Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1 Trailer abspielen
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
Abbildung kann abweichen
Hauptfilm
FSK 6
DVD  /  ca. 88 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 EX / DTS 6.1 EX
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Making Of, Outtakes, Entfallene Szenen, Featurettes: SFX, H2O2, Die Songs, Premierenspecial, Diashow "Zeitreisen", Musik-Video "Space-Taxi", TV-Auftritte, Teaser, Trailer
Erschienen am:17.01.2005
Abbildung kann abweichen
Bonusmaterial
FSK 6
DVD  /  ca. 90 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:4:3 Vollbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Making Of, Outtakes, Entfallene Szenen, Featurettes: SFX, H2O2, Die Songs, Premierenspecial, Diashow "Zeitreisen", Musik-Video "Space-Taxi", TV-Auftritte, Teaser, Trailer
Erschienen am:17.01.2005
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1 (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 87 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,20:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 6.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Tonspur nur mit Musik, Making Of, Entfallene Szenen, Outtakes, Musik-Video, Filmpremiere, Trailer
Erschienen am:03.12.2010
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1 (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1 in HD
FSK 6
Stream  /  ca. 87 Minuten
Regulär 3,99 €
Du sparst 17%
Regulär 9,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:17.01.2005
Abbildung kann abweichen
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1 in SD
FSK 6
Stream  /  ca. 87 Minuten
Regulär 2,99 €
Du sparst 16%
Regulär 6,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:17.01.2005
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 0,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

Im Jahre 2304 wird die Erde von einer Invasion bedroht. Die letzte Hoffnung der Menschheit ist nun ausgerechnet die lauwarme '(T)Raumschiff' Besatzung der 'Surprise', die irgendwo da draußen in den unendlichen Weiten des Weltalls gelangweilt vor sich hin dümpelt. Die Rettung der Welt liegt allein in ihren Händen...

Wie alles begann: Die Mehrheit des Publikums wünschte sich via Internet die chaotische Raumschiff-Crew aus der 'Bullyparade' auf die Leinwand. So hat Michael Bully Herbig gemeinsam mit seinen Co-Autoren Alfons Biedermann und Rick Kavanian (wie schon beim 'Schuh des Manitu') ein Drehbuch entwickelt und geschrieben. Und auch hier produzierte Bully die Komödie und übernahm die Regie. Darüber hinaus ist er neben Rick Kavanian und Christian Tramitz in einer Hauptrolle zu sehen. Allerdings verzichtet er, anders als beim 'Schuh des Manitu' (2001), in '(T)Raumschiff Surprise - Periode 1' (2004) auf eine Doppelrolle: "Diesmal trete ich etwas kürzer!" flaxte Bully. Unterstützt wird das sympathische Chaoten-Trio von den Kinostars Til Schweiger und Anja Kling.

Film Details


Traumschiff Surprise: Periode 1


Deutschland 2004



Deutscher Film, Komödie, Science-Fiction


Star Trek, Zeitreise, Mars, Parodie, Taxi



22.07.2004


9.2 Millionen



Darsteller von (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

Trailer zu (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

Geburtstags-Collection 2005: Das Vermächtnis der unglaublichen Titel aus 2005

Geburtstags-Collection 2005

Das Vermächtnis der unglaublichen Titel aus 2005

Und schon ist es wieder soweit, diese Woche warten die 10 beliebtesten Filme des Jahres 2005 mit jeder Menge Starappeal darauf, von Ihnen entdeckt zu werden...
Michael 'Bully' Herbig: Michael 'Bully' Herbig: Hauptrolle in Kinofilm

Michael 'Bully' Herbig

Michael 'Bully' Herbig: Hauptrolle in Kinofilm

Michael 'Bully' Herbig spielt die Hauptrolle in Helmut Dietls neuem Film. Die erfolgreiche 80er Jahre TV-Satire 'Kir Royal' geht mit Herbig in eine neue Runde...

Bilder von (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "(T)Raumschiff Surprise - Periode 1":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Eigentlich bin ich kein Bully-fan, aber dieser Film ist wirklich gelungen. Die Effekte waren klasse und die Geschichte hatte Handlung. Alles paßte zusammen! Klasse Film!

am
Eigentlich mag ich diesen Comedian-Klamauk nicht, und Bully und seine alberne Truppe schon mal gar nicht. Umso überraschter war ich über diesen Film, der wirklich spitze gemacht ist. Toller Sound, tolle Effekte, super Ausstattung und eine gute Story. Und: Er ist unglaublich witzig, was haben wir gelacht. Eine Parodie auf "Raumschiff Enterprise" und "Krieg der Sterne" zugleich, sogar noch besser als "Spaceballs".

am
Nach Schuh des Manitu ein rechter Reinfall. Die Storyx ist langweilig und die nachgespielten Filmscenen waren auch nicht gut. Lord Helmchen hat überzeugt ansonsten nix.

am
Selten so gelacht. Ich liebe diese Art des Humors und musste ihn gleich mehrmals ansehen. Insgesamt eine wunderbare Satire geeignet für alle Freunde von Star Treck und Star Wars.

am
Den "Schuh des Manitu" fand ich voll langweilig und blöd. Darum wollte ich mir diesen Film garnicht antun. Dann tat ich es aber doch, um wenigstens mitreden zu können und war total überrascht.

Diese Komödie war wirklich lustig. Und wenn man die parodierten Originalfilme kennt, ist dieser Film ein MUSS

am
Total lustig; eigentlich schon völligst kitschig und überdreht! Aber so überdreht, dass es eigentlich schon wieder gut ist.
Für Bully Fans auf jeden fall ein Muss.... aber auch für nicht-Fans sehenswert!
Die Geschichte ist jedenfalls gut durchdacht und interessant. Und die 3 von der Enterprise muss man einfach mögen

am
Wow, was für ein Film! Aus meiner Sicht absoluter Hammer! Gute Musik, gute Scenen, zum totlachen! schöne Bilder, gute Optik, Spaß für die ganze Familie. Was muss man den noch können und bringen um hier über 3 Sterne zu kommen?? Viele Anspielungen auf andere Sci Fi Filme, klasse Dialoge!

am
Was bei DER SCHUH DES MANITU noch größtenteils sehr witzig war, sieht hier schon ein wenig anders aus. Da die Gags und die Story auf dem selben niedrigen Niveau liegen, hängt es ansonsten sehr von den Figuren ab. Während tölpelhafter Cowboy und Indianer noch sehr unterhaltsam waren, sind drei Raumschiff Captains die sich gegenseitig die Stange halten, eher nervig und peinlich.
Aber abgesehen davon gibts immernoch genug zu lachen und wer DER SCHUH DES MANITU mochte, wird auch die PERIODE 1 (wurde übrigens bei einem TV TOTAL-Voting entschieden, dass dies Bullys nächster Film nach dem Manitu werden soll) mögen.

am
Wer den Schuh des Manitu mochte, der wird auch von diesem Film nicht enttäuscht sein. Ja, die Witze sind größtenteils wenig tiefsinnig, aber nichtsdestotrotz wahnsinnig komisch! Dazu kommt noch, dass die Special effects unglaublich gut sind, gerade für einen in Deutschland produzierten Film bekommt man schon rein optisch einiges geboten. Empfehlenswert!

am
Kommt nicht an Winnetouch& Co ran, auch wenn es teilweise schon lustig ist. Idee und Umsetzung sind dennoch gelungen, und obwohl das Tuckengehabe auf Dauer anstrengend ist hat der Film einen Bully-Bonus.

am
nicht ganz so gut wie der schuh, trotzdem witzig... alle haben draauf gewartet und die umsetzung ist sicher nicht schlecht auch dank eines till schweigers...

zum lachen geeignet und gern auch mehrfach angesehen...

am
Für Bully-Fans ein muss
Wir haben den Film schon im Kino gesehen, jetzt daheim zum ersten Mal mit unseren Kindern. Viele Gags haben wir erst jetzt wahrgenommen und auch die Kinder hatten einen Riesenspaß. Sie singen ständig: »Weil wir so schön sind,...«. Einzelne Szenen haben wir gleich nochmal angeschaut und uns trotzdem noch verlacht wie beim ersten Mal.

am
War voller Erwartung und dann kam die totale Ernüchterung....
Nach Bullys ersten Film der ja ganz grosses Kino war, dachte ich mir da muss doch das Traumschiff doch auch ein Brüller werden?? Aber leider weit gefehlt....Das Traumschiff ist einfach nur langweilig, billige Gags, total blöde Story usw. Der Film ist einfach nur eine größe Entäuschung.

am
Too fat to fly
Irgendwie nett ist er schon, aber bei den meisten Gags hatte man das Gefühl, »das habe ich schonmal gesehen«. Für richtig guten Weltraumwitz gibt es halt nur Spaceballs von Mel Brooks und es ist klar, dass es schwierig ist, da eins drauf zu setzen, selbst für Bully.

am
übelkeit kam hoch
der größte mist aller zeiten. nach fünf minuten übelkeit, nach 10 Minuten Brechreiz, nach 15 Minuten aus Selbstschutz ausgeschaltet. Als SF Fan darf man diesen film nicht sehen. Mel Brooks kanns eindeutg besser

am
Langweiliger Slapstick
Einige gute Ideen machen noch keinen guten Film. Auf dauer nervt der Tuntenhumor sogar und irgendwie wird der Traumschiff Kult von den kurzen Fernseh Episoden nicht wirklich ins Filmformat transportiert.
Til Schweiger ist ein richtig schlechter Schauspieler und somit verbleibt ein handwerklich sehr gut gemachter Film der nur ansatzweise Unterhalten kann.
Ein zweites Mal muss man sich diesen Film nicht antun.

am
Gäääähn!
Tauchten im „Schuh des Manitu“ noch ein paar tolle Gags auf, basierend auf Wortwitz und Situationskomik, langweilt dieser Film fast 90 Minuten mit schlechten Zoten, die keinen Hund hinter dem Ofen vorlocken. Von der Spritzigkeit der Bully-Parade, die ja geradezu von den kurzen Witzen und der Abwechslung lebt, ist in diesem Film nichts mehr zu spüren. Michael „Bully“ Herbig, einst Retter des deutschen Films und der Vorreiter einer neuen Art von Humor, hat sich mit diesem Film einen Bärendienst erwiesen. Zu einem dritten Bully-Film bleibt nur zu sagen:
Bully, bleib bei deiner Parade!

am
schlechter film
einer der schlechtesten filme die ich gesehen habe

am
Super Film mit vielen lachern, aber der schuh des manitu hat mir besser gefallen. Aber ich bin trotzdem forh ihn gesehen zu haben.

am
Bully eben!
erlich gesagt kommt nicht an seinen »Schuh des Manitu«, gleiche Witze und Geschichte des Films passt nicht zur Comic.
Sonst sehr gut. Zum lachen eben gut genung

am
Leider eine große Entäuschung. Waren die Witze bei Schuh des Manitou noch echte Reißer, so bestimmen hier Witze, wie sie nur am Fließband fabriziert werden können. Lustig war dieser Film nicht. Schade Bully Du kannst es doch definitiv besser!

am
Nette Idee, aber kommt bei weitem nicht an die Episoden aus der Bullyparade heran... Wusste nicht, dass Anja Kling so gut und so sexy aussieht! ;)

am
Einfach Mißt!
Ich habe nach 10 Minuten ausgeschaltet. Zum lachen fand ich es überhaupt nicht. Total blöd. Vieleicht hatten wir zu viel erwartet nach »Der Schuh des Manitou«.

am
Traumschiff Surprise
wer den Schuh des Manitu klasse fand, wird an diesem film nicht vorbeikommen, obwohl der humor von bully herbig nicht jedermanns geschmack ist.

am
Schade
Schade, da wäre mehr aus dem Thema zu machen gewesen !

Ersten 20 Minuten gut (Spielzeit/-handlung auf der Surprise), danach »platter\« Aufguss des Vorgängerfilms - sehr lau !!

Sorry, nur 2 Sterne !

am
Nicht so der Knaller!
Zwar sind die Effekte sicherlich gut gemacht und lassen das Gefühl von »großem Kino« aufkommen, doch die Gags sind überwiegend eher platt - es gibt nur wenig Szenen, wo man sich wirklich »ausschüttet« vor Lachen! Kurz: die Sketche kommen bedeutend besser...

am
Müde Lacher, keine Unterhaltung
Der Film ist eigentlich genau so, wie man ihn erwartet hat, nämlich ein Klamauk-Film a la »Der Schuh des...«; und doch ist er entäuschend langweilig und platt. Keine neuen Lacher, die Gags wirken zwanghaft und wiederholend.
Selbst die zugegeben nicht schlechten Special effects machen das nicht wieder wett.
Also, abschalten.

am
Durchgeknallt im All. Der Film macht viel Spaß und hat sogar eine richtige Handlung...

am
Für mich ein heißer Anwärter...
auf den Titel »Schlechtester Film aller Zeiten«. Kann mich wirklich nicht erinnern, schon mal solchen Schwachsinn gesehen zu haben. Hier wird uns eine Handlung vorgesetzt, die jeder Logik entbehrt und bei den Dialogen fühlt man sich in die Grundschule zurückversetzt. Für Schweiger im rosa-Herzchen-Kostüm sollte es Schmerzensgeld geben!

am
Setzen 6 !
Ich muss sagen Traumschiff Surprise versagt leider komplett. Durch den ganzen Hype um den Film waren die Erwartungen recht hoch. Ich glaub gelacht hab ich 2 oder 3 mal, und das auch nur wegen versteckten gags die ziemlich gut eingebaut waren. Der olle Schweiger hat genervt wie sau und auch Bully und Co waren leider in Filmlänge nicht zu ertragen.

PS. Die Bullyparede und den Schuh des Manitou fand ich super.

am
Oh weh, das ging in die Hose
Schade Bully! Warum wird die eigentliche Traumschiff Surprise gerade mal in 3 Minuten des Films gezeigt?

Langweilige Zeitreisestory, wie sie schon dutzend male da war. Die Gags sind auf Amateuer-Niveau.

Der hervorragende Schuh des Manitu war wohl leider doch eine Eintagsfliege.

am
Der Schuh war besser
Das einzig Gute an diesem Film war, dass es etwas für die ganze Familie war. Ich konnte genau 2mal lachen, ansonsten fand ich alles ziemlich albern. Der Schuh des Manitou war eindeutig besser.
Meine Kinder waren allerdings begeistert.

am
Öööööde
Nur schwul sein reicht nicht für einen 90 Minuten Film. Ist nur Ööööde.

am
Schwachsinn
Soviel Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Kein Vergleich zum Vorfilm

am
Ich habe nichts erwartet und war angenehm überrascht. Klamauk, wie man ihn erwartet hat....

am
Was soll das?
Wenn ich Extras will, kaufe ich mir den Film.

am
oh nein -
habe die sehr seltsam bloede Bonus DVD erwischt , wollte eigentlich den Film ,
und diese Bonus DVD gleich zurückgeschickt ohne anzuschauen -keine Bewertung-

am
... man lacht halt gerne!
Reichlich Blöd aber Unterhaltsam.

am
Och neee, das war ja wohl nix. "Der Schuh" hat mir doch deutlich besser gefallen.

am
Naja
Ich hatte mehr erwartet. Der Film ist teilweise schon übertrieben blöd, es hat aber auch sehr lustige Szenen. Der Schuh des Manithu war auf jeden Fall viel besser.

am
Trotz hoher Erwartungen gelungen!
(T)Raumschiff Surprise ist trotz der hohen Erwartung aufgrund »Der Schuh des Manitu« gelungen. Er ist zwar meiner Meinung nicht so gut, wie sein Vorgänger - bietet jedoch gute Unterhaltung mit sehr viel Komik und guten Schauspielern. Viele Scenen sind einfach nur zum Totlachen! Ich habe ihn sowohl im Kino als auch auf DVD gesehen und mich auf keinen Fall gelangweilt! Die Extras der DVD sind auch erwähnenswert. Viel Spaß beim Ansehen...!

am
überhaupt nicht so gut, wie überall beschrieben. Viel schlechter als der Schuh. MAn kann es zwar anschauen aber empfehlen kann ich es nicht.

am
ABSOLUT LANGWEILIGER SCHWACHSINN...
Leider kann ich zu diesem Film keine andere Überschrift finden, auch wenn ich gerne wollte! -Ich bin absolut entäuscht von diesem Film und kann in keinster Weise nachvollziehen, warum er so erfolgreich war... Der Film ist nur langweilig und schlecht gemacht, man merkt dass den Produzenten nichts mehr eingefallen ist und sie deshalb mit Musikzwischenblendungen die Zeit überbrücken müssen - kann man mit dem Top-Film »der Schuh des Mannitu« gar nicht vergleichen... SCHADE!

am
War doch ganz gut, oder?
Obwohl ich mit der Bully-Parade eigentlich nicht viel anfangen kann, habe ich mir nach dem Schuh des Manitu auch diesen Film angeschaut. Und ich muß wirklich sagen, er steht dem Erstlingswerk in nichts nach. Ich für meinen Teil habe mich wirklich köstlich amüsiert und das doch wohl das Ziel des Films, oder nicht? Okay, auf hohem Niveau bewegt sich der Humor freilich nicht, aber mal ehrlich: Ist Kino nicht in erster Linie ein Stück Unterhaltung bei der man abschalten und den Alltag hinter sich lassen kann? Ich denke, anspruchsvolle Filme sind wichtig und auch richtig aber daneben braucht es auch ab und zu einen Film der einfach nur unterhält, auf welche Art auch immer. Und dafür taugt Traumschiff Surprise allemal!

am
Langweilig
Im TV ist Bully ja ganz witzig. Aber als Film ist es nur langweilig. Zwei Lacher! Das war's! Der Cowboy-Film war auch öde!
Dumm und dümmer war geiler!

am
Albern
Ich hatte mir mehr erhofft, aber die Story war blöd und die Gags ziemlich ausgelutscht. Das überzogene schwule Getue ist langsam auch nicht mehr lustig. Schade.

am
Scotty, DVD-Player off!
Bully im Rückwärtsgang... Wer sich nach »Der Schuh des Manitu« einen weiteren Hammer von Bully gewünscht hat (so wie ich) wird hier meines erachtens total enttäuscht. Wer den Trailer gesehen hat, hat den Film gesehen und alle darin vorkommenden Gags hat man doch irgenwie schon irgendwo mal gesehen... Hätte wir wirklich mehr erwartet.

am
(T)Raumschiff besser als ....
»(T)Raumschiff Suprise« ist eine Steigerung zum letzten Flop »Der Schuh des Manitu«. Die aufwendige Effekte und bekannte Schauspieler heben die Produktion aus dem Hause Herbig aus einer schwachen Bewertung.

am
lieber die alte videokassette mit den tv-folgen!
auch in unserer familie zweigeteiltes echo: einer der hellauf begeistert war von diesem machwerk, aber zweimal nur mit mühe und aufputschmittel zum wachbleiben, und einmal mit vorzeitiger aufgabe. meiner meinung nach, und ich war/bin ein fan der tv-gags von traumschiff und schuh des manitus, ein mieserabler versuch, den erfolg mit gewalt weiter zu spinnen. schlecht geklaute szenen, noch schlechter parodiert. man merkt dem film sofort an, dass hier jemand mit gewalt versucht hat, unheimlich witzig zu sein. keine spontaneität oder überraschung wie beim »schuh«. langweilig. lieber die kassette mit den tv-gags eingelegt!

am
Schade um die Versandkosten
Nach dem ersten Erfolg mit dem Schuh des Manitu scheint man in der Münchener Filmschickeria völlig abgehoben zu sein. Der Film ist einfach nur schlecht und grausam. Purer und tiefster Klamauk. Einfallslose Texte ohne jeden Sinn oder Verstand. Ohne den Abspann hätten wir wohl überhaupt nichts zu lachen gehabt.

am
Zu Tuckig
Nett gemachter Film der mit der Zeit aber zu tuckig wird. Für eine nette abendunterhaltung reicht er allemal.

am
Gute Komiker, aber ein schlechter Film
Anbetrachts des Potentials, das Bully und die Leute um ihn mitbringen, kann dieser Film einfach nur als peinlich bezeichnet werden. Der Film stürzt von einer flachen Stumpfsinnigkeit in die nächste. Gesegnet seien die, die da lachen können, denn ihnen ist das Himmelreich.
Schwer zu sagen was an einem Sofa, das durch die Zeit reist witzig sein soll. Aber nachdem der Film auch sonst nicht gerade mit neuen Witzen und nie dagewesener Situationskomik aufwartet, integriert sich die schlechte Sofa-Idee recht nahtlos in die anderen Banalitäten.
Die gesamte Story des Films ist derart zusammengewürfelt, dass man meinen möchte, die ersten Szenen wären gedreht worden als es noch gar kein Drehbuch gegeben hat.
Für mich war der Film nicht die Zeit wert ihn anzusehen. Und das obwohl ich eine sehr hohe Meinung von Bully und seiner Crew habe.

am
wer über eine Klamotte lachen kann
kein Tiefgang, aber warum auch, Adaptionen ohne Ende, zum Lachen geeignet

am
Armes Deutschland...
Wieder mal ein Beispiel dafür, dass 99% aller deutschen Filmemacher ihren Beruf wechseln sollten. Über Michael »Bully« hat seit Ende der Bully-Parade eh niemand mehr gelacht, und diesen Film hätte er sich sparen können. Schlecht, schlechter, übel! - einen Stern!

am
Großer Müll
Ich habe ja schon eine menge Filme gesehen, aber dieser Film ist der größte Müll auf Erden.

am
Am eigenen Maßstab gescheitert
Diesen Film muß man auch als Fan nicht gesehen haben; die Witze von 'Bully' Herbig gehen dem Zuschauer im Verlauf des Films immer mehr auf den Geist, vor allem weil oft absehbar ist, was kommt. Das tuntige Getue ist allenfalls für Kinder/Jugendliche zwischen 12 und 14 wirklich witzig. Der Film kommt lange nicht an den Vorgänger 'Der Schuh des Manitu' ran. Insgesamt fehlt dem Film die Abwechslung und eine Handlung, die den Zuschauer bei der Stange hält. So kommt rasch Langeweile auf. Schade!

am
Gelungenste deutsche Parodie

Noch besser als der Schuh des Manitu. Die Story ist witzig und wird hier ergänzt durch einen gut aufgelegten Till Schweiger und einem genialen Christoph Maria Herbst. Die Krönung ist der geniale Soundtrack von Stefan Raab.

am
Die Lachmuskeln werden hier ordentlich strapaziert. Es werden viele Szenen aus diversen Sience Fiction Filmen komödiantisch umgesetzt. Wer das nicht mag oder versteht, für den ist dieser Film nix. Aber für einen lustigen Abend mit Familie oder Freunden eignet er sich super. Außerdem sind die Lieder ein echter Ohrwurm.

am
Auch wenn der Film noch den typischen Bully-Humor und dessen detailtreuheit (man entdeckt beim zweitem Mal anschauen doch glatt immer noch etwas neues. Und sei es nur den Putzmann im ersten drittel des Films) hat, so ist er leider nicht mehr so gut gelungen wie Herbigs erster Film "Der Schuh des Maniitu".

Fazit: Nett anzusehen wenn man den Bully-Humor mag.

am
Wen man auf diese Art von Humor steht ist der Film ein Muss. Wer schon den Schuh des Manitu schlecht fand braucht sich auch diesen Film von Bully nicht antun.

am
Na ja. Hatte noch schlimmeres erwartet. Aber stellenweise kann man sogar schmunzeln. Man sollte zum Sehen aber schon Fan sein.

am
Ich habe mich bei dem Film sehr amüsiert, dieser total überzogene warme Brüder Club, fand ich irre Witzig, auch die Zeitreise und wie sie Star Wars parodieren einfach super. Ich möchte den gar nicht mit dem Schuh des M. vergleichen, denn er möchte nicht daran anknüpfen. Ich finde dies ist ein sehr witziger Film. Den man gesehen haben sollte.

am
Ein genialer Film, den man mehr als einmal sehen muss um die Gags, die z.T. im Hintergrund abgehen mitzubekommen.
Ich habe Tränen gelacht.

am
nachdem schuh des manitu so ein erfolg war brauchte bully natürlich was neues...
man kann den film schon anschaun, aber bis auf 2-3 super gags die man in diveresen filmvorschaun sieht bietet der film kaum weitere gags...

für bully fans aber dennoch sehenswert...

am
Bullys Erstlingswerk Der Schuh des Manitu hat ihm, neben viel Geld und deutschlandweiter Bekanntheit auch viele zusätzlichen Fans eingebracht. Natürlich wollten diese eine Fortsetzung des 11 Millionen-Zuschauerhits. Grundlage zum zweiten Kinostreifen waren die Abenteuer der aus der Bully-Parade bekannten schwulen Crew rum um Cpt. Kork.
Somit konnte man eine amüsante Weltraumoper erwarten die von Star Trek bis Star Wars alles durch den Kakao zieht was im Weltraum spielt.
Leider war die Truppe um Michael Herbig nicht kreativ genug um ein abendfüllendes Weltraumabenteuer zu erschaffen. Daher wurden mittelalterliche Rituale wie Ritterwettkämpfe eingebaut, was in eine Weltraumsaga so gut passt wie ein Otto-Motor auf die Enterprise.
Jedenfalls wechseln die Protagonisten fröhlich in der Zeit und schicken sich an den ersten Kontakt zwischen Menschen und Mars-Bewohnern zu verhindern, weil diese in der Zukunft bzw. der Gegenwart die Erde angreifen. Leider greift man hier nicht zu Sciene-Fiction-typischen Elementen und ringt den Bösewicht mit Raumschiffen nieder, für die es genug kreativen Raum gegeben hätte. Das dieser nicht genutzt wurde, spiegelt sich vor allem im Space-Taxi nieder in dem die drei Helden einen Han Solo – Verschnitt (Til Schweiger) treffen, und dessen äußeres Erscheinungsbild offensichtlich aus dem ersten Prequel der Star Wars – Saga abgekupfert war.
Schade, die Thematik lässt einen nahezu unbegrenzten Spielraum für allerlei Kuriositäten, aber Bully kopiert nur und erschafft nichts Neues. Offenkundige Parodien sorgen nicht unumstößlich für schlechte Filme, gerade der Schuh des Manitu ist ein gelungenes Beispiel dafür wie man gekonnt parodiert und unterhaltsam mit eigenen Ideen mixt.
Aber (T)raumschiff Suprise gelingt dies nur in Ansätzen. Er fällt der Überfrachtung seiner Themen zum Opfer, ähnlich wie Hollywood-Parodien neuer Zeit wie Fantastic Movie und Scary Movie 4, die anstatt eine eigene Geschichte zu erzählen die Geschichten zu vieler Filme kombinierten, und somit zur undurchschaubaren, zusammenhanglosen Farsen wurden.

Im Gegensatz zu diesen Filmen findet man bei (T)raumschiff Surprise –Periode 1 zwar ein paar eigene Ideen, aber die liegen meist in anderen Themen als der eigentlichen Science-Ficton-Geschichte. Eine sehr geringe Rolle spielt das Titel gebende Raumschiff. Nach der Einführung der Crew und deren Transport vom Schiff ist dieses bis zum Ende des Films nicht mehr zu sehen. Bis dahin liefert die Besatzung einige Gags, aber diese bewegen sich stets auf einem Niveau das nicht jedem ein Lächeln abringen kann. Weiterhin sind es diese wenigen Pointen und Anspielungen die den Film am Leben erhalten. Längere Gags sind meist zu vorhersehbar als das wirklich zur Erheiterung beitragen könnten.
Der große Nachteil gegenüber dem Schuh des Manitu ist aber die Story. Bei Bullys erstem Film erlebte man nicht nur eine Parodie auf Karl May –Western, sondern einen Film der auch alles dies beinhaltet was diese Film unterhaltsam machte. Dazu kamen noch ein paar skurrile Elemente die einem die Tränen in die Augen treiben konnten und die Mischung war eine äußerst unterhaltsame Westernkomödie.
Wer hier ähnliches erwartet wird bitter enttäuscht. Offenbar wollte sich Bully nicht mit Mel Brooks messen, der mit Spaceballs schon vor einiger Zeit eine großartige Parodie auf Star Wars abgeliefert hat. Aber von einem zweiten Spaceballs ist (T)raumschiff Surprise meilenweit entfernt. Okay, das will er wohl auch gar nicht sein, ist das Star Wars –Universum hier doch nur eine Randerscheinung. Allerdings der Film macht den Eindruck als wisse Bully nicht was er wirklich wolle. Die Geschichte streift viele Zeitalter und kann in keinem wirklich unterhalten. Das Gesamtwerk wirkt dann wie eine chaotische Geschichte die in sich bei weitem nicht die Durchgängigkeit und Dichte eines „Schuh des Manitu“ erreicht.
Wozu wird z.B. ein dunkler Jedi eingeführt, wenn dieser nicht einmal ein Laserschwert ziehen darf? Nach kurzen Ansätzen wird der StarWars-Parodie-Plot verworfen und man findet sich im Mittelalter wieder. Der angesprochene Jedi ist unseren Helden ab sofort immer einen Schritt hinterher und verkommt zur Comedy-Figur. Natürlich muss man dem Film zu gute halten das er ja eine Komödie sein soll, aber wenn man deswegen auf eine gute Story verzichtet, wird trotzdem ein Schuh draus, der dem Kinogänger von heute bei weitem nicht so gut passt wir der Schuh des Manitu. Es klingt fast wie eine Herabwürdigung, aber Michael Herbig sollte sich mal Tipps von Oliver Welke und Oliver Kalkofe holen, die haben nach Der Wixxer auch eine zweite gelungene Parodie geschaffen. Das Erfolgsrezept liegt wohl daran das sie ihrem Genre treu geblieben sind und viel Selbstironie gestreut haben.
Vielleicht sollte Bully diesen Schritt ebenfalls machen und nach Lissi und der wilde Kaiser eine Fortsetzung zum Schuh des Manitu produzieren. Auf (T)raumschiff Surprise – Periode 2 kann ich jedenfalls verzichten, und nicht wenige der immerhin 9 Millionen Kinozuschauer werden ähnliches denken.

Fazit:
Eine zerfahrene Geschichte als belangloses Beiwerk zu albernen Gags. Mäßig spaßig, nicht spannend und von niederem Unterhaltungswert.
12%

am
Einfach peinlich, ganz schlechter Film für meine Begriffe, hat mir überhaupt nicht gefallen ist mir persönlich zu affig und geschwollen. Sehr langweilig und statt Action oder Spannung wird hier nur dummes Zeug geredet, spart euch das Geld lohnt sich nicht.

am
Nicht empfehlenswert. Bully hat durch den Schuh des Manituh hohe Maßstäbe gesetzt; dieser Film ist für seine Verhältnisse fast schon peinlich.

am
Ich hatte Tränen...
... in den Augen vor Lachen.
Boah, habe lange keinen Film mehr gesehen der so völlig sinnfrei einfach nur voll lustig war.

Hat spaß gemacht.

am
Lachschiff Surprise
Die lachmuskeln werden dei diesem Film sehr beansprucht. Wie »DER schuh des Mannitou« einFilm zum totlachen.Ich warte schon auf den nächste Film.

am
dieser film ist mir 5 sterne wert
der film ist einfach genial obwohl ich gerne den schuh des manitu teil 2 gesehen hätte aber leider wurde da ja nix draus aber bully ist einfach nur super

am
Einmal sehen reicht
Also dieser Film ist für mich beim zweiten mal eher langweilig... einmal reicht schon

am
Herrlich...
...mag für manchen zu albern zu sein, aber trotzdem... Humor ist, wenn man trotzdem lacht. :o)

am
Super toller Streifen
So was witziges habe ich seit Schuh des Manitu nicht mehr gesehen. Das ist Bully. Suuuuuuuuuuuuuuuuuper

am
Kindergarten
Ich muß sagen so einen Kinderfilm habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Es geht immer nur um streitende Tunten der Film ist eine Schande. Normalerweise sin die Bullyfilme besser viel besser.

am
galaktisch gut
typisch Bully, und besonders komisch für Sci-Fi Fans

am
lustig...
..für Kinder in der dritten Klasse. Kann nicht an den Schuh des Manitou heranreichen. Viel Nonsens und platte Komik. Aber Bully ist auch in diesem Film sehenswert.

am
Aon Prosecco bitte!
Es war mal nötig diesen Film zu machen. Sonst hätten wir nie erfahren, dass Spuckie mit einer Schildkröte verwandt ist und dass auch noch eine Rechnung beim Schuh das Manitu offen blieb. Ansehen, sich beim Lachen nicht verschlucken und einfach mal zwei Stunden abschalten. Klasse!

am
Absolut idiotischer Film - null Handlung, alles einfach nur überzogen. Man hat das Gefühl, dass der Film einfach nur ein Versuch ist komisch zu sein. Wirklich nicht empfehlenswert. Das absolute Gegenteil von "Der Schuh des Manitu".

am
Was soll das ?
Film ohne Sinn und Handlung. Versuchte Anspielungen auf guten Science-Fiction misslungen und primitiv. Einfach nur peinlich !

am
Bully, du bist so klasse, warum hast du nicht "Sissy" gedreht? Aber im Ernst, der Til Schweiger versaut den ganzen Film. Und ich hatte mich so gefreut, nach dem Schuh des Manitu.

am
Angriff auf die Lachmuskeln
Kommt zwar nicht ganz an den »Schuh des Manitu« heran. Dennoch ein absoluter Spitzenfilm in diesem Genre. Kurzweile pur.

am
Toll!
Der Film ist super zum Abschalten. Kann man mal wieder richtig lachen. Der 1. Film von Bully »Der Schuh des Manitu« hat mir aber besser gefallen.

am
Am Anfang stark...schwächelt aber mit der Zeit.......ausserdem ist vieles kopiert.......es mag zwar eine parodie sein...aber trotzdem......d.h. aber nich das der Film schlecht ist...endlich mal eine deutsche Produktion...die wenigstens professionell wirkt........anschauen sollte man ihn aufjedenfall

am
Genial !
Ein Superspaß für die gesellige Runde oder auch nur um gute Laune zu tanken. Besser als »Der Schuh des Manitou«.

am
(T)Raumschiff Surprise-Periode1,Disc1
Toller Spaß,nicht nur was für Sci-Fi-Fans,so richtig zum Aufheitern nach nem stressigen Tag

am
Ich könnte den Film 100 Mal sehen und immer wieder lachen. Der Film ist besser als ' Der Schuh des Manitu'.

am
Traumschiff Surprise
... macht super Spaß - gerade auch für Kenner des SciFi - da gibt es eine Menge an »Zitaten« zu entdecken...

am
Naja...
Ich sage auch: Nur für Hardcore-Bulli-Paraden-Fans, die von der Materie nicht genug kriegen können!

Till Schweiger reißt´s leider auch nicht raus.

Kein Vergleich zu »Schuh des Manitou«

am
Überrascht
Also zu meiner eigenen Überraschung muss ich disesn Film einfach nin den höchsten Tönen loben. Er ist einfach super gemacht. Nicht viele können einen Remix aus so vielem klassichen Filmen, so in die Komik ziehen: Respekt!!!

am
Genial!
war für die ganze Familie ein riesiger Spaß bei Popcorn und Cola!!! Wir haben ihn gleich noch ein zweites Mal angesehen! Totale Unterhaltung!

am
Stimmt....mehr vom Raumschiff hätte es wirklich sein können. Aber die Schauspieler und die super Gags machen den Film trotzdem sehenswert.

am
dieser " bully " sollte bei seiner gummibärchen werbung bleiben und damit sein geld verdienen . die ganzen film sind einfach nur müll und absolut dämlich .

am
Durchgeknallt ist wohl maßlos untertrieben; so viel Schrott auf einem Haufen. Schrill und weltfremd aber "Bully". Ein Film mit dem einem das "Schwulengehabe" auf den Geist geht.

am
Wo Der Schuh des Manitu ja noch so gerade ging, ist Traumschiff Surprise eigentlich nur noch Klamauk. Kinder mögen sich daran ja noch erfreuen, auch wenn sie die anzüglichen Witze nicht verstehen mögen, aber als Erwachsener fand ich das ehrlich nur fade. Und das obwohl Bully ja in der Bully Parade wesentlich mehr gezeigt hat!

am
Für Bully die schlechtere Wahl
Bully Herbig hat es nicht anders gewollt, oder eigentlich schon, die Wahl aber seinen Zuschauern gelassen. In einer Umfrage stellte er sein Folgeprojekt zur Wahl und ließ die Zuschauer entscheiden welches seiner Themen aus der Bullyparade zu einem Spielfilminhalt werden sollte. Der knappe Sieg der tuntigen Witze der Enterpriseparodie waren für mich nicht überraschend. Auch ich hatte stets großen Spaß an den kurzen Sketchen. Selbst mir aber war klar das das Potential so nicht für einen Spielfilm ausreicht. Bedauernd äußerte sich dann auch Bully über das Wahlergebniss, hätte er doch Sissi bevorzugt. Seiss drum, er hielt sich ans Votum und machte die rosa Crew zu Spielfilmhelden. Versiert baute er seine Helden letztendlich aber in eine Abenteuergeschichte ein, die recht schnell die engen Räume eines Raumschiffes verlässt um sich auf neutrales Terrain zu begeben. Sehr clever, wenn man die Gesammtqualität eines Filmes im Auge hat. Bediene die gewünschten Elemente, aber langweile auch nicht damit. Sicher, vor bereits 2 Jahrzehnten konnte Mel Brooks bereits mit einer genialen SiFi- Parodie überzeugen, die tatsächlich nur im Weltraum spielte, der Ansatz war aber ein anderer. Brooks spulte eine persiflierte Szene nach der anderen ab, während Herbig auch etwas neues schaffen wollte. Nichtsdesdotrotz starrt der Streifen nur so von Filmzitaten, was einen unglaublichen Reiz auf Cineasten ausübt. Die ungeliebte Gratwanderung ist hervorragend gelungen, wenn der Film auch nicht an den Vorgänger »Schuh des Manitu« heranreicht. Der Einsatz von 9.000.000 €, für deutsche Verhältnisse verdammt viel Geld, vor allem für eine Komödie, ist in der tricktechnischen Umsetzung zu erkennen und hat sich zum Glück für Bully auch bereits ausgezahlt. Vieleicht sehen wir ja demnächst seine Sissi.

am
manituh war besser
gut gemacht mit spezialeffekten und so, aber der schuh des manituh war besser.

am
Lustig
Wer Bully mag wird diesen Film mögen, wir hasben jedenfalls gut gelacht und uns den Film hinterher sogar bei amazon für 6,95 gekauft.

am
ganz gut
Den ersten Film von fand ich besser, bin etwas enttäuscht, aber vielleicht sollte man ihn 2mal anschauen

am
Viel zu lachen
Ein richtiger Herbig Film viel zu lachen echt toll gemacht

am
Schade, man hätte es besser machen können. Mehr vom Traumschiff,
weniger von den Cowboys. Einmal sehen reicht.

am
Sehenswert wenn man über Blödelei gerne lacht
Es ist ein Film in guter alter Bulli- Manier. Blödelei, ein warmer Touch den Bulli wirklich köstlich hinbekommt und ein Flim mit guter deutscher Besetzung welche auch im Komödienfach überzeugen können.

am
Immer noch ein guter Herbig
Nach dem grandiosen Erfolg des Erstlings nun ein wirklich gut gemachter neuer Herbig.

am
lustiger als der schuh des manitu, wenn auch sonst hinsichtlich der story und der darsteller kein geniestreich... ausnahme rick - gibt es irgendwas, das der nicht spielen kann?? wohl nicht!

wahrscheinlich ist der schuh des manitu das problem dieses films... immer nur verglichen zu werden ist schon hart... der schuh des manitu war einfach zu gut, denn traumschiff ist wirklich nicht schlecht, aber an diesem maßstab gemessen wohl einfach nicht gut genug.

am
Na ja,
... kann man sich ansehen, war uns aber doch an einigen Stellen zu klamaukhaft.

am
Ganz nett...
Ganz nett, aber nicht mehr so kultig wie der Schuh des Manitu. Die schauspielerische Leistung ist spitze und die zusätzlichen Charakterdarsteller sind wirklich top gewählt. Aber irgendwie kommt Bully's Art mittlerweile doch ein bißchen abgedroschen rüber. Für Bully Fans natürlich ein Muß - aber für den durchschnitts-Zuschauer doch eher nur mittelklasse...

am
Klaumauk ohne Geist
Wenn man einfach einmal lachen will OK, man soll nur kein Geist erwarten. Aber wer tut dieses bei Bully schon !

am
Zum umfallen komisch
Wer »der Schuh des Manitu« gesehen hat, weiß man man von Michael Bully Herbig zu erwarten hat. Sehr witzige Szenen, natürlich mal wieder mehreren andere Filme durch den Kakao gezogen. Der ganze Film ist natürlich völlig überzogen, aber trotzdem gut gemacht. Trotzdem fand ich persönlich »der Schuh des Manitu« besser.

am
SEHR GUT
Ich finde diesen Film einfach Spitze.

am
Abendfüllende Bully-Parade
Alles was man an Herbig und Co. liebt.

am
top film
Mir hat der film gut gefallen,viel lacher,wer auf sowas steht zu empfehlen.

am
Stresspustel-Alarm
Für Leute die die Bully-Parade und den Schuh des Manitu toll fanden ein genialer Film, für Gegner der vorgenannten ein Todesurteil.

am
to fat to beam
Der Ranger und Winnitouch sind leider nicht zu toppen. Dennoch ist der Film witzig und unterhaltsam. Man sollte nicht mit der Erwartung herangehen einen zweiten Schuh des Manitu zu sehen. Die nackte Kanone oder ähnliche Pseudo-Ulkstreifen toppt Bulli aber allemal. Anja Kling könnte ruhig ein wenig mehr sexy auftreten. Dennoch hat mir der Streifen gut gefallen ind bekommt immerhin noch gute *** mit Tendenz zu ****. Bully ist einfach immer sehenswert.

am
Traumschiff Surpreis
Naja, anfangs ganz lustig. Ich hätte mir mehr versprochen, wie bei der Schuh des Manitu. der war besser

am
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
Nach Schuh des Manitus nun wieder ein Film mit Bully. Leider nur nicht so toll wie der Schuh des Manitus. Der Film starte gut, verliert aber mit der Zeit sowohl an Humor als auch an Spannung.

am
(T)Raumschiff Surprise
Der Film war stellenweise ganz lustig, aber umgeworfen hat er mich nicht, der Schuh des Manitou war besser.

am
Kommt bei Weitem nicht an den Schuh des Manitou ran. Kann man aber immer noch anschauen und ist besser, als die Meisten deutschen Komödien!!!
Leider ist er viel zu kurz (wahrscheinlich kommt bald die Extra-Large-Version). Auch hätte man mehr daraus machen können (müssen).

am
Der Schuh des Manitou war m. E. deutlich besser. Ich vermisse insbesondere die stimmige Atmosphäre des Vorgängers.

am
Sehr Lustig
Dieser Bulli ist doch der beste, alo Leute ansehen und Spaß haben.

am
ganz nett...
Wenn man den Film schonmal gesehen hat sollte man sich die dvd unbedingt im sogenannten »Surprise-Modus« anschauen, da dies die einzige Möglichkeit ist auf die Extras zuzugreifen. :( Dann allerdings sollte man sich auch etwas Zeit nehmen, denn einige Extras sind echt ganz lustig. Neben diversen witzigen Erklärungen in Textform gibt es z.B. eine Szene, die man sich in verschiedenen Tonspuren anhören kann, jeweils nur stimmen, umgebungsgeräusche, sfx etc.
Auch ganz nett (für nebenbei): neben der normalen Tonspur und dem Regiekommentar gibt es eine Spur mit nur dem Orchester. Seeeeehr lustig *ggg*

am
Lustig ! Kultig ! Einfach gut !
Typischer Bully-Film. Schräg vom Anfang bis zum Ende ! Für Fans ein Muss, allerdings nichts für Freunde der anspruchsvollen Komik !

am
Muss man geshen haben...
...um mitreden zu können.
An den Schuh des Manitu kommt der Film aber auf keinen Fall ran. Entweder er ist zu flach - oder eben nicht flach genug?!?
Zum einmal gucken und ein bisschen lachen taugt er - mehr aber nicht.

am
Bullys »Schuh des Manitu« war besser
Traumschiff Surprise ist sicher kein schlechter Film, er hat Witz und Humor, aber leider nichts, was man nicht schon im »Schuh des Manitu« irgendwie gesehen hat. Die Schwulen-Masche kommt gut, wirkt aber aus Mangel an Neuem irgendwann langweilig. Wer seichte Unterhaltung mit einiger Situationskomik sucht, ist bestens aufgehoben. Für alle anderen heißt es: auf den nächsten, hoffentlich besseren Bully Herbig Film warten!

am
Sehr lustig
Bully ist und bleibt Kult. Sehr gut gemacht (Spezialeffekte).
Nur an den Schuh des Manitu kommt er bei weitem nicht ran.

am
Super Visual Effects
Traumschiff ist sehr gut gelungen in hinsicht der visuellen Effekte!! Großes Lob, man merkt nicht bei den Star Wars Nachahmungen im Weltraum oder die Stadt in der Zukunft, daß es sich um einen deutschen Film handeln soll.

Der Humor ist gleich dem Schuh des Manitu, nur gibt es weitaus weniger Lacher. Man merkt, daß man hier sich mit Nutzung computergesteuerte Effekte erfreut hat und leider ein paar Lacher vergessen hat.

Dennoch finde ich ihn sehr spaßig, Bully-Humor eben. Ist gut.

am
cool
Wer Star Wars kennt wird diesen Film lieben. Ich mag Bully´s Filme. Voll Cool.

am
Bully halt ...
ein Film zum lachen und um Langeweile zu vertreiben

am
Besser als Schuh des Manitu
Also, da ich sowie so eher der SF als der Western-Fan bin, gefiel mir dieser Film von Bully echt irgendwie besser. Auch wenn die meisten sagen das SdM besser war. Die Effekte in diesen Film haben schon fast Star Wars Qualitäten. Das dies so gut wird hätte ich nicht gedacht. Lustig ist er natürlich auch auch. Richtig lachen könne da aber glaube ich auch nur Bully fans.

am
Genial
Warum den Schuh mit Traumschiff vergleichen. Ich glaube, da werden verschiedene Maßstäbe angesetzt. Das sollte man nicht tun. Das sind zwei verschiedene Filme. Einzeln betrachtet kann man nur sagen Traumschiff ist genauso genial wie der Schuh. Warum einen wirklich guten Film an einem anderem Genre messen? Bully hat´s drauf und ist allemal besser als manch opulent in Szene gesetzter Hollywood-»Knaller«. Tip: es lohnt sich.

am
Nicht so kultig wie der Schuh des Manitou. Hier genügt es, wenn man den Film einmal gesehen hat.

am
Es gibt bessere Filme
Oft ganz witzige Gags, doch manchmal etwas übertrieben. Man kann den Film aber nur ein Mal sehen, dann wird er langweilig und er zieht sich in die Länge.

am
Kein Vergleich
Das (T)Raumschiff ist kein vergleich zu Schuh des Manitu. Ist im ersten Werk von Bully noch der Ursprüngliche Geist enthalten so wie Ihn alle aus der Bullyparade kannten, so ist im Traumschiff dieser Geist ein wenig verloren gegangen. Die Schauspieler sind im Traumschiff nicht weniger bemühmt eine Tolle Unterhaltung zu bieten, aber durch die schon erdrückende Mußcomic und der Perfekten Spezialefekts liegt dieser Film über seine Erwartungen. Für alle Bully-Fans ist dieser kleine Fehler aber kein Hinderniss. Der Film ist gute Unterhaltung.

am
Ich habe mir wesentlich mehr erwartet - die Handlung war zu überzogen - die Gags sind dabei etwas zu kurz gekommen. Kann den Vergleich mit dem "Schuh" nicht standhalten !

am
Lustiig, lustig, tralalala
Schon wie der erste Film von Bully Herbig lustig und weniger spannend. Für die, die auf Presiflagen ohne Ende stehen, einfach empflenswert. Habe mich köstlich amüsiert.

am
Der Film hat auch gute Stellen
eigentlich überall dort, wo Bully und Co nicht anwesend sind, also Taxifahrer und Königin. Hier kommt Freude auf.

Ansonsten trägt das Ewig-Tuntige keinen zweiten Film

am
Kein Schuh des Manitu...
... aber trotzdem gut gelungen. Man kann hier gar keine Vergleiche ziehen. Ich persönlich hab mir bei einigen Stellen fast in die Hose gemacht vor lauter Lachen. Netter Zeitvertreib für zu Hause, wenn es draußen stürmt und schneit.

am
Witzig, aber nicht der Brüller!
Mir hat »Traumschiff Surprise« gut gefallen, fande den Film besonders in der ersten Hälfte wirklich witzig, finde aber das er in der zweiten Hälfte sehr nachgelassen hat und die Gags nicht mehr so intensiv waren.

am
Ein künftiger Comdey-Klassiker
Zuerst einmal das Wichtigste: BITTE KEINESFALLS MIT »Der Schuh des Manitu« VERGLEICHEN !!!

Sonst wird man vermutlich leicht entäuscht sein.

Aber, wenn man sich auf diesen Comedy-Film wirklich einläßt, ist es für sich gesehen, ein großer Knaller.

Ein Film, der vermutlich beim wiederholten Ansehen immer besser wird...

...mir hat er sehr gut gefallen !

am
Enttäuscht
Es war ja klar das er nicht so gut wird wie der Schuh des Manitu, doch mehr hätte ich eigentlich schon erwartet. Es gab sehr gute Witze und Gags aber die sah man leider schon alle in der Vorschau. Die Story ist auch sehr fragwürdig. Er ist zwar sehenswert und man sollte ihn auch gesehen haben, aber wie gesagt, sollte man nicht zuviel erwarten, sonst wird man enttäuscht sein.

am
Typisch Bully
Es ist ein typischer Bulli - Film, soll heißen, jemnad, der ihm mag, wird den Film super finden, die anderen weniger. Ich finde allerdings, dass »Der Schuh des Manitu« noch etwas besser war, mehr Gags beinhaltete.

am
einfach Bully
Warum ständig diese Vergleiche mit dem »Schuh«? Das (T)Raumschiff finde ich völlig gelungen. Sollte man sich unbedingt anschauen.Es wurde wieder viel Wert auf die kleinen Feinheiten und Wortspielereien gelegt.

am
leider nicht so gut wie erwartet
nach dem super kinoerfolg von »der schuh des manitu« war es für bully offensichtlich nicht sehr leicht einen gleichen erfolg zu erzielen. das traumschiff bietet ein paar gute lacher und das war es dann auch schon. die effekte sind dafür super. die bild- und tonqualität kann 100 prozent überzeugen.

am
Was soll das?

Ich kann einfach nicht verstehen, auf was für eine Droge man sein muss wenn man solch eine schlechte "Enterprise-Parodie" lustig findet!? Hier stimmt doch einfach von vorne bis hinten gar nichts zusammen. Furchtbar langweilige Raumschiff Enterprise verarsche, mit nervenden Schauspielern und peinlichen Slapstick der sich mal wieder mit reichlich "Tuntenhumor" durch den Film zieht, und das ist sowas von schrecklich das man diesen schwachsinn am liebsten von diesem Planeten verbannen möchte. Kann bis heute nicht nachvollziehen, wieso sich Til Schweiger auf solch eine schlechte Rolle eingelassen hat!? Hier präsentiert er wohl eine seiner schlechtesten schauspielerischen Leistungen. Ich denke mal hier wurde perfekt zusammengeschnittener Müll aufgefrischt, und die einzigsten guten und lustigen Momente wurden von Austin Powers kopiert. Was in der BullyParade noch funktionierte, geht hier auf Dauer wirklich den Bach herunter! Der Film kann nicht fesseln, wird langwierig und ist dauerhaft langweilig. Und dieses Homosexuelle herum gehampel und gerede ist peinlich und nicht lustig! Wer mit Bully seinen Humor teilt - wird hier bedient, aber alle anderen lassen eher die Finger davon. Der Schuh des Manitu war schon richtig schlecht, aber das ist noch eine Steigerung von mehr als schlecht! Und als der Film ins Kino kam und ich auf Viva ständig den von Stefan Raab produzierten Song "Space Taxi" zum Film sah, musste ich mir Ohren und Augen zuhalten, weil peinlicher geht es ja echt nicht mehr. Unverständlich was viele Menschen für einen Humor haben, klar würden jetzt viele sagen ich bin vielleicht zu ernst, aber das bin ich nicht. Sondern dieser Humor kann mich einfach nicht fesseln. Ich fand an diesem Film einfach nichts was ich als positiv bezeichnen könnte und genau deswegen kann ich nicht nachvollziehen wieso die Comedy von Bully bei vielen Menschen so extrem punkten kann!? Ein Film den die Welt nicht braucht.

Fazit : langweiliger und langwierige Enterprise-Parodie
die mit einer nervenden homosexuellen Crew daherkommt, die
peinlicher und gekünzelter sich nicht verhalten könnte. Til
Schweiger spielt seine schlechteste Rolle, und auch sonst kann
der Film nichts positives verzeichnen! Furchtbar platt, lächerlich
und peinlich. Wer auf Bully Humor steht, wird hier grossen spass haben.
Alle anderen halten sich auch hier Augen und Ohren zu.

am
Ich fand "Schuh des Manitu" besser. Ich hatte mich so gefreut, als ich hörte, dass ein "Unser Traumschiff"-Film kommen sollte, weil ich die Sketche in der Bulliparade immer genial fand. Dagegen ist der Film nicht so besonders. Ich hätte mir mehr Science Fiction und weniger Zeitreise gewünscht. Und man erkennt auch, dadurch, dass schon wieder der Wilde Westen vorkommt, dass Bulli doch lieber einen zweiten Teil von "Der Schuh des Manitu" gemacht hätte. Er ist zwar in Ordnung, aber ich hätte echt viel mehr erwartet.

am
Nach "Der Schuh des Manitu" kann man bei Bully-Filmen einen stetigen Qualitätsverfall verzeichnen. War "Unser Traumschiff" bei der Bullyparade noch Kult pur, so machte der neureiche Überflieger aus München (Bully) daraus einen Film der tierisch, aber nicht witzig in die Hose ging.
Wie witz- und vor allem ideenlos ist es, wenn man das Team von "Unser Traumschiff" in Mittelalter jagd. Stumpfsinn pur.
Der Animationsfilm "Sissi" setze noch eins drauf. Ohne auch nur eine Szene gesehen zu haben, doch es graut mir vor "Wiki und die starken Männer".

Fazit: Bully war ein "One Hit Wonder".

am
Eins vorweg: so witzig wie Schuh des Manitu ist Periode 1 nicht. Das aufgesetzte Rumgeschwuchtel von 2-3 Protagonisten ist schon nach wenigen Sekunden nervig. Ein Flop wie der "Wixxer" ist der Film aber auch nicht. Es gibt schon ein paar witzige Stellen und die Produktion ist (wieder) recht professionell (mal abgesehen von den massiven Logikfehlern). Insbesondere die Spezialeffekte sind auf sehr hohem Niveau (von ein paar nicht so gelungenen Bluebox-Szenen abgesehen). Kann man also ansehen, wenn man mit Bully was anfangen kann. Wer schon Winnitouch zum Brechen fand, sollte aber lieber Abstand nehmen.

am
Nach "Der Schuh des Manitu" habe ich doch recht viel erwartet und wurde enttäuscht. Zudem waren die Sketche in der Bully Parade über das (T)Raumschiff um einiges besser.
(T)Raumschiff Surprise kommt nicht an den vorigen Film von Bully heran, gerade die Witze sind lange nicht so gut.
Das übertrieben schwule Gehabe fängt leider auch nach einer Weile an zu nerven, da es irgendwann einfach zu viel wird.

am
SUUUUUUUUUPER
Super film hab mich fast Tod gelacht.

am
Ganz witzig...
Der Film ist lustig und unterhaltsam - muss man aber nicht unbedingt gesehen haben.

am
Ich muss sagen das ich von diesem Film doch etwas mehr erwartet hätte. Zu hoch waren meine (und die vieler anderer auch) Erwartungen nach "Der Schuch des Manitu". Wer braucht schon gleich drei schwule Haupdarsteller, bei einem war es noch witzig, aber drei sind echt übertrieben.

Dagegen war ich von den Special Efects und dem Sound wirklich überrascht. Das hätte man von einer deutschen Produktion bis vor wenigen Jahren wirklich nicht erwartet.

Alles in allem ein guter Film aber kein Überknaller wie erhofft.

am
NaJa
Ein paar gute Gags, aber sonst hat mich der Film nicht vom Hocker gerissen.

am
Ich bin kein Freund deutscher Filme und "Der Schuh des Manitu" war für mich auch kein wirklicher Karcher, aber Periode 1 finde ich einen sensationellen Film, gute Schauspieler, tolle Gags und eine klasse Story... daher fünf Sterne

am
Sehr guter Sound, sogar 6.1 Digital! Ähnelt eher einer Aneinanderreihung von Video-Clips, die teilweise recht klamaukig geraten, im Hinblick auf die Story war der Vorgänger sicherlich stringenter, trotzdem kann man ihn sich anschauen, auch wenn "Spaceballs" noch etwas lustiger war.

am
Es hat mir unheimlich Spaß gemacht diesen Film anzuschauen und er hat mir wesentlich besser gefallen als "Der Schuh des Manitu". Die Gags waren klasse, die Effekte... Ein wirklich klasse Film. 5 Sterne die ich gerne gebe.

am
Der Charme von Manitu fehlt und die Zeitreisen (und Gesangseinlagen) ziehen den Film in die Länge; ansonsten kann die Starwars-Satire gut unterhalten. Viele engagierte Starauftritte.

am
Super
Also wer den nicht witzig findet ist selbst nicht witzig
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1: 3,2 von 5 Sternen bei 2513 Bewertungen und 155 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Deutscher Film mit Michael Bully Herbig von Michael Bully Herbig. Film-Material © Constantin Film.
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1; 6; 17.01.2005; 3,2; 2513; 0 Minuten; Michael Bully Herbig, Rick Kavanian, Christian Tramitz, Til Schweiger, Anja Kling, Hans Peter Hallwachs; Deutscher Film, Komödie, Science-Fiction;