Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Brügge sehen... und sterben? Trailer abspielen
Brügge sehen... und sterben?
Brügge sehen... und sterben?
Brügge sehen... und sterben?
Brügge sehen... und sterben?
Brügge sehen... und sterben?

Brügge sehen... und sterben?

3,5
1390 Stimmen

Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Brügge sehen... und sterben? (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 103 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Gag Reel, Dokumentation, Trailer
Erschienen am:05.11.2008

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Brügge sehen... und sterben? (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 107 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Gag Reel, Interviews, B-Roll, Zusätzliche Filminfos, Trailer
Erschienen am:14.08.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Brügge sehen... und sterben? (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 103 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Gag Reel, Dokumentation, Trailer
Erschienen am:05.11.2008

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Brügge sehen... und sterben? (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 107 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Gag Reel, Interviews, B-Roll, Zusätzliche Filminfos, Trailer
Erschienen am:14.08.2009
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Brügge sehen... und sterben?
Brügge sehen... und sterben? (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Brügge sehen... und sterben?
Brügge sehen... und sterben? (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
9,99 €
9,69 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
ab 11,44 €
ab 11,10 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Brügge sehen... und sterben?

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Brügge sehen... und sterben?

Urlaub haben sie sich verdient, so viel ist klar. Zwar ist der letzte Auftrag in London nicht ganz nach Plan verlaufen, doch gerade deswegen können Ray (Colin Farrell) und Ken (Brendan Gleeson) ein wenig Ruhe ganz gut vertragen. Aber ausgerechnet in Brügge? Dort sitzen die beiden Auftragskiller zwischen malerischen Kanälen und mittelalterlichen Kirchen und warten tagelang auf einen Anruf von ihrem Boss Harry (Ralph Fiennes) mit weiteren Instruktionen. Von gepflegter Langeweile kann allerdings keine Rede sein. Während Ken versucht, sich den kulturellen Reizen der mittelalterlichen Stadt zu widmen, entfacht Ray nach alter Gewohnheit sofort allerhand Krawall: Er prügelt sich mit Touristen, feiert wilde Partys mit dem zwergwüchsigen Hauptdarsteller eines surrealistischen Films und bändelt zu allem Überfluss auch noch mit der lokalen Schönheit Chloë (Clémence Poésy) an. Wen wundert's, dass deren Ex-Freund davon wenig begeistert ist. Noch weniger begeistert von dem lärmenden Treiben aber zeigt sich bald auch der Boss. Deshalb erhält Ken nun den Auftrag, seinen Kumpel Ray ruhig zu stellen - und zwar endgültig.

Film Details


In Bruges - Shoot first. Sightsee later.


Großbritannien, USA 2008



Krimi, Drama


Belgien, Killer, Brügge, Hotel, Gangster



15.05.2008


279 Tausend


Darsteller von Brügge sehen... und sterben?

Trailer zu Brügge sehen... und sterben?

Movie Blog zu Brügge sehen... und sterben?

Three Billboards Outside Ebbing: Das oscarprämierte schwarzhumorige Drama

Three Billboards Outside Ebbing

Das oscarprämierte schwarzhumorige Drama

Mildred Hayes' bissigen und zynischen Kreuzzug gegen die örtliche Polizei von Ebbing, Missouri könnt ihr schon bald im Heimkino genießen...
Knarren-Collection: Hände hoch! Helden mit Knarren im Video on Demand

Knarren-Collection

Hände hoch! Helden mit Knarren im Video on Demand

Manch einer zieht schneller als sein Schatten, Harry schwört auf seine .44 Magnum, Mr. Smith schießt nicht nur den Vogel ab: VoD-Helden zücken ihre Knarren!...
Valentinstag-Collection: Vom Suchen und Finden des Films zum Verlieben!
Michael Fassbender: Fassbender nackt in Shame, als Magento und als RoboCop?

Bilder von Brügge sehen... und sterben?

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Brügge sehen... und sterben?

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Brügge sehen... und sterben?":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Sehr schräg, sehr sinnfrei, mit dramatischem Höhepunkt und seltsamen Prinzipien. Hervorragende Darsteller; vor allem der äußerst attraktive, charismatische Ralph Fiennes gibt immer noch eiskalt den Lord Voldemort, als wäre die Figur in diesem Film eine Weiterentwicklung. Die Zusammenstellung der Darsteller an sich verdient schon eine Würdigung. Kommt nah an "Burn after Reading" heran, aber nicht ganz. 4,5 Sterne mit verdienter Aufrundung.

am
witzig spritzig und kohlrabenschwarz: Komödie der Sonderklasse. Knackige Dialoge, abstruse Verläufe, merkwürdige Einfälle (wer siedelt schon eine Killer-Story in Brügge an?) und wunderbar exakt geschriebene und dargestellte Charaktere. Kleiner Film mit ganz großer Wirkung und wie immer bei schwarzen Komödien liegt der Reiz in der versteckten Tragik, die man erkennen muss. Sicher nicht jedermanns Geschmack; ich jedenfalls habe mich köstlich amüsiert und den Film mehrfach geschaut, allein wegen des Textes und der krassen Figuren. Ein bisschen Action gibts auch und auch die wirkt unglaublich komisch.
Der Regisseur und Writer hat seiner Fantasie freien Lauf gelassen, keine Kompromisse gemacht und auch nicht auf Einspielergebnisse schauen müssen. Er kannte seine Darsteller bereits vorher und konnte so eine perfekte Komposition erbringen. So eine Sache wird kaum wiederholbar sein.

am
Ein ziemlich spezieller Action-Film, was aber auch in der Vorschau deutlich wurde. Nicht ganz so final abgedreht wie Kops oder Snatch, geht aber durchaus in die Richtung, etwas weniger Action/Comedy, dafür mehr Emotionen. Innerhalb dieses engen Genres empfehlenswert, aber nicht zwingend für die "breite Masse".

am
Was ein witziger Film, selten so gelacht. Habe ihn mir noch ein zweites Mal angeschaut und dann erst richtig die tragische Komponente realisiert. Die Figuren sind komplexer als man auf den ersten Eindruck wahrnimmt. Für mich persönlich die beste Rolle, die Colin Farell je gespielt hat.
Unbedingt im Original anschauen, denn der irische Akzent von Colin Farell ist genial.

am
wir haben diesen film aufgrund der bewertungen ausgeliehen, hatten vorher noch nichts davon gehört (warum eigentlich nicht??). Kurz gesagt, wir waren von anfang an gefesselt. eine echt schräge story mit irrem ende, aber von anfang an spannend und packend. klasse schauspieler (umwerfend der cholerische auftraggeber), schöne bilder aus einer herrlichen alten stadt, alles einfach nur extrem unterhaltsam.
wir würden diesen film unbedingt empfehlen, weil wir positiv völlig überrascht und klasse unterhalten wurden.

am
ein seltenst geiler film!

collin farrel spielt seine rolle einfach genial! wie auch brendan gleeson.

der film hat ein überzeugendes gleichgewicht. es gibt einige actionszenen, aber zwischendrin immer bilder der stadt, untermalt mit angenehmer musik (nebenbei bemerkt: super soundtrack!), fast eine art stillleben als übergang von szene zu szene.

es gibt auch sehr viele lustige szenen und sprüche bei denen man einfach nur lachen muss. teilweise offensichtlich, teilweise schwarzer und trockener humor.
mein lieblingsspruch: "ein schwules bier für meinen schwulen freund, ein normales bier für mich..." :D

absoluter filmtipp! für leute die nicht nur durchgehend action und geballer haben wollen.

genial ist auch die englische spur, mit belgischen schauspielern, die sehr gut englisch sprechen und zwei hauptakteuren, die einen total geilen irischen akzent haben.
und obwohl im original sehr viel und sehr krass geflucht wird, hat es der film bei der benutztung des f-wortes doch nur auf platz 130 geschafft. bei durchschnittlich 1,17 benutzungen pro minute kommt der film auf 126 f-wörter ;-)

am
Vorweg: Dies ist weder ein Actionfilm noch eine klassische Komödie! Die Einordnung des Films ist hier nicht sonderlich gelungen. Es handelt sich vielmehr um einen furchtbar skurrilen Gangsterfilm mit viel rabenschwarzem Humor, ebensoviel Tragik und ein wenig Blut.

Viel Wert wurde beim Film auf vielschichtige Charaktere und griffige, z.T. recht derbe Dialoge gelegt. Besonderen Charme gewinnt er aber erst durch die gleichermaßen düstere wie skurril heitere Atmosphäre und den damit verbundenen Drehorten. Zu kritisieren ist lediglich die doch sehr spürbare Langatmigkeit im ersten Teil des Films.

am
Langweilig - mitnichten - sehr gute aber sehr englische Komödie - bei der
einem das Lachen des öftere im Halse stecken bleibt.
Leider auch sehr blutig - trotzdem habe ich mich sehr gut unterhalten - da
nicht eingeschlafen.
Kann diesen Film jedem empfehlen der auf schwarze Komödien - jenseits
von gängigen Slapstick und Screwball steht.
Außerdem Brügge als Kulisse für diesen Film - gelungen !!

am
Einer der bessten Filme der letzten Jahre .
....er ist einfach beeindruckend...Tolle Aufnahmen und eine skurille aber sehr witzige Handlung. Wer auf schwarzem Humor steht wird den Film mögen.
Es ist ein intelligenter Film mit bissigem Humor eingefangen in schönen Bildern.+ Ein wahres Filmvergnügen

am
Der Film war ziemlich so wie ich es erwartet hatte und damit keine Entäuschung. Atmosphärisch recht kühl und mit kalten Filtern wahrscheinlich absichtlich so eingefangen. Die Story nicht komplex, relativ schnell erzählt aber sehr gut umgesetzt. Ich würde sagen, dass das was man aus dem Stoff machen konnte auch so ziemlich optimal umgesetzt wurde. Colin Farrell macht seine Sache recht gut aber der B-Actor Brendon Gleeson spielt seinen Part hervorragend und holt mehr aus seiner Figur raus als Farrell. Wenn man sich den Film anschauen will macht man sicher keinen Fehlgriff wenn nicht, dann fehlt einem auch nicht wirklich etwas. Was mir aber auf jeden Fall bleiben wird ist die Stadt Brügge. Sieht im Film märchenhaft aus, so dass ich unbedingt da mal hinfahren werde! (amz)

am
...ein intensiver Film mit sehr guten Darstellern. Das harte Killer-Szenario wird
durch Dialoge die mich tw. an "The Big Lebowski" erinnerten, erträglich! Ich habe mit 1,5 Stunden sehr gut unterhalten gefühlt!

am
genial und irrwitziger Spaß über 2 Killer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide müssen Zwangsurlaub machen, weil sie Mist gebaut haben beim letzten Auftrag. Dabei kommt es zu allerlei irrwitzigen Begegnungen, die teilweise komisch, aber auch tragisch sind.
Das Ende ist gut und konsequent. Die Darsteller sind allesamt Weltklasse und auch die Handlung ist voller Charme und Witz und sehr gut.
Fürt mich ein sehenswertes Highlight

am
Schräges Drama mit unerwartetem Ende. Von Humor ist nicht allzu viel zu sehen, der Film hat leider einige Längen, die die aufkommende Spannung bremsen. Wer ausgefallene, schräge Filme liebt und auch einige Längen in Kauf nimmt, findet hier das Richtige. Die Rückblenden sind hier eher verwirrend als spannen, da man längere Zeit nicht weiß, worum es eigentlich geht.

am
Dies ist kein Actionfilm und auch keine richtige Komödie. Der Film lebt eher von den ruhigen Tönen und dem Wechselspiel der Gefühle der beiden Hauptdarsteller. Das Ende ist sogar richtig tragisch.
Ich war total überrascht von der (in meinen Augen) hervorragenden schauspielerischen Leistung von Colin Farrell. Er hat mich hier absolut überzeugt. Er spielt den von Schuldgefühlen zerfressenen, naiven, kindlichen Auftragskiller super.
Positiv überrascht hat mich auch ein kleines Detail, nämlich dass er irgendwann mal seine Kontaktlinsen rausnehmen muss und dann mit Brille erscheint. Solche "normalen" Sachen (wie z.B. auch, dass mal jemand auf die Toilette geht oder Zähne putzt) sieht man in den meisten Filmen eher selten.
Wer keinen "Ballerfilm" oder was zum "Totlachen" erwartet und skurrile, ruhige Filme mag, auf jeden Fall ansehen.

am
Starker Film, mit richtig viel schwarzem Humor und Sarkasmus umgesetzt.
Selten einen Film gesehen, der eine dermaßen passenden Cast vorweisen konnte. Hier stimmt bis in die kleinste Nebenrolle einfach alles.
Vor allem Ralph Fiennes als verschrobener Moralist fand ich überragend.

Zugegeben der Film hat zwischendrin mal den ein oder anderen Hänger.
Wie ich finde ist die Story aber wirklich grandios, in düsteren und teilweise auch sehr surrealischtischen Bildern einfach klasse umgesetzt.

Mit dem Original bin ich auch hier nicht vertraut, deswegen kann ich da keinen Vergleich anstellen.

am
Eine schrägee Gaunerkömodie! Hat mir wirklich gut gefallen. Fängt langsam an und steigert sich bis zum Schluß. Auf jedenfall sehenswert.

am
Mega witziger Film, der Humor ist etwas schräg und daher vermutlich nicht für jeden geeignet, aber wer mit Sarkasmus gut klar kommt ist bei diesem Film richtig!

am
Grandioser, sympathischer Film und das beste aus der Profikillerecke seit Leon. Eine völlig neue Sicht auf das Business. Die schlechten Bewertungen kommen sicherlich von der deutschen Synchronfassung in der z.B. Szenen umgetextet wurden in denen Fremdsprachen aufeinander treffen. Da fehlt dann mal eben eine ganze Ebene.

am
Toller Film mit einem starken Colin Farrell. Schwarzer Humor, tiefgründige Charaktere, spannend und entspannend zugleich. Ich kann nachvollziehen, dass einige den Film etwas langweilig fanden, denn insbesondere am Anfang ist der Film nicht besonders rasant. Stattdessen hat man viel Gelegenheit, die Charaktere kennenzulernen. Insgesamt aber sehr gelungen!

am
Ein Ausnahmefilm oder besser ein typischer Gewinner bei den Filmfestspielen von Cannés. Er ist gut besetzt, legt sich auf kein Genre fest und zeigt die Tiefen und Schwächen des menschlichen Charakters auf. Soweit so gut. Findet man sich dann allerdings nicht in die kauzigen Killer (Farrell und Brendan Gleeson) und die stillen Szenen hinein, wirds schwierig.
Der Film ist also einfach Geschmackssache, der was für Komödien, Action und Dramafans enthält, aber von seinen Figuren lebt und sich Zeit lässt mit der Erzählweise und nicht für jeden ein zufriedenstellendes Ende geschweige denn einen Sinn hinter allem aufzeigt.

am
Klasse Film! Hatte so gar keine Ahnung was mich erwartet, war aber doch angenehm überrascht. Kein Actionstreifen und doch sehr unterhaltsam. Recht witzig und auch wieder sehr ernste Momente. Die beiden Hauptdarsteller..... einfach klasse.

am
Mal skuril, mal brutal, mal witzig. Erinnert mich in seinen skurilen Momenten an David-Lynch-Filme, dann mal wieder eine kleine Anleihe bei "Wem die Gondeln trauer tragen", atmosphrisch verdichtet und Darsteller, die Charaktere schaffen, die man einfach gern hat. Ich zumindest. Mir hat der Film gefallen, ich hatte keine Ahnung, worum es eigentlich geht, als ich anfing ihn anzuschauen - vielleicht eine gute Voraussetzungen, um den Film zu mögen?! Ich zumindest empfehle ihn.

am
Ein echt absolut abgefahrener Film. Witzig, ungewöhnlich, teilweise auch brutal und blutig und dann mal wieder ganz ernst.

Echt mal wieder was anderes. Colin Farrell spielt auch diese ungewöhnliche Rolle klasse.

am
Ziemlich schräg und obskur.Aber genau das macht den Film aus.Es gibt heutzutage selten Filme,die auf Dialoge bauen,doch dieser tut es.Ein Hohlköpfiger und ein halbwegs Kultur interessierter und intelligenter Killer müssen still halten bis der Boss was anderes sagt.Das ist guter Stoff,denn der Boss sagt dem Einen er soll den Anderen umlegen.Spitze umgesetzt und sehr gute Schauspieler,die sehr gut geführt wurden.

am
Einfach sehr gut, zum einen weil ich Fan der Stadt Brügge bin und nur selten wurde eine Stadt in einem Film so ausführlich vorgestellt und zum anderen wegen der oft hahnebüschenen, kohlrabenschwarzen Story. Nur das Finale ist mir ein wenig zu blutig geraten und passt nicht unbedingt 100 prozentig zu dem vorangegangenen Film. Großartige Schauspieler bis in die kleinste Nebenrolle hinein.

am
Also ich hab mich jedenfalls köstlich amüsiert. Der Film lebt eigentlich von den Dialogen. Es wird so viel geflucht. Ich hab dauernd gelacht. Wenn man dann auf die Story zu sprechen kommt, die leider nicht mehr zum lachen ist, hat man das als Ausgleich auch irgendwie gebraucht. Ich fand den Film auf jeden Fall gut und kann ihn nur weiter empfehlen. Wer allerdings einen Actionfilm sucht, ist hier eigentlich nicht richtig.

am
den film muss man gesehen haben. er ist einfach nur göttlich. ein richtiger kleiner geheimtip, ähnlich wie "der blutige pfad gottes".
herlich selbstironisch und was am besten ist: er ist politisch völig unkorreckt.
schaut ihn an, es lohnt sich.

am
Ein grandioser Film, der sich zugegeben recht langsam aufbaut aber immer spannender wird. Die Charaktere sind unverbraucht und frisch, wenn auch einige bekannte Gesichter auftauchen... Mehr als nur ein Geheimtipp!

am
Der Film beginnt und ich dachte super!! Lustige Sprüche und sonst noch so n paar Gags, doch er verliert sehr schnell seinen Humor und entwickelt sich zu einem echt harten Thriller Drama. Der Film spielt auf jedenfall fernab jeder Realität fand ich nicht schlimm jedoch gewöhnungsbedürftig, gegen Ende gibt es auch noch echt ekelige Szenen. Ein Film in dem es keine Gewinner gibt einfach was anderes. Kann man sich anschauen.

am
Der Titel "Brügge sehen und sterben" sollte umbenannt werden in "Brügge - sterbenslangweilig". Die Handlung kommt einfach nicht in Tritt. Nach 1 Stunde mit etlichen Vorspulaktionen war der Punkt erreicht, an dem die Stop- und Auswurftaste zum Einsatz kam. Mag sein, dass danach noch Handlung aufkam, aber das hätte den Film dann auch nicht mehr gerettet.

am
Ein schräger Film, mit Startschwierigkeiten.
Farrell und Gleeson helfen jedoch mit ihrer Schauspielkunst darüber hinweg.
Ein Film ,jenseits des Hollywood-Glanzes.
Besonders hat mir die Filmmusik gefallen, passend zum tristen Wetter und dem für mich zu Unrecht hoch gelobtem Brügge. Sicher schön, aber mehr auch nicht.
Nichts für Leute die Action haben wollen.
Die Story ist gut, die Schauspieler super und gute Filmmusik.
Für mich sehenswert, deshalb 4 Sterne.

am
Auf jeden Fall ein Film über dessen Qualität man sich streiten kann. Nach den ersten 20-25 Minuten war ich ehrlich gesagt etwas genervt über die gähnende Langeweile. Da halfen dann höchstens die schönen Aufnahmen der Stadt Brügge hinweg, die in diesem Film auf jeden Fall eine tragende Rolle spielt (die Stadtväter und Bewohner müssen diesen Film lieben). Dann schleicht sich aber irgendwie eine Art "Spannung" in diesen Film ein (ohne das man es wirklich bemerkt). Ich wollte wissen wie es weitergeht. Auch die Art schwarzer Humor fand ich teilweise wirklich urkomisch. Genauso wie einige Dialoge. Auch die unterschiedlichen Charakteren der beiden Hauptdarsteller spielen sehr gut zusammen und wirken manchmal auch ungewollt komisch. Die Personen spielen alle auch eine "besondere" Rolle: Es gibt nicht diesen typischen "Guten" und "Bösen". Fast alle Darsteller haben irgendwie einen sympatischen und einen unsympatischen Teil. Man weiss nicht genau für wen man jetzt eigentlich "Partei" ergreife soll (so ging es mir zumindest).Das letzte Drittel des Films wird dann auch noch richtig spannend und ein wenig actionreich. Das Ende passt einfach ebenso richtig gut zu diesem Film.
Fazit: Wer ein Actionfeuerwerk erwartet sollte die Finger von dem Film lassen. Ansonsten hat er mir sehr gut gefallen (halt mal was Anderes). Allerdings bezweifle ich das man ihn öfters anschauen kann, da er stark von Situationen abhängig ist.

am
Killer die von Tätern zu Opfern werden. ja, das sind immer recht unterhaltsame Geschichen. Wenn diese dabei von so großartigen Schauspielern wie Colin Farell und Brendan Glesson gespielt werden ist das schon ein klares Argument sich den Film anzusehen. Hinzu kommt mit Ralph Finnes noch ein echter Charaktermime als Chef, und schon ist der gute Film perfekt. Aber nicht nur die Schauspieler sind hier klasse, auch den Drehbuchschreiber muss ich loben, die Story ist eine unterhaltsame Mischung aus hinreisenden Gags und einem Drama, das den Wert eines Menschen höher schätzt als alle Sehenwürdigkeiten dieser Welt.
Auch darum geht es ja in diesem Film, der eine regelrechte Sight-Seeing-Tour durch Brügge darstellt. Aus der unterschietlichen Einstellung mit der die beiden Killer dem belgischen Städtchen entgegentretten zieht der Auftakt des Films einene ganz besonderen, sehr witzigen Reiz. Erst als ihr Chef auftaucht gerät der Spaß in den Hintergrund, und der Film wird moralisch.

Ein Film für jeden, der diese etwas anderen Filme mag, Filme die einfach gegen den Strich gebürstet sind!

am
Toller Film abseits des gewöhnlichen Hollywood-Breis mit klasse Darstellern.
Sehr sehenswert. Mein Kompliment an den Regiesseur Martin McDonagh.

am
Schräg, seltsam, super.

Gute Darsteller in einer sehr anderen Story. Am besten anschließend "Willkommen bei den Sch'tis" anschauen, dann ist man gleich in der richtigen Stimmung.

am
Wer auf Filme steht die etwas anders sind, ist hier genau richtig. Viel schwarzer Humor und ein toller Collin Ferrel!!

am
Der Film war sehr unterhaltsam, witzig und konnte mit skurilen Dilaogen aufwarten. Absolut empfehlenswert.

am
Sehr eigenwilliger Film...nicht Jedermanns Sache. Melancholische Auftrags-Killern suchen nach dem Sinn von Allem. Gute Schauspieler, dichte Atmosphäre. Mit zunehmendem Ablauf hat mir der Film immer besser gefallen.

am
Erbärmlich - wie der Titel bereits erahnen läßt. Abschalten hätte bei diesem Streifen auch gereicht.

am
Ganz netter Film, mit Humor und ernsten Themen. Nicht überragend, aber für einen schönen Filmabend mit trocknen britischen Humor allemal gut genug.

am
Sehr guter Film.
Meist sehr kurzweilig.
Gute Dialoge.
Für mich teils unbekannte Schauspieler, die sehr gut spielen.
Teils lustig, aber auch ernst.
Gute Bilder.
Ungewöhnliche Geschichte.
Fazit: Wirklich mal was anderes, mit schönen Bildern, interessanten Darstellern und meist lustiger Kurzweiligkeit. Einen Sinn und Zweck hat der Film nicht, muss es aber auch nicht, denn nichts ist schlimmer als ein ewig langer Witz mit kurzer Pointe.

am
Der Titel ist etwas gewöhnungsbedüftig und ich finde immer noch dass der nicht zum Film passt - ein Anderer würde mir aber auch nicht einfallen um diesen skurilen Film besser zu beschreiben.

Sicherlich keine leichte Kost (gedanklich und visuell) und die FSK 16 halte ich für die wenigen Szenen für etwas zu tief. Die Handlung, der gelungene Witz und die Charakter habe mich im Nachhinein begeistert.

am
Gewöhnungsbedürftiger Film aber irgendwie genial. Super schauspielerische Leistung auf einem völlig neuem Gebiet von Colin Farrell. Dieser Film ist für Alle, die schwarzen Humor lieben und trotzdem einen gewissen Anspruch der Story wollen. Ich vergebe 4 Sterne, weil der Film manchmal ein wenig träge wirkt aber alles in allem eine gelungene Darstellung!

am
Und wieder einmal ein toller Film von der Insel, der allerdings auf dem Kontinent spielt. BRÜGGE SEHEN....UND STERBEN? beeindruckt durch seine Erzählweise, seine Darsteller, kleine humorvolle Episoden und vor allem durch seinen Sprachwitz. 4,12 Sterne für britisches First Class Kino.

am
Sehr schwarze - ja was eigentlich? Ich hatte lediglich schwarzen Humor erwartet, aber diesen Film in die Schublade "Schwarze Komödie" zu stecken, funktioniert nicht. Böser, schwarzer, humoriger, dramatischer, anrührender Film mit krassen Dialogen, einer skurrilen Handlung, tollen Schauspielern und einem wunderbar cholerischen Ralph Fiennes. Sehr schön!

am
Guter intelligenter Krimi mit Galgenhumor bestens gespielt von den beiden Hauptdarstellern. Hier macht es Spass eine Stadt mit den Menschen zu sehen und deren Werdegang zu verfolgen.

am
Ruhig, genial, tiefgründig. Nichts für Actionfreaks, aber ein Film der einen absolut fesselt. Der Film zieht einen förmlich in die Handlung hinein. Wer also mal wieder einen richtig guten Film mit Niveau und Unterhaltungswert sehen will: das ist ein must have!

am
Der Film segelt eindeutig unter falscher Fahne (kaum Action und noch weniger Komödie), genaugenommen werden philosophische Themen wie Moral, Schuld und Sühne abgehandelt und die Frage, welche Rolle eigentlich der Zufall im Leben spielt. Nach etwas zähem Beginn geschieht dies sehr unterhaltsam und zum Schluss sogar relativ spannend. Ein Film, bei dem es sich lohnt, ihn sich zweimal anzuschauen, evtl. sogar in der Originalversion, die angeblich noch deutlich besser als die deutsche Synchronfassung sein soll.

am
Viele Filme spielen bekanntlich nicht in Brügge, dieser Film rückt die belgische Stadt nun ins Rampenlicht. Zurecht.

"Brügge sehen...und sterben?" ist ein gelungenes Gangsterdrama um zwei Auftragskiller, die nach einem missglückten Attentat in Brügge Zuflucht suchen sollen. Dabei reiben sich beide an ihrer Unterschiedlichkeit und dem Umgang mit der ungewissen Zukunft (gute schauspielerische Leistung durch Colin Farrel und Brendan Gleeson). Dabei kommen beide in skurile Situation in einer skuril wirkenden Stadt, die oftmals irreal zu sein scheint.
Der Film legt Wert auf die dramatischen Geschehnisse, weniger auf Action, wenn auch diese nicht zu kurz kommt. Blut gibt es auch einiges zu sehen, auch in Szenen, in denen man darauf verzichten hätte können.

Trotzdem ist "Brügge sehen...und sterben?" ein guter Film, der vielleicht nicht alle Geschmäcker gleichermaßen befriedigen kann. Übrigens, der Film macht Lust, sich Brügge selber mal anzusehen.

am
Genial. Ein Killerduo taucht in Brügge unter, geht auf Sightseeing-Tour, trifft einen kleinwüchsigen Schauspieler und eine Drogendealerin... und zu allem Überfluss soll der eine Killer den anderen auch noch umbringen. Eine abgefahrene Story in einer ungewöhnlichen Umgebung mit brillianten Darstellern und einem Haufen Flüche (siehe "Fucking Bruges" in den Extras). Für mich besonders sehenswert: Ralph Fiennes als Oberschurke! Ungewöhnlich und vor allem ungewöhnlich gut!

am
Also dieser Film ist nur was für einfleischte Gucker. Wirklich gute Dialoge, tolle Aufnahmen (Brügge hat was), Story nicht schlecht. Leider zieht sich der Film etwas.

am
Der Film hat ein paar klasse Szenen, die echt lustige und schräge Gespräche a la Tarantino beinhalten.Ist aber leider teilweise etwas langatmig geraten, was den Gesamteindruck etwas negativer ausfallen lässt. Aber wegen den klasse Schauspielern und einigen grandiosen Ideen hat er sich 4 Sterne verdient. Übrigens: wer Action erwartet ist hier absolut fehl am Platz.

am
Sehr langweiliger Film, das beste ist nur der Schluß aber die 5 min zählen eigentlich nicht. Jedenfalls weiß ich jetzt das Brügge eine schöne altertümliche Stadt ist...

am
Dieser Film gehört auf jeden Fall auf meine Top Ten der schlechtesten Filme!
Ein Film der durch gnadenlose Langeweile glänzt, in dem recht wenig geschieht und auch die Starbesetzung den Film nicht retten kann. Zudem ist er wenig humorvoll und absolut eintönig, da hilft auch der schönste Drehort nicht viel.

am
na ja, ich hatte mehr erwartet. collin farell als großer stirnrunzler, die bilder von brügge sind schön und auch das ende fand ich bemerkenswert.

am
Sterbens langweilig. Bin fast eingeschlafen.
Die Leistung der Schauspieler war gut. Nur war aus dem langweiligen Film auch mit guten Schauspielern nichts mehr rauszuholen.
Hier und da mal ein guter Gag, aber zu wenig um in für eine gute Komödie zu halten.
Und für einen Aktion-Film zu langweilig.
1 Stern
Da aber wenigstens die Schauspieler gut waren: 2 Sterne.

am
Ich habe anhand der Kritiken mehr erwartet. Der Film war stellenweise witzig und auch gut gespielt, aber der Schluß war überflüssig und doof gemacht.

am
Leider ist "Brügge sehen...und sterben?" nicht der erhoffte Komödienhit geworden. Der Film hat zwar durchaus seine hellen und lustigen Momente, doch bewegt er sich aus meiner Sicht dennoch nur im cineastischen Mittelfeld. Einige Überraschungsmomente mehr und eine weniger durchschaubare Story, hätten schon viel ausgemacht. [Sneakfilm.de]

am
Der Regisseur und Drehbuchautor Martin McDonagh inszeniert diese Geschichte zweier Prolls á la DICK & Doof , allerdings als Pechschwarze TragikKomödien-Variante.
Die Stadt voller Geschichte und Kultur = Brügge, kommt WUNDERSCHÖN rüber, auch im Bonus-Material-Teil, und steht nun für dieses Jahr auf meiner Städtetour - Liste) !!!
Die Story trifft ganz gut den richtigen Ton zwischen Witz, Ironie und tiefer Ernsthaftigkeit.
Vereinzelt gewürzt mit knochentrockenem Humor und mit mir viiiiel ZUVIEL spritzendem Filmblut … bäh ! … nee !…so brauch ich das nich !
Im Endeffekt ist das schon alles ganz nett, aber mir doch streckenweise zu langatmig und langweilig.
Trotz der großartigen Hauptdarsteller, wie Colin Farrell, den ich selten besser gesehen habe, wobei auch Brendan Gleeson und Ralph Fiennes ihre glanzvollen Auftritte haben.

am
Etwas merkwürdiger Filmtitel zu einer genial-eigenwilligen Krimigroteske. Ort der Handlung ist das wunderschöne Brügge, in der zwei Auftragskiller nach einem verpatzten Job auf weitere Anweisungen warten. Durch die Verschiedenheit der beiden Haupt-Charaktere ergeben sich allerlei skurile Begegnungen und Situationen. Als schließlich der Auftraggeber die Dinge persönlich in die Hand nimmt, endet alles in einem blutigen Showdown (FSK16-kein Kinderfilm!!).
Der Regisseur bedient sich dabei der düsteren Bildsprache mittelalterlicher Szenen von Brueghel-Gemälden, die mit Real-Szenen vermischt werden. Die mittelalterliche Touristen-Kulisse mutiert plötzlich wieder zum düster nebulösen Schauplatz von allerhand Greueltaten, am Ende bleibt nichts wie es war -und die Wenigsten am Leben...
Sehr eigenwilliger Film mit ganz eigener Bildsprache (das böse F...-Wort fällt ca. 100-mal), klasse Darsteller in (Alb-)Traumkulisse. Für Fans von Krimi-Grotesken (keine Logikfreaks) absolut SEHENSWERT!

am
Echt ein sehr guter Film mit höhen und tiefen zum lachen und traurig sein. der Film hätte auch von Tarantino stammen können *g

am
Naja, also wenn ich für Auftragskiller Mitgefühl entwickeln soll -
und darauf läuft es in diesem Streifen hinaus - dann kann das meines Erachtens nur in die Hose gehen.
Die Drumherum Geschichte über Brügge ist allerdings sehr gut gelungen...

am
Eine absolute Empfehlung. Durchgeknallt und brutal. Farell in einer guten Rolle. Ein überhaupt gut besetzter Film.

am
Der erste Film, in dem mir Colin Farell gefällt. Trotz Dackelblick mimt er hier gekonnt die ignorante Kulturbanause, die man auch als Berufskiller ja nicht zwangsläufig sein muss. Ralf Fiennes ist RICHTIG böse, alle Achtung. Wer die Coen Filme mag (Fargo, The men who wasnt there, No country for old men etc.) kommt hier auf seine Kosten.

am
Naja,ich weiß nicht was die anderen gesehen haben aber dieser film ist nur sch...,schaut euch nur den trailer an das ist das einzigste was lustig ist.

am
Hier bin ich etwas zwiegespalten. Der Film hat seinen Charme und kann mit komischen und menschlichen Seiten bei mir punkten. Allerdings zieeeeeht er sich manchmal und somit muss ich ihn ins Mittelfeld packen.

am
Die ersten 15min dachte ich noch - oh je, was soll das bloß werden. Der Geduld meiner Frau sei es geschuldet, dass ich heute sagen, der Film war echt gut, denn ab diesem Zeitpunkt nahm er Fahrt in Bezug auf schwarzem Humor und Spannung auf, wobei Letztere im gemäßigten Rahmen bleibt. Hinzu kommt die gute schauspielerische Leistung der Hauptdarsteller. Alles in allem: hätt' ich nicht gedacht. Einen Punkt Abzug gibt es jedoch wegen der schwachen Anfangsviertelstunde.

am
Die goldene Mitte. Der Film ist einfach Geschmacksache, plätschert am Anfang so dahin - fast langweilig. Die teilweis guten Dialoge reißen ihn dann raus bis zum Schluß Gewalt die Hauptrolle spielt.
Wie gesagt: Die goldene Mitte und einfach Geschmacksache.

am
Die erste Hälfte des Films hat mir überhaupt nicht gefallen. Die Story plätscherte vor sich hin ohne besondere Momente, auch die Gags haben mich nicht angesprochen. Aber der zweiten Hälfte aber nimmt die Story etwas Fahrt auf und es geht mehr zur Sache und es wird ernster. Viele Wendungen und Überraschungen - genauso habe ich mir diesen Film vorgestellt. Die erste Hälfte des Films bekommt 2 Sterne, die zweite Hälfte bekommt 4 Sterne - macht insgesamt 3 Sterne.

am
gut - was soll der scheiss hier viel schreiben zu müssen?...hab ich keinen bock zu...ist meine persönliche meinung und keine inhaltsangabe...wem nutzt das gewäsch der anderen...tststs

am
sehr eigenwilliger film, der auch bei den mitguckenden verschieden gut ankam (seltener fall!). sehr schwarz, weniger lustig als erwartet, aber trotzdem empfehlenswert! und der Gnom bleibt hängen...

am
Mit Abstand der schrägste Film seit langem. Eigentlich finde ich Colin Farell als Schauspieler nicht so besonders (Alexander,... gähn), aber hier zeigt er seinen Spielwitz. Gnadenlose Situationskomik gepaart mit unglaublichen Reaktionen. Finnes als wahnsinniger Bösewicht mit Moralapostel-Gen, einfach herrlich.
Der Show-down lässt jedes Peter-Sellers-Herz vor Freude hüpfen. Also ich schau mir ihn bestimmt nochmal an! Es lebe Chef-Inspektor Dreyfus!

am
...kein schlechter Film, aber er kommt erst nach der Hälfte langsam in Schwung. Der zweite teil ist originell und steigert sich bis zum furiosen Ende. Kann man sich ansehen - muss aber nicht sein, da die ersten 40 Minuten grottenschlecht sind...

am
Die Story ist nicht berauschend und die Action kommt nur in einigen kleinen (aber recht guten) Szenen zum Vorschein.
Aber bei diesem Film stehen eher die (teilweise sehr absurden) Dialoge im Vordergrund. Hatte da einige gute Lacher bei.

Fazit: Leihen ja, Kaufen nein!

am
Schaut euch den Trailer an , dann kennt ihr so gut wie alle lustigen Szenen des Films!
Die Genre Angabe ist total verfehlt.
Es handelt sich hier um ein Drama , mit ein paar ganz guten Gags!
Trotzdem zieht sich der Film wie ein Kaugummi , ist sehr ruhig (untermalen mit viel klassischer Musik) und der Stadt Brügge im Mittelpunkt.
Teilweise schon wie im Geschichtsuntericht.
Wer auf sehr ruhige Filme mit vielen , langwierigen Dialogen steht kann bedenkenlos zu greifen , sollten aber nicht allzu viel Humor erwarten. Auch keinen typisch Britsch/Schwarzen.
Ich fand ihn jedenfalls ziemlich langweilig.

am
Um diesen Film durchzuhalten muss man wohl einen besonderen geschmack haben.
Da ich eigendlich so ziemlich jeden Film ansehe und das meistens bis zum schluss war ich doch sehr erschrocken das ich bei diesen beiden schauspielern die ich eigendlich zu meinen favoriten zähle den Film nicht zuende schauen konnte... erst nach ein paar tagen pause konnte ich mir die letzten minuten des films ansehen die mich leider auch nicht überzeugten.

Schade haette viel mehr erwartet

am
Zwei Auftragskiller arbeiten in London; einer von ihnen erschiesst aus Versehen einen kleinen Jungen. Sie tauchen in Brügge unter um vor Ihrem Ende noch eine schöne Zeit zu haben. Ein ruhiger Film, der anstrengend beginnt aber langsam an Qualität gewinnt: Dank der tollen Szenerie von Brügge und wandelbaren Charakteren.

am
Starke Darsteller äußerst schwacher Film. Wer auf gepflegte Langeweile steht kann hier beruhigt zugreifen ich meine n Finger fast ständig auf der Vorspultaste.

am
Dieser Film hat mir richtig weh getan, besonders weil ich gar nichts darüber wusste. Sensible Zuschauer sollten sich vielleicht erst mit der Handlung vertraut machen; Ansonsten fand ich den Film richtig gut: spannend, witzig und eben etwas anders.

am
Spannung ****
Action ****
Unterhaltsam ****
Storry ****
Realität **
Schauspieler ****
Humor ***

Gut durchdachte Storry, lückenlos und unterhaltsam bis zur letzten Sekunde!

am
Dieser Film ist einfach großartig. Super Darsteller und schwarzer Humor vom allerfeinsten. Ist einer meiner Lieblingsfilme geworden.

am
Sehr brutaler Film, ekelerregend und gar nicht witzig, bis auf ein Paar gelungene Dialoge in "Tarantino-Style". Das soll eine Komödie sein?? Manche Szenen sind einfach übertrieben und unglaubwürdig, obwohl die Schauspieler eigentlich ganz gut sind.

Na ja, Tarantino wird oft kopiert, nur gelingt es leider selten. Und dieser Film ist auf keinem Fall sehenswert.

am
leider war der Anfang so langweilig und glanzlos, dass wir uns den Film nicht länger als eine halbe Stunde angeguckt haben. Als dann auch noch ein Kind umgebracht wurde, war es vorbei.

am
Leider nur ein Stern - und den gibts für die wunderbaren Stadtaufnahmen und die schönen Farben und die besondere Stimmung in Brügge (Welche schon lange eine meiner Lieblingsstädte ist). Der Film selber war für meinen Geschmack g a r nichts! Primitiv auf der ganzen Linie mit einer unerträglichen Fäkalsprache, unmoralisch, zumeist richtig widerlich - und Humor? Ich habe keinen gesehen - meinen hat er jedenfalls nicht getroffen. Schade - ich hatte mich so auf diesen Film gefreut!

am
Viel mehr erwartet... leider kein besonderer Film... wenig Spannung... keine aussergewöhnliche Geschichte...

am
Der Trailer wirkte vielversprechend, daher hatte ich eine gewisse Erwartung, die leider nicht erfüllt wurde. Ich habe sehr dagegen gekämpft, beim anschauen nicht einzuschlafen, vor lauter langeweile. Da reißt Colin Farrell auch nicht mehr viel raus.

am
Als Komödie finde ich diesen Film absolut falsch eingestuft. Er ist ein reiner Krimi und teilweise auch recht blutrünstig. Zum Lachen fand ich bei diesem Film nichts. Auch Familien könnten sich irreleiten lassen und erwarten hier eine Krimi-Komödie - bitte das Genre Komödie 'rauslassen !!!!

am
Der langweiligste Film den ich seit langem gesehen habe. Aber hey, die Kulisse ist gut gewählt.^^ Schöner Schauplatz,nur leider war es das dann auch.

am
autsch - was war das denn? am anfang konnte ich noch schmunzeln über den schrägen humor und begeistern für die schönen bilder. aber sein wir mal ehrlich: der schluss ist alles andere als sinnfrei! was wollte der regisseur uns damit sagen? dass alle bösen buben doch sterben müssen? vom ende war ich mehr als enttäuscht - verspricht der film doch am anfang eine schräge gaunerstory zu werden. ich frage mich, wer hat die tollen darsteller (wirklich alle sind superb) zu dieser verquasten story überreden können?

am
Film oft sehr langweilig und ab und an find ich es schon ein wenig unprofessionell. Dennoch 3 Sterne weil ein paar schmunzler dabei waren und ich Colin Farell sehr mag!

am
Brügge sehén ..und langweilen!Bis auf ein paar Witzige Szenen erinnert mich der Film eher an ein Drama!Und noch dazu verwirrende und langweilige Story°!!

am
Bei dieser Darstellerbestzung hatte ich mir deutlich mehr versprochen. Der Film läuft unter Action und Komöde. Action wird definiert als ereignisreiche, dramatische Situation oder Handlung mit viel Spannung. Davon war im Film kaum etwas zu sehen, schon garnicht Spannung. Die ersten 45 Minuten plätschern so vor sich hin, ohne das irgendwas besonderes passiert oder auch wirklich von Bedeutung wäre. Die restlichen 60 Minuten sind ebenfalls nicht wirklich Actionreich, lockern aber den Film ein bischen auf, wenn man bis dahin nicht eingeschlafen ist. Das der Film unter Komödie läuft wundert mich, es gab nur eine Sitution, in der ich schmunzeln konnte, das war es aber dann auch schon.
Den Film kann ich leider nicht weiter empfehlen, meine Freundin hat bereits nach 30 Minuten sich vom Film abgewendet. Nach einer Stunde habe ich angefangen, Teile des Films durch schnellvorlauf zu verkürzen.

am
Kann man sich getrost schenken - kommt in der ersten Hälfte gar nicht aus dem Quark, in der zweiten Hälfte tut sich immerhin was, der Sinn der Story hat sich mir jedoch nicht wirklich erschlossen. Ein flennender Killer, der seine Taten bereut, der schwule zweite Killer soll ihn beseitigen (man zweifelt dran ob er überhaupt schon mal jemanden um die Ecke gebracht hat), bringts aber auch nicht übers Herz. Irgendwann kommt dann der kinderliebe Chef um mit beiden aufzuräumen. Es beginnt eine lächerliche Verfolgungsjagd, und das Ende ist völliger Quatsch. Und was bitte sollte der Nebenstrang mit der Filmcrew, der "Liebesgeschichte" und dem seltsamen Gnom?! Macht den Film auch nicht interessanter. Am besten war die Hotelbesitzerin - couragierte Frau. Nette Werbung für Brügge - falls man mitteralterliche Städte mag und es einen mal nach Belgien ziehen sollte (mich ziehts da nicht hin). Die Stadt hätte einen besseren Film verdient. Und Colin Farell sowie Ralph Fiennes waren auch schon mal besser.

am
selten so einen schlechten film gesehen, die story ist nicht wirklich mitreissend, es gibt einige witzige elemente aber das gesamtbild überzeugt leider nicht

am
Hatte mir mehr von diesem film versprochen der trailer war sehr ut geschnitten und vermittelte mir das der film super sei leider war der film langweilig und langatmig
Brügge sehen... und sterben?: 3,5 von 5 Sternen bei 1390 Bewertungen und 95 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Brügge sehen... und sterben?

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Brügge sehen... und sterben?":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Brügge sehen... und sterben? aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Krimi mit Colin Farrell von Martin McDonagh. Film-Material © TOBIS Film.
Brügge sehen... und sterben?; 16; 05.11.2008; 3,5; 1390; 0 Minuten; Colin Farrell, Brendan Gleeson, Ralph Fiennes, Clémence Poésy, Angel Witney, Bonnie Witney; Krimi, Drama;