Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Black Hawk Down Trailer abspielen
Black Hawk Down
Black Hawk Down
Black Hawk Down
Black Hawk Down
Black Hawk Down

Black Hawk Down

Kein Mann bleibt zurück.

USA 2001


Ridley Scott


Josh Hartnett, Ewan McGregor, Tom Sizemore, mehr »


Kriegsfilm

3,5
1289 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Black Hawk Down (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 138 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Widescreeen
Sprachen:D: Dolby Digital 5.1
Extras:Szenenanwahl +++ Interaktives Menü +++
Erschienen am:20.02.2003
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Black Hawk Down (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 144 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Interviews, Making Of, Entfallene Szenen, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:29.09.2010
Black Hawk Down
Black Hawk Down (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Black Hawk Down
Black Hawk Down
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Black Hawk Down in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 144 Minuten
Regulär 2,99 €
Du sparst 16%
Vertrieb:Telepool
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:29.09.2010
Abbildung kann abweichen
Black Hawk Down in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 144 Minuten
Regulär 1,99 €
Du sparst 15%
Vertrieb:Telepool
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:29.09.2010
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Black Hawk Down
Black Hawk Down (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Black Hawk Down

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Black Hawk Down

Mogadischu 1993. Der machthungrige Clan-Chef Mohamed Aidid regiert mit Hilfe seiner Terrormilizen das darbende Somalia und scheut auch nicht davor zurück, die UNO-Truppen anzugreifen. Um den Machtapparat des Despoten zu schwächen, entführen US-Einheiten dessen wichtigste Männer. Doch der Einsatz endet in einer Katastrophe, als am 3. Oktober 1993 zwei Hubschrauber abgeschossen werden und rund 100 versprengte amerikanische Soldaten in den Häuserschluchten festsitzen. Was als kurzes Kommandounternehmen geplant war, entwickelt sich zu einem langen und blutigen Feuergefecht und endet in der größten amerikanischen Militärkatastrophe seit Vietnam...

Basierend auf Mark Bowdens Buch 'Black Hawk Down - Kein Mann bleibt zurück' schildert die Verfilmung von Ridley Scott (siehe u.a. 'Robin Hood', 'Gladiator' und 'Blade Runner') mit einem grandiosen Cast aus Josh Hartnett, Ewan McGregor, Tom Sizemore, Eric Bana, William Fichtner, Ewen Bremner, Sam Shepard und Kim Coates ('Sons of Anarchy') die zwölfstündige Schlacht von Mogadischu, bei der 18 US-Soldaten und über 1.000 Somalier ums Leben kamen. Insbesondere die Fernsehbilder getöteter und durch die Straßen Mogadischus geschleifter US-Soldaten führten in den USA zu einem Wandel der öffentlichen Meinung über das Engagement in Somalia.

Film Details


Black Hawk Down - Rangers lead the way. Leave no man behind.


USA 2001



Kriegsfilm


Bürgerkrieg, Krieg, Militär, Oscar-prämiert, Hubschrauber



10.10.2002


413 Tausend


Darsteller von Black Hawk Down

Trailer zu Black Hawk Down

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Black Hawk Down

Operation: 12 Strong: Nur gemeinsam sind sie stark! Operation: 12 Strong

Operation: 12 Strong

Nur gemeinsam sind sie stark! Operation: 12 Strong

Chris Hemsworth, Michael Shannon und Michael Peña begeben sich auf eine extrem lebensgefährliche Mission. Wer von ihnen kommt da lebend heraus?...
Officer Downe: Cop Officer Downe meldet sich zum Dienst!

Officer Downe

Cop Officer Downe meldet sich zum Dienst!

Seht 'Sons of Anarchy' Star Kim Coates als unzerstörbare Geheimwaffe: Uncut in der Deutschland-Premiere 'Officer Downe' von EuroVideo...
Knarren-Collection: Hände hoch! Helden mit Knarren im Video on Demand
Snowpiercer: Verpasst nicht den Zug! Die Preview zu 'Snowpiercer'
Orlando Bloom: Orlando Bloom findet L.A. gewaltig einschüchternd

Bilder von Black Hawk Down

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Black Hawk Down

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Black Hawk Down":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Verdammt nah an der Realität
Der Film zeigt die Vorgeschichte und die Situation der eingeschlossenen Soldaten mit brutaler Härte. Und genau dass ist es, was Scott wohl erzeugen wollte. Die Szenen sprechen für sich und sind handwerklich fantastisch umgesetzt. Auch die Unterschiede zwischen den Milizen und den ausgebildeten US-Soldaten zeigen, wie brutal und sinnlos solche Scharmützel sind. Kein Film für einen »netten Abend«, kein Popcorn-Kino aber ein excellenter Film. Ausleihen, anschauen - aber nichts für zarte Gemüter.

am
"Black Hawk Down" ist ein Kriegsfilm, der weitestgehend historisch korrekt ein Szenario nachstellt, dass durchaus unter die Haut geht und zu schockieren weiß. Schonungslos wird hier das wahre Gesicht des Krieges gezeigt. Hier wird einem ein möglichst reales Kriegsbild vermittelt, realistisch inszeniert und vollkommen gelungen. Der für ein Kriegsfilm doch eher ungewöhnliche und gute Soundtrack soll hier auch noch positiv erwähnt werden.

am
Ein Meisterwerk, geniale Bilder, genialer Sound und er zeigt den Krieg in seiner ganzen härte

am
Krieg ist grausam, auch wenn man angeblich für eine gute Sache kämpft. Leider wird mal wieder ein wenig zu viel Stars and Stribs Patriotismus gezeigt, aber der Film zeigt mit ganzer Härte, was damals in Somalia passiert ist. Ein sehenswerter Film.

am
Black Hawk down
sehr realistisch, aber auch sehr brutal. Hier geht es nicht darum, warum die Amis in Somalia sind, sondern nur um die Schicksale der GIs.

am
Im Kriegsgebiet Mogadischu kämpfen die abgestürzten Hubschrauberpiloten und ein Vielzahl Spldaten um ihr Leben. Das ist düster und schockierend, da es auf reallen Ereignissen beruht. Bis in die Nebenrollen sind die Soldaten bekannte Mimen die wirklich überzeugen.
Auch als nicht Kriegsfilm-Fan, überuzeugt der Film und gibt zu denken.

am
Ein Film der die tatsächlichen Abläufe in Afrika gut darstellt und gleichzeitig den Wahnsinn des Krieges aufzeigt. Hätte man auf ein paar Lobgesänge der Amerikaner auf hier eigenes Handeln verzichtet, währe das ein 5 Sterne Film.

am
Der Beste Antikriegsfilm seit langem. Sehr realistisch. Da bin ich doch froh, meinen Wehrdienst hinter mir zu haben...

am
Wirklich ein absolutes muss unter den (Anti)-Kriegsfilmen.
Dazu noch TOP besetzt und wirklich absolut Realistisch dargestellt.
Solte jeden Mensch dazu anhalten über den Sinn und Unsinn des Krieges nachzudenken.

am
Trotz hervorragender Besetzung, gelungener Dramaturgie und visuell eindrucksvoller Inszenierung irritiert mich dieser Film in mehrerer Hinsicht. Scott interessiert sich weder für das Schicksal der Somalis, noch für die Motive Aidids oder seiner Anhänger. Ebensowenig werden Zweifel an den hehren Zielen der USA laut oder wird auch nur die zweifelhafte Vorgehensweise an sich in Frage gestellt. Daß sowohl Amerikaner als auch Pakistanis im Rahmen von "Vergeltungsaktionen" Zivilisten umgebracht haben, ist anscheinend auch nicht von Interesse. Scott geht es offensichtlich nur um die Geschichte einiger Soldaten, die (so scheint es) durch höhere Gewalt in eine aussichtslose Situation gebracht werden und versuchen, daraus zu entkommen. Ein Regisseur mag sich als Geschichtenerzähler empfinden, der frei von Moral und Politik agiert, aber wenn man sich ein solch brisantes Thema aussucht, reicht das einfach nicht. Ebensowenig wie "leave no man behind" als einzige Aussage eines Kriegsfilms. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, daß - bewußt oder unbewußt - ein desaströs gescheiterter Militäreinsatz zu einem Exempel über amerikanisches Heldentum hochstilisiert wird. Wobei speziell die Recken der DeltaForce übertrieben glorifiziert werden.

am
Dieser Film ist sehr realistisch gehalten. Von daher auch für Leute die Gewalt nicht sehen können definitiv nicht geeignet. Aber jedem anderen kann ich diesen Film nur empfehlen.

am
Aus meiner Sicht ein schlechter Kriegsfilm. Was der Film eigentlich will bleibt vollständig im Dunkeln. Es wird nicht erklärt, was die US-Army überhaupt in Somalia macht. Ridley Scott geht wohl davon aus, dass man die geschichtlichen Hintergründe kennt, wahrscheinlicher ist aber, dass er es einfach nicht erklären konnte und deshalb einfach drüber weggeht. Soll der Film den Krieg jetzt realistisch darstellen, oder ist es ein Antikriegsfilm, der den Krieg anprangern soll, oder sollen Soldaten als Helden verehrt werden? Man weiß es bis zum Schluss nicht. Zu den einzelnen Charkateren kann man keine Beziehung aufbauen, trotz des großen Staraufgebots. Irgendwie sind einem die Einzelschicksale egal. Die dargestellte Härte ist angebracht, so hat man wenigstens einen ungefähren Eindruck, was es bedeutet, an einem Kriegseinsatz teilzunehmen. Ob man am Ende des Films jetzt Partei für die Somalis oder die imperialistischen US-Soldaten ergreifen soll, bleibt jedem selbst überlassen. Ich kann beides nicht, und irgendwie ist es auch egal. Die Pseudostatements am Ende des Films sind absolut lächerlich und runden den miesen Gesamteindruck ab.

am
realistischer Kriegsfilm, man könnte selbst dabei gewesen sein. Der Film setzt einen Maßstab wie Apokalypse Now und ist wahrcheinlich der Beste in diesem Genre. 5 Sterne sind angemessen.

am
Für meinen Geschmack sehr harter Kriegsfilm der nichts auslässt. Die US boys geraten in einen wüsten Hinterhalt. Aber am Ende siegen natürlich die boys und bringen ihre Jungs back home. Abgesehen von den üblichen Army Clichés zu Beginn des Films, gefiel mir BHD.

am
Spannend und ergreifend: die Geschichte eines Krieges, den die Welt vergessen oder gar nicht registriert hat, erzählt mit einem Ereignis. Happyend? Irgendwie ja, doch das Ende bleibt offen, denn der Krieg geht weiter.

am
Ein Antikriegsfilm würde anders aussehen
Sollte die Intention Scott´s eine andere gewesen sein, so hat er sein Ziel verfehlt. Der Film ist fast von Anfang bis Ende Action pur. Ein Scharmützel folgt dem anderen. Handwerklich hervorragend umgesetzt aber zu unkritisch. Die reine Darstellung einer kritischen Situation von US Soldaten im Auslandseinsatz, noch so drastisch dargestellt, reicht bei weitem nicht aus um das Ergebniss zu einem Antikriegsfilm zu machen. Der Krieg auf der Welt ist leider Realität, der man sich aus Selbstschutz, gerne entzieht. Gerade den Afrikanischen Kontinent und dessen Probleme streicht man gerne aus seiner direkten Reflektion. Die Wiege des Menschen, aber heute wirtschaftlich eher uninteressant, birgt dieser Kontinent seit Jahren ein Pulverfass, gegen das Jugoslavien ein klacks war, wie grausam auch immer die Geschehnisse dort während des letzten dividierenden Krieges auch gewesen sein mögen. Der Film verfolgt die grausamen und bedrohlichen Ereignisse, die amerikanische Soldaten bei ihrem Einsatz in Somalia ertragen mussten. Doch kein Wort über den Hintergrund des Einsatzes, kein Wort über das leiden der Zivielbevölkerung. Die Somalis aggieren lediglich wie die Indianer aus den Western der mittleren Jahrzehnte des letzten Jahrhunderts. Die Sicht des Films bleibt fixiert auf die amerikanischen Protagonisten. Nur ihr Leiden wird gezeigt, die Gegner fallen wie Schatten. Kritische Betrachtung sieht anders aus.

am
Black Hawk Down
Brutaler, aber spannender Kriegsfilm. Handlung bezieht sich allerdings nur auf die Super US-Soldaten und geht nicht auf die Gesamtproblematik Somalia ein.

am
Sehr genialer Film, sehr realistisch
Diesen Film muss man einfach gesehen haben. Er stellt die Geschehnisse in Mogadischu sehr gut dar. Es wird endlich mal wenig auf das sonst so gut bekannte Heldenspektakel wert gelegt, sondern mehr auf die Hintergründe und die Wirkungen des Einsatzes. Auch eine Weltmacht, wie die USA, können gegen andere »Soldaten\« trotz technologischer Überlegenheit in manchen Fällen wenig ausrichten.
Der Inhalt ist wirklich nicht für kleine Kinder zu empfehlen. Es wird immer noch dargestellt wie sinnlos jeder Krieg ist und das bei jedem Krieg viel zu viel unschuldige Menschen sterben und dass die Erreichung eines Operationsziel z.T. sehr sinnlos ist.
Testurteil: SEHR GUT

am
Typisch amerikanische Aktion
Ein Film für all diejenigen die noch an den guten und treuen Amerikaner und den bösen Neger glauben. Das Team wird von unfähigen Führern in ein Fiasko geführt und nur der heldenhaften Opfermut einiger weniger rettet die Masse des Teams.
Wenn man allerdings die wirklichen Begebenheiten kennt sieht man doch einige Parallelen - die Überheblichkeit der Amerikaner und die damit verbundene Unterschätzung der Afrikaner.
Trotzdem eindrucksvolle Bilder und stimmungsvoll gemacht.

am
Sehr guter Film! Ist sehr realistisch gestaltet!

am
Habe ihn vor kurzem das erste Mal gesehen. Was habe ich in Gottes Namen den verpasst gehabt? Es ist eines der best produzierten Filme aller Zeiten. Zu Beginn kam man erst mal in die Situation rein. Die Soldaten nahmen die Missionen nicht recht ernst und waren der Überzeugung, dass es nicht lange dauern wird. Bis zu diesem Punkt war der Film für die Einleitung schon sehr gut gemacht. Als es dann aufs Kampffeld ging, da wurde es erst richtig großartig. Diese actiongeladenen Szenen sind das beste was man je in einem Film zu sehen bekommen hat. Diese pure Dramatik. Dazu die Geschichte, welche ebenso zu den besten überhaupt gehört. Ich könnte noch stundenlang weiter darüber schreiben, aber die meisten kennen dieses Meisterwerk sowieso. 

am
Sehr guter, realistischer Film. Kaum ein Film dieses Genres hat mich so gefesselt. Kann ich nur weiter empfehlen.

am
Sehr guter Film ..... nicht übertrieben.
Kennt man Dokumentationen über das damalige Geschehen finde ich den Film ziemlich realitätsnahe.
Wie gesagt: keine Übertreibungen und "sinnlose" Action....in jedem Fall vier Sterne wert.

am
Als ich den Film (2005) das erste Mal sah war ich von dem Streifen absolut geflasht, solch ein Actionspektakel hatte ich bis dahin noch selten bei einem Kriegsfilm gesehen... - Heute, 10 Jahre später, habe ich den Streifen nun abermals gesichtet, auf BluRay... - Sicher gehört er immer noch zu den Topstreifen im Genre, hat aber in der Rückschau bei einigen Szenen schon ein bisschen dick mit dem US-Pathos aufgetragen... - Trotzdem, für jeden Genrefan ein Must See!

In der Nachschau auch interessant, wer hier Alles, oft nur in Nebenrollen mitgespielt hat, sei es der kaum zu erkennende Tom Hardy oder Orlando Bloom... und viele Weitere...

3,8 Sterne

PS: Filmempfehlungen: "Lone Survivor", "American Sniper". Und sicher auch "Operation Kingdom" oder der etwas ältere und andersartige "Der schmale Grat".

PPS: Die Aussage von "Heimkinoraum Nürnberg" dass der Streifen Bild und Tonreferenz sei, kann ich nicht bestätigen. Sicherlich für einen Film welcher 10 Jahre alt ist sehr gut auf BluRay aufbereitet, aber keine Referenz! Da gibt es andere Referenz-Aufbereitungen, z.B. "Baraka" was das Bild betrifft...!

am
Wer bei "Black Hawk Down" große spannung erwartet, hat voll ins schwarze getroffen! Der Film ist super gemacht und auch faktisch akurat. Der beste Kriegsfilm den ich jeh gesehen habe. Aber trotzdem kommt in einigen Filmsequenzen etwas langeweile auf, die aber von einer auf die andere Sekunde in absolute Spannung umschlägt. Genial!

am
...naja ... eigentlich hätte ich aufgrund der Besetzung mehr erwartet . Ist halt der übliche Kriegsfilm - viel Geballer, viel Blut, viele Tote, viel Lärm - und viele heldenhafte Amerikaner ... Trotzdem : 3 Sterne für die Besetzung !

am
God bless America.
Der Film geht an der Realität vorbei.
Verzweiflung, Mut und gute Eigenschaften nur bei den Amerikanern:

Wer`s glaubt, wird seelig.

am
Ein durchschnittlicher Kriegsfilm, der nur von seiner Spannung lebt.
In typischer Hollywoodmanier verfilmt, ohne große Botschaft, aber getränkt mit viel Heldenpathos und Patriotismus.
Die Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten, laut Veteranenkommentar (Bonusmaterial) aber ziemlich übertrieben dargestellt...
Es gibt weitaus interessantere (Anti-)Kriegsfilme...

am
Irgendwas zwischen Faszination und Wahnsinn.
Müßig über Sinn und Unsinn eines Krieges zu diskutieren.
Auf jedenfall zeigt es einem,das man sich nicht über Alltägliche Dinge
zu sehr den Kopf zerbrechen sollte.
Der Film besticht dadurch,das man es nicht wie üblich mit einem Helden,
sondern mit einer Gruppe Individualisten zu tun bekommt,die einfach um ihr
Leben kämpfen und dabei,schlicht und einfach,ihrem Job nachgehen müssen.

Weiter hervorzuheben sind natürlich die musikalische Untermalung,der
trockene Bass der Hubschrauber und die metallischen Geräusche beim laden der Gewehre.
Eigentlich der wahre Grund warum man sich das Elend anderer Menschen
ansehen sollte.

am
Black Hawk Down
Krieg pur und Krieg nonstop. Hyperrealistisch, chaotisch und überaus spannend zeichnet der Regisseur hier eine so genannte historische \'Randnotiz\' nach, bei der es nicht um politisch-biographische Details oder ausgewogene Perspektiven, sondern um Entertainment ohne moralische Grauzonen geht. Ein Meilenstein im (Anti-)Kriegsfilm-Genre.

am
Die Co-Produktion von Jerry Bruckheimer und Ridley Scott ist wirklich gut, aber nach den vielen (Anti-)Kriegsfilmen der letzten Jahre hat man leider schon vieles gesehen. Die Intensität von ''Der Soldat James Ryan'' wird definitiv nicht erreicht, aber trotzdem ist ''Black Hawk Down'' sehr empfehlenswert.

am
Sehr Spannender und auch Dramatisch ergreifender Film,Sehr zu empfehlen

am
Ein enttäuschender Stone-Film

Nur mäßig spannend, wenig kritisch und extrem stereotypisch. Es gibt viele bessere Kriegsfilme.

am
Gibt Bessere
....wer einen wirklich guten (Anti-)Kriegsfilm sehen will, der sollte sich nicht mit Black Hawk Down begnügen. Es gibt da viel bessere, wie z.b. Die Verdammten des krieges ! Es wird mal wieder alles sehr USA-Patriotisch dargestellt.

am
Hart und doch unterhaltsam.
Ein Muss für alle Liebhaber des Kriegsfilms.
Teilweise sehr hart und realistich dargestellt wird man die vollen 138 Minuten gut unterhalten.
Der Film ist auf jeden Fall sehenswert.

am
Spannender, dramaitischer Antikriegsfilm.

am
Eeiner der besten (Anti)Kriegsfilme überhaupt.

am
Man sollte Zeit haben und den Film mit Ruhe anschauen. Der Film ist packend und spannend, wenn auch tragisch. Krig live. Sollte man mal sehen um zu wissen was abgeht.

am
Ein Wahnsinnsfilm muss man gesehen haben Krieg wie er heute ist.Das ist die Wirklichkeit und manchen Leuten die Augen Öffnen.
TOP !!!

am
Ich bin nicht sicher, haben die anderen den gleichen Film gesehen wie ich???
Dieser Film ist im Grunde doch nichts anders als wildes Herumgeballere von Pampers tragenden GI´s. Die Einteilung in "GUT" und "BÖSE" ist sehr einseitig zugunsten der Amerikaner ausgefallen. Die Hintergründe des Bürgerkriegs wurden nur am Rande erwähnt, um der Ballerei noch einen vagen Sinn zu geben.
Für mich ein schwache Gesamtleistung, weder die Charaktere noch die Story werden länger in Erinnerung bleiben.

Fazit: Schade um die Zeit. Nach 1.5h konnte ich das einfach nicht mehr ertragen und habe diesen Mist entnervt abgeschaltet.

am
Nicht das Beste
Der Titel verspricht mehr als er hält.Man muß ihn nicht unbedingt gesehen haben.kein vergleich zu Antikriegsfilmen wie Platoon.
es gibt bestimmt bessere Streifen

am
Schrott. Mal wieder Amerikanischer Müll.
Anstatt einen selbstkritischen Film zu machen, bedient der Regisseur mal wieder alle Klischees. Motto:«Wir lassen keinen zurueck und killen dafür 1000 Somalis.«
Oh je, und als ein Pilot weggetragen wird, greift er tränenrührend nach dem Foto seiner Freundin. Ist ja auch n Ami, der hat halt noch Gefühle, was diesem ganzen Negerpack da unten abgeht. DAS ist das Motto des Films. So ein scheiss hab ich noch selten gehsehen. Müll hoch 10! Auch nicht besser als »Stunde der Patrioten« oder anderer Hollywoodschrott.
Anstatt mal selbskritisch zu überlegen, ob es Sinn macht die sogenannte »Demokratie« mit Waffengewalt in gewachsene Strukturen zu bringen. Das wäre die Chance dieses Films gewesen. Anstatt dessen: Nur geballer, abgehackte Arme und Amisoldaten (Schwarze können dies per see nicht laut diesem Film) die Heldenhaft versuchen ihre Kameraden zu retten und dabei hunderte (genau 1000) Schwarze abballern.
Na wenigstens hat dieser Film mal wieder was FÜR die Apartheit getan... Scheisse man.

am
Brutal
Der Film ist ziemlich brutal und füt zarte Gemüter gar nichts. Der Krieg das sinnlosteste und brutalste Sache, die es auf der Welt gibt
Black Hawk Down: 3,5 von 5 Sternen bei 1289 Bewertungen und 43 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Black Hawk Down aus dem Jahr 2001 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Kriegsfilm mit Josh Hartnett von Ridley Scott. Film-Material © Universal Pictures.
Black Hawk Down; 16; 20.02.2003; 3,5; 1289; 0 Minuten; Josh Hartnett, Ewan McGregor, Tom Sizemore, Eric Bana, William Fichtner, Ewen Bremner; Kriegsfilm;