Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Quercus" aus

23 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Kite Liberator - Angel of Death
    18+ Spielfilm, Anime
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 13.01.2012
    Ich bin von dem Film enttäuscht. Die Handlung war ein bisschen wirr, die Personen haben zum Teil sehr wahllos agiert. Insgesamt waren die Charaktere eher blass und die beiden Handlungsstränge wirkten arg konstruiert und hatten bis auf die Verwandtschaft wenig miteinander zu tun. Wichtige Fragen nach dem "Warum" wurden nicht beantwortet.
    Zumindest die Handlung auf der Erde hatte echt Potenzial, dieses wurde aber leider nicht genutzt. Hinzu kommt, dass 60 Minuten Spieldauer in meinen Augen zu kurz ist. 30 Minuten mehr hätten vieles klären können.
    Zeitlich und qualitativ nicht besser als eine vergleichbare Serienfolge.
  • Arthur und die Minimoys
    Kids, Fantasy, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 11.11.2008
    Ich habe den film nicht mit kindern zusammen gesehen und ich kann ihn daher nur aus der perspektive eines erwachsenen, der gerne zeichentrick- und animationsfilme schaut, kommentieren.
    ich hatte mir von dem film mehr versprochen, gerade weil es kein amerikanischer film ist. oder nein, es ist doch ein amerikanischer film, nur von franzosen gemacht. die geschichte ist sehr nett, ein schöner mix aus mystik, abenteuer, krimi und familengeschichte. auch die idee, dass unter der erde im garten ein kleines folk wohnt, dass sein eigenes leben lebt ist witzig, allerdings alles schon mal dagewesen. ich fühlte mich die ganze zeit an viele zeichentrickserien im kinderprogramm erinnert. ich kenn die namen nicht alle, aber irgendwelche figuren mit knöpfen vor dem bauch, die ihre abenteuer im land der riesen erleben. schade, dass die mystik, die fabelwesen, das zauberhafte dieser kleinen wesen nicht mehr herausgestellt wurde. so wie das feenhafte oder gnomenhafte auf der strecke blieb, so war es auch mit der entwicklung der charaktere, sie blieben meist zu oberflächlich und die story war zu schnell, als dass zeit gewesen wäre sie näher kennen zu lernen.
    und hier ist meiner meinung nach einer der beiden haupt probleme des films: er ist zu schnell, zu amerikanisch. es gibt so viel fantastisches zu entdecken, die macher hatten so viele tolle ideen, doch sie lassen dem zuschauer keine zeit zu genießen. zum einen ist der film recht kurz und zum anderen ist nur ca die hälfte des film tatsächlich unter der erde, bzw. animiert. schade, anstelle märchenhafter abenteuer erleben wir märchenfiguren, die menschliche abenteuer bestehen. das thema hat uns hollywood aber schon zig mal gezeigt.
    das zweite ganz große problem ist die deutsche synchronisation. Sorry, aber wie kann man die beiden hauptrollen mit nicht ausgebildeten stimmen besetzten. klar warum, weil es kunden aus der zielgruppe ins kino locken soll. aber so erfolgreich bill kaulitz alias Tokyo Hotel als sänger ist, so unerfahren und flach ist doch seine synchronarbeit. deutschland hat anerkanntermaßen die besten synchronstimmen der welt, da hätte sich sicher wenigstens ein bekannter schauspieler finden können. auch nena, selbst wenn sie es besser macht als bill, kann doch besser singen als sprechen.
    Fazit: mir war der film am ende zu amerikanisch, zu auswechselbar. einer wie viele. ich hätte mir von den franzosen einen film gewünscht, der mehr zum träumen anregt und von den deutschen produzenten ein besseres händchen bei den stimmen.
  • Wasser - Der Film
    Insel der Ausgeflippten
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 19.08.2008
    sehr lustiger, sehr guter film mit einem wirklich guten caine.
    die gags passen und der humor ist schön subtil. manchmal muss man sich ein wenig verdeutlichen, dass der film aus den 80ern ist, aber dann ist er wirklich klasse. der film ist kurzweilig und gut geeignet für einen netten fernsehabend mit freunden, bier und wenns beliebt mit einer tüte ;-)
  • Elephants Dream
    Fantasy, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 15.05.2008
    für alle die den film ausleihen wollen: er ist ganze 5 min lang! Da lohnt der Verleih wohl nicht wirklich. Als kostenlose Dreingabe war es ok, warum er hier gelistet ist kann ich nicht recht verstehen.
  • Kammerflimmern
    Drama, Deutscher Film, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 02.01.2008
    mir hat der film gut gefallen. aber man muss sich ein wenig darauf einstellen. es ist ein deutscher film, der mit anderen werkzeugen arbeitet und andere dinge aussagen möchte, als z.b. amerikanische produktionen. er hat aber seine persönliche note und die charaktere werden recht eindringlich, intensiv und intelligent dargestellt.
    ob es im rettungswesen wirklich so abgeht weiß ich nicht, aber die psychische belastung ist sicher riesig, daher war es für mich durchaus nachvollziehbar.
    und zu guter letzt: es gibt auch eine heiße sexszene mit frau schwarz ;-)
  • Eine Hochzeit zu dritt
    Lovestory, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 10.11.2007
    ein ganz netter film, der ausnahmsweise mal die liebe zweier frauen zum thema hat. viel mehr als die zufällige erkenntnis einer frau, dass sie sich, obwohl schon vor dem traualtar stehend, plötzlich zu einer frau hingezogen fühlt, hat der film aber nicht zu erzählen.
    als heteromann kann ich auch nicht beurteilen, wie realistisch das ganze ist (vermutlich ist es so plakativ, wie die meisten filme mit schwulen männern).
    es ist ein ganz netter, harmloser, ein bischen romantischer film, der keinen bleibenden eindruck hinterlassen wird, aber nicht weh tut.
  • V wie Vendetta
    Freiheit! Für immer!
    Action, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 12.10.2007
    mir hat der film gut gefallen. der versuch, ein comic umzusetzen und dabei trotzdem eine halbwegs intelligente story zu verfolgen ist meiner meinung nach gelungen.
    ich hätte mir noch ein kleines bisschen mehr auseinandersetztung mit dem faschistischen england gewünscht.
    ich glaube, dass die schlechten kritiken nicht verstanden haben, welch hohes potenzial an politischer kritik in dem film steckt und wie erschreckend einige parallelen zur heutigen zeit sind.
  • Wächter der Nacht
    Fantasy, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 12.10.2007
    Das Buch ist viel besser.
    Ich habe auch das Hörbuch gehört und muss sagen, die Buchvorlage ist viel besser als der Film. Im Buch wird die Welt der "Anderen" viel intensiver besprochen und viel eindringlicher erzählt. Erst nach dem Buch wurde mir einiges im Film klar auch wenn es oft nicht gut umgesetzt wurde. Gerade die Mystik und die parallelen Welten kommen im Buch viel besser rüber. Die Auren um die Personen herum hat der Film ganz weggelassen, schade. Und auch die Hinweise auf die russische, bzw. moskauer Lebensweise fehlen "nicht Russen".
    Abgesehen von der Story ist der Film handwerklich aber gut gemacht und die Russen zeigen uns, dass es auch Effekte jenseits der bekannten Hollywood Studios gibt. Die Schauspieler sind gut und ich glaube, dass wir noch eine Menge gute Filme aus Russland erwarten können.
    Mein Fazit: hört/lest das Buch bevor Ihr Euch den Film anschaut, dann ist er ok. Ohne Buch würde ich ihn nicht unbedingt empfehlen, da die Story zu konfus ist und die Charaktere zu wenig erklärt werden.
  • Inside Deep Throat
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 19.09.2007
    Die Doku ist ok, an sich ein spannendes thema und das machwerk zeigt sehr eindrucksvoll die gelebte doppelmoral in den usa und die vorhandenen kräfte, die dagegen wirken.
    jedoch ist das spielfilmformat zu lang, es hätte eine normale 60min doku im fernsehen gereicht. irgendwann war man einfach ein bisschen gelangweilt und der vielen schnellen schnitte mit noch mehr bunten bildern überdrüssig.
    faxit: als doku ok, aber zu lang
  • Superman Returns
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 06.09.2007
    gähn, oh mein gott, wie langweilig. dieser film hat mir nun endgültig gezeigt, dass supermann doch nur eine figur meiner kindheit war.
    mir war gar nicht mehr bewusst, wie langweilig doch oft comic-verfilmungen sind und dann besonders die eines ich-kann-alles-helden, außer denken.
    nein, von heldenfiguren und deren filmen erwarte ich heutzutage viel mehr tiefe und intelligenz (und aktion).
  • Mord im Pfarrhaus
    Schweigen ist Silber - vegraben ist Gold.
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 06.09.2007
    sehr guter film. ganz klar eine empfehlung.
    ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, ich liebe diesen schwarzen, britischen humor.
    die geschichte ist intelligent und gut gespielt, der humor ist schwarz und lustig, ganz weit weg von amerikanischem klamauk.
  • Engel + Joe
    Deutscher Film, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Quercus" am 05.07.2007
    leider nur durchschnitt
    ich kenne die punk-szene nicht wirklich (meine erfahrungen sind 15 jahre alt) aber ich bin mir ziemlich sicher, das die realität wesentlich härter ist. für mich wurde zu viel weichgespühlt und zu wenig gelebt und gelitten. ansonsten ist es aber eine ganz nette geschichte, die durchaus zum nachdenken anregt und bei der man ruhig mal über die eigenen entscheidungen diskutieren kann und warum es vielleicht manchmal ganz gut ist, immer die gleichen fehler zu machen