Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Iron Sky Trailer abspielen
Iron Sky
Iron Sky
Iron Sky
Iron Sky
Iron Sky

Iron Sky

2,9
1003 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
Iron Sky (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 89 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar, Featurettes, Interviews, Bildergalerie
Erschienen am:12.10.2012
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Iron Sky (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar, Featurettes, Interviews, Bildergalerie
Erschienen am:12.10.2012
Iron Sky
Iron Sky (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Iron Sky
Iron Sky
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Iron Sky
Iron Sky (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Iron Sky (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Nur noch 9 verfügbar!
€ 2,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar, Featurettes, Interviews, Bildergalerie

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Iron Sky

Weitere Teile der Filmreihe "Iron Sky"

LeihenIron Sky
Kriegsfilm
LeihenIron Sky 2
Science-Fiction

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Iron Sky

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs schaffen es die Nazis mit Hilfe von riesigen Ufos, sogenannten Reichsflugscheiben, die dunkle Seite des Mondes zu besiedeln. Als sie im Jahr 2018 zufällig von einer amerikanischen Mondmission entdeckt werden, sehen sie ihre Zeit gekommen, um wieder nach der Weltherrschaft zu greifen. Von nun an lastet das Schicksal der Menschheit auf den Schultern von Renate Richter (Julia Dietze), eine von der Nazi-Ideologie überzeugte Lehrerin mit Gretchenfrisur. Auf der Erde angekommen wird ihr jedoch schnell bewusst, dass sie ihr Leben lang einer Lüge aufgesessen ist. Nur wie soll es ihr gelingen, ihren machtbesessenen Verlobten Klaus Adler (Götz Otto) und dessen Götterdämmerung aufzuhalten?

Mehr als 8 Millionen Mal wurde Timo Vuorensolas origineller No-Budget-Spielfilm 'Star Wreck - In the Pirkinning' weltweit im Internet angesehen. Jetzt legt der Finne seinen ersten professionell produzierten Spielfilm vor, eine skurrile, rabenschwarze Komödie in der Tradition von Tim Burtons 'Mars Attacks!' (1996) über eine Gruppe von Nazis, die seit Ende des Zweiten Weltkriegs auf der dunklen Seite des Mondes nach Vergeltung trachtet. Mit spektakulären Effekten und atemberaubenden Designs realisiert, begeistert die finnisch-deutsch-australische Koproduktion mit ihrer verrückten Story, wilder Action, respektlosem Humor und einem großen Starensemble, zu dem Julia Dietze ('1 1/2 Ritter'), Götz Otto ('James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie') und Leinwandlegende Udo Kier ('Melancholia') gehören. Die Filmmusik stammt von der Industrial-Band 'Laibach'.

Film Details


Iron Sky - We come in peace. Get ready, the Fourth Reich is here.


Deutschland, Finnland, Australien 2012



Kriegsfilm, Science-Fiction


Mond, UFOs, Weltraum, 2. Weltkrieg, Berlinale-Filmfestival-Aufführung, Nationalsozialismus



05.04.2012


470 Tausend




Iron Sky

Iron Sky
Iron Sky 2

Darsteller von Iron Sky

Trailer zu Iron Sky

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Iron Sky

Iron Sky 2 - The Coming Race: Nazis auf Dinos im Crowdfunding für 'Iron Sky 2'

Iron Sky 2 - The Coming Race

Nazis auf Dinos im Crowdfunding für 'Iron Sky 2'

Sci-Fi-Trash auf einem neuen Level: Und wenn man denkt, im Trashfilm geht kaum mehr, kommt der Führer auf einem T-Rex daher - im ersten 'Iron Sky 2' Trailer...

Bilder von Iron Sky © Splendid Film

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Iron Sky

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Iron Sky":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein Film der wie im Vorfeld erwartet spaltet. Einige brilliante Ideen wechseln sich mit weniger gelungenen ab. Mir hat er besonders aufgrund der 2. Hälfte gefallen. Dort gibt doch viele gelungene satirische Spitzen zum Weltgeschehen und die Actionschraube zieht auch ordentlich an (blockbusterreife Effekte!).

Für meinen Geschmack hätte es aber noch etwas mehr Trashflair sein dürfen. Das ganze wirkt zeitweise zu sehr wie ein ernster Sci Fi Thriler oder ähnliches.

Ein Pluspunkt geb ich noch für den gelungenen Soundtrack und dem starken Ende!

am
Ein Film der mit "wenig" Geld produziert richtig überrascht. Mir gefiel vor allem das Design der 40er Jahre-Technik. Schwer, groß und laut, Heavy metal-look! Geile Raumschiffe und wirklich nette Ideen insgesamt. Schön gemacht!

am
Trash wie er sein soll. Iron Sky schafft es tatsächlich die Erwartungen zu erfüllen, die die Teaser vor 3 Jahren geweckt haben. Böse Nazis, dumme Amis, holde Heldinnen und ein Bad Motherfucker, der sich als fotogenes Model entpuppt, der nur zufällig auf dem Mond gelandet ist. Götz Otto hat sichtlich Spaß an seiner Schurkenrolle, Julia Dietze ist ideal als die unschuldige Blondine mit dem guten Herzen, Kym Jackson eine herrliche Bitch und Chris Kirby ein sehr sympathischer Schwarzer Weißer.

Udo Kier macht aus seinen wenigen Szene das Beste, genau wie Tilo Prückner. Die Tricks sind irgendwo zwischen Sky Captain und Star Trek und genau richtig für diese Art Film, die Musik von Laibach passt wie Faust aufs Auge und die Handlung ist simpel genug um auf einen Bierdeckel zu passen. Was fasziniert sind die vielen kleinen optischen Gags, die mal subtilen, mal brachialen Seitenhiebe auf die Realität und der durchweg trashkonforme Tonfall, den man in der Konsequenz zuletzt bei Planet Terror, Machete und Hobo with a Shotgun erleben durfte.

Iron Sky macht Spaß und unterhält in seinem Deutsch/Englisch-Mix bestens, überrascht wieviel Spektakel ein Film für um die 8 Millionen Euro bieten kann und macht eindeutig Lust auf mehr Filme von den durchgeknallten Finnen.

am
Story: siehe oben

Amüsanter Schwachsinn für zwischendurch.

Erstaunlich, wie man eine solche Produktion unter Mitwirkung einer riesigen, weltweiten Fangemeinde, die erheblichen Einfluss während der Produktionsphase genommen hat, auf die Beine gestellt hat.

Es ist so unfassbar viel gestohlen worden, das einem schwindelig wird,
doch das Ergebnis ist respektabel.

Man sollte den Film als trashiges Fanprojekt und nicht als Blockbuster- Produktion sehen, dann wird man seinen Spaß haben.

am
Kein Highlight, aber durchaus sehenswert und zu empfehlen, natürlich nur für Leute die diesen speziellen Humor verstehen. Allein schon der Gedanke eine Nazibasis auf der Rückseite des Mondes fand ich originell. Die ganze Technik der Basis und Raumschiffe auf mechanischer Grundlage-->sehenswert. Dann kommt jemand mit einem Handy, was noch keiner kennt. Ich fand den Streifen interessant, zumindest kein Müll. Volle 3 Sterne dafür!

am
Herrlich schräger Film. Sehr unterhaltsam mit vielen witzigen Ideen.
Ich hab mich köstlich amüsiert !
Echt sehenswert !

am
Tolles Popcorn-Kino

gute Tricks, unterhaltsame Handlung, Nazis welche so böse oder so einfältig sind, dass man sie nicht ernst nehmen kann und das bei diesem Budget wofür Hollywood mindestens das Zehnfache gebraucht hätte.

Für mich nicht nachvollziehbar ist der teilweise massive Verriss bei den Kritiken.

Wirklich zu empfehlen.

am
Ich fand diesen Film auf Grund seiner Idee und der dahinter steckenden Spitzfindigkeit sehr gut. Allerdings fand ich ihn weniger zum lachen oder gar komisch. Aber sowas ist meistens Geschmacksache. Er ist es garantiert mal wert angeschaut zu werden, aber ein 2. mal würde ich ihn nicht mehr sehen wollen. Daher sind meine Sterne zwischen 3-4 anzusiedeln.

am
Wir haben uns köstlich amüsiert, die Idee ist einfach klasse. So wie die Amis im Film dargestellt werden ist wirklich sehr gut und meiner Meinung passend. Die kleinen Anspielingen auf andere Filme sind super. Ich finde man kann ihn sich auf alle Fälle mal anschauen.

am
Definitiv kein B Movie , die Idee ist gut und die Umsetzung auch . Schauspieler relativ unbekannte Gesichter , die ihre Arbeit aber relativ gut machen . Nettes Popcorn Movie

am
Wer auf schräge bzw. B-Movieartige Filme mit coolen Effekten und ner Brise bestem Humor steht, sollte sich diesen Film unbedingt reinziehen.
Alle die auf typischen Hollywood Klamauk stehen: FINGER WEG!
Ich war wirklich angenehm überrascht.

am
Ganz grosses Kino. Und das aus Deutschland.
Technisch brillant, nicht so ne typisch Deutsch Wohnzimmerproduktion.
Klasse STory, selten so gelacht !
Glaub, den leih ich mir bald ein zweites Mal

am
Der Film hätte eine großartige Komödie werden können...hätte. Leider schöpfte man das mögliche Potenzial der Ausgangsgeschichte nur sehr klamaukhaft aus.
Hätte man Udo Kier eine echte Hauptrolle als "Mondführer" gegeben und sein schauspielerisches Potential ausgeschöpft, wäre hier wohl deutlich mehr filmische Substanz herausgekommen. Film-/Setdesign und CGI-Effekte sind wirklich gut und heben den Unterhaltungswert - für mich persönlich - gerade noch auf drei Sterne.

am
Eigentlich ein guter Film,manchmal ist er zwar ein bisschen unlogisch aber das macht nichts.Das Thema ist genial aber man hätte es noch ein bisschen aufpeppen könne(Umsetzung war nicht perfekt).Ansonsten ein guter Film.

am
Gewiss keine schauspielerische Hochleistung, aber eine witzige Persiflage mit Seitenhiebe in alle Richtungen, insbesondere gegen die amerikanische Politik. Ich fand es durchaus amusant.

am
Zunächst einmal muss man "Iron Sky" zugute halten, dass er im Grunde ein Fanfilm ist, der sich per "Crowdfunding" finanziert hat. Also durch Spenden von den potentiellen Zuschauern. Die Idee hinter dem Film ist absurd-genial, nimmt sie sich doch der immer wiederkehrenden Mythen rund um die NS-Zeit an. Die Tricks sind ebenfalls erste Sahne. Julia Dietze hat scheinbar nach ihrer "Leistung" in "1 1/2 Ritter" Schauspielunterricht genommen. Sie überzeugt als naives "Nazifräulein". Soweit so gut. Die Geschichte allerdings verschenkt deutlich an Potenzial. Teilweise nimmt sich "Iron Sky" viel zu ernst und kann sich nicht so recht zwischen Komödie und SF-Film entscheiden, benutzt aber dem gegenüber alberne und peinliche Dialoge . Bis es zum finalen Angriff kommt, gibt es zwar einige satirische Verweise und mehr oder minder versteckte Gags, aber im Ganzen ist das viel zu wenig. Somit bleibt "Iron Sky", trotz hervorragender Darsteller und gut gemachten Effekten, in einigen Teilen eher langatmig und bietet wenig Tempo.
Fazit: Eine vielversprechende und frische Kinoidee, die als reiner Fanfilm wirklich gewisses Kultpotenzial besitzt, als Kinoevent aber zu behäbig ist und die hoch gesteckten Erwartungen enttäuscht.

am
So bewundernswert es ist, sowas mal auf anderen Weg zu finanzieren, ein paar Euro mehr ins Drehbuch statt in Effekte hätte Wunder gewirkt. So quietscht, scheppert, wummert und dröhnt nicht nur die Heavy-Metal-Raumfahrttechnik der Nazis (geradezu grandios der Nazi-Kampfstern im Sternmotor - Look), sondern auch die Story holper ganz schön dahin. Kann man sich ansehen, muss man aber nicht.

am
Das schlimmste am Film sind die inhaltsleeren Kritiken. Einfach spitze - wusste gar nicht, dass Monty Phyton inzwischen Exil-Finne ist. Okay, awer echt nix für Popkorn-Schnösel...

am
Herrlich bescheuert, wenn auch kein filmisches Highlight!

Wer das Sacha Baron Cohen Zeugs wie "Borat", "Brüno" oder zuletzt "Der Diktator" mochte, kann hier auch mal nen Blick risikieren.

Wie auch schon einer meiner Vorredner sagte, die Gags sind keine Brüller, aber zaubern doch öfters einmal ein Schmunzeln hervor.

Knappe 3 Sterne für dieses durchgeknalle Crowdfunding Projekt!

PS: Ein zweiter Teil mit dem Namen "Iron Sky 2: The Coming Race" ist für 2016 geplant. - Werde ich mir vermutlich auch wieder ansehen, sobald dieser im TV läuft, wie auch vor kurzem der erste Teil!

am
Ziemlich abgefahrene Komödie, die im Gegensatz zu so vielem Mainstream-Kram mal mit einer wirklich originellen Idee aufwarten kann: Die Nazis haben auf dem Mond überlebt und versuchen nun, mit ihrer Dampf- und Eisen-Raumfahrt die Erde zurück zu erobern. Dabei werden dann so ziemlich alle Nazi- und US-Politik-Klischees abgefrühstückt, die es so gibt, aber durchaus in gelungener und witziger Art. Dass Udo Kier und Götz Otto echte Vorzeige-Nazis sind, muss wohl nicht erwähnt werden. Und Julia Dietze kommt wirklich sexy rüber. Kurzer und knackiger Fast-schon-Indie-Film, der trotzdem nicht auf gute Spezialeffekte verzichten muss. Well done!

am
Abgedrehtes Szenario, dass mit etwas Phantasie mehr hergegeben hätte.War aber auch so recht originell und handwerklich ordentlich gemacht.Durchaus unterhaltsam ohne Anspruch.

am
Ich hasse lange blabla-Kritiken aber sorry Leute hier gehts nicht kürzer,

weil selten das Ding - überwiegend deutsche Schauspieler, wie üblich miserabel, stolpern durch eine echt witzige, originelle Handlung und gute Computeranimation. Schön und gleichzeitig Katastrophe dass sie öfter ziemlich ungeschickt Pausen machten aber das hebt das Ganze vom Hollywood-Einerlei ab und gibt dem Film ne Art holprigen, ungewöhnlichen Charme.

Na ja, einige hätten ihre unpässlichen Zitterstimmchen halt von Profis synchronisieren lassen sollen, das hätte wohl geholfen.. Ausser Udo Kier natürlich, der spricht immerhin sympatisch ränländisch :-)

Köstlich zutreffend und selten auch die vielen offenbar nicht aus Hollywood stammenden Statements zur US-Politik, Beispiel:
'jeder Mr. Präsident der in den ersten 4 Jahren irgendwie einen Krieg hinbekam schaffte es auch in die zweite Amtszeit gewählt zu werden', eine wenigen bekannte Tatsache.
Nebenbei, natürlich denken ALLE Politiker auf dieser Welt täglich nur und AUSSCHLIESSLICH dran die nächsten Amtszeit zu erreichen...

Somit ist der Film gottseidank nix für seichte DVD-Abende, etwas Experimentierfreudigere mit offenen Augen und Ohren sollten ihn aber nicht verpassen.

p.s.
überdurchschnittlich viele platte 1-Stern-Verrisse hier. Das werden wohl die sein die immer noch denken Hitler wäre ein guter Mensch gewesen...

am
Gelungen.

MitAnnäherung an den Film von Charlie Chaplin, der mit einer fetten Portion Satiere und Ironie , die Menschen Aufklären wollte . Dieser Film hat nichts mit dem 3. Reich zu tun oder den Nazis .

,Die tief sinnige Nachricht in dem Film ist interresant . Ob gut oder Böse es sind alle schlecht.

am
"Iron Sky" ist ein recht gelungener Film geworden, der die NAZIS komplett aus Korn nimmt. Die Ideen haben mir super gefallen. Der Streifen ist eine Satire, bei der das lachen im Halse stecken bleibt. Man hat historisch vorbelastete Sätze verwendet, die zum einen nicht wirklich passen, aber die passen leider aufgrund der Satire hinein. Die Effekte sind teilweise unterirdisch und man sieht in einer Szene deutlich, dass New York von einem 3D Modell abgefilmt worden ist, zumindest macht es den Eindruck. Die Schauspieler machen ihre Arbeit solide. Dieses Werk zeigt gut, wie gut gute Propaganda funktioniert und wie dann die Weltanschauung ist. Die Entwicklung der einzelnen Charaktere hat mir gut gefallen.

Ich kann Ihnen "Iron Sky" empfehlen. Er ist mit Vorsicht an das Thema des Nationalsozialismus herangegangen und hat dies auch gut umgesetzt. Mal schauen, wie gut der zweite Teil sein wird.

am
Ich habe herzlich gelacht, ging eigentlich schon bei der Beschreibung los. Auf der DUNKLEN Seite des Mondes? Man könnte vielleicht noch auf der Erdabgewandten Seite eine Kolonie errichten, die man nicht von der Erde sehen kann! Da ist dann aber 2 Wochen Tag (heiß) und 2 Wochen Nacht (kalt). Schaut mal bei Wiki wegen "Mond Rotation", köstliche Theorien.
Habe das Thema sonst als Standard-Angst der Amis vor den Deutschen gesehen, müssen aber andere gedreht haben.

am
Komplett überzogener Film mit einer gehörigen Portion Gesellschaftskritik.
Der Trailer ließ einen Action-Film vermuten, war aber keiner. Positiv: Steam Punk Liebhabern wird zumindest visuell was geboten.

Würde ich ihn empfehlen? Ich glaub nicht...

am
Nazis im Weltall, genauer auf der dunklen Seite des Mondes. Dort hausen sie, seit sich die Elite des dritten Reiches heimlich in Reichsflugscheiben auf den Mond davongemacht haben, um auf das vierte Reich zu warten. Das wäre bestimmt auch noch länger so gegangen, wenn nicht ausgerechnet ein schwarzer US-Austronaut, der in Wirklichkeit nur ein Model ist (zumindest beheuptet er das!), zufällig auf den Helium-3 Tagebau der Nazis stossen würde und gefangengenommen wird (Kollegen und Landefähre werden pulverisiert). Sein Smartphone stösst die Rückinvasion oder zumindest die Möglichkeit dazu an, leider ist der Akku nach kürzester Zeit leer. Um Nachschub zu holen und überhaupt als Vorhut, reisen der mittlerweile weisse Austronaut, der Nachwuchsführer und eine Reichs-Lehrerin zurück zur Erde...
Quatsch satt und viele böse Seitenhiebe, nicht alle so ganz gelungen, unterhalten und erheben zu keiner Zeit den Anspruch der Ernsthaftigkeit. Wohl auch deswegen ernetet der Film bei den "Kritikern" vorwiegend negative Beurteilungen. Ist aber egal, trotzdem anscheuen, ist es allemal wert und vor allem nervt kein Hollywood-Standard-Käse.

am
Zugegeben, als ich mir die Beschreibung durchlas dachte ich mir: was für ein Schrott.
Aber ich bin ja doch neugierig und habe es wirklich geschafft den Film bis zu Ende zu schauen.
Man merkt dem Film das relativ kleine Budget deutlich an und die schauspielerischen Leistungen sind nicht berauschend.
Das große Plus des Filmes sind die vielen satirischen politischen Nackenschläge, mit denen er nur so gespickt ist.
Dafür hat er überraschenderweise 3 Sterne von mir verdient.

am
Der Film war eine absolute Überraschung! Keine Minute gelangweilt, gute Schauspieler. Gelungene Parodie auf USA. Witzige aber sinnvolle Handlungen, keine übertriebenen Effekte. Witzige Inhalte, amüsant und unterhaltsam! Mir hat der Film super Spaß gemacht, der Politik, Regierungen und die Naivität diverser Personen gekonnt parodiert!

am
Hahahaaaaa, habe mich köstlich amüsiert. Allein die Vorstellung, dass die Nazis mit irgendwelcher Vorkriegstechnik vor den Amerikanern dort gelandet sind bringt mich immer wieder zum Lachen

am
Wer mittlerweile über das Nazitum lachen kann,dem sei der Film empfohlen !
Simple persiflage auf scientific space Abenteuer und durchschaubar,ansonsten durchschnittlich deswegen nur 2* !

am
Dieser Film ist wirklich bösartig und trifft definitiv nicht jedermanns Geschmack. Man muss schon auf diesen speziellen Humor stehen. Den Anfang fand ich recht gut und lustig, aber zwischendurch war er etwas langatmig. Ich finde diesen Film nur bedingt empfehlenswert.

am
Grandiose Komödie, tolle Inszenierung, tolle bekannte deutsche Schauspieler, grandiose Film-Technik. Der Humor ist herrlich Schwarz und überdreht und allein die Aufmachung lässt einen schon lachen.

Die Idee ist genial und perfekt umgesetzt.

am
Iron Sky hat für meine Begriffe schon gute Ansätze und für das Budget von ca. 7,5 Millionen Dollar ist er handwerklich wirklich hervorragend gemacht und muss kaum hinter Hollywood-Bluckbustern zurück stehehn. Leider hat mir dann aber in einigen Zügen die Regie-Arbeit, was die Caharaktete und Dialoge betrifft, nicht so sehr gefallen. Zeichnen sich die Macher als Autoren und Produzenten von YouTube-Filmchen wie Star Wreck aus. Meiner Meinung nach nicht ausreichend, um so eine Produktion glaubwürdig auf die Beine zu stellen. Trotz amüsanter Momente, bleibt Vieles im Ansatz stecken. Das Thema hatte zumindest weitaus mehr Potetntial, als hier gezeigt. Trotzdem muss ich meinen Respekt für die Arbeit aussprechen, da es sicherlich kein leichtes Unterfangen ist, solch einen Film mit der Erfahrung von Hobbykeller-Visionären auf die Leinwand zu bringen.

am
Manchmal witzig, aber selten wirklich eine neue Idee und meist ziemlich trashig. IRON SKY macht als Film noch das Beste aus so einer schwach(sinnigen) Geschichte. Darsteller und Tricktechnik sind dafür wirklich ordentlich. 2,70 Adolf-Sterne auf der dunklen Seite des Mondes und in den dunklen Ecken vom Weißen Haus.

am
Obwohl hier als Kriegsfilm deklariert, finde ich in eher als Parodie auf das 3. Reich ähnlich "Der grosse Diktator" mit Charlie Chaplin.
Herrlich schräger Film. Sehr unterhaltsam mit vielen witzigen Ideen.
Bedient sämtliche Nazi Klischees - einfach nur witzig!
Ich hab mich köstlich amüsiert !
Echt sehenswert !

am
Die Finanzierung, die Produktionsländer u.s.w... Ist ein tolles Ergebnis und sogar das Drehbuch ist besser als so viele Hollywooderzeugnisse, aber es ist leider nicht die Vollendung. Am Outfit gibts nix zu meckern ( gute Effekte & gute Kostüme & gute Deko ). Die Witze schmieren einen nicht weg aber zaubern nen schmunzeln und lächeln ins Gesicht. Hab Ihn nu da vierte mal gesehen und auf Blue-Ray isser immer noch sehenswert. Es fehlt nur leider Kick der einem zum Kult macht.

am
Coole Scheisse! Total abgefahren und definitiv nicht politisch korrekt ha ha ha

Gut, der Film hat auch ein paar Schwächen, aber macht wirklich Spaß und kriegt von mir die Höchstpunktzahl!

am
Ein Schmarrn, wie es grausamer nicht geht. Ich begreife nicht, daß dass 1 Cent für die Produktion dieses Films ausgegeben worden ist.
Dieser Film sollte eine Parodie sein, aber mehr als billigster Klamauk ist es nicht. Reiner Trash!

am
Einige werden in hassen, die anderen werden zweifeln .. und ein Rest findet in nur lachend Geil.
Zum Glück sind von den eingesetzten 7,5 Mio. € nur 8 Mio. € eingespielt. Denn die Parodie zwischen gesinnten patriotischen Amerikanern und aalglatt schwarz maskieren Science-Fiction Nazi im jetzigen Jahre 2012, eingepackt in kreativen detailreichen Masken und Special-Effekten, der überzeugenden darstellerischen Leistungen "einiger" Hauptdarstellern (zb. Udo Kier) und versetzt mit einen i-Tüpfelchen, einer heißen Blondine, ist dem Film gerade so sein Einspielergebnis wert (und sollte auch nicht mehr werden!). Denn nur mit der Parodie des Tabus dieser Zeitepoche.

Der jetzige deutsche Trailer verspricht dem Publikum genau jenes.

Ungeachtet sind die ersten Trailer, die schon ein Jahr zuvor produziert worden, entstanden aus schlechten Ballerspielen (Apps), Comic´s und Fanartikeln mit einem leicht befangenem Gefühl anzusehen (Trailer 2, 3 und 4, Eng). Denn die Produzenten haben genau in das Tabu gestochen. (übrigens tolles Werbemanagement ..)

am
Was der Film in den ersten 20 Minuten an Witz, guten Ideen und netter Optik aufbaut, hält leider keine weiten 20 Minuten und ab da ist nur noch unter Durchschnitt.

am
Iron Sky ist ein Fantasievoller Film den man sich einmal anschauen kann. Der Film ist für jemanden schön der auf so filme steht mit Raumschiffen usw.

am
Die gute Ausgangsidee wurde in den Promo-Videos bereits komplett ausgereizt und erweist sich als nicht tragfähig genug für einen ganzen Spielfilm. Der Versuch mit zynischen politischen Spitzen eine weitere Humor-Ebene zu schaffen geht nur gelegentlich auf.

Nur bedingt sehenswert.

am
absoluter nicht sehenswert dieses Machwerk, gequält komisch, Idee gut,aber manhätte man mehr daraus machen können.

am
Leider sehr enttäuschend und langweilig. Kommt nicht in die Gänge. Schade. Hatte mir mehr erhofft. Grundidee genial, Ausführung mangelhaft.

am
ich sag`s doch immer wieder . 98 % aller deutschen filme und produktionen sind absoluter shit . einfach nur müll .

am
Selten eine Film gesehen der so absolut NICHT komisch war!!! Schade, da hätte man was draus machen können!!!

am
Trailer in Youtube -> cool
kompletter Film auf BluRay -> oh Gott Grauenhaft
war einfach nicht genug Story vorhanden für einen ganzen Film.
Eigentlich wollte ich ab der 10 Minute ausschalten, hab mich
gezwungen den ganzen Film anzuschauen, ich glaub ich hab mich
einfach nur selbst bestraft.

am
Auf diesen Film kann man absolut verzichten. Hirnlose Story.
Reicht vielleicht für's Kinderfernsehen.

am
Iron Sky nicht wieder. Nach 20 Minuten war ich restlos bedient und hab den Fernseher ausgeschalten. Schade um´s Geld.

am
Wirklich schon lange nichts schlechteres gesehen.
Wer hat nur diesen Film finanziert.
Wenn auch mit wenig Geld finanziert, aber da war ja jeder Cent zuviel.

am
Kryptofaschistischer Weltraumschrott
Auf kaum einen Film hatten so viele hingefiebert wie auf "Iron Sky". Doch die Nazi-Weltraum-Klamotte ist langweilig, platt und mutlos.

am
Ich habe schon viel Scheisse gesehen aber dieser film schlägt alles. Noch nie was schlechteres gesehen. Müll hoch drei.

am
Der Film fängt eigentlich ganz gut an. Aber dass man so viel realitätsfremden Müll auf einen Haufen zeigen kann, hätte ich nicht gedacht. Ich habe mich von Minute zu Minute mehr geärgert wie man so etwas ansehen kann. Leider gibt es keine Negativbewertung. Daumen ganz weit runter!

am
Schrott.
Wer nichts gegen platten, subtilen oder intelligenten Humor hat, findet - nichts davon.
Wer auf einen Weltraumabenteuer gewartet hat, langweilt sich zu Tode.
Wer Schauspieler, die ihre Texte roboterhaft aufsagen sehen möchte, wird allerdings fündig.
Mannmannmann, was für ein Müll.
Vielleicht wurde es nach 30 Minuten ja besser, aber da war der Kasten schon aus.

am
Na das war jetzt aber Riesen-Müll. Aufgrund der positiven Kritiken habe ich mich verleiten lassen aber das war ein Fehler. Die Story wäre ja noch ok aber die Umsetzung. Leistung der Schauspieler ist erbärmlich und die Texte erst. Kann nur abraten, dann doch lieber Sucher Punch.

am
Unglaublicher Müll.... leider ganz gute HD Aufnahmen aber ganz ohne Drehbuch und Sinn gehts halt nicht. Shade, dabei hätte man die Szenen besser verwerten können.... Fazit: Finger Weg !

am
Die Handlung...völliger Unsinn. Die Darsteller meist recht hölzern. Noch nicht mal als Slapstick annehmbar. Das einzig gute war die Bildqualität der Blu Ray.

am
Gute Unterhaltung darf auch mal Anspruch vermissen lassen (bei Action-Streifen vielleich sogar hilfreich), aber Iron Sky ist kaum zu beschreiben, so ein Schund ist mir selten untergekommen.

am
Effekte OK was das minimale Budget betrifft, die Handlung / Geschichte / Film an sich ist grauenvoll. Natürlich gibt´s hier und da mal einen Lacher, reicht aber nicht aus...

am
Der Film bietet zwar Spannung, Unterhaltung und äußerst interessante Anspielungen (die US-Präsidentin sieht aus wie Sarah Palin, Dr.Richter wie Albert Einstein, Wagner erinnert an Hitlers Bewunderung für Richard Wagner) aber die Story ist "komplett an den Haaren herbeigezogen" und ein ganz, ganz böser Schwachfug!

Der Film basiert auf einem Buch. Was hat denn die Autorin davor konsumiert?

am
Also, Kostüme, Kulissen und Ausstattung einfach genial! Aber die unglaublich dämliche Synchronisation und das dümmliche Agieren der Darsteller ist so nervig, dass ich nach etwa 20 min aufgegeben habe. Diesen Quatsch kann man sich schenken.

am
Ich hatte mich sehr auf den Film gefreut. Aus meiner Sicht ist er "unguckbar". Abbruch des Versuchs nach 20 min und ab zurück. Schade, die Thematik hätte mehr hergegeben. Das war alles zu lächerlich, obwohl ich ein ausgesprochener Fan leichter Kost bin.

am
DER GRÖSSTE SCHWACHSINN DER JE PRODUZIERT WURDE - HIER WERDEN NUR BILLIGE KLISCHEES BEDIENT, NICHT MAL GESCHICHTLICH IST MAN HIER AUF DER HÖHE!!!

am
Eine gute Idee, leider grauenhaft umgesetzt. Die schauspielerische Leistung tendiert gegen Null (ungewollt), einziger Lichtblick und die einzigen sehr spärlichen Lacher während des Films bekommt Sarah Palin's Präsidentenrolle. Udo Kier und Götz Otto sind einfach nur ungewollt Hölzern unterwegs.

Schade drum, wer hier auf ein Ähnliches Feuerwerk wie beim offensichtlichen Vorbild "Mars Attacks" gehofft hat wird leider schwer enttäuscht.

Die Effekte sind zum Teil überraschend gut, leider ist wohl etwas zu viel Budget in diesen Posten gesteckt worden.

Ein Film mit viel Potential das leider komplett verschenkt wurde, in dieser Form nicht zu ertragen.

am
Grausam schlecht. Die Idee, dass die Nazis auf der dunklen Seite des Mondes überlebt haben ist ja ganz witzig. Aber der komplette Film ist total überzogen und spätestens nach der Hälfte des Films nervt es nur noch. Bin total enttäuscht. Teilweise sind die Sequenzen lieblos aneinander gestückelt. Low Budget und Mitarbeit der Fans sind ja prima, aber dann sollte der Film auch eine gewisse Logik in der Handlung haben.

am
MÜLL!!! Der Trailer verspricht viel und ich hab mich super auf den Film gefreut aber sowas... nee !!! wegschauen !!!

am
Ich habe selten so einen peinlichen und schlechten Trailer gesehen! Fremdschämen pur! Gibt es keine anderen Themen über die man Filme drehen kann?

am
Keine Ahnung wie der Film im Durchschnitt zu 3 Sternen kommt. Aber das ist einer der größte Schwachsinns-Filmen den man auf DVD leihen kann. Für einen schönen DVD-Abend absolut nicht empfehlenswert. Kurzbeschreibung: wenig ansprechende Blödel-Parodie auf die Nazis und die Vereinigten Staaten.

am
Naja,dachte das ist bestimmt ein toller Film !
Ojeee,was hatte ich mir da angetan!
Meiner Meinung ist der Film nicht der Hit,hätte mehr erwartet.

am
Ultragrauenhaft! Ich drücke bei Blödelfilmen wirklich beide Augen zu und hab dann meinen Spass, auch wenn nur 2-3 Gags zünden. Aber Iron Sky liegt einem wie Blei im Magen den ganzen Film über. Unerträglich sinnfreie Dialoge und Handlungen! Aus der witzigen Filmidee hätte man was machen können. So lautet mein Tipp: Ton abschalten. Dann gehts. Besser aber gar nicht erst ausleihen!!!

am
außer grauenvoll gibts zu diesem Film nichts zu sagen.
soll lustig wirken, ist aber total niveaubefreit, zeitverschwendung.

am
Bis auf ein paar anfängliche Lacher am Anfang, hat der Film nichts zu bieten. Die Story macht neugierig... die Erwartung wird aber in keinster Weise erfüllt.

am
Einfach nur schlecht.Diesen Film braucht kein Mensch.Keine Ahnung wie der Film im Durchschnitt zu 3 Sternen kommt. Aber das ist einer der größte Schwachsinns-Filmen den man auf DVD leihen kann. Für einen schönen DVD-Abend absolut nicht empfehlenswert. Kurzbeschreibung: wenig ansprechende Blödel-Parodie auf die Nazis und die Vereinigten Staaten.
Iron Sky: 2,9 von 5 Sternen bei 1003 Bewertungen und 74 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Iron Sky aus dem Jahr 2012 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Kriegsfilm mit Julia Dietze von Timo Vuorensola. Film-Material © Splendid Film.
Iron Sky; 12; 12.10.2012; 2,9; 1003; 0 Minuten; Julia Dietze, Götz Otto, Udo Kier, Andrew Buchanan, Tero Kaukomaa, Ramin Yazdani; Kriegsfilm, Science-Fiction;