Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Aeon Flux Trailer abspielen
Aeon Flux
Aeon Flux
Aeon Flux
Aeon Flux
Aeon Flux

Aeon Flux

Blicke der Zukunft ins Auge.

USA 2005 | FSK 12


Karyn Kusama


Charlize Theron, Marton Csokas, William Morts, mehr »


Science-Fiction

3,1
1810 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Aeon Flux (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 89 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Dokumentation, Trailer
Erschienen am:20.07.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Aeon Flux (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:18.06.2012
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Aeon Flux (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 89 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Dokumentation, Trailer
Erschienen am:20.07.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Aeon Flux (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:18.06.2012
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Aeon Flux
Aeon Flux (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Aeon Flux
Aeon Flux (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Aeon Flux

Weitere Teile der Serie "Aeon Flux"

LeihenAeon Flux
Science-Fiction
LeihenAeon Flux
Science-Fiction

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Aeon Flux

Oscar-Preisträgerin Charlize Theron spielt 'Aeon Flux', eine Agentin, die im 25. Jahrhundert im Untergrund gegen das totalitäre Regime der letzten bewohnten Stadt der Erde kämpft. Aeon ist die größte Hoffnung der Rebellen, die bedrückend sterile perfekte Gesellschaft zu stürzen. Jedoch entdeckt Aeon während ihres Auftrags, das Oberhaupt der Regierung Trevor Goodchild (Marton Csokas) zu töten, ein Netz voller aufsehenerregender Geheimnisse, welche die Zukunft der Welt komplett verändern könnten...

'Aeon Flux', dieser fesselnde Sci-Fi-Action-Thriller von Karyn Kusama basiert auf der bahnbrechenden Kultzeichentrickserie des Senders MTV.

Film Details


Æon Flux - The perfect world meets the perfect assassin.


USA 2005



Science-Fiction


Comicverfilmungen



16.02.2006


130 Tausend



Aeon Flux

Aeon Flux
Aeon Flux

Darsteller von Aeon Flux

Trailer zu Aeon Flux

Bilder von Aeon Flux

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Aeon Flux

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Aeon Flux":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Aeon Flux" ist ein solider Actionfilm mit Sci-Fi Elementen.
Leider kann die Story und das Paket an sich nicht so richtig überzeugen.
Irgendwie wirkte alles auf mich zu gewöhnlich...nix innovatives...nix neues.

So gibts leider nur 3 Sterne für einen zu gewöhnlichen Film mit einer Charlize Theron, die dennoch eine gute Figur macht.

am
Aeon Flux ist mal wieder einer dieser durchnittlichen Filme bei denen man nichts verpasst wenn man sie nicht gesehen hat.

am
Hauptdarstellerin ist echt heiß:-) Das wars dann aber auch.

Sonst hat der Film nicht allzuviel zu bieten.
Die Action- Szenen sind mäßig. Handlung auch nicht besonders gut.
Die Kostüme und Schauplätze haben mir gut gefallen.

Man kan sich den Film anschauen, aber besonders empfehlenswert ist er nicht.

am
Die Story basiert lose auf der gleichnamigen MTV-Zeichentrickserie, die ich trotz Kultstatus wegen der scheußlichen Optik nie gesehen habe. Auch bei der Realverfilmung bin ich hin- und hergerissen. Thematisch finde ich den Film sehr interessant und er hat durchaus auch seine Momente (z.B. Holobibliothek, Nanotransmitter usw.). Insgesamt sagt mir das Produktionsdesign aber nicht sonderlich zu, was meine Begeisterung deutlich trübt. Insbesondere scheint es kein durchgängiges Designkonzept gegeben zu haben. Die extrem nüchterne Architektur, die großteils an kaum verfremdeten Schauplätzen in und um Berlin gedreht wurde, steht in völligem Kontrast zu den betont kunterbunt- futuristischen Outfits, die wiederum überhaupt nicht zu den teils organisch anmutenden Elementen passen. Dann noch ein bißchen Stargate-Ästhetik bei den Rüstungen der Soldaten und der Designmischmasch ist perfekt. Mit einem anständigen Produktionsdesign und ein bißchen mehr "eye candy" hätte das ein großartiges Film werden können. So bleibt er zwar sehenswert, erweckt aber trotz guter Schauspieler und großteils ordentlicher Spezialeffekte den Eindruck einer B-Produktion.

am
ganz nett
nicht wirtlich atemberaubend aber bietet doch gute Unterhaltung

am
Total irreal und von Grundstoff schon oft verfilmt
Die Story handelt von einer diktatorischen Herrschaft und einer dagegen gerichteten Verschwörergruppe. Na? Wirklich total neu, oder? Die Protagonisten sind zumindestens ganz gut. Vielleicht deswegen ausleihen?

am
Hat leider die Erwartungen nicht erfüllt!
Der Film bietet eine solide Story und ein unglaubliches Set. Durch reale Sets wirkt auch der doch recht zukunftsvisionierte Film realer.

Nur die Kampfszenen wirken meist aufgesetzt übertrieben und daher eher lustig.

Sehenswert ist hier wirklich nur »Charlize Theron«, die gekonnt in die Fußstapfen von »Angelina Jolie« («Tomb Raider«) und »Jennifer Garner« («Elektra«) tritt.

am
Gute Effekte, guter Sound, hübsche Hauptdarstellerin. Die Handlung ist anfangs etwas verwirrend und unklar, die Auflösung zum Schluß ist aber in Ordnung.

am
Die Handlung erstmal etwas verwirrend, aber: superschöne Kostüme, tolle Effekte, gute Schauspieler, Kameraführung 1 a.
Making of nicht vergessen anzugucken! hab mir den wirklich dreimal angeguckt. Mach ich sehr selten

am
Optisch ein wahrer Augenschmaus: Eine wunderschöne, atemberaubende Charlize Theron, ziemlich gut gemachte special effects, tolle Kulissen und nette Stunts verbunden mit ner angenehmen Portion Action. Leider ist der Film inhaltlich ziemlich flach und pseudophilosophisch. Kann man sich aber auch ansehen ohne der reine Special Effects-Fan zu sein.

am
Action-Feuerwerk mit einer etwas kruden Story, wer Action mag, wird durchaus gut unterhalten, die eigentliche Moral ist aber doch eher merkwürdig. Anders ausgedrückt, ohne die pfundige Action wären 2 Sterne wohl bereits zuviel.

am
Gut gemachte SciFi/Action
Und eine energiegeladene Charlize Theron in der Hauptrolle. Die Story ist eigentlich mit der von »V wie Vendetta« zu vergleichen, nur in einer entfernteren Zukunft. Gelungen Comicadaption und herrliche Bilder. Sehenswert.

am
Für Fans von Sci-Fi-Trash!
Oscar-Preisträgerin Charlize Theron schlägt sich wacker als Actionheldin der Zukunft, ist aber machtlos gegen die Schwächen der Inszenierung.

am
ok
Ein guter Film, mehr leider aber auch nicht, tolle Kampfszenen.

am
Sooooooo viel besser als von den meisten Kritikern behauptet.

Wirklich Atemberaubende Akrobatik, auch wenn sie manchmal schon sehr unrealistisch ist, aber es ist halt nunmal ein Film der unterhalten soll, bombastische Special Effects und ein sehr sehr guter Soundtrack. Charlieze Theron in einer Paraderolle in der sie auch mal zeigen kann, das sie auch mit schwarzen Haaren einfach nur gut aussieht. Die Story, die ca. 400 Jahre nach der Zeichentrickserie auf MTV, angesiedelt ist, entfaltet sich langsam bis zum Schluss, und verschießt nicht schon am Anfang ihr ganzes Potential.

Also auf jeden Fall ein sehr zu Empfehlender Film, nicht nur zum einmal schauen.

am
Wer die Comics von Aeon Flux auf MTV kennt, empfindet diese Verfilmung nicht als getroffen. Die Umgebung wirkt bei weitem nicht so steril wie im Comic und auch C. Theron ist, was den Kleidungsstil angeht, bei weitem nicht so offenherzig wie es die Vorlage vorgibt. Dennoch 3 Sterne für die Bemühungen von C. Theron sowie für die Kampfszenen und die "Stunts", die gut gemacht sind, denn sie sind nicht unbedingt als solche zu erkennen, da der Film davor nur so strotzt.

am
Ein Augenschmeichler
Bei dem Film täuscht die Optik über so manche Macke hinweg. Besonders die Kostüme der mal wieder mit vollem Körpereinsatz spielenden Charlize Theron sind eine Augenweide.

Ansonsten ein netter Science Fiction Film, allerdings würde ich ohne die Hauptdarstellerin nur 3 Sterne geben.

am
Sehr gut gemachter kurzweiliger Film mit schönen Spezialeffekten und einer atemberaubenter Charlize Theron in der Hauptrolle!Orientiert sich ziemlich an der Handlung der bekannten Zeichentrickserie auf MTV!!

am
Die Verfilmung der gleichnamigen MTV-Zeichentrickserie aus den 1990er Jahren; ein Science-Fiction-Film von Karyn Kusama. In 400 Jahren rafft ein Virus die Menschheit dahin, nur ein kleiner Teil überlebt (analog zu "12 Monkeys") und existiert in der Stadt Bregna. Ein Teil der BewohnerInnen hält diese idealisierte Stadt jedoch für ein Unterdrückungsregime und kämpft dagegen an. Eine der TerroristInnen, Æon Flux (Charlize Theron), bekommt den Auftrag, den Regierungschef Trevor Goodchild (Marton Csokas) zu töten. Als sie ihm die Waffe an den Kopf hält, kommt er ihr merkwürdig bekannt vor. Sie erfährt, dass alle Menschen bei der Heilung des Virus unfruchtbar geworden sind - sie überleben durch Klonen in einem riesigen Luftschiff, Replica. Als sich Trevors Bruder Oren (Jonny Lee Miller) gegen ihn erhebt, schlägt sich Æon auf Trevors Seite. Sie stellt fest, dass die Menschen langsam wieder fruchtbar werden, Oren aber seine künstliche Welt bewahren will. Sie zerstört Replica und reisst die Mauern der Stadt ein. Ein optischer Leckerbissen, der jedoch zu steril und inhaltlich flach präsentiert wird. Er war wirtschaftlich ein Misserfolg, ist aber aufgrund der ästhetischen Konstruktion auf jeden Fall sehenswert.

am
Ein ausgewogener Film. Interessante Handlung, aber das Ende war voraus zu sehen. Gute Trickeffekte.
Ein wenig "Schöne neue Welt" und ein wenig "1984" aber nicht zuviel davon.

am
Charlize forever!
Nein, nicht nur wegen der Hauptdarstellerin ein solider SciFi-Film. Charlize spielt die Rolle der Heldin überzeugend. Die Story, Bilder und special Effects sind ok und alles in allem findet man hier gute Unterhaltung.

am
Aeon Flux
Aeon Flux« fehlt einfach ein origineller Eindruck. Fast alles, was präsentiert wird, war schon einmal da. Ein bisschen »Matrix« und »Die Insel« hier, eine Prise Jennifer-Garner-«Elektra« dort, dazu Elemente aus »Blade Runner« und »Das fünfte Element«, Ideen von »George Orwell« und »Aldous Huxley« und fertig ist der futurische Action-Thriller. Das Problem: Abgesehen von »Elektra« ist jedes der genannten Vorbilder besser als »Aeon Flux«. Er ist nicht die angekündigte Katastrophe, aber ganz bestimmt ein Film der verschenkten Möglichkeiten. Ein versierteres Drehbuchteam hätte aus der Vorlage mehr herausholen und dem Sci-Fi-Reißer ein besseres Gleichgewicht verleihen können. Von dem Phrasenschwein-Prädikat „Film wie aus einem Guss“ ist »Aeon Flux« meilenweit entfernt.

am
besser als sein Ruf
Also vom Hocker gehauen hat mich dieser Film jetzt nicht, aber ich finde er ist dennoch besser als sein Ruf. Ich gebe zu, er ist einwenig übertrieben und die Charaktere sind ziemlich flach, aber die Idee einer (mal endlich) weiblichen Superheldin wurde endlich mal Zeit. Gesamt kann ich die DVD den weiblichen Zuschauern dennoch empfehlen.

am
Gute Unterhaltung
Reist einen zwar nicht vom Hocker,aber für einen gemütlichen DVD Abend durchaus geeignet.vor allem die Effekte sind gut gemacht.Über die handlung läßt sich streiten.

am
optisch besser wie die handlung
kulissen, fraben, kamera haben mich mehr begeistert wie die handlung, die gluecklicherweise mehr tiefgang hatte als erwartet. Im grossen und ganzen bin ich also positiv ueberrascht, insbesondere da der film im kino ja relativ schnell wieder verschwunden ist.

wenn du also auf SF stehst, den film bisher verpasst hast, SF mit action magst, ist das keine schlechte wahl

am
Die Handlung ist nicht so doll. Was aber bemerkenswert ist, ist die Kameraführung und das Design der recht fremdartigen Zukunft. Tolle Bilder, sehr mäßige Story, die Actionsequenzen sind gelegentlich originell, aber nicht wirklich nervenzerfetzend. Es bleibt ein zwiespältiges Gefühl zurück.

am
Nicht schlecht....!!
Nicht der »anspruchsvolle Film«...aber flott und actionreich.Gute Unterhaltung und nicht langweilig!!

am
gutes Sci-Fi Filmchen
Aeon Flux ist sicherlich kein Meilenstein der Filmgeschichte, aber dennoch ein guter Sci-Fi Streifen.
Die Story ist nicht direkt zu durchschauen und entfaltet sich erst nach und nach. Grade das macht den Film doch sehr reizvoll.
Die Actionsequenzen sind temporeich und wirken nicht sonderlich übertrieben.
Auch der Sound kann sich hören lassen.
Kurzum, ein wirklich guter Streifen, den man sich ansehen sollte.

am
Die Natur findet immer einen Weg
Der Film beginnt sehr verwirrend und unklar, aber Stück für Stück wird die Geschichte erkennbar. Ich finde der Film ist sehenswert und interessant. Die Natur findet immer einen Weg. Dieser Botschaft ist meine Meinung das Wichtigste im Film und dieser wird auch deutlich dargestellt. Ein Leben hat ein Anfang und ein Ende.

am
wirre Geschichte
Der Anfang des Films ist ziemlich wirr, gegen Ende kommt aber Spass und Action auf ;-)

am
Geheimtip
Ein schön gestylter Film, mit super Sound und einer in sich schlüssigen Handlung. Für Freunde des Science Fiction´s beste Abendunterhaltung, auch dank der hübschen und gut spielenden Charlize Theron..anschauen.

am
Wie nette schon schreibt ist, ist die Hauptdarstellerin das Best am Film. Er versucht sich in Richtung Matrix zu bewegen. Die Story ist gar nicht so übel.
Kann man sich mal ansehen.

am
Technisch gut, sehr schöne Spezialeffekte.
Schauspieler auch OK, die Story ist leider etwas vorhersagbar.
reiht sich in die Entzeitstorys ein.

am
Unterhaltung auf überschaubarem Niveau
Nett, bunt, unterhaltend. Das ist eigentlich alles was man dazu sagen muß. Charlize Theron sieht natürlich toll aus in ihrem Outfit, aber ihre Kampfszenen können mit Beckinsale, Garner und Co. nicht mithalten, sie ist zwar sehr elegant, aber irgendwie fehlt ihr die Power.

am
Dieser Film begeistert durch seine futuristische Handlung, jedoch ist der ganze Film etwas seltsam aufgemacht und hat meines Erachtens recht wenig Sinn.

am
Durchschnittliche Zukunftsgeschichte. Gut hat mir die Action gefallen, jedoch die Story war ein wenig zäh. Für meinen Geschmack ein wenig lau, habe mir eigentlich mehr vom Film versprochen.
War aber trotz allem eine gute Alternative zu dem an diesem Wochenende laufenden TV-Programm.

am
Aeon Flux
Naja der Film ist ein bischen flach. Ab und zu gibt es trotzdem gute Aktion. Für vieles entschädigt allerdings Charlize Theron die in Ihrem hautengen Outfit einfach nur geil aussieht. :-))

am
Anschauen...
und zwar nicht wegen des filmischen Inhaltes sondern wegen der einfach »geilen« Charlize Theron.

am
Zwei Dinge sind an „Aeon Flux“ wirklich gut:

1. Charlize Theron.
2. Die Effekte.
Der Rest aber ist eher Mist. Abgesehen von den Darstellern, die sich redlich Mühe bleibt kaum etwas Positives hängen.

Die Story schleppt sich am Anfang unmotiviert dahin und kommt erst nach etwa 20 Minuten in Fahrt. Auch die Idee mit der „mysteriösen Wendung“ ist zu wenig spektakulär, als dass sie für einen echten Hammer garantieren kann.
Technisch gesehen, ist man heutzutage klar besseres gewont.
Alles in allem ist dieser Streifen nicht mehr, als eine Theron-Computer-Show. Schade!
Für alle Berliner hat „Aeon Flux“ aber noch einen besonderen Reiz. Viele Szenen sind in der Hauptstadt oder in Potsdam gedreht.

am
Trotz schwacher Handlung sehenswert !
Der Film ist zwar nichts besonderes, aber er macht Spass und ist daher sehenswert.

am
Gut gelungene Umsetzung des Originals
Ich kenne das Original noch aus den 90ern als es auf MTV kam; insofern war ich etwas skeptisch, ob die Realverfilmung mithalten würde können. Ich denke aber das ist den Machern gelungen! Die Story ist gut und recht nah am Original. Die doch recht actionlastige Handlung der Original-Episoden wurde meines Erachtens sehr gut umgesetzt, sie wirkt zu keiner Zeit übertrieben oder gekünstelt und wurde gut in die Geschichte eingebettet.

Auch wer die Originale nicht kennt hat eigentlich keine Probleme die Handlung zu verstehen, die Geschichte wird gut erzählt, auch wenn sich erst im Laufe des Films ein vollständiges Bild ergibt.

Die Schauspieler liefern allesamt gute bis sehr gute Leistungen ab, die Charaktere fand ich eigentlich immer glaubwürdig und »echt«.

Leider kann die deutsche Synchronisation nicht mithalten; m. E. n. wurde sie lieblos und etwas schlampig gemachtm auch passen einige der Synchronstimmen nicht zu den Schauspielern. Dadurch geht leider sehr viel der Atmosphäre des Films verloren. MEINE EMPFEHLUNG: Im engl. Original mit Untertitel ansehen - man hat bei weitem mehr davon, die Schauspielerleistungen und die Atmosphäre kommen bei weitem besser 'rüber!

Ein unorthodoxer SF-Film, der all die schlechten Kritiken wirklich nicht verdient hat.

am
Aeon Flux
leider wirken die Schauspileer sehr flach. Die Story hat sehr gute Eckpfeiler und die Action ist auch sehr nett gemacht. Auch witzige Szenen bietet der Film (schießende Kakao-bohnen und messerscharfen Rasen). Der film hatte durchaus ein Blockbuster werden können, dafür hätten aber die Schauspielr mehr bieten und die Story mehr Tiefe haben müssen.

am
Langweilige Geschichte; nach einem altbewehrten Muster
Nichts Neues .... keine Spannung, nichts fesselndes
Kein gutes Zusammenspiel zwischen den einzelnen Sequenzen

am
Ich fabd den Film optisch toll, hatte auch Atmosphäre und die Story war nicht soo flach... Sicher kein Charakterfilm, aber gute, optisch ansprechende Unterhaltung.

am
Als Fan der Comic-Vorlage wurde ich durch die Idealbesetzung mit Charlize Theron nicht wie so häufig enttäuscht. Natürlich müssen in diesem Film alle COOL sein, da dies ein wesentlicher Charakter des Ursprungs-Comics ist. Die Spezialeffekte sind ebenfalls klasse, rundum ein gelungener Film!

am
Eine Gruppe rebelliert in der Brave New World gegen ihren Anführer, doch so einfach ist das nicht mit Gut & Böse. Die beste Killerin und der vermeintliche Diktator geraten zwischen die Fronten. Bis zur (nicht gerade originellen) Auflösung spannend. Nervend: Ständig wechselnde Lautstärken. Solider Thriller mit der üblichen Portion Gewalt.

am
ich fand den Film super und ich würde ihn mir auch nochmal anschauen :-) ich fand ihn spannend und man schläft auf jeden Fall nicht ein wenn einem solche Filme gefallen.

am
Ich kenne die MTV-Serie nicht und nach diesem Film möchte ich sie auch nicht kennenlernen. Dieser Film hat eine recht dürftige Handlung mit nicht überzeugenden Actionszenen. Über Charlize Theron als Augenweide brauchen wir nicht zu diskutieren, aber das alleine reicht nicht.....

am
Besonders enttäuscht war ich von Charlize Theron. Sie ist zwar optisch nett anzuschauen - das wars aber auch schon. Allgemein haben mir die Optik und die Bildeinstellungen sehr gut gefallen. Die Story hingegen war flach und langweilig umgesetzt. Eine der schlechteren Comicumsetzungen.

am
Durchgestylte Hochglanzoptik m der Ästhetik eines Autowerbespots
Wer eine intelligente Utopie a la »Minority Report« oder einfach nur interessante Science-Fiction erwartet, wird hier sehr schnell genervt abschalten. Die Story hätte man bequem in einer Outer-Limits-Folge unterbringen können, aber die ist hier sowieso eher Nebensache.

Wichtig ist in diesem Film, dass die Figuren alles, was sie machen, COOL machen.
Jede vor Coolness triefende Bewegung der Schauspieler ist so durchchoreographiert und künstlich, die Kulissen so spartanisch und klinisch rein, dass man schnell das Gefühl hat, einen sehr langen Werbespot zu sehen.
Man wartet eigentlich nur auf den Moment, wenn der Schriftzug eines Auto- Perfüm- Turnschuh- oder sonstwas-Herstellers erscheint, untermalt von irgendeiner Opern-Arie.

Und Charlize Theron als Presswurst auf Stelzen kann für mich hier auch nichts mehr retten.

Fazit:
Für Fans der Comic-Vorlage sicherlich interessant.
Für das durchschnittliche Publikum wahrscheinlich noch als Ersatzunterhaltung geeignet, wenn völlige Langeweile herrscht.

Freunde intelligenter Science-Fiction etc. sollten diesen Film einfach ignorieren. Lieber nochmal »Dark City« gucken!

am
"Hände weg vom Gras!"

Ich weiß gar nicht, warum einige diesen Film so schlecht bewerten? Gute Action-Szenen und Charlize Theron mittendrin. Uns hat der Film sehr gut gefallen. Für einen Videoabend mit Freunden eine gute Wahl.

am
Ich kann wirklich nicht verstehen warum für diesen Film so schlechte Bewertungen abgegeben werden.
Schon allein die Moral der Story ist klasse. Wer sich für unsere Zukunft nicht interessiert, kann diesen Film auch nicht verstehen und sollte ihne auch nicht ansehen. Die Bilder, die Schauspieler und die Story sind einfach klasse.

am
Naja......
Wir waren doch ziemlich enttäuscht, konfuse Handlung, tricktechnisch bekomm ich es auf´m Pc genauso hin, Dialoge langweilen....Überflüssiger Film!

am
Die Effekte sind zwar gut gemacht, aber die Darsteller überzeugen nicht. Und noch weniger überzeugt die Story. Auch wenn es ein SC-FI Streifen ist, sollte die Handlung doch nachvollziehbar, bzw realistisch sein. Sorry, aber das kann man sich sparen

am
Die Schönheit Charlize geht ab
Die Story war ganz ok,bis auf der Ablauf etwas unrealistisch ist aber zum Trost gibt es ja die hübsche Darstellerin Charlize Theron die uns trotz allem den Film wieder zum rocken bringt.

am
Einer der besten Argumentationsgründe für Sci-Fi Hasser
Berlin bringt Hollywood kein Glück. Neben »Resident Evil« wurde auch »Aeon Flux« in den Babelsberger Filmstudios gedreht und auch »Aeon Flux« bleibt weit hinter allen Erwartungen zurück. Der Film wirkt langatmig, obwohl er für einen heutigen Blockbuster recht kurz ist, seine Charaktere bleiben blass und wirken wie die Kulissen unterkühlt und zu künstlich. Die Action ist nett aber nicht wirklich herausragend und einige Dialoge stammen geradewegs aus der Vorhölle der schlechten Scripts. »Aeon Flux« hätte das Zeug zum Hit, den die Mangavorlage von Peter Chung war außergewöhnlich, hatte einen eigenen, innovativen Stil und war dazu noch unterhaltsam, all dies fehlt dem Film. »Aeon Flux« ist einer der besten Argumentationen für Sci-Fi Hasser.

am
Nur Durchschnitt
Netter Film aber mi Vergleich zu V wie Ventetta leider nur durchschnitt.

am
Echt gut
Eine Zukunftsvision die man kaufen kann. Zwar keine Handlung wo man nachdenken muss, aber gut anzusehen.

am
Guter Film
Wie ich finde ein sehr gut gelungener Film und vor allem eine sehr gut aussehende Charlize Theron. Handlung okay, aber nicht allzu spannend.

am
Naja..
Ich denke, man muss wirklich ein Fan von Comic-Verfilmungen sein, um diesen Film zu genießen. Ist nicht schlecht gemacht und sorgt sicher für einen unterhaltsamen Abend, aber kein Muss!

am
Gute Umsetzung eines altbekannten Themas
Der Film gefällt durch gute optische Effekte und einer rasanten Filmmusik, der Schnitt und die Kameraführung sind für meinen Geschmack etwas zu hektisch.
Die Geschichte ähnelt sehr denen von Equilibrium und Die Insel, aber wer diese Filme mochte, wir An diesem auch seine Freude haben

am
Ich habe die Kritiken hier gelesen und war sehr, sehr skeptisch. Da aber alle den Punkt gute Effekte gemeinsam hatten, lies ich mich doch zum Ausleihen verleiten.
Ein sehr guter Entschluss, wie sich herausstellte!
Geniale Effekte, am Anfang hat mich die Handlung und die darauf aufbauende Action etwas verwirrt, weil das gesamte Konzept auf mich etwas 'strange' wirkte,was daran gelegen haben könnte, das ich die MTV-Serie niemals zu sehen bekommen habe. Dem entsprechend habe ich auch keine Vergleichsmöglichkeit mit dieser.
Als Cyberpunk-, und Matrix-Fan allen möglichkeiten des 'Körpertunings' aufgeschlossen, habe ich aber erst einmal alles hingenommen und mich weiter von den beeindruckenden Stunts und 'Sicherheitssystemen' berieseln lassen, denn die sind mehr als fantastisch! Als Trickeffekt-Fetischist lohnt sich dieser Film schon allein wegen dieser absolut perfekten Aufnahmen und Ideen.
Die Handlung entwickelt sich weiter und bringt nach kurzer Zeit Sinn in die geballte Action.
Wer hochkarätike Flime über zwielichtige Gerichtsverhandlungen oder sozialkritische Realismussanekdoten dem Genre Matrix und Konsorten vorzieht, Finger weg!
Ansonsten für die Clientel des effektreichen Scifi :
Absolut ein hingucker und ich möchte fast sagen ein 'muss man gesehen haben', einfach BEGEISTERNT!

am
Nicht schlecht
Gute Kampf und Actionszenen

am
sf genremix
dieser film bietet alles was sf filme haben solle. leider auch schon hatten. aeon flux wirkt wie ein mischmasch aus allen bekannten sf filme und filmchen.
die dialoge oftmals langatmig und sinnlos.
auch die, anscheinend so spannende story, zieht sich im film sehr langsam dahin und versickert mehr als lockere plätscherversion. besser diesen film aussparen.

am
Ich weiß gar nicht was die Kritiker haben. Ok der Film bzw. die Handlung ist schon etwas flach, aber wird doch durch die toll inzinierten Actionszenen gerettet. Also um es kurz zu machen: tolles Popcorn-Kino mit einer Charlize Theron die wieder mal zeigt wie Wandlungsfähig sie ist.

am
Enttäuschende Zukunftsvision voller fahriger Dialoge & Stahlbeto
»Aeon Flux« fehlt einfach ein origineller Eindruck. Fast alles, was präsentiert wird, war schon einmal da. Ein bisschen »Matrix« und »Die Insel« hier, eine Prise Jennifer-Garner-«Elektra« dort, dazu Elemente aus »Blade Runner« und »Das fünfte Element«, Ideen von »George Orwell« und »Aldous Huxley« und fertig ist der futurische Action-Thriller. Das Problem: Abgesehen von »Elektra« ist jedes der genannten Vorbilder besser als »Aeon Flux«. Er ist nicht die angekündigte Katastrophe, aber ganz bestimmt ein Film der verschenkten Möglichkeiten. Ein versierteres Drehbuchteam hätte aus der Vorlage mehr herausholen und dem Sci-Fi-Reißer ein besseres Gleichgewicht verleihen können. Von dem Phrasenschwein-Prädikat „Film wie aus einem Guss“ ist »Aeon Flux« meilenweit entfernt.

am
Science Fiction pur
Ein genuss für jeden Science Fiction Freak.
schöne Geschichte tolle Schauspieler, gute Effecte.

am
Leicht enttäuschend...
Dieser Film wurde wohl nur durch Charlize Theron so gerade vor dem Abschmieren in die Bedeutungslosigkeit gerettet.
Eine nicht neue Story...durchschnittliche Special Effects...farblose Nebendarsteller.
Das ist meiner Ansicht nach TV-Serienformat und einen Kinofilm hätte man sich hier sparen können.

am
Klasse deutscher Film
Klasse gemachter SciFi Film,sehr gute Special Effects und die Handlung lässt keine Wünsche offen.Wer allerdings meint es handele sich um einen Streifen made in USA sollte sich mal den Abspann sehr genau ansehen,er ist nämlich made in Germany gedreht in Babalsberg.

am
ein sehr gelungender Actionfilm der erschienen ist. Mit viel Spannung und guten stunts.Seht euch den Film einfach an, ihr werdet begeistert sein.

am
Absolut gigantisch
Hier kommen Science Fiction Fans auf Ihre Kosten. Absolut klasse umgesetzt und auch nicht all zu übertrieben. Sehr gute Effekte, prima Storry Idee und sehr unterhaltsam !
8/10

am
Gäääähn
Echt schade - aus dieser Story hätte man wirklich viel machen können. So was von langweilig, grob am Thema vorbei, mit Charlize Theron wurde diese Rolle absolut fehlbesetzt und nicht mal gute Effekte. War verlorene Zeit...

am
Was für Liebhaber
Tolle Bilder und Effekte-eine tolle Charlize Theron-Handlung nicht so sonderlich aber darum gehts auch nicht. Eine gelungen Umsetzung der Comic Vorlage-sehenswert

am
Die Serie war mir immer zu abgehoben, aber der Film ist gut
Die MTV-Serie fand ich immer zu strange, aber der Film findet einenn guten Kompromiss zwischen Zukunftsvision und bekannter Welt. Die Schauspielerin ist sowohl ein Blickfang als auch eine gekonnte Umsetzung der Serienfigur. Geile Sounddesigns und Actionszenen runden den Film zu einer verrückten Science-Fiction/Actionkombination ab.

am
Sehr guter Film. Habe mir diesen Film ohne Vorabkretik angesehen und bin begeistert. Das Thema ist aktueller den je wenn man über den großen Teich schaut. Der Film hat mich genauso beeindruckt wie damals Matrix. Ich hoffe nicht, daß wir auch irgendwann erwachen und uns ein neues Weltbild malen müssen. Obwohl.....ein kleines Wachrütteln könnte uns allen vielleicht mal gut tun.....

am
Der verrissene Film
Dieser Film ist Klasse warum in aller Welt wird er von sämtlichen Kritikern verrissen?

am
Kracher
Habe den Film gerade eben gesehen und bin immer noch wie benommen! An Spannung kaum zu überbieten, ist er etwas kompliziert, was bedeutet, dass man ständig aufpassen muss, um den Anschluss nicht zu verlieren. Alles in allem aber ist der rote Faden klar erkennbar!
Optisch ist der Film eine Augenweide, diie Spezialeffekte Spitzenklasse und Action ist satt enthalten. Allerdings konnte ich einen schweren Logikfehler bemerken... Soviel sei verraten: Klonen geht nicht innerhalb von Stunden Der Konsument wird die beim Anschauen des Films wissen, welche Stelle ich damit meine ;-)

am
Muß man gesehen haben!
Diesen Film kann man ohne bedenken auch an nicht Sci-Fi Fans empfehlen!
Die Story der ursprünglichen MTV-Serie kommt erstsunlich gut rüber und Charlize Theron sieht man bei irrsinnigen Stunts sowieso gerne zu!

am
Schade....
AF ist leider kein guter Film. Man kann ihn sich sicher mal ansehen aber wird ihn schnell wieder vergessen. Schade ist das deshalb weil ich das gefühl hatte, dass in dem Stoff durchaus mehr Potential gesteckt hätte. Man hätte z.B. mehr erklären müssen um den den Zuschauern die AF-Welt näher zu bringen.

am
Auch wenn Aeon Flux gute effekte bietet täuscht dies nicht über die schlechte Filmerische Umsetzung hinweg. Wenn es weniger wie ein stern geben würde hätte dieser grad einen halben verdient

am
Einer der Top-10 schlechtesten Filme aller Zeiten.
Das Drehbuch ist schnell erzählt: Die Weltbevölkerung wurde mal wieder durch ein Virus zu annähernd 100% vernichtet. Nur einige wenige Überlebenden haben sich in eine Stadt gerettet, die von hohen Mauern umgeben ist blah blah blah... Noch mehr Details gefällig?

Ich glaube, es gibt kaum einen anderen Film, von dem nicht geklaut wurde.
Spontan fallen mir z.B. ein: 'THX1138', 'The Matrix', 'Resident Evil', 'The 6th Day', 'Cube', 'Tomb Raider', 'Dawn of the Dead', 'Underworld', 'Max Payne', 'Minority Report'... und viele andere.

Die Darsteller sind allesamt Laien und laufen herum wie in einem billigen Hip-Hop Streifen. Das Drehbuch enthält exakt 0 Promille neuer Ideen, die Kulisse könnte locker in einer Garageneinfahrt abgedreht worden sein. Und die Special-Effecs, wenn man sie überhaupt als solche bezeichnen möchte, erinnern an die gute alte Commodore Amiga-Zeit.
Dazwischen hopst Charlize Theron, alias AEonflux, als Lara Croft-Verschnitt von einem sinnlosen Auftrag zum Nächsten.

Kurz gesagt: dieses alberne Theaterstückchen hat ebensowenig Charisma wie jeder einzelne seiner Darsteller. So schlecht war nicht mal "Das Arche Noah Prinzip" von Roland Emmerich.

Alternative: "The 6th Day" (der vermutlich als Hauptvorlage zu diesem Streifen diente), ist auch albern, kann aber immerhin mit dem Charisma eines Arnold Schwarzenegger und ein paas ordentlichen Effekten aufwarten.

am
Leider krankt der Film an den schwach gezeichneten Charakteren und der im Vergleich zur Serie dünnen Story.
Hier wird die Story die eigentlich über mehrere Folgen ausgebreitet wurde in 90 minuten gezwängt, das so Löcher und ungereimtheiten entstehen ist klar.
Visuell gibt sich der Film sehr klar und sauber, eine (relativ) freundliche Zukunftsvision.
Von der Darstellern gut und von den Effekten sehr guter Film mit dünner Story.

am
Für "Aeon Flux" ist die kostbare Lebenszeit viel zu wertvoll. Wer gerne 93 Minuten seines Lebens verschwenden will möge sich diesen Film ansehen, alle anderen sollten lieber auf andere Filme umsteigen oder es mit der Zeichentrickserie "Aeon Flux" versuchen. [Sneakfilm.de]

am
Ein wie ich finde gut gemachter Film, auch wenn sich manchesmal der Eindruck aufzwängt, den SpecialEffekt und so hatte schon mal gesehen. Aber in der heutigen - von PC Effekten gespickten Filmindustrie ist das ja normal. Die Handlung hat was gespenstisches (anschauen), die Schauspieler sind etwas flach geraten aber Charlize Theron ist sichtlich im unterhaltsamen Bereich angesiedelt. Kann man sich anschauen !

am
Die Zeichentrickserie von MTV kannte ich bisher nicht. So kann ich auch ohne Vorbelastung den Film empfehlen. Angefangen von der futuristischen Optik und der Bewegungsästhetik bis hin zur interessanten Story, die im richtigen Spannungsbogen verläuft, zeigt dieser Film, dass er zu Unrecht im Schatten sein Dasein fristet.

am
Ich habe deutlich...
...mehr erwartet. Die Kino- und Premiere-Direkt-Werbung feierte diesen Film als Meilenstein! Dies ist er keinesfalls.
Charlize Theron ist sexy, mehr aber auch nicht.

Ok, für zwischendurch, gute Actionsequenzen, das war es aber dann auch wirklich ... ;-(

Science-Fiction, gut und schön, es ist aber auch möglich eine Story komplett an den Haaren herbei zu ziehen!

am
Charlize Theron einmal in einer Action-Rolle zu sehen macht es aus, den Film auszuleihen. Eben diese Szenen sind denn auch gut gemacht, was man von dem Streifen insgesamt leider nicht sagen kann. Lahme Story, keine echte Spannung. Kurzum, nicht empfehlenswert.

am
naja, das einzig Gute an diesem Film ist Charlize Theron (geswegen 2 Sterne, sonst hätte der Film einen bekommen, sonst die Story ist doch ein wenig weit hergeholt, in vielen Teilen überhaupt nicht schlüssig und den Rest der Schauspieler kann man auch vergessen

am
tolle Bilder , schöne Personen , tolle Akrobatik - leider kaum Geschichte insgesamt sehr oberflächlich und dadurch empfindet man keine Symphatie für die Darsteller....

am
Da haben SF Filme schon mehr geboten. OK, die Damen schauen ganz nett aus und gut turnen können sie auch. Der Filmemacher hatte ein ganz ordentliches Spezialeffekte-Labor, aber dann hört es auch schon auf.
Die Ballerszenen sind meist viel zu lang, nach der 10ten Turneinlage langweilt auch das. Und die Story ? Leute, schon tausend mal dagewesen und vor allem schon zig mal besser umgesetzt. Die Charaktere sind meist ziemlich platt und reagieren meist vorhersehbar oder sinnlos.
Nun ja, den 2ten Stern vergebe ich, weil ich einige Effekte wirklich klasse fand und eines innovativen Film durchaus würdig. Nur war das der Film leider nicht, schade

am
Der Film überzeugt sowohl von der Handlung her als auch durch die Kampfszenen. Ein sehr seheneswerter ScFi-Film

am
ARME CHARLIZE THERON
Dünne Story, schwaches Drehbuch, holprige Dramaturgie - und mittendrin eine Charlize Theron, die wahrlich Besseres verdient hat als diesen völlig in den Sand gesetzten Mumpitz. Zwei Sterne des Bedauerns für die sympathische Hauptdarstellerin.

am
Ich habe im Vorfeld viel Schlechtes über den Film gehört, finde ihn aber selbst nicht so schlecht, wie häufig geunkt wurde.
Die Story ist tatsächlich nur eine durchschnittliche SF-Geschichte, aber wenigstens versteht man, worum es geht. Das ist bei der Trickserie kaum der Fall.
Der Film besticht mehr durch sein Design (u.a. Locations in Berlin) und die Action. Wenn man sich damit zufrieden gibt ist er 4**** wert.

am
wir waren begeistert! endlich 007 für frauen!
die story ist okej und die aktion einwandfrei!
super unterhaltung#1

am
Tolle Abendunterhaltung!!!
SciFi Fans kommen voll auf ihre kosten. Der Film läßt keine Langeweile aufkommen. Charlize Theron sah nie besser aus!

am
Tolle Action
mit einer fantastischen Hauptdarstellerin. Der Film ist von Anfang bis Ende mit Spannung geladen. Und toll in Form und hautenge Anzüge gehüllt.

am
Endlich mal ein Science Fiction der Hand und Fuss hatte. Story und Aktion sind in einem guten Verhältnis.Da ich Berlinerin bin war es echt toll zu sehen was man aus dem Tierheim oder aber auch der Brücke zur Wasserstadt Spandau so alles machen kann. Hat mir sehr gut gefallen.

am
Sehr interessanter Streifen. Die Drehorte (Berlin, Potsdam) sind wirklich futuristisch und mal echt was Neues. Charlize Theron ist schon allein 3 Punkte wert. Die Story hat durchaus Character und Niveau. Ein Film mit etwas Anspruch und viel Matrix-Action. Sollte man sich ansehen und selbst ein Urteil bilden.

am
handlungsloser ohne jeden sinn und verstand missglückter schrott.man wartet den ganzen film ab das evtl.etwas sinnvolles passiert und dann ist schon schluss.wie gesagt absoluter schrott

am
Ich war wirklich enttäuscht, viel mehr weiss ich nicht mehr, nur schnell vergessen und auf bessere Filme hoffen. Flacher geht´s nicht mehr.

am
ja woll - & noch ein Flick- Flack Film....

Was war daran bitte schön Schön? - Außer Genickbruch mit Salto Mortale im Spagat hab ich nich wirklich was gesehen. das Püppchen, na ja : hat halt Figur.

Landschaftlich, na gut: Dank Bluescreen & 20.000 PCs, also Bitte.

Na ja, vielleicht für Deutsche Verhältnisse (irgendwelche Studios in Berlin) - nich wirklich schlecht.

Aber: geht denn heut gar nix mehr ohne dem. ich will doch bestimmt noch was anderes außer Spzialeffekte made in germany sehen.

Außer schauen & vergessen, hat der Film nun wirklich nix verdient.

Wo war da nur die Story ????

Wie man sieht geht es heute auch ganz ohne - die Dialoge hörten sich alles andere als Deutsch an, irgendwelche Vokabeln, die kein Mensch versteht & dummes Gesülze auf Rummreitere....

Also: Hände weg vom Gras

am
So einen Müll hab ich seit Police Academy 5 nicht gesehen. Ich konnte gar nicht fassen, dass das wirklich ernst gemeint sein soll. Na ja, eben eine MTV-Produktion mit null Niveau. Dort sollte man sich besser auf das Musikbusiness konzentrieren.

am
guter Film - über das Thema sollte man sich vielleicht mal mehr Gedanken machen - ich sage "empfehlenswert"

am
Charlize Theron brilliert in diesem sehr spannenden Film.
Ich fand diese story ganz spannend, ganz gute Action Scenen. Wenn auch die Handlung nicht immer logisch erscheint, kann man nicht sagen dass der Film "Mist" sei wie ein anderer Kunde schrieb.

am
Leider war der Film eine herbe Enttäuschung. Das Drehbuch ist toal konfus, die Darsteller , bis auf Pete Postlethwaite,eher hölzern und es strotzt nur so von unlogischen Gegebenheiten, wie zum Beispiel das auf die Helden immer wieder getroffen werden um kurz danach wieder munter durch die Gegend zu spazieren, während die Soldaten der Gegner beim ersten Schuß fallen wie die Fliegen. Die Geschichte ist grundsätzlich eigentlich recht gut, aber eben schlecht schlecht ausgearbeitet.Charlize Theron soll eigentlich die Superkämpferin sein, stolziert aber eher wie ein Model, sozusagen im Superfighterin Catwalk durch die Gegend, was sicher cool sein soll was irgendwann nur noch lächerlich wirkt. Die CGI Tricks sind ganz nett, die Kamera ist auch gut und die Bauten, bzw Locationwahl ok. Daher gibts auch zwei Sterne.
Leider wurde ein eigentlich guter Ansatz wieder mal verdorben.

am
Grauenhaft. Langweilig. Ohne Sinn und Verstand! Habe den Film zur Hälfte ausgeschaltet. Wenn alle Science Fiction Filme so wären würde ich glatt mit Briefmarken-Sammeln anfangen!

am
Schon als der Film anfing dachte ich: Man muss ihn lieben oder hassen. Ich liebe ihn, weil ich schon lange, sehr lange nicht so super ideen gesehen habe, die so verrückt und abgedreht sind, daß ich sie einfach lieben muss. leute, die statt füssen 2 weitere hände haben und killerpflanzen, die es auf eindringlinge abgesehen haben... super sache. Tja, handlungstechnisch ist nicht so viel am stark, doch letztendlich wird das ganze hin und her plausiebel erklärt und damit hat sich der film neben v wie vendetta einen ehrenplatz verdient... wer comicverfilmungen mag, kann sich sicher aeon flux anfreunden...

am
Mein Mann gibt diesem Film volle Punktzahl, er liebt solche Zukunftsfilme. Ich dagegen mag so etwas nicht. Solche Filme sind Geschmacksache.
Aeon Flux: 3,1 von 5 Sternen bei 1810 Bewertungen und 108 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Aeon Flux aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Charlize Theron von Karyn Kusama. Film-Material © Paramount.
Aeon Flux; 12; 20.07.2006; 3,1; 1810; 0 Minuten; Charlize Theron, Marton Csokas, William Morts, Phil Hay, Nils Dommning, Khira Lilli Pobanz; Science-Fiction;