Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Sherlock Holmes Trailer abspielen
Sherlock Holmes
Sherlock Holmes
Sherlock Holmes
Sherlock Holmes
Sherlock Holmes

Sherlock Holmes

Nichts entgeht ihnen.

USA, Deutschland 2009 | FSK 12


Guy Ritchie


Robert Downey Jr., Jude Law, Michael Jenn, mehr »


Krimi

3,7
2480 Stimmen


Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Sherlock Holmes (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 123 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Zusätzliche Filminfos
Erschienen am:28.05.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Sherlock Holmes (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 129 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / DTS-HD Master 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Zusätzliche Filminfos, BD-Live
Erschienen am:28.05.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Sherlock Holmes (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 123 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Zusätzliche Filminfos
Erschienen am:28.05.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Sherlock Holmes (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 129 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / DTS-HD Master 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Zusätzliche Filminfos, BD-Live
Erschienen am:28.05.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Sherlock Holmes in HD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 129 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:28.05.2010
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Sherlock Holmes
Sherlock Holmes (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Sherlock Holmes

Weitere Teile der Filmreihe "Guy Ritchies Sherlock Holmes"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Sherlock Holmes

Seinen Ruf erwarb sich Sherlock Holmes dadurch, dass er selbst die kniffligsten Kriminalfälle löst. Mit seinem unerschütterlichen Partner Dr. John Watson kommt der berühmte 'beratende Detektiv' flüchtigen Verbrechern auf die Spur, indem er sich auf seine unschlagbare Beobachtungsgabe ebenso verlässt, wie auf seine erstaunlichen Schlussfolgerungen und die Kraft seiner Fäuste. Derzeit braut sich über London allerdings ein Sturm zusammen, der selbst Holmes gefährlich werden könnte. Doch genau solche Herausforderungen sind ganz nach seinem Geschmack. Nach einer Serie brutaler Ritualmorde gelingt es Holmes (Robert Downey Jr.) und Watson (Jude Law) im letzten Moment, ein weiteres Opfer zu retten und den Mörder zu stellen: Es ist Lord Blackwood, der keinerlei Reue zeigt. Obwohl Blackwoods Hinrichtungstermin immer näher rückt, terrorisiert er seine Mitgefangenen und Wärter damit, dass er offenbar mit übernatürlichen Mächten im Bunde steht. Blackwood warnt Holmes und behauptet, dass der Tod ihm nichts anhaben kann, ja, dass der Tod am Galgen sogar zu seinem Plan gehört. Und tatsächlich sieht es so aus, als ob Blackwood mit seinem Versprechen Recht behält: Seine augenscheinliche Auferstehung versetzt London in Panik und stellt Scotland Yard vor ein Rätsel. Doch damit, so Holmes, 'hat das Spiel erst begonnen'. Holmes und Watson versuchen Blackwoods tödliches Komplott zu vereiteln und geraten
dabei ins Reich der schwarzen Magie und verblüffender technischer Apparate – oft hilft nur die Logik, um sich in diesem Labyrinth des Verbrechens zu behaupten - aber auch der eine oder andere rechte Haken erweist sich als durchaus nützlich.

Film Details


Sherlock Holmes - Nothing escapes him.


USA, Deutschland 2009



Krimi


Remake, Literaturverfilmungen, Sherlock Holmes, London, Detektive, Golden-Globe-prämiert, Oscar-nominiert



28.01.2010


1.7 Millionen



Guy Ritchies Sherlock Holmes

Sherlock Holmes
Sherlock Holmes 2 - Spiel im Schatten

Darsteller von Sherlock Holmes

Trailer zu Sherlock Holmes

Movie-Blog zu Sherlock Holmes

Sherlock Holmes: Cumberbatch und Downey Jr. geben sich Tipps

Sherlock Holmes

Cumberbatch und Downey Jr. geben sich Tipps

'Star Trek' und '12 Years a Slave' Star Benedict Cumberbatch und 'Iron Man' Robert Downey Jr. tauschen sich über ihre Rollen als Sherlock Holmes aus...
Geburtstags-Collection 2010: Dies ist noch lang nicht das Ende: Die Stärksten aus 2010!

Geburtstags-Collection 2010

Dies ist noch lang nicht das Ende: Die Stärksten ...

Schlaue Köpfe, große Helden - Männer mit Missionen und thoughe Frauen - Verschwörungen und Träume die wahr werden, begleiten Sie uns in das Jahr 2010...
Contagion: Steven Soderbergh: Seuchenthriller ist nicht nur Fiktion!
Madonna stellt neuen Film vor: Premiere von 'W.E.' auf dem Filmfestival in Venedig
Rachel McAdams im Portrait: 'Bestes Scheusal' wird zu einem der 'Sexiest Stars'

Bilder von Sherlock Holmes

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Sherlock Holmes

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Sherlock Holmes":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Wer den Sherlock Holmes aus Arthur Conan Doyles Geschichten erwartet, wird etwas enttäuscht sein. Wer sich jedoch auf Guy Ritchies moderne Version einlässt, wird überrascht und gut unterhalten. Der neue Anstrich und die Tatsache, dass Holmes und Watson jetzt auch unter die Actionhelden gegangen sind, macht den Film sehenswert. Außerdem passen die beiden Hauptdarsteller - beide spielen grandios auf - super zusammen und sorgen mit mancher humoristischen Einlage für Lacher. Der Bösewicht ist mysteriös wie auch die Geschichte und auch fürs männliche Auge ist mit der Verpflichtung von Rachel McAdams, die im Übrigen auch schauspielerisch mehr als nur überzeugt, gesorgt. Alles in allem eine sehr gute Mischung, die nach einer Fortsetzung schreit.

am
Wie viel diese moderne Interpretation mit der Literaturgestalt des Sherlock Holmes von Arthur Conan Doyle zu tun hat, wage ich nicht zu beurteilen. Habe diese Detektivromane nicht gelesen. Ich bezweifle jedoch, dass es da viele Gemeinsamkeiten gibt. Das tut jedoch im eigentlichen Sinne nichts zur Sache. Man sollte den Film an sich beurteilen, und nicht die Vorlage. Es gibt warscheinlich unglaublich viele Verfilmungen. Die meisten davon eher langweilig und schlecht.

Bei dieser "Neuverfilmung" von Guy Ritchie werden die beiden Hauptfiguren (Sherlock Holmes & Dr. Watson) moderner, dynamischer und jünger dargestellt. Sherlock Holmes (gespielt von Robert Downey Jr.) widmet sich in seiner Freizeit dem Kampfsport und experimentiert auch gern im wissanschaftlichen Bereich. Dr. Watson (hier Jude Law) ist jung, gutaussehend und zieht gerade mit seiner Freundin zusammen. Beide haben gerade ihren letzten Fall abgeschlossen - denken sie zumindest - und haben gerade kleinere persönliche Differenzen. Doch dann geschehen mysteriöse Dinge...

Die ganze Geschichte ist spannend und flott erzählt. Teilweise liefern sich die beiden Hauptdarsteller ganz lustige Dialoge. Anfangs machte mich dieser übersinnliche Aspekt etwas stutzig, wird dann aber am Ende schön aufgelöst.
Die Bilder Londons im 19 Jahrhundert sind fantastisch gestaltet. Klasse Special Effects mit viel Liebe zum Detail. Alles wirkt sehr echt. Die Schauspieler sind durchweg sehr gut. Nicht nur die beiden Hauptakteure - auch bis in die kleinsten Nebenrollen. Sherlock Holmes wirkt in diesem Film allerdings weniger wie ein Detektiv, sondern eher wie ein James Bond des 19 Jahrhundert.

Wer auf spannende (nicht zu überdrehte) Action (auch mit Niveau), gute Schauspieler, schöne Bilder und einfach gute Unterhaltung steht sollte diesen Film nicht verpassen. Wer die Literatur auf die Goldwaage legt, wird vielleicht etwas enttäuscht (oder vielleicht positiv überrascht ??? ) sein !

am
Hm mehr als 3 Sterne sind bei mir nicht drin. War schon alles sehr unrealisitscih dargestellt, vor allem die Effekte waren mies, denn man konnte leider nur allzudeutlich erkennen, dass die Schiffe und die Umgebung nicht echt waren. Die STory hat mich irgendwie auch nicht umgehauen. Ich fand den Film so lala und bin froh ihn nicht im Kino gesehen zu haben.

am
Trickreich, schnell, witzig ... und hervorragende Schauspieler, liebevoll gestaltete Kulissen und ein furioses Finale.
Was will der Cineast, der sich zwei Stunden einfach nur bestens unterhalten will, mehr? Ganz einfach: eine Fortsetzung!

am
Der Titel "Sherlock Holmes" ist sicherlich ausschließlich gewählt, um das Publikum ins Kino zu bekommen, weil die Romanfigur (fast) jedem einn Begriff ist. Mit dem echten Sherlock Holmes von Sir Arthur Conan Doyle hat der Film (bis auf ein paar ganz lose Stränge) überhaupt nichts zu tun. Wenn man sich über diese Entäuschung nach den ersten 10 Minuten aber erstmal hinweg gesetzt hat, dann macht der Film wirklich Spaß. Das alte England ist toll umgesetzt und die Schauspieler wissen zu begeistern. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

am
Wer hätte das gedacht: Erst die Kombination aus Robert Downey Jr und Jude Law machen aus diesem guten einen wirklich sehr guten Film!

Bevor ich den Film gesehen habe, hatte ich gedacht, dass Jude Law als Dr. Watson doch nur eine Fehlbesetzung sein konnte. Nun weiß ich es besser und behaupte das Gegenteil!

Der Film selbst bietet eine gute Handlung und hätte sicher auch mit anderen Hauptdarstellern für einen unterhaltsamen Abend gesorgt. Die witzigen Dialoge und fein herausgearbeitete Beziehung der Beiden steigern den Unterhaltungswert jedoch erheblich.

am
Sherlock Holmes als desorganisierter Freak? Basil Rathbone würde sich vermutlich im Grabe umdrehen.

Dennoch: das Drehbuch ist spannend, wenn auch nicht immer logisch. Die Bilder des London des 19. Jahrhunderts sind schön anzusehen, manchmal wurde jedoch etwas bei den Effekten gepatzt (z.B. in der letzten Szene auf der Brücke). Dies fällt aber nur bei genauem Hinsehen auf.

Alles in Allem wurde dieser "moderne" Holmes etwas zu stark auf 'Hollywood' getrimmt. Etwas mehr englische 'Nüchternheit' hätte dem Film gut getan.

Sei's drum: Sherlock Homes '2009' legt den Fokus auf andere Dinge, als das Original von 1939. Hier geht es nicht mehr primär um Holmes' geniale kombinatorische Fähigkeiten, sondern um Action, jede Menge bum-bum, und - ganz nebenbei - sind Rachel McAdams und Kelly Reilly ja auch ganz nett anzusehen :D

Fazit: spannender Film, schöne Bilder, gute Darsteller. Auch die deutsche Synchro ist diesmal gut gelungen, und bringt die Atmosphäre aus dem O-Ton gut rüber, obgleich nicht immer grammatikalisch 'korrekt' übersetzt wurde.

Das Drehbuch ist leider nur Durchschnitt, daher kein Klassiker und keine Konkurrenz zum Original aus den 30er Jahren. Als kurzweilige Unterhaltung jedoch sehenswert.
Wir dürfen gespannt sein, ob es einen zweiten Teil geben wird.

Alternative: "The Adventures of Sherlock Holmes" mit Basil Rathbone ist der unangetastete Klassiker. Danach gab es unzählige Nach- und Neuverfilmungen, die auch einen Blick wert sind. Wer's generell moderner mag, sollte auch mal einen Blick auf 'Young Sherlock Holmes' werfen...

am
Der beste Sherlock Holmes den es je gab!

Der Film findet gleich den richtigen Einstieg und macht ordentlich Laune mit einer cool gemachten Kampfszene.

Das erste Drittel des Films ist kurzweilig, nett anzusehen und unterhaltsam. Die Coolness nutzt sich im weitern Verlauf aber schnell ab und auch das Tempo läßt deutlich nach.

Am Ende zieht man Bilanz. Guter Einstieg in die Story, toller Style mit schönen Bildern. Im Verlauf der Handlung verkommt die "Story" dann aber zum typischen Gut und Böse Spiel wie man es auch von Superheldenverfilmungen und Ähnlichen her kennt, wenn auch natürlich auf einem deutlich reduziertem Niveau, was den "Unrealismus" betrifft.

Dass was die ersten 45 Minuten versprechen, kann über die gesamte Länge des Films nicht gehalten werden. - Kann man durchaus anschauen, 4 Sterne warens aber nicht, dafür war die "Handlung" zu lau, eher 3,3 Sterne.

am
Echt gelungen, hätte ich nicht gedacht. Endlich eine Neuverfilmung die auf den Stand der Technik ist. Grandioser Sound, für Heimkinofans ein muss.

am
Naja, der Trailer verspricht mehr als der Film. Holmes mal nicht als der Buch-Holmes-Gendelman, sondern als sich prügelnder Held. Wenn man die Bücher und alten Filme kennt, wird man vom neuen Holmes enttäuscht sein. Die Story ist lahm mit einigen Action-Szenen, damit man nicht einschläft.
Man muß ihn nicht gesehen haben, ein Abend kann spannender sein.

am
Ziemlich coole Version des Sherlock Holmes von Guy Ritchie. Die beiden männlichen Hauptdarsteller machen ihre Sache großartig.

Super Tricks, Action am laufenden Band und witzige Szenen. Da kommt in 120 min. keine Langeweile auf.

Leider ist das Ende nicht so wirklich abgeschlossen, so dass die Zeit bis zur Fortsetzung viel zu lang sein wird!

Meine Empfehlung.

am
Definitiv einer der Überraschungs Hits von vor 2 Jahren.
Das Hauptdarsteller Duo, Robert Downey Jr. und Jude Law harmonieren einfach perfekt zusammen. Es macht einfach sichtlich Spass den beiden zuzusehen.
Die Story des Film strotzt zwar nicht vor Überraschungen, ist aber Spannend und amüsant umgesetzt, zu keinem Zeitpunkt kommt langeweile auf.
Die Effekte sind gut und das alte London wurde Optisch toll umgesetzt.
Ich für meinen Teil freue mich jetzt schon auf das zweite Abenteuer und das Aufeinandertreffen zwischen Holmes und Moriarty.

am
Super lustig, immer wieder überrraschend und spannend - absolut zu empfehlen!
Die Hauptdarsteller spielen sich die Bälle zu und bilden ein klasse Team.

am
Äußerst seltsam und befremdlich! Es wäre besser gewesen, diesem Film einen anderen Titel zu geben und nicht als ein Sherlock Holmes auszugeben. Denn den Charme der Romanfigur kann man in dieser Inszenierung nur schwer ausmachen. Für mich auch zu viele Kampfszenen, Holmes ist Detektiv und nicht Londons Prügelknabe. Wenn es aber ums Kombinieren ging, war Holmes auch in diesem Film wieder unschlagbar! Gebe trotzdem 3 Sterne, da es mich ein Abend lang an Stelle von ödem TV-Programm weitestgehend unterhalten hat.

am
An diesem Film scheiden sich die Geister, die einen finden ihn toll, die anderen zu langweilig. Ich denke die goldene Mitte ist gut. Man hätte mehr daraus machen können. War aber schön ihn anzuschauen, keine verlorene Zeit.

am
Ein bekannter Charakter Homes einmal anders dargestellt. Gewohnt verworren mit Bedarf der Erklärungen zum Schluss. Etwas Altklug an den Detail im Film abgeleitet.

am
War, ganz gut. Aufbau etwas zäh, aber dann spannend. Hat natürlich mit dem klassischen Sherlock Holmes nichts gemein.

am
Sehenswerter kurzweiliger Film, mit bekanntem Ausgang. Man sieht den Spass der Schauspieler am Set, Guy Ritchie stetzt diese Traditionsbehaftete Figur meisterhaft in Szene. Dabei verliert der Film durch die Besetzung mit Robert Downey jr. und Jude Law sein angstaubtes Image und macht es zu einem unterhalsamen Film mit actionreifen Szenen.

Die Handlung: Sherlock Holmes muss mal wieder mit seinem unerschütterlichen Partner Watson einen äußerst kniffligen Fall lösen. Holmes beweist dabei, dass er seine Kampftechniken ebenso tödlich einzusetzen weiß wie seinen legendären Verstand: In einem beispiellosen Duell nimmt er es mit einem neuen Erzfeind auf, um dessen mörderisches Komplott aufzudecken und das gesamte Land vor dem sicheren Untergang zu bewahren.

am
Leider bleibt der Film hinter meinen Erwartungen zurück. Sherlock Holmes nun von der Indiana Jones Seite anzugehen hat nun wirklich keiner gebraucht. Schliesslich werden aus Raimond Chandler Stoffen auch keine Disney Trickfilme gemacht.

Wer sich allerdings nicht daran stört, daß von der Atmosphäre, Stimmung und nicht zuletzt vom Charakter Sherlock Holmes aus den Conan Doyle Romanen nichts mehr übrigbleibt als ein paar computeranimierte Kulissen, der mag seinen Spass mit einem Film a la League of Gentlemen oder In 80 Tagen um die Welt haben. Mir war es zu infantil.

Wie man Sherlock Holmes richtig gegen den Strick bürstet, kann man in "Genie und Schnauze" mit Michael Caine und Ben Kingsley sehen. Ansonsten sollte man vielleicht wirklich mal wieder die Bücher lesen, lohnt!

am
Super Story, typische Art und Weise von Sherlock Holmes, Fälle zu lösen: Denken, Schweigen, Tun... Tolle Schauspieler, super Leistung und eine wundervolle Geschichte. Ich hatte viel Spass an diesem Film.

am
Sherlock Langeweile

Enttäuschend bei diesem Budget und der Schauspielercrew hätte mehr rauskommen können. Einige Actionsequenzen sind gelungen aber dem Film fehlt die Spannung und auch der Wortwitz weiß nicht zu überzeugen.

am
Sehr sehenswerte, erfrischende Verfilmung - tolle Schauspieler, die nicht besser sein könnten. Freue mich schon auf Teil 2 :)

am
Ein sehr gut gelungener Film, der das London der damaligen Zeit recht gut wiederspiegelt. Tolle Actionbereiche und durchweg eine gute Handlung. Durch den immer wieder aufkommenden eignen Humor, ein Film für alle die Spaß haben sich einfach nur unterhalten zu lassen.

am
Sherlock Holmes, ist ein unterhaltsamer amüsanter aber auch actionreicher Film für Jung und Alt.
Der Zuschauer genießt und braucht nicht groß mitzudenken.
Aufgrund von exzellenten Schauspielern sowie guter Kameraführung und Regie kann man sich einfach fallen lassen und den Film genießen.
Leider habe ich nie die original Filme gesehen, daher kann ich dazu auch keine Kritik äussern.
Dieser Film ist ein klassischer Hollywood Streifen, ohne Tiefgang aber mit Charme und einer guten Darstellung des Londons am Ende des 19.Jahrhunderts.
Ich denke man sollte diesen Film für sich stehen lassen und ihn nicht mit den Klassikern von Sherlock Holmes vergleichen.

Mir persönlich hat dieser Film sehr gefallen, zumal ich Jude Law und Rachel MacAdems sehr gerne sehe. Wenn man nicht zuviel Tiefgang erwartet ist der Film eine echte Unterhaltung.

Action: ***
Gefühl: *
Trick: *****
Humor: **
Spannung: **
Schauspieler:*****
Regie: ****
Story: **

am
Wirklich sehenswert! Der Film macht einfach Spaß und die Auflösung am Ende fand ich auch gut gelungen.

am
Tolle Neuverfilmung des bekannten Klassikers. Etwas Langatmig wegen Überlänge, trotzdem bleibt die notwendige Spannung erhalten. War überrascht, wie modern Holmes verfilmt wurde. Auf jeden Fall sehenswert.

am
Gut gelungene Verfilmung eines klasikers, kleine Gags, aber viel Action, für Fans die Action lieben nicht unbedingt der knaller, wer aber hin und wieder etwas Action benötigt, ist dieser Film passend

am
Mit dem original Sherlock Holmes hat diese Variante gespielt von Robert Downey jr. wenig gemein.
Dieser hier kickboxt, und scheint unter Drogen zu stehen.
Wer sich diesen Streifen also ansehen will, sollte ausblenden, das es sich hierbei um den britischen Romanhelden Sherlock Holmes von Sir Arthur Conan Dolyle handelt.
Ansonsten ist die schauspielerische Leistung ganz o.k., bei der Story war nicht mehr zumachen.
Die Story ist stellenweise echt wirr und verrennt sich in Unsinn (meiner Meinung nach, aber vielleicht verstehe ich den Film auch nicht richtig)dafür hat er eine Menge Action zu bieten.
Leider kann die Action an dieser skurielen/absurd witzigen Gangsterkomödie nicht mehr viel richten.
Sie sollte großes Kino sein, ist aber ein etwas besserer Blockbuster geworden.
Fazit:Kann man sich mal ansehen, sollte aber nicht zu viel erwarten.
Bin gespannt wie der 2te Teil ist.

am
Überraschung - Überraschung. Weitgehend desinteressiert hab ich mich an diese x-te Sherlock Holmes Verfilmung gemacht und desto länger der Streifen lief, desto begeisterter war ich. SHERLOCK HOLMES ist ein rundum gelunger Film und als ich dann im Abspann laß, dass er ja von Guy Ritchie ist, war mir auch klar wieso. Ein Sequel soll geplant sein und darauf kann man sich schon freuen, solange Ritchie mit im Spiel ist. 4,18 gelungene Kombinations-Verbrecherjagd-Sterne.

am
Eines vornweg, der Film hat bis zum Schluß gut unterhalten und brachte auch die Kulisse düster + unheimlich rüber. Es muß ja nicht jede Neuverfilmung sich an alle Details halten, denn ein paar Abwechselungen bringen Schwung in die Story. Mit knapp 4 Sternen kein Knaller, aber solide Unterhaltung!

am
Eine moderne Neuinterpretation eines bereits x-Mal verfilmten Klassikers. Wenn man sich damit anfreunden kann, dass der "neue" Holmes ein Raufbold ist, der in (viel zu viele) Schlägereien verwickelt wird und einen manchmal desorientierten Eindruck macht, dann erwartet den Zuschauer eine durchweg gut getrickste, selbstironische und actionreiche Story. Das alte London wurde stimmungsvoll eingefangen. Die Geschichte ist nicht immer geradlinig, sondern mit erklärenden Rückblenden versehen. So weit so gut. Doch mehr als drei Sterne sind nicht drin. Zu vieles erinnert an den 80er Jahre Streifen "Das Geheimnis des verborgenen Tempels" um den jungen Sherlock. Die vielen Prügeleien nerven auf Dauer und auch der überstarke, tumbe Helfer des Bösewichts kommt einem aus den Bond-Filmen schon überaus bekannt vor. Letztlich könnte sogar der finale Kampf aus einem 007-Streifen entliehen sein, wobei man auch nach Logik fragen muss: Wieso zum Teufel klettert man auf eine im Bau befindliche Brücke? Nichts Neues also bringt Regisseur Guy Richie hier auf die Leinwand/den Bildschirm, sondern veramerikanisiert eine urbritische Geschichte. Kurzweilig und für einen DVD-Abend gut geeignet aber schnell unter "ferner liefen" abgespeichert.

am
Dieser Film ist mal was Neues. Die Effekte kommen gut rüber - besonders, da die Actionszenen vorher nochmal im Kopf (in Zeitlupe) durchgegangen werden. Sie bilden damit ein Kontrast zu dem üblichen Methoden auf dem Markt, bei denen auf Grund der schnellen Kamerabewegung nichts zu erkennen ist.
Die etwas überdrehten Figuren sind Geschmacksache, sind jedoch schauspielerisch top umgesetzt.
Es kommt den ganzen Film über keine Langweile auf, da immer wieder kleine Details aufgedeckt werden und erst am Ende der Fall sauber aufgelöst ist.

am
Ich würde ihn nicht wieder ansehen. Die Ausstattung ist top, Robert Downey Jr. spielt klasse, jedoch ist die Story wirr und man wird von CGI erschlagen. Allerdings sind die Extras auf der BD absolut empfehlenswert! Ganz toll gemacht! Es ist immer eine Möglichkeit, Einblicke zu bekommen, wie der Film gemacht wurde, aber auch einen "persönlichen" Eindruck von den Akteuren. Ich habe mich mit den Beiden vorher nie befasst...aber Robert Downey Jr. und Guy Ritchie haben mich richtig begeistert. Coole Typen!

am
Der Film ist ganz gut umgesetzt. Schauspieler überzeugen, Story ist auf alt gemacht und dann doch etwas "spaceig"...für einen netten CouchAbend genau das Richtige, aber bleibt auch nicht besonders tief im Gedächnis.okay aber nicht herausragend...

am
Ein geniales Paar in einem flotten Film mit nicht immer gut gelungenen Effekten. Jude Law als Wason ist der absolute Gewinner. Endlich mal kein dicker Langweiler der vom Besserwisser Holmes über alles belehrt werden muss. Ein Mann der Tat der Holmes in nichts nachsteht und der seine Schwächen hat. Holmes als chaotisch genialen Haudrauf darzustellen ist sehr gut gelungen und hat der Story wirklich neuen Atem eingehaucht. Rachel McAdams bleibt etwas blass, aber insgesamt ein sehr gelungener Filmabend. Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung wenn es gegen Professor Moriarty geht.

am
Ja, das war nicht schlexht. Die Action hat gestimmt und cool wie noch nie war dieser Sherlock Holmes auch. Aber irgendwie ist dann der Funke doch nicht so ganz übergesprungen und mitgerissen hat mich der Film auch nicht wirklich.
Aber guter Blockbuster für einen entspannten Abend.

am
Mittlerweile habe ich schon gute und schlechte Filme gesehen und ohne überheblich sein zu wollen ein gutes Gefühl für gute und schlechte Filme entwickelt.
Schon mit der ersten Einstellung des Beginns des Filmes das 'Warner Bros Symbol als Gullydeckel in der Strassenpflasterung einzubetten vermittelte mir das es sich um einen sehr sehr guten Film handeln wird. Und es war so...
Wirklich einer der besten Filme, die in den letzten Jahren entstanden sind, in der die beiden Schauspieler Robert Downey Jr und Jude Law erheblich dazu beitragen. Was echt brillant ist, ist die Idee in Zeitlupenperspektive eine z.B..: Kampfszene als gedankliche Vorszene ablaufen zu lassen, um sie danach als ausführende Handlung in rasend schnellen Tempo nochmals wieder zu geben.
Alles in allem ein Film, den man von Anfang bis zum Ende ohne einige Sekunden gelangweilt zu sein , ansehen sollte.

am
Der Film an sich ist spannend und actionreich gestaltet. Nur mit dem "echten" Sherlock Holmes, wie ihn Arthur Conan Doyle erfunden hat, hat dieser hier nicht mehr viel zu tun. Er ist um einiges jünger und sieht vermutlich auch besser aus. Der Fall um den es geht, ist jedoch ein typischer Sherlock-Holmes-Fall. Auch wenn es teilweise wirkt, als hätte da jemand übersinnliche Fähigkeiten, klärt sich am Schluss alles in guter, alter Holmes-Manier.
Die Special-Effects sind eindeutig mit viel Hingabe gemacht, aber dennoch finde ich, dass man manchmal sehr deutlich sieht, dass hier mit dem PC nachgeholfen wurde. Zum Beispiel bei der Brücke, aber ich möchte ja nicht zu viel verraten.

am
Großes Kino. Das Bildgewaltige Werk fordert auch den aufmerksamen Betrachter zum mehrmaligen anschauen auf.

am
Diese rasante Neuinterpretation des Sherlock Holmes ist eine klasse Mischung aus Wixxer, Parfum, Columbo und James Bond geworden. Die Story ist spannend und actionreich, zwischendurch blitzt immer ein Hauch von subtilem Humor hervor, und die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, auch wenn sie vielleicht zuweilen etwas zu übertrieben auftreten. Die detailverliebten, aufwändigen Kulissen und Special Effects sorgen für tolle und glaubwürdige Aufnahmnen aus dem London vom Ende des 19. Jahrhunderts. Absolut empfehlenswert!

am
Der Film ist an sich nicht schlecht. Ich habe allerdings echt etwas mehr erwartet. Bin froh, dass ich ihn nicht wie geplant im Kino angeschaut habe!!!

am
Der Titel "Sherlock Holmes" ist sicherlich ausschließlich gewählt, um das Publikum ins Kino zu bekommen, weil die Romanfigur (fast) jedem ein Begriff ist. Mit dem echten Sherlock Holmes von Sir Arthur Conan Doyle hat der Film (bis auf ein paar ganz lose Stränge) überhaupt nichts zu tun. Wenn man sich über diese Entäuschung nach den ersten 10 Minuten aber erstmal hinweg gesetzt hat, dann macht der Film wirklich Spaß.

Gelungen!

am
naja kann man sehen...muss nicht immer sehen das ist geschmacksachen....und viel achtion...und sehr spanend

am
Superfilm, kann ich empfehlen. Tolle Besatzung und interessante Story mit viel Hintergedankendeteils.

am
Der Film ist sehr gut umgesetzt. Auch die Schauspieler überzeugen total. Toll ist dass die Story auf alt gemacht und dann doch wieder moderne Aspekte enthält.

am
Etwas abgeneigt begann ich den klassischen Figuren zuzusehen. Doch nach den ersten Minuten freut man sich einfach nur noch über den Film.
Britischer Humor gepaart mit amerikanischen Aktionszenen. Doch keine Sorge, der typisch Patriotismus von Streifen aus den USA bleibt außen vor.

Mitfiebernd erlebt man die Entschlüsselung des Falls mit einigen Überraschungen, wer nun auf der Seite des Guten oder des Bösen steht. Abschließend ein Ende, dass man in der Form nicht erwartet hätte.

Fazit:
Ein rundum gelungener Film der von vielen Genres etwas zu bieten hat, von Krimi über Komödie und Action gespickt mit einer kleinen nicht zu aufdringlichen Liebesgeschichte.
Als besten Nebendarsteller würde ich natürlich den Hund von Sherlock und Watson sehen ;-)

am
Stark Sherlock Holmes in Action öfter mal was neues! also der Film warecht Spitze kann ich nur wärmstens empfehlen. SUPER!

am
Dieser Film war sehr unterhaltsam.Von Anfang bis Ende.Genau wie ich ihn mir vorgestellt habe.Bei so einen Film Haustür - und alle Telefonklingel abstellen.Viel Spass, und keine Minute Verpassen......

am
Das ist doch mal ein erfrischender Film, der die alten Charaktere super neu erscheinen lässt, ein spritziger Film mit Überraschungseffekte von Anfang an,gepaart mit neuen Effekten aus der Filmbranche.

am
Wie andere User auch wage ich zu bezweifeln das sich Sir Arthur Conan Doyle seinen Sherlock Holmes so vorgestellt hat.
Aber es funktioniert in diesem Film!

Fazit: Anschauen lohn!

am
Robert Downey als Sherlock Holmes macht sich echt prima. Filme hat interessante Wendungen. Spannend bis zum Schluss.

am
Für mich ein echtes Film-Juwel !
Gut gelaunte Darsteller, das alte London...liebevoll und detailliert dargestellt.
Der Film sprüht nur so von Witz und Ironie und ist zudem - ganz Sherlock Holmes-typisch - gespickt mit feinen Rätseln.
Zudem kommt noch die fetzige Filmmusik.

am
Insgesamt eine interessante und sehr kindgerechte Aufarbeitung des Themas des berühmten Sherlock Holmes. Nunja, zwar "komme ich nicht umhin zu befürchten", dass sich Sir Arthur Conan Doyle im Grabe umdrehen würde, würde er sich diesen Film anschauen müssen, der etwa auf dem künstlerischen und humoristischen Niveau von "Die Zwei" (Tony Curtis, Roger Moore) bewegt. Obwohl die Kameraführung und die gute schauspielerischen Leistungen doch noch etwas das Niveau zu heben verstehen.

Dieser Film hätte mir 4 oder gar 5 Sterne abgenötigt, wenn ich nicht während der gesamten Laufzeit den Eindruck gehabt hätte, dass dieser Film eigentlich nur eine Persiflage der brillianten Romanfigur Sherlock Holmes werden sollte. Wenn man ausblendet, dass die dargestellten Figuren etwas mit der Romanvorlage zu tun haben könnten, ist der Film insgesamt gelungen und macht Spaß, angesehen zu werden.

am
Toller schneller Film voller Witz mit zwei überhaupt nicht unauffälligen Ermittlern die einen während des ganzen Films mit immer wieder neuen Ideen und Verkleidungen uns in die Kinowelt entführen. Das caotische und ungeordnete Leben des Holmes wird von seiner Genialität und Kombinationsgabe immer wieder ausgeblendet. Holmes und Watson ergänzen sich perfekt und mit Witz, Kampfgeist, einer Portion übermenschlichem Glück und weiteren tollen Charakteren bietet der Film alles für eine kurzweilige Unterhaltung.

am
Mehr wie 3 Sterne gebe ich nicht ,Man kann sich den Film anschauen haut einen aber nicht wirklich vom Hocker,manche Szenen sind sehr gut gemacht .Ist ebend nur ein Remake des Originals.

am
Sehr unterhaltsamer und spannender Film, der bestes Popcornkino bietet. Robert Downey jr. cool, wie man ihn seit Iron Man kennt. Die gute und logisch aufgebaute Handlung, die keinerlei Fragen offenlässt, wird von einem klasse Sound und einer sehenswerten auf alt getrimmten Londoner Kulisse abgerundet.

am
So wie der Charakter von Holmes hier angelegt ist, erinnert er mehr an Dr. House aus der gleichnamigen TV Serie als an den steifen in Tweed gezwängten Basil Rothburne, der dieser Rolle eigentlich seinen Stempel aufdrückte und den Vorstellungen von Conan Doyle sicherlich am nächsten kam. Dementsprechend waren auch die nachfolgenden Herren, wie Peter Cushing oder Jeremy Brett, die u.a. Holmes verkörperten eher mit Rathborne vergleichbar.
Aber mit einem solch farblosen Darsteller lässt sich kein abendfüllender Blockbuster drehen. Also wurde Holmes etwas aufgemotzt. Gutaussehend, grob, sarkastisch und menschenscheu auf der einen Seite und dann aber auch wie Holmes eben, scharfsinnig, narzistisch und kombinationssicher auf der anderen.
Zur Entspannung und Meditation spielte der „originale“ Holmes gerne schon mal Geige. Etwas was für diesen Holmes eher unpassend ist.
Die Geige nutzt er deshalb als Instrument für pentatonische Experimente. Zur Entspannung steigt der neue Holmes eher dann zum Boxkampf in den Ring. Und auch hier geht er analytisch und „treffsicher“ zu Werke. Neuartig, aber passend.
Dr. Watson (Jude Law) entspricht da schon eher dem alten Bild des literarischen Dr. Watsons. Etwas steif und fürsorglich Holmes gegenüber, aber auch schlagfertig und –kräftig und ständig hin und her gerissen zwischen Abenteuerlust und Familienidylle.
Vom Gegenspieler Lord Voldem… sorry Lord Blackwood ein Möchtegernmagier, der die Welt beherrschen will, hätte ich mir mehr versprochen. Er wirkt durchschaubar und trotz seiner überzogenen Selbstsicherheit bleibt er ohne Chance gegen Holmes und Watson.
Da lob ich mir doch den guten alten Professor Moriarty, der im Laufe dieses Filmes bereits seinen Einstand gab und hoffen lässt, dass es bald eine Fortsetzung gibt.

am
Schöne Bilder vom alten London. Aber nervig fand ich die recht plumpen humorigen Sprüche und die Zeitlupeneffekte bei den Action-Szenen.

am
Echt gelungene Verfilmung der etwas anderen Art von Sherlock Holmes. Hat mir wirklich sehr gut gefallen. Anschauen lohnt sich.

am
Toller Film aus der Zeit des Sherlock Holmes ; )
Spannung, Witz und Charme sind immer mit dabei und gelungen integriert. Könnte etwas flüssiger sein, manche Stellen wirken etwas zeitüberbrückend oder übertrieben.. Ansonsten echt sehenswert!!

am
Absolut sehenswert. Tolle Effekte,super Story- auch wenn ab und an die extreme Kombinatorik von Sherlock Holmes nervt. Wer Indiana Jones und die Mumie mag, sollte auch diesen Streifen unbedings anschauen.

am
Der Film war einfach nur Klasse. Besonders haben mir die Kampfszenen in Zeitlupe gefallen. Eine sehr gute Darstellung von Sherlock Holmes.

am
Der Film ist jetzt kein großer Hollywood-Kracher, doch man kann ihn sich schon mal angucken. Alles ein bisschen übertrieben gestaltet. Außerdem nach den guten Kritiken ist man ziemlich enttäuscht!

am
Poppiger, schneller, moderner Sherlock Holmes mit einer größeren Spielrolle auch für Dr. Watson. Man sollte keinen Vergleich mit den Klassikern (z.B. Albers/Rühmann) suchen.

am
Ein guter Krimi, mit guter Story, Action und Bildern aus dem alten London.
Spannend erzählt und verfilmt. Wer Krimis mag wird hier voll auf seine Kosten kommen.

am
Ein für mich sehr unterhaltsamer Film mit der richtigen Portion Spannung und Witz. Die Darsteller spielen ihr Rollen alle exzellent und glaubwürdig. Mein Fazit: Unbedingt anschauen !!!!!

am
Er ist endlich zurück! Nein, ich meine jetzt nicht Sherlock Holmes sondern Regisseur Guy Ritchie, der jahrelang nur als Mr. Madonna in Erscheinung trat und mit dem Superflop „Swept Away“ Fans seiner früheren Filme vergraulte. Nun, nachdem Ritchie sich mit dem Gangsterfilm „RocknRolla“ etwas, nun sagen wir resozialisiert hatte, darf der Brite den wohl bekanntesten Detektiv der Welt zurück auf die große Kinoleinwand bringen. Erklärtes Ziel von „Sherlock Holmes“: Mehr Action, mehr Witz, mehr Tempo und vor allem Holmes ewigen Begleiter Dr. Watson endlich so präsentieren wie es bereits Holmes-Erfinder Sir Arthur Conan Doyle getan hat, nämlich als Partner auf Augenhöhe und nicht als pummeligen Fragensteller wie man den guten Doktor sonst von diversen Verfilmungen her kennt.
Natürlich können Holmes und Watson nur dann brillieren, wenn sie zum einen von guten Darstellern gespielt werden und wenn sie einen spannenden Fall zu lösen haben. Erstes ist den Machern gelungen. Robert Downey jr. empfiehlt sich ein weiteres Mal für charmante Heldenrollen, während Jude Law als Dr. John Watson den englischen Gentleman mit Eloquenz und Schlagfertigkeit verkörpert.
Der Fall den das ungleiche aber dennoch miteinander harmonierende Duo zu lösen hat, kann da nicht mithalten. Dass bei der Wiederauferstehung des dunklen Lord Blackwood (ungewöhnlich schwach: Mark Strong) keine Magie im Spiel ist, ist klar, schließlich irrt sich ein Sherlock Holmes nie. Der Fall wirkt jedoch im Zusammenspiel mit dem Duo Holmes/Watson austauschbar und der Aha-Effekt bei der finalen Auflösung hält sich ebenso in Grenzen wie die darstellerische Leistung von Rachel McAdams, die als Diebin und Ex-Geliebte von Holmes ähnlich platt geraten ist wie die früheren Bond-Girls.
Als Krimi enttäuscht „Sherlock Holmes“ also, aber in der Action und in der Komödie lässt er die Muskeln spielen. Gut, allerdings wer große Lacher sucht wird eher enttäuscht, es sind eher die süffisanten, pointierten Wortgefechte zwischen dem Detektiv und dem Doktor als die eher mäßigen Gags, die der Film (eher selten) nutzt um dem Duo sowie den Zuschauern eine Atempause vom ganzen kämpfen und denken zu ermöglichen.
Natürlich bleiben Stirnrunzler bei Ritchies moderner Interpretation nicht aus. Einige Dinge gefallen, z.B. Holmes legeres Auftreten oder die Off-Kommentare, andere wie etwa die Fight Club Szene wollen sich einfach nicht ins Gesamtkonzept einfügen.
„Sherlock Holmes“ ist einer gelungener Unterhaltungsfilm mit übergroßem Fortsetzungsfaktor, der mit seinen Stärken meist elegant seine Schwächen kaschiert. Ob jedem Fan die Franchise-Renovierung gefällt sei dahin gestellt, aber Ritchie gelingt am Ende ein ultimativer Fingerzeig in Richtung Modernität. Was genau damit gemeint ist soll hier nicht verraten werden (Spoilergefahr) nur so viel, der oder die Bösen wollen den Prototyp von etwas benutzen für dass heutzutage einige Landesoberhäupter schon mal Kriege anfangen und wovor wir Angst um unser Leben haben - zu recht. Mehr Zeitgeist im viktorianischen England geht nicht mehr.

am
fantastisches Kino, bei dem man sich super unterhalten fühlt.
Action in genau der richtigen Dosierung für einen Krimi, Spannung von Anfang bis Ende und stetig ansteigend, viel Witz und ironische Wortspielereien und Super Darsteller die zwar keinen Oscar erhalten werden aber denen es richtig Spass zu zu sehen.
Der gute Sound zum Film tut sein übriges und London sieht genau so aus wie man es sich zu Zeiten von "Sherlock Holmes" vorstellt...

am
Sehr schöner Film ... witzig, spritzig, spannend, Action kommt auch nicht zu kurz.
Durchweg gute schauspielerische Leistungen. Die Geschichte wird flüssig und interessant erzählt.
Trotzdem "lediglich" drei Sterne ... an manchen Stellen etwas zu modern dargestellt - passt einfach nicht.

am
Jude Law und Robert Downey Junior spielen in Sherlock Holmes ihre Rollen gut. Es fallen flotte Sprüche und somit fühlt man sich stets gut unterhalten.

am
Sir Arthur Conan Doyle würde sich im Grabe umdrehen. Hollywood verwurstet das durch ihre Intelligenz bekannt gewordene Detektiv-Paar zu Action-Helden.
Bitte überlasst das Thema den Briten, die wissen wie man daraus hervorragende neue Filme macht. Möglicherweise ist mancher mit der BBC-Serie "Sherlock" aber auch intellektuell überfordert.

am
Klasse Film mit einer sehr guten Besetzung.
Zeigt einmal mehr das Genie und Wahnsinn dicht bei einander liegen können. Auch bei einem so brillianten Ermittler wie Sherlok Holmes.
Sehr gut und spannend in Scene gesetzt.

Empfehlung: sehr gut

am
Zwei schon etwas angestaubte Figuren werden beherzt entstaubt. Sie retten nichts weiter als das britische Empire vor einem Wahnsinnigen. Und Sherlock Holmes ist nicht nur ein kluger Kopf, sondern auch jemand, der (präzise) zuschlägt. Bleibt für Dr. Watson "nur" noch, ihn dann zu erden, wenn mit Holmes mal wieder die Pferde durchgehen. Diese schöne Geschichte wird modern und mit toller Musik erzählt. Eine Überraschung!

am
So, wie ich mir Sherlock Holmes vorgestellt habe (habe alle Bücher gelesen).
Ich finde, daß Guy Ritchie mit seiner Verfilmung total nah an den Bücher bleibt. Das gefällt mir sehr.
Der Film ist absolut empfehlenswert für echte Sherlock Holmes-Liebhaber.
Das Gespann Robert Downey Jr. und Jude Law ist fantastisch.

am
Dieser Film war meiner Ansicht zu düster und unrealistischer und entsprach nicht den Helden wie man ihn aus den Romanen und Comiks kannte

am
Die Hauptdarsteller versuchten zwar, durch feine Dialoge und Gestiken spielerisch und unterhaltsam den Film zu retten, doch die flache Story, die absolut schlechten Effekte (gleich Ravensburger Puppenkiste) haben alles zu nichte gemacht.
Sinn allem schlechte erzählt und das Ende zu allem Überfluß auch noch einen zweiten Teil angekündigt.

Jedoch, ich will wenigstens noch sagen, das es zu leichter Mittagsunterhaltung reicht, wenn es draussen stürmt und schneit.

am
Ich fand die Story ganz gut, wenn auch teilweise etwas langweilig.
Dennoch überzeugt Robert Downing Jr. als Sherlock Holmes.
Die Effekte wirkten teilweise etwas unecht, dennoch ein guter Film, den man sich ansehen sollte.

am
Interessante Darstellung der Charaktere - ob Sherlock Holmes tatsächlich so schmuddelig (in den Romanen) war?. Viele, teuere und verblüffende Effekte, Action ab Start bis Ende. Sehr spannend. Ein guter Film zum kaufen.

am
Fantastisch! Ich mag so 'altmodische' Filme, kombiniert mit der modernen Filmtechnik ein wahres Vergnügen. Tolle Story, schöne Bilder, super Film!!!

am
Sehr unterhaltsam, zwei äusserts schräge Charaktäre, viel Action und Humor - passt perfekt. Fortsetzung? Ja bitte - aber der gleiche Regisseur!

am
Wie kann man das legendäre Detektiv-Duo noch verfilmen, um sich nicht zu wiederholen? Guy Ritchie hat sie gründlich entstaubt, dabei aber die Story vergessen. Robert Downey Jr. muss sich kloppen, Jude Law vornehm langweilen.

am
Tolle Fortsetzung des SH-Filmes!

Ich beurteile die Anwesenheit von Dr.James Moriaty als super-verdammt-positiv!!!

Meist wird in den Fortsetzugen mit irgend einem "Pseudo-Feind" gekämpft!

Ich bitte um MEHR davon. ;-)

am
film ist mir zu sehr auf Popcorn getrimmt. er hat nichts klassisches wie ältere Verfilmungen, die düster und geheimnisvoll waren. Zuviel Action, was gar nicht zu einem S.Holmes passt. Manchmal ist weniger mehr!

am
Dies ist der Versuch, einer schon oft erzählten Story einen neuen Twist abzugewinnen; nun ist Sherlock Homles als ein Dandy-Actionheld. Von der Idee her nicht schlecht, mit Jude Law und Robert Downey jr. schön (!) besetzt, aber leider ist die Action irgendwie künstlich und aufgesetzt. Zudem sind die Tricks nicht wirklich gut, sondern rutschen manchmal etwas auf b-Movie Niveau.

am
Klasse Film. Witzig, Action geladen. Die Kampfszenen sind echt mal was neues, wenn Sherlock die geplanten Schritte/Schläge erst mal in ruhe durch spricht und dann ausführt.
Stellenweise erinnert mich die Figur des Sherlock Holmes an die Serie Dr. House, die ich auch liebe, bei der House auch alle Leute in seiner Nähe analysiert ohne Rücksicht auf Verluste, sprich Freunde oder Nettigkeiten.

am
Hat nicht mehr viel mit den alten Filmen zu tun aber das ist auch gut so endlich ist etwas Action drin der Witz ist auch ganz nett leider hat der Film mal ein paar durch Hänger aber im ganzen sehr gut und das von Guy Ritchie

am
Anfangs war ich sehr skeptisch als eingefleischter Fan von Jeremy Brett und natürlich von Basil Rathbone, aber nun bin ich überzeugt - der Film ist rundum gelungen ! Liebevolle alte Details, ein brillanter Dr. Watson und ein Sherlock Holmes als Genie am Rande der schöpferischen Unordnung, als Meister der Verkleidung ! Auch die Actionsequenzen waren passend - kurzum - volle Punktzahl von mir !

am
Guter Film, deutlich besser als erwartet. Top-Darstellung der beiden Hauptcharaktere, durchaus noch spannender Verlauf, alles für einen nicht nervenzerfetzenden, aber angeregten Filmabend!

am
Rasanter Homes Krimi, natürlich mit etwas Action aufgepeppt. Von der Story etwas mystisch, aber zum Ende hin wird ja alles erklärt. Durchaus gelungene Neuauflage mit modernen Szenen gemischt und mit durchweg klasse Schauspielern.

am
Guter Film. Sehr kustig, wie die zwei miteinander ungehen, auch wenn man dadurch sehr von aktuellen Fall abgelenkt wird. Der Film ist sehr lang und schreit nach einer Fortsetzung. Als Holmes kurz vor Schluss sagt, dass der fall wieder aufgenommen sei, dachte ich nur:" Und das wollen die jetzt auch noch in den film packen?", aber Gott sei Dank nicht, denn nach fasst zwei Stunden hatte ich langsam Kopfschmerzen. Länger dürfte der Film meiner Meinung nach auch nicht sein. Toller Film, den man mal gesehen haben sollte.

am
Vorweg einmal ...
ich habe diesen Film auf DVD gesehen, weil dieser in meinem Besitz ist.
Ich habe keine großen Ansprüche an den ersten Teil gestellt, weil der 2. ( auch ) nicht besser ist, den ich im Kino gesehen habe.

Ich finde es schade das Robert Downey Jr. sich für die Hauptrolle hat kaufen lassen. Von ihm hat man schon Schauspielkunst auf höherem Niveau gesehen.

Der Film hatte irgendwie keine Logik, alles irgendwie nur platt aneinander gereiht - ohne Sinn - hoffentlich der Film muss fertig werden.

Zu meiner Bewertung im Einzelnen ...

Hauptdarsteller 2 **
Nebendarsteller 1 *
Schauspielerische Gesamtleistung 1 *
Logischer "Roter" Faden 0 *
Spannung 0 * ( nach einer Stunde eingeschlafen )
Kulisse 3 *** ( wegen den alten düsteren London )

Fazit: Langatmige 2 Stunden ... kann man sich schenken.
:( Schade um den verbrauchten Strom.
:( Noch Schlimmer 10 € für die DVD aus dem Fenster geworfen.

Auf einen 3. Teil kann man Verzichten !!!

am
also den Film hatte ich mir besser vorgestellt, bin sogar dabei
eingeschlafen :-( , der lohnt sich nicht zum anschauen meiner Meinung nach

am
Naja Guy Ritchie eben, nichts besonderes leider aber immerhin viel Action und einige nette Gags. Mehr kann diese Neuverfilmung aber auch nicht bieten somit kann man dann auch nur hoffen das wir nicht noch einen teil bekommen. Mir war das viel zu wenig.

am
Die Story schlägt Haken wie ein Hase, ist überdreht und unrealistisch. Etwas für Zuschauer, die Jump- and Run Spiele als Kinoversion sehen wollen.

am
wir fanden ddiesen Film überhaupt nicht gut, es geht alles zu viel durcheinander.
Leider nichts für uns gewesen.

am
ich schließe mich 8mi7notg und Queen of Dusk an. ^^ Der Film ist cool und sehr unterhaltsam und auch noch witzig.

am
völliger humbug. gott sei dank haben die verantwortlichen einen halbwegs logischen schluss hin beokmmen

am
Unter dem Titel Sherlock Holmes hatte ich mir was anderes vorgestellt eine absolute Katastrophe war sehr enttäuscht das einzigste was mir an dem Film gefällt ist das alte England wurde sehr gut dargestellt und richtig gut hingekriegt ansonsten Handlung und schauspielerische Kunst sehr schwach.

am
Der Film war viel zu langatmig und finster. Die Handlung wiederholte sich. Die Schauspieler waren super dafür 1 Stern.

am
Außer dem Namen hat dieser Sherlock Holmes ja überhaupt nichts mit demjenigen zu tun, an den man denkt, wenn man den Namen Sherlock Holmes hört. Außerdem ist er ziemlich brutal. Wir haben 3 Abende gebraucht, um uns durch diesen Film zu quälen. Also nicht empfehlenswert!

am
Schau mir schon seit über 5 Jahren keinen US-DVD-Film mehr in der dt. Synchro an. Robert Downey Jr. sowohl optisch wie auch akustisch: Phänomenal!

am
Schon gute Unterhaltung mit viel Action, guten Effekten und einer erstklassigen Leistung der Schauspieler. 1 Stern weniger da ich den Film aber hier und da zu überzogen finde.

am
Spannung ****
Action ****
Unterhaltsam ****
Storry ***
Realität **
Schauspieler ****


Unterhaltsames, temporeiches Kino!

am
Ich glaube, Sir Arthur Conan Doyle würde sich im Grabe herumdrehen, wenn er sehen würde, was hier aus seiner literarischen Vorlage gemacht wurde. Der Film konnte mich von Anfang an nicht überzeugen, im Gegenteil, ich hatte schwer mit dem Einschlafen zu kämpfen, weil dieses Machwerk wirklich kein einziges Alleinstellungsmerkmal hat.

Einzig die Bilder des Films mögen ein wenig überzeugen, aber das erfordert heutzutage ja auch kein Wunder mehr.

Schon die Vorahnungen des Holmes, wie sich seine Bewegungen in den nächsten Sekunden verhalten würde, sind ein Schritt in die Lächerlichkeit.

Mein Fazit: Wer Holmes mag, lieber nochmal den alten Film "Der Hund von Baskerville" anschauen, oder noch besser, die Bücher lesen; wer auf Action steht ist mit jedem anderen Film aus der Ecke Transformers/GI Joe/Charlie's Angels besser bedient, die versuchen wenigstens keine Figuren zu verschandeln.

am
Öde und enttäuschend, nur eine tumbe Aneinanderreihung von Kampf- und Verfolgungsszenen und unlustigen Witzen. Langweilig und überhaupt nicht spannend. Guy Ritchie ist als Regisseur einfallslos und ein gnadenloser Abkupferer und er zieht seine Schauspieler in den selben Sumpf.
Kann man auch null Punkte geben?

am
Absolut enttäuschend fand ich die schauspielerischen Leistungen von Downey und Law, gekünstelter geht nicht. Das ganze Brimborium mit Special Effects und Computer erzeugtem Lokal Collorit war einfach zu steril, der Film war mehr tot als lebendig, die Acts erinnern an Possenspiele auf einer Laien Theater Bühne, 1 Stern ist da echt schon zuviel. Fazit Guy Ritchie ist ein Mittelklasse Regisseur. Zum bröckeln auch die Anspielung auf den Größenwahn des Nationalsozialismus, was sich eindeurtig im Outfit und am Auftreten des Bösewichts Lord Black widerspiegelt.Geschichtlich geshen hatte im Laufe der Menschheitsgeschichte jede Nation ihren Hitler,langsam wirds echt öde.

am
Wir sind beide beim Film eingeschlafen. Das sagt ja schon alles. Passiert mir sonst nie, auch bei schlechten/ungewöhnlichen Filmen nicht, aber diese Interpretation von Sherlock Holmes hat mich so gar nicht in den Bann gezogen. Ich fands nicht spanned und schon gar nicht lustig. Eine Kameraführung im Stile von Matrix passte auch nicht so recht zu dem Klassiker.

am
Da hatten die Filmemacher einmal die Gelegenheit etwas anderes zu kreieren als den typischen Durchschnittsaction-Käse, dem man fast tagtäglich begegnet und was machen sie? Sie stricken die Story wieder auf die typische Effekthascherei zurück.
Es wird alles vereinheitlicht - jeder Film ist irgendwie gleich und so kann man diesen Streifen getrost auch mit einem James Bond oder Transporter Film austauschen.
Mir fehlt da das eigene Gesicht, der Mut der Filmemacher auch mal aus der vorgefertigten Matrix für neue Filme auszubrechen.

Meiner Meinung nach muss nicht jeder Film immer wieder dieselben Actioneffekte zeigen oder noch versuchen diese zu toppen.
Die eigentliche Geschichte, die doch recht fein in früheren Serien oder Verfilmungen (beispielsweise mit Basil Rathbone) umgesetzt wurde geht somit fast unter.

Schade, das war (mal wieder) nix.

am
Natürlich kann ein Trailer nie beweis genug für einen guten Film sein, aber der Trailer zu SHERLOCK HOLMES ist ein Hochgenuss. Es werden auf einmal mehrere Genres abgedeckt (Action, Comedy, Mystery, Romanze bzw. Sex) und wer Robert Downey Jr. kennt und weis, was er für ein Charismatischer Schauspieler ist, der wird wissen oder zumindest erahnen können, dass er als englischer Schnüffler ein Hit sein wird!

am
Entschuldigung ... aber welchen Film heben denn die anderen "Kritiker" gesehen ? Ich muß sagen ich hab mich selten so gelangweilt und das semispektakuläre Finale konnte den Film definitiv nicht mehr retten. Sicher gute Schauspieler aber die gestelzten, langatmigen und niveauarmen Dialoge sind einfach unerträglich. Holmes und Watson gehen miteinander um wie ein altes Ehepaar und zicken sich an. Soll das witzig sein ? Also mir ist es nach wenigen Minuten schon auf die Nerven gegangen. Sorry Leute aber der Film hat mich Null überzeugt. Man hätte was draus machen können aber Meister Ritchie hats nicht geschafft. Vielleicht sollte er mal wieder was mit Madonna drehen, schlechter kann das auch nicht sein :)

am
Wie sollte es auch sein? Gay Richy Filme " Regie" sind einfach blöd, englische humor, die keiner versteht, vor allem wird unheimlich viel und sehr schnell gesprochen so das man nicht mehr folgen kann, keine ruhige spannende szenen keine schauspielerische hochleistung, einfach NERVIG!!! dieser film...
Sherlock Holmes: 3,7 von 5 Sternen bei 2480 Bewertungen und 111 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Sherlock Holmes aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Robert Downey Jr. von Guy Ritchie. Film-Material © Warner Bros..
Sherlock Holmes; 12; 28.05.2010; 3,7; 2480; 0 Minuten; Robert Downey Jr., Jude Law, Michael Jenn, Chris Sunley, Timothy O'Hara, Peter Miles; Krimi;