Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "howardh" aus

547 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Meine Cousine Rachel
    Nach dem Romanklassiker von Daphne du Maurier.
    Lovestory, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 02.03.2019
    Aufwändige Kostüme und schöne Landschafts-Aufnahmen, aber das wars dann auch schon. Die Handlung mutet ziemlich schräg an. Das Farmbfilm-Remake kann in keiner Weise dem düster-tiefgründigen Schwarz-Weiß-Film aus den 50er-Jahren (mit einer großartigen Olivia de Havilland in der Hauptrolle) das Wasser reichen.
  • A Star Is Born
    Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 02.03.2019
    abgesehen von den Musik-Nummern einfach nur laaangweilig. Warum der bereits völlig ausgelutschte Stoff ein viertes Mal verfimlt wurde (nach Filmen in den 30er-, 50er- und 70er-Jahre) ist schleierhaft.
  • Die Unglaublichen 2
    Hier brennt die Hütte!
    Kids, Fantasy, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 26.02.2019
    Deutlich schwächer als der einige Jahre zurückliegende 1. Teil. Die Handlung ist ziemlich konfus, was man durch hektische Action-Szenen zu übertünchen versucht. Der erste Teil ging wesentlich liebevoller, detail-freudiger und witziger mit seinen Hauptfiguren um.
  • Girls! Girls! Girls!
    Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 15.02.2019
    Nur für schlichte Gemüter akzeptabel. Elvis' Karriere war damals im Sinkflug (nahm erst in den Siebzigern wieder Fahrt auf). Bis auf "Return to Sender" völlig unbekannte Songs. Von Hawaii ist fast nichts zu sehen. Für Spanner: Damen im Badeanzug gibt es nur im Vorspann und dann gegen Ende hin.
  • Süd Pazifik
    Musik, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 15.02.2019
    Immer noch sehenswertes farbenprächtiges Melodram, das mit einer bemerkenswerten Unbekümmertheit u.a. auch Rassenprobleme aufgreift (heutzutage in Zeiten des P.C. völlig undenkbar).
  • The Light Between Oceans - Liebe zwischen den Meeren
    Liebe verlangt alles - Nach dem weltweiten Bestseller von Derek Cianfrance.
    Lovestory, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 11.11.2018
    Bei einer Romanverfilmung ist das wichtigste, ob ein "guter Film" entsteht, und nicht, in welchem Maß der Plot, die Details und die Intentionen des Romanautors sich im Film wiederfinden. Unter diesen Aspekten ist es ein guter Film geworden.

    Es ist ein sehr ruhiger, kontemplativer Film, die Natur und ihre Gewalten spielen eine große Rolle, es geht um Gefühle (allerdings, anders als auch im Originaltitel suggeriert, nicht um die "große Liebe" inkl. vollem Programm an Emotion & Erotik, sonder um extrem problematische Eltern-Kind-Beziehungen).

    Ein in unseren hektischen Zeiten wohltuend altmodischer Film.
  • Madame Aurora und der Duft von Frühling
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 21.10.2018
    Madame Aurora ist im Klimakterium, hat Hitzewallugen, ... und sie rockt die ganze Welt! Agnes Jaoui ist einfach nur grandios und lässt sich durch nichts und niemanden unterkriegen. Mein persönliches Higlight in diesem Film ist eine Rückblende, in der sie zusammen mit ihren beiden Töchtern zu "I got Life" (aus "Hair") durch ihre Wohnung tanzt: Lebensfreude pur!
  • Hounds of Love
    The Nightmare of a Teenage Girl
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 25.08.2018
    Obwohl nur in wenigen Szenen explizit Gewalt gezeigt wird, ist sie den ganzen Film lang latent im Hintergrund drohend. Auf drei Personen konzentrierter Psycho-Terror mit einer überragenden und faszinierenden Emma Booth, schwankend zwischen ihrer Hassliebe zu einem Super-Psychopathen und ihren Problemen als völlig überforderte (Alltags-)Hausfrau.
  • Der seidene Faden
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 25.08.2018
    Ich schließe mich dem Vor-Kritiker in allen Belangen an, vergebe aber nur zwei Sterne. Der Film ist einfach nur laaaaaaangweilig.
  • Die Überglücklichen
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 10.05.2018
    Ich kann mich den hymnischen Bewertungen ("Pure Lebensfreude" etc.) leider nicht ganz anschließen. Auch der Trailer suggeriert einen irgendwie gearteten Feelgood-Film, der er nun wirklich nicht ist. Es ist eine Tragikomödie mit ganz deutlichem Übergewicht des Tragischen. Die beiden Frauen haben große Probleme, und es geht ihnen wirklich dreckig. Der Film schildert, wie es ihnen gelingt, aus ihrer desolaten Lebenssituation für einige Tage auszubrechen und zumindest ansatzweise die große Freiheit zu genießen. Am Ende bleibt eine kleine Hoffnung auf eine positive Entwicklung ...
  • Ma Ma
    Der Ursprung der Liebe.
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 20.12.2017
    Eine abstruse Handlung: Lehrerin wird wegen Einsparungen entlassen, gleichzeitig wird Brustkrebs festgestellt (und nebenbei geht auch noch ihre Ehe in die Brüche). Einen anderen Mann lernt sie gerade in dem Augenblick kennen, als er vom Unfalltod seiner Frau und seiner Tochter erfährt. Hinterher stellt sich allerdings heraus, dass er eigentlich schwul ist und sich bereits während seiner Ehe in Swinger-Clubs amüsiert hat, u.a. mit - da kommt man jetzt nicht gleich drauf - dem Gynäkologen, der die Krebsbehandlung der Lehrerin durchführt (außerdem tritt der Arzt auch noch als begnadeter Amateur-Sänger im Swinger- Club auf). Anschließend findet sie es eine gute Idee, sich im Club mit mehreren Männern gleichzeitig zu vergnügen, sich von einem davon schwängern zu lassen und - trotz schwerster Krebs-Erkrankung - das Kind auszutragen. Dass das medizinisch irgendwie problematisch sein könnte, wird nicht groß thematisiert. Am Schluss sind sich alle einig, es kommt nur auf das Leben und auf die Liebe an.

    Der Film wird einzig und allein von Penelope Cruz halbwegs gerettet, aber mehr als ein Durchschnitts-Bewertung kommt leider nicht raus. Dazu ist die Story wirklich zu hirnrissig. Man kann das natürlich auch anders sehen: "Getragen von einer großartigen Hauptdarstellerin, öffnet der Film Räume, die auch in tiefster Verzweiflung nicht trostlos wirken." (Original-Zitat aus einer Film-Kritik).
  • Der wunderbare Garten der Bella Brown
    Lass Dich entführen...
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "howardh" am 18.11.2017
    "Märchenfilm" ohne großen Bezug zur realen Welt. Wandelt auf den Spuren von "Die wunderbare Welt der Amelie", ohne - hinsichtlich Skurrilität und Humor - dessen Qualitäten zu erreichen. Ganz nett zum Anschauen, wenn man sich einmal entspannen will.