Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Panic Room Trailer abspielen
Panic Room
Panic Room
Panic Room
Panic Room
Panic Room

Panic Room

3,2
1520 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Panic Room (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 107 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Columbia Tristar
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Filmographien, Trailer
Erschienen am:22.10.2002
Panic Room
Panic Room (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Panic Room
Panic Room (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Panic Room
Panic Room
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Panic Room
Panic Room (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Panic Room
Panic Room (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Panic Room

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Panic Room

Der 'Panic Room', ein geheimes Zimmer inmitten eines älteren Stadthauses. Ausgestattet mit dem Notwendigsten zum Überleben und modernster Überwachungstechnik, die wie ein drittes Auge jede Bewegung im Haus registriert. Das perfekte Domizil für die frisch geschiedene, bisweilen von Angstattacken demoralisierte Meg (Jodie Foster) und ihre Tochter Sarah (Kristen Stewart), die nur eines wollen: Ruhe und Sicherheit. Doch der 'Panic Room' ist auch Objekt der Begierde für die ungleiche Diebesbande um Raoul (Forest Whitaker), Burnham (Dwight Yoakam) und Junior (Jared Leto). Hier vermuten sie ein Vermögen, das sie um jeden Preis haben wollen. Als die schwerbewaffneten Gangster in das Haus einbrechen, fliehen Mutter und Tochter in ihr vermeintlich sicheres High-Tech-Versteck, ohne zu ahnen, dass die Kriminellen längst Kenntnis vom Raum und seinen Geheimnissen haben. Eingepfercht in ihr Gefängnis müssen Meg und Sarah auf den Überwachungsmonitoren voll Schrecken Zeugen der Umsetzung eines perfiden Plans werden.

Film Details


The Panic Room - It was supposed to be the safest room in the house.


USA 2002



Thriller


Einbrecher, Umzug, Überwachung, Kammerspiel, New York, Alleinerziehende, Home Invasion



18.04.2002


1.7 Millionen



Darsteller von Panic Room

Trailer zu Panic Room

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Panic Room

David Finchers Gone Girl: Das perfekte Opfer: 'Gone Girl' Rosamunde Pike

David Finchers Gone Girl

Das perfekte Opfer: 'Gone Girl' Rosamunde Pike

Meisterregisseur David Fincher zeichnet in seinem neuen Film das Psychogramm einer Ehe auf. Wie gut kennt man den Menschen, den man liebt, wirklich?...
Dallas Buyers Club: Jared Leto will sich nie wieder runterhungern

Dallas Buyers Club

Jared Leto will sich nie wieder runterhungern

Schauspieler und Sänger Jared Leto beschließt, nie wieder für eine Filmrolle abzunehmen, da seine Radikaldiät ihren Tribut gefordert hat...
Jodie Foster im Porträt: Wir blicken auf ein 'ausgezeichnetes' Leben!
Geburtstags-Collection 2003: 10 Jahre Video Buster online - diese Titel gingen 2003 ins Netz
Kristen Stewart: Stewart zieht blank: In 'On the Road' lässt sie tief blicken

Bilder von Panic Room

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Panic Room

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Panic Room":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein absolut spannender und nerven aufreibender Thriller!
Jodie Foster in Hochform.Muß man sehen!!!
Spannung und Nervenkitzel garantiert in diesem Streifen

am
Das beste Kammerspiel in Filmform. Ein Haus , ein Film und 100 min Spannung.
Forrest Whitaker , Jodie Foster , David Fincher
3 Garanten fuer einen richtig guten Film.

am
So richtig klaustrophobisch, so wie es alleine schon der Titel verspricht, wird "Panic Room" nie. Regisseur David Fincher konzentriert sich mehr auf die Beziehung zwischen Mutter und Tochter und den schleichenden Verfall des Ganoven- Teams und bezieht aus diesen zwei Faktoren einen Großteil der Spannung. Die wenigen, aber recht effektiven Adrenalin- Szenen bringen da etwas Abwechslung, erreichen aber nie eine besonderes hohe Qualität und bieten stattdessen gewohntes aus dem Thrillergenre.

am
Habe den Film nun schon zum 3. oder 4. Mal gesehen. Von mal zu mal entdeckt man immer wieder kleinere Hinweise auf die Story. Die Athmosphäre ist IMO sehr stark, was den Thrillfaktor nur zu gut unterstützt. Die Story fand ich beim ersten Schauen etwas seltsam, aber das hat sich dann mit der Zeit gelegt und man ist immer mehr dabei mitzufiebern. Die Schauspieler bringen ihre Rollen sehr gut rüber, aber Jodie Fosters Synchronstimme geht einem sowas von auf den Sack...

am
Gelungener Thriller

Spannende Story, tolle Kamera, überzeugende Schauspieler wobei vor allem Jodie Foster und Forest Whitaker herausstechen. Absolut sehenswert.

am
Ziemlich spannender Film. Habe ich mir jetzt sogar zum 2. Mal angesehen. Spannung wird langsam aufgebaut. Auch wenn der Schauplatz immer nur das Haus ist, ist es trotzdem nie langweilig sondern man überlegt immer was als nächstes noch passieren könnte. Jodie Forster glänzt wieder mal mit super Schauspielleistung. Genau wie Kirsten Stewart (bekannt aus "Twilight") als Filmtochter. Bestimmt auch interessant für Fans von ihr.

am
TOP!!!
Eine super spannende Story kombiniert mit genialer Kameraführung!!!
Muss man gesehen haben!!!
Hab ihn schon das zweite mal geliehen!!!

MfG
MW

am
Absolut mitreißender und beklemmender Triller. Diese beengte Atmosphäre und die nahezu ausweglose Situation fesseln extrem. Man sollte nicht für möglich halten, dass ein Film, der ausschließlich in einem Haus spielt, so interessant sein kann. Zugegebenermaßen ist die Story nicht astrein, sie wurde aber von Fincher so meisterlich inszeniert, dass man über die Schwächen in Drehbuch und Logik gekonnt hinwegsehen kann. Optik, Effekte und vor allem die Kameraarbeit sind super. Foster hat mir gut gefallen und auch Withaker hat seine Rolle mit dem Gewissenskonflikt gut auf die Reihe bekommen. Auch wenn Fincher hier nicht an die Klasse von "Sieben" und "Fight Club" anknüpfen kann, hat er wieder bewiesen, was für klasse Thriller er hinbekommt.

am
Toller Film. Hervorragende Darsteller allen voran Jodie Foster. Eines wundert mich nur an diesem Film: Warum bekommt die Tochter so hoch einen Unterzucker, denn im Überlebenspaket war bestimmt Zucker. Ich weiß wovon ich rede, bin selbst hochgradiger Diabetiker.

am
Ein Film, der es versteht, Spannung rüberzubringen.
Dieser Film ist definitiv weiter zu empfehlen und einer meiner Thriller-Favoriten. :-)

am
Normalerweise bin ich kein Fan von einem Film der fast ausschließlich in einem Ort wie hier z.B. in einem großen Haus spielt.

Aber dieser Film ist nun einer meiner Lieblinge! Für Spannung sorgt die bedrückende Atmosphäre! Man kann es teilweise kaum aushalten... ;)

Fazit: Spannender Thriller nach dem alten Prinzip "Einbrecher gegen Hausbesitzer".
4/5 Sterne ;)

am
Es ist schon unglaublich was David Fincher für eine Atmosphäre und Ideen geschaffen hat, obwohl der Film nur an einem Ort spielt. Die Kamerafahrten und Zeitlupensequenzen sind absolut genial. Der Spannungsbogen ist ebenfalls sehr hoch. Die Darsteller stechen positiv hervor und verleihen dem Geschehen die benötigte Glaubwürdigkeit. Trotzdem hätte man noch etwas mehr auf die Charaktere eingehen sollen. Außerdem wäre ein wenig mehr Abwechslung gut gewesen. Leider wirkt auch der Film an manchen Stellen unfreiwillig komisch.

am
Eigentlich mag ich Filme nicht, die auf eine oder wenige Lokalitäten beschränkt sind. Hat vermutlich damit zu tun, daß dieses Konzept in TV-Serien gerne benutzt wird um Geld zu sparen. Aber lassen wir das: Fincher hat aus der etwas mageren Story - auch dank Fosters Leistungen - einen bis zuletzt spannenden und handwerklichen erstklassigen Thriller gemacht ... aber auch nicht mehr. Angesichts von Meisterwerken wie Sieben oder Fight Club ist das so gesehen etwas enttäuschend, wenn auch auf hohem Niveau.

am
Kann mal mal anschauen. Spannend und interessant gemacht. Story passt. Schauspieler gut gewählt. Guter mittelklasse Thriller!

am
Spannend inszeniert, was vor allem durch die tollen Kamerafahrten bestätigt wird, doch stellenweise ist mir der Film irgendwie zu unglaubwürdig und kitschig. Hier hätte ich mir eigentlich mehr versprochen. Habe den Film einmal gesehen und ich muss auch sagen, das reicht eigentlich. Da hat mir Flight-Plan schon besser gefallen.

Fazit: Recht spannender Thriler, der stellenweise aber doch zu unglaubwürdig erscheint.

am
überragenden Jodie
super gemacht, können wir nur empfehlen. Jodie Foster spielt die Rolle echt gut

am
spannend und beklemmend
»Panic Room« ist ein spannender und beklemmender Thriller mit einer wie immer glänzend aufgelegten Jodie Foster im Mittelpunkt. Eingesperrt in ihrem sicheren Panic-Room, nimmt sie den Kampf gegen eine Bande Einbrecher auf, die im Haus einen Schatz vermuten. Das ist im Prinzip die ganze Geschichte, aber sie ist spannend, temporeich inszeniert. Besonders die Szenen innerhalb des Rooms erzeugen eine Beklemmung, die den Zuschauer fesselt. Sicher, der Film hat zwischendurch einige kleine Hänger, aber das tut dem positiven Eindruck keinen Abbruch. Allerdings muss auch gesagt werden, dass es bessere Filme mit Frau Foster gibt!

am
Für mich einer der TOp-Filme mit Jodie Foster. Der Film wird sehr schnell spannend. Schon sehr interessant, welche Spannung allein aus der Situation wird, das 3 Leute unbedingt in den Raum hinein wollen und 2 unbedingt rauswollen. Besser als Flightplan, sowohl vom Plot her, als auch von der schauspielerischen Leistung von Jodie Foster her. Sehr gut gefällt mir auch Forest Whitaker.

am
Geht so.
Ich bin absoluter Jodie Forster Fan. Sie hat mit Ihrem Einsatz den Film auch gerade so gerettet. Die Story hätte man besser umsetzten können. Teilweise sind die Dialoge schlecht, Handlungen und Reaktionen unlogisch. Na ja, muß man trotzdem gesehen haben.

am
Jodie Foster
in einer ihrer besten Rollen , hoffe es kommen noch mehr solche Filme.

am
Was kann man schon falsch machen, wenn Jodie Foster in der Hauptrolle ist? Wieder einmal mehr, spricht ihr Gesicht auch in diesem Film Bände. Eine sehr spannend inszenierte Story, wo es nicht schwer fällt, sich im Film fallen zu lassen. Mich konnte der Film jedenfalls beeindrucken.

am
Spannend von der ersten bis zur letzten Minute, und in wirklich genialen Kameraeinstellungen festgehalten. Unbedingt anschauen.

am
Cooler Film dem eine vll nicht wirklich neue Idee, in seinem eigenem Heim gefangen zu sein, spannend und realistisch, zu verpacken gelang. Auf jedefall mit viel Spannung und großartiger Atmosphäre, ergreifender Film.

am
Sämtliche Darsteller mit Jodie Foster an der Spitze und Regisseur David Fincher zeigen Höchstleistungen und schufen einen Meilenstein. Die Spannung ist fast unerträglich, die Bilder in dem fast leeren Haus treppauf treppauf und durch die Überwachungskameras sind intensiv, die Dialoge direkt. Muss man einfach gesehen haben.

am
Judie Forster in Höchstleistung. Ein wirklich guter spannender Film bis zur letzten Minute. Empfehlenswert

am
Gut gemacht, sehr spannend, aber auch brutal und die Handlung ist jetzt nicht sooooo toll.

am
Überraschend wie schnell Filme 5 * bekommen... Dieser Film ist gut, gar keine Frage wenn nicht sogar ''SehrGut'' aber zu einem Topfilm fehlt noch etwas... daher 4 *

am
Panic Room
Ein spannender Film mit einer tollen Jodie Foster. Kaum zu glauben, das ein Film der nur in einem Haus spielt, so mitreißend sein kann. Mal etwas ganz anderes.

am
Dieser Film ist absolut 5 Sterne wert!

am
Supertoller und spannender Film, muß man gesehen haben.

am
Superspannender Plot bis zum Schluß + exzellente schauspielerische Leistung = Volle Punktzahl!

am
Der Film ist wirklich spannend. Gute Darsteller und tolle Kamerafahrten trösten über eine einfache Story mit ein paar logischen Mängel hinweg. Für dunkle Abende ist das der ideale Film.

am
sehr spannender film. wer einen sehr guten film für den späten abend haben, liegt hier absolut richtig.

am
Sehr spanndender Thriller, der dem Genre wirklich gerecht wird. Gut aufgebaute Story, Spannung bis zum Ende ! Leihtip !

am
Absolut Spanned und mitreisend bis zum Schluß.
Dazu ein TOP Jodie Foster.
Ein Film denn man gerne weiterempfielt.

am
Spannender Film, der ohne ausschweifende Geschichte und viele Charaktere auskommt. Beeindruckende Kameraführung und dezente Effekte, die den Film insgesamt realistisch wirken lassen. Nicht so fesselnd, wie z.B. ''Schatten der Wahrheit'' aber auf jeden Fall sehenswert.

am
Jodie Foster spielt zwar nicht Oskar verdächtig, doch der Filmn insgesamt ist klasse.

am
Durchgehend Höchstspannung
Ein Film, der bereits nach 15 Minuten Spannung pur für den Rest der Laufzeit bietet.<br>Die Story ist logisch aufgebaut und lässt den Zuschauer bis zum grandiosen Showdown am Ende des Films keine Zeit zum Durchatmen.<br>Sehr guter Film, jedoch nix für schwache Nerven. ;-)

am
Spannend von Anfang an
Ohne viel Vorgeplänkel kommt es bereits nach ca. 10 Minuten zur Sache. Von diesem Moment an ist der Film äußerst spannend. Insbesondere der sehr gute Ton (DTS) dieser DVD unterstreicht diesen Effekt. Da sich allerdings keiner der Schauspieler durch besonders gute Leistungen heraushebt, bleibt es bei 3 Sternen.

am
Film zum Herz anhalten. Man muss nicht umbedingt immer aufpassen denn es ist eine kurze SGeschichte lang gemacht!

am
Wer ''Sieben'' mit Brad Bitt gesehen hat wird Aenlichkeiten erkennen.
Die Haelfte des Films spielt im Dunkeln und irgendwie regnet es staendig. Einen hochaufloesenden Plasmabildschirm wird definitiv nicht benoetigt.
Das muss wohl des Regisseurs David Finchers Markenzeichen sein.
Ansonsten wenige, dafuer gute Darsteller, spannende Story der gute Unterhaltung sicherstellt.
Sonstiges: Aeusserst duertiges Bonusangebot auf der DVD, bis auf die Filmhistorien der einzelnen Darsteller ist nichts enthalten.
Sound: Nicht umwerfend...

am
Sehr spannender Fim. Hat das Genre Triller voll verdient.

am
Obwohl die Idee so simpel ist (Ein Raum, eine Gruppe will raus, eine andere will rein) baut sich viel Spannung auf sodass keine Langeweile aufkommt.

am
Der Film ist eigentlich ganz ok, aber Jodie Foster Hasser sollten die Finger davon lassen. Die Kamera, Handlung und Regie ist ganz ok, kann man sich angucken, muß man aber nicht.

am
Ein sehr gelungener Film voller Spannung. Muss man gesehen haben. Einfach nur super Story, die super spannend ist. Super FIlm.

am
David Fincher (S7EBEN) ist ein Ausnahmeregisseur, was er auch mit Panic Room unter beweis stellt. Wilde Kamerafahrten, überraschende Wendungen und Spannung bis zum Ende. Kurzzeitig geht der Story mal die Luft aus, aber fähige Leute wie Forest Whitaker (bald im CRIMINAL MINDS-Spin Off) und Jodie Foster hauchen dem klaustrophobischen Raum leben ein.

am
Geld macht nicht immer glücklich, das muss auch Jodie Foster in ihrem Luxushäuschen durchleben. Spannendes Kammerspiel, der Panic Room wird zur klaustrophobischen Angelegenheit! Nervenkitzel Pur, Foster in höchstform und ein gut spielender Forest Whitaker in einem brillanten Kammerspiel-Thriller der durchgehend spannend und mitreissend bleibt. Aber auch sonst ist der Film schauspielerisch gut besetzt, Kristen Stewart der Twilight Star noch in ganz klein zu begutachten, und auch die anderen Schauspieler tragen zur spannenden und unterhaltsamen Atmosphäre bei. Und Obwohl das Konzept recht einfach gestrickt ist und der Schauplatz keine Abwechslung bietet, ist dieses Kammerspiel nicht uninteressant. Mutter und Tochter ziehen in ein neues großes Haus, in welches bereits in der ersten Nacht eingebrochen wird. Auch der Handlungsort beschränkt sich nur auf eben jenes Haus. Aber genau das macht die geniale Atmosphäre des Filmes aus: großes Haus, enge Räume, endlose Spannung, skurrile Einbrecher die unterschiedlicher nicht sein könnten und ein überzeugendes Ende. Meiner Meinung nach bleiben hier keine Wünsche übrig, sogar die Kameraführung ist brillant. David Fincher weiß was der Zuschauer mag, nach "Sieben" und "Fight Club" gelingt ihm ein weiterer guter Film! Auch die düstere Stimmung im Haus, wenn die Einbrecher durch das dunkele große Haus einen weg in den Panic Room suchen in dem Sich Mutter und Tochter verbarikadiert haben ist bombastisch. Dunkel, aufreibend und absolut zu empfehlen!

Fazit : Sehr packender Kammerspiel-Thriller, Nervenkitzel Pur, einwandfreie Kameraarbeit, tolle Schauspieler vor allem Jodie Foster beweist mal wieder das sie eine grossartige Schauspielerin ist. Aber auch Whitaker überzeugt in seiner eher rücksichtsvollen und sentimentalen Einbrecherrolle! David Fincher hat mal wieder einen großen Film produziert, das Gesamtpaket hat mir gefallen auch wenn man die klaustrophobische Atmosphäre im Panic Room noch etwas stärker hätte ausbauen können. Aber der Film ist einfach sehr spannend und interessant! Auch wenn die Story mit der Zeit eigentlich in die Richtung verläuft in der man nur noch denkt "Tür öffnen, Einbrecher geben was sie wollen, Einbrecher rauslassen, und weiterhin ein ruhiges Leben leben" den mit der Zeit wäre das für alle beteiligten das einfachste gewesen. Trotzdem guter Film, der zu empfehlen ist!

am
spannend
einfach nur geil

am
Hochspannung pur. Simple aber packende Story.

am
Ein muss für alle J. Forster Fans, alle anderen können, müssen aber nicht :<)
Panic Room: 3,2 von 5 Sternen bei 1520 Bewertungen und 50 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Panic Room aus dem Jahr 2002 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Jodie Foster von David Fincher. Film-Material © Columbia Tristar.
Panic Room; 16; 22.10.2002; 3,2; 1520; 0 Minuten; Jodie Foster, Kristen Stewart, Forest Whitaker, Dwight Yoakam, Jared Leto, Patrick Bauchau; Thriller;