelkanälen lief, inszenierte Joel Schumacher diesen Echtzeit- Thriller. "Nicht auflegen" ist ein spannender Thriller, der alleine von seiner Situation lebt. Das Böse wird hier verkörpert durch die Stimme eines Scharfschützen, während sein Opfer in einer Telefonzelle steht. Der Film ist zwar nie so klaustrophobisch, wie seine Story es verspricht und irgendwie wirkt dass alles sehr konstruiert, aber Schumacher gelingt es den Zuschauer bis zum (etwas enttäuschenden Schluss) an der Stange zu halten. Das der Film nur 80 Minuten dauert, kommt ihm dabei zu gute. Die Kürze bringt die notwendige Intensität.

am
Super Film. Die ersten ca. 5 Minuten braucht der Film um in die Geschichte ein zu leiten und danach geht es mit 100 % Spannung bis zum Ende durch. 100 % Garantie für einen spannenden Kinoabend zu hause.

am
Nicht ausschalten ! Denn dieser kleine aber feine Thriller hat es in sich. Hochspannung von der Minute an, als Colin Ferrel den Telefonhöhrer abnimmt. Der brilliante Attentäter wird erst am Ende offenbart und mit Kiefer Sutherland, hat man da einen echten Glücksgriff gelandet. Genau wie mit dem Cop Forest Whitaker oder Katie Holmes. Colin Farrell sowieso.
Kleiner Blockbuster !

am
Sehr guter Echtzeit-Thriller der wie Panic Room an einem einzigen Ort spielt. Trotzdem schafft er es konstant die Spannung zu halten und das mit einem hohen Tempo. Besonders gut gefallen haben mir die gute Kameraführung und die rasante Schnitte. Ein spannendes Duell zwischen Sutherland und Farrell. Das Ende hat mir auch sehr gut gefallen.

am
Und wieder haben wir hier einen Film, den ich wegen der angenommen schlechten Idee lange aufgeschoben habe: Ein ganzer Film (fast) in/um eine Telefonzelle herum. Was kann man daraus schon machen - sind das nicht alles Thriller Klischees?

Kurz gesagt, hier ist wirklich alles heraus geholt worden. Und mit knapp 80 Minuten auch noch clever kurz gehalten. Das Skript ist fantastisch, die Dialoge, die Konsequenz der Entwicklungen, das Katz und Maus Spiel. Colin Farrell, gebürtiger Ire, überzeugt sprachlich als auch schauspielerisch total. Er ist es, der die Spannung hauptsächlich "verkauft". Doch auch die Stimme im Voice-over (werde nicht verraten, wer es ist, doch Serienfans kennen ihn) ist so ...gut, dass man den Anrufer/Erpresser nach kurzer Zeit hasst.

Hier gibt es kaum eine Gelegenheit oder den Wunsch auf Pause zu drücken wegen was auch immer - was gerade geschieht ist, obwohl es Kintopp ist, viel wichtiger.

am
Nur ein Mann, nur eine Telefonzelle und trotzdem mitreissend und mit Spannung und Action pur.

Colin Farel spielt einen Mann (Stu), der in einer Telefonzelle plötzlich einen fremden Anrufer in der Leitung hat. Dieser entpuppt sich als Killer der aus einem Hochhaus mit einem Gewehr auf Ihn in der Telefonzelle zielt.
Stu soll sich zu seinen Lebens-Sünden bekennen. Legt er auf oder verlässt die Telefonzelle soll er sterben. Damit beginnt ein nervenaufreibender Kampf am Telefon um sein Leben....

Unbedingt ansehen.

am
Ich finde das ist einer der geilsten Thriller überhaupt, spielt sich zwar nur hauptsächlich an einem Ort ab in einer Telefonzelle, aber das ist hier vollkommen egal weil dieser Thriller geht an die Nerven, ist von anfang bis Ende spannend und Action wird hier reichlich geboten. Unbedingt anschauen, ein absolutes MUSS!! Der Film hat mir so gefallen, das ich ihn mir schon ein paar mal angeschaut habe und das ist selten bei mir! Also los und ausleihen.

am
Habe mich lange davor "gedrückt" den Film zu sehen, da ich die Handlung aus der Vorschau nicht allzu spannend fand. Aber gerade die der Handlung in/um die Telefonzelle macht den Film sehenswert. Mal etwas anderes und doch sehr spannend.

am
hm...
... die ganze Handlung spielt ja in der Telefonzelle quasi.
Da wünscht man sich von einem Film vllt ein bisschen mehr... aber dennoch hat mich dieser Film gepackt und er ist sehr sehr spannend! Und der Hintergrund des Telefonierens welcher ganz am Anfang klar gemacht wird passt auch! Also ich hab ihn mir bis jetzt 2x angesehen ;-)

am
Spannend!
Gestern lief der Film im Fernsehen. Sehr gut und sehr spannend gemacht. Die Geschichte ist simple, aber packend. Auch der Schauspieler Colin Farrell ist sehr überzeugend. Werde den Film auf Englisch sehen.. mal sehen, ob die Sprüche besser wirken.

am
Anfangs war ich skeptisch. Der Film spielt nur an einem Ort - einer Telefonzelle. Der kann ja nur langweilig sein - weit gefehlt! Wirklich klasse Umsetzung und baut Spannung auf, die man so nicht erwartet hätte.

am
Genial und sehenswert
... wenn die Telefonzelle zur »Gefängnis-Zelle« wird, und einen Telefon-Junky »fast« zum Wahnsinn treibt. Und das Ende ist noch genialer. Absolut sehenswert für alle, die auf Mega-Spannung stehen

am
Spannend!!
nach den ersten 15 Minuten dachte ich mir.... oh man, was denn das!? Sowas von langweilig.
Aber dann.... sehr spannend und etwas nervenaufreibend.... irgendwie kann man sich so richtig reinversetzen
Gelungener Psychothriller meiner Meinung nach

am
Nicht auflegen!
Spannender Thriller, von Anfang bis Ende fesselnd.

am
super!
Klasse film!

am
sehr spannend
guter Film spannend gemacht.

am
Spannung pur auf 1 qm
Konnte mir zunächst wening unter dem Film vorstellen, aber er hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Die Spannung wir auch nicht künstlich aufrecht erhalten. Ein Thriller, dem man gesehen haben muss. Der Film wird auch nicht unnötig in die Länge gezogen, was die Filmlänge von 70 Minuten zeigt. War auch in der »TV Spielfilm« Tipp des Tages und ebenfalls top bewertet

am
Spannung ohne Ende
Gut gemachter Thriller - empfehlenswert!

am
Panic Room auf 1 qm
Ein wirklich spannender Film...und außergewöhnlich noch dazu, denn es gibt (fast) nur einen Set, nämlich die Telefonzelle und die Straße drumherum. Der Film hat viele Logiklöcher und manche Dinge wirken sehr konstruiert, aber das wird durch die maximale Spannung wieder wettgemacht. Schnelle Schnitte und eine clevere Split-Screen-Technik lenkt den Zuschauer von der ungleichmäßigen und oft vorhersehbaren Handlung ab. Es fällt dem Zuschauer nicht schwer, sich ein Dutzend Lösungen zur Abwendung dieser Krise auszudenken, aber durch die Erhöhung der Spannung wird der Film niemals langweilig. Colin Farrell macht seine Sache gut, man nimmt ihm den Yuppie, der alles im Griff hat, ab, aber auch den niedergemachten Mann, der Panik hat. Er zeigt hier eine bezwingende Darbietung, die die ganze Skala der Gefühle von Wut über Angst bis hin zur Qual durchläuft, und bringt sogar noch eine billige Vergebungsszene zu Stande. Am Ende...aber lassen wir das, denn Kiefer Sutherlands Schlußauftritt läßt eine Fortsetzung ahnen...

am
Nervenkitzel
Klingt eigentlich nicht besonders spannend: Mann geht ans Telefon und legt die nächsten 70 Minuten auch nicht auf . . . dennoch ist der Streifen wirklich gutes Kino. Die Handlung ist nur auf einen einzigen Ort beschränkt - Straße und Telefonzelle - dennoch tut das dem Film keinen Abbruch, im Gegenteil. Man fiebert wirklich mit.

am
Besser als erwartet
Ich hatte mir von diesem Film ehrlich gesagt nicht zu viel versprochen... Wurde aber eines besseren gelehrt: der Film hatte Spannung und war richtig gut gemacht - großes Lob!

am
spanned bis zur letzten Sekunde
Colin Farrell in seiner absoluten parade-Rolle, super spannend mit wenig aufwnad und wenigen Akteuren. Szenerie mit sehr guten Dialogen. Ein Lob an Joel schuhmacher!

am
spielt mehr oder weniger in einer Telefonzelle, die Story dahinter ist jedoch gar nicht primitiv, ondern sehr gut. Der Film ist absolut spannend und auch ein zweites Mal sehenswert. Steht in den Videotheken leider nicht unbedingt ganz oben im Regal, da gehört er jedoch hin.

am
eine wahre Geschichte???
Man weiß ja nie wozu der Mensch alles fähig ist aber in New York soll ja alles möglich sein,im diesen Fall mit spannender Unterhaltung..

am
gute Idee
Der Film ist zwar recht kurz und man hat am Ende die Pointe vergeigt, aber die Idee von Hitchcock, einen Film in einer Telefonzelle zu drehen ist rafiniert.

am
Nervenspiel
Man traut sich kaum noch aufstehen vor Spannung. Telefonzellen meidet man eine Zeit.

am
Zwar kurz aber dennoch empfehlenswert
Hier trifft mal wieder das Sprichwort: In der Kürze liegt die Würze! Zwar dauert der Film nur 70 Minuten und die Hauptzeit sieht man Colin Farrell in einer Telefonzelle, aber gerade die Handlung und der Spannungsbogen der perfekt von Joel Schumacher auf die Spitze getrieben wird sind dermaßen spannend hnd kurzweilig gestrickt, dass der Film den Zuschauer seine komplette Länge über an den Sessel fesselt... wenn ihr mal wieder nen genialen, spannenden Film sehen wollt, aber nur 70 Minuten Zeit habt: »Nicht auflegen« ist hierfür am besten geeignet!

am
telefonzelle
Der Film spielt fast auschließlich in einer telefonzelle und doch faszienierende kamera und filmschnitte.Der film fesselt einen ab einer viertel stunde so dermaßen das man das gefühl hat man ist mit colin farrell in der telefonbude!
Genial gemacht!!!

am
Viel besser als gedacht!
Der Film bietet mehr Spannung als man denkt und ist absolut sehenswert!

am
Geiler Film
Er bleibt und ist der beste Film seit langem.
Ein einziger Standort u. so geil gedreht !!!

am
Großer Film mit kleinen Mitteln über ein Drama im Umfeld einer Telefonzelle: wer hätte gedacht, dass so etwas überhaupt möglich ist? Regisseur Joel Schuhmacher kann es und Colin Farrell liefert eine unglaubliche Darstellung ab. Die Spannung um Film steigt in gleichem Maße wie die schauspielerische Leistung. Tipp: mit Originalton ist das Geschehen noch intensiver. Dass der Film nach nur 75 Minuten endet, erhält die Spannung. Denn nichts langweiliger als ein krampfhaft auf 90 Minuten gestreckter Film.

am
Eine gute Idee
Irgendwie scheint der Film aber unvollendet. In der kürze liegt die würze, sagt schon ein bekantes Sprichwort und ich könnte es auch in diesem Fall unterschreiben, wenn ich 1. den Eindruck hätte der Film sei nach nur 70 Minuten wirklich stimmig abgeschlossen oder 2. angehängte weitere 20 Minuten hätten den Eindruck der ersten 70 Minuten zerstört. Leider trifft weder das eine noch das andere zu. Der Film wirkt unvollendet und ist auch nicht so gut, daß eine anschließende clever angehängte Jagd nach dem eigentlichen und selbstsicheren Mörder nicht noch hätte stattfinden dürfen. Ich mag Filme, die schon abgeschlossen scheinen und dann noch weiter gehen. Für ein gutes Kammerspiel war mir der Film aber einfach zu einfallslos und unspannend. Da schiebe ich mir doch lieber die alten Klassiker Fenster zum Hof oder Cocktail für eine Leich rein. Die sind genauso unspektakulär, aber absolut spannend.

am
Echt Makaber
der reine Psycho. Man stelle sich vor, das man selbst in diese verzwickte Lage kommt. Auf der einen Seite das Gesetz, das dich erschiesst, wenn Du eine falsche Bewegung machst. Auf der anderen Seite ein Killer, der dich umlegt, wenn Du nicht tust/sagst was er will. Der Schluss hat alles offen gelassen für eine Fortsetzung............

am
Langweilig
Ich finde, ich habe schon lange nicht mehr, einen so langweiligen Film gesehen, wie diesen! Der zieht sich unnötig in die Länge!

am
Ungewöhnlich
Ein etwas anderer Film den man sich aber mal ansehehn sollte.

am
spannung
Mir hat der gefallen, es gibt bessere.

am
Nicht einschlafen !!!
Der erste Teil des Films ist Käse, einfach viel zu langweilig. Im zweiten Teil wird es zwar teilweise wirklich spannend, doch einfach viel zu unprofessionell. Zu viele Widersprüche und Ungereimtheiten.

am
Überbewertet
Aus der eigentlich guten Idee wird nicht genug herausgeholt. Charaktere überzeichnet, selbst der Mörder ist nicht glaubwürdig. Wieso bringt der Gutmensch den Pizzaboten um ???
naja!

am
Naja
War zwar spannend, aber vollkommen unrealistisch. Nicht so mein Fall.

am
Sehenswert !
Ein gut gemachter Film, Spannung pur mit einem tollen Schluss.

am
Spannender Thriller
Spannender Thriller der ohne Action auskommt. An sich schon sehenswert.

am
Hitchcock hatte einen Traum
Insgesamt nicht schlecht. Die Idee stammt ursprünglich von Alfred Hitchcock. Dieser hatte einen Traum: Einen Film zu machen mit nur einer Kameraeinstellung, einem Handlungsort (nämlich einer Telefonzelle) und zwei Protagonisten. Hitch revolutionierte so ziemlich alles, was es filmisch gab, aber diesen Traum konnte er sich denn doch nicht erfüllen. Was das alles jetzt mit »Nicht auflegen!« zu tun hat? Nun ja, dieser Film hat sich quasi diese Idee genommen und etwas aufgepeppt, Hollywoodstyle. Alles ein bisschen größer, protziger, abgeschmackter und blöder. Kann mit den alten Hitchcock Filmen irgendwie so gar nicht mithalten. Es fehlt ein wenig an Atmosphäre. Aber einmal anschauen ist OK. Man darf nur nicht zu viel erwarten.

am
Nicht Auflegen
Eigentlich ganz spannender Film, aber mit totaler Berechnung. Man kann sich den Film aber ansehen.

am
Originell auf jeden Fall, aber...
Die Idee, fast den ganzen Film in einer Telefonzelle spielen zu lassen, hat was und ist gut umgesetzt, auch das Psychoduell per Telefon ist eine feine Sache (mit einigen kleinen Hängern). Wer auf Action steht, wird den Film doof finden, hingegen Fans garstiger Hinterhältigkeiten kommen auf ihre Kosten. Die Spannung ergibt sich aus der unmöglichen Situation, in die sich Stu begeben hat – moralisch durch seine Art zu leben wie auch rein körperlich in der exponierten Telefonzelle. Zum Glück ist der Film ziemlich kurz, so werden gröbere Längen vermieden. Meine Empfehlung ist, sich den Film nach Möglichkeit auf englisch anzusehen, Kiefers Stimme gibt einem einen wesentlich heftigeren Kick als die eher platte deutsche Version. Die Schnitte waren gut und flott, wobei mich der obsessive Einsatz der Split-Screen-Technik genervt hat, das ist z.B. bei „24“ besser gemacht.
Zum Inhaltlichen sei auch ein wenig Kritik erlaubt: Der Prolog des Films ist ziemlich blöd, und er kommt etwas schwer in die Gänge - dass Stu ein schmieriges Arschloch (tschuldigung) ist, wird dadurch aber immerhin klar. Deswegen hat man irgendwie auch kein großes Mitleid mit ihm, wenn er dann so in der Tinte sitzt – auch wenn man nicht gerne tauschen würde :-) Insgesamt ist der Film bei aller Spannung etwas überzogen und unlogisch, und die Beweggründe unseres Moralapostels mit Kanone werden nicht recht klar (von einer allgemeinen Bekehrungswut mal abgesehen). Die keifenden Nutten fand ich ziemlich anstrengend (v.a. akustisch) und ob die Polizei wirklich so schwer von Begriff ist?! Und noch was, weiß Stu eigentlich nicht, dass man per Handy auch prima SMS schreiben kann? Vielleicht hätte er so seiner Frau eher begreiflich machen können, was los ist. Okay, das sind Kleinigkeiten, ich will mal nicht ungnädig sein.
Das Ende aber hat mich dann echt enttäuscht. Was sollte das denn? Spekuliert man hier etwa auf einen zweiten Teil???

am
zu statisch
ich empfand den film trotz der sich aufbauenden spannung einfach als zu statisch. hat mich gelangweilt.

am
Klasse der Film
Ich kannte den Film nur aus der Video-Werbung und fand nur den Titel spannend. Doch der Film war mehr als spannend, Dramatik pur. Einfach Klasse.

am
ich wusste nicht, das man einen so spannenden Film in einer Telefonzelle und Umgebung drehen kann!
Wer es nicht glaubt einfach ausleihen und anschauen!! Toller Film, Bild und Ton ist auch super!!

am
Teilweise langweilig
Ich weiss nicht was alle an diesen Film finden. Klar, wenn man sieht das der Film nur in der Telefonzelle gedreht wurde, ist er gut.(Daher auch 3 Sterne). Doch ich glaub man hätte sehr viel mehr aus diesen Film machen können. Es war alles vorrausschaubar, kaum spannend und alles in der länge gezogen. Colin Farrell fand ich auch nicht berrauschend, obwohl ich ihn eigentlich sehr mag. Es fehlt dem Film auch an einen Höhepunkt. Man denkt ständig, jetzt muss doch mal was passieren, aber man wartet vergebens auf einen Knall. Und erst der Schluss....kann nicht zählen wie oft ich die letzte Szene angeschaut habe um zu verstehen was da gesprochen wurde. Also irgendwie alles nicht so das Wahre.

am
Geht so
War nicht so der Hit. Der Film spielt in einer Telefonzelle, somit kann man schon mal zwischendurch die Augen zu machen und das Ende war eigentlich vorhersehbar. Die Spannung war nicht so gross. Die Story eher langweilig.
Aber man hat ihn mal gesehen und kann mitreden.

am
Netter Thriller
Ein ganz gut gemachter Thriller, in dem der Spannungsbogen bis auf die letzte Minute erhalten bleibt. Muss man sich auf jedenfall mal angesehen haben. Was vielleicht ein kleiner Kritikpunkt ist, dass sich das Ganze, die ganze Zeit in dieser Telefonzelle abspielt. Da könnte schon etwas mehr Abwechslung rein. Aber sonst ist dieser Film echt empfehlenz wert. ANSCHAUEN !!!

am
HOCHSPANNUNG!
65 Min. Drehort Telefonzelle - das kann nicht wirklich gut werden!
Falsch! Die Story ist so aussergewöhnlich wie genial. Mich hat der Film ab der ersten Sekunde in seinen Bann gezogen - ich glaube selbst mein Bier habe ich in hektischen Bewegungen nach dem Trinken wieder auf den Tisch gestellt, um nichts zu verpassen;-)
Einen gewissen Teil konnte man sich ja zusammenreihmen aber irgenwie kam immer - fast immmer - alles anders und dazu wirklich klever verpackt. Und mal ehrlich: Mit der eigentlichen Story kann sich doch auch jeder Mann identifizieren - selten so ein Wechselbad zwischen Spannung und spontanem Kranklachen habe ich selten gehabt!!!

am
klasse....
bis zum Schluss weiß man einfach nicht was passiert. Und diese Anspannung andauernd...Nervenaufreibend aber gut

am
Gehobenes Mittelmaß
Ich gebe zu, ich war etwas enttäuscht. Ein so hoch gelobter Film und trotzdem so vorhersehbar.
Vor allem das Ende ist sehr dünn und fügt sich nicht in das Konzept des Films.
Davon abgesehen eine schöne Idee, spannend umgesetzt.
Wahrscheinlich hab ich einfach nur zuviel Filme gesehen.

am
Filme müssen nicht immer 150 Millionen Dollar kosten, um spannend und unterhaltend zu sein. Dieser Film ist der Beweis, dass man auch mit geringstem Aufwand einen recht spannenden Film produzieren kann. Hier explodiert nichts, hier gibt es keine Kampfszenen nur eine Telefonzelle wird etwas demoliert.

Bis auf einige kurze Hänger ein sehenswerter Film.

am
Wie man mit einer Telefonzelle 70 Minuten Spannung erzeugt!
Die Kulisse für diesen Film war sicher verhältnismäüssig billig.
Ich konnte mir anfangs nicht vorstellen wie man einen ganzen Film lang auf eine Telefonzelle starren kann und trotzdem gut unterhalten wird.
Aber es ist gelungen.
Ein Film der einiges an Spannung zu bieten hat. Gut gemacht - stellenweise ganz schön dramatisch und auf jeden Fall sehenswert.

am
Herklopfen pur!
Fand ich einfach klasse!!!

am
Netter Thriller, leider viel zu kurz mit etwas langweiligem Ende.
Kann man jedoch auf alle Fälle anschauen.

am
Hell Yes!
Also, als ich den Film das 1. Mal angesehen habe, bin ich eingeschlafen. Lag aber nicht wirklich am Film, denn der ist richtig gut gelungen. Minimaler Aufwand, maximales Ergebnis! Spannend aufgebaut, Colin Farrel bringt eine gute Leistung, der Verzicht auf einen Soundtrack ünterstützt die Atmospähre und der Protagonist ist nicht ein Superheld (im amerikanischen Sinne). Wo wir gerade dabei sind: leider werden auch in diesem Film amerikanische Klischees bedient. Die Charaktere der Frau (Colins) ist unreif und richtig klischee bis zum ..., der Gegendarsteller hat eine fragwürdige Moral und das Verhalten zum Schluss ist halt typisch amerikanisch. Ich glaube nicht, dass ich das hier näher erläutern muss, oder?

am
für Colin Farell Fans ein Leckerbissen
nett gemacht, mit wenig Aufwand. Ein guter Film für Zwischendurch, an den man nicht allzuviel Erwartungen knüpft

am
Ich habe mir mehr von diesem Film versprochen, nachdem ich die Kritiken hier gelesen habe. Ich fand die Kameraführung und den Erzählstil des Films sehr gewöhnungsbedürftig. Eine gewisse Spannung kam zwar auf, aber richtig gefesselt hat mich die Story nicht. Zudem war alles sehr vorausschaubar. Als es in die Endphase des Films ging, hatte ich mir schon längst gedacht, dass der Film genau so endet. Keine Überraschung. Der Film war sehr kurz. Allerdings hätte mehr Länge den Film wahrscheinlich viel zu langatmig werden lassen, da es kaum Handlung gibt.

am
ungewöhnlich, deshalb gut
vielleicht nicht gerade realistisch, aber wer das unbedingt von abendunterhaltung verlangt, kann sich ja z.B. das auslandsjournal ansehen. starke idee, gut umgesetzt. colin farrell mit einer glanzleistung quer durch alle gefühlslagen, die meisten anderen wirken leider etwas hölzern ... vielleicht weil ihnen nur so wenig zeit bleibt, in erscheinung zu treten. ungewöhnlich, deshalb gut. und in der englischen originalfassung gibt einem kiefer sutherland\'s stimme den absoluten kick.

am
Punktlandung und keine Sekunde zu kurz :)

am
der Film ist am anfang ganz gut aber zum schluss hin wird er etwas langweilig.

am
Naja
Ich hatte mir von diesem Film mehr versprochen. Nicht das er mir nicht gefallen hat, aber irgendwie hat mir was an diesem Film gefehlt. Die Story ist ja nicht so schlecht. Vielleicht bin ich einfach andere Thriller gewöhnt.

am
super Film. Sehr einfach gemacht, aber von Anfang bis Ende spannend. Nur die letzten paar Minuten lassen nach und die Auflösung / das Ende ist - für diesen Filem - lau.

am
durchschnittlich
ich weiß ich weiß: jeder behauptet, dass man diesen film gesehen haben muss. aber ganz ehrlich: interessante story für eine kurzgeschichte aber mehr nicht, durchschnittliche schauspielerische leistung von herrn farrell, ein viel zu kurzer einsatz von katie holmes. und als hätte der regisseur meine kritik erahnt: ein unverschämt kurzer film. positiv ist einzig der sekundenlange auftritt von kiefer sutherland... im vergleich zur erwartungshaltung daher ein »durchschnittlich«.

am
Sehr gut gemacht, bis jetzt CF bestes Arbeit. Schumacher hat dieses Film in nur 10 Tage chronologisch gemacht, das ist unglaublich schwer und ist sehrr gut gelungen. Stu wird Perfekt von CF gespielt, man glaubt ih, man versteht wieso er so ein Arsch ist, Kiefer Sutherland ist ach sehr gut.

am
Nicht auflegen!
Wenn man über die Statisten und einige kleine Nebenakteure hinwegsieht, kommt dieser Film mit drei bis vier Darstellern zu Recht. Hat mich erstaunt, dass man mit einer Solchen Story fast 90 Minuten füllen kann. Aber nichts desto Trotz ist der Film „schon“ spannend und sorgt für Unterhaltung und Pulserhöhung.

am
Perfekt inszenierte Thrillerkost. Sehenswert.

am
Spannunng pur!!! Die ersten Minuten sind etwas dröge aber der Rest ist der Hammer! Mit nur ein paar Darstellern und ''THE VOICE'' alias K. Sutherland machen den Film zum ungewöhnlichsten, was ich in den letzten Monaten zu sehen bekommen habe.
Unbedingt im Original sehen bzw. hören , es lohnt sich.

am
Dieser gelungene Film schafft es im Zuschauer ein beklemmende Gefühl entstehen zu lassen, dass gemischt mit Klaustrophopie und einer gehörigen Portion Stress ziemlich an den Nerven zehrt. Nur ''Das Boot'' konnte bei mir ein ähnliches Gefühl hervorrufen. Kurz: Gut gemacht und sehenswert.

am
find den film echt gut, is mal was, das noch nie da war..
es hat was, wenn man bedenkt, daß sich der Film nur um eine Telefonzelle dreht, ganz gut inszeniert.
Einfach Supi

am
Faszinierend
Ich wusste nicht genau, was mich erwartet als eine Freundin mich zu dem Film ins Kino schleppte. Alles was ich wusste war, dass der Film angeblich knappe 2 Stuunden lang in einer Telefonzelle spielt...
Und ich muss sagen: er ist wirklich gelungen. Ich finde es faszinierend, wie man solch Spannung und Abgründe rein auf ein paar Quadratmetern aufbauen kann.
Ich werde mir den Film auf jeden Fall noch ein weiteres Mal ansehen und uach weiter empfehlen, wenn jemand fragt...4 Sterne :)

am
Klasse Psycho-Thriller mit einfachsten Mitteln. Spannung pur ohne übermässige Action und ohne riesen Blutlachen. Jetzt weiß ich, warum ich nicht an fremde Telefone gehe.

am
Nicht so schlecht, aber zu vorhersehbar.

am
Mit wenig Mitteln sehr gut gemacht. Kaum zu glauben was man aus dem Drehort ''Telefonzelle'' machen kann. Vielleicht etwas kurz, aber sehr empfehlenswert.

am
Sehr spannender Film, leider etwas kurz.

am
Genial!!!

am
Nicht einschlafen!
Trotz der recht kurzen 72 Minuten (ohne Abspann) kam es einem am Ende wie eine Ewigkeit vor. Das einzig verwirrende war, daß Forest Whitaker und Kiefer Sutherland eigentlich die gleiche deutsche Synchronstimme haben. Somit war ich am Anfang etwas im Zweifel. Das war, so muß man leider sagen, aber auch schon das wirklich spannendste.

am
Ich fand den Film einsame Spitze!Spannung Pur!

am
Guter Film, hat mir gefallen! Gerade deswegen, weil ich etwas skeptisch war, da sich der ganze Film an einer Telefonzelle abspielt, aber ich muß sagen er ist echt sehenswert!

am
Ein spannender Film. Okay, die Laufzeit ist nur ca. 75 min (?), aber das ist auch gut so, weil man so immer unter Spannung bleibt. Und mal ehrlich, wieviel Handlung sollte sich denn zusätzlich in einer Telefonzelle abspielen. Die Darsteller sind überezugend und wie gesagt, der Film bleibt immer spannend. Mein Favorit bleint aber ''Liberty stands still'' mit Wesley Snipes...

am
super
trotz das der ganze film meist nur in der telefonzelle spielt ist er trotz alledem spannend besonders der schluss ist überaschend

am
Nicht auflegen,
spielt zwar (fast) nur an einem Ort , nämlich in einer Telefonzelle,aber trotzdem spannend...Das Telefonat ist fesselnd. Was passiert ,wenn Stu ein falsches Wort sagt!? Es dem Anrufer nicht passt! Die Gesprächsführung der Beiden ist auf einem hohem psychologischem Niveau...Für Thrillerfans unbedingt sehenwert....

am
Spannend von der 1. bis zur letzten Minute. Super Streifen!!!

am
Einer der geilsten Filme die ich je gesehen habe.

Die Handlung fesselt einen richtig in das Sofa und lässt einen nicht einmal schnell zur Toilette sprinten.

Der Film überzeugt mit dem Script und den Darstellern.
Wer auf Spannung steht sollte sich diesen Film echt mal anschauen, aber auch für Anti-Spannung-Fans ist der Film etwas. Ein richtig guter Film, der sich lohnt ausgeliehen zu werden.

Fazit: Coole Idee, gut umgesetzt mit tollen Schauspielern.

.. AUSLEIHEN!!

am
Kann nur sagen: Sollte man sich anschauen.
Ist mal etwas anderes.

am
Nicht Auflegen
Es wundert mich, das einige diesen Film nicht so gut fanden. Selten habe ich einen so interessanten Film gesehen, wo mit fast nur einer Filmeinstellung so viel Spannung rüber gebracht werden kann. Dieser Film ist sehr Sehenswert.

am
Sehr unterhaltsam und kurzweilig. Allerdings hätte man mehr aus der Idee machen können. Teilweise nicht nachvollziehbar und unglaubwürdig.

am
mit einem wort: sensationell

am
Ein tolles Beispiel dafür das man nicht nur mit Abermillionen ein guten Film produzieren kann. Gute Auswahl der Schauspieler, gute Story. Absolut sehenswert. TOP THRILLER!!!

am
Ein perfekter minimalistischer Thriller! Es ist erstaunlich mit was für geringen Mitteln man über die gesamte Filmzeit eine enorme Spannung aufbauen kann. Eigentlich spielt der gesamte Film nur in einer Telefonzelle und die zweite Hauptrolle ist nur am Telefon zu hören. Einfach überwältigend!

am
Als ich hörte, dass es einen Film gibt, der nur in einer Telefonzelle spielt dachte ich, dass das ja nur Mist sein kann. Ich habe ihn mir dennoch angesehen und war begeistert. Ein absolutes MUSS für jeden Thriller-Liebhaber.

am
Echter Knaller, spannend und nie langweilig. Colin Farrel und Kiefer Sutherland in Hochform. Was will man mehr. Wenn es was zu merkern gibt, dann das der Film viel zu schnell zu Ende war.

am
Ein Film der fast nur in einer Telefonzelle spielt!??!
Wahnsinn, was man daraus alles machen kann!
Unbedingt sehenswert!

am
Einer der besten Filme des Jahres 2003.
Spannend von der ersten bis zur letzten Minute!

am
Nicht auflegen!
Schlechter Film fand ihn sehr uninteressant

am
Ein wahres Kunstwerk in diesem Genre!

Mit wenig Aufwand, solch einen spannenden und vor allem an den "Nerven reissenden" Film zu produzieren ist echt ein grosses Kompliment an die Regie wert! Hier wurde das übermutige Verhalten eines Agenten ihm selbst zum Verhängnis, und aus dem "von sich selbst überzeugten" Frauenschwarm wird plötzlich ein kleiner bettelnder Hund, der krampfhaft von einem Scharfschützen und psychophaten in einer Telefonzelle festgehalten wird per telefonischen Kontakt und der ihn darauf trimmt das wenn er die Telefonzelle verlässt, er dann sterben wird, als Einschüchterung erschießt er auf öffentlicher Strasse einfach einen Bürger. Und wenn man das ganze mal betrachtet, öffnet der Psycho Stu ja eigentlich die Augen, was am Ende doch noch was positives beinhaltet! Und der Ablauf beschäftigt sich somit dauerhaft mit der Dramatik der Persönlickeit eines Menschen und wie schnell sie zum eigenen Feind werden kann und natürlich der unheimlich starken Spannung an sich, die nicht abbricht. Auch wenn der Film sich hauptsächlich in der besagten Telefonzelle abspielt, baut sich eine beklemmende Atmosphäre auf mit der man mehr als unterhalten wird. Vor allem fesselt der Ablauf an sich so, das man vor lauter neugier unbedingt erfahren will was der Film für ein Ende nimmt und vor allem wer der Scharfschütze ist, was bis zum spektakulären Finale verborgen bleibt! Das ist einer meiner Favoriten und Lieblingsfilme, ich kann ihn wirklich sehr stark empfehlen, weil mehr Spannung und Nervenanspannung geht echt nicht.

FAZIT : Kleinvieh macht auch mist, nach diesem Motto überzeugt
Nicht auflegen! mehr als erwartet. Anhaltende Spannung bis zum Ende,
schauspielerisch brilliant, und ein unheimlich stark an den Nerven reissender Thriller der mit seinem rasanten und spannenden Ablauf einen so fesselt das man ihn mehrmals anschauen kann und auch wird!

Absolut zu empfehlen!

am
Die Produzenten hätten sich bei dem Film ähnlich viel Mühe geben sollen wir bei dem Trailer...
Der Film war nicht schlecht, aber auch nicht gut. Ist zwar alles ganz interessant wie der Film verläuft und tatsächlich kommt bei der ein oder anderen Stelle auch Spannung auf, aber alles in allem eher langweilig. Ständig sitzt man vor der Glotze und denkt sich "Boa Junge, mach das jetzt einfach so und so, und schon bist Du aus´m Schneider!" Aber er tut´s nicht... ;)
Ich kann diesen Film nicht unbedingt empfehlen, aber abraten würde ich auch nicht. Wem der Trailer gefallen hat, der wird auch den Film zu Ende gucken ;)

am
Die Idee mit der Telefonzelle klang für mich nicht so prickelnd und eher nach Anstrengung als nach Unterhaltung. Fairerweise muß man sagen, daß das Ganze soweit gut umgesetzt ist und die Beschränkung auf einen Handlungsort nicht wirklich negativ auffällt. Mir fehlt es trotzdem an Abwechslung und Handlung. Der Prolog ist auch mehr als dämlich. Insgesamt aber noch sehenswert.

am
Wow. Ja schon aber immer der gleiche Platz. Ok, spannend und voll erschreckend vor allem Kiefer Sutherland!

am
Mal eine ganz andere Story, weil der ganze Film in einer Telefonzelle spielt. Der Film kommt mit sehr wenigen Schauspielern aus, ist aber wirklich gut gemacht. Für zwischendurch mal ganz ok.

am
ok
nicht schlecht.ein samstag abend film eben.

am
Wer hätte das gedacht
das man eigendlich nur eine Telefonzelle braucht um einen guten Film zu drehen.Klasse,er ist super spannend und mitreissend

am
Verstehe den Kult um diesen Film nicht. Schlechte Schauspieler, sinnlose Handlung und wahrscheinlich eher als Kurzfilm gedacht. Ich bin entäuscht, aber die Geschmäcker sind halt verschieden............

am
Spannung ja , aber vom Inhalt her und von den Darstellern her ,eine echte Niederlage. Trotzdem sehenswert,wer auf ein bisschen Pycho steht !

am
Spannung pur. Mit einer recht unaufwendigen Story dennoch ein toller Film den man gesehen haben sollte.
Ein absolutes Highlight.

am
Nette Idee nur mäßig umgesetzt
Wer über logische Brüche im Handlungsstrang und eine nur mäßige schauspielerische Leistungen von Colin Farell als Stu hingesieht, erhält eine typisch amerikanische Durchschnittskost für lange Winterabende.
Schade, denn aus diesem Stoff hätte man viel mehr machen können (und müssen).

am
Schade, habe gedacht es ist ein guter Film, aber die Handlung wird später ziemlich mau und lasch.

am
nichts besonderes
Nicht auflegen!: 3,2 von 5 Sternen bei 2388 Bewertungen und 135 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Nicht auflegen! aus dem Jahr 2002 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Colin Farrell von Joel Schumacher. Film-Material © 20th Century Fox.
Nicht auflegen!; 16; 30.10.2003; 3,2; 2388; 0 Minuten; Colin Farrell, Radha Mitchell, Katie Holmes, Kiefer Sutherland, Mia Cottet, Phil Paul Call; Thriller, Krimi;