Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Untraceable Trailer abspielen
Untraceable
Untraceable
Untraceable
Untraceable
Untraceable

Untraceable

Jeder Klick kann töten - Er jagt. Du klickst. Sie sterben.

USA 2008 | FSK 16


Gregory Hoblit


Diane Lane, Jesse Tyler Ferguson, Christopher Cousins, mehr »


Thriller, Krimi

3,6
1323 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Untraceable (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 98 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:07.08.2008

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Untraceable (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 101 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS Surround 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS Surround 5.1, Spanisch DTS Surround 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Featurette
Erschienen am:19.01.2012
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Untraceable (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 98 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:07.08.2008

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Untraceable (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 101 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS Surround 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS Surround 5.1, Spanisch DTS Surround 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Featurette
Erschienen am:19.01.2012
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Untraceable
Untraceable (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Untraceable
Untraceable (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Untraceable

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Untraceable

FBI-Agentin Jennifer Marsh (Diane Lane) kämpft in der Cybercrime-Division an vorderster Front gegen Kriminelle, die ihre Verbrechen im Internet begehen. Jennifer löst jeden Fall, bis ein unauffindbarer Serienkiller den Sensationshunger der Internet-Surfer als Mordwaffe missbraucht. Je mehr Menschen die Website des Mörders anklicken, desto schneller sterben seine Opfer vor laufender Webcam einen grauenvollen Tod. Als Jennifer endlich eine Spur zum sadistischen Psychopathen findet, gerät sie selbst in sein tödliches Netz...

Regisseur Gregory Hoblit ('Das perfekte Verbrechen') führt in seinem packenden Psychothriller 'Untraceable' direkt in die finstersten Abgründe einer digitalisierten Welt, in der jeder Klick töten kann.

Film Details


Untraceable - A cyber killer has finally found the perfect accomplice: You.


USA 2008



Thriller, Krimi


Internet, Serienmörder, Computer, FBI, Psychothriller



03.04.2008


214 Tausend



Darsteller von Untraceable

Trailer zu Untraceable

Movie-Blog zu Untraceable

Das soziale Netzwerk: Binäre Filmwelten im Online-Verleih

Das soziale Netzwerk

Binäre Filmwelten im Online-Verleih

Die endlos erscheinenden Möglichkeiten der digitalen Vernetzung faszinieren und erschrecken zugleich. Jetzt da Sie online sind, hier einige Filmvorschläge rund um den PC...

Bilder von Untraceable

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Untraceable

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Untraceable":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Nun, ich gebe nicht über jeden Film einen Kommentar ab, aber hier muß ich es einfach tun. Ich war selten so positiv überrascht von einem Film, der eben nicht maßlos bekannt ist oder gehyped wird. Ich habe mir den Film ausgeliehen, weil Diana Lane mitspielt, was ja Qualität bedeutet. Aber so viel habe ich dann doch nicht erwartet. Wem der Knochenjäger gefällt, der wird auch hier aus dem Häuschen sein, ein wirklich klasse spannender Thriller.

am
Packender Thriller in Anlehnung an SAW. Tolle Schauspieler.
Wie einer meiner Vorschreiber schon sagte, zeitgemäß und würde wahrscheinlich in unserer heutigen World Wide Web Generation / Zeitalter funktionieren, bzw. wäre dies gut vorstellbar.
Dieser Film zeigt auch einmal mehr auf, wie saddistisch, voyeurristisch das Internet ist und wie es einmal werden könnnte. Meiner Meinung nach fehlt da nicht mehr viel.
Dieser Film ist einer der Besten Filme die ich seit langem gesehen habe.
5 Gazza´s von 5!

am
Für mich eine gelungene Überraschung in jeder Hinsicht. Ein Top-Thriller mit einer verdammt guter Story, die sich geschickt vom dumpfen Blutrauschkino abgrenzt, aber durchaus die Erträglichkeitsgrenze des Normalkonsumenten auslotet. Ausserdem ein hochaktuelles und nicht ganz un-realistisches Thema im Zeitalter des Internets, extrem spannend eingefangen. Die Wohlstandsgesellschaft bekommt den Spiegel vors Gesicht gehalten und zeigt ihre weit fortgeschrittene Dekadenz. So genannte anständige Bürger, die sich empörend von den Grausamkeiten des römischen Zirkus distanzieren würden, werden hier zu skrupellosen Mördern. Diana Lane habe ich ehrlich gesagt nicht unbedingt in diesem Genre erwartet. Aber sie verkörpert die Rolle der talentierten Secret Service Agentin des FBI genial. Der Film lebt zu mindestens 50% von ihrer schauspielerischen Leistung und die ist - eigentlich wie immer- tadellos. Lange rede kurzer Sinn. Wer auf einen spannenden Thriller mit neuem aktuellen, so noch nie da gewesenen Stoff steht, muss hier unbedingt zugreifen. Der Streifen ist einer jener Filme, die man sehen muss, wenn man z.B. "Das Messer" oder "Der Knochenjäger" genial findet. "Untraceable" kann problemlos mit den beiden Streifen mithalten. (amz)

am
Ausgezeichneter Krimi mit guter Besetzung und einer sehr spannenden Handlung. Es fallen dem Zuschauer unwillkürlich Klassiker wie "das Schweigen der Lämmer" oder "Sieben" ein, aber Untracable ist ein selbstständiger Film und kommt ohne zu klauen aus.
Solche Filme wünscht man sich.
Mehr davon!

Der Film wird von Videobuster als Horror kategorisiert.
FALSCH! Es ist reinweg ein Krimi.

am
Zugegeben, die Intention des Films, dem geneigten Zuschauer die Verkehrung der modernen Gesellschaft ins Krankhafte plastisch vor Augen zu führen, mag einen originellen Ansatz darstellen - an der Umsetzung haperte es, meines Erachtens, gewaltig.

Anfangs weiß der Film durchaus zu fesseln, und die ersten Geschehnisse lassen auf einen mehr als spannenden Thriller hoffen; nicht zuletzt wegen der guten Besetzung, die zwar nicht die allererste Riege der Hollywood-Größen bemüht, jedoch überzeugend aufspielt. Spätestens zur Hälfte des Films, mit dem Bekanntwerden des krankhaften "Genies", wird der Ablauf zu vorhersehbar und verliert an Spannung ... was man auch sehr schön am Schluß des Films erkennen mag, der gleichfalls zu einfach, ohne Überraschung, fast lieblos daherkommt.

Spannung und Gänsehaut muß keineswegs mit übermäßig viel Blut, abgetrennten Körperteilen oder der Zurschaustellung von Perversitäten erkauft werden - um die Thematik hier jedoch auf die Spitze zu treiben, hätte ich mir derlei deutlich mehr gewünscht; dazu die Enthüllungen etwas später und mit einer geschickteren Wendung und aus dem Streifen hätte ein spannenderes Werk hervorgehen können.

So bleibt für mich, unterm Strich, nur eine (mittelmäßige) 3-Sterne-Bewertung.

am
Der Film war mir unbekannt,deshalb nur wegen den Empfehlungen zugegriffen.
Und ich muß sagen ,ich habe es nicht bereut!
Klasse Thriller!!
Klasse Schauspieler!!
Ich kann nur jedem raten sich den Film einmal anzuschauen.
Wirklich Klasse!!!!

am
Endlich mal wieder ein Thriller, der diesen Namen auch verdient. Das der Täter schon in der Mitte des Filmes bekanntgegeben wird, tut der Spannung keinen Abbruch.

Das spricht für die Story, in der nicht auf Kraft versucht wird, Spannung durch immer wiederkehrende und nicht nachvollziehbare Wendungen und eine komplett unlogische Auflösung zum Ende hin aufzubauen.

Ich finde die Geschichte sehr spannend erzählt und das Thema - leider -erschreckend nah an der Realität.

am
Suuper spannender Film!! Wer auf Thriller steht sollte sich diesen Film unbedingt ansehen! Diane Lane und Colin Hanks machen ihre Sache wirklich top! Ich musste zwar manchmal etwas wegschauen, als die fiesen Szenen kommen, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Unbeding ansehen!!

am
Meiner Meinung nach der bessere SAW, gilt natürlich nicht für den ersten Teil, der das Genre ja praktisch neu definierte...
Der Film kann lange fesseln, auch wenn man den Täter nach kurzer Zeit bereits kennt und die Idee mit dem "Töten per Mausklick" ist zeitgemäß und würde wahrscheinlich in unserer perversen und voyeuristischen Gesellschaft sogar funktionieren... Die Todesvarianten sind sehr fies und nichts für zarte Gemüter, wenn auch nicht so abgedreht und teilweise ekelhaft wie in den Fortsetzungen von SAW.
Wunderbar für nen guten DVD- Abend geeignet, einen Stern muss ich leider für kleine Logikfehler abziehen.

am
Der Film ist routiniert gedreht und folgt dem Trend der Folterthriller.

Was ist hier interessant: das moralische Dilemma (Informationsfreiheit bringt viele Zuschauer / viele Zuschauer bringen den Tod)oder anders: wieviel Verantwortung trägt jemand wenn er Informationen aus den "falschen" Motiven (Sensationslust) nachfragt.

Was ist klischeehaft: der technische Overkill der Spezialabteilung, die es aber trotzdem nicht schafft die Mordfilmchen sauber zu analysieren (der Totenkopf der alle Spuren enthält wird erst gegen Ende des Films wahrgenommen!!)
der Super Nerd, der nicht nur seine Systemadministration sondern auch noch die Mordkulisse scheinbar nebenbei erledigt, die Mär das man mit Zeug aus dem Mediamarkt die FBI Technologie foppen kann, die überlastete, alleinerziehnde FBI Super Agentin, der Chef der Abteilung der aber eine Computermaus nicht von seinem Brötchen unterscheiden kann, die NSA, die ihre Computer nicht hergibt (ist zu sehr mit dem Abhören der US Telefone beschäftigt...), das Mordmotiv, das sehr konstruiert ist.
Was ist ärgerlich: Die ComputerNerds lassen sich laufend selber hacken und keinem fällt es auf??? Halloooo!
Was bleibt übrig: die Folterszenen.
o.k. ist nur ein Film, aber für mich zuwenig!

am
Der Film ist von der ersten bis zur letzten Minute spannend. Immer wieder neue Wendungen lassen einem nicht die Zeit, zwischendurch etwas anderes zu machen. Außerdem erhält man einen sehr guten Einblick in die Möglichkeiten und Gefahren des Internets.

am
Guter solider Thriller, ein bisschen á la SAW, allerdings nicht ganz so grausam und bizarr. Dennoch kein billiger Abklatsch. Hat mir sehr gut gefallen. Spannendes Katz und Maus Spiel zwischen Ermittlerin und Killer, bei dem man richtig mitfiebert. Klasse gemacht, gute Idee, Schauspieler 1A. Der ganze Film kommt zudem recht realistisch rüber (mal im Vergleich zu SAW). Durchaus sehenswert!

am
"Untraceable" zeigt die Abgründe des Internetzeitalters auf. Die Grundidee des Films ist gut und durchaus interessant, leider wurde das Ganze aber nur mittelprächtig umgesetzt. Es wird nichts wirklich Besonderes gezeigt und die Spannung bei "Untraceable" hält sich doch sehr in Grenzen. Das liegt auch daran, dass die Identität des Killers schon ziemlich schnell offenbart wird. Was daraufhin folgt ist eine mit Thrillerelementen angereicherte Ermittlungsjagd des FBI die zu durchschnittlich und vorhersehbar verläuft. Dem Ganzen hätte man durchaus mehr Spannung entlocken können.

am
....spannend und sehenswert...
...Story und Machart sind rasant und packend...das Ablaufmuster ist jedoch oft erprobt worden und bietet keine wirklichen Überraschungen...trotzdem zu empfehlen...

am
Super! Erinnert ein wenig an SAW, aber klasse gemacht! Auch wenn es etwas beängstigend ist, darüber nachzudenken, ob es soch eine Seite wirklich einmal geben kann, ich liebe solche Filme!

am
Ein spannender Film, der durchaus auch zur Realität in unserer Gesellschaft werden könnte. Muss man auf jeden Fall gesehen haben!! Klare Empfehlung!!!

am
Gute solide Abendunterhaltung im Stil von SAW. Gefallen hat mir, dass es nicht gar so ins blutige Detail geht. Und auch dass der Täter so früh gezeigt wurde, hat der Spannung zumindest bei mir keinen Abbruch getan, da man nicht wusste wer er überhaupt ist, wo und wie er "arbeitet" und aus welchen Gründen.

am
Dieser Film mit Diane Lane konnte uns von Anfang an fesseln, super Darsteller, super Story, die Spannung wird langsam aufbebaut und steigert sich bis ins unermessliche. Ein spannender TV-Abend ist gesichert!!

am
Absolut sehenswert. Der Film ist spannend bis zum Schluß. Zarte Gemüter sollten den Film allerdings nicht ansehen. Auch wenn sich die Brutalität in Grenzen hält, man Gott sei Dank nicht jedes Detail bis ins Kleinste sieht und es schon brutalere Filme gegeben hat, die Handlungen im Film schockieren und die Phantasie tut ihr Übriges dazu.

am
Passabler Thriller mit einer charismatischen Diane Lane.
Die ersten Szenen machen es einem allerdings schwer sich auf die Folgeszenen zu konzentrieren - unfassbar und krass.

am
Für mich ist das ein sehr solider Thriller mit interessanter Story. Wo ich meinem Vorrezessenten zustimmen muss ist die tatsache dass der Täter zu Früh aufgedeckt wird, so geht ein wenig Spannung verloren. Trotzdem lohnt das anschauen. 3-4 *

am
Naja... Die Idee hinter dem Film ist sicherlich brilliant. Allerdings machen die Akteure zuviele Fehler, die man als vernünftiger FBI-Mensch wohl nicht machen sollte (mehr sag ich nicht, wegen SPOILER). Zusätzlich halte ich einige wesentliche technische Fakten für Unfug, so dass dieser Film für mich leicht dümmlich daher kam. Wer darüber hinwegsehen kann, darf gerne zugreifen.

am
Was ist denn da passiert ? Da ging was an mir vorbei ! Hatte diesen Film mal auf "gut Glück" auf die Ausleihliste gesetzt, (fand den Trailer ganz OK) und mal absolut gar nichts (oder zumindest nicht viel) erwartet. Und es passieren echt noch Wunder - Der Film ist ein echter Geheimtipp. Eine wirklich ganz gute Geschichte, nicht so aufgedrehte Schauspieler (die auch noch gut spielen), gute Kulissen, nicht zu "Möchtegern-Brutal" sondern angemesen...! In dem Film stimmt einfach die Mischung. Andere versuchen nur noch so brutal wie möglich zu wirken, und dabei kommt die Story zu kurz. Hier passt es. Obwohl der auch mit FSK 18 durchgehen könnte. Irgendwie erinnert mich der Film an so ne Mischung aus "Schweigen der Lämmer", "Sieben" und "Saw" (obwol diese Messlatten dann wohl doch zu hoch hängen). Auf alle Fälle - Spannung bis zum Schluss und es funkelt sogar etwas Gesselschaft/Medien-Kritik hervor.

am
Ein toller Thriller, mit viel Spannung von Anfang bis Ende.
Das Töten per Internet. Um so mehr Zuschauer sich in die Website einklinken umso schneller stirbt der Mensch der zum Foltern ausgesucht wurde.
Langeweile kommt bei diesem Film nicht auf!!

am
Absolut gelungener Thriller, gute Schauspielerin und jede Menge fesselnder Momente. Kann ich nur empfehlen!

am
Ich muss zugeben die Idee ist sehr gut, allerdings fehlt dem Film die richtige Spannung. Man hätte viel mehr aus der Story machen können. Was mich am meisten genervt hat war daß man versucht hat den Killer in der ersten Hälfte des Films nicht zu zeigen, und hat sein Handeln nur aus der Ego-Perspektive gezeigt. Mitten im Film wurde er dann, ohne das es dafür eigentlich einen trifftigen Grund gab, gezeigt. Was mir sofort die Spannung nahm!! Eigentlich habe ich mir dann den Film nur noch zuende angeschaut um das "Warum" zu verstehen. Das Beste am Film ist die erste halbe Stunde, danach ist den Drehbuchautoren und dem Regisseur der Film aus der Hand geglitten.....schade!

am
Untraceble gibt einen erschreckenden Einblick über die Plattform, welche das Internet sadistischen Verbrechern bietet und ist damit gut 10 Jahre später bei unserer derzeitigen Gaffergesellschaft aktueller denn je. Spannender Thriller mit guten Darstellern.

am
Ein sehr guter Thriller mit einer interessanten Handlung. Der Film ist spannend bis zum Schluss. Auf jeden Fall sehenswert für Krimi/Thriller Fans.

am
Ein wirklich guter Film, der den Zuschauer sehr nachdenklich zurücklässt. Was darf im Internet erlaubt sein und was nicht. Zensur ist nicht möglich und ich würde sie auch nicht wollen. Wenn jeder nach diesem Film über sein Verhalten nachdenkt, dann wäre das eine tolle Auswirkung eines Filmes

am
Ein Thriller der Spitzenklasse von Anfang bis Ende spannend ohne längen.Seiod langen mal wieder ein Film der den namen thriller verdient hat

am
... und noch eine kritik!

dieser film ist megatop! eigentlich müsste ich nicht mehr schreiben,... mach ich aber :)

wenn ich überlege, welcher tod am fiesesten war, von allen filmen die ich je gesehen habe, dann habe ich immer einen aus SAW genannt.
ich glaube, das ist nun nicht mehr so.
ganz klar ist es hier der zweite mord... bähhhh! ich gehe natürlich nicht weiter drauf ein, nur eben, dass ihr gewarnt seid!

und was mir mir noch auffiel, ist hier der sound.
eigentlich kommen selbst bei dolby digital/dts zu 96% die sounds von vorne. hin und wieder setzt die musik mal von hinten ein.
aber wenn ich nun gefragt werde, welcher sound am genialsten ist, dann sage ich eigentlich immer wieder das pod-rennen aus star wars episode 1. aber nun ist es so, dass ich diesen bestimmten sound dieses filmes auch mitnennen muss. und zwar der DONNER. der kommt ca 10-15 mal. aber so intensiv, dass der echte donner dagegen nicht mal echt ist... sowas habe ich noch nicht gehört -> GENIAL!!!

freut euch auf diesen film, wenn ihr auf THRILLER steht!

am
Ein packender Streifen mit einigen Überraschungsmomenten, den man durchaus noch ein zweites Mal ansehen kann. Nichts für Leute mit schwachen Nerven. Wer "SAW" stark fand, wird auch bei diesem Film nicht enttäuscht.

am
Ein Film den man nicht mit SAW vergleichen sollte, da dieses Movie im Gegensatz zu SAW sich noch relativ brav verhält im Bezug auf die brutalen Hinrichtungen der Opfer die per Mausklick und livestream getätigt und ausgestrahlt werden. In einer Welt wie dieser ist dies sogar gar nicht mal so unrealistisch! Somit behält der Film eine gewisse glaubwürdigkeit, auch wenn ich meinen Vorkritiker zustimmen muss, das man das leichtsinnige und teilweise unachtsame Verhalten der FBI Agenten als Defizit bezeichnen kann - unerklärlich wie lange es dauerte bis sie die Identität des Killers heraus fanden und wie unprofessionell sie sich phasenweise verhielten , auch wirkt der Killer an sich ziemlich unreif und zum schluss einfach zu unbeholfen. Der Film besitzt eine gewisse Spannung die sich aber leider abbaut, als die Identität des Killers bekannt ist. Auf der einen Seite fragt man sich, wie lange FBI Agenten dafür brauchen einen Internetkiller ausfindig zu machen! Und dann machen sie ihn ausfindig, und dann vergeht die letzte Spannung auch noch, die den Film ja überhaupt spannend machte, weil das Katz und Maus Spiel nimmt dann plötzlich doch zu schnell ein Ende, und man ärgert sich das die Identität des Killders dann doch zu früh offenbart wurde. In meinen Augen besitzt der Film nur eine gute Schauspielerin und zwar Diane Lane, alle anderen haben mir zu wenig Ausstrahlung und wirkten auf mich nicht überzeugend genug. Alles ziemlich Zeitgemäss umgesetzt und insziniert, so das man den Ablauf an sich nachvollziehen kann. Der Killer an sich sendet wie schon erwähnt per livestream aus einem geheimen Versteck, auf seiner Internetseite richtet er Menschen brutal hin und lässt die Zuschauer entscheiden wie schnell das jeweilige Opfer sterben soll, dabei geht er natürlich so vor das die Opfer leiden und somit gequält werden. Wird aber noch alles relativ dezent gehalten! Es dreht sich alles darum den Killer ausfindig zu machen, da die Tochter der FBI Agentin sich nun auch in seinem Besitz befindet. Das Ende lässt dann noch mal richtig Action, dramatik und Spannung aufkommen, auch wenn ich sagen muss das ich es mir hätte spektakulärer gewünscht. Wenn man über einige Defizite im Film hinweg schaut, wird man recht gut unterhalten!

FAZIT : rasanter, packender und spannender Thriller, mit
einigen Logikfehlern und Defiziten im Ablauf!
Schauspieler könnten auch besser sein,
aber wenn man nicht viel erwartet, wird man unterhalten.

am
Gute Schauspieler, aber leider gab es die Geschichte schon vorher. Viele Anleihen bei SAW, fand ich. Und die sich langsam ablösende Haut des Opfers macht den Film eben noch nicht zum guten Thriller, sondern eher zum Splatter.
Wegen der letzten drei Minuten und einer sehr guten Diane Lane gibt es drei Sterne.

am
Ich finde der Film ist wirklich richtig gut gemacht. Mal etwas anderes was die Story betrifft. Ich hatte vorher nichts von diesen Film gehört und ihn nur zufällig ausgeliehen. Bin aber echt begeistert und kann ihn nur weiter empfehlen.

am
Schlicht und einfach : ein Klasse Film.
Er bekam hier anfangs keine so guten bewertungen , hab ihn ( gottseidank ) nur auf die Liste geholt als *auffüller* - hat sich aber gelohnt :-)

am
Ich persönlich fand den Film super. Klasse Story - ist mal was anderes. Die Taten haben einen Hintergrund und der Film regt zum nachdenken an. Natürlich sollte man auf eine solche Methode nicht auf sich aufmerksam machen.

Aber wie schon geschrieben -> der Film ist sehenswert! Spannend und packend - zumindest in meinen Augen. Denn er ist realistisch dargestellt.

am
Obwohl schon mehrfach so oder ähnlich da gewesen, aber sehr gut umgesetzt (zeigt schonungslos die kranke Sensationsgeilheit und Abstumpfung unserer heutigen kaputten Gesellschaft) , hätte der Film von mir glatte 4 Sterne bekommen, wenn - tja, wenn nicht alles so leicht vorhersehbar und durchschaubar gewesen wäre.
Das nimmt trotz sehr guter Schauspieler sämtliche Spannung und macht den Streifen zum Durchschnitt - in gekürzter Version hätte man ihn auch als Folge einer TV-Serie zeigen können. Da wurde viel Potential eines an sich guten Drehbuchs verschwendet. Deshalb mit mit viel Wohlwollen nur 3 Sterne.

am
Also für alle Computer Freaks und die die es nicht sind....Zeigt sehr spannend die realität wie sie durchaus mal sein könnte...Im Zeitalter der Technik und des Internets ist dies ein gelungener Film der zeigt glänzende Schauspielerische Leistungen und auch den Kontrast zwischen realität und Cyber Leben. Lohnt in jedem Fall...Ist ne super Mischung aus leichten Horro, emotionales Schiksals Geschichte und moderne Themen...

am
Durchaus spannender Film, sehr sehenswert. Handlung und Morde sind teilweise nichts für zarte Gemüter. TOP!

am
Empfehlenswerter Film. Äußerst spannend gemacht, kommt ohne übertriebene Härten aus. Thema ist auch interessant. Es muß nicht immer "Saw" sein

am
Fünf Sterne!!! Wirklich sehr sehenswert! Die Story ist sehr gut, kommt "Saw" sehr nahe und es ist bis zum Ende spannend!

am
Der Film war wirklich nicht schlecht,gute Story mit zwischendurch sehr spannenden Szenen. Kann ich weiterempfehlen

am
Ein super Film, kann ich nur empfehlen spannend bis zum Schluss und mal etwas anderes. Super Besetzung und eine wirklich gute Story sollte sich jeder mal angeschaut haben.

am
Spannender und fesselnder psycho Thriller der Art Saw!!!!
Ist gut gemacht und schockierend!!!!
Sehr empfehlenswert!!!!

am
Spannender Thriller für eine gute Nachmittagsunterhaltung ohne große Actionelemente. Ein Minuspunkt ist die frühe Identitätspreisgabe des Peinigers, was dem Streifen etwas die Spannung nimmt. Eine Mischung aus verschiedenen in der Art Saw Filmen, obwohl nicht ganz so hart. Solide 3 Sterne!

am
Gute Film, tolle Maske und Make-up, kein Schocker,gute Schauspieler, ein bißchen ekelig, aber nicht schlecht!

am
Ganz solider Thriller mit einer guten Diane Lane. Der aber auch nicht mehr bietet als Criminal Minds in Spielfilmlänge.

am
der Film war einfach nur spitze
schon alleine der anfang war einfach nur der hammer
und die vielen einzelheiten fand ich auch nicht so schlecht

am
Die Story wurde meiner Meinung nach gut umgesetzt. Die meiste Zeit bleibt die Spannung bestehen, aber das Ende ist nicht wirklich überraschend.

am
Volle Sterne für super Film
Kann mich nur anschließen, eben den Film gesehen. Er macht sehr nachdenklich und zeigt in Zeiten von youTube, myvideo etc, dass die Entwicklung davon nicht unbedingt positiv sein muss. Sehr fesselnder und packender Film. Hat uns sehr gefallen!
Ab 18 finde könnte er schon sein (Achtung Spoiler): Mann in Säure aufzulösen ist nicht gerade ein schöner Anblick.

am
Konventionell und Ambivalent
Der neue Thriller von Gregory Hoblit («Frequeny«, »Das perfekte Verbrechen«) vereint den gewohnten, amerikanischen Thriller mit Folterelementen die aus »Saw« sowie seinen Nachfolgern und Epigonen stammen könnten. Das Ergebnis ist bei weitem nicht so brutal und versucht zwanghaft die Gewalt anzuprangern, was in fast schon dilettantische Ambivalenz ausartet, denn eigentlich ist »Untraceable« so aufgebaut, dass er seine Spannung aus den Bildern der Sterbenden bezieht. Dies reicht allerdings nicht aus um den Thriller in guter Erinnerung zu behalten, denn dafür ist er einfach zu sehr auf moralische Botschaft getrimmt und über alle Maße konventionell.

am
stark
stark gemachter Thriller. Diane Lane spielt ihre Rolle wirklich überzeugend. Auch sehr interessant zu sehen, was heutzutage alles möglich ist übers Internet (vom Spionieren bis zum Töten).Auch wenn der Täter relativ früh »vorgestellt« wird, tut das der Spannung keinen Abbruch. Wem »Sieben« (Brad Pitt) gefallen hat, wird hier auch nichts falsch machen können.

am
Also sorry, wenn der Film schon so beginnt, einer kleinen Katze was anzutun (welche gigantische Macht man hier sofort zu spüren bekommt!!!) ist der bei mir sofort unten durch und aus die Maus!
Über welches Niveau wir hier reden bleibt jedem selbst überlassen!

am
Genre: Thriller. Durchaus die korrekte Bezeichnung. Wenn auch die Thematik nicht neu ist, so fand der Film doch seine eigene Authentizität. Wer den Streifen Non-Stop kennt und die SAW_Reihe noch einigermaßen in Erinnerung behalten hat, fand hier gewisse Parallelen. Großartige Besetzung durch Diane Lane(Judge Dread und Chicago Blues...). Doch alles in allem orientierte sich der der Streifen sehr stark an SAW. Hin und wieder setzte Gregory Hoblit zwar ein paar dramaturgische Längen, die durch geschickte Schnitte wieder wett gemacht wurden.
Doch durchaus wirkte die Auflösung an sich doch recht abrupt und durchaus vorab kalkulierbar, und die visuellen Hinweise der Opfer ein wenig konstruiert. Aber es ist halt ein Film und somit Theater mit dem Anspruch auf akzeptable Länge und Unterhaltung

am
Ein ziemlich guter Thriller mit einem brisanten Grundthema: Der Schaulustigkeit und Sensationsgier der Leute bei Verbrechen, der jedoch zum Glück ohne erhobenen Zeigefinger oder Moralkeule auskommt. Spannend inszeniert und auf jeden Fall sehenswert. Etwas überflüssig fand ich allerdings die Nebengeschichte mit der Familie - die trägt nichts Wesentliches zur Geschichte bei, nimmt aber zum Glück keine Ausmaße wie im "Tatort" an. Ansonsten ein guter Film, den ich weiterempfehlen kann.

am
Der Film ist grundsätzlich gut gemacht. Jedoch haben mich die zum Ende hin immer mehr zunehmenden "Schnitzer" der Autoren doch sehr geärgert. Schade. Ich gebe aufgrund der gut konstruierten Grundidee dennoch 3 Sterne.

am
Sehr sehr gut. Allerdings heftig hart in Handlung und Bildern. Die gesamte Internet-Brisanz wird gelungen hervorgerufen und es ist einfach erschreckend, wie viel online möglich ist. Habe den Film mit meinem Mann nachmittags angesehen und war abends noch erschüttert über den Inhalt. Hätte ich den Film abends gesehen, wäre es eine schlaflose Nacht für mich geworden. Ich würde den Film nicht nochmals ansehen, dafür ist dieser für mich zu heftig, obwohl ich Thriller liebe.
Aber für härtere Seelen ein rundum gelungener Thriller, den es wohl selten zu sehen gibt.

am
Ein durchwegs spannender Film der mit Schock Effekten nicht geizt. Die Art des Mordens ist eine erfrischende neue Art, die im Wandel der Zeit auch passt.
Ein gelungener Film mit überraschendem Ende

am
Ein sehr guter Film in einem schon stellenweise schaurig schlechten Genre. Vor allem ist es mal eine etwas andere Story, als immer der gleiche Einheitsbrei. Die Intension des Täters war zu vorhersehbar, aber alles in allem, sehr gut.

am
Ich hatte von dem Film zuvor nichts gehört und bin nur über die Empfehlung hier darüber gestolpert. Ich bin sehr froh mir den Streifen ausgeliehen zu haben. Das war wirklich mal wieder eine positive Überraschung. Wer die Bücher von Jeffrey Deaver kennt, könnte meinen sich in einer Verfilmung eines unbekannten Werks von ihm wiederzufinden. Klasse Thriller, nah an der Realität und auch wenn man früh weiß wer der Killer ist, bleibt der Film bis zum Ende spannend. Klare Empfehlung an alle Thrillerfreunde!

am
So ein Meisterwerk an Spannung habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Gänsehaut pur von Anfang bis zum Ende. Die Schauspieler überzeugen durch herausragende Leistungen. Ein wirklich empfehlenswerter Film, bei dem man sogar das Essen oder Trinken vergisst. Echt klasse!!!

am
Wow - einer der besten Thriller aller Zeiten. Nix für schwache Nerven, aber perfekt inszeniert. Bitte mehr solcher Klasse-Filme !

am
Im Prinzip ein spannender Streifen, der die weiten Möglichkeiten von Cyber-Crimes gut und technisch einigermaßen korrekt darstellt. In sich ist die ganze Nummer aber dann doch etwas inkonsequent: Zwar schaffen es die Web-Ermittler, einem Kreditkartenbetrüger mit ein paar Klicks das FBI in den Vorgarten zu schicken, sind aber zu doof dazu, ihren eigenen Heimrechner vor Trojanern zu schützen oder treffen sich blauäugig mit bis dato unbekannten Online-Dates. Der Spannungsbogen ist allerdings ganz gut erzählt und die Schauspieler agieren auch sehr solide. Kann man machen.

am
sehr spannend gemacht,leider sieht man in diesem film wie pervers unsere Gesellschaft ist.
Schauspielerisch war es gut,aber nicht überragend,der Film wurde mehr von der spannung getragen

am
1. Saw Nachmache
2. Gute Atmosphäre
3. Wenn es sowas gäbe, würde es genau so ablaufen
4. Auflösung nicht unlogisch, sondern das beste am Film weil gut konstruiert

am
Besonders wenn man nach dem Film die Interviews mit den Beteiligten sieht,wird einem erst klar,welche Möglichkeiten, auch im negativen Sinne,das Internet bietet.Es ist erschreckend,welch dunkle Seiten die vermeintliche Anonymität in diesem Medium aktiviert.
Sehr gute Darsteller!

am
Toller Film! Spannend, obwohl man den Täter schnell kennt. Ich finde, er ist auch realistisch. Die "Einschaltquoten" würden auch im wahren Leben hochschnellen, wenn Menschen zuschauen können, wie jemand anderes gequält wird.

am
fängt gut an und wird immer schwächer. Logisches Denken der Hauptprotagonisten vermißt man schmerzlich.

am
UNTRACEABLE
Solide bis durchschnittlich inszenierter Thriller im Fahrwasser von SAW & Co, der eine überzeugende Hauptdarstellerin aufweisen kann, die Identität des Mörders aber viel zu früh verrät und sich selbst an den angeprangerten Scheußlichkeiten und Folterszenen des ach so perversen Internetpublikums weidet. Da wäre weniger mehr gewesen. Insgesamt halbwegs guter Durchschnitt.

am
sehr gut!
Sehr guter Film, spannend, eklig, alles dabei! Auf jeden Fall ansehen!

am
Untraceable ist ein hochspannender Thriller der sich an die heutige Zeit anpasst. Gute Musik, sehr gute Kameraführung und nicht zuletzt eine hervorragende Diane Lane machen aus " Untraceable " einen für amerikanische Verhältnisse anspruchsvollen und herausfordenden Blockbuster.

Diesen Film kann ich nur empfehlen!!
Spannend bis zur letzten Minute.

am
Der Film ist einfach nur krankhaft. Ich habe den Film nicht bis zum Ende gesehen, weil es mir selber an die Substanz ging und ich bin schon einiges gewöhnt. Wenn die Gesellschaft wirklich so krank sein sollte, dann war die Idee das Internet auf den Markt zu bringen eine ganz schlechte Idee.

am
Jawohl 4 Sterne! Prima, hier sind wir wohl uns alle einig, ein sehr guter Film, spannend und realitätsnah. Na auf die perversen Ideen konnte ja nur ein Arzt kommen. Gute Einstellungen, gute Schauspieler, gute Filmidee.

am
“Untraceable” ist ein solider Thriller, der einige Abstecher ins Horrorgenre liefert. Für Freunde des Genres ist der Film wirklich sehenswert und auch wer gerne einen Abend mal Herzrasen und Spannung erleben will kann einen Blick riskieren. [Sneakfilm.de]

am
Sorry, aber wie kann man diesen tollen Krimi mit einem hirn- und sinnlosen Gemetzel wie SAW vergleichen, der keinerlei Story hat und nur von den ausgefallenen Tötunsszenen lebt? Untraceable dagegen hat eine interessante Story und ist ein spannender Krimi. Den Mörder schon relativ früh zu zeigen, war zwar ein Fehler, der ein wenig Spannung raubt, aber insgesamt gesehen bleibt die Spannung recht hoch.

Die Gesellschaftskritik (wenn keiner so etwas sehen wollte, würde es keine Opfer geben) wird zwar ausreichen thematisiert. Wirklich schade aber, dass folgende Frage nie thematisiert wird: Wenn man weiß, dass Menschen diese Webseite anklicken, ist es dann nicht moralisch gerechtfertigt, diese Seite möglichst oft anzuklicken, um die Leidenszeit des Opfers zu verringern?

am
Erinnerte mich an einen Abklatsch von Schweigen der Lämmer, nur mit einer anderen Story. Die Grundidee ist klasse und gruselig. Die Umsetzung makaber.

Der Film sollte nicht von empfindlichen Seelen oder IT-Profis geguckt werden.
Die einen würden den Film nicht verkraften, die anderen würden sich kaputt lachen.

am
ein toller film spannend bis zum schluss--die geschichte mit dem internet find ich gut,mal was anderes zu den anderen serienkiller filmen-anschauen lohnt sich

am
Bescheuert!
Ich mag spannende Thriller (und Diane Lane) sehr - aber dieser Film gehört verboten! Er setzt auf genau den Voyeurismus des Zuschauers, den er gleichzeitig pseudomäßig anprangert - und ich fragte mich die ganze Zeit: was soll das?!? Wie kann es heutzutage normal sein, so etwas zu produzieren, zu zeigen und - sich anzuschauen?
Der Film mag rein technisch gut gemacht sein; alles andere ist Mist. Spart Euch die Zeit!

am
Sehenswert
Eine interessante Story, ich habe mich während des Films gefragt, warum es so lang gedauert hat, bis wer auf diese Verbindung mit einer Website gekommen ist.

Charismatische Hauptdarstellerin, gute Spannungseffekte mit leichten Hängern in der Mitte.

Einfach ein richtig gut unterhaltender Film!

am
guter Trhiller..
der Dir zeigt wie Menschen sein können - würdest Du bei so was zuschauen? Dieser Film regt zum Nachdenken an!
Gute Story, super Film!!

am
Durchschaubar von der ersten Minute an.
Schlechte Schauspieler. Schade - der Film hat echt Potential.
Von der Geschichte her in jedem Fall interessant, aber schlechte Umsetzung.
Es will hier einfach keine Spannung aufkommen.

Keine Spannung .... und der Schluss ?! Katastrophal ....

am
Harter Tobak,leider in der heutigen Zeit des world wide web schaurige Vorstellung,das so etwas passieren könnte

am
UNTRACEABLE ist tatsächlich anprechend inszeniert, mit ein paar neuen Ideen und überzeugenden Darstellern ... nur das Ganze ist derart vorhersehbar, daß es wirklich keinen Spass mehr macht, den Film bis zum Schluss zu betrachten. Daher nur durchschnittliche 2,90 Sterne.

am
Ein sehr spannender Krimi- Thriller- Horror Film! Für einen anregenden DVD Abend zu empfehlen, allerdings nicht für jemanden, der auf ein Blutbad (wie bei Saw etc.) hofft. Nervenkitzel ist dennoch enthalten.

am
Der Film war interesant. Ich hätte mir noch ein bisschen mehr grusel gewünscht, aber das liegt wohl an der Altersbeschränkung.

am
Zum Inhalt:
FBI-Agentin Jennifer Marsh (Diane Lane) kämpft in der Cybercrime-Division an vorderster Front gegen Kriminelle, die ihre Verbrechen im Internet begehen. Jennifer löst jeden Fall - bis ein unauffindbarer Serienkiller den Sensationshunger neugieriger Internet-Surfer als Mordwaffe missbraucht: Je mehr Menschen die Website des Mörders anklicken, desto schneller sterben seine Opfer vor laufender Webcam einen grauenvollen Tod. Als Jennifer endlich eine Spur des sadistischen Psychopathen findet, gerät sie selbst in sein tödliches Netz...
Zum Film:
Hochspannender Thriller-Horror-Mix, der den Zuschauer in die tiefsten Abgründe der digitalisierten Welt führt.
Diane Lane verkörpert glaubhaft ihre Rolle zwischen besorgter Mutter und arbeitssüchtiger bedrohter FBI-Agentin.
Die anderen Darsteller spielen immerhin so, dass niemand als fehlbesetzt gelten müsste.
Dem hier oft genannten Argument, dass die Handlung vorhersehbar sei, kann man entgegensetzen, dass die Handlung logisch und nachvollziehbar und zuschauerfreundlich erzählt wird (selten genug in den meisten US-Produktionen).
Das Drehbuch ist auf jeden Fall hochspannend, wenn es auch (von der Internet-Story mal abgesehen) ein bekanntes Schema aufweist.
Regisseur Hoblit ("Das perfekte Verbrechen") hat ein gutes Gespür dafür, die Spannung jederzeit hochzuhalten.
Die Kritik an der internetsüchtigen, sensationsgeilen und voyeuristischen Gesellschaft wird besonders am Ende deutlich.
Fazit:
SAW meets SEVEN meets THE CELL goes INTERNET.
Auf jeden Fall empfehlenswert --> Nägelkauer ;o)

am
Sehr spannender Film, obwohl der Killer schon nach der Hälfte "gezeigt" wird. Darunter leidet jedoch die Spannung nur unwesentlich.

Leider werden die Möglichkeiten des Internet und moderner Elektronik etwas übertrieben und unrealistisch dargestellt.

Aber trotzdem sehr sehenswert und spannend bis zum Schluss.

am
Definitiv Sehenswerter Film mit ner super Story!! Wer begeisterter SAW Zuschauer ist, wird mit UNTRACEABLE zufrieden sein!!! Ist nur halt bisschen weniger blutig!!!

am
Guter Thriller.Ok könnte spannender sein. Aber die Story ist gut ung auch die Schauspieler. Auf jeden Fall sehentswert!

am
Spannender Thriller - zwar ist die Story etwas dünn und hätte noch besser sein können, aber wenn man sich einfach zurücklehnt und den Film auf sich wirken lässt, macht Untraceable wirklich Spaß.

am
Wirklich toller Thriller mit Nervenkitzel bis zum Schluss!
Ein spannender Film mit einem aktuellem Szenario.
Nichts zu beanstanden.

am
Eine interessante Story, ich habe mich während des Films gefragt, warum es so lang gedauert hat, bis wer auf diese Verbindung mit einer Website gekommen ist. Charismatische Hauptdarstellerin, gute Spannungseffekte mit leichten Hängern in der Mitte.
Einfach ein richtig gut unterhaltender Film!

am
Gut gemacht.....
....insbesondere deswegen weil die Story ned völlig an den Haaren herbeigezogen ist ! Kann den Film durchaus empfehlen für alle die auf »Knochenjäger«, »Schweigen der Lämmer« etc. stehen

am
Sehr gut gemachter Film, passend zum www
Hab mir den Film gleich zweimal reingezogen, der ist echt super gemacht und passt wirklich in die heutige Zeit! Leider ist es nämlich wirklich so, dass die Welt heutzutage genauso brutal veranlagt ist und keiner es aber eingesteht. Sehr zu empfehlen, und für die, die so etwas nicht kalt lässt, doch was zum Nachdenken!

am
dieser film zeigt...
... uns wie weit wir mit unserer wunderbaren technik kommen. auf der einen seite ein durchgeknallter psycho, der eine webseite ins netz stellt auf der leute umso schneller sterben je mehr leute sich einklicken. und das perverse ist eigentlich gar nicht mal der täter sondern die millionen von zuschauern, das wird einem hier wunderbar verdeutlicht. auf der anderen seite die staatsmacht, in diesem fall das fbi, welche mit ihren experten und technischen mitteln doch auch an ihre grenzen stösst und diesen spinner beinahe nicht gekriegt hätte.
die geschichte ist nicht neu, aber super gespielt und gefilmt. spannungsbogen astrein durchgezogen, ein spitzenthriller mit einem würdigen ende. stellenweise recht hart, daher würde ich ihn als fsk18 einschätzen. ansonsten dürfen freunde des nervenkitzels zuschlagen!

am
Mir hat der Film gut gefallen.. Ich dachte zuerst an SAW, aber der Film ist schon besser gemacht.. Mehr Thriller anstatt Horror würde ich sagen.. Ich hatte nicht viel erwartet und habe mich gut unterhalten gefühlt.. Anschauen lohnt.

am
Perfekt!
So muss ein Thriller sein! Spannend, gruselig, spannend, pervers und nochmals spannend!
Gute Hauptdarstellerin gewählt mit Diane Lane. Ich kann diesen Film nur uneingeschränkt weiter empfehlen. Besser geht es kaum!

Allerdings auch nichts für schwache Nerven!

am
Besser als Saw 2-X
Wie auch »stuforcedyou« erinnert der Film mich ein bisschen an die Saw Reihe. Jedoch ist dieser Film um einiges besser, es lohn auf jedenfall den Film auszuleihen! Jedoch nix für Leute die sich vor Folterszenen ekeln :)

am
Starker Film über die Gefahren des Internets,
Alles in allem fand ich den Film sehr unterhaltsam auch wenn er einige Logikfehler und Widersprüche enthält, zeigt der Film sehr deutlich Gefahren des Internets und deren Folgen auf. Insgesamt wird der Film durch eine sehr gut spielende Diane Lane aufgewertet und erreicht am Ende maximale Spannung, weil man als wissen möchte wer der Täter ist.

am
Sapnnende Story
Hier sieht was alles durch das Internet passieren könnte. Spannend gemacht.Bis zum Schluß

am
Tolle Story!
Thriller gibt es ja viele, aber hier hat man nicht nur die Chance, sich zu gruseln, sondern bekommt auch eine einfallsreiche Story geboten, die mehr als aktuell ist!

am
SAW lässt grüssen
Spannung ist bei diesem Film garantiert. Erschreckend wird aufgezeigt was durch Voyeurismus alles geschehen kann, erschreckend auch durch das Thema Internet.

am
Gelungener Thriller mit Schockwirkung weil diese Abartigkeit in unserer heutigen Zeit durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Jedoch würde ich, was die Folterszenen betrifft, dies nicht unbedingt mit "Saw" vergleichen. Dennoch bleibt die Wirkung nicht weniger heftig, da zunächst eine emotionale Bindung zu zumindest zwei der (Haupt-)Darsteller aufgebaut wird. Eigentlich hat dieser Thriller fünf Sterne verdient, da der Hintergrund der Tat meiner Meinung nach perfekt in Szene gesetzt und die Botschaft genau die anonyme Spanner-Mentalität anprangert, jedoch war ich etwas enttäuscht ob der frühen Preisgabe der Identität des Täters. Anschauen lohnt sich aber allemal!

am
Würdest Du auch zuschauen?
Gelungener Thriller mit Schockwirkung weil diese Abartigkeit in unserer heutigen Zeit durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Jedoch würde ich, was die Folterszenen betrifft, dies nicht unbedingt mit »Saw« vergleichen. Dennoch bleibt die Wirkung nicht weniger heftig, da zunächst eine emotionale Bindung zu zumindest zwei der (Haupt-)Darsteller aufgebaut wird. Eigentlich hat dieser Thriller fünf Sterne verdient, da der Hintergrund der Tat meiner Meinung nach perfekt in Szene gesetzt und die Botschaft genau die anonyme Spanner-Mentalität anprangert, jedoch war ich etwas enttäuscht ob der frühen Preisgabe der Identität des Täters.

Anschauen lohnt sich aber allemal!

am
echt gut
Dieser Thriller ist Spannend und sehr zu empfehlen.

am
Klasse Film
Gutes Thema, alle die Filme wie Saw mögen, werden diesen Film auch mögen

am
Super!
Der Film war klasse, mit einem sehr ernst zu nehmenden Thema in der heutigen Zeit.

am
Leider ein wenig altbacken und langweilig, das meiste was man hier sieht gab es schon in mehreren anderen Filmen zu sehen und so kommt dieser Film der zwar von der Grundidee recht clever ist nicht über das Mittelmaß hinaus.

am
Sehr gut umgesetzter Thriller, meiner Meinung nach gar ein Geheimtipp.
Auch wenn es schon einige Filme gibt die mit dem Voyeurismus der Zuschauer spielt und versucht ihnen den eigenen Spiegel vor zu halten.
Thema ist hier aber richtig gut umgesetzt, und auch der Spannungsbogen passt.
Finde es auch klasse hier mal keinen kplt. Psychopathen als Täter zu verkaufen, sondern ... ;-)

Einziges Manko, dass die Identität des Bösewichts zu früh aufgedeckt wird.

am
Ich muß schon sagen das ist wirklich ein sehr guter Thiller!!!Ist spannend von Anfang bis Ende!!!!!!echt klasse der Film!!!kann ihn nur weiter empfehlen!!!

am
Endlich wieder mal ein guter Thriller. Sehr zu empfehlen, für Fans von Thriller!
Spannend bis zum Schluss.

am
Sehenswert
Für Fans von Krimis und Thrillern unbedingt sehenswert.
Der Film reist einen mit in die Suche nach dem Täter. Das einzige Manko : Der Täter wird für meinen Geschmack zu früh bekannt gegeben.

am
Vielleicht weiß ich den Film ja nicht richtig zu würdigen, aber ich habe nach einer halben Stunde ausgeschaltet. Und das nicht, weil ich ihn so schlimm fand, sondern es hat mich einfach gelangweilt. Aber wie gesagt, meine ganz persönliche Meinung.

am
Was bitte soll das denn...???
Ich komm nichtmehr ganz mit... Ein billiger abklatsch aus Fear.com und Saw. Ein durchgeknallter Junger Mann der den Tot seines Vaters nicht verkraftet hat und deswegen rache an allen nimmt die den Tod seines Veters publik gemacht haben...«!

Muss man nicht gesehen haben!!!

am
Schwacher vorhersehbarer Thriller mit wenig Spannung: Wer der Killer ist wird früh verraten. Schlappe Schockmomente. Alberne Darstellung der Arbeit einer Cybercrime Spezialeinheit des Secret Service. Eindimensionale Charaktere.

Fazit: langweilig und zu vorhersehbar.

Kommt nicht ansatzweise an Thriller wie z.B. Sieben oder Saw I heran.

am
Der Film ist eigentlich ganz gut... hab ihn im Kino gesehen... eigentlich hätte er von mir 4 Sterne bekommen müssen aber weil am anfang des Filmes eine Katze getötet wird, ziehe ich einene Stern ab :D... Ansonsten ist der Film nicht schlecht! ein Paar gute Szenen sind dabei... meist wenn die Opfer tod sind...

am
Was sollte das bloß mit der Katze, muss so etwas sein.Was hatte die nun damit zu tun? Gar nichts...was sollte das also ??? Es ging ja um den Besitzer. Es schien auch keine Computerkatze zu sein.
Alleine bzw. mit mehreren auf solch Gedanken zu kommen und darüber einen Film zu drehen, dass stimmt einen schon sehr nachdenklich.Da fragt man sich zurecht, wozu sind Menschen eigentlich fähig, wo ist die Grenze. Und irgendwie muss man ja auch auf solche Gedanken kommen. Für Jugendliche ist der Film sicherlich nicht geeignet.
Untraceable: 3,6 von 5 Sternen bei 1323 Bewertungen und 118 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Untraceable aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Diane Lane von Gregory Hoblit. Film-Material © Universal Pictures.
Untraceable; 16; 07.08.2008; 3,6; 1323; 0 Minuten; Diane Lane, Jesse Tyler Ferguson, Christopher Cousins, Trina Adams, Brynn Baron, Dan Callahan; Thriller, Krimi;