Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Hitman Trailer abspielen

Hitman

3,7
1431 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Hitman (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 90 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Französisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Hinter den Kulissen, Making Of
Erschienen am:18.04.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Hitman (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 94 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS-HD 5.1, Französisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Hörfilmfassung für Blinde (englisch)
Erschienen am:18.04.2008
Hitman
Hitman (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Hitman
Hitman
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Hitman
Hitman (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Hitman
Hitman (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Hitman

Weitere Teile der Verfilmungen "Hitman"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Hitman

Agent 47 (Timothy Olyphant) ist ein prinzipientreuer und nervenstarker Profikiller und heißt so, weil die 47 die beiden Ziffern eines im Nacken eintätowierten Strichcodes sind - das einzige, was je über ihn bekannt wurde. Mag er seine Aufträge auch noch so kühl ausführen, gerät er dennoch mitten in ein Machtspiel und wird zur Zielscheibe von Interpol und dem russischen Militär. Unerbittlich unter Feuer genommen, kämpft er sich zu den Hintermännern vor, darunter die attraktive Nika (Olga Kurylenko).

Film Details


Hitman


Frankreich, USA 2007



Action, 18+ Spielfilm, Thriller


Videospielverfilmungen, Killer, Agenten



13.12.2007


611 Tausend



Hitman

Hitman
Hitman: Agent 47

Darsteller von Hitman

Trailer zu Hitman

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Hitman

Hitman - Agent 47: Rupert Friend als perfekte Tötungsmaschine

Hitman - Agent 47

Rupert Friend als perfekte Tötungsmaschine

Der actiongeladene Thriller 'Hitman - Agent 47' von Aleksander Bach mit Rupert Friend, Hannah Ware, Zachary Quinto und Thomas Kretschmann...
Pixels: Wenn Nerds die Welt retten - Pixels!

Pixels

Wenn Nerds die Welt retten - Pixels!

Computerspielfiguren der 80er werden in Chris Columbus 'Pixels' zur großen Bedrohung für Adam Sandler und Kevin James...
Tribute von Panem 3: Robert Knepper wird Minister in 'Tribute von Panem 3'

Bilder von Hitman © 20th Century Fox

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Hitman

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Hitman":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Seit dem Resident Evil-Franchise die beste Spiele-Umsetzung aus Hollywood. Timothy Olifant (der Schurke aus Die Hard 4.0) gibt der Figur des Hitman eine gewisse Tiefe, die dem Film gut tut. Milchgesichtig finde ich den falschen Ausdruck - der Mann hat eine gewisse Verletzlichkeit und Eleganz, die den Charakter erst spannend macht. Nichts gegen Statham - definitiv eine coole Sau vor dem Herren - aber für die Rolle wär er wohl etwas grobschlächtig gewesen.

Die Situation mit seiner weiblichen Begleitung ist zwar nur mäßig glaubwürdig, erlaubt es dem Film aber Gefühl und Witz aufblitzen zu lassen - Nur eiskalte Tötungsmaschine ist auf Dauer ja auch ein bißchen langweilig. Die Actionszenen sind extrem sehenswert und wer auf ausgeklügelte Planung steht wird hier auf seine Kosten kommen. Fühlte mich manchmal ein bißchen an Prison Break erinnert. Freue mich jedenfalls auch schon auf den zweiten Teil

am
wem "der transporter" gefallen hat, dem gefällt sicherlich auch Hitmann. Er ist der selbe coole Typ, nur noch härter. Klar - er ist ja auch kein Transporter sondern ein Killer.

am
Sehr guter Film. Hammer Story und eine gute Produktion führen zu so einem HitMan :-D, aber auch die Moral ist nicht zu vergessen. Man kann jeden Mänschen ändern bzw sich selbst ändern, wenn man nur will!

am
Es kriegen selten Filme von mir 5 Sterne, aber der hat es wirklich verdient. Absolut erstklasser Hauptdarsteller. Die Nebenrollen sind ebenso gut besetzt. Der Film ist in allen Punkten eine Bestleistung: Darseller, Action, Story und Umsetzung ! Kommt da ein zweiter Teil? Sofort her damit !

am
An sich ein gut gemachter Film, nur die Story ist etwas quer. So ganz habe ich die Zusammenhänge nicht mitbekommen. Und so gegen Ende fand ich, war der Film nur noch Gemetzel „alla Rambo“ (einer gegen alle, alle sterben und nur der Hauptdarsteller überlebt OHNE einen Kratzer)
Aber dennoch hat der Film seinen eigenen Charme, ein bisschen Witz ist auch dabei, also alles in allem (bis auf die Story selbst) eine gute Mischung. Kann man sich ruhig mal ansehen. Olga Kurylenko überzeugt in diesem Streifen ebenso wie später als Bond-Girl an der Seite von Daniel Craig.
Fazit: Kann man sich mal ansehen, wenn grade nichts Besseres läuft, und man nicht einen Film mit Tiefgang sucht, sondern einfach nur rumgeballere alla Sylvester Stallone.
Hitman-Jeder stirbt allein= Alle Sterben, nur ich nicht

am
Actionreicher Film mit ganz viel Geballer und guter Story. Die Darsteller sind auch in Ordnung und kommen gut rüber. Kann man sich mal ansehen.

am
Sehr unterhaltsamer und actionreicher Film. Ich kenne das Videospiel nicht aber den Film fand ich gut, ist aber sehr gewalttätig.Spannend!

am
Unterhaltung geil, Action geil, Schauspieler geil, ein Film den man sich öfters anschauen kann.Wer auf rumballerei und brutale Kampfszenen steht ,sollte sich diesen Film ruhig anschauen ,er wird nicht entäuscht.

am
Leider habe ich zuerst "Hitman: Agent 47" gesehen, denn dieser Film hier ist um Längen besser und man sollte sich diesen anschauen und den anderen aus der Wunschliste löschen. Sehr gute Umsetzung der Story, hart und schockierend, trotzdem gut nachvollziehbar.

am
Ein Actionfilm wie man ihn erwartet. Die Grundhandlung ist existent, wenn auch etwas dünn und gibt dem Film einen gewissen Rahmen. Ansonsten gefällt mir die Emotionslosigkeit sehr gut, mit der "Agent 47" gespielt wird. Auch die blutigste Action rechtfertigt nicht, dass eine Miene verzogen oder von der ruhigen Professionalität abgewichen wird.

am
Verglichen mit dem neuen "Hitman: Agent 47" fand ich diesen um Welten besser da er sich mehr Zeit nimmt, die Charaktere vorzustellen und etwas mehr die Hintergründe erklärt. Dennoch bleibt ein etwas fader Beigeschmack. Vieles wirkt stereotypisch, klischeehaft und unglaubwürdig. Nur wegen der Action sehenswert, die Story ist eher dürftig. Man hätte mehr draus machen können.

am
Wer einfach nur pure proleten Action haben will UND Hirn ausschalten kann, für den ist der Film genau richtig. Von Zeitverschwendung möchte ich zwar nicht reden, aber es kein Film an den man sich zu jeder Zeit wieder erinnern kann. 2,6 Punkte von mir...

am
Alles in allem ein gelungener Action Streifen, nicht übermäßig viel sinnloses Geballer, keinen blöden und nervigen Sprüche, welche den meisten Actionfilmen etwas humoristisches verleihen sollen. Klar verteilte Rollen, der Profikiller tötet und das mit Präzision. Das Ende ist echt gelungen, der Killer ist mal nicht der Depp ;)

am
Na also, eine Videospielverfilmung kann Spaß machen. Wo die “Hitman”-Spiele immer schon eine Mischung aus knallharter Action und geschicktem schleichen waren, transportiert der “Hitman”-Film nun diese Elemente auf die Leinwand. Timothy Olyphant entspricht dabei nicht nur optisch sehr gut dem digitalen Vorbild, er schafft es auch als Actionstar zu überzeugen und verleiht dem gefühlskalten Agent 47 wenigstens ein wenig Seele.

“Hitman” schafft es dabei aber nicht nur Kennern der Videospiele einen unterhaltsamen Filmabend zu bescheren. Xavier Gens schafft es einen Film zu kreieren, der eine gesunde Mischung aus Action und ernsthafter Handlung bietet um zwar nicht einen sehr guten Film zu schaffen, aber dennoch einen immer noch guten Film.

Mit Olga Kurylenko (May Payne, Ein Quantum Trost) hat zudem eine Schlüsselperson ihren Weg in den Film gefunden, die nicht nur besonders nett anzusehen ist, sondern auch noch schauspielerisches Talent hat und Robert “T-Bag” Knepper (Species III, Transporter 3) kann man sich auch immer geben. [Sneakfilm.de]

am
Die erste Hälfte von HITMAN ist schon recht interessant aufgebaut und wirklich auch recht gut insziniert, auch wenn hin und wieder ein wenig übertrieben wurde um möglichst viel "Coolness" zu im Endprodukt erreichen. Die zweite Hälfte des Streifens fällt dann deutlich ab, aber insgesamt ist noch ein ordentlicher Durchschnittsfilm entstanden. Wie immer: Man hätte aus dem Ganzen (sogar aus diesem x-ten Killer-Plot) wesentlich mehr machen können! 3,12 Sterne.

am
Brutaler Film für Waffen- und Actionfreaks. Sehr gute Darstellerleistungen, aber eine dünne Story, hier merkt man das der Film auf einem Game basiert. Die Action-Szenen sind professionell gemacht, das Extramaterial darüber ist interessant.
Der Beruf des Profilkillers wird mit allen Höhen und Tiefen gezeigt.
Im Gegensatz zu anderen seiner Branche hat man beim Hitman den Eindruck das er nach Stück bezahlt wird, aber er hat auch eine nette weiche Seite.

am
Fand ihn auch sehr gelungen.
Die Action-Sequenzen sind sehr solide, endlich passt Timothy super in eine Rolle und der ganze Film macht Spaß.

Hatte es bei Max Payne schon erwähnt.
Um als Spielekenner Spaß an dem Film haben zu können, muss man ihn definitiv als eigenständiges Werk ansehen, ihn in keinster Weise mit dem Spiel vergleichen, oder ihn gar als Erweiterung der Spiele ansehen.

Wem das gelingt hat mit Bondgirl Olga was zum anhimmeln und mit dem Glatzkopf einen effektiven Effektgenerator.

Fazit:
Für Action-Fans schon fast Pflicht.

am
Sehr gut gemachter Action-Streifen ,mit einem coolen Hauptdarsteller,es gab eigentlich nix auszusetzen,ausser das zum Ende hin das Tempo etwas schneller wurde,dem Film hätten 30 Minuten besser getan,um das ein wenig detaillierter zu schildern,aber nichts desto trotz,geiler Film

am
Gut gemachte Videospiel-Umsetzung. Hervorragend choreograohierte Action-Szenen, viel Ballerei, ein bisschen Martial Arts und ein bisschen "Saw" sind die Bestandteile des Films. Das ganze ist verpackt in kunstvollen Bildern mit aussgewöhnlichen Kameraeinstellungen und viel Stil. Die Story hingegen ist wohl kaum der Rede wert, bestenfalls noch als absurd zu bezeichnen.

am
Gibts eigentlich nicht viel zu sagen wer Action mag ist hier richtig.
Allerdings auch die übliche Story, Agent der verraten wird und sich recht . . .

am
einer der besten filme die ich bis jetzt ausgeliehen habe,duechsichtige handlund ,aber super hauptdarsteller.spitzen film

am
Ganz gute Unterhaltung und der Hauptdarsteller ist wirklich cool, das wars aber auch schon. Solider Action-Film ohne überzeugende Handlung.

am
Hitman ist ein wirklich guter Film! aber einiges ist nun mal halt etwas übertrieben, nicht ganz real! es ist ja auch ne Computerspielverfilmung und da ist es schon ok! und wer auf action steht kommt da voll auf seine kosten!!!

also echt zu empfehlen!!!

am
Wer Wanted mag kommt auch hier auf seine Kosten. Anspruchslose Story aber für das Genre relativ spannend. Super Hauptdarsteller. Im Rahmen einer Gameadaption sehr gelungen. Macht Spaß!

am
So gefühllos wie der Terminator im zweiten Teil, mit Wendungen, bezaubernden Bildern, Slow Motion und einem Hauch Erotik... eine der wenigen guten Spielverfilmungen.

am
Bei der Spieleverfilmung "Hitman" muss ich leider sagen habe ich mehr erwartet...

Der Film bietet zwar gute Aktion und eine halbwegs gute Story, aber Fans vom Spiel werden trotzdem am Ende enttäuscht sein.

Fans von Transporter dürfen hier ruhig zugreifen, denn der Aufbau ist ziemlich ähnlich.

Fazit: Für einen Filmeabend durchaus geeignet. Lediglich die Kenner vom Spiel werden die gewohnte Individualität vermissen.

am
Genau so wird Action gemacht. Wieso muß erst ein Spiel zeigen wie ein Actionfilm funktioniert. Also ich wurde von der ersten Minute an gut unterhalten. Sehenswert.

am
Solide Action - wenig Handlung.

Wer mal wieder einen Film braucht, bei dem mehr Action als Dialog angesagt ist, ist hier genau richtig.

Insgesamt gut gemacht.

am
"Hitman" ist die Verfilmung des gleichnamigen Videospiels. Die Story ist schnell erzählt und für diese Art von Film völlig ausreichend. Der stylische Actioner ist ordentlich inszeniert, die Actionszenen wurden gut umgesetzt und besitzen die nötige Härte. Timothy Olyphant schlägt sich in der Titelrolle ganz gut und die attraktive Olga Kurylenko wurde inmitten der Hetzjagd als beeindruckendes und sexy Eye Candy platziert.

"Hitman" ist somit ein kurzweiliger und ordentlicher Action-Thriller geworden.

am
Ich wurde positiv überrascht. Ein solider Action-Film bei dem nie Langeweile aufkam. Sogar die Storyline hat was für sich - die eine oder andere Wendung hat mich schon überrascht. Die Action-Szenen sind nicht zu krass oder extrem unrealistisch, kein Splatterwerk.
Gute 3 Punkte, kann den Film bedenkenlos empfehlen; als kleinen Bonus gibt's mit dem aktuellen Bondgirl auch was für's Auge ;)

am
absoluter sehenswerter Actionfilm! Gehört mit Sillent Hill zu den besten Videospieleumsetzungen!!!!!! : )

am
Sehr gute, schnell inszenierte Action mit einem coolen Hauptdarsteller und guten Nebendarstellern. Die Story war gut, ging mir aber manchmal ein wenig zu schnell und wechselte zu schnell die Orte. Sehr empfehlenswert.

am
Ohne viel Worte, wer auf geile Action und Adrenalin steht, sollte den Streifen nicht verpassen. Kaum ohne Atempause wird bis zum Schluß durchgezogen. Hollywood mit aus der EU; besser geht es kaum. Mit 4-5 Sternen unbedingt ausleihen!

am
Hitman - Jeder stirbt alleine
Klasse streifen.

am
gute action
war eigentlich sehr skeptisch bzgl. der filmumsetuzng des pc-spiels muß aber zugeben, dass ich angenehm überrascht wurde. der film ist soldide gemachte action. absolut sehenswert.

am
Ich bin kein großer Fan von Videospielverfilmungen da sie leider meistens immer in die Hose gehen und als B - Movie enden. Hitman - jeder stirbt alleine kommt lange nicht an das Spiel heran aber das war ja auch nicht anders zu erwarten, da man in Spielen viel mehr Freiheit und Möglichkeiten hat als wie in einem Film, ausserdem würde es sehr lange dauern bis man all die Morde im Film umsetzen könnte die Nummer 47 im Spiel tätigt! Mir persönlich hätte Jason Statham in der Rolle des Hitman besser gefallen da er viel Männlicher und abgebrühter wirkt als dieser Timothy Olyphant der in der Tat zu brav herüber kommt aber das gibt dem Film einen gewissen Kick, niemand würde je glauben das solch ein Gesicht ein großer Auftragskiller ist und trotzdem erledigt er seinen Job schnell, präzise und wie man so schön sagt "abgewichst". Der Film bietet gute Action und einige gute Effekte im Bezug auf Brutalität! Das lange hin und her mit der russischen Lady hätte nicht sein müssen, ausserdem haben mich die längeren Dialoge gestört bis mal wieder was passiert. Das heißt es baut sich Action und Spannung auf, dann kommen wieder einige Dialoge bis was passiert und dies gibt dem Film einen kleinen Dämpfer aber sonst ist es ein sehr unterhaltsamer Film mit einer gut inszenierten Handlung die recht spannend und aufregend bleibt. Der Soundtrack Ave Maria ist einfach brilliant und passt bestens zu diesem Film, gut das dies vom Spiel übernommen wurde! Ich finde jedoch man hätte viel mehr aus diesem Film machen können, das heißt man hätte dem Hitman mehr Spielraum lassen sollen und dem Zuschauer mit einigen Mordaufträgen einen Vorgeschmack geben können anstatt direkt mit einer Story zu beginnen wo der Hitman förmlich gejagt wird, was mir nicht gefiel ist das ein so eiskalter Killer Emotionen im Bezug auf "zwei Menschen am Leben lassen" und im Umgang mit der "russischen prostituierte" im Film zeigt das hätte man sich ersparen können. Ich hoffe jedoch auf einen zweiten Teil, mit einem Männlicheren Schauspieler als Hitman, noch mehr Action dafür weniger Handlung!!

Jedoch bin ich mit dem Film zufrieden, er hat mich super unterhalten und mich somit nicht enttäuscht. Ist zwar kein Meisterwerk aber im ganzen gesehen genau das richtige für einen netten Samstag Abend!

Vier Sterne gibt es von mir...

am
B-Movie mit A-Movie-Optik
Optik und Action sind top. Das gibt's nichts. Ansonsten hat mich der Film von der Handlung und den diversen Logiklöchern sehr an die 80er-Jahre Action-B-Movies erinnert. Wenn man das Hirn auf StandBy schaltet, wird man sicher kurzweilig unterhalten. Ausleihen und einmal gucken ist ok und spaßig. Kaufen würd ich mir das Ding nicht.

am
gelungene adaption...
... der videospieleihe. da gab es ja leider auch einige gegenbeispiele, dieser film ist aber durchaus gelungen. zugegeben, man darf nicht krampfhaft nach einer tollen handlung suchen. aber wenn man sich einfach auf das ding einlässt, bekommt man einen überraschend gut gefilmten und teilweise sogar gut gespielten actionfilm mit guten soundeffekten geboten. absolute empfehlung für freunde des spiels und genrefans.

am
Der Film ist in Handlung und Bildsprache absolut packend und tricktechnisch auf höchstem Niveau.

Es gibt nur einen einzigen Fehler: Die katastrophale Fehlbesetzung von Timothy Olyphant als Agent 47. Diesem Michgesicht kann und will man den eiskalten Auftragskiller nicht abkaufen.

Gott sei Dank vergisst man das bei der furiosen Action schnell wieder.
Nur bei den Dialogen muss man sich zusammenreissen und ignorieren, daß die Mordmaschine aussieht wie die Unschuld vom Lande.

am
Hitman
James Bond als Profikiller, so würde ich den Film sehen. Die Action war nicht schlecht, konnte mich aber nicht so überzeugen. Habe da schon bessere Kampfszenen gesehen (z.B. Kiss of the Dragon) und bessere Schuss-Action (Shoot em'up). Das ganze hääte auch ab 16 gehen könnne, aber nur durch die teilweise angedeutete extreme Gewalt ist der film nur ab 18. Im großen ist der Film wie gesagt nicht schlecht, aber halt nicht dr Überbrüller.

am
bum bum action...
mir gefällt der film. ich hab ihn mir angeschaut, weil ich das spiel damals so gut fand. der film ist spannend und unterhaltsam. wer sich bei einem ballerfilm gut entspannen kann, ist mit diesem film super bedient. das gibt 4 action sterne...

am
Action flott serviert mit einer Prise Humor - ich habe diesen Film sehr genossen.
Vergleichbar mit Schwarzeneggers Glanzstück: "True Lies"

am
Der Schauspieler hat "Hitman" sehr gut gespielt. Man nimmt ihn die Rolle voll ab. Die Story hat mir auch sehr gut gefallen und die Musik passt. Der Film ist empfehlenswert und das Geld ist nicht verschenkt. Der Film hat Spannung und ist auch Gefühlskalt, so wie man "Hitman" aus den Spielen kennt.

Ich kann Ihnen "Hitman - Jeder stirbt alleine" ans Herz legen, vor allem Actionfans werden bei diesen Streifen ihren Spaß haben.

am
Guter Actionthriller. Mir ist vollkommen gleich, ob es sich um einen Film nach einem Spiel handelt. Aus dem Spielalter einiger vorpubertärer Kritiker bin ich raus. Das ewige Genörgel von wegen: "das Spiel war aber besser" geht mir langsam auf den Geist. Wer "Shut'em up" Filme mag ist hier genau richtig.
Sehenswert.

am
Super spannender und actionreicher Thriller, der in sehr schöner Bildern erzählt wird. Wirklich sehenswert.

am
Wer es gerne blutig mag, aber dem Spiel ist der Film wenig nachempfunden.

Der Darsteller von 47 macht seine Arbeit gut.

Sonst guter B-Movie

am
Ein solider Actionfilm basierend auf einem guten Computerspiel. Es gibt sicher besser Actionfilme, mich hat dieser aber sehr gut unterhalten. Er wird nie langweilig und läuft 1 1/2 Std. flüssig durch. Fazit: Sehenswert

am
Nur Geil!!!!!

Für Leute die Filme wie Leon der Profi, Nikita, und andere in diesem Themenbereich lieben....hier biste richtig...

am
Angenehm überrascht
Interessanter Aktion-Film. Trotz viel Geballere kommt doch eine gewisse Stimmung auf. Auf jeden Fall keine Zeitverschwendung! Tip: Anschauen

am
Richtig, richtig klasse!!! Hab ihn mir am gleichen Tag gleich zweimal angesehen. Wer Action sucht kommt hier voll auf seine Kosten! Spannung pur!

am
Jede Menge Bums (pyrotechnisch!), eine weitgehend sinnbefreite Handlung (was hier entschuldbar, weil den namensgebenden Computerspielen zuschreibbar ist) - das war´s. Die Bildqualitaet ist maessig - kein zwingender Nachteil, weil das blasse Buebchen (T. Olyphant) sowieso eher eine Karikatur der Spielfigur ist. Immerhin gibt es eine unbekannte russische Schoenheit mit Piercing und knappem Dirndl (deshalb auch zwei Sterne).

Unterm Strich nicht die schlechteste (Street Fighter, D.O.A.) Spieleverfilmung, aber auch nicht die beste (Resident Evil, Doom). Eigentlich ein guter Kandidat fuer die Einweg-DVD: einmal anschauen und dann bitte schoen aufloesen ...

am
Hrrrmmmpppffff. Naja, eher Bminus Movie.
Optik top? - eher geht so. Action top? Neee, eher nicht. Sorry, wenn aber in einem Kampf / Schlagabtausch selbiger nicht rasant, sondern nur schnell vorbei ist und man ob der Holprigkeit stellenweise gar nicht mehr nachvollziehen kann, was da genau passiert, dann ist das nicht top sondern lau -weil eben schnell heruntergekurbelt & nicht ausgefeilt geplant bzw. gefilmt.
Leider konnte ich mein Hirn auch nicht schnell genug abschalten, weil eben die ersten Logiklöcher bereits nach 5Min aufkamen. Und deren gab es im Anschluss zu viele um sie hier anzuprangern. Timothy Olyphant's Sternstunde der Schauspielkunst war das auch nicht, das ganze Profil des Haupdarstellers - was eh so klein bzw. minimalistisch gemäß der videospielvorlage ist- wirkt unausgewogen, stellenweise wirkt es dann bis ins Lächerliche übertrieben.
Wennd er Film vorbei ist, stellt man sich wirklich die Frage was das alles sollte. Sorry, aber das hatt dann nichts mit kleineren Storylöchern zu tun, sondern mit dem Fehlen jeglicher Storyelemente. der geschnittene Alternativschluß (Als Extra enthalten) wäre da sogar passender gewesen, da er alles »erreichte« auf das schiere (und überflüssige) Überleben von 47 reduziert -und somit das Nichts & die Sinnlosigkeit der Handlung unterstreicht. So wirkt es nur wie eine gedehnte Kurzgeschichte (was ja an sich ev. noch OK wäre), ohne jemals die Klasse & den Reiz einer solchen zu erreichen. PS: Kommentar unten »Spannungsarm und hüftsteif« trifft mein Empfinden ziemlich genau. Und PSS: ja, ich mag durchaus »ballerfilme« oder Splatter oder.....aber das hier war leider nur Zeitverschwendung.

am
Ein starker Action-Film, nach dem Motto: ein Schuß... fünf Tote. Aber trotzdem sehenswert, wenn man derartige Action-Filme mag, denn langweilig ist es hier nicht.

am
Guter Streifen
Die Handlung ist ein bißchen flach, dafür ist der Film aber voll mit guten Aktion + Kampf Szenen.

am
Hitfilm
Top Action,wer auf eiskalte Profikiller steht muß sich Hitman anschauen!!!!!!!!!!FSK18 ist aber übertrieben,so brutal ist er nicht.

am
Cooler Film
Der Film und der Hauptdarsteller kommen cool rüber. Für einen Actionfilm war ich mit der Story zufrieden und fühlte mich gut unterhalten. Über einige Ungereimtheiten muss man aber hinwegsehen können. Warum muss man sich einen Barcode auf den Hinterkopf tätowieren lassen? Das ist doch viel zu Auffällig für einen Hitman. Und warum haben alle Profikiller eine Glatze? Aber Fazit: ein guter Actionfilm, den man sich auch ein zweites Mal ansehen kann. PS: FSK 18 verstehe ich nicht!

am
Klasse Film
Fand endlich mal wieder ein gut gemachter ActionFilm. Hat mir supergut gefallen. Schau ihn mir bestimmt auch nochmal ein zweites Mal an. Der Hitman ist so absolut Cool, allein die Gangart schon. Find ich echt klasse.

am
Super starker Action-Film, zwar teilweise etwas übertrieben, aber echt gut gemacht. Der Film ist nichts für schwache Nerven.

am
Absoluter Wahnsinn
Dies ist im positiven gemeint.
Habe selten einen so actionreichen Streifen gesehen.
Würde mich freuen, eine Fortsetzung zu sehen.
Jederzeit zu Empfehlen.

am
ist zwar ein bissen übertrieben aber trotzden sehenswert !action fans haben auf jeden fall spass !trots des übertriebenes ist der film ganz gut !

am
Ich war vom Film total begeistert. Nach dem kurzen erklärenden Intro, ich kenne die Spiele version nicht, ging sehr bald die coole Action los. Die hielt sich ohne Pause bis zum Schluss. Mit der Brise Amore wurden alle meine Erwartungen an einen Film mehr als erfüllt. Ich könnte ihn mir immer wieder anschauen, so dass der Film in meine Sammlung muss.

am
Der absolute Wahnsinn !!! Selten einen so guten und spannenden Aktionfilm gesehen. Nach dem Ende des Films wünscht man sich nur noch einen ebenso gelungenen und unterhaltsamen zweiten Tei des Films, der sich anbietet. Jedem Actionfilmliebhaber kann ich sagen: UNBEDINGT SEHENSWERT !!! Aktionszenen, Spannung, Schauspieler und Locations vom Feinsten.
Ich und mein Sohn waren begeistert.
5 Sterne reichen nicht aus

am
Bekanntermaßen fallen filmische Umsetzungen von Computerspielen eher mager aus, aber das ist hier ausnahmsweise mal nicht der Fall. Wer auf Action steht ist mit diesem Film gut bedient.
Die Besetzung des Hauptdarstellers (Timothy Olyphant) ist ebenfalls sehr genial.

am
Klasse Film! Tolle Schauspieler, genau mein Geschmack! Kann ich jedem nur empfehlen. Könnte es mehr von geben...

am
Die BD hat ihre sehr grobkörnigen Momente, dafür ist das DTS Master vom Feinsten. Timothy spielt hier im Vergleich zu seiner Rolle in "Stirb langsam 4.0" wirklich überzeugend, das soll unser Sheriff aus "Deadwood" sein????(;-)
Regie hat keine Schwächen, der Unfug ist wirklich in den cut szenen im Bonusmaterial verblieben.
Die kleine Lovestory ist schön süss.
Das Hitman Spiel umzusetzen kann man nicht erwarten, schon das der mit seinem Outfit durch die reale Welt läuft, ohne angestarrt zu werden, wäre doch schon nicht zu erklären...

am
Empfehlenswerter Film, wenn man auf viel Geballer steht.
Teilweise ein bisschen verwirrend und schwer zu verstehen, aber sonst einfach super.
Agent 47 ist quasi ein Profikiller, was er auch wirklich beweist. Er bringt seine Gegner mit einem gewissen Stil um, der einfach super ist mit anzuschauen.

am
feinster Action...
wie man ihn mag mit vielen Kampf-Szenen und vielen Waffen! Natürlich dürfen auch die Schwerter hier nicht fehlen! Genügend Blut ist ebenfalls im Spiel... ;)

am
Ales wer auf Actionfilme steht ist mit Hitman gut beraten. Ich habe mir den Film angeschaut, weil ich halt das Spiel gespielt habe. Fand den Film zwar ziemlich gut gemacht, aber bin doch dann mehr die jeinige, die das Spiel zockt. ;)
Aber Doom und Resident Evil sind definitiv besser verfilmt worden!

am
Guter Actions Film
Ein Top Film der auch durch seinen Hauptdarsteller überzeugt.Sollte man sich ansehen

am
Richtig gut
Übliche Story mit einigen netten Neuerungen, gute Atmosphäre und herrlich cool, sollte man gesehen haben

am
hopala...
normalerweise sind verfilmungen von computerspielen immer so eine sache. in diesem fall ist sie aber wirklich gut gelungen - ich warte auf eine fortsetzung!

am
war Überrascht
gut gemachte Umsetzung eines Games. Man muss Action mögen um den Film zu mögen. Empfehlenswert

am
Gelungen
Action Fans aufgepasst, hier kommt ein ordenliches Stück Geballer ins Heimkino. Ich hatte nicht sonderlich viel erwartet und war doch positiv überrascht. Ein extrem cooler Hauptdarsteller (fast schon wie Bruce Willis in Last Man Standing), der ohne mit der Wimper zu zucken seine Jobs erleidgt. Ebenfalls ansehnlich: Olga Kurylenko, die mit ihrer tollen Ausstrahlung allerdings beim Hitman keinen Treffer landet.

am
"Mr. Deadwood" Olyphant macht seine Sache gut, mit Ruhe und Eleganz, er bleibt zwar seiner Konditionierung treu, trifft aber sehr wohl eigene Entscheidungen. Das bringt eine gehörige Portion Zynismus hinein. Die Macher haben einen knallharten Actionfilm geschaffen, sind sich aber der Bedenklichkeit des Themas voll bewusst und vermitteln dies auf subtile Weise, ohne dass der übliche moralisierende Schwenk kommt. Gelungene, für dieses Genre ungewöhnliche Unterhaltung.

am
Beeindruckende Action, Bild war für Bluray-Verhältnisse nicht unbedingt beeindruckend, Ton hätte auch etwas mehr sein können.

am
Spitzen Action
Der Film ist absolut spitze.
Viel besser gehts kaum. Super Verfilmung

am
Recht gut gemacht
Hatte sogar etwas Angst nachdem scheiß mit »Hit ém up« aber muß sagen, gut gemacht Timothy Olyphant. Kann man sich echt anschauen. Evtl etwas mehr Story aber man kann ja nicht alles haben.

am
Ein super Film, wobei mir einige szenen bekannt vorkamen, und zwar aus der TV-Serie Dark Angel (strichcode im Nacken)
nichts desto trotz is der Film sehenswert.

am
Man muß klar und deutlich sagen, es ist ein Film NACH einem Spiel und nicht ein Spiel nach einem Film.

Dem entsprechend sind zwar einige Szenen unlogisch oder nicht nachvollziehbar, manchmal auch zu Cool oder blutig, aber genau DAS macht das Spiel aus und nichts anderes.

Ein absolut perfekter Killer. Nicht mehr und nicht weniger.

am
Ein actiongeladener, starker und kurzweiliger Film. Hier geht es wirklich voll zur Sache. Der Film hat auch eine Story, die man nachvollziehen kann. Ich hatte die BluRay ausgeliehen. Super Bild- und Tonqualität. Der Film ist ein Muss für jeden Actionfreek.

am
Guter Actionfilm, wenn man bedenkt, dass er auf einem Computerspiel basiert.
Leichte Kost.
Sehenswert

am
Überaschend guter Film.
Hätte ich nicht so erwartet.
Darsteller Top und gute Aktion.
Erinnert fast ein bischen an Wanted!
War überhaupt nicht langweilig.

Bitte mehr...

am
Wer gut klaut kommt auch zum Ziel
So oder ähnlich müssen die Produzenten des Films gedacht haben. Oder gibt es sonst einen Grund dafür, die komplette Anfangsszene der Serie »Dark Angel« mit Jessica Alba als Auftakt für einen ganz anderen Film zu nehmen?? Abgesehen davon sitzt das Tatoo bei den Hitmen im Genick, nicht am Hinterkopf. Genug gelästert, jetzt zum Film: Ein einigermassen gelungener Actionfilm, allerdings hätte ich mir eher Jason Statham als Hauptdarsteller gewünscht. Timothy Olyphant gefällt mir überhaupt nicht als Hitman. Für leichte Untrehaltung wird gesorgt, den Film kann man sich ansehen.

am
Überraschend gut,
Also ich fand diesen Film KLASSE ! Für Action-und Baller-Fans ein MUSS !Auch tricktenisch ist der Film wirklich 1 A ! Ein DVD-Action-Highlight 2008 !

am
Ok
also ich hatte etwas mehr erwartet, die Action ist gelungen aber eine gute Story sucht man leider vergebens. Der Film wirkt sehr elegant obwohl er schon ziemlich blutig ist. Der Hauptdarsteller scheint mir allerdings ziemlich überfordert, würde sagen Fehlbesetzung. Ansonsten für Fans von krawalliger Action ok, alle anderen sollten sich gut überlegen den Film zu leihen. Und mit dem Video-Spiel hat der Film eigentlich nur den Titel gemein.

am
Ein absoluter Hit
Der Film ist actionreich mit sehr gut gemachten Schussszenen, bei denen selbst John Woo blaßwerden könnte. Filme wie Die hard or live free (Stirb Langsam 4.0) können dagegen einpacken. Einer der besten Actionfilme überhaupt. Er enthält literweise Filmblut und einige äußerst brutale Szenen.

am
Mir hat der Film sehr gut gefallen. Er ist gut gemacht. Action ist Klasse und auch viel Spannung. Wenn einige Szenen nicht so brutal gewesen wären, wär der Film trotzdem noch prima.

am
Ein absoluter HIT(man)!!!!!!!!!!

Timothy Olyphant ist auf jedenfall die richtige Besetzung für den legendären Agenten 47 aus der Gamereihe Hitman(am Anfang war ich anderer Meinung). Der Film hat durch die guten Charaktere einen großen Tiefgang, die Story ist toll und bis zum Schluss spannend aufgebaut und obendrein gibts auch noch ein kleines Happy-End. Zwischen der spannenden Handlung zeigen sich immer wieder tolle Special-Effekts, nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel, damit man im Film noch einen Überblick behält.
Die Story hat zwar außer der Charakter wenig mit der Gamereihe zu tun, sollte aber auf keiner weiße stören.

Im großen und ganzen bin ich absolute beeindruckt von diesem Streifen, und muss sagen: "Schade das ich ihn nicht im Kino gesehen habe"


FAZIT:
Für jeden der auf Agentenfilme steht, die auch mal etwas brutaler im Scarface-Still ausfallen dürfen.

am
Ohne Herz und Seele
Ein solide gemachter Actionfilm, aber leider nicht viel mehr. Die Actionszenen sind spannend, den Plot kennt man mehr oder weniger auf ähnliche Art und Weise aus anderen Filmen. Was mir hier eindeutig gefehlt hat ist die Seele, bzw. die ganz eigene Atmosphäre, die ein guter Film haben sollte. Nachdem bereits andere Konsolenspiele für die große Leinwand umgesetzt wurden, muss man im Vergleich leider sagen, dass dieser Film eine Enttäuschung ist. Ich hätte mir jedenfalls mehr erwartet.
Zu dem Rezendenten unter mir: Ich glaube nicht, dass Beleidigungen in einer Rezension etwas zu suchen haben. Akzeptiere die Meinung anderer, wir akzeptieren ja auch deine.

am
Spannungsarm und hüftsteif
Die umstrittene Videospielvorlage wurde vom franzosischen Regisseur Xavier Gens zum lustlosen Actionfilm umgewandelt, der weder in Sachen Action noch im Tempo überzeugen kann. Viel mehr fügt der Film einige austauschbare Actionszene in die hauchdünne Geschichte ein und lässt nebenbei mehr Fragen offen als es dem Film gut tut. Das »Hitman« kein gehobener Film sein würde war klar, dass der Film aber so ein spannungsarmer und hüftsteifer Actionfilm werden würde ist schon eine negative Überraschung.

am
Wieder eine Videospiel-Verfilmung!
Ursprünglich war für die Rolle des Agent 47 »Vin Diesel« geplant, der Wechsel zu »Timothy Olyphant« ist für den Film jedoch nur in einem Punkt ausschlaggebend: die Verletzlichkeit des Hauptdarstellers; diese wäre bei »Vin Diesel« nur schwer vorstellbar gewesen. Ganz im Stil des Stealth-Shooters geht es auch im Film zur Sache. Ein meist recht freizügig gekleidetes ukrainisches Model »Olga Kurylenko« sorgt für das Notwendige Eye-Candy! Nicht nur die Asexualität des Agenten sorgt dabei für manchen Lacher. Alles in allem ein durchaus gelungener Film, der zwar stellenweise etwas zu schnell arbeitet, aber insgesamt überzeugt.

am
Habe mir diesen Film ausgeliehen, da er insgesamt 4 Sterne hat. War total enttäuscht. Wer den Film nicht allzu ernst nimmt, braucht sich wenigstens nicht über die Leihgebühr ärgern. Schlechte Story, viele unlogische Szenen. Besonders die Tatsache, dass der Killer eine Glatze und ein Strichcode-Tattoo im Nacken hat und die Polizei - obwohl sie diese optischen Merkmale kennt - nicht identifizieren kann, ist einfach nur schwachsinnig.

am
Naja habe mir was besseres vorgestellt weil ich kenne das Game aber die Umsetzung ging meiner Meinung nach voll in die Hose muss man nicht gesehen haben aber we´nn einmal langt voll kommen

am
Toller Actionfilm
Ein Topfilm den ich jedem empfehlen kann der auf rasante und Actionreiche Filme steht.Top Hauptdarsteller.

am
Miserabler Film, schon oft gesehene Story des Antihelden der plötzlich zur Besinnung kommt und für die Gerechtigkeit oder seine Ideale kämpft. Die Story ist vorhersehbar und entwickelt keine Spannung.
Der Film ist nur was für Actionfans, wer eine spannende Story erwartet wird hier enttäuscht.

am
Actionlastige Massenwahre
Diesem Film fehlt, ausser der Action, fast alles. Die Story ist dünn und vorhersehbar, die Charaktere ohne jeden Tiefgang und der Background wird in keinster Weise beleuchtet. Abgesehen davon ist diese Computerspiel-Verfilmung allerdings ganz unterhaltsam, der Sound kommt ganz gut, und für 90 Minuten kann man einfach einmal abschalten. Danach ist der Film alledings schnell wieder vergessen.

am
Wirre Story und hanebüchene Action dominieren leider diese Game-Verfilmung. Timothy Olyphant spielt den Hitman durchweg austauschbar. Mark Wahlberg hat es als MAX PAYNE besser gemacht - und liefert den Beweis für eine gelungen Game-Verfilmung.

am
Dieser Film ist einfach nur schlecht in jeglicher Hinsicht. Er ist weder als Film gut noch hat er was mit dem Computerspiel zu tun.
Mir kommt es so vor, als hätte man das Drehbuch irgendeiner Direct-to-DVD-Actiongurke vom Kaliber eines Steven Seagal-Films mit einer bekannten Figur gekreuzt und heraus kommt das.
Die Story ist ausgelutscht und sowieso nur mit Stereotypen und klischeehaften Figuren gefüllt. Z.B. die bösen Russen, der Präsident arbeitet nebenbei als Zuhälter, läßt genüßlich ungehorsame Mädchen auspeitschen und auch sein Bruder ist natürlich ein drogensüchtiger, schmieriger Waffenhändler, der sich den ganzen Tag lang in seinem Domizil zukokst und von Gespielinnen verwöhnen läßt. Der Kalte Krieg läßt grüßen.
Natürlich gibt es Hoffnung, wir haben ja die guten Amerikaner, die sich überall in der Welt einmischen und auch hier ihre schlauen und heldenhaften Agenten am Start haben.
Dazu gibt es natürlich die typische platonische Lovestory um die rehäugige Nika(Olga Kurylenko), die sich eigentlich nur ihren Lebenstraum erfüllen möchte und die der Hitman natürlich vor den Fieslingen beschützt.
Das Ende ist somit sowieso vorhersehbar, die Bösen werden natürlich alle umglegt und die Guten gewinnen und machen sich ein schönes Leben.
Mit dem Computerspiel hat das alles überhaupt nichts zu tun, da ist der Hitman ein eiskalter Killer, geklont und gezüchtet zum Töten, ein raffinierter Auftragskiller, der feindliche Gebäude und Institutionen problemlos infiltriert und dabei den Body Count möglichst auf das Minimum beschränken soll.
Hier hingegen ballert er wie Rambo alles über den Haufen und liefert sich ein ehrenhaftes Schwertduell, bitte? Und den Schutzpatron für irgendeine Frau spielt er sowieso nicht!
Und Timothy Olyphant ist eine absolute Fehlbesetzung, einen Milchbubi ohne Muskeln kauft man den Killer auch dann nicht ab, wenn man ihm eine Glatze rasiert, ihm ein Gewehr in die Hand steckt und ihn einen "ich bin böse"-Gesichtsausdruck üben läßt. Für die Rolle hätte ich z.B. eher Jason Statham genommen. Andererseits vielleicht auch wieder gut, daß kein brauchbarer Action-Darsteller für diesen Film verheizt wurde.
Ich rate von diesem Film eindringlich ab, man verpaßt hier nichts!

am
Von der Regie her toll gemachter Film mit schönen Bildern und überzeugenden Aktion-Szenen.

Die Handlung ist aber schwach es fehlen die Hintergründe zur Hauptfigur.

Da hätte man viel mehr draus machen können.

am
wie andere schon s chrieben, auch meiner Meinung nach, grottenschlecht. Das war Zeit, die hätte man auch besser verbringen können.

am
Also ich war völlig entäuscht. Wenn man die Videospielvorlage kennt und liebt kann man bei diesem Filmchen nur auf den zweiten Blick Ähnlichkeit erkennen. Die Schauspieler sind okay, die Story und das Drehbuch hätten besser sein können. Wie schwer ist das schon - es gibt genügend Hitman Spiele die eine besseren Story haben !!!! Liegt es an den Produktionskosten oder warum wurde hier gespart? Gespart wurde übrigends nicht am Filmblut - das spritzt reichlich. Und dass, obwohl ein echter Hitman doch leise vorgeht :)

am
Es lebe das Jahr der Videospiel verfilmung und wieder einmal ein äußerst üble. Nach Dungeon Siege dachte ich schon das nicht mehr viel schlimmes zu erwarten ist, aber Hitmann schlägt auch hier den Faß den Boden aus. Einige nette Action Szene sind vorhanden, ein Übermensch welcher aber nicht zu überzeugen weiß.

Dazu kommen auch noch Logikfehler, sowie einige Filmfehler...mal schauen, ob einer die ingesamt 5 Mikros im Film wiederfindet ;-)

am
Ist wohl so gelaufen: wir wollen einen Actionfilm machen und basteln uns eine Story. Die Story funktionierte anfangs auch, aber dann blieb nur noch Wirrniss. Ein reiner Actionfilm für reine Actionfilmliebhaber. Alle anderen werden gähnen und sich ob der Kosten grämen.
Hitman: 3,7 von 5 Sternen bei 1431 Bewertungen und 103 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Hitman aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Timothy Olyphant von Xavier Gens. Film-Material © 20th Century Fox.
Hitman; 18; 18.04.2008; 3,7; 1431; 0 Minuten; Timothy Olyphant, Olga Kurylenko, Deyan Donkov, Boiko Boyanov, Sabine Camille Blatechki, Assen Blatechki; Action, 18+ Spielfilm, Thriller;