Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "framik" aus

39 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Planet der Affen 3 - Survival
    Für die Freiheit. Für die Familie. Für den Planeten.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 09.02.2018
    Auch 5 Sterne wären möglich gewesen, wenn alle rausgeschnitten Szenen Eingang in den Film erhalten hätten.
    Ich kann der Logik der Macher nicht folgen, zumal viele dieser Szenen die Geschichte viel besser dargestellten!
    Die Geschichte im Teil 3 hat leider viele Logik-Aussetzer (Beispiel Angriff der anderen Menschengruppe aus dem Norden mit tausenden Kämpfern und 15-20 Hubschaubern - die Menschen sollten laut eurer Geschichte fast ausgestorben sein - voll logisch?!)
    Ob der Film nun 140 min oder 180 min lang ist ich mir total egal, Hauptsache er ist gut.
    Warum liebe Macher werden eure Affen im Teil 3 "einfältiger und teilweise sogar dümmer" als die Affen im Teil 2 dargestellt. Wenn man eurer Geschichte glaubt soll, sollten sie sich weiterentwickelt haben und die Menschen sich teilweise zurück entwickelt. Im 2. Teil waren sie sehr gute intelligente und schlaue Kämpfer, hier im 3. Teil eher einfach gestrickte Opfer, von ihren Anführern mal abgesehen und ein paar wenigen vom Fussvolk.
    Nur ein Beispiel:
    Ich wurde gerade angegriffen, stelle danach nur 5-6 Wachen für eine riesiges Lager auf. Schlau ist was anderes.
    Die Affen in Teil 2 waren nicht so einfältig!
    Tolle Actionszenen und brutale Gewaltdarstellungen machen noch keinen super Film! Die super Leistung aller Darsteller, besonders der Affen aber schon!
    Insgesamt zur Triologie - Jeder Teil ist einzigartig und erzählt seine eigene Geschichte - ziemlich einzigartig, Danke an die Macher und Darsteller!
  • Victor Frankenstein
    Genie und Wahnsinn - Der Ursprung eines Monsters und seines Schöpfers.
    Horror, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 27.01.2018
    Interessante Neuverfilmung eines x-mal verfilmten Frankenstein-Romans. Es wird erstmals aus der Sicht von Igor erzählt. Hier ist Igor das eigentliche Genie mit dem was allen anderen "Frankensteins" fehlt - Menschlichkeit.
    Sehr gute Darsteller und eine Top-Kulisse, wenn die Macher des Films die nicht veröffentlichen Szenen nicht weg gelassen hätten, wären 5 Sterne drin gewesen!
    Unbedingt die Extra-Szenen mit ansehen!
  • Fast & Furious 7
    Eine letzte Fahrt. Zeit für Vergeltung.
    Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 22.12.2016
    Extrem tolle Action, super Darsteller und spitzen Drehorte.
    Für mich der vielleicht beste Teil der Serie, weil fast zu 100 % Actionfilm.
    Aber nach Nr. 7 sollte jetzt wirklich Schluß sein, oder sie machen als Nr. 8 einen SF-Action-Film, weil ja alles und wirklich alles bis jetzt gezeigt wurde.
    Also bitte keine Neuauflage!
  • War Killer
    At the End of the Day - Besser, du stirbst...!
    18+ Spielfilm, Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 28.11.2011
    Ein eher durchschnittlicher Film mit ziemlich vorhersehbarer Handlung. Als die Gruppe Paintball-Spieler auf die mit richtigen Kriegswaffen ausgerüsteten Nachwuchssöldner, die von einem ehemaligen Soldaten angeführt werden, stößt, reagieren sie logischerweise panisch. Zu diesem Zeitpunkt ist auch eine Mitspielerin bereits verschwunden und ein weiterer schwer verletzt.
    Ab diesem Zeitpunkt nimmt das Niveau des Films leider spürbar ab, die Handlung der Darsteller ist sehr oft sehr fragwürdig.
    Zwei Beispiele:
    Wer läuft wenn er nicht verletzt ist, aber von Killern gejagt wird, mitten auf einem Feldweg?
    Laura schleppt ein Gewehr mit zum Versteck ihrer Schwester und legt es dort irgendwo ab. Jeder andere hätte die Knarre bei sich behalten oder wenigstens griffbereit abgelegt.
    Auch die letzten Aktionen von Laura sind mehr als fragwürdig.
    Ansonsten eine gute Leistung der Darsteller, aus der Story hätte man mehr machen können.
  • Jonah Hex
    Rache ist hässlich.
    Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 05.07.2011
    Gute Story und sehr gute Schauspieler, endlich mal was anderes.
    Leider ist der Film nur 82 Minuten lang, die gestrichenen Szenen hätten ganz gut dazugepasst. Die Szenen wo Jonah Hex Tote erweckt und mit ihnen sich unterhält sind super gemacht. Auch die Feuerduelle haben ihren Reiz.
    Insgesamt ein toller Film.
  • Dieser Titel wurde aus Jugendschutzgründen ausgeblendet.

    Ansicht freischalten

  • Leningrad - Die Blockade
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 18.03.2011
    Der Film ist nicht wirklich ein Kriegsfilm, sondern ein Drama.
    Im Mittelpunkt stehen die Menschen im belagerten Leningrad. Die Darstellung der Situation und die schauspielerische Leistung ist bemerkenswert.
    Manchmal liegen etwas zu viele Leichen rum, aber bei etwa 1,5 Millionen Opfern wahrscheinlich doch realistisch. Das Drama bei dem die eingeschlossenen Menschen langsam verhungern und immer öfter verrückt werden (z.B. einem Toten das Bein abschneiden um es zu essen) ist für unsere Generation kaum zu verstehen, aber sehr gut umgesetzt.
    Die beiden Hauptdarsteller Kate und Nina sind anfänglich sehr verschieden, nachdem sie sich besser kennengelernt haben, merken sie das sie viel gemeinsam haben. Eigentlich ist es ein Film über starke Frauen.
    Wie bei russischen Filmen üblich ist natürlich der Heldenmut etwas zu sehr dargestellt, aber weniger als bei anderen russischen Kriegsfilmen.
  • Bathory - Die Blutgräfin
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 06.02.2011
    Gute Handlung und sehr gute Schauspieler in einer schönen Kulisse und toller Landschaft. Die Kleidung, Ausgestaltung der Räumlichkeiten und die verwendeten Waffen passen genau in die Zeit des Films.
    Die Geschichte der Gräfin ist sehr interessant und spannend erzählt.
    Das Urteil über sie, als Blutgräfin, ist genau wie das über Fürst Vlat (Dracula) von ihren Gegnern und aus Volkslegenden entstanden.
    Mein Tip angucken!
  • Piranha
    Beim Kampf ums Überleben gibt es keine Regeln...
    Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 07.10.2010
    Russischer "James Bond Film" mit Anleihen aus diversen Action-Filmen.
    Irgendwie kam deshalb bei mir auch keine richtige Freude an dem Film auf, weil man eigentlich alles schon Mal gesehen hat.
    Die Story ist ganz ok, aber manchmal hat man wohl versehentlich ein paar Szenen zuviel rausgeschnitten.
    Die Darsteller und die Dialoge sind gut, die Bild- und Audioqualität für BluRay ausgezeichnet. Die Sprache wurde gut übersetzt, zwischen russisch und deutsch ist kein wirklicher Unterschied zu merken, außer das die Ausgabequalität in der deutschen Sprachausgabe besser ist.
  • Dead Space - Downfall
    18+ Spielfilm, Animation, Science-Fiction, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 07.10.2010
    Für einen Animationsfilm wird teilweile eine ziemlich miese Darstellung geboten, dafür braucht man kein BluRay und auch der Sound ist geradeso mittelmäßig.
    Die Handlung ist ziemlich hohl, die Dialoge der Darsteller vielleicht noch das beste am Film, außerdem macht die schiere Masse der von den Aliens abgeschlachteten Menschen noch keinen guten Film.
    Ich kenne das Game nicht, aber wenn es genau wie der Film ist, dann nein danke!
  • Chechenia Warrior
    18+ Spielfilm, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 28.09.2010
    Interessanter Kriegsfilm der den Horror für alle Beteiligten sehr gut darstellt.
    Aber damit ist auch schon alles positive genannt.
    Der Film hat keine Story, den erobere das Krankenhaus töte so viel wie möglich dabei und verteidige das Krankenhaus und bringe alle Gegner um, reicht nicht so richtig für einen ganzen Film.
    Die deutsche Version ist grauenvoll sycronisiert und auch die Darstellung von brutalistem Kriegsgräul macht den Film nicht besser.
    Bei den Spezialkämpfer der Tschetschenischen Gegner fehlt mir der Einblick ob es sie wirklich gegeben hat. Wir haben von diesem Krieg ja nur das erfahren, was wir erfahren sollten. Die Heldenszene mit dem Panzer am Ende des Films ist wirklich typisch russisch.
    Also wer einen brutalen Kriegsfilm ausleihen will, hier ist einer!
  • Terminator 4 - Die Erlösung
    Das Ende beginnt.
    Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "framik" am 28.09.2010
    Wie bei so vielen Filmen ist der 4. Teil von Terminator nicht mehr so besonders gut gelungen.
    Vielleicht liegt es aber nur daran das man die Story und die Darsteller teilweise aus den anderen Teilen kennt.
    Der Film ist technisch und schauspielerisch sehr gut gemacht. Tricktechnisch beeindruckend sind besonders die Robo-Motorräder und die Zentrale der Maschinen.
    Die Wiederbelebung von Arnold Schwarzenegger hätte mal sich sparen können und besser an einer ausgefeilten Story arbeiten sollen.