Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Tränen der Sonne

Er war entschlossen, seine Befehle zu befolgen. Er wurde zum Helden, weil er sie missachtete.

USA 2003 | FSK 16


Antoine Fuqua


Bruce Willis, Monica Bellucci, Tom Skerritt, mehr »


Kriegsfilm

3,2
2165 Stimmen

So geht's

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten
Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle
deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Erstauflage - Kinofassung
FSK 16
DVD  /  ca. 116 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Audiokommentare, Making of, Nicht verwendete Szenen, "Wissenswertes über Afrika", "Stimmen aus Afrika", Interaktive Afrika-Landkarte
Erschienen am:08.01.2004
Abbildung kann abweichen
Neuauflage - Director's Extended Cut
FSK 16
DVD  /  ca. 137 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Featurette, Trailer
Erschienen am:06.09.2005

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Tränen der Sonne (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 121 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch PCM 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Dokumentation, Trailer
Erschienen am:14.11.2006
So geht's

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot!
Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Erstauflage - Kinofassung
FSK 16
DVD  /  ca. 116 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Audiokommentare, Making of, Nicht verwendete Szenen, "Wissenswertes über Afrika", "Stimmen aus Afrika", Interaktive Afrika-Landkarte
Erschienen am:08.01.2004
Abbildung kann abweichen
Neuauflage - Director's Extended Cut
FSK 16
DVD  /  ca. 137 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Featurette, Trailer
Erschienen am:06.09.2005

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Tränen der Sonne (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 121 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch PCM 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Dokumentation, Trailer
Erschienen am:14.11.2006
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Tränen der Sonne
Tränen der Sonne (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Tränen der Sonne
Tränen der Sonne (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

Tränen der Sonne
Tränen der Sonne (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Tränen der Sonne

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Tränen der Sonne

Nach dem Sturz der demokratischen Regierung und der Machtübernahme durch das Militär, erhält eine Navy-Seal-Spezialeinheit unter der Leitung von Lieutenant A.K. Waters (Bruce Willis) den Auftrag, die amerikanische Ärztin Dr. Lena Kendricks (Monica Bellucci) sowie einen Pfarrer und zwei Schwestern aus einer von den Rebellen bedrohten katholischen Dschungel-Mission zu evakuieren. Als die Einheit in der Mission eintrifft, weigert sich Kendricks, diese ohne ihre Schützlinge zu verlassen. Erst als Waters und seine Männer Zeuge werden, wie brutal die Rebellen gegen die Bevölkerung vorgehen, entscheidet der Lieutenant - entgegen der strikten Anweisungen seines Captains Bill Rhodes (Tom Skerritt) - sein eigenes Leben und das der Truppe zu riskieren und die Dorfbewohner auf einem gefährlichen Treck durch den Dschungel zur nahen Grenze zu leiten. Auf ihrem Weg wird Waters' Team von einer Gruppe bewaffneter Rebellen verfolgt: Es stellt sich heraus, dass sich unter den Flüchtlingen ein Überlebender der früheren regierenden Familie des Landesbefindet, der auf der Todesliste der Rebellen steht. Ein Wettlauf um Leben und Tod beginnt...

Nach seinem Oscar-prämierten Thriller 'Training Day' (2001) inszenierte Regisseur Antoine Fuqua mit den 'Revolution Studios' den Kriegsfilm 'Tears of the Sun - Tränen der Sonne' (2003), ein fiktionales, actionreiches Drama vor dem Hintergrund eines afrikanischen Bürgerkriegs, mit den Stars Bruce Willis und Monica Bellucci in den Hauptrollen.

Film Details


Tears of the Sun - He was trained to follow orders. He became a hero by defying them.


USA 2003



Kriegsfilm


Militär, Bürgerkrieg, Flucht, Afrika



28.08.2003


488 Tausend



Darsteller von Tränen der Sonne

Trailer zu Tränen der Sonne

Movie Blog zu Tränen der Sonne

Geburtstags-Collection 2004: Die Liga der besten Titel 2004! Finden Sie Ihre Top-Filme

Geburtstags-Collection 2004

Die Liga der besten Titel 2004! Finden Sie Ihre ...

Weiter geht's in der 2. Runde unserer Geburtstags-Collection mit dem Jahr 2004. Auch hier erwarten uns ein paar vielleicht längst in Vergessenheit geratene Schätze...

Bilder von Tränen der Sonne

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Tränen der Sonne

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Tränen der Sonne":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Actionfilm bei dem die Action durch die gute Handlung in den Hintergrund gerät.
Zwischendurch wurde es mir etwas zu pathetisch und ob ein Soldat so einfach den Befehl verweigert, kann ich mir nicht recht vorstellen. Auch die Kampfszenen sind etwas übertrieben, weil die Gewehre wieder diese bekannten Hollywood Endlosmagazine hatten. Aber eigentlich ist das bei der interessanten Geschichte nebensächlich, die durchaus einen ernstzunehmenden Hintergrund hat. Teilweise gibt es brutale Szenen von den Greulen eines Krieges. Dabei fließt noch nichtmal literweise Blut - was auch nicht nötig ist -, man sieht beispielsweise einfach nur unschuldig ermorderte Leichen. Der Film ist jedenfalls mehr als stupide Ballerei.

am
guter film, gut gespielt, aber sehr realitätsnah und sehr sehr grausam wenn man sich vorstellt daß das dort tagtäglich so passiert !!!

am
Solide Action

Ein Film mit wenig Handlung dafür einiges an Action. Wer darauf steht kann auch an diesem Film seine Freude haben.

am
Das Traurige an diesem Film ist, daß er so nah an der Wirklichkeit spielt. Entsetzt steht man dem Leid der Menschen gegenüber, die auf dem afrikanischen Kontinent um ihr Leben kämpfen. Bruce Willis spielt den Ami ohne Heldenpathos oder Zynismus. Monica Bellucci ist vielleicht sogar etwas zu schön für diese Rolle, spielt aber ebenfalls sehr gut. Lobenswert, daß die Beziehung der beiden nicht in einer Lovestory endet, das würde auch nicht zum Themas passen. Wer den Film noch nicht kennt und Filme mit Action und Anspruch mag, der kann sofort zugreifen.

am
Guter Action Film mit Kriegskritik. Die Action ist, wie bei einem Bruce Willis Film zu erwarten top, die Kritik am
Bürgerkrieg in Afrika ist aber etwas aufgesetzt und am
Ende wird es wieder sehr amerikanisch (Stolz, Ehre, etc...).

am
Sehr guter Film. dieser film ist sehr spanned und verbindet Kriegs- und Aktionelemente sehr geschickt. Bruce Willis glänzt wieder einmal mit einer sehr gut gespielten Rollen. Prächtige Biilder und eine geniale Inzenierung machen diesen film zu einem Top Hit. Wer einen spannende Film sucht, der sollte hier zugreifen. Mein Fazit: Sehenswert!!!

am
Aktion und Kriegsfilm mal von einer anderen Seite; hervorragend gemacht, manchmal zwar mit Pathos, aber davon auch nur in der für amerikanische Filme nötigen Mindeststärke. Handlung mit Bezug auf Realität und Hintergrund; oft an der Grenze; oft Hart, aber immer Spannend und realistisch. Wenn, dann schaut Euch den "directors cut" an; um Einiges besser als die normale Version und mit viel mehr Hintergrund; langatmig wird es trotz der Länge nie.

am
Guter Film. Ich mag keine Kriegsfilme, aber den hier fand ich nicht so schlimm. Bruce Willis, wie immer super. Ich hab nicht ganz verstanden, warum die die Frau jetzt so unbedingt da raus holen sollten. Wenn sie doch da bleiben wollte, hätte sie doch auch da bleiben können. Die Nonnen und der Mönch haben das ja auch gemacht, aber war klar, das eine weibliche Hauptrolle nicht fehlen darf. Das Team fand ich sehr cool. (Jedenfalls besser als die Frau und bei weitem nicht so nervig) Kann ich nur empfehlen.

am
Tears of the Sun
Ein beklemmender Film.
Es wird einem eindrucksvoll nahe gebracht wie schwierig es für einen Soldaten sein kann einfach »nur« Befehle zu befolgen.
In diesem Film gelingt es einem hervorragend aufgelegtem Bruce Willis gegen seine eigenen Prinzipien zu verstoßen, um ein wenig Menschlichkeit walten zu lassen.
Es wird auch sehr deutlich wie fatal sich die Unterstützung einer Macht auf ein ganzes Land auswirken kann.
Ein fantastischer Film, der trotz einiger Gewaltszenen absolut sehenswert ist.

am
knallharter ernster Film - ohne den großen Helden herauszukehren - ist spannend und grausam zugleich - kann ich nur empfehlen

am
Weitgehend unbekannt & unterschätzt!
Wir waren wirklich positiv überrascht!
Euch erwartet ein ebenso berührender wie spannender Film über eine dramatische Flucht von Flüchtlingen durch den Dschungel während des nigerianischen Bügerkrieges. Gott sei Dank wird auf Hollywoodkitsch weitgehend verzichtet und auch Bruce Willis kann überzeugen. Sehenswert!

am
Tränen der Sonne
Der Film hat definitiv zwei Gesichter. Zum einen ist er echtes Hollywood. Heroische US-Soldaten, eine Ärztin, die sich für die Afrikener total einsetzt, ein relatives Happy End, Action, Spannung. Zum anderen ist er gerade in der ersten Hälfte des Films sehr erschütternd, da die Greueltaten, die dort gezeigt werden, tatsächlich geschehen. Man erfährt aus den Medien nur selten von den Abscheulichkeiten, aber die Tatsache ist, das sie geschehen. Zurück bleibt ein Film, der technisch hervorragend ist und in der zweiten Hälfte die Action bietet, die man sich verspricht. Es bleibt aber ein fader Beigeschmack der Realität.

am
Tränen der Sonne
Die Story des Films ist recht einfach. Eine US-Eliteeinheit soll eine Ärztin und ihre Begleiter aus Nigeria rausholen. Doch als sich die Ärztin (Monica Bellucci) weigert ihre Patienten im Stich zu lassen, beschließen die Marines die etwa vierzig bis sechzig Leute zu Fuß aus dem Land zu schaffen. Natürlich kommt es unweigerlich zum Kampf zwischen den Marines und den Rebellensoldaten. Besonders gut und spannend sind die Szenen in dem Dorf, die schonungslos aber realistisch die Brutalitäten zeigen, die in Afrika ablaufen. Typisch amerikanisch und etwas zu patriotisch ist das Ende des Films. Tränen der Sonne ist ein gelungener Kriegsfilm mit Bruce Willis als begnadeter Actionheld.

am
Tränen der Sonne
Bruce »Superstar« Willis mal wieder in seiner Paraderolle als Held! Gut gemachter Film, tolle Landschaften, Klasse Schauspieler! Eine Mischung aus »Rambo« und »Stirb langsam«! Wer auf dieses Genre steht: Absolut empfehlenswer!t

am
Befehlsverweigerung um ''unschuldige Menschen'' zu retten. Typisches Amerikanisches Heldenprofil. Alles in Allem ein anständiger Film in der ''Antikriegsfilm''- Rubrik.

am
schön knallharter (Anti-)Kriegsfilm mit einem starken Bruce Willis. Ist kein Action-Kriegsfilm in dem Sinne. Jedoch echt spannend und gut besetzt.

am
Wieder einer dieser mittelprächtigen Bruce-Willis Filme, die man nicht unbedingt gesehen haben muß. Der Film ist schon spannend, die Regie ist auch ganz gut, jedoch nach Logik oder einem Sinn sollte man hier besser nicht fragen. Das Drehbuch dürfte locker auf eine halbe A4-Seite passen.
Fazit: kann man sehen, muß man aber nicht sehen.

Empfehlung: wer Kriegsspiele auf der Leinwand mit einer gesunden portion amerikanischen Heroismus mag, sollte sich unbedingt noch mal Rambo I bis III reinziehen. Die Klassiker sind halt einfach die besten :)
Wer hingegen darauf wert legt, Bruce Willis mal in einem nicht-langweiligen Film zu erleben, der darf sich auf 'Die Hard' 1 und 2 freuen...!

am
Ich empfehle hier eindeutig sich den Directors Cut anzusehen. Länger und um einiges besser als die normale Version.

am
Ich finde den Film Klasse gemacht. Sicherlich, man muss etwas Abstriche machen bezüglich des doch wieder mal stark ausgeprägftem amerikanischen Heldentum. (die guten Amerikaner...???) Aber der Film ist eben nicht nur eine Dokumentation. Und mit der Besetzung von Bruce Willis und den anderen einfach Spitze.
Wenn man dann die Story auf sich wirken lässt, wie brutal, menschenverachtend ... die Welt noch immer ist, findet man fast kaum noch Worte.
Ich denke, der Film kann ein auch für das eigene kleine Leben etwas Mut machen. Sowie etwas Kraft geben für kleine tapfere gute Taten.

am
Bruce Willis ist hier, schauspielerisch wirklich nicht sehr gefordert. Aber dafür gibt er einen wirkliche überzeugenden und auch menschlichen Anführer ab, der für teilweise richtig starke Action im Dschungel sorgt. Die Soldaten, von denen sein Trupp verfolgt wird, bringen wirklich eine bedrohliche Atmosphäre rüber. Tja und der Rest, der dann bei der teilweise sehr vorhersehbaren Story für Laune sorgt, ist dann wie gesagt Action !

am
Tolle Filmmusik, spannend, technisch gut gemacht, schöne und eindrucksvolle Bilder und bezüglich der politischen Motivationen glaubwürdig - wie auch in den Kampfhandlungen, die im Gegensatz zu anderen Kriegsfilmen hier keinen Selbstzweck erfüllen. Probleme Afrikas werden deutlich; die Frage ausländischer Interventionen aus politischer und moralischer Sicht wird so behandelt, dass man nachdenklich wird.

am
Klasse!
Absolut sehenswert... nicht nur für Bruce Willis Fans! Beklemmende Story, manchmal ein bisschen zu brutal! Aber sehr gute Unterhaltung

am
Naja, als tiefgehend würde ich den Streifen nicht gerade bezeichnen...wie schon erwähnt ist die plötzliche Wandlung des ''Auftrag ausfüllen!''-Söldners zum Afrikaner liebenden Schutzpolizist etwas arg hopplahopp dargestellt. Trotzdem spannend und allemal löblich, dass sich ein US-Mainstream-Streifen mal mit afrikanischen Problemen beschäftigt!

am
empfehlenswert
ein netter Bruce Streiffen - leider einige storymässigen ungereimtheiten und auf die dauer sehr melancholisch. Wer darüber hinwegsehen kann - zugreifen !

am
Ziemlich gebeutelt
Sieg auf der ganzen Linie. Auch wenn Bruce Willis gegen Ende des Films ziemlich gebeutelt aussieht, hat er sein Ziel doch erreicht. Dieser Film sieht weitaus weniger gebeutelt aus und erreicht sein Ziel trotzdem. Wem die Effekt-Monster »Windtalkers« oder »Der Soldat James Ryan« zu sehr »Krieg à la Hollywood« waren, wem »Apokalypse Now« zu altbacken wirkt, wer auf »Blackhawk Down« stand oder einfach nur gut gemachte (Anti-)Kriegsfilme mit (für einen solchen Film) ordentlichem Tiefgang mag, der sollte diesen Film sehen. Klasse!

am
Sicher nicht sein bester Auftritt im Genre. Wobei das nicht an Bruce sondern am Script bzw. Regisseur lag - irgendwie wirkte der Film unglaubhaft, das konnte auch die wunderschöne Monica Bellucci nicht ändern.
Aber die Intention des Filmes ist zu erkennen und so schlecht, dass man sich den Film nicht mal anschauen könnte ist es nun auch wieder nicht.

am
gemischte Gefühle
Wer einen reinen Actiofilm erwartet, wird eventuell über weite Strecken enttäuscht.
Der Film ist sehr eindringlich und befasst sich mit den häßlichen Seiten eines Bürgerkrieges. Bruce Willis spielt überzeugend den Leiter einer Eliteeinheit, der einige amerikan. Bürger vor nahenden, mordenden Rebellen retten soll und plötzlich anstelle von 3 Leuten ein halbes Dorf evakuieren muss.
Der Film geht nahe und schafft es auch am Ende nicht zu sehr in amerikanischen Hurra Patriotismus zu verfallen. Es bleibt ein Gefühl der Hilflosigkeit, da man weiss es wurden nur wenige gerettet, der Konflikt selbst und damit das leid von Vielen nicht gelöst. Ein durchaus sehenswerter Film, glaubwürdig gespielt.

am
Top!
Bruce Willis ist immer gut.Absolut Sehenwert.

am
Anschauen !
Bruce Willis wie wir Ihn kennen und lieben. Hart, Kämpferisch, Gut. Ich bin der Meinung man sollte sich den Film anschauen. Wir lieben es doch wenn er scheinbar Unverwundbar allen Widerständen zum trotz die Feinde bezwingt. Und wenn es noch gut verpackt ist, warum nicht. Ich sehe Ihn in solchen Rollen gerne und kann Willis Fans den Film mit ruhigen Gewissen empfehlen.

am
Packend
Ein guter Film aber leider zu vorhersehbar, am Ende geht es immer »gut« aus. Nicht der beste Film von Bruce Willis.

am
Action wie aus dem Buche
Ein Actionfilm wie er im Buche steht, alles dabei, sehr mitreissende hintergründe

am
Sehenswert
Absolut sehenswerter Actionfilm; Bruce Willis mal wieder in seiner Paraderolle die ihm absolut auf den Leib geschrieben ist. Lediglich der Flottenkommandeur kommt etwas unglaubwürdig weg.
Ein Muß für jeden Action- oder Bruce Willis-Fan!

am
Fast Realität
ein brisantes Thema vom Kontinent Afrika absolut spannend in Szene gesetzt. Die Amerikaner mal wieder als Weltpolizei auftretend, befreien kompromisslos Ihre eigene Leute und natürlich auch solche wo die USA sich einen Vorteil von erhoffen. Ein spannender von guten Schauspielern bestzter Streifen. Allen vorran natürlich: Bruce Willis.
Ein wirklich sehenswerter Streifen.

am
USA! USA! USA!
Na ja, einer dieser Filme, die uns mal wieder suggerieren, ohne die USA wäre alles ganz schlimm auf der Welt und überall würde die Demokratie von der »Dunkeln Seite der Macht« übernommen worden.
Aber mal abgesehen vom typischen US-Patriotismus (typischer Fall für das Team America), ein durchaus guter Kriegs- bzw. Antikriegsfilm. Bruce Willis war für die Rolle wie geschaffen, Monica Bellucis Rolle nervte mich einfach nur.

am
Klasse Film
Sehr realer Film mit Gefühl.

am
kein gewöhnlicher Kriegs/Antikriegsfilm
Schon nach 15 Minuten wird jedem klar, das dieser Film nichts beschönigt oder schillernder erzählt als es wirklich ist.
Der Film ist hart und doch ungewöhnlich anrührend. Was bei James Rayn noch unbeholfen wirkte, wurde hier präsiziert.
Willis und Bellucci sind ein tolles Filmpaar und diese Inzenierung ist einfach sehenswert und bleibt noch lange im Gedächtnis.
Unbedingt sehen und drüber reden!

am
Naja
Film der total auf Action setzt hat man schon mehrmals gesehen man siehe sich nur missing in action an genau das selbe, aber zur kurzweiligen unterhaltung ist es ganz ok

am
typischer Kriegsfilm
Typischer Kriegsfilm, der versucht, amerikanischen Soldaten ein Gewissen zu verleihen, daß über dem Gehorsam steht.
Dank Bruce Willis aber doch sehenswert.

am
Tränen der Sonne
Bestimmt hat Bruce Willis schon in bessere Filmen mit gespielt.Aber allein schon durch seine Schauspielerische Leistung ein toller und packender Film.

am
Willis-Fan
Für Bruce Willis-Fans ist dieser Film auf jeden Fall Pflicht, für alle anderen die auf Kriegsfilme stehen ist es ein guter solider Film.

am
Guter Bruce Willis, Fans ansehen
Der Film ist wegen Bruce Willis sehenswert, allerdings hat er schon in deutlich besseren Filmen mitgespielt. Die Handlung beruht auf aer amerikanischen Aussage wir sind die Guten und die besten.

am
leider übliches ende
eigentlich nicht so schlecht, aber der schluss versaut mal wieder alles: übliches amerikanisches pathos und heldengesülze a la bruce willis. schade: der film kommt erst solide und gut gemacht daher, leidlich spannung und zuerst nicht ganz schwarz/weiss-gemale. ab den action-scenen, in denen wieder mal ne handvoll leute armeen der bösen niedermähen wirds dann uninteressant, was dann abläuft ist der übliche ami-käse mit den superhelden. die ganze gute geschichte driftet ab in den üblichen ami-schund, kennt man auswendig, man kann schon mitspielen. und das ende ist so schnulzig und durchschaubar, dass man eine werbepause geradezu herbeisehnt.

am
Mal abgesehen davon, das Bruce es wirklich besser kann, ist der Film nicht überzeugend. Hier möchte man Kriegsgeschichte mit Gefühlen kombinieren, die den Soldaten anschließend fast allen das Leben kostet, Hallo? Es gibt wesentlich bessere Kriegsfilme, die dann auch realistischer sind! Sorry!

am
gut gemachter kriegsfilm - aber nichts neues
solider kriegsfilm (anti wäre wohl geschmeichelt) mit einem bruce willes in top form , ich frage mich nur wer braucht diesen film wirklich - full metal jacket und apocalypse now redux und »im westen nichts neues« hat eigentlich alles schon gesagt....

am
etwas realitätsfremd...
eben kino. gute effekte, absehbare handlung: eben typisch amerikanisch. die darsteller waren ganz okay. fazit: die zeit war nicht verloren und die geschmäcker sind bekanntlich verschieden

am
naja, geht so
der heroische Elitesoldat, die engagierte Ärztin im afrikanischen Dschungel und die armen, bedrohten Einheimischen. Hm. Teilweise recht happig, was die Gewaltszenen betrifft, sonst zum Teil eher etwas langatmig.

am
Er hat schon bessere Filmegedreht
aber bei jedem Schauspieler gibt es höhen und tiefen

am
Sehr gelungene Story! Bruce glänzt! Muss man gesehen haben!

am
Na ja, tiefgründig und realitätsnah, wie hier manche in ihre Kritiken schreiben, möchte ich den Film nicht gerade nennen. Erschreckend ist, dass die Religion immer noch Grund ist, Menschen zu töten. Sowohl in der Vergangenheit wie auch in der Gegenwart. Das finde ich, zeigt der Film sehr deutlich.
Sonst spannend und amerikanisch verfilmt!

am
Der Film ist zwar typisch amerikanisch aber gut. Die Bürgerkriegsproblematik in Afrika wird einen nahe gebracht. Bruce Willis wiedersetzt sich seinem Vorgesetzten und wird natürlich zum Held dieses Films. Irgendwie logisch. Die Bilder sind gut und der Surround-Effekt klasse!

am
tiefgehender, packender teils bedrückender aber phantastischer Film der seines Gleichen sucht.

am
Brrindruckend
Ein beeindruckender film. Tolle Animation und nicht nur stumpfe Ballerei sondern mit ordentlicher Handlung und guten Carateren.
Einzig das Ende ist etwas zu logisch und durchsichtig.
Jagdhund

am
Ein krasser Film
Dieser Film beginnt lahm wie eine Schnulze und geht dann in eine realistische Beschreibung des in Afrika tausendfach ablaufenden Genozids über. Bis auf die »Dauerfeuermagazine« der, natürlich guten und ehrhaften, amerikanischen Soldaten ist der aus meiner Sicht realistisch und damit zugleich recht schockierend.
Nichts für schwache Nerven und Kinder!

am
Besser ohne politische Aussage
Für einen Kriegsfilm scheint mir der Film ganz gut gelungen zu sein. Es ist ausreichend Action und auch eine Handlung vorhanden. Wenn man einmal von Monica Bellucci absieht, die eine totale Fehlbesetzung in diesem Film war, erscheinen alle anderen Darsteller glaubwürdig.<br>Die FSK 16 halte ich aufgrund von 2 bis 3 Szenen, die auch nicht wirklich nötig waren, nicht für angebracht. Eine FSK 18 wäre da sinnvoller.<br>Einzig der Versuch einen Bezug zur Realität in Afrika herzustellen erscheint mir an diesem Film doch sehr fragwürdig. Ohne jetzt zu politisch zu werden, möchte ich doch anmerken, das das Elend aufgrund von Stammeskriegen in Afrika so groß ist, daß man nun nicht ausgerechnet durch einen doch typischen Bruce Willis Film, in dem der strahlende Held am Ende steht, darauf aufmerksam machen sollte.

am
Erstaunlich guter Kriegsfilm
Tränen der Sonne hat mich sehr positiv überrascht. Zwar gleitet der Film mit einer guten Leistung von Bruce Willis des öfteren ins Unrealistische ab, jedoch macht es durchaus Spaß, ihn zu sehen. Er erinnert ein wenig an Filme wie Three Kings, Kriegsfilme mit humanitärem Touch. Alles in allem ein richtiger typischer Kinofilm, den man sich durchaus ein paar Mal ansehen kann!

am
Hart aber leider wahr......
Äußerst spannender Film, leider Realität, nichts für schwache Nerven.....Sieht man vom eingebauten amerikanischen Heldentum einmal ab, ist der Film sehr empfehlenswert.

am
Einfach nur SUPER...

am
Sehr guter Film.Willis in einer seiner besten Rollen.

am
Spannende Action
Hierbei handelt es sich um einen wirklich gut gemachten Action- / Kriegsstreifen. Die Story an sich ist eher einfach gehalten, jedoch wird der Film dadurch interessant, dass der Wahnsinn und die Brutaliltät des Krieges für die Zivilbevölkerung realistisch dargestellt werden.<br><br><br>Die Amis sind natürlich die Guten, v. a. wenn Sie sich gegen die politische Linie der Nichteinmischung durchsetzen. In diesem Film hat das ein positives Ergebnis, in der Realität nicht immer, aber das ist ein anderes Thema.<br><br><br>Bruce Willis spielt den ruhigen leicht intovertierten Lt. Waters überzeugend und auch Monica Bellucci spielt Ihre Rolle gut.<br><br><br>Fazit:<br>Ein solider Film, allerdings nichts für zärtere Gemüter.

am
Nur was für Krieg-Fans
Ich habe schon mal bessere Kriegsfilme gesehen, vor allem welche bei denen es nicht die ganze zeit so dunkel war.

am
Ein guter Film mit guter Besetzung. Hier wird ohne schnick schnack gezeigt was in einem vom Bürgerkrieg gebeutelten Land Sache ist und was für Schandtaten unter dem Deckmantel der Religion getrieben werden. Ich fand den Film sehr Facettenreich, so das man ihn sich auch ein zweites oder drittes Mal anschauen kann. Wer allerding nur Ballerei a´la ''Rambo 1-3'' erwartet wird entäuscht sein, wer aber gute und solide Unterhaltung sucht, die auch ein wenig Hirnschmalz fordern ist gut beraten.

am
Besser als ich dachte !!!
Ich ging davon aus, daß das son typisches Bruce Willis-Ding wird.
Aber es kam anders. Ich bin wirklich berührt gewesen. Zunächst wird man in die Story geführt und dann kam alles anders. Emotionsgeladenes Kino !!!
Allerdings muss man sagen, daß die Kriegsgeschichte an sich nicht der militärische Knaller ist. Hier geht es mehr um Gefühle.

am
Guter Kriegsfilm
Bruce Willis spielt hervoragend seine Rolle und auch die Handlung ist durchgehend sehr fesselnd.

am
Echter Pathos
Ich war etwas abgeneigt mir diesen Film anzusehen. Zum einen waren die Kritiken, die ich über den Film gelesen habe, nicht sonderlich gut ausgefallen. Zum anderen wirkte Willis in den Trailern, die ich zum Film gesehen habe, steif und emotionslos.
Jetzt bin ich froh den Film gesehen zu haben, da er vollkommen anders ist als ich es vermutet hatte. Der Film zeigt auf, daß der Mensch im Krieg im Mittelpunkt steht und MItgefühl aus Soldaten Menschen machen kann, webb sie ihre Gefühle zulassen. Bruce Willis spielt beeindruckend den erst kalten , berechnenden Navy Seal, der jeden Befehl ausführt und später wandelt er sich in ein mitfühlenden Mann, der alles macht , um seine Menschlichkeit zu bewahren. In schockierenden Bildern werden die Grausamkeiten gezeigt, die auch durch die Einflußnahme der amerikanischen Regierung erst möglich gemacht wurden, indem diese wie so oft die Falschen unterstützten. Somit ist die Film zwar voller Pathos, aber kein selbstgerechter AMI-PATHOS. Der Film bewegt mehr als die meisten Kriegsfilme. Ich würde ihn jederzeit einem Pseudo - Kunstfilm wie Apokalypse Now vorziehen. Deshalb Frischi - Faktor ( 0-15 ) : 12 P.

am
Spannend von Anfang bis zum Ende und geht auch ans Herz. Wer die grosse Action erwartet, wird enttäuscht. Guter Sound.

am
Tränen der Sonne
Ein sehr guter Film, der zeigt wie es im Krieg zugeht. B.Willis zeigt das die Soldaten
auch nur Menschen sind und das Herz am richtigen Fleck haben.
Bei manchen Szenen ist es ein typisch amerikanischer Film, aber das soll den Gesamteindruck nicht schmälern.
Fazit: Ein Film den man sich ansehen kann.

am
Die Story ist weit hergeholt und doch wieder sehr aktuell. Wer einen reine Action/Kreigsfilm erwartet, liegt hier grundweg falsch. Der Film regt aber bei aller dargestellter Brutalität zum Nachdenken an, hat stellenweise aber Unstimmigkeiten in der Handlung. Bruce Willis spielt gut - je weniger er sagt, desdo besser. Ausdrucksstark wie immer.
Akustisch ist der Film - bei aller Ballerei - ein ''Augenschmaus'', Dolby Digital kommt wirklich gut rüber.

am
Mann vermutet als erstes ein Actionfilm.Aber der Film zeigt mehr die Brutaliät und die Grausamkeit eines Krieges.

am
Guter Film - guter Schauspieler
Normalerweise stehe ich zwar nicht so auf Kriegsfilme, aber dieser Film ist durchaus sehenswert. Mag vielleicht auch daran liegen, dass ich Bruce Willis allgemein als Schauspieler sehr gut finde, aber der Film überraschte mich dann doch angenehm. Das Stück findet einen guten Spagat zwischen nicht allzu dumpfer Gewalt und Effekhascherei und auch nicht allzu hoher Intelektualität und Zeigefinger-Mentalität. Ein guter Actionfilm, mit guten Schauspielern, guter Story und etwas Herz. Sehenswert!

am
Gut, aber kein Meilenstein!
Ich hatte mehr erwartet, mehr Action, mehr Kampf. Da genau dies eher dünner gesäht ist, war ich etwas enttäuscht. Trotz allem st er Film gut, der moralische Anspruch auch.

am
Das ist echt ein klasse Film, sollte man sich angeschaut haben...

am
Tränen der Sonne
Ein Klasse Film. Der Film zeigt und lässt einem in etwa Spüren wie sich Soldaten in einem Krieg wie diesen fühlen. Spannung ist von Anfang bis Ende gegeben.

am
tränen der sonne
Ein muss für jeden Bruce Willis Fan. Spitzenfilm !!!

am
kein schlechter Film , aber wie schon gesagt ist das Buch auf Chuck Norris Niveau und Willis zu gut für diese Hauptrolle.
Mittelmässiger Kriegsfilm wie Mel Gibsons ''Wir waren Helden'' aber kein Black Hawk Down , Saving Private Ryan

am
Prädikat Sehenswert
Schreibt man etwas über diese Art von Filmen, darf eine ganz bestimmte Anmerkung eigentlich nie fehlen. Ich hab aber trotzdem keine Lust, mich darüber zu äußern (und irgendwer muss den Film ja auch finanzieren... ;-)), schließlich kann man dazu wie angedeutet bei den Kritiken zu fast jedem x-beliebigen Film dieses Genres etwas finden. Stattdessen lasse ich für derlei Anmerkungen jetzt ein wenig Platz ................., den jeder Leser gerne ganz nach Bedarf füllen kann und widme mich lieber interessanteren Dingen. Denn interessant ist der Film meines Erachtens nicht nur für Fans von Bruce Willis. Sicher haben sich schon viele Filme damit gerühmt, besonders *authentisch* zu sein. Im einzelnen kann das Otto-Normalzivilist ja ohnehin nicht überprüfen, und die wenigsten würden dies in diesem Fall wirklich gerne tun wollen. Wer aber bereits die eine oder andere Dokumentation über afrikanische Kriegswirren verfolgt hat oder auch nur hin und wieder aufmerksam Nachrichten verfolgt, wird zugeben müssen, dass sich diese Bilder mit denen aus der Realität (aus den Medien(...)) über weite Strecken decken und man auf jeden Fall einen Eindruck davon erhält, was auf dem schwarzen Kontinent (und nicht nur dort) vor sich geht. Klar ist das Ganze auch noch unterhaltend hübsch verpackt, aber dafür ist es ja ein Film und keine Dokumentation. Und wenn das dazu führt, dass das Thema einer breiteren Masse zugänglich wird, kann man wie ich finde durchaus von der Erregung von Aufmerksamkeit im positiven Sinne sprechen, auch wenn dies zugegebenermaßen eben gerade durch die besagte *Verpackung* etwas abgeschwächt wird. Ich finde den Film jedenfalls gelungen und falls jemand den Unterschied zu einem schlechten Kriegsfilm nicht gleich klar wird, der sollte sich einfach mal Rambo II und III in Erinnerung rufen. ;-)

am
Quo vadis, Bruce Willis? Angeblich wollte er keine Actionfilme mehr drehen, lehnte nach dem 11. September sogar ein äußerst lukratives Angebot für ''Die Hard 4'' ab.
Schön ist, dass er dem abgeschworen hat und wieder das macht, was er am besten kann. Aber wieso für einen so schlecht gemachten Film? Story wie aus dem Zufallsgenerator, Standard-Action wie man sie auf RTL2 bei jedem Chuck Norris - Reisser sehen kann und total stereotype Charaktere ohne Charakter.
Lieber nochmal einen der alten ''Die Hard'' ansehen ;)

am
Typisch
Grundsolider Kriegsfilm. Gute Handlung, gute Schauspieler. Kann man sich ansehen.

am
Also ich finde der Film ist so typisch Amerikanisch. Soldat führt Befehle aus, und darin ist er der Beste. Dann rührt etwas sein Herz, und tadaaa....Kariere im Arsch, aber wenigstens ein paar Menschen gerettet.
Den Film kann man sich schenken. Da reist selbst Bruce Willis nix mehr

am
Bruce Allmächtig
Allein wegen des Schauspieler Bruce Willis ist der Film sehenswert

am
Einer der besten Bruce Willis-Filme seit langem. Solide Action. Gute Story.

am
Super Film. Zeigt die Realität der Politinteressen, die all zu oft verschwiegen werden.

am
Handwerklich nahezu perfekter Film. Die urplötzliche Mutation des „Nur-Befehle-Ausführenden“ ( Bruce Willis ) zum alleinhandelnden, von Gefühlen getriebenen Soldaten ist unglaubhaft. Die Geschichte ist arg konstruiert und extrem pathetisch.

am
Ein Perfekter Actionfilm,Bruce Willis wie in seinen besten Zeiten!!!

am
Sehr pathetischer Film und Bruce Willis ist endlich mal wieder in einer ''dreckigen'' Rolle... Es gefällt mir, dass Stars & Stripes nicht ständig im Bild zu sehen sind... Sehr Actionreich!

am
Der »Gladiator« des 20.Jahrhunderts
Für mich war dieser Film die Überaschung des Jahres, auch wenn er in den Medien deutlich unterbewertet wurde. Der Vergleich zu »Gladiator« (für mich persönlich einer der besten Filme aller Zeiten) ist nicht unbegründet: Die fulminante und ergreifende Filmmusik beider Titel zählt meines Erachtens zu den Besten der Filmbranche stammt aus der Hand ein und desselben Komponisten. Aber auch in den Charaktere der Hauptdarsteller ist der darstellerisch schwierige Spagat zwischen unerbittlicher Männlichkeit und melancholischer Gefühle vortrefflich und glaubhaft gelöst. Bruce Willis hat sich noch nie so vielseitig und glaubwürdig gezeigt(man denke nur an die abgedroschenen Klischees aus »Stirb langsam« oder »Amargeddon«). Dieser Streifen hat eine Dramaturgie, die andere Kriegsfilme nur in schrecklichen Bildern und darstellung übermäßiger Waffengewalt erzeugen; Zwar kommen die US-GI´s auch in diesem Film teilweise unglaubwürdig gut zur Geltung, aber Tränen der Sonne hat eine echte Handlung mit ungeheuer ausdrucksstarken Darstellern, die sich wohltuend von den genreüblichen regungslosen rundet die weibliche Hauptrolle dem Film vollends ab. Selbst meine Frau (die Gewalt- und Kriegsfilme kategorisch ablehnt) war hin und weg, von der Brillianz des Gesamtwerks.
Fazit: Wer »Gladiator« mochte, wird »Tränen der Sonne« lieben. Bruce Willis Fans kommen obendrein auf Ihre vollen Kosten.

am
Film zum Grübeln
Dieser Film ist nicht zu vergleichen mit den üblichen Bruce Willis Filmen ala Die Hard.
Auch der Fan von geballer und nur Kriegsfilm wird enttäuscht sein.
Allerdings zeigt dieser Film ganz nah an der Wirklichkeit wie es auf dem schwarzen Kontinent abgeht. Er ist sehr empfehlenswert und regt zum Nachdenken und Hinterfragen an.
Meine Meinung ist : sehr zu empfehlen.

am
prima Film, einfach weiter zu empfehlen.

am
Ich find den Film einfach super, ist auf jedenfall weiterzuempfehlen.

am
Der Film gefällt mir sehr gut. Er hat eine schöne Geschichte, ein anständiges Ende und auch ein wenig Action, die nicht so übertrieben wirkt wie in anderen Kriegsfilmen. Alles in allem ein realistischer Film, der mich bis zur letzten Minuten bangen ließ. Sehr Gut.

am
Ein Muß für jeden Aktionfreak ! Guter Kriegsfilm, kann allerdings mit ''Black Hawk Down'' nicht mithalten.

am
Tränen der Sonne
An der DVD gefiel mir, dass man die Erklärungen und Beschreibungen zu Gegeständen, Orten, Menschen usw. im Film selger einblenden konnte.
Im grossen und ganzen war der Film ganz ok. Anfangs etwas müde und zum Ende hin ging es richtig rund. Ob die Flucht der Seals nun realistisch ist oder nicht, da kann man streiten. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass auch nur ein Mann dem Kugelhagel und Granateinschlägen entkommen wäre.

am
Dieser Film ist einer von denjenigen die man sich getrost schenken kann.
Bruce Willis ist fehlbesetzt, die Rolle hätte besser Michael Dudikoff spielen sollen, oder Dolph Lundgren. Hier fragt man sich allenernstes wieso Bruce Willis auf seine letzten Tage als alternder Held so ein Drehbuch annimmt. Die Story drückt auf dei Tränendrüse und ist haltlos amerikanisch patriotisch. Das es in Afrika schon seit Jahren Unruhen gibt ist nichts neues. Auch die Story kann wirklich nichts. Bevor mann sich diesen Film annsieht, sollte man sich lieber mal ein gutes Buch nehmen, oder möglicherweise alte 80´s B Vietnam Movies a la M. Dudikoff ansehen. Jeder der etwas vom Film versteht sollte hier gewarnt sein. Totaler Schrott.
Schade das sich Bruce auf seine alten Tage für so etwas hergibt. Vielleicht stirbt er wirklich langsam.

am
Ein sehr schöner Film aber auch sehr tragisch. Ein Film der auch ans Herz geht.

Bruce Willis mal in einem doch etwas anderem Genre als man Ihn kennt aber trotzdem überzeugend wie man Ihn kennt.

Wer auf die Action eines Bruce Willis Film steht der wird hier enttäuscht denn dieser Film ist nicht so Action geladen wie die bisherigen Filme mit Bruce Willis.

Nichts desto trotz.. SEHENSWERT!

am
Auch ohne Unterhemd und Kippe kann...
Bruce Willis überzeugen. Guter Film, gute Story und gute Schauspieler. Echt empfehlenswert - klar ist alles eine Spur übertrieben und klar ist auch, wer die guten und wer die Bösen sind. Diesmal macht die Hauptfigur sogar Fehler!
Ist aber »politisch« gesehen nicht weit weg von der Realität und verdient deswegen 5 Sterne (jedenfalls von mir). Das der Film nichts für einen Kindergeburtstag ist dürfte wohl klar sein.

am
Sehr guter Film ohne jegliches Heldenepos. Leider aber viele taktische Fehler die einem echten Seal-Team wohl nicht passieren wuerden.

am
Eines vorweg... ich mag Bruce Willis und nach Matrix wollte ich auch unbedingt Monica Belucci wieder sehen, aber was ich hier zu sehen bekam... furchtbar. Der Film ist langatmig und langweilig. Die Handlung vorhersehbar und Bruce schaut immer gleich versteinert in die Kamera. Aber scheinbar sind die geschmäcker verschieden, wie die anderen Kommentare zeigen. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, der leihe sich den Film aus, aber beschwert euch nicht, wenn es ein langweiliger Abend wird.

am
Eigentlich mag ich keine Kriegsfilme, denn Tränen der Sonne ist sicherlich kein Antikriegsfilm. Eher im Gegenteil: zwar werden die Schrecken des afrikanisches Bürgerkriegs mit erschütternder Authentizität dargestellt, doch das Credo des Film lautet eindeutig "wenn ein guter Mann nichts tut, gewinnt das Böse". Das ist natürlich in Anbetracht amerikanischer Kriegspolitik eine problematische Aussage. Trotzdem ist Tränen der Sonne kein martialischer oder übermäßig patriotischer Film. Die Betonung liegt auf der menschlichen Komponente, nämlich daß Waters für sich beschließt, seine Karriere und sein Leben zu riskieren, um einmal seit langem das richtige zu tun. Dank wirklich guter schauspielerischer Leistungen aller Beteiligten versinkt die Handlung nicht im oberflächlichen Heldentum und Pathos ähnlicher Produktionen, sondern entwickelt sich zu einem mitreißenden Drama und Plädoyer für Menschlichkeit auch in unmenschlichen Situationen. Teils toller und hochdynamischer Surroundsound, aber nichts für Kinder oder schwache Gemüter.

am
Ich denke über den Inhalt muß ich nichts mehr schreiben. Der Film ist inhaltlich erste Sahne. Er zeigt in jeder Szene das Leid der Menschen, die unter den Rebellen leiden. Von Bruce Willis hervorragend gespielt, geht gar nicht besser.

Ich besitze diesen Film schon auf DVD, hab ihn mir jetzt auf Blu Ray ausgeliehen und muß sagen, daß er noch eine ganze Ecke schärfer ist als auf DVD. Obwohl ich ihn "nur" auf einem sehr guten HD Ready Beamer (Benq PE 7700) schaue, erkennt man alle Details, die die DVD eben nicht hat. Gestochen scharfe Bilder und Farben, einfach Wahnsinn. Also ausleihen und Meinung schreiben!!

am
tränen der sonne
bruce willis hat viel bessere filme gemacht, schade

am
Typisch für Bruce Willis
Bei Bruce Willis muss immer alles ums Kämpfen, Töten und um Blut gehen. Ich habe mal wieder selber mitgespielt. Es war wieder so ein Film, bei dem gern selbst Regie geführt hätte.

am
Wenn man bedenkt das es in Afrika oft wirklich so zugeht einfach erschreckend.

am
Ein packender Film, der ab und an die erschreckenden Verhältnisse eines Bürgerkriegs darstellt. Mittelmäßiger Kriegsfilm mit nicht gerade überzeugendem Bruce Willis.

am
Ein super Bruce Willis in einer leicht vor sich hindümpelnden Story. Als einzelner kann man keinen ganzen Film retten, aber als Kost für mitdenkende Zuschauer ist er einfach nur genial, wenn er auch teilweise den Pfad der Realität verlässt.
Sollte man trotzdem gesehen haben.

am
allen schlechten Kritiken zum trotz, ich tu mir den Streifen auf jeden Fall wieder rein.

am
also leute, das ist der beste und realistischste film dieses genres überhaupt. spannend, bedrückend, real, einfach sagenhaft. der beste bruce film, den ich gesehen habe, und ich kenn sie alle. ein megakracher, aber halt anders. mehr für leute mit grips und hintergrund, als für die kanonendödel. sofort AUSLEIHEN.
munter bleiben....

am
na ja
der film ist nicht schlecht
aber für meinen geschmack zu americanisch

am
Durchschnittlicher Plot ohne grossen Spannungsbogen, Hauptsache es knallt ab un an mal schön. Das reisst einen Film dann aber auch nicht raus.

Typische amerikanische Stangenware. Schade, denn Bruce kann es besser.

am
Bruce, was war nur los mit Dir?!?
Ein Film auf RTL2 Niveau - nichts gegen Actionfilme aber das ist wiklich so langweilig und typisch amerikanisch umgesetzt. Die weibliche Hauptrolle bekommt dann auch noch gleich die ''goldene bayerische Erdbeere für besonders armselige Leistungen 2004'' von mir verliehen...

am
typisch amerkinaschischer Heldenfilm - Bruce Willis glänzt in seiner coolen Rolle als Leutnant. Insgesamt geht der Film unter die Haut und bringt die Bürgerkriege in Afrika näher. Insgesamt mehr traurig als spannend und heldenhaft.

am
Mich hat es sehr überrascht, dass von Amerikanern ein Film gedreht wird, der ohne großen Heldenpathos und Selbstbeweihräucherung auskommt. Im Vordergrund steht der Sieg des Gewissens über die Politik, der westlichen Welt insbesondere Amerikas. Außerdem ist der Film überraschend aktuell. Derzeit werden in Nigeria wieder Tausende von Menschen abgeschlachtet und in den Medien wird dies mit einer Randnotiz bemerkt. Bruce Willis spielt überzeugend den loyalen Kommandosoldaten, der mit seinem Gewissen in Konflikt gerät. Die Bilder des Films sind drastisch, wenn auch noch fern der realen Grausamkeit, wie sie in diesem Land an der Tagesordnung ist. EInfach sehenswert!

am
Ein sehr guter Film, der aber nichts für Leute mit schwachen Nerven ist. Teilweise sehr traurig.

am
Sehr spannender Film. Wenngleich die Rolle der Amerikaner etwas irreal und pathetisch ist, kann man ein bißchen nachempfinden, wie schrecklich die Situation der Bevölkerung in den afrikanischen Bürgerkriegsgebieten sein muß.

am
Ein authentischer Anti-Kriegsfilm für etwas härtere Kerle. Der Film zeigt in typischer Hollywood-Art, dass ein Krieg keine schönen Seiten hat, sondern nur schlechte.
Dieser Film ist nichts für leichte Charaktäre, sollte aber auf jeden Fall von Anit-Kriegsfilm-Fans angeschaut werden.

am
Sehr brutal! Sehr realistisch! Hervorragende schauspielerische Leistung!!! Tolle Extras! Sehr empfehlenswert!
Tränen der Sonne: 3,2 von 5 Sternen bei 2165 Bewertungen und 114 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Tränen der Sonne

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Tränen der Sonne":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Tränen der Sonne aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Kriegsfilm mit Bruce Willis von Antoine Fuqua. Film-Material © Columbia TriStar Pictures.
Tränen der Sonne; 16; 08.01.2004; 3,2; 2165; 0 Minuten; Bruce Willis, Monica Bellucci, Tom Skerritt, Franky Mwangi, Justin Rodgers Hall, Mark Bedell; Kriegsfilm;