Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Jerry Cotton Trailer abspielen
Jerry Cotton
Jerry Cotton
Jerry Cotton
Jerry Cotton
Jerry Cotton

Jerry Cotton

2,7
328 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Jerry Cotton (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 96 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Featurette, , Entfallene Szenen, Outtakes, Interviews, Biographien, Filmographien, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:30.09.2010
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Jerry Cotton (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 99 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Featurette, , Entfallene Szenen, Outtakes, Interviews, Biographien, Filmographien, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:30.09.2010
Jerry Cotton
Jerry Cotton (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Jerry Cotton
Jerry Cotton
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Jerry Cotton in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 99 MinutenProduct Placements
Regulär 3,99 €
Du sparst 12%
Regulär 11,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:07.10.2010
Abbildung kann abweichen
Jerry Cotton in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 99 MinutenProduct Placements
Regulär 2,99 €
Du sparst 16%
Regulär 10,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:07.10.2010
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Jerry Cotton
Jerry Cotton (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Jerry Cotton

Alle Teile anzeigen

Weitere Teile der Verfilmungen "Jerry-Cotton-Verfilmungen"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Jerry Cotton

Der tadellose Ruf des New Yorker FBI-Agenten Jerry Cotton (Christian Tramitz) ist in Gefahr. Die Leiterin der Dienstaufsichtsbehörde, Daryl Zanuck (Christiane Paul), wirft ihm einen Doppelmord vor. Hat Jerry wirklich aus Rache Sammy Serrano (Moritz Bleibtreu) erschossen, weil er dem Gangsterboss den States-Union-Goldraub nicht nachweisen konnte? Und hat er wirklich seinen eigenen Kollegen Tod Conroy (Janek Rieke) ermordet, um den einzigen Zeugen zu beseitigen? Für Jerry beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit: Er muss seinen eigenen Leuten beim FBI entkommen, die New Yorker Unterwelt durchforsten und schnellstmöglich den wahren Mörder finden. Jerrys einzige Verbündete sind sein roter Jaguar, seine 'Smith & Wesson', Kaliber 38, und ausgerechnet sein chaotischer neuer Partner Phil Decker (Christian Ulmen).

Film Details


Jerry Cotton


Deutschland 2009


,


Krimi, Deutscher Film, Komödie


Remake, FBI, Jerry Cotton, Literaturverfilmungen, Agenten, New York, Parodie



11.03.2010


262 Tausend


Jerry-Cotton-Verfilmungen

G-man Jerry Cotton 2 - Mordnacht in Manhattan
G-man Jerry Cotton 3 - Um Null Uhr schnappt die Falle zu
G-man Jerry Cotton 4 - Die Rechnung eiskalt serviert
G-man Jerry Cotton 5 - Der Mörderclub von Brooklyn
G-man Jerry Cotton 6 - Dynamit in grüner Seide
Jerry Cotton

Darsteller von Jerry Cotton

Trailer zu Jerry Cotton

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Jerry Cotton

Fifty Shades of Black: Fifty Shades... verarscht! Im Video on Demand

Fifty Shades of Black

Fifty Shades... verarscht! Im Video on Demand

Peitschenhiebe auf die Lachmuskeln: Eine neue Parodie auf die weltweit erfolgreiche 'Fifty Shades of Grey' Reihe erlebt hier seine Deutschland-Premiere...
Parodien-Collection: Ich weiß, worüber du letzten Sommer gelacht hast

Parodien-Collection

Ich weiß, worüber du letzten Sommer gelacht hast

Neues Modell. Originalteile. Was für 'Fast & Furious 4' galt, gilt zum Start von Teil 7 auch für seine Parodie 'Superfast!' - und für noch mehr Filmparodien...
Knarren-Collection: Hände hoch! Helden mit Knarren im Video on Demand

Bilder von Jerry Cotton

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Jerry Cotton

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Jerry Cotton":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Erwartet habe ich nicht viel und es war mit Sicherheit noch viel Platz nach oben frei, doch den Autoren und Regisseuren Boss und Stennert gelingt es eine wirklich gute, atmosphärische Big Apple Kulisse zu entwerfen und diese mit einigen netten, visuellen Spielereien anzureichern. Außerdem konzentrieren sie sich nicht bloß auf die komödiantische Kino-Auswertung des Groschenroman-Helden, sondern versuchen auch einen guten Krimi zu inszenieren. Leider ist der Krimiplot des Films höchst eindimensional. Jeder, der auch nur eine halbe Episode „Derrick“ gesehen hat, weiß nach kurzer Zeit wer der ominöse Puppenspieler ist. Außerdem harmoniert das Gespann Tramnitz und Ulmen nicht sonderlich gut. Ein paar witzige Szenen kommen zwar hier und da zustande, doch irgendwie wäre der wirklich passend besetzte Christian Tramnitz ohne komischen Sidekick besser dran gewesen.
„Jerry Cotton“ ist handwerklich ein wirklich bemerkenswerter Film. Er zeigt was deutsche Filmemacher alles können. Wäre der Humor noch etwas pfiffiger und der Krimi etwas spannender, dann wäre „Jerry Cotton“ für mich eine der ganz großen, positiven Überraschungen in diesem Jahr. So ist es immer noch gute Unterhaltung mit Macken

am
Also ich verstehe die meisten Kritiken nicht. Es ist doch wohl klar, dass mit Tramitz und Ulmen in den Hauptrollen keine spannende Krimihandlung zu erwarten ist, sondern vielmehr eine Parodie auf den "deutschen" Superhelden Jerry Cotton.

Die Handlung ist demgemäß auch absolut nebensächlich, wichtig sind die visuellen und sprachlichen Gags. Da sind auch einige ganz gute dabei, hätten allerdings durchaus auch mehr sein können.

Die Cameo-Auftritte finde ich super (ein Extra-Lob für den sich selbst auf die Schippe nehmenden Heino Ferch mit "schwäbscher Gosch").

Nicht der ganz große Brüller, aber durchaus unterhaltsame eineinhalb Stunden.

am
Die Story von "Jerry Cotton" ist lückenlos und der Inhalt ist nicht schlecht. Aber ich fand, dass einige Darsteller nicht zu der Rolle passten. Dafür zünden in den Film einige Gags, die eingebaut wurden. Letztlich ist dieser Streifen nichts besonderes und man hat sehr viele Szenen in manchen Filmen schon besser gesehen. Schade, man hat bei diesem Werk viele Chancen verschenkt.

Man kann sich "Jerry Cotton" ansehen, aber man hat nichts verpasst, wenn man dies nicht tut. Ich würde den Film 5 von 10 Sternen geben, aber in dieser Bewertung kann ich nur 2 von 5 Sterne geben, denn mehr hat er nicht verdient. Schade um das Geld, was in diesen Film investiert wurde.

am
Ganz lustig für Sonntagnachmittag, kein Anspruch, Handlung so lala, paar gute und paar platte Witze, aber leicht anzuschauen...

am
Der Film macht einfach Spass. Es bringt Vorteile, wenn man die alten Jerry Cotton Filme kennt und vielleicht auch ganz grob weiss, wie die Hefte so gestrickt sind. Die Stimmung der Hefte ist in dem Film zwar ironisch aber sehr gut rübergebracht worden. Wenn die männlichen Polizisten die ganze Zeit sexistische Sprüche loslassen, wirkt der Witz eigentlich erst, wenn man weiss, dass die Hefte auch so (in diesem Fall aber ernst) geschrieben sind. Alles in allem aber nette Unterhaltung.

am
Wenn man die Story nicht ganz so ernst nimmt, wird man gut unterhalten. Der Film ist phasenweise witzig gemacht. Genial in seiner Komik: Christian Ulmen! Davon hätte ich gern mehr gesehen.

am
der Film war unterhaltsam und spielt auf die alten Jerry Cotton Filme in charmanter Weise an... alte Autos, neue PCs und Handys.. ist schon interessant wie solche Dinge die Handlung verändern.

am
Ganz nettes Filmchen, nicht richtig auf dem Spaß-Niveau manch anderer Filme mit Tramitz, aber ok.
Man sollte allerdings "die alten" Jerry Cotton Filme kennen, damit man merkt, wann/was dabei ein wenig veräppelt wird. Wirklichen Tzramitz-Fans wird der Film allerdings zu zahm erscheinen.
Fazit: Wenig wirkliche Lacher, aber als nicht anspruchsvolle Abendunterhaltung noch ok.

am
Ein schöner Film. Schön, im Sinne von gut gemacht.

Würde man die wenigen Gags und den einzigen humorvollen Darsteller (Christian Ulmen) weglassen, wäre es schon fast ein Krimi. Allerdings wäre er dann nicht spannend.

So bleibt der Film zwischen seinen Ansprüchen stecken.

Er ist nicht witzig, er ist nicht spannend und die Story ist schwer zu verstehen. Höhepunkte oder Akzente gibt es nur im visuellen Bereich.

Selbst das große Aufgebot von unseren deutschen Fernsehhelden verpufft wirkungslos. Die Besetzung der Nebenrollen mit anerkannten Comedians hilft da auch nicht weiter. Spaß macht höchstens herauszufinden, wer alles hinter welcher Maske mitgespielt hat.

Bleibt nur noch: schön gemacht.

am
leider kann dieser film sich nicht entscheiden, ob er eine hommage oder eine parodie sein will.
schade so hat man eine menge potenzial verschenkt.
handwerklich ist dieser film sehr gut gemacht. ulmen und tramitz hamonieren gut miteinander. Monica Cruz, die kleine schwester von penelope ist eine gute und hübsche weiblich ergänzung.
wäre der film klar in eine richtung gegangen, dann hätten eineige gags vielleicht besser gezündet, aber so schaut man diesen film und hat ihn gleich wieder vergessen. anders als beim "wixxer" wo figuren und gags besser hängengeblieben waren. oder "der schuh des manitou" wo die gags kultstatus haben.
herbigs Schuh ist eine reine parodie mit hang zur hommage gewesen, der wixxer eine hommage mit hang zur parodie. jerry cotton ist leider weder das eine noch das andere geworden.
daran sieht wie schwer gute comedy doch zu schreiben und zu inszenieren ist.
ein reboot sprich ein zweiter stimmigerer teil würde diesem film vielleicht besser stehen.
als action-komödie alleine ohne den namen Jerry Cotton, funktioniert dieser film schon viel besser.
wer auf handwerklich gut gemachte deutsche action-komödien steht, der wird hier gut bedient.
wer jetzt das totale loblied auf die jerry cotton romane erwartet, der wird enttäuscht sein (so wie ich, denn ich kenne die alten filme und hab die romane auch jahrelang gelesen).

am
habe mir auch mehr erwartet. Leider ist kein Gag-Feuerwerk weit und breit in Sicht. Die Umsetzung in eine Komödie ist in Ordnung, aber meine Erwartungen wurden nicht erfüllt. Da schließe ich mich den anderen Kritiken an.

am
Armes FBI. Was wurde nur aus "Jerry Cotton" gemacht. In den Groschenheften ist er der Superheld wie auch in diesem Film. Was ist nur aus seinem Freund "Phil Dekker" geworden? Solche "Jerry Cotton´s" braucht es wegen mir nicht zu geben.

am
Erst kam der ->Wixxer nach London, jetzt ist Jerry Cotton dran. Tatsächlich ist der Film visuell hoch qualitativ à la Hollywood inszeniert und die Schwester von Pénélopé Cruz konnte gewonnen werden. JC ist nicht ganz so albern wie ->„Mord ist mein Geschäft, Liebling“ und ein amüsanter Zeitvertreib. Vorbildlich viele Extras.

am
Ja, muss mich leider meinen Vor-Kritikern anschließen:
Trotz der vielen bekannten Comedians und Schauspielern im Film hat der Film selbst nicht viel zu bieten.
Einmal angucken ist ok, mehr aber auch nicht !
Mein Urteil daher : 2 Sterne und Daumen nach unten !

am
ich kann mich meinen vorggängern nur Anschließen, habe den film bis schluß gesehn, meiner meinung verschenke Zeit, hätte spannender sein können.

Fazit:Jeder hat ein andern Humor deshalb nur eine drei, sollte man sich anschauen um selbst zu urteilen.

am
Deutscher Langweiler. Keine Ahnung wie man hier auf so eine gute Benotung kommt. Das der Cotton vom FBI von Tramitz gespielt wird ist doch lachhaft. Irgendwie passt das nicht, wenn hier erzwungener Witz ins amerikanische transportiert wird. Wer Tramitz und seine Komik mag, kann ja mal rein schauen. Aber sonst wohl eher ein Film , den man gern verpassen darf!

am
genial, witzig, rasant.... für eine "deutsche" Produktion erstaunlich. Bild unf Ton bei der BlueRay absolute Referenz. Keine Minute langweilig. Ein überraschungs-Ausleih!

am
Für meinen Geschmack zu bemüht witzig und eigentlich gar nicht witzig. Hat mir nicht gefallen. Habe ihn nach 10 Minuten ausgemacht. Schade.

am
Lieber Finger weg!

Wenn nicht Jerry Cotton draufstehen würde, würde man es nicht erkennen.
Sehr unbeholfen, teilweise sehr vorhersehbar, und die "Spannden Momente" sind einfach nur langweilig. Eine triste Stimmung die einen eigendlich dazu treibt abzuschalten und den Film nicht mehr weiterzusehen.
Leider ist diese Version von JC nicht gelungen.

am
Wie halt immer bei deutschen Komödien, geht dem Plot nach der Hälfte die schöpferische Luft aus. JERRY COTTON hat zumindest eine gute Grundidee, nur leider fehlt neben der Kreativität auch die Power und das Durchhaltevermögen der Macher um einen wirklich witzigen Film daraus zu machen. 1,70 Mundwinkel-Verzerrer-Sterne für ein paar wenige Einfälle und einige mehr oder weniger lustige Gastauftritte deutscher Komiker.

am
Ok, keine richtige Komödie, auch nicht wirklich Krimi. Aber schön anzuschauen, irgendwie gute Unterhaltung.

am
Mehr als ein "Ganz nett" verdient der Film nicht. Die Gags sind harmlos und zünden kaum, der Story mangelt es an Spannung, und Cameo-Auftritte von deutschen Komikern hauen auch keinen mehr von den Socken.

am
Habe eigentlich mehr erwartet.
Die Schauspieler spielen Ihre Rollen zwar gut, aber es kommt einfach nicht der notwendige Realismus rüber. Aber wahrscheinlich ist dies hauptsächlich durch die "alten" Rollen der Darsteller in die Köpfe geprägt.
Die Storry erinnert schon im entferntesten an Jerry Cotton aber die Umsetzung ist doch eher mangelhaft.

Würde ich mir jetzt nicht unbedingt noch einmal anschauen.

am
Abgrundtief schlecht! "Jerry Cotton" gleitet ab in eine Ära des deutschen Films, in der Didi Hallervorden und Mike Krüger auf die Kinoleinwände losgelassen wurden. Man fühlt sich als Zuschauer regelrecht verar... Die Story ist wirr, bedient sich unnötiger und unsinniger Special Effects und wird mit Gastauftritten vieler guter Darsteller zerfasert, die allesamt nicht genügend Zeit bekommen, um ihrer Figur Substanz zu verleihen. Sie sind einfach nur da, haben allerdümmste Dialoge und reden, im Falle von Heino Ferch, noch mit schwäbischem Dialekt. Das mag in den 70ern oder im Kinderprogramm witzig gewesen sein, hier ist es genauso albern wie Christian Ulmens nervige Performance. Weder Hommage, noch Komödie, noch Actionkrimi. Es zündet nicht ein Gag, alles ist viel zu vorhersehbar und man sitzt kopfschüttelnd vor der Mattscheibe und denkt in bester "Higgins-Manier": Oh mein Gott! Null Sterne für den schlechtesten deutschen Film, den ich seit langer Zeit gesehen habe.

am
Nicht Fisch - Nicht Fleisch. Ein eigenartiger Film.
Sehr trockener Humor. Phil Dekker spielt Jerry Cotton
an die Wand mit seinem Klamauk. An für sich ist das die Hauptrolle.
Bildtechnisch gut gemacht.
Trotzdem, ankuckbar - auch eigenartig.
Jerry Cotton: 2,7 von 5 Sternen bei 328 Bewertungen und 25 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Jerry Cotton aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Christian Tramitz von Cyrill Boss. Film-Material © Constantin Film.
Jerry Cotton; 12; 30.09.2010; 2,7; 328; 0 Minuten; Christian Tramitz, Christiane Paul, Moritz Bleibtreu, Janek Rieke, Christian Ulmen, Leonie Brandis; Krimi, Deutscher Film, Komödie;