Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Australia Trailer abspielen
Australia
Australia
Australia
Australia
Australia
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Australia (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 159 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen
Erschienen am:24.04.2009

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Australia (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 167 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 2,35:1 Letterbox, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Dokumentation, Entfallene Szenen
Erschienen am:24.04.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Australia (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 159 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen
Erschienen am:24.04.2009

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Australia (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 167 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 2,35:1 Letterbox, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Dokumentation, Entfallene Szenen
Erschienen am:24.04.2009
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Australia
Australia (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Australia
Australia (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Australia

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Australia

Kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs reist die britische Aristokratin Lady Sarah Ashley (Nicole Kidman) nach Australien. Dort muss sie sich mit dem raubeinigen Viehtreiber Drover (Hugh Jackman) verbünden, um die Farm ihres Mannes, die sie geerbt hat, zu retten. Sie begeben sich auf eine Reise, die ihr Leben für immer verändern wird. Ihr gemeinsames Abenteuer führt sie Hunderte von Meilen durchs unwegsame Outback - eine der schönsten, aber auch gnadenlosesten Landschaften der Welt. Die Lage spitzt sich zu, als sie die Bombardierung der Stadt 'Darwin' durch die japanischen Streitkräfte erleben müssen, die zuvor 'Pearl Harbor' angegriffen haben...

'Australia' (2008) ist ein romantisches und zugleich actionreiches Abenteuerepos von Kultregisseur Baz Luhrmann (siehe auch 'Moulin Rouge' und 'Romeo+Julia'). Mit seinem neuen, großen Leinwandepos kreiert Luhrmann ein bildgewaltiges Filmerlebnis, das Romantik, Action, Abenteuer und Dramatik in einer grandiosen Inszenierung vereint.

Film Details


Australia


Australien, USA, Großbritannien 2008



Abenteuer, Lovestory


Romantik, Australien, 40er Jahre, Bauernhof / Farm, 2. Weltkrieg



25.12.2008


1.6 Millionen



Darsteller von Australia

Trailer zu Australia

Movie-Blog zu Australia

Traumziele: Reist du schon oder träumst du noch?

Traumziele

Reist du schon oder träumst du noch?

Entspannung am Strand, Sightseeing, oder lieber sportlich im Schnee: Urlaubstraumziele sind so individuell wie wir Menschen...
Babadook: Schau hin und kuck: Babadook neu im Verleih

Babadook

Schau hin und kuck: Babadook neu im Verleih

Wer das hier liest, schau hin und kuck, wirst ihn nicht mehr los, er ist der Babadook. Horror vom Feinsten in Jennifer Kents Filmdebüt...

Bilder von Australia

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Australia

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Australia":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Klasse Australien-Film der für jeden was zu bieten hat: Faszinierende Landschaftsaufnahmen, Abenteuer, Dramatik, Gefühle, Aktion... und eine schön spannend aber leicht erzählte Geschichte beginnend vor Ausbruch des 2. Weltkriegs, die bis zur letzten Minute fesselt. Nicole Kidman spielt ihre Rolle der aristokratischen naiven Lady, die an ihrer Aufgabe wächst perfekt. Der Film hat kaum Schwächen, wie etwa die Vorhersehbarkeit und die Überzeichnung der Charaktere, welche man gern verzeiht für 2 1/2 Stunde gute Unterhaltung. Witzig die Szenen am Anfang, wo zwei Welten aufeinander treffen. Die feine Lady und der rauhe Buschmann. Anrührend die Szene, wie sie dem trauerndem Mischlingsjungen zum Trost "Over the Rainbow" recht falsch, aber liebevoll bemüht vorsing.
Fazit: Leichter als ein Epos aber wuchtiger als ein Abenteuerfilm. Knappe 5*, da es keine Zwischenbewertungen gibt.

am
Einfach nur wunderbar, zum lachen, zum weinen, zum..... einfach alles.
Habe ich bestimmt nicht nur einmal gesehen !!!!

am
Beeindruckende Bilder eines beeindruckenden Landes/Kontinents, imposante Soundeffekte und tolle Schauspieler. Ein wirklich gelungener Film. Nach einer Minute merkt man, dass wird ein Erlebnis und das zieht sich durch den ganzen Film. Überraschende, emotionale und amüsante Momente lassen uns Zuschauer glücklich werden. Es macht Spass zuzuschauen. Man fühlt sich zum größten Teil mit im Film.

Das einzige was trübt ist die Länge des Films, aber wenn ich ehrlich bin ist keine Sekunde überflüssig. Wirklich TOP ! ! !

am
Am meisten strahlt hier die Besetzung, aber die Story ist sehr schlecht umgesetzt und wird den Schauspielern nicht gerecht. Der Höhepunkt fehlt und der Geschichtliche Hintergrund geht fast komplett unter. Auch dass Leid der Ureinwohner wird nur am Rande erzählt. Nicht zu empfehlen.

am
Die Kameraführung und die Landschaftsaufnahmen sind vom Feinsten. Die Handlung hat speziell am Anfang kaum ein Klischee ausgelassen. Das besserte sich allerdings im Laufe der Zeit. Leider greift das Drehbuch gegen Ende dann wieder ganz tief in die Klischeekiste. Deshalb nur 4 Sterne.

am
Unserer Meinung nach ein ziemlich langatmiger Film, der trotz der enormen Länge das eigentlich kritische Thema nur sehr unterschwellig kritisiert.
Was mich aber besonderes gestört hat sind die teilweise extrem künstliche Farben des Films. Es sieht z.T. aus wie ein übertrieben nachgefärbter schwarz-weiß Film. Und was noch schlimmer war: Der Film verwendet Unmengen an computeranimerten Kulissen und Szenen. Und macht es sehr, sehr schlecht. Die Rinderherden sehen aus wie Spielzeugtierchen, die Animationen in den Actionszenen sind äußerst schwach. Da wirkten selbst die Dinosaurier in Jurassic Park lebendiger. Am schlimmsten aber sind die gemalten Kulissen im Hafen. Schiffe und Meer sehen aus wie aus einem Kinderbilderbuch: bunt und leblos.

am
hab den film im kino gesehen, enttäuschend. verstehe immer nicht, wie gute schauspieler(innen) wie nicole kidman es bsw. ist, sich zu solch einem mist hingeben können...
hatte das gefühl, als hätten sich mehrere regisseure an diesem film vergriffen und jeder hätte versucht mit schwülstigen und klischeehaften dialogen und bildern den anderen zu übertreffen. vieles probiert und nix zu stande gebracht.

am
Feinstes Schnulzenkino mit fantastischten Darstellern, und viel Humor! Dieser Film hat gänzlich alles zu bieten: Vom lachen bishin zum weinen macht der Filmfreund alles mit. Einzig allein Nicole Kidman erscheint mit ihrem Schneewittchen-artigem Hautton und dem unbeweglichen Gesicht (wie das wohl kommen mag *grins*?) etwas fehl am Platz im Laufe des Films legt sich das aber und lächeln kann sie ja immerhin noch ;-)

am
Obwohl ich dem Humor ganz und gar nicht abgeneigt bin, haben mich doch die fast slapstickartigen Witzigkeiten der ersten Stunde des Films etwas irritiert. Daraus ist dann natürlich noch eine dicke, dramatische und in Verbindung mit der Musik herzzereißende Geschichte geworden. Sehr unübersichtlich fand ich die Personen zuzuordnen und die jeweiligen Spielorte zu erkennen, da offensichtlich Fahrten oder Reisen auch geschnitten wurden, sonst wäre der Film ja noch länger geworden. Bei mir bleibt das Gefühl, dass sogar ziemlich knallhart rausgeschnitten worden ist, weil irgendwie erscheint der Film nicht rund. Man begreift Zusammenhänge wirklich erst sehr spät. Zb., dass Fletcher mit Carneys Tochter verheirat ist, dass Lady Ashley auch als Funkerin arbeitet, warum es wichtig ist, welche Rinder zuerst auf dem Schiff verladen werden und überhaupt, wer welche Rinder warum kaufen oder verkaufen will. Ich habe alles verstanden, aber immer mit einem "Achso"-Effekt. Nun ja, und welch ein Glück, dass die Lady einen direkten Bombenangriff völlig unversehrt überlebt hat...

am
Dieser Film scheint mal wieder die Nation zu spalten. Also so mies ist er doch auch nicht. Mir wurd`s in den drei Stunden nicht langweilig. Der Film hat von allem etwas. Bischen Western, etwas Mystic, schöne Natur, Spannung, Geschichte und Herzschmerz. Dieser Film kommt leicht ohne dramatische Anime a la Jurassic Park aus. Ganz faszinierend spielt der junge "creamy"... ein sehr hübscher talentierter Jungschauspieler. Wenn man sich ausser Computer gesteuerter, aufgepimpter Filme nix mehr anderes ansehen kann, dann ist dieser Film für denjenigen zu langweilig. Wie beschrieben ist es aber schlicht ein Abenteuerfilm, und der ist gut gelungen.
PS. Veronica Ferres schreibt man mit e. Ferris macht blau ist eine andere Geschichte. Oh mei.

am
Enttäüschend, Story flach und vorhersehbar. Manche Aufnahmen wirken wie im Studio gedreht.
Wer gerne leichte Kost mit absehbaren Ende sieht kann damit vielleicht was anfangen.
Ich nicht....

am
Also ich war von dem Film total enttäuscht.Eine Story, die total platt und vorhersehbar war, die Landschaftsaufnahmen nicht so, wie man sich das nach den Ankündigungen vorgestellt hatte und die Schauspieler haben deutlich unter ihrem sonstigen Niveau agiert.

am
Da muss ich meinen Vorkritikern völlig wiedersprechen.
Der Film ist eine einzige Entäuschung.
Jede Minute absolute Zeitverschwendung. Und ich habe immerhin 60 Minuten durchgehalten. Das war schwer genug. Ich habe immer darauf gewartet ,dass hier noch irgend etwas positives kommt. Von wegen: Abenteuer , Dramatik, Gefühle, Aktion. Gääääähn. Schlechtes Drehbruch und völlig aus dem Zusammenhang gerissene Handlung. Gäbe es null Sterne ,ich hätte sie in diesem Fall vergeben.

am
Die Fusion aus "Africa Queen"-Pseudo-Remake mit australischer Geschichte ist ein Fiasko. Story und Hauptdarsteller bleiben hinter dem Original mit Humphrey Bogart und Katherine Hepburn weit zurück. Die Story der Aboriginees bleibt eine Alibihülle.

am
Hmmm, der hat uns Spass gemacht... am Anfang haben wir viel gelacht, dann sind wir gespannt gewesen, dann berührt und haben etwas geheult. Dieser Film hat alles was man sich wünscht. Meinem Mann und mir hat er ausserordentlich gut gefallen. Hinzu kommt natürlich noch die tolle Landschaft.

am
Atemberaubend toller Film für jederman... Tolle Schauspieler, tolle Kulisse und Aufnahmen, tolle Geschichte einfach genial gemacht herzzerreisend bis in die letzte Minute und einfach nur schön. Ich kann absolut nichts schlechtes an diesem Film erkennen deshalb sag ich nur MÜSST IHR GESEHEN HABEN....

am
Der Film ist für Romantiker genauso gut wie für Actionfans.
Wunderschöne Naturaufnahmen, tolle Actionszenen,
die Handlung aus der Sicht des kleinen Aboriginejungen zu erzählen, ist ganz toll.
Man bekommt einen Einblick in das Denken der Ureinwohner Australiens und das ist, im Gegensatz zu vielen Dokumentarfilmen, nicht langweilig.
Nicole Kidmann in einer ihrer besten Rollen und Hugh Jackman genauso.

am
Wundervoller Film mit schönen Bildern. Die Schauspieler agieren perfekt. Was die Handlung betrifft, hätte ich mir nur gewünscht, dass der Schluss im Verhältnis zur Handlung des Filmes als solches ausgeprägter gewesen wäre!

am
Alles in Allem ein sehenswerter Film mit atemberaubenden Aufnahmen (dank Blue-Ray) und es wird einem trotz annähernd 3 stündiger Laufzeit nicht langweilig. Die Darsteller agieren auf hohem Niveau. Für Westernkenner ist der Plot zwar vorhersehbar, aber durchaus überzeugend in Szene gesetzt; die technische Perfektion ist brilliant. Großes Gefühlskino! Übrigens, Geschichtsinteressierte erhalten im Bonus der BD eine Fülle von Informationen zu der im Film verarbeiteten Historie.

am
Auch wenn der Film recht lang ist, wird er nicht langweilig. Man wir ein Stück mit in das Leben der Darsteller mitgenommen und im zweiten Teil des Films steigt die Spannung nochmals richtig an. Wer Abenteuer und Australien mag, für den ist der Film eine gute Wahl.

am
puh... also irgendwie dachten meine Frau und ich die ganze Zeit daran im falschen Film zu sein. So wirkliche Stimmung oder tiefe kam nie auf. Die Schauspieler sind sehr flach und die Story ohne 100%igen Handlungsstrang. Von allem Etwas, ein bißchen "vom Winde verweht", ein bißchen "Pearl Harbour", ein bißchen John Wayne Western. Die Effekte sind nicht wirklich der Bringer, jedes anständige Computerspiel bekommt das so hin. Wir waren wirklich enttäuscht...

am
Tolles Australien-Epos mit klasse Landschaftsaufnahmen, guten Bild- und Soundeffekten und echt guten Hauptdarstellern. Spannende Story mit Happy-End.

am
Faszinierender rührender Film, der meisterhaft eine immer wieder überraschende Handlung mit komplizierten Charakteren und würziger Humornote erzählt, eine ausgewogene Mischung aus abendländischen und Aborigenes Darstellern in unvergeßlich photographierten Scenarios. Der Film gibt das Schlimmste und das Schönste der menschlichen Herzen wieder. Am Ende kann man aber denken: Es war aber wohl doch nur ein Western, der sich zeitlich mit dem 2. Weltkrieg überschneidet. Aber ... nur ein Western? Auf keinem Fall. Noch sprachlos. Diesen Film zu übersehen wäre sündhaft :-)

am
Ein schöner Film. Wunderschöne Naturaufnahmen, tolle Schauspieler. Vor allem Creamy hat mir sehr gut gefallen. Einmal kurz hatte ich ein leichtes Gefühl a la`Vom Winde verweht. Aber im großen u.ganzen einfach großes Kino.

am
Am Anfang ist der Film irgendwie komisch, man kommt gar nicht richrig rein und denkt schon darüber nach ihn auszuschalten. Hält man aber durch, wird man mehr als belohnt, eine wunderschöne Geschichte hat sich nämlich bis dahin entstrickt und man versinkt ganz in ihr. Der Film ist sehr zu empfehlen.

am
Auch von diesem Film war ich sehr enttäuscht.

Die Handlung is eher langweilig und das groß angekündigte Liebes-Epos is auch recht mager.

Die Landschaften sich recht cool, aber das war's auch schon.

Für die Damen sei noch erwähnt, dass man einmal den glänzend-nassen Mega-Oberkörper von Mr-Sexiest-Man-Alive sieht.
EINMAL!!!

Ansonsten is für Euch leider auch nix dabei.

Fazit: Für 1,49 EUR ok unter ganz unterhaltsam, aber nicht zu viel erwarten.
Ich bin froh, dass wir es damals nicht ins Kino geschafft haben.

am
Ein sehr guter Australien-Film, tolle Landschaftaufnahmen, Klasse Schauspieler, und auch das Thema ist gut durchdacht, es ist stimmig. Der 2. Weltkrieg, Einfall in Australien nach dem Angriff auf Vietnam. Und die Geschichte um die "gestohlene Generation" die Kinder der Ureinwohner Australiens. Trotz allem finde ich, das man gut 30 Minuten des Films hätte kürzen können. Stellenweise war er sehr langgezogen.
Fazit:Sehenswert, 1x 2 1/2 Stunden tolle Landschaft und Schauspieler kann man sich mal antun, aber öfter glaube ich nicht.

am
Nichts für mich.Schade das sich Hugh Jackman hat hinreissen lassen,in dieser akuten Schnulze mitzuspielen.
Nach einer halben Stunden war es mir schon zu blöde und ich hab mich wieder vor den PC gesetzt.Ich versteh den Hype nicht,der um solch einen Schund gemacht wird.Schlimmer als Rosamunde Pilcher.

am
Wollte ihn mir eigentlich nicht ansehen, aber meine Frau hat darauf bestanden also mußte ich da durch.
Fesselnd von der ersten bis zur letzten Minute. Man denkt mitten im Film das er nun zu Ende sei und plötzlich geht es erst richtig los.
Grandiose Landschaftsaufnahmen - glänzende Schauspieler - eine wirklioch gute Story - Spannung, Action, Dramatik, und auch das "Herz" kommt hier nicht zu kurz - schlicht und einfach bietet AUSTRALIA alles was einen wirklich tollen Film ausmacht - sollte man nicht verpassen.
Einer der absolut "besten" Filme der letzten Jahre!!!

am
Grauenhaft langweilig! Wer alte Western mag und schlecht gefilmte Landschaften - bitte schön. Aber wirklich reine Zeitverschwendung.

am
Ein wunder-, wunder-, wunderschöner Film, der mit grandiosen Landschaftsaufnahmen, einer atemberaubenden Liebesgescichte und ergreifenden historischen Ereignissen die eigentliche Geschichte der "Gestohlenen Generation" begleiten.

Nicole Kidman ist herrlich zu beaobachten, wie sie sich selbst ein wenig auf die Schippe nimmt und sich nicht zu schade ist, am Anfang den britischen Adel etwas überzogen darzustellen.
Hugh Jackman ist ein Augenschmaus, auch wenn man bei seiner Dusche das Gefühl hatte, kurzzeitig eine Davidoff Werbung zu schauen.
Beide zusammen haben eine sehr schöne Chemie.
David Wenham in einer herrlich bösen Rolle, auch wenn der Sprung vom edlen Faramir hierher etwas gewöhnungsbedürftig ist.
Hervorheben muss man in jedem Falle den kleinen Brandon Walters in seiner Rolle als Nullah! Er hat das perfekt gemeistert und seine Erzählung aus dem Off haben den Film prima abgerundet.

Endlich mal wider ein Epos der Kidman, das im Gegensatz zu z.B. "Cold Mountain" voll zu überzeugen weiß.

am
Nachdem dieser Film so hochgejubelt wurde war ich super enttäuscht. Die beiden Hauptakteure in diesem Film haben schon mal weitaus bessere Leistungen gebracht, viele Szenen sind dramatisch überzogen. Unfreiwillig komisch als sie ihm beim "duschen" zusieht: Diese theatralische Haltung um seine schönen Muskeln zu zeigen!
Sorry, aber maximal 3 Punkte wegen der Landschaftsaufnahmen und wegen des wichtigen Themas der "verlorenen Generation" der Aborigines.

am
Ein wundervoll Film, von der Story so wie von den Atemberaubenen Bilder.
Der Perfekt Film wenn man mit seiner Freundin einen guten Film schauen möchte.

Was mir allerdings auf gefallen ist und worüber wir beide schmuzeln mussten war das dem Zuschauer auf gezeigt wurde das es das Jahr 1948 ist, ich glaube damals gab es nur Holz Zahnbürsten mit Natur(haar)borsten. Woher hatte dann Hugh Jackman die Kunststoff Zahnbürste?

Egal... ;o)

5 Sterne!!!

am
dieser film ist grosses kino, aber der vergleich mit "vom winde verweht", welche die marketingleute vorher abliessen, der hinkt.
ich fand die erste hälfte des films einfach nur grosses kino und fünfsterne würdig, aber ab der sexszene zwischen kidman und jackman ersäuft der film im kitsch und verkommt etwas zur seifenoper.
die action beim angriff der japaner ist sehr gut umgesetzt, aber die eigentliche intention des films, nämlich ein denkmal für die verlorene generation der ureinwohner zu setzen, diese idee kommt insgesamt leider etwas zu kurz.
ansonsten ist es grundsätzlich ein guter film mit kidman und jackman in höchstform, die beiden harmonieren sehr gut und es passt.
das jackman so oft mit freiem oberkörper agieren musste ist wohl seiner damaligen auszeichung als sexiest man alive geschuldet denke ich. es ist nur schade, das eine amerikanische filmfirma ein ureigenes australisches trauma und stück geschichte in bild und ton umgesetzt hat.
wäre es insgesamt eine rein australische produktion gewesen wäre der film wahrscheinlich am ende nicht so im kitsch ertrunken.
grundsätzlich kann man ihn aber empfehlen.

am
Habe mehr erwartet...aber ich als Australien fan kam auf meine kosten...ein schöner Film....ich denke nicht das es ein Film is den ich sehr oft sehn werde, dafür dauert er einfach ziemlich lange...aber ich werde ihn sicher noch dies und jenes mal sehn....

am
Wurde schon viel geschrieben, ich machs kurz: Monumentales Kino (KINO! - Muß GROOOOSSSS gesehen werden). Baz Luhrmann ist ein visuell beeindruckender Regisseur, auch hier. Mit einem Kinderdarsteller der alleine schon den Film tragen könnte (Tolle Entdeckung). (kino-)Magisch, romantisch, spannend, ergreifend. Emotionen in jedem Bild, sei es die tolle Darstellung aller (nur australischen) Schauspieler, oder die Landschaft, die für sich spricht. ANSEHEN!

am
Gefiel mir nicht besonders, ziemlich klischeehafte Darstellung der Aborigenes und unwahrscheinliche Geschichte.

am
Tja....das war dann wohl nicht ganz so der große Wurf wie gedacht.
Weder Jackman noch Kidman reißen den Film raus.
Was AUSTRALIA fehlt, ist eine extrem emotionale Handlung, die den Zuschauer fast Heulen lässt.
Filme dieser Art MÜSSEN dies haben, um groß zu punkten.
Zwar ist die ganze Geschichte recht nett erzählt, aber die großen Gefühle wie bei manchem großen Klassiker kommen einfach nicht auf.
Insgesamt ein netter Film, den man sich ansehen kann, von dem ich mir aufgrund des Budgets und der Darsteller aber mehr erwartet hatte.

Bild und Ton der Blu Ray sind sehr gut. Allerdings werden einige Aufnahmen durch die hohe Qualität auch klar als Special-Effekts bzw. Blue-Screens entlarvt, was teils etwas Atmosphäre nimmt.

am
Ein schöner Film mit tollen Bildern. Gute Schauspieler und starke Szenen. Absolut sehenswert für einen schönen Fernsehabend.

am
Wirklich gelungener Abenteuer/Liebesstreifen. Kidman und Jackman sind ne klasse für sich. Die Story ist gut und die Landschaftsaufnahmen sind typisch Australien - einfach klasse. Wirkt dabei aber nie kitschig! Einfach mal wieder ein Film zum dahinschmelzen :-)

am
Ein netter Sonntagabend Film mit guten Schauspielern. Leider ist der Film sehr vorraussehbar, aber ansonsten ganz nett.

am
Nicht nur Australienliebhaber kommen auf ihre Kosten, bei diesem bildgewaltigen Epos. Ein klasse Film mit Starbesetzung.

am
Habe den Film anfangs kritisch betrachtet und einen Abklatsch von Fackeln im Sturm erwartet.

Aber:
Toller Film! schade dass er nach 2,5 Stunden schon vorbei war.
Ich hätte noch ewig weiter schauen können.

Wußte gar nicht, dass Hugh Jackman so attraktiv sein kann.

am
Ich habe am Anfang gedacht ich habe es hier mit einer Satire zu tun aber nach einer Weile fing der Film dann richtig an :-)
Im großen und ganzen habe ich etwas mehr erwartet aber anschauen kann man sich ihn trotzdem

am
Tolle Landschaft und tolle Schauspieler(Ureinwohner Australiens).
Sonst eine sehr verworrene Storry , die zwei Hauptdarsteller sehen nur
gut aus.

am
Meine Freundin und ich waren durch und durch begeistert. Sehr tolle Geschichte + Schauspieler + Landschaftsbilder. Kann ich nur weiterempfehlen. Das er so lang ist merkt man kaum da er einen irgendwie fesselt.

am
Ein wunderschöner Film mit Nicole Kidman und Hugh Jackman.

Australien kurz vor dem 2. Weltkrieg.

Interessant, spannend, gefühlvoll und wild.

Dieser Film ist echt sehr gut gemacht.

am
Fantastische Landschaftsbilder, die Lust auf eine Australien Reise machen.
Hervorragende Schauspieler, eine packende Geschichte, Action, Abenteuer, Romanze, der Sieg des Guten, was sollte man mehr wollen...
Weshalb also nicht 5 Sterne? Der Film ist überlang, eine halbe Stunde weniger wäre mehr gewesen...

am
Ein wunderbares Epos. Witzig und traurig zugleich. Und die Besetzung ist einfach genial. Tolle Bilder. Lohnt sich immer wieder den Film anzusehen. Klasse. Hierfür würd ich sogar 6 Sterne geben.

am
Ein wunderbarer Film, wenn man die Landschaftsaufnahmen betrachtet und auch die Thematik ist durchaus interessant! ABER: Die Schauspieler (allen voran Kidman & Jackman) hauchen den Charakteren leider viel zu wenig Leben ein... das hat mich echt enttäuscht! Es fehlt die emotionale Tiefe und dadurch das wahre "Mitfiebern"... man ist zwar involviert ins Geschehen, aber man fühlt nicht richtig mit. Die "persönliche Betroffenheit" fehlt, bzw. tritt nicht ein, so wie man es aus anderen epischen Filmen dieses Kalibers kennt. Schade! :-(
Auch David Wenham ("Faramir" im HDR) als Fiesling des Films zu besetzen, war für mein Empfinden ein Fehlgriff. Einzig & allein der Aboriginie-Großvater und der kleine Mischlingsjunge haben beeindruckend gespielt!!!
(Aber wie gesagt: Das ist alles rein subjektive Eindrücke. ;-))

am
Klassisches Epos dem man die Handschrift von Baz Luhrman anmerkt. Ganz nett anzusehen, aber auch nicht mehr. Vieles ist leider zu vorhersehbar geraten. Es gibt bessere Filme mit denen man 3 Stunden seines Lebens verbringen kann.

am
Aufwändig inszenierter Schinken über eine Liebesgeschichte im Australien Mitte des letzten Jahrhunderts, für Fans von Nicole Kidman sicher sehenswert...

am
Einfach genial. Habe den Film 4 mal gesehen. Die Landschaftsbilder und auch die Schauspielerin Nicole Kidman ist so gut.

am
Keien Einheit der Handlung im aristotelischem Sinne aber in diesem Film wird eine rührende Lebensgeschichte hinter beeindruckenden Landschaftsaufnahmen geschildert. Außerdem hat dieser Film einen informativen Karakter, der gewisse Aspekte dass Zusammenlebens der Einheimischen und der Weißen belichtet. An dem Film ist nur auszusetzen, dass die "Bösen" einfach zu böse sind... Aber das ist ja fast bei allen Filmen so. Die Darsteler sind überzeugend und nie wirkt die Geschichte sentimental (bei diesem Drehbuch eine Herausforderung für die Regie). Ich würde diesem Film, auch wenn er besonders lang ist, jedem empfehlen, der große Epen mag.

am
Guter Film mit tollen Hauptdarstellern,kein grosser Wurf aber nette Unterhaltung.
Schöne Schauplätze,grosse Gefühle happyend also Hollywood wie mann es erwartet.

am
Der Film fand ich total schlimm! Schon nach 10 minuten wusste ich, dass der Film nichts taugt. Der Produzent hat versucht 5 verschiedene Geschichten in einen Film zu quetschen, dadurch wirkte alle undurchdacht und hoppelig. Es gab kein roten Faden. Das Augenmerkmal wurde leider zu oft verschoben, so dass ich nicht mehr verstanden habe, was nun wichtig sei. Die Schauspieler waren nicht überzeugt (außer der Junge und der alte Aboriginie). Die Special effects (Pferde reiten) war miserable. Da sind die schon in Australien und können das nicht live aufnehmen? Die Farben (Sonnenuntergang)wurden übertrieben dargestellt. Australien ist schon schön genug, da muss nichts gepimpt werden. Der Film fühlte sich falsch und oberflächlich an. Sogar für mich (als Frau) zu kitschig. Echt schade.

am
Ein typischer Frauenfilm. Jedoch wurde stellenweise etwas zu dick aufgetragen. Dies ist ein Film, den man nicht unbedingt sehen muss, es gibt viel bessere Herz/Schmerz Filme.

am
Ich denke, der Film wirkt nur im Kino aufgrund der tollen Bilder, für die selbst ein 42" Plasma zu klein ist! Inhalt und Schauspieler eher mäßig - am Anfang wirkt der Film wie eine Parodie ... (auf sich selbst?)

am
Eher langweilig. die Action war auf niedrigem Niveau und von Romantik keine Spur. Meiner Meinung nach gelingt es Australia nicht, Romantik in der Zeit des zweiten Weltkrieges.

am
Ich frage mich was für eine Wette die beiden Hauptdarsteller verloren haben, um in dieser Schmonzette mitspielen zu müssen.

Die Special Effects sind grottig, sowas von schlecht, das spottet jeder Beschreibung - die tun weh! Ansonsten empfand ich den Film als wüstes zusammengestopsel sämtlicher, überzogener Klischees und die schön aneinander gereiht. Der Film ist absolut vorhersehbar und nach ungefähr einer Stunde fängt er wirklich an zu nerven. Die Charactere sind total überzogen und wirken wie die Quintessenz aus allen schlechten Western, Abenteuerfilmen und Romanzen aus den 50ern und 60ern.

Das erste Drittel war noch Erwartung, dann folgte Unglauben und das letzte Drittel hab ich mich nur noch schlapp gelacht. Außerdem ist er gnadenlos zu lang, er zieht sich wie Kaugummi.

Schade, hatte mir viel davon versprochen - allein schon wg. der Besetzung. Kein Vergleich zu einem Klassiker wie "Vom Winde verweht"

am
Eigentlich ein guter Film und auch die Schauspieler sind nicht schlecht .
Alles vorhanden Liebe , gute Story und Spannung . Kann man sich anschauen. Trotzdem habe ich irgendwie das Gefühl ein bisschen von " Jenseits von Afrika" und noch eine Portion von "Pearl Harbor" anschließend zwei bekannte Schauspieler und ein neuer Film ist erschaffen . Deshalb bekommt der Film auch nur 3 Sterne von mir , da meiner Meinung nach nur aus zwei mach eins gemacht wurde.

am
Mit Hugh Jackman und Nicole Kidman hat man ja zumindest schonmal 2 Hollywoodgrößen beisammen, von den mindestens einer das Einschalten garantiert.
Leider garantieren die Beiden eben nicht ausschließlich gute Unterhaltung. Der Film hat üble Längen (ist mit fast 3 Stunden sowieso übertrieben) und das anfänglich sehr alberne (teilweise aber auch lustige) Auftretten von Nicole Kidman ist gewöhnungsbedürftig bis albern. Und obwohl es einen Moment dauert bis die Story erstmal an Fahrt gewinnt und man wieder wach gerüttelt wird, verbirgt sich dahinter eine beeindruckende Geschichte vor wunderschöner Kulisse.

am
Einfach der absolute Wahnsinn :)

Hab noch nie bei einem Film weinen müssen, aber bei dem wars dann so weit :D

Unbedingt sehn :) lohnt sich wirklich :)

am
"Australia" ist ein sehr schöner Streifen geworden, dessen Story sehr gut und interessant ist. Die landschaftlichen Aufnahmen sind sehr gut gelungen. Man bekommt schöne Dinge zu sehen. Was wirklich beeindruckend ist, und das macht den Film sehenswert, ist der Junge Namens "Nala", denn ein großer Handlungsstrang ist seine Geschichte. Die Art, wie die Geschichte erzählt wird, ist sehr gut und er macht es hervorragend, denn ein großer Teil der Handlung muss er auf seine Schultern tragen.

Es gibt in diesen Streifen zwei Geschichten die erzählt werden. Es gibt eine große Handlung der Britin Namens "Sarah Ashley" und im zweiten Teil, dessen Übergang nicht wirklich gut gelungen ist, geht es um Familie, Liebe und vieles mehr.

Mir ist leider etwas negatives aufgefallen: Der Film beginnt im September 1939. Am Anfang wird behauptet, dass Großbritannien nicht im Krieg sei, was falsch ist, denn als Deutschland am 01.09.1939 Polen Angriff, musste Großbritannien, als Alliierter, Deutschland den Krieg erklären. Somit ist die Behauptung falsch. Des Weiteren sehen in manchen Szenen die Special Effects ziemlich künstlich aus und man sieht dies deutlich. Das es besser geht, beweist der Film in der finalen Phase. Ab und zu passt die Musik nicht zum Rhythmus des Werkes, was Schade ist. Die erste Stunde zieht sich wie Kaugummi und hätte auch schneller und vor allem etwas kürzer erzählt werden können.

Alles im Allen kann ich Ihnen "Australia", trotz seiner Schwächen, ans Herz legen.

am
Schöne Lovestory. Gut gelungene Bilder der australischen Landschaft. Vielleicht etwas zu langatmig. Zwischendurch hat man oft den Eindruck der Film wäre zu Ende, doch er geht dann immer weiter. Aber auf jeden Fall sehenswert.

am
Na ja, sehr viel Schmalz aber imposante Bilder....Der Film hat micht unterhalten
und genau das wollte ich, abschalten und nicht nachdenken...

am
Die Landschaftsbilder sind wirklich sehr schön. Doch der ganze Film ist viel zu laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanggezogen. War irgendwie anstrengend ihn bis zum Ende zu sehen.

am
Sehe eigentlich die Schauspieler sehr gerne ... Aber in der Film fand ich einfach alles zu gekünstelt und zu sehr in die länge gezogen der Schluss war noch ganz schön aber ich würde ihn mir nicht nochmal anschauen

am
Ich habe mir von dem Film mehr erwartet, da er so hochgelobt wurde, bin aber total enttäuscht worden. Nicole Kidmann wird immer künstlicher von ihrem Aussehen her, man hat ihr die Rolle nicht abgenommen. Hugh Jackmann dagegen wieder ein Sahneschnittchen :-)

am
Ein ganz toller Film. Am Anfang war ich etwas skeptisch, aber er ist einfach fantastisch. Ein toll aussehender Hugh Jackmann, eine tolle Nicole Kidmann. Am Schluss hab ich sogar Tränen vergossen - so schön. Auch die Story ist super. Ich kann diesen Film nur empfehlen; man sollte ihn sich angeschaut haben, bevor am urteils.

am
Australia fängt gut und interessant an. Geht über zu einem Herzschmerz-/Schnulzfilm der sich sämtlicher Klischees bedient. Das Ende ist ein typisches Hollywood Happyend.
Unser Fazit:
Wir hätten den Film nach der Hälfte abschalten sollen, dann wäre die Kritik besser ausgefallen. So war der Film einfach zu langatmig und zu vorhersehbar.

am
Ein wirklich phantastischer Film! Ein bischen was von allem - bischen Western, Abenteuer, Liebes-, Historien- Sozialkritikfilm, dabei aber sehr fesselnd und unterhaltsam- die Zeit vergeht wie im Flug und der wirklich lange Film vergeht ohne Längen. Spätestens danach weiß man, warum Hugh Jackman zum "Sexiest Man Alive" gewählt worden ist- ich hab ihn vorher gar nicht gekannt - ist aber wirklich eine große Augenweide!

am
Bin total begeistert, habe mir den Film gleich noch einmal angeschaut. Tolle Bilder von Australien und natürlich von Hugh Jackmann (hihi), klasse Mann. Nicole Kidmann und Hugh Jackmann haben super harmoniert und bilden ein absolutes Traumpaar. Bester Film seit langem.

am
Eine sehr Spannende Geschichte, es mag zwar eine aus 2 Filmen vorkommen aber dieser Film Gefällt die Jugend sehr und ist auch sehr interessant von anfang bis Ende. Ich werde diesr Film Weiterempfehlen.

am
Dies war ein sehr schöner Film. Es gab für alle Genres etwas. Action, Witz, Romanze, Tragig etc. Gut gemachter Film und über Dolby Sound echt super Erlebnis. Später kann man sich aber denken, wie er ausgeht. Ansonsten Empfehlenswert.

am
Dieser Film ist ganz schön in die Länge gezogen! Gute Schauspieler in lauer Geschichte! Langweilig gemacht! Schade!

am
Teilweise humorvoll, aber leider etwas seicht, zum Ende kaum noch zu ertragen...
Muss man nicht sehen.

am
Das Gute zuerst: Die Landschaftsaufnahmen sind grandios, gleiches gilt für die Darstellung der Ureinwohner, ABER die Story trägt einen zweieinhalbstündigen Film nicht. Eine schöne Engländerin übernimmt die Farm des verstorbenen Mannes und will diese durch einen riskanten Viehtrieb vor dem Ruin retten, ein Konkurrent unternimmt dann einiges, um dies zu verhindern. Gleichzeitig tritt dann H. Jackmann mit beachtlichem freien Oberkörper auf... Die Charaktere bleiben alle recht flach und Berührung oder gar Begeisterung stellt sich nur selten beim Betrachter ein. Daran ändert auch Nicole Kidman nichts, die sogar in einem Interview sagte, dass sie sich für "Australia" schäme!
Und was soll es denn nun bitte sein? Eine Lovestory, ein Abenteuerfilm oder ein australischer Western? Hier wäre weniger mehr gewesen.

am
Wunderschöner Romantischer abenteuerfilm mit atemberaubenden Naturaufnahmen.Diesem Film fehlt es an nichts,man kann lachen,fiebert mit,es rührt das Herz und baut eine Spannung auf.

am
Unterhaltsames Epos-Kino mit tollen Bildern, grossen Schauspielern, aber leider einigen Längen. Immer gut für einen (langen) Film-Abend mit viel Popcorn...

am
Der Film gefällt mir sehr gut. Die Einheimischen Kulturen sind super, die Tiere und Natur sind wunderbar. Ist alles dabei .

P.S. nächstest mal sollte die CD nach dem Verbrauch gereinigt werden. Als ich sie bekomm spielte sie erst nicht richtig. Nach den sauber machen alles wieder gut.

am
Riesenenttäuschung - belanglose konstruierte Story, Klischeehafte Darstellung Australiens. Wenig gelungener Humor. Eigentlich mag ich Filme wie Jenseits von Afrika, aber der hier ist absolut nicht authentisch. Eine Qual die auch noch 159 Minuten anhält.

am
Ich weiß auf Anhieb keinen anderen Film, der in jeder Einstellung so durchkomponiert und auf Hochglanz poliert ist (sogar die Bombardierung ist ein Kunstwerk!), dass wie geblendet es schwer fällt, der Story zu folgen oder in dieser künstlichen Welt Anteil an dem Schicksal der Figuren zu nehmen. Natürlich wirkt dagegen die magische Welt der Ureinwohner. Die 2 1/2 Stunden waren echt lang. Schade, ich hatte mich auf Nicole Kidman und Hugh Jackman sehr gefreut.

am
Tolle Landschaft und tolle Schauspieler(Ureinwohner Australiens).
Sonst eine sehr verworrene Storry , die zwei Hauptdarsteller sehen nur
gut aus. Ausserdem war die DVD nicht ok. Sehr viele Ton und Bildstörungen.

am
Obwohl es mir bei diesem Film schwer fällt, versuche ich sachlich zu bleiben. Anscheinend versuchten sich die Filmemacher als Brückenbauer ohne handwerkliche Fähigkeiten. Der Film besteht im Grunde aus zwei Teilen. Einen ersten Teil als Versuch einer Komödie mit Kindergartenlogik like Disney erinnernd an Indianer-Jones nur halb so lustig und ohne Drive und einen zweiten Teil als tragische Kriegsdokumentation mit moralischem Zeigefinger und Rache-Happy-End.
Komödie, Liebesromance, Abenteuer, Western, Geschichtsdokumentation, Mystik, Naturfilm und was weiss ich noch alles, versucht man hier unter einen Deckel zu kriegen, was dann meines Erachtens völlig aus dem Ruder läuft. Letztendlich bleibt beim Zuschauer nur eine emotionslose Aneinanderreihung von Geschehnissen vor schöner Kulisse ohne einheitliche Struktur hängen, die er wie in meinem Fall nur mit einem guten Whiskey über diesen unendlich lang scheinenden Zeitraum ertragen konnte.
Wenn das mit den Filmen so weitergeht, bin ich bald Alkoholiker. Danke Hollywood !!!!

PS.: Auf zwei Sterne rettet der Sound und die Bildqualität (Blu-ray)

am
Dieser Film ist ein Erlebnis, gefühlvoll, mystisch, spannend, unbedingt sehenswert, die Schauspieler, sowie die Handlung.........!!!!!

am
Einfach ein Super Film in einer Atemberaubenden Kulisse und mit Super Schauspielern. Kann man auch mehrmals sehen, ohne Reue. Empfehlung.

am
Ich hatte anfangs befürchtet, dass mich ein langatmiger Film erwarten würde, wie so oft bei Filmen über Afrika etc. passiert ist, jedoch war ich dann angenehm überrascht. Ein glaubhafte Geschichte, rührend erzählt!

am
Australia ist einer der Filme, die die Menschheit braucht. Schön, witzig, romantisch und Happy End. Ich habe ihn auch genossen. Und möchte hier jetzt nichts schlechtes Schreiben. Genießt Australia einfach...

am
Wunderschöner Film, hätte ich nicht gedacht! Ist eigentlich nicht mein Genre. Aber der ist wirklich toll! Sehr zu empfehlen!

am
Eine wunderbare Liebesschnulze. Es ist etwas zum Schmunzeln dabei, genauso wie zum Schluchzen und man erfährt ein klein wenig von der Geschichte des Landes. Ich werde mir diesen Film mit Sicherheit nochmal ansehen.

am
Ich habe den Film im Kino gesehen und bin begeistert. Ein richtiges Epos mit allem was dazugehört: tolle Landschaftsaufnahmen und gute Darsteller, was fürs Herz, was zum Lachen und ein wenig Spannung. Was will man mehr an guter Unterhaltung. Außerdem war Hugh Jackman für uns weibl. Zuschauer natürlich ein wahrer Augenschmaus.

am
Seit langem mal wieder ein Film, den ich mit 5 Sternen abspeisen muss! Die gesamte Zeit (und der Film geht laaaange) unterhaltsam und wirklich großes Kino, was wirklich an allem liegt: den super Schauspielern, den genialen Landschaftsaufnahmen, etc, etc...
Dabei ist die Handlung definitiv nicht neu oder innovativ, es geht auch weder um die Rettung der Menschheit noch um psychopatische Serienkiller, die immer wieder neue perverse Todesarten entdecken. Es wird eine "normale" Geschichte erzählt und das auf sehr unterhaltsame Art und Weise. Mehr gibt es nicht zu sagen. Ansehen!!!

am
Eine Mischung aus "Jenseits von Afrika" und "Das Reich der Sonne" - schöne, epische Bilder, Herzschmerz und Drama. Gute Familienunterhaltung, wenn auch ohne grosse Überraschungen.

am
etwas entäuschender Film, schmalztriefende Schmonzette, gute Kameraführung, schöne Bilder, das wars. Dem Thema der Lost Generation ist damit wahrlich nicht geholfen.

am
Ich fand den Film sehr unterhaltend, aber auch informativ.Die Problematik der Aboriginees und auch die Informationen über deren Lebensweise fand ich ausgesprochen gut. Allerdings fand ich den Film insgesamt zu lang. Eine Stunde kürzer wäre ok gewesen.

am
Der Film ist in Ordnung, spielt für meinen Geschmack aber etwas zu sehr mit Klischees und die Figuren verkommen doch sehr zu Stereotypen. Dazu kommt, dass die Handlung einen etwas seltsamen Verlauf nimmt: Nach einem ersten Spannungsbogen erfolgt eine Auflösung und man erwartet, dass der Film jetzt zu Ende ist, da beginnt plötzlich noch einmal ein ganz neuer Handlungsstrang. Das hätte man meiner Meinung nach viel besser verschränken können, denn so wirkt der Film doch etwas zerstückelt. Auch der Ton ändert sich stark, von einer Slapstick-Komödie am Anfang bis hin zum Kriegdsdrama am Ende, auch da ist der Übergang ziemlich abrupt und daher nicht gelungen.
Positiv zu erwähnen ist dafür die Optik (tolle Aufnahmen, tolle Kostüme). Die Besetzung mit Hugh Jackman und Nicole Kidman ist hochkarätig. Allerdings war ich gerade von Kidmans Darstellung negativ überrascht, da ist man von ihr doch aus anderen Filmen ein viel höheres Niveau gewohnt. Der Darsteller des kleinen Aborigine-Jungen überrascht aber mit großem Talent, vor allem wenn man bedenkt, dass er vorher niemals geschauspielert hat. Förderungswürdig!
Es gibt diverse lustige Momente, aber im Endeffekt war für meinen Geschmack zu wenig Identifikationspotenzial mit den Figuren vorhanden, sodass gegen Ende keine rechte Spannung dahingehend aufkam, wer nun überlebt und wer nicht.
Die Handlung hat diverse gute Ansätze, die in der endgültigen Ausgestaltung dann den aber leider dann doch zu einem unter Vielen werden lassen. Ein bisschen Arbeit am Drehbuch hätte aus Australia einen wirklich guten Film werden lassen, aber so bleibt er leider kaum im Gedächtnis. Ich habe zwar nicht bereut, ihn gesehen zu haben (zur Not kann man sich immer noch mit Hugh Jackmans Anblick trösten ;-) ), hatte mir aber wirklich mehr davon versprochen.

am
Der Erfolg der beiden letzten Baz Luhrman Filme – wobei er in den vergangenen 16 Jahren ohnehin nur insgesamt drei drehte – beruht wohl vor allem auf dem visuellen und optischen Einfallsreichtum des Regisseurs. Dieses bunte, überdrehte aber gleichwohl faszinierende Treiben war selbst für Hollywood fremd. Von Tim Burton vielleicht einmal abgesehen. Wer solche kraftvollen Bilder mag, wird auch im zweieinhalb Stunden Epos „Australia“ auf seine Kosten kommen. Wohl noch nie wurde dieser Kontinent – über die gesamte Filmlänge übrigens - derart farbenfroh und opulent in Szene gesetzt. Dies unterstreicht sicherlich die Ambitionen des Filmemachers, hier ein Epos im Breitwandformat für das neue Jahrtausend geschaffen zu haben. Diesem Anspruch wird er aber eben nicht immer gerecht.


Die Geschichte zumindest stimmt. Das Land sowieso. Was aber aufstößt sind die Figuren. Am Reißbrett entstanden, bieten diese nicht viele Identifikationsmöglichkeiten. Gerade Nicole Kidmann („Moulin Rouge“) hat ein gewisses Nervpotential, wenngleich ihre Performance auch durchaus okay geht. Ihre Gestiken und Mimiken, wie auch ihre unbändig erscheinenden Muttergefühle, wirken jedoch unglaubwürdig und überspitzt. Hugh Jackman („Wolverine“) macht im Grunde das was er soll. Kernig den Mann spielen. Mit halb geöffnetem Hemd, krauseliger Brust und harten Armen fällt dem aktuellen Sexiest-Man-Alive dies nicht allzu schwer. Prinzipiell stimmt die Chemie zwischen den beiden auch, aber an die großen Paare wird man sich ewig erinnern. Genau dies wird hier nicht der Fall sein. Auch die Nebencharaktere mögen stimmen, wenngleich die Zeichnung der Figuren eben zu sehr nach Schema F erfolgt. Aber auch inhaltlich hat der Film seine Schwächen. So ist vor allem die Mystifizierung des Aborigine-Halblings völlig abstrus geraten und auch die geschichtliche Aufarbeitung mit den Ureinwohnern Australiens wirkt mehr gewollt denn gekonnt.

Als Epos mag „Australia“ sicherlich durchgehen, um sich aber in die Großen der Filmgeschichte a la „Vom Winde verweht“ einreihen zu können, fehlt es Luhrmans Werk doch an einigem. Große Gefühle werden auch hier zelebriert, Taschentücher sollten bereit liegen, aber irgendwie steht doch immer die grandios inszenierte Verpackung im Vordergrund.

am
Die Story ansicht ist ok aber total schlechte Verfilmung, Alles wurde zu sehr in die länge gezogen. Nicht empfehlenswert!! max. 90Minuten hätten für die Story ausgereicht. Nach der Hälfte des Films fast eingeschlafen.

am
Gute Geschichte, ein sehr guter Schauspieler. Leider überzeugt Nicole Kidman nicht. Sie sollte wohl eher auf ihre Schönheitsop´s verzichten, denn ihre Gesichtszüge lassen keinerlei Gefühl mehr zu.
Aber mal abgesehen davon ist der Film sehr gut.

am
Ein wunderschöner Film. Nach einem lustigen Einstieg folgt eine rührende Geschichte um Liebe, Willenskraft, Enttäuschung, Gerechtigkeit und Happy End... spannend und romantisch, nicht nur ein Film für Frauen ;)

am
Super Film, für alle die neben Love-Story auch ein wenig Action und Drama mögen.
Die Landschaftaufnahmen sind richitg gut.
Empfehlenswert für einen gemütlichen Kinoabend zu Hause

am
Mit reißerischen Bildern, viel Herzschmerz und Tragödie inszenierte Baz Luhrmann seine Liebeserklärung an seine Heimat. Freunde von epischen Lovestorys, Wild West Abenteuer und schneidigen, nackten Oberkörpern dürfen sich freudig die Hände reiben, denn Luhrmann versteht es sein "Australia" ansehnlich zu verpacken. Dazu gelang es ihm sein Epos trotz zweieinhalb Stunden Laufzeit so zu inszenieren dass eher selten Leerlauf auftritt. "Australia" wirkt zwar extrem voll gestopft und wechselt zwischenzeitlich gerne einmal den Genre- Typus im Kern bleibt jedoch die Love Story und die ist so schön kitschig und strahlend dass man sich nicht nur in das Land sondern auch in Luhrmanns Film verlieben kann, auch wenn diese Liebe gleich nach dem Abspann, großartige Bilder hin oder her, gleich wieder verpufft, weil dass ganze dann doch viel zu künstlich und plastisch wirkt. Sozusagen ein One Night Stand.

am
Review-Tweet: Australia : sehr schöne Bilder; eyecandy (wie ein Werbefilm für Australien); Drama; Romantik; Witz; leider etwas langatmig 6/10 #review

am
Ein fürchterlicher Film, der kein Ende nimmt. Schöne bunte Bilder aber eine Geschichte, die so simpel gestrickt ist und so wenig Spannungsbogen bietet. Alles ist absehbar. Das hätte eine super Sat-1 Produktion gegeben: "Australia - nur der Himmel ist weiter" am besten mit Veronica Ferris...

am
Sehr guter Film wie sehr man in manchen Ländern kämpfen mußte und heute auch noch muß.
Sehr schöne Aufnahmen von Australien schön gemacht.

am
Volle Punkte !! Sehr schöner bildgewaltiger Film. Wir haben ihn auf BLUE-RAY gesehen,einfach atemberaubende Landschaftsaufnahmen wunderbar in die gelungene Story eingebunden. Ein wunderschönes Epos,von Anfang bis Ende gelungen. Empfehlenswert !!!!

am
Spannung *****
Action ****
Unterhaltsam *****
Storry *****
Realität *****
Schauspieler *****
Humor *
Musik *
Emotion ****

Grandiose Naturbilder und einmalige Schauspieler bringen diesen Film volle Punktzahl ein!

am
Von der Handlung ganz o.k. Aber man merkt an einigen Stellen, dass vieles reine Studioaufnahmen sind. In Zeiten der heutigen Technik sollte das meiner Meinung nach eigentlich nicht mehr so stark bemerkbar sein.

am
Natürlich ist dieser Film super! Die Hauptdarsteller, die Bilder sind toll. Aber... genau aber... für mich hätte der Film nach ca. 93 Min schon zu Ende sein können. Aber nein, da holt man noch mal die restlichen menschlichen Schicksale raus, um auch alle Klischees zu bedienen. Vielleicht war dies ein bisschen zu viel des Guten? Ich muss aber auch sagen, dass den Film jederzeit wieder ansehen würde.

am
Der Film ist schon intressant, aber ich finde, er ist ein bisschen zu lang. Trotzdem ist für jeden etwas dabei. Ein bisschen Witz, ein bisschen Romantik, ein bisschen Krieg, ein bisschen Kultur, eben von allem was. Hugh Jackman ist einfach göttlich. Kann man sich jedenfalls mal ansehen, aber mir hat dann einmal auch schon gereicht.
Australia: 3,5 von 5 Sternen bei 1484 Bewertungen und 111 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Australia aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Abenteuer mit Nicole Kidman von Baz Luhrmann. Film-Material © 20th Century Fox.
Australia; 12; 24.04.2009; 3,5; 1484; 0 Minuten; Nicole Kidman, Hugh Jackman, Terence Gregory, Sandy Gore, David Gulpilil, Peter Gwynne; Abenteuer, Lovestory;